Mit Facebook anmelden Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?

Facebook

Trendletter

Dr. Erno Laszlo – Der Mann mit der Uhr

30. November -0001
 Clocken, Clocking, Splashen – fast jeder, der sich ernsthaft mit Kosmetik beschäftigt, hört früher oder später diese Begriffe. Und fragt sich, welcher Sekte man da auf der Spur ist.
Weit gefehlt: Der ungarischer Dermatologe Dr. Erno Laszlo, Vater dieser Begrifflichkeiten, hat einfach ein wunderbares Ritual, ein effektives Hautbestimmungssystem und edle Kosmetik geschaffen.  Er war ein Pionier bei der Anwendung von Wissenschaft im Bereich der Kosmetik. Er entwickelte einzigartige Formeln auf pflanzlicher Basis, die der Haut helfen, sich von abgestorbenen Zellen zu befreien, ihre Kollagen-Produktion zu stimulieren, Oxidationsprozesse zu verringern und ihren Feuchtigkeitshaushalt zu regulieren. Und das alles mit Wasser als Partner.

1927 gründete er sein erstes Institut in Budapest. Mit seinem internationalen Ruf folgte 1939 in New York „The Erno Laszlo Institute“ mit einer Praxis, die für ihre berühmten und schönen Patientinnen bekannt wurde.

Erno Laszlo biete heute umfassende Produktpalette, die von Make-up, Gesichts- bis Körperpflege reicht.


Das Clocking


Mittels einer Uhr teilte Dr. Laszlo die Haut seiner Kundinnen in Zeitzonen ein. Jeder Hauttyp steht dabei für eine bestimmte Uhrzeit. 12 Uhr steht für die normale und Mischhaut, Hauttypen vor 12 Uhr sind eher trocken und nach-12-Uhr-Typen haben eher ölige Haut.
Clocken (also das Hautbild bestimmen) lassen kann man sich von einer spezialisierten Laszlo-Kosmetikerin.

Der genau Zeitplan teilt sich wie folgt auf:

 Alle Hauttypen vor 12 Uhr sind im Minus.

Ihnen fehlt Feuchtigkeit und Fett und damit der Schutz vor Irritationen und vorzeitiger Alterung.
Sie bildet oft Schüppchen und wirkt fahl, trocken und stumpf. Es zeigen sich im Winter häufig Spannungsgefühle.
Sie braucht die Stimulierung durch eine gründliche, aber sanfte Reinigung, um sich effizienter zu regenerieren. Sie braucht eine intensive Feuchtigkeitspflege.

Je früher die Uhrzeit, desto trockener ist die Haut.

  • 8:30 Uhr – extrem trockene Haut
    Das Hautbild ist stumpf, rau, gerötet oder schuppig. Es kann zu Spannungsgefühlen, Trockenheitslinien und Fältchen kommen.
  • 10:30 Uhr – trockene Haut
    Die Haut spannt und schuppt im Winter und zeigt bei ungenügendem Schutz schnell Fältchen.
  • 11:30 Uhr – leicht trocken
    Die Haut hat in feuchtwarmer Umgebung bzw. nachmittags eine Tendenz zu öliger Mittelpartie, seltener Pickeln.


 Alle Hauttypen um 12 Uhr (o’clock) sind ausgewogen.
Sie gelten als normale oder Mischhaut.
Die Haut hat einen ausgeglichenen Feuchtigkeitshaushalt, entwickelt jedoch häufig 4 - 6 Stunden nach der Reinigung eine ölige Mittelpartie. Es besteht eine Anlage zu Mitessern auf der Nase, gelegentlich auch zur Pickelbildung.
Die Pflege sollte hauptsächlich beschützend und vorbeugend wirken.



 Alle Hauttypen nach 12 Uhr sind im Plus
.
Sie produzieren zuviel Öl. Die T-Zone glänzt und die Haut tendiert durch eine zu starke Talgproduktion zu Unreinheiten.
Sie benötigt eine regulierende, Sebum kontrollierende und entzündungshemmende Pflege.

Je später die Uhrzeit, desto öliger ist die Haut.

  • 01:00 Uhr – leicht ölig
    Drei Stunden nach der Reinigung bildet sich eine ölige Mittelpartie, es besteht eine Neigung zu Unreinheiten und kann zu Pickelschüben kommen.
  • 02:00 Uhr – ölig
    Zwei Stunden nach der Reinigung wirkt das Hautbild ölig, häufig entstehen durch Pickelschübe Unreinheiten im ganzen Gesicht.
  • 03:00 Uhr – extrem ölig
    Bereits eine Stunde nach der Reinigung glänzt die Haut übermäßig. Es kommt zu einer permanenten Pickelbildung mit Entzündungen und Unreinheiten.


Die Splash-Technik


 Dieser von Dr. Laszlo ausgedachte Waschvorgang nutzt die Kraft des Wassers, um die Haut zu klären, zu durchfeuchten, zu festigen und zu vitalisieren. Jeder Splash (Splash bedeutet Wasserspritzer) reinigt die Haut und schenkt ihr ein perfektes Gleichgewicht.

Inzwischen haben viele naturverbundene Kosmetikunternehmen dieses Reinigungsritual entdeckt, so basiert z. B. Christine Kaufmanns Waschritual auf dem Splashen.

Splashen ist eine Erweiterung des üblichen Einseifens und Abwaschens: Man füllt das Waschbecken halbvoll mit heißem Wasser (8:30-Typen nehmen nur warmes Wasser).
Nun schöpft man mit der hohlen Hand Wasser und spritzt es sich ins Gesicht. In der hohlen Hand mischt man sein Reinigungsmittel mit etwas Wasser und massiert es auf die noch feuchte Haut. Immer wieder spritzt man frisches Wasser hinzu und schäumt die Reinigung weiter auf.
Das Splashen (Wasser aufnehmen und ins Gesicht spritzen) wiederholt man insgesamt 20 mal.

Danach lässt man das Wasser ab und splasht seine Haut noch zehn mal mit fließend heißem (bzw. warmen) Wasser. Das Gesicht danach nur trockentupfen, nicht rubbeln.

Das Ritual wird morgens und abends wiederholt.

Diese Technik soll die Haut nicht nur tief und gründlich reinigen, sondern den Feuchtigkeitsgehalt der Haut wieder auffüllen. Schadstoffe sollen regelrecht ausgespült und die Kapillargefäße trainiert und gestärkt werden. Dr. Laszlo verspricht weiterhin eine Stimulanz der Kollagenbildung, sowie eine gepolsterte, geschmeidige Haut.
Mit dem ersten Splashvorgang wird die Wirksamkeit der Seife maximiert, während der Abschluss sanft Unreinheiten und abgestorbene Hautzellen entfernt und die Durchfeuchtung als auch die Aufnahmefähigkeit für Wirkstoffe fördert.


Das Splashen macht großen Spaß, es bereitet sowohl auf den Tag, als auch auf die Nacht vor. Wer einmal damit angefangen hat, wird sich sein Gesicht nicht mehr anders reinigen wollen. Auch wenn hinterher das Bad unter Wasser steht.



Links
http://www.ernolaszlo.com


Bücher zum Thema


Michaela Merten: Wasser - die Glücksformel für Schönheit und Gesundheit
Taschenbuch, 179 Seiten, € 19,90 [D]
ISBN: 342666979X
Knaur Verlag
Bestellen bei Amazon


Hinterlasse einen Kommentar

0 Kommentare

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2022

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.