Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 1 von 418 123112151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40
  1. #1
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    17.07.2004
    Beiträge
    132

    Ausrufezeichen Der große Henna/PHF Thread

    Hallo!
    Ich habe hier ja schon öfters gelesen dass sich hier viele die Haare färben, teils Henna, teils Chemie.
    Mich würde mal eure erfahrung interessieren, besonders von denen die schon beides probiert haben:
    Werden die Haare mit Henna wirklich schöner und gesunder? Greifen Chemiefarben eurer Erfahrung her die Haare wirklich mehr an, bzw. macht chemie die Haare kaputter als Henna?
    Ich habe den Oberkopf hellblond, blond und aschig gesträhnt, die untere Partie dunkel gefärbt. Ich merke schon dass die farbe meine Haare nicht so kaputt macht wie das blondieren auf dem Oberkopf, aber da ich meine Haare jetzt wachsen lassen möchte überlege ich auf Henna (gibts das überhaupt in blond?) umzusteigen, wenns hilft dass die Haare nicht so kaputt gehen.
    Aber es schreckt mich schon ab das wenns nicht gut wird ihc nicht mit Chemie drüber gehen kann...

    Mich interessiert eure Erfahrung! BITTE BERICHTEN!!
    LG, Betty

  2. #2
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Meine Haare werden mit Chemie gefärbt.

    Meine Hennaerfahrung ist ziemlich lange her und war nicht so dolle. Einige hier sind aber sehr begeistert davon. Pflanzenhaarfarben halten bei mir nicht sehr lange. Ich weiß aber von einer Freundin, daß das bei ihr anders ist.

    Deshalb Chemie! Ich habe eine gute Friseurin, die Haare und Kopfhaut jedesmal vor dem Färben auf Schädigungen untersucht und häufig nachfragt, wenn die Farbe einzieht, ob die Kopfhaut brennt oder juckt.

    Es ist schon so wie Du sagst, das Blondieren belastet viel mehr als das Färben und trocknet die Haare ziemlich aus. Ob man da wirklich viel mit Pflege machen kann, weiß ich nicht, weil mein Haar eigentlich keine Probleme macht.

    Generell bin ich aber kein Freund davon, meine Haare selber zu färben. Ich lasse das auschließlich von meiner Friseurin machen. Montag ist es wieder soweit.

  3. #3
    Sienna-Rose
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Siehe meine Ausführungen zu Henna - zu dunkel. Ich glaube Henna wird immer etwas rotstichig. Lass es lieber sein. Bei gesundem, gepflegtem Haar kann Chemie nicht so viel anrichten.

  4. #4
    Poner
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    So schön glänzt es mit Henna Bronze Sante auf Braunem Haar!

    Looki lokki

  5. #5
    Inventar Avatar von janne
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    4.294

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Hallo Bettina,

    "Henna" ist nicht gleich "Pflanzenhaarfarben" (PHF). In denen ist immer weniger oder mehr Henna enthalten, aber auch andere färbende Pflanzen.
    PHF legen sich schützend um die Haare, bei chemischen Färbungen muss man ggf. erst die eigenen Pigmente aggressiv entfernen und die anderen Farbpigmente in das Innere des Haares bringen. Das belastet die Haare, Strähnchen machen oder ganz blondieren ebenfalls.

    Nun ist das nicht so schlimm, denn Haare wachsen immer wieder nach und man kann kaputte Haare durch einfaches Warten auf die neuen Haare wieder vergessen.

    Viel wichtiger ist, zu bedenken, was chemische Haarfarben mit unserem Körper machen. Die Farben können durchaus die Kopfhaut durchdringen. Und hier gilt: je dunkler umso kritischer. Eine Bekannte von mir ist Friseurin und sie kennt das durchaus, dass ihr Urin nach dem Haare-dunkel- Färben auch dunkel bis schwärzlich wird. Ökotest hat eine Menge Fakten dazu zusammengetragen.
    Man sollte wirklich auf die aromatischen Amine (Phenylendiamine z.B.) achten. Wenn diese auf der Verpackung stehen (es muss ein extra Warnhinweis da sein, leider nur bzgl. Allergien) würde ich einen weiten Bogen drum machen. Es gibt wirklich inzwischen gute und grosse Studien, die einen Zusammenhang zwischen diesen Aminen und Blasenkrebs belegen. Bei Frauen, denen die Gebärmutter raus operiert wurde, wurden schwarze Beläge auf der Geb.mutter gefunden.

