Mit Facebook anmelden Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?

Facebook

Trendletter

mina liest: "Naturkosmetik und Parfum selbst gemacht" von Manfred Neuhold

30. November -0001
 Endlich wieder ein Selbstrührerbuch. Lange Zeit war es ja still in diesem Sektor.
mina hat das neue Buch auf Herz und Nieren getestet.
Das Buch fuehrt die Leserin zuerst in die Kulturgeschichte der Kosmetik ein.
Dann gibt es einen kurzen Ueberblick ueber den Aufbau der Haut und warum man sie pflegen sollte.

Da das Buch den Schwerpunkt der Wirkstoffe auf die heimischen Pflanzen legt, werden diese vorgestellt und in einer "Liste" mit kurzgefassten Infos vorgestellt. Leider eignetet sich diese Liste eher weniger zum erkennen und sammeln dieser Kraeuter, da es nur ein Bild zu einem Kraut gibt, was einen nicht den Gesamteindruck zum Kraut vermittelt. Wer wirklich vor hat, die Kraeuter zu sammeln, sollte sich ein seperates Buch anschaffen.
Es ist sogar ein kleines Kapitel ueber den Anbau der Wildpflanzen im eigenen Garten/Balkon vorhanden. Allerdings soll es wohl eher das Interesse anregen, als eine umfassende Abhandlung ueber die Aufzucht jeder einzelnen Pflanze bieten.

Dann werden die Inhaltsstoffe fuer die nachfolgenden Rezepte vorgestellt. Die Philosophie des Buches ist es, komplett auf nicht einheimische Inhaltsstoffe zu verzichten. Deswegen kommen nur: Alkohol, Bienenwachs, Destilliertes Wasser, Bienenhonig, Kaliumsorbat und Benzylalkohol als Konservierungsmittel, Lanolin, Talkum, einheimische Oele, Schweineschmalz, einheimische aetherische Oele als Zutaten zum Einsatz. Auch wird beschrieben, wie man Oelauszuege, waesserige/alkoholische Auszuege und Kraeuteressig herstellt.

Der Rezepteteil umfasst die Herstellung von Cremes, Salben, Reinigungscremes, Peelings, Gesichtswaesser, Badeuntensilien, Seiden und Haarpflege. Die Herstellung einer Cremes wird ausfuehrlich bildlich dokumentiert, so dass es wirklich dausicher ist.

Die Rezepte errinnern mich an Faber, sie sind immer noch dem gleichen Muster gestrickt: 15 g Bienenwachs, 45 g Lanolin anhydrid, 125 ml Oele und 125 ml Wasser. Die Oele und waesserigen Phasen varieren dabei.
Leider ziemlich dumm fuer Leute, die allergisch gegen Bienenwachs oder Lanolin sind und gegen Lanolin sind schon so einige, wie auch ich, allergisch.

Ich sag mal so, wer sich intensiv mit der Selbstruehrerei auseinandersetzt, wird nicht lange bei solchen Rezepten / Zutaten bleiben. Es gibt soo viele interessante Rohstoffe und Herstellungsweisen zu entdecken, da kommen einen die Rezepte aus diesem Buch gaehnend langweilig vor.

Leider wird die Kunst der Seifensiederei in ein Kapitel gequetscht. Es wird zur die Verseifung vorgestellt, allerdings kommt da auch so ein Satz wie "diese Bruehe muss jetzt 5 Stunden lang auf 70 Grad gehalten werden" sowas schreckt den unwissenden Leser doch gleich ab und bei mir hat eine Seife nur maximal 1 Stunde gedauert, dann war sie in der Form am ruhen. Der Autor fand das dem Leser wohl nicht zumutbar und stellte im Folgenden nur noch Rezepte zur Feinverseifung dar.

Im letzten Kapitel wird auf die Herstellung von Parfum und Hydrolaten eingegangen. Es wird eine Apperatur beschrieben, in der man Hydrolate destillieren kann, auch Enfleurage und Mazeration wird beschrieben. Allerdings gibt es nur wenige Duftkompositionen, besser gesagt 3.


Ingesamt versucht das Buch moeglichst alle Bereiche der Kosmetik abzudecken, bietet aber nur meiner Meinung nach langweilige Rezepte. Fuer SelbstruehrerInnen, die moeglichst vieles aus heimischen und naturbelassenen Rohstoffen herstellen moechte, mag das ein interessanter Ansatz sein. Fuer Einsteiger bietet es eine Einfuehrung ohne gleich hunderttausend Zutaten zu kaufen :-D.



Manfred Neuhold: Naturkosmetik und Parfum selbst gemacht
Gebunden, 144 Seiten, € 15,80 [D]
ISBN: 3702011196
Stocker Verlag
Bestellen bei Amazon

Hinterlasse einen Kommentar

0 Kommentare

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Normannenstraße 1-2
10367 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2022

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.