Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 2 von 90 ErsteErste 1234122252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 80
  1. #41
    Hüterin des Sam Avatar von Haruka
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    Rocklinghausen
    Beiträge
    10.376

    Re: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    @Black: Wieviele Silicea nimmst du am Tag??

  2. #42
    Fortgeschritten Avatar von Zaza
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    403

    Re: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Ich hab grad was zu Schüsslersalzen gelesen. Die sind ja eigentlich dazu da, gegen Mangelerscheinungen vorzugehen. Ist es dann unbedenklich, die einfach so einzunehmen? Oder kommts da auch auf die Dosierung an?
    I´m a loser, baby, so why don´t you kill me?

  3. #43
    Hüterin des Sam Avatar von Haruka
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    Rocklinghausen
    Beiträge
    10.376

    Re: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Schüsslersalze sind absolut unbedenklich , davon kannst du nicht zuviel nehmen

  4. #44
    black
    Besucher

    Re: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Haruka schrieb:
    @Black: Wieviele Silicea nimmst du am Tag??
    Von den Schüssler-Tablettchen nehme ich so 3 - 4 pro Tag.

  5. #45
    Zouzou
    Besucher

    Re: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Also ich muss gegen Kropfbildung für die Schilddrüse hochdosierte Jodtabletten nehmen. Trotz Jodmangel hatte ich jedoch kein schnelles Haarwachstum, eher im Gegenteil, ich habe feine blonde Haare, die langsam wachsen. Seit der Einnahme der Tabletten (jetzt schon 4 Jahre) hat sich aber auch nichts verbessert oder verschlechtert. Ich glaube, dass die Menschen mit dem schnellen Haarwachstum einfach eine genetische Disposition dafür haben, kann mich aber auch irren. Ihr habt mich aber angefixt: Ich werde mal mit der Einnahme von Biotin und Silicea beginnen

  6. #46
    Fortgeschritten Avatar von Zaza
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    403

    Re: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Ja, angefixt bin ich auch. Ich überlege schon, ob ichs heute noch zur Apo schaffe. Aber skeptisch bin ich auch immer noch. Ich habe mich einmal auf Tabletten eingelassen. Das waren Bierhefetabletten. Dat ging aber voll in die Hose... Naja, muss ich etwas mutiger sein.
    I´m a loser, baby, so why don´t you kill me?

  7. #47
    Gesperrt Avatar von Feng-Shui
    Registriert seit
    20.10.2005
    Beiträge
    1.714

    Re: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Also wenn ich manchmal die Listen der Amis lese was die so alles einwerfen jeden Tag.

    Allerdings muss ich sagen das ich schon manchmal gerne neue ergänzungen probieren würde.
    So Lachsölkapseln,Q10 u.s.w. sollen ja auch priema für das Haarwachstum sein.

    Leider bekomme ich Kapseln und riesentabletten einfach nicht runter (mir blieb mal eine im Hals stecken und seither ist fertisch damit).

    Deshalb muss ich mich auf ergänzungen beschränken welche ich trinken kann oder die auf der Zunge zergehen

    Kindervitamine mag ich besonders gern, die von Abtei, weil wenn Kinder die essen dürfen dann sind die mehr als sicher würde ich sagen wegen überdosierung u.s.w.

    Die Schüssler Silicea Tabletten werde ich mir dann auch mal zusätzlich besorgen wenn die gut zum lutschen gehen und dann mal testen so mindestens ein halbes Jahr, weil vorher sieht man vielleicht erfolge bei den Fingernägeln, doch die ersten Erfolge bei den Haaren lassen erfahrungsgemäss etwas länger auf sich warten.


    Werde dann wieder berichten.

    VG von Feng-Shui

  8. #48
    BJ-Einsteiger Avatar von Beba62
    Registriert seit
    18.10.2005
    Ort
    Schwabenländle
    Beiträge
    96

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Hallo
    Habe gerade was über Süßgras gelesen . Soll gut sein für dauerhaften kräftigen Haarwuchs. Kennt das jemand ?
    Gruß Beba

    1aMii(Dauerwelle)

    An mein Haar lasse ich nur Wasser und NK

  9. #49
    JoJo92
    Besucher

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Ich nehme jeden Tag 10 mg Biotin, Kieselerde + 10 Vitamine & Haar Aktiv Kapseln ( u.a. Zink, Gelatine, Vitamin B-Komplex, Biotin (nochmal *gg*) ).