    Das ist alles nicht lustig. Und deswegen würde ich chemische Farben, die diese Stoffe drin haben, wirklich meiden (eigentlich gehören sie verboten und soweit ich die Untersuchungen des Bundesamtes für Risikobewertung verstanden habe, wird man sich eventuell (!) demnächst an ein Verbot wagen).
    Ich hoffe, man weiss inzwischen hier im Forum, dass ich durchaus nicht zu den übertriebenen Warnern gehöre. Ich bin da wirklich sehr vorsichtig. Bei Phenylendiaminen hört es aber auf bei mir. Wer interessiert ist, kann eine PN von mir bekommen. Ich hab mal alles gesammelt, was ich dazu erfahren konnte - das würde hier den Rahmen sprengen.


    @ Sienna Rose: Henna natur ist 100 % Henna. Für dich wäre eine Mischung mit weniger Henna gut. Hattest du keine Beratung in dem Laden, wo du gekauft hast ? Naturrot ist eben nicht die hellste rote Färbung, sondern die kräftigste.
    Hattest du vorher irgendwelche strapazierende Behandlungen (Dauerwelle, chemische Farben)?, Dann nimmt das Haar auch immer besonders gut an.

    Wirf doch nicht gleich die Flinte ins Korn.
    Janne

  6. #6
    Inventar Avatar von janne
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    4.294

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Wow, weni,
    sag du mir nochmal was von wenig Haare. Vielleicht vorne, aber die auf dem Foo erscheinen voll und schön.
    Klasse einfach!

    J.

  7. #7
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    17.07.2004
    Beiträge
    132

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Guten Abend Janne!

    Mich interessiert das sehr weil ich mit dem Gedanken spiele mir die Haare mit Naturfarben zu färben.
    Ich möchte sie jetzt wirklich wachsen lassen und durch das viele chemische färben komm ich da glaub ich nicht so weit...
    Sie sind jetzt etwas überschulterlang, aber da sei ohnehin sehr fein sind, muss ich eh oft zum nachschneiden, und durch die Strähnchen sind die echt gut strapaziert...
    Von natur aus bin ich (nach Friseuraussage) hellblond, mir ist es aber zu aschig/langweilig.
    Gibt es die Naturfarben auch in hellen Nuancen?
    Weil ich muss da immer direkt an rot oder schwarz denken, von blond habe ihc nie was gehört...
    Und falls ja, auch verschiedene Töne?
    Also kein warmes Goldblond, sondern eher ein kühles Blond?
    Tut mir Leid wenn ich dich immer so mit Fragen löcher, aber Du kennst dich so gut aus

    Danke Danke Danke im Vorraus
    LG, Betty

  8. #8
    Zottel
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Also die Empfehlung keine Hennafarben bzw PHF zu verwenden, weil einem die Farbe verrutscht ist, finde ich persönlich extrem ungeeignet (man soll schließlich vorher ne Probesträhne testen und nicht das Produkt verfluchen, weil man selbst nicht aufgepasst hat sorry: :meinung: ).

    Die eigentlichen Vor- und Nachteile liegen definitiv woanders begraben.

    Vorteile der PHF:
    - gesundes Färben, weil es das Haar schützt und nicht angreift (auch dicker macht)
    - schöne schimmernde Reflexe, wie sie eine Chemiefarbe nie hinkriegen würde.
    - keine schlechten INCIs (wenn keine Pestizide drin sind)
    - keine harten Farben (weil sich der Farbton nie so krass verändert)



    Nachteile:
    - eingeschränkte Farbauswahl (meist rot dabei)
    - es wird nie eine 100% einheitliche Farbe (was ich eher als Vorteil sehe, weils natürlich wirkt)
    - Chemiefarbe hält auf PHF gefärbtem Haar schlecht bis gar nicht mehr
    - die Pampe ist gewöhnungsbedürftig und das Färben dauert......
    - keine Aufhellung möglich


    [ Geändert von Zottel am 08.01.2005 20:49 ]

  9. #9
    - Avatar von Windsbraut
    Registriert seit
    13.08.2004
    Ort
    wayne
    Beiträge
    32.448
    Meine Laune...
    Amused

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    nochn Vorteil: Es macht unendlich viel Spaß! Und ist immer wieder spannend bis zum Schluß

    LG

  10. #10
    Poner
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    @Janne: danke fürs kompli so, und ich geh jetzt Hennan


    Bis später, habe schon lange keinen schönen Kufladen in meinen Haaren gehabt!! Mindestens schon 3 Wochen

