Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?

Rapunzel of Sweden - Haarverlängerung

Erstellt von:

BJ-Verwaltung

am:

Donnerstag, 11. Juli 2013 19:17 Uhr

Produktinformation:

Inhalt: , Detail: , Preis:

Beschreibung:

****Advertorial****

[B]Haarverlängerung[/B]

Hallo Beauties,
viele Frauen träumen von schönen langen Haaren. So werden die angesagten Frisurentrends mittlerweile durch das vielfältige Angebot von Haarverlängerungen und Haarverdichtungen bestimmt. Auch viele Stars sind von den vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten der Haarverlängerungen (Extensions) begeistert. Unter anderem verlängern Stars wie Shakira, Christina Aguilera oder Jennifer Lopez ihre Haarpracht.

Haarverlängerung ist aber natürlich auch ein Thema für Ottilie Normalverbraucherin. In meinem Freundeskreis gibt es viele, die sich schon öfters überlegt haben, ihre Haare künstlich zu verlängern. Die meisten sind aber doch unschlüssig, zumal man ja auch erst einmal die für sich passende Methode rausfinden muss. Da ich schon oft als vermeintliche „Expertin“ befragt wurde, habe ich mich im Laufe der Zeit intensiv mit dem Thema beschäftigt und vielen meiner Freundinnen gute Tipps geben können. Ich selbst habe es zwar noch nicht ausprobiert, dennoch möchte ich eine vielleicht etwas ungewöhnlichere Art von Testbericht zum Thema abgeben. Dieser Bericht soll als Hilfe angesehen werden und Euch zur Entscheidungsfindung etwas unterstützen.

Haarverlängerungen dienen zur Verlängerung des Haupthaares oder auch zu dessen Verdichtung. Einzige Voraussetzung hierfür ist mindestens 8-10 cm langes, nicht zu feines oder geschädigtes Eigenhaar. Für eine Haarverlängerung werden Naturhaar sowie künstliche Haare verwendet. Die Naturhaare kommen in der Regel aus Indien, China und Russland.
Am besten geeignet ist jedoch unbehandeltes, europäisches Schnitthaar. Da dieses jedoch nur in geringer Menge und Qualität verfügbar ist, wird häufig Haar aus Indien verwendet, das dem europäischen Haar farblich angepasst wird. Indisches Haar kommt dem europäischem Haar in seiner Beschaffenheit am nächsten.
Da das chinesische Echthaar sehr oft dick und stark ist, wird es meistens für Haarteile und Perücken verwendet.

Russisches Haar ähnelt sehr dem indischen Haar und ist nur sehr schwer zu bekommen, da die Frauen ihre Haarpracht nur selten verkaufen.
Grundsätzlich können die vielen verschiedenen Methoden zur Haarverlängerung in zwei Gruppen unterteilt werden - in die warme und kalte Methode.

Unter Hinzuziehung von Wärme und Hitze wird bei der warmen Methode das Eigenhaar mit den einzuarbeitenden Haarsträhnen verbunden. Meistens wird hierbei Keratin als Klebstoff verwendet. Mit alkoholähnlichen Flüssigkeiten können diese Klebestellen wieder gelöst werden.
Bei der kalten Methode werden Haarsträhnen mittels Metall- oder Kunststoffhülsen mechanisch mit dem Eigenhaar verbunden. Diese Verbindungen können sehr schnell hergestellt werden und halten auch recht gut. Die Hülsen lassen sich meistens einfach lösen und bei dieser Anwendung verbleiben auch keine Kleberückstände im Haar.
[b]Clip Extensions[/b]
Mit der Clip-in Extensions lassen sich die Haare sehr schnell verlängern. Sie werden einfach im Haar festgeklemmt.
[b]Skin Weft[/b]
Die auf einem feinen PU-Band genähten Haare werden mittels Klebestreifen ( Tapes ) am Kopf befestigt. Diese Methode eignet sich gut für Anwender, die lichtes oder dünnes Deckhaar haben, da die Tapes am Oberkopf bei richtiger Anwendung nicht sichtbar sind.
[b]Tressen[/b]
Diese ähneln den Skin Wefts, besitzen jedoch einen maschinentressierten Rand, der etwas dicker ist als bei den Skin Wefts. Wer einfach mehr Volumen in sein Haar bringen möchte kann mit diesem Verfahren gute Ergebnisse erzielen. Sollte der Einbau nicht so ideal verlaufen, sind sie jedoch bei etwas lichtem Deckhaar leichter zu erkennen.
[b]Weaving[/b]
Hierbei werden Echthaartressen dauerhaft am Eigenhaar befestigt. Ein eng an der Kopfhaut geflochtener Zopf dient hier meistens als Basis um daran die Tressen mit einem speziellen Garn anzunähen. Dies passiert dann je nach Eigenhaarfülle in mehreren Partien untereinander.
Die Haltbarkeit einer Haarverlängerung variiert sehr stark und ist abhängig von der verwendeten Methode, der Qualität des eingearbeiteten Haares und dem Haarwuchs der Trägerin oder des Trägers. Somit lässt sich auch keine genaue Haltbarkeit vorhersagen.
Neben der Länge und der Qualität einer Haarverlängerung ist der Preis auch davon abhängig ob man die Extensions selber herstellt oder sie bei einem dafür ausgebildeten Friseur anfertigen lässt.
Im Internet gibt es einige Shops, die alles zu Haarverlängerungen anbieten.
Einer davon ist der Online- Shop [url]http://www.rapunzelofsweden.de/[/url]


Eure Alexandra

Fazit:

Ob sich jemand für eine Haarverlängerung entscheidet und mit welcher Methode er diese verwirklichen möchte, muss jeder für sich selber entscheiden.

Meine Bewertung:

7

Hinterlasse einen Kommentar

0 Kommentare

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2016

Sie wollen Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann wenden Sie sich bitte an unseren Vermarkter:

Die Werbeflächen auf unseren Seite werden von der Ströer Digital Media GmbH vermarktet. Aktuelle Informationen sowie eine Online Preisliste stehen Ihnen unter folgendem Link zur Verfügung: http://stroeerdigitalmedia.de/

Ströer Digital Media GmbH
Stresemannstraße 29
22769 Hamburg
Tel: 040 / 46 85 67 -100
Fax: 040 / 46 85 67-939

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.