  10. #50
    Fortgeschritten Avatar von AmLiebstenRot
    Registriert seit
    18.03.2006
    Ort
    im Süden
    Beiträge
    471

    *auch was sagen kann*

    Hi,

    letzten Herbst habe ich mir ein Haut&Haar-Präparat besorgt, Silica-ok heißt es, ist aber ein englisches, das es in D. wahrscheinlich nicht gibt. Ein paar Wochen später habe ich gemerkt, dass mir weniger Haare ausgefallen sind - allerdings hatte ich mir etwa dann auch die Haare ein Stück schneiden lassen, kann also nicht ganz genau sagen, inwieweit es am Schneiden liegt, dass die Haare im Duschsieb nach weniger ausschauen.

    Ein paar Wochen später wurde mir noch was klar: ich habe mitten im Haar bei ungefähr 15 cm Länge eine Stufe zu mehr Dichte (die sich mit der Zeit natürlich immer weiter nach unten verschiebt) - das entspricht ziemlich genau dem Zeitraum, seit dem ich wieder die Pille nehme.

    Gruß,
    A.
    Geändert von AmLiebstenRot (11.04.2006 um 15:39 Uhr)

  11. #51
    Inventar Avatar von uupsi
    Registriert seit
    20.09.2004
    Beiträge
    2.076

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    ähm, also sind deine haare dichter, seit du die pille wieder nimmst oder umgekehrt? *blödfrag*

    ich hab mir letztens seit längerer zeit mal wieder den beipackzettel meiner pille durchgelesen und festgestellt, dass da unter nebenwirkungen u.a. haarausfall aufgezeichnet ist.... *argh* mir schwant da ein zusammenhang...
    aber ich nehme die jetzt schon gut 3 jahre und komme ansonsten bestens mir ihr zurecht.... *seufz* naja, aber ich werde meine fa da wohl bei nächster gelegenheit mal drauf ansprechen...

    lg, uupsi

  12. #52
    Nimue
    Besucher

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Ich stelle die Frage mal hier, weil ich mir überlege, ob ich wieder Egänzungsmittel nehmen soll.

    Mir fällt es schon ziemlich schwer, herauszufinden ob mein haarausfall normal ist, weil es durch die länge immernach soooo schrecklich viel aussieht. Ich habe auch nicht das gefühl, dass ich weniger Haare habe, laut Messung ist sich das auch ziemlich gleichgeblieben. Aber ich habe das Gefühl, dass die Haare mit der Wurzel ausfallen, weil am Haarende manchmal so ein richtiger Weisser Knubbel da ist, und manchmal nicht (Haarbruch ist es nicht, weil man sieht, dass es ausgefallen ist, bloss ohne Knubbel) Ich frage mich auch, weil ich mich ziemlich mies ernähre im Moment. Andererseits habe ich mich nie Sonderlichgut ernährt und hatte immer recht gesunde Haare und vor allem sehr feste Nägel, welche nie brechen oder splittern...

  13. #53
    Möchtegern-Französin Avatar von Eostara
    Registriert seit
    24.09.2005
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    2.713
    Meine Laune...
    Happy

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Hi,

    ich nehme täglich drei Bierhefe+Kieselerde Tabletten und eine Zink-Tablette.
    Wenn die B+K Tabletten alle sind, aber wieder ganz normal zwei Kieselerde Kapseln plus die Zink-Tablette. Das mit der Bierhefe funktioniert nämlich auch nicht besser.
    Ansonsten probiere ich jetzt noch das Silicea Gel von Hübner aus, aber mehr wg. meinen Verdauungsproblemen.

    LG,
    Greta

  14. #54
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    01.03.2005
    Beiträge
    310

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    @Nimue: Nur weil etwas bisher immer gut gegangen ist, bedeutet das nicht, dass es auch so bleiben muss. Genau wie der Körper Allergien entwickeln kann, kann es sein, dass er irgendwann mit einer ungesunden Ernährung nicht mehr klar kommt.

    Ich ernähre mich seit etwa einem dreiviertel Jahr sehr gesund und habe das auch deutlich an meinen Haaren gemerkt. Wobei da einiges zusammen kommt, wie Umstellung auf sehr milde Shampoos, keine Silikone mehr, kein Färben, nette Kuren. Da kann ich nicht wirklich sagen, woher die gesunden Haare nun genau kommen.