  11. #11
    - Avatar von Windsbraut
    Registriert seit
    13.08.2004
    Ort
    wayne
    Beiträge
    32.448
    Meine Laune...
    Amused

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Danach: Fodos! Gell Weni
    Viel Spaß!!!!!
    LG

  12. #12
    Inventar Avatar von Mondstein
    Registriert seit
    25.08.2004
    Ort
    Franken
    Beiträge
    1.718

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Hallo Weni,
    auf dem Bild hast du wirklich ein passables Schöpfchen.
    Die Farbe sieht toll aus. Ich muß mir auch mal wieder PHF ins Haar "matschen"
    Liebe Grüße - Mondstein
    Meine Seifen
    Vivien Keller, Alisa Leube, Julia Merbele: So duftet Glück

  13. #13
    Poner
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Jetzt habe ich mich hier wieder so lange rumgetrieben an Simsam, das ich nicht so schnell für mein Hennan war

    Morgen früh aber wird gehennat!!

    [ Geändert von wenighaar am 09.01.2005 11:35 ]

  14. #14
    Inventar Avatar von simsamred
    Registriert seit
    12.09.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.252

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Schitt hätt ich gewußt das es Fotos gibt
    Ich habe auch noch Packungen auf Vorrat liegen
    auf Vorrat Vieleicht sollte ich mich auch mal wieder
    Henna- Befriedigen
    einen lieben Gruß von simsam
    ********************************
    *new* Homepage *Hof&Tiere*
    http://www.repage1.de/member/simsamred

  15. #15
    Zottel
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Dass ihr euch das Gepansche freiwillig antut - ich hasse dieses Gematsche...

  16. #16
    Aqua
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    janne, seh ich das richtig, dass man dann alles, wo irgendwie "amine" oder so enthalten ist in der inci-bezeichnung, meiden sollte? also z.b. sowas wenn "amino...", "diamino...", oder auch "nitro..." mit dabei ist? und dieses tuoru, tuolu.... (jetzt hab ich die packung schon weggeräumt, mist...)

    demnach würde so reine strähnchenblondierung ja gehen, denn da finde ich sowas nicht. ist zwar nicht so doll für die haare, aber das fänd ich nich so schlimm wie die sache mit den krebserzeugern da.

    och mönsch, dabei färb ich so gern

    ob ich auch mal henna probieren sollte? hat mich bisher eher abgeschreckt, aber versuchen kann mans ja mal ob man auf hennagefärbte haare noch blonde strähnchen machen kann? oder werden die dann grün?

  17. #17
    bella
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Ich bin ein relativer Färbe-Frischling.....

    Früher hab ich ab und an mal mit so was auswaschbarem getönt, fand das Ergebnis aber nie so dolle.....

    Ich bin von Natur her so rotblond........im Laufe der Jahre wurde es immer weniger rot und immer mehr blond.......ich hab immer mal versucht mit Tönungen so ein richtig tolles Rot hinzukriegen - sah immer irgendwie gefärbt aus und irgendwie "synthetisch"....

    Vor ein paar Monaten hab ich mich mal an PHF gewagt.........so reines Henna-Rot da hab ich ein Kindheitstrauma - meine Mama ist ewig so karottig rumgelaufen und ich fand das als Teenie immer total peinlich , also das sollte mir nicht auf den Kopf.

    Irgendwie wäre ich auch gerne brünett auf die Welt gekommen..........also hab ich mir nen Braunton ausgesucht und todesmutig auf den Kopf geklatscht.........das Ergebnis ähnelte einem lang abgestandenem Schwarztee (mit so nem Olivton drin) und war schlichtweg indiskutabel........ . Das schöne ist ja das man ohne Risiken und Nebenwirkungen nach 12 Stunden wieder ran kann.....

    Bin dann zu Logona maronenbraun übergegangen und das Ergebnis ist einfach traumhaft.........die ersten 2 Tage hat es einen leicht orangen Stich, der sich aber auswäscht. Und dann ist es einfach nur die perfekte Farbe........es verstärkt und verdunkelt die Eigenfarbe und vor allem sind die Haare derartig glänzend, daß es fast schon kitschig ist....... .

    Mich haben viele gewarnt und gemeint ich müsse dann laufend mit dem Kuhdung den Ansatz nachbehandeln, aber Pustekuchen - vermutlich sind meine Haare so gesund, daß die Farbe sich runterwäscht, also nix mit Nachfärben. Ob ich den nächsten Färbegang mache oder nicht kann ich frei entscheiden.

    Aber da die Pflegewirkung so toll ist mache ich das doch gerne.

