Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?

CMD - Sandorini Feuchtigkeitsmaske

Erstellt von:

Besucher

am:

Samstag, 02. April 2005 12:06 Uhr

Link:

CMD

Produktinformation:

Inhalt: 50 ml, Preis: € 8,75

Beschreibung:

Die Sandorini-Reihe baut auf dem Fruchtfleisch- bzw. Kernöl der Sanddornbeere auf. Dem werden besonders pflegende Eigenschaften zugesprochen, viel Vitamin C und andere gute Stoffe, die letztendlich besonders gut zur Pflege von trockener und rissiger Haut geeignet sind und auch vor vorzeitiger Hautalterung schützen sollen. Alle Produkte (ja, ich hab sie fast alle ;-) duften wunderbar fruchtig. Am meisten assoziiere ich Orangen damit.

Den Preis halte ich durchaus für angemessen, denn es handelt sich um ein hochwertiges und ergiebiges Naturprodukt. Aus den 50 ml erhalte ich persönlich mindestens zehn Anwendungen und wer kann bei einem Pro-Maske-Preis von unter einem Euro schon nein sagen ;-)

Man soll die Maske messerrückendick auftragen, ca. zwanzig Minuten einwirken lassen und anschließend entweder mit einem feuchten Kosmetiktuch abnehmen oder mit lauwarmem Wasser abspülen. Danach soll die Haut sichtbar erholt und schöner aussehen.

Ich trage meist eine Menge ganz nach Gefühl auf, nicht so dünn, dass sie sofort einzieht (das tut sie nämlich), aber auch nicht soviel, dass am Ende noch eine dicke Schicht übrig bleibt. Die gelblich-orangefarbene Maske ist von der Konsistenz her eher wie eine Pflegecreme, die sich angenehm im Gesicht verteilen lässt. Da nichts weiter auf der Packung steht, verzichte ich auch darauf, Augen- und Mundpartie auszusparen. Empfindliche Personen sollten das nur mit großer Vorsicht tun bzw. besser bleiben lassen. Ich habe keine Probleme, die Maske bleibt bei mir, wo sie hingehört – es brennt zumindest an den Augen nichts. An den Lippen verspürte ich einmal kurzzeitig leider ein leichtes Brennen, allerdings hatte zu diesem Zeitpunkt dort wunde Stellen.

Die besagten zwanzig Minuten dehne ich oft zu einer halben Stunde und mehr aus und nutze die Zeit gleich für eine Haarkur oder Ähnliches. Dick eingepackt liege ich einfach faul auf dem Sofa – meine Art, die Prozedur zu genießen. Während der Einwirkzeit fühlt man sich im Prinzip gepflegt, es spannt und brennt nichts und die Maske trocknet auch nicht zu einer rissigen Spachtelmasse zusammen. Somit kann man sie durchaus länger einwirken lassen, es ist ja auch nichts Schädliches drin, was dagegen sprechen würde.

Nach der Ruhezeit ist die Masse fast vollständig eingezogen, hier und da sind noch Streifen zu sehen, insgesamt liegt ein Film auf der Haut. Dieser fühlt sich aber nicht unangenehm an. Was mir gar nicht gefällt, ist die Sache mit dem Kosmetiktuch. Ich habe nur so einfache trockene Tücher, die ich mit Wasser anfeuchte, doch so richtig abnehmen lässt sich das Ganze so nicht. Ich verreibe die Reste meist mit etwas lauwarmem Wasser und trockne das Gesicht vorsichtig mit einem Handtuch. Dadurch brauche ich auch keine weitere Pflege im Anschluss. Spült man sie richtig ab, kann es durchaus sein, dass noch Creme von Nöten ist, das kann ich aber nicht beurteilen.

Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Die Haut wirkt prall gefüttert und belebt, frisch eben. Nach einem langen Tag in Heizungsluft gerade richtig. Man macht quasi einen richtig ausgeschlafenen Eindruck danach. Die wunden Stellen an der Lippe waren überraschenderweise nicht weiter gereizt, kleinere Rötungen im Gesicht (ich weiß, ich soll nicht pulen) verschwinden. Kleinere Trockenheitsfältchen um die Augen sind ebenso eine Weile nicht mehr sichtbar, doch wie gesagt – Anwendung an den Augen bitte mit Vorsicht!

Im Sommer habe ich sie nicht probiert, für die kalte Jahreszeit kann ich diese Maske jedoch sehr empfehlen, insbesondere für Wüstenhäutchen und andere arme Dinger, die ständig Kälte oder trockener Luft ausgesetzt sind. Jeden Tag würde ich sie nicht anwenden, das wäre trotz eher trockener Haut zumindest bei mir zuviel des Guten. Mir reicht einmal die Woche, doch das ist alles Geschmackssache.

Fazit:

Ein wunderbares Produkt für alle, die Masken lieben oder noch lieben lernen. Chemiefrei, zahlbar und sogar günstiger als manche Chemiebombe, absolut pflegend, toll riechend, mit einer minimalen Ausnahme äußerst verträglich – volle Punktzahl und mit bestem Gewissen meine Empfehlung!

Meine Bewertung:

10

INCI:

Wasser, Cetylalkohol, Cetylglucosid, Avocadin, hydrolysiertes Weizenprotein, Beerenwachs, Sanddornfruchtfleischöl kbA, Aloe Vera, Kaliumsorbat, Vitamin E, Phytinsäure, äth.Öle, Alkohol.

Hinterlasse einen Kommentar

0 Kommentare

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2016

Sie wollen Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann wenden Sie sich bitte an unseren Vermarkter:

Die Werbeflächen auf unseren Seite werden von der Ströer Digital Media GmbH vermarktet. Aktuelle Informationen sowie eine Online Preisliste stehen Ihnen unter folgendem Link zur Verfügung: http://stroeerdigitalmedia.de/

Ströer Digital Media GmbH
Stresemannstraße 29
22769 Hamburg
Tel: 040 / 46 85 67 -100
Fax: 040 / 46 85 67-939

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.