    Seit ein paar Wochen nehme ich die Kieselerde von Abtei, bin mal gespannt, ob ich eine Verbesserung bemerke. Allerdings wüßte ich nicht, wie ich das wissenschaftlich testen sollte, meine Fingernägel sind schon immer sehr kräftig gewesen und wie schnell meine Haare normalerweise wachsen weiß ich nicht. Ansonsten halte ich aber nicht sonderlich viel von Nahrungsergänzung, zumindest nicht im Normalfalle. Wenn man merkt, dass man Mangelerscheinungen hat, dann sollte man die Ernährung umstellen, tut dem ganzen Körper
    ...und manchmal schaue ich in den Spiegel und denke:"Hey, so hässlich bist Du gar nicht!"


    http://tickers.TickerFactory.com/ezt...469/weight.png

  15. #55
    Allwissend Avatar von Geyrahoed
    Registriert seit
    20.02.2006
    Ort
    Witten
    Beiträge
    1.146

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    ich merke es eher an meinen fingernägeln , ich nehm jetzt ca. nen monat keine kieselerde mehr richtig, ich vergess es immer öfter :/ und meine nägel brechen wie hölle , sogar schon beim stiefelanziehen , ich hoffe meine haare nehmen mir das nicht so krumm :/...
    .."Logik ist bloße Komplikation.
    Die Logik ist immer falsch..
    Ihre Ketten töten, wie ein riesiger Tausenfüßler, der die Unabhängigkeit erstickt.." Tristan Tzara

  16. #56
    Forengöttin Avatar von Moonflower
    Registriert seit
    18.03.2006
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    9.630
    Meine Laune...
    Confused

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Hallo,
    also ich überlege auch, ob ich nicht ein Nahrungsergänzungsmittel nehmen soll. Kann mir jemand sagen, wieviel die Einnahme von diesen Silicea Tabletten oder Kapseln so im Monat ungefähr kostet? Welches ist das günstigste Mittel? Hab mal Biotin eingenommen, das war aber ein nicht grad günstig und ich hab es aufgegeben, weil ich keine Wirkung gesehen habe.Bin halt zu ungeduldig.
    Grüße
    Anna
    " LIVE as if you like yourself and it might happen!"

    klick mich

  17. #57
    Experte Avatar von ferjina
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    514

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Zitat Zitat von Anna1983
    Hallo,
    also ich überlege auch, ob ich nicht ein Nahrungsergänzungsmittel nehmen soll. Kann mir jemand sagen, wieviel die Einnahme von diesen Silicea Tabletten oder Kapseln so im Monat ungefähr kostet? Welches ist das günstigste Mittel? Hab mal Biotin eingenommen, das war aber ein nicht grad günstig und ich hab es aufgegeben, weil ich keine Wirkung gesehen habe.Bin halt zu ungeduldig.
    Grüße
    Anna
    Hallo Anna ,

    ich habe Sikapur Liquid bei der Internet-Apotheke medikamente-per-klick.de bestellt, 500 ml für knapp 8 Euro, Versandkostenfrei ab 10 Euro Einkauf. Von diesem Kieselsäuregel soll man 15 ml am Tag nehmen, 1 Flasche reicht also für gut einen Monat.
    Silizium Schüßlersalz Nr. 11 habe ich beim eBay-Anbieter markt-apotheke-neuwied gekauft, 400 Tabl. für 7,50 Euro plus Porto, die 400 reichen für 3 Monate.
    Ist also alles erschwinglich, finde ich, einen Versuch ist's wohl wert.
    Habe selbst auch erst vor ca. 2 Wochen mit der Einnahme begonnen, kann noch nichts sagen zur Wirkung...
    Liebe Grüße, ferjina

  18. #58
    Experte Avatar von ferjina
    Registriert seit
    08.03.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    514

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    @ Anna,

    Blossom00125 hat diesen informativen Link zum Kieselsäuregel im Silicea Balsam thread gepostet:

    http://www.beautyjunkies.de/index.ph...single&ide=103
    Liebe Grüße, ferjina

  19. #59
    Fortgeschritten Avatar von AmLiebstenRot
    Registriert seit
    18.03.2006
    Ort
    im Süden
    Beiträge
    471

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    @uupsi

    Zu deiner Frage wegen der Dichte: überleg dir mal, wie herum es möglich ist. Dann ist es ganz einfach ;)

    Gruß, A.