    Der Aufwand ist schon groß, ist bei Chemie aber auch nicht viel einfacher und wenn man es dreimal gemacht hat kommt man mit der Pampe auch super zurecht........

  18. #18
    Inventar Avatar von janne
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    4.294

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Hi Bella, welcome to the club

    @Aqua: das schlimme sind die Phenylendiamine. Bei den anderen Amin-Verbindungen bin ich nicht sicher genug. Da war was mit Dioxin-Bildungs-Gefahr (oder ?)
    Du meinst Toluylendiamin. 2,4 TDA ist verboten, 2,5 TDA ist erlaubt.
    Und dann gibts noch Resorcin, dringt auch in die Haut ein und kann Chromosomen verändernd wirken.

    Strähnchen auf PHF-gefärbtem Haar könnten riskant sein, du hast Recht, kann grün werden oder jeda andere Farbe. Man sollte 15 bis 20 Haarwäschen dazwischen haben. Dann müsste es gehen. Es gibt aber Friseure, die das total ablehnen zu machen. Zuviel Risiko.

    No risk no fun, grün ist doch auch ganz schön ?? Da gibts dann wieder marone, damit bekommt man Grünstich weg. LG Janne

  19. #19
    Aqua
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    ui ....langsam klingts ja spannend...

    kurze frage noch: kann ich auf blond gesträhntem haar (also nicht total hellblond, aber halt heller als mittelblond) so nach ca. 1, 2 monaten warte-bzw. rauswachszeit mit henna...sagen wir mal so ein heller braunton (rotstichig wirds mit henna ja hoffentlich immer ein wenig, wäre gewünscht)...rüber gehen, ohne dass das dann grün-blau oder sonstwas stichig wird? denn um die strähnchen rauswachsen zu lassen, dauerts ja fast ein jahr bei meiner länge...
    von dem resthaar, dass auch irgendwie intensiv-getönt ist, wollen wir mal gar nicht reden, ginge das mit henna - wie gesagt, nicht frisch getönt/färbt, sondern das wächst nun mittlerweile bestimmt schon 4 wochen raus und ich würde auch noch ein weilchen warten damit.

    oder einfach mit henna probieren, so schlimm wirds schon nicht werden?

    chromosomenveränderung und so kram klingt ja nämlich nich so dolle.
    naja und bei uns im dm hab ich schonmal so im augenwinkel diese sante henna-dingens erspäht...

    also, ich bevorzuge schon gesichtspflege ohne parabene und so..
    mein deo ist mir ohne aluminium chlorodingens auch viel lieber
    bei der zahnpasta find ich eine ohne SLS auch angenehmer...

    also da könnt ich doch mal langsam dann das gebiet "haare färben" hinsichtlich incis abklappern nich wahr

    und am ende nippel ich ab, weil ich so gerne junk-food gefuttert hab, nee is klar

    bange machen gilt nicht, finde ich, aber wenn die natürlichere, reizstoffärmere alternative auch gut funktioniert, dann würd ich mich da gerne drauf einlassen.

  20. #20
    Neff
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Hallo Bettina,

    ich habe vor einigen Jahrenernsthaft versucht, auf Pflanzenhaarfarbe umzusteigen und alle möglichen Variationen ausprobiert.

    Es hat für mich persönlich einfach keinen Zweck
    Egal welche Marke, welche Mischung und welche Farbrichtung ich benutzt habe, es war immer ein (mal mehr mal weniger ausgeprägter) Rotstich im Haar und rot steht mir nun mal überhaupt nicht, weil ich ein aschiger Sommertyp bin.

    Ich sehe schon mit dem geringsten Rotstich blaß und krank aus.....

    Deshalb benutze ich die gängigen Chemiefarben und damit klappt es auch ganz gut!

    Jetzt habe ich allerdings die schöne Farbe von unserer Honey gesehen, die mit Walnusschalen färbt und DAS werde ich auf jeden Fall nochmal probieren!

    Grundsätzlich muß ich aber sagen, daß mir der Umgang mit Pflanzenfarben keinen großen Spaß gemacht hat - ich empfand es eher als nervige Sauerei

    Nichtsdestotrotz würde ich sie benutzen, wenn ich die passende Farbe fände!

    viele Grüße
    Neff

  21. #21
    Poner
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Nur zur Info: ich habe gerade wieder meinen Turban auf !

    Bronze mit kleinen Löffel schwarz gemischt.

    Die Walnussschalen reizen mich auch sehr, da ich aber noch Bronze im Vorrat hatte, musste ich es erst aufbrauchen.

    Das nächste mal Walnussschalen??? Sollen wir eine Sammelbestellung machen??

  22. #22
    Experte Avatar von Merlin
    Registriert seit
    26.03.2004
    Ort
    Baden-Baden
    Beiträge
    530
    Meine Laune...
    Daring

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Oh, der Walnussschalenverkauf wird in den nächsten Wochen wohl ziemlich in die Höhe schnellen ...


    Liebe Grüße,
    Merlin

  23. #23
    Inventar Avatar von Karina
    Registriert seit
    18.08.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.896

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Abgesehen von Henna... Gibt es bei Benutzung von PHF eigentlich immer einen Rotstich ?Sorry, bin absoluter Neuling auf dem Gebiet PHF, aber vielleicht nehme ich ja mal irgendwann meinen ganzen Mut zusammen...
    LG Karina

  24. #24
    Inventar Avatar von janne
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    4.294

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    @ Karina

    schau mal hier

    Ich beantrage eine eigene Seite für PHF

    Gerade wenn parallel andauernd die gleichen Fragen gestellt werden. Das gabs jetzt schon des Öfteren. Liegt in der Natur der Sache, aber mir hängt schon die Zunge raus.

    CLAUDIA - HILFE

    Oder sollte ich doch endlich einen Fachartikel einstellen ? Dann kann ich immer schreiben "schau mal hier"
    Wobei ich aber denke, das Thema PHF ist so komplex, dass man in einem Fachartikel gar nicht alles erfassen kann. Es werden immer wieder ganz individuelle neue Fragen auftauchen.

    Bufffff

  25. #25

  26. #26
    die mit dem Rotstift Avatar von Tira-Misu
    Registriert seit
    22.12.2004
    Ort
    Lesley´s Buchladen
    Beiträge
    4.432

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Also ich habe nur gute Erfahrungen mit Henna gemacht, wenn man den Geruch mag, sich genug Zeit zum Haarfärben nehmen kann und experimentier freudig ist. Ich benutze Henna "Gold" von Türken an der Ecke. Die Packung kostet keine 3 € und reicht bei mir für 2-3 Anwendungen. Sie ergibt einen schönen warmen Schimmer, wobei ich es mit meinen feinen Haaren vielleicht leichter habe, da sie die Farbe gut annehmen. Nach 1,5-2 h entsteht dann allmählich ein gold-kupfer Ton. Ich finde meine Haare sind nach den Färben kräftiger. Leider riechen sie bei bis zu 2-3 Haarwäschen nach dem Färben noch nach Henna, trotz intensiven Spülen. Bei chemischen Färben stört mich der beißende Geruch und vor allem hatte ich jedesmal ein leichtes Jucken auf der Kopfhaut; vom erhöhten (Blasen-)Krebsrisiko mal ganz zu schweigen.
    VlG, Tira-Misu

  27. #27
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    hallo tira-misu,

    gerade bei henna würd eich auf bioqualität zurückgreifen. die 2-3 € unterschied wären es mir schon wert

    ich kopier mal was von janne dazu rein:

    Jemand sagte was von Pestiziden: Logona Henna kommt aus kontrolliert biologischem Anbau (Sekem-Farm in Ägypten), Sante nur teilweise, ist aber rückstandskontrolliert.

    Das ist sehr wichtig, denn Henna ist ein Gifte-Sammler. D.h., ein Pestizid belasteter Boden kann durch Henna-Anbau wieder sauber werden. Die Hennapflanzen müsste man aber dann als Sondermüll entsorgen.
    Genau das geschieht in den Hauptanbaugebieten (Türkei und Indien) aber nicht. Deshalb bin ich bei Henna wirklich dafür, Logona oder Sante zu nehmen.

    NOCH FRAGEN *GG*

  28. #28
    Experte Avatar von Lexi
    Registriert seit
    14.03.2004
    Beiträge
    623

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Also meine Erfahrungen mit Henna sind leider auch nicht so dolle. Habe diesen langweiligen braun-blonden Haarton und habe lange mit Henna dunkler gefärbt. Nach dem ersten mal hatte ich auch diesen schon beschriebenen grünstich aber nachdem ich dann immerwieder darüber gefärbt habe gings. Aber mein Problem war das meine Haare immer dunkler wurden. Ich wollte eigendlich ein sattes braun, war aber schwarz! Also habe ich beschlossen alles rauswachsen zu lassen mit dem Ergebnis dass ich wieder diesen grünstich hatte. Ja und dann habe ich diesen großen Fehler gemacht und bin mit chemie drüber... . Man sagt ja das wäre ok wenn die letzte Henna-Färberei schon länger her ist aber so wars bei mir nicht ich wurde super-grün.
    Liebe Grüße
    Lexi

  29. #29
    Sienna-Rose
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Leider scheint mich hier kein Mensch zu verstehen, ich gebe nicht per se Henna die Schuld an meinem Unglück. Ich finde nur, dass eine fachliche Beratung in einem Frisörsalon besser ist als Hennaversuche daheim und, dass sich chemische Schäden in der Regel besser behandeln lassen, als Henna Schäden und ich finde die Hennafarben selten schön, sie haben etwas ökomäßiges an sich, sorry. Einen richtig schönen Blondton bekommt man auf keinen Fall hin .

    Ich hab meine Haare vorher noch nie gefärbt und sie waren absolut gesund, wie gesagt mir wurde von der Verkäuferin zu Naturrot geraten.Klar hätte ich mich besser informieren können, aber ich werde so wichtige Entscheidungen demnächst in geschulte Hände geben.
    Der wichtigeste Punkt für Chemie und gegen Henna ist für mich : einmal Henna, immer Henna

  30. #30
    Zottel
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Aber auch das wiederum ist ein bekanntes Problem... sowohl, dass man blonde Haare nicht zu stark abdunkels soll, weils sonst grün wird, ebenso wie die Tatsache, dass Chemiefarben danach nicht mehr greifen. Auch wenn das vielleicht jetzt nicht besonders nett klingt aber: wer lesen kann ist klar im Vorteil!!! Steht sowohl im Beipackzettel der PHF als auch auf dutzenden von Internetseiten, aber offensichtlich wollen es manche doch nicht anders...

    Wenn man mit PHF nicht die gewünschte Farbe erreichen kann, dann muss man es eben von vornerherein bleiben lassen. Ich lasse ja auch keine Chemiefarbe 5h einwirken (bei der auf der Packung steht Einwirkzeit 30min) und beschwere mich hinterher, dass mir die Kopfhaut in Streifen von der Birne fällt.

    Tut mir echt leid, dass ich so penetrant für PHF in die Presche springe, aber ich finds ehrlich gesagt enorm albern von schlechten Erfahrungen zu sprechen, wenn man etwas schlicht und ergreifend falsch angewendet hat. Und dann macht es auch wenig Spaß jemanden mit Ratschlägen zu unterstützen.


  31. #31
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Sienna-Rose schrieb:
    ...und ich finde die Hennafarben selten schön, sie haben etwas ökomäßiges an sich, sorry.
    Ich verstehe nicht ganz, wieso du dann überhaupt mit Henna gefärbt hast

    [ Geändert von Marla am 27.01.2005 20:50 ]

  32. #32
    Sienna-Rose
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Also ich hab mit meinem Hilfegesuch hier ja echt was losgetreten und verstehe nicht, warum ihr euch so angegriffen fühlt.Wie gesagt ich wollte mein Haar nur ganz leicht beleben und hab es wenuiger als die Hälfte drin gelassen und wurde schlecht beraten, klar ist das meine Schuld, aber ich denke eben, dass die Wahrscheinlichkeit beim Friseur weniger gering ist.
    Und wenn beim Friseur etwas passiert, hat er mehr möglichkeiten daran etwas zu ändern, sehr ihr das tatsächlich anders. Ich bin sehr dankbar für eure öl und Zitronentipps, aber es hat nix gebracht, hätte ich das selbe Problem mit Chemie könnte mir ein Fachmann jetzt helfen.Ihr seid ehrlich alle Beautyjunkies und kennt euch richtig gut aus, aber manche müssen sich wissen eben erst aneignen.Ich habe den Beipackzettel sehr wohl gelesen und bin sehr glücklich, dass ich mich nicht daran gehalten hab. Aus Fehlern lernt man und ich rate halt von Henna ab und ihr nicht, freie Meinung.Warum man dann gleich so fies wird, versteh ich nicht.

  33. #33
    Sienna-Rose
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Tja, das frage ich mich auch. Weil ich halt blöd war. Ich dachte das Ergebnis fällt bei mir kaum auf.Darf man in diesem Forum eigentlich keine Fehler machen??? Hier haben User teilweise länger Erfahrung mit Henna als ich alt bin.

  34. #34
    Zottel
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Warum sich hier viele angegriffen fühlen (tun sie das wirklich?? hhmm) ? Weil du dich beschwerst, dir würde hier keiner helfen wollen, obwohl hier viele zum 198. Mal dasselbe wiederholt haben, was schon in zig anderen threads drin steht (was du dir auch hättest vor deiner Färbeaktion mal reinpfeifen können) um dir zu helfen.

    Freie Meinungsäußerung: aber hallo!!!! an der Schlange stell ich mich als 1. an. Nur wage ich zu bezweifeln, dass die jemand hören möchte, wenn sie sooo subjektiv ist.

    So .... und jetzt geh ich Schoki essen

  35. #35
    - Avatar von Windsbraut
    Registriert seit
    13.08.2004
    Ort
    wayne
    Beiträge
    32.448
    Meine Laune...
    Amused

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Ja, Fehler können passieren, ganz klar. Und Erfahrungen macht man sicherlich nur dadurch
    Sieh es mal so, in vielen vielen Jahren kannst Du Freunden und (Enkel)kindern eine lustige Anekdote erzählen..... "Was mir mal mit Henna passiert ist..." Sicher jetzt ist es alles andere als witzig, aber das wird wieder besser...
    Und wenn Du mit Chemie am Haar "Mist" gebaut hätteste, dann wäre vllt. die Farbe wieder zu "retten" gewesen, aber ob die Struktur Deiner Haare da drauf besonders glücklich reagiert hätte, wage ich auch zu bezweifeln. Besser ne zeitlang eine falsche Farbe, als die ganze Haarstruktur am A.. oder?
    Wobei ich Henna nicht genommen hätte, wenns mir zu Ökkomäßig erschienen wäre, und nur weil ne Verkäuferin mir Naturrot empfiehlt obwohl ich keine roten Haare will Aber egal, es ist nun mal passiert und Du bist fürs nächste Mal gewappnet.
    LG

  36. #36
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    19.03.2003
    Beiträge
    195

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Hi Sienna-Rose,

    sagen wir mal du hast hellblonde Haare, denen du nur einen ganz leichten Rotstich verpassen willst. Du gehst in einen Drogeriemarkt, die Verkäuferin empfiehlt dir einen knallroten Farbton du verwendest ihn und was passiert? Du hast eine knallrote Farbe, die auch ein Friseur nur mit äußerst haarschädigenden Methoden wieder rausbekommt. Würdest du dann auch alle Chemiefarben verteufeln?

    Es gibt übrigens mittlerweile einige Friseure die mit Pflanzenfarben arbeiten. Eine lange Liste findest du bei www.culumnatura.at , da sind auch viele Adressen in Deutschland dabei.

    Tolle Bilder was für Farben man mit PHF erzielen kann, kann man da sehen www.bio-hair.ch . Tolle telefonische Beratung bei der Bestellung gibt es bei www.haarmonie.at .

    Zu deinem Problem: Willst das Rot wegbekommen oder soll das Rot heller werden. Letzeres wird nicht gehen. Das Rot abschwächen schon. Dazu kann man eine Mischung aus verschiedenen Pflanzen ohne Henna nehmen. Möglich sind da z.B. Kaffee, Walnuß, Indigo, Waid. Die Mischung sollte möglichst einen grünstich haben - Farbenlehre, das ist die Komplementärfarbe zu rot.

    Bei Haarmonie wirst du gut beraten, die Lieferung nach Deutschland ist zwar relativ teuer, aber die kennen sich wirklich aus.

    Übrigens glaube ich durchaus, daß sich das Henna nach einiger Zeit deutlich abschwächen wird, war ja deine erste Färbung.

    Generell denke ich - aus jahrelanger eigener Erfahrung - man kann mit Pflanzenfarben tolle Ergebnisse hinbekommen. Aber es erfordert etwas Erfahrung und Auseinandersetzung mit dem Thema. Da fährt man dann auch oft mit eigenen Mischungen besser als mit Fertigmischungen.

    Der Glanz ist wirklich unübertroffen.

    LG
    Lucrezia



    [ Geändert von Lucrezia am 09.01.2005 22:44 ]

  37. #37
    Poner
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    @Sienna: Schau mal hier in diesen Informativen LINK, dort bekommst Du ganz viele Informationen von jemand anderem. Diese Frau der diese Seite gehört hatte schon Haarlängen bis ca. 1,30 m. Sie hat alle Ihre Erfahrungen dort zusammengefasst. Sie ist von Natur aus Blond.

    Es ist keiner hier der hier beleidigt ist oder mit Dir zanken möchte. Es kommt auch ein bischen darauf an, wie Du uns zu diesem Thema anschreibst.
    Und unsere Reaktion entsteht aus dem was Du schreibst.
    Lass uns lieber einen Weg finden, wie wir gemeinsam mit Dir und Deinen Haarerfahrungen weitermachen!!

    Hast Du eine Diggi?? Ich würde Dich echt gerne mal sehen, mit Deinem Popo langem Haar


    Eins ist Gewiss!! Auch wenn Dich das im moment ärgert, Deine nicht ganz gelungene Farbe ist gesund, eine Chemie Farbe vom Friseur (nur eine einzige!) ist schädlich für Dein Haar!!!
    Öko hin, Öko her....und noch eine Chemiefarbe drüber um die Farbe in die gewünschte Richtung zu bekommen, könnte schon ein "Aus" für die Haarstruktur bedeuten!

    Henna intensiviert ihre Farbpigmente erst richtig, durch das mehrmalige anwenden in kurzen Abständen und längere Einwirkzeit.

    Was ich gar nicht einordnen kann, ist wieso werden rötliche Farbtöne als Öko abgetan??
    Womit verbindest Du das?? Das rot mit dem Öko?






  38. #38
    - Avatar von Windsbraut
    Registriert seit
    13.08.2004
    Ort
    wayne
    Beiträge
    32.448
    Meine Laune...
    Amused

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    wenighaar schrieb:
    Was ich gar nicht einordnen kann, ist wieso werden rötliche Farbtöne als Öko abgetan??
    Womit verbindest Du das?? Das rot mit dem Öko?
    Weni, ich glaub, ich weiß, was Siena damit meint. Es gab mal so ne Zeit da haben sich Öko-Müsli-SelberstrickPulli-LilaLatzhosenfrauen (war vor meiner Zeit bitte nicht hauen *ggg*) mit Henna öklogisch und politischKorrekt die Haare in knallorange eingehennat. Das hatte wirklich sowas mit 70erJahre Lehrerinne zu tun. Kann das jetzt nicht genauer beschreiben, ist so ein Gefühl, aber wahrscheinlich auch wieder nur ein Klischee. :meinung:

    LG
    ähm: ist jetzt nicht so negativ gemeint, wie es sich vllt liest

  39. #39
    Sienna-Rose
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    Nein, nein ich hab doch von Natur aus rötliche Haare und kein Blond, das hab ich doch nie geschrieben. Leider hab ich keine Digi, aber ich hatt einen link dazu in dem von mir angefangenem Thread. Wir kommen wohl nicht zusammen, tut mir leid, wenn euch meine Art zu formulieren nicht gefällt. Mit öko meinte ich einfach, das ich diesen bestimmten rot tun immer bei ökos sehe, ich mags lieber natürlich.Auf keinen Fall gothicmäßig oder Milva. Aber egal , das ist ja alles Geschmacksache.Das einzige, was ich sagen wollte war, dass ich Chemie wegen der Schadensbegrenzung bevorzuge und weil sich Friseure damit besser auskennen. Und ich glaube nicht, das einmal chemie die Haarstrucktur sofort zerstört. Aber das weiß ich nicht, allerdings kenne ich sehr viele mit schönen, gefärbten Haaren.Ich wurde früher sehr oft gefragt, ob meine Haare mit Henna gemacht wurden, da mein natürlicher Rotton etwas weniger wurde und ich viele natürliche braune und blonde Strähnchen hatte, dachte ich einfach die Haare etwas natürlich zu beleben. ich hatte nie vor meine Haarfarbe richtig zu verändern. Klar ist es meine schuld , wenn ich auf die Verkäuferin höre. Ist ja auch egal, schade, dass wir uns gleich so streiten, komme mir richtig unerwünscht vor.Wenigestens hab ich euch ein Thema zum Pro Henna Club geliefert

  40. #40
    Poner
    Besucher

    Re: Henna oder Chemie? Eure Meinung!

    @Sienna:Du bist doch nicht unerwünscht, sonst würden wir uns doch gar nicht so angestrengt mit Dir befassen!!


    Es kommt halt nur schon mal drauf an wie man sich ausdrückt und manchmal bekommt man Dinge einfach nicht so rüber

    Hier werden nur Denkanstöße geboten, wenn Du Friseur und Chemie vorziehst, dann tue das!

    Wir sind Gespannt und freuen uns auf eine wieder Glückliche Sienna

    @windi:ahso

    [ Geändert von wenighaar am 09.01.2005 22:35 ]

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.