  20. #60
    goddess
    Besucher

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    wie genau macht sich eisenmangel eigentlich bemerkbar? irgendwelche beschwerden?
    oder wurde das bei euch einfach "zufällig" beim arzt festgestellt?
    Ich kann nur allen (vorallem jüngeren Frauen) raten die Eisenwerte schön häufig überprüfen zu lassen.
    Eisenmangel kann nämlich innerhalb von kurzer Zeit auftreten und zu wirklich schweren Krankheiten wie Anämie führen.
    Ich wünsche das wirklich keinem, denn ich habe es durchgemacht und konnte zur schlimmsten Zeit aus kraftmangel nichtmal mehr laufen.

    die kapseln enthalten:
    thiaminnitrat, calciumpantothenat, cystin, keratin, medizinalhefe, povidon, mikrokristalline cellulose, talkum, hochdisperses siliciumdioxid, magnesiumstearat, gelatine
    Naja ich bin auch auf der Suche nach einem Nahrungsergänzungsmittel das meine Haare aufbaut, damit sie endlich mal richtig lang werden. Ich habe wirklich das Gefühl das sie ab einer bestimmten Länge nurnoch ganz langsam wachsen (meine Nägel wachsen dagegen super schnell...)

    Aber das Gelatine in diesen Sachen enthalten sein kann hätte ich nicht gedacht. Ich denke mal das man als Vegetarier dann schon ganz schön aufpassen muss, oder?

    Dann noch eine Frage zum Biotin. Ich gebe das immer meinem Pferd für das Hufwachstum und es hilft ganz toll. Daher möchte ich es selbst auch mal probieren. Wo kauft ihr das denn? Ich glaube in den USA kann man diese Nahrungsergänzungsmittel wie Biotin sehr billig bekommen. Sind die dann auch genauso gut oder wird dann mit der Dosierung gespart?

    Wow ein Haarwachstum von 15cm und ich hätte meine Wunschlänge in 2 Monaten erreicht. Da aber Jodmangel eigentlich die Stoffwechselprozesse im Körper verlangsamt glaub ich da nicht dran. Ein Jodüberschuss im Wasser wurde da schon plausibler klingen.

  21. #61
    Forengöttin Avatar von Moonflower
    Registriert seit
    18.03.2006
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    9.630
    Meine Laune...
    Confused

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Danke für die Tipps,
    werd jetzt mal bei ebay reinschauen. Scheint ja doch günstiger zu sein als Biotin. Hoffe es wirkt !!! Das wäre echt toll.
    Grüße
    Anna
    " LIVE as if you like yourself and it might happen!"

    klick mich

  22. #62
    Nur der FSV!! Avatar von Lurchi
    Registriert seit
    08.10.2005
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    6.374

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    hm... biotin is doch gar nicht so teuer. beim aldi bekommste 60 tabletten (5mg) für unter 5 euro(glaub sogar für unter 4, da bin ich mir aber nicht 100% sicher), das reicht für 2 monate.
    Dies ist nicht für RTL, ZDF und Premiere,
    ist nicht für die Sponsoren oder die Funktionäre,
    nicht für Medienmogule und Öl-Milliardäre,
    das hier ist für uns, für euch, für alle!



  23. #63
    Inventar Avatar von uupsi
    Registriert seit
    20.09.2004
    Beiträge
    2.076

    AW: *auch was sagen kann*

    Zitat Zitat von AmLiebstenRot
    ich habe mitten im Haar bei ungefähr 15 cm Länge eine Stufe zu mehr Dichte (die sich mit der Zeit natürlich immer weiter nach unten verschiebt) - das entspricht ziemlich genau dem Zeitraum, seit dem ich wieder die Pille nehme.
    naja, für mich ist das nicht wirklich eindeutig, ob die haare jetzt von oben bis zur stufe dichter sind oder von der stufe aus nach unten hin dichter?
    naja, aber tippe mal auf letzteres, also seit du die pille wieder nimmst, sind die haare weniger dicht, ja?!

    lg, uupsi

  24. #64
    goddess
    Besucher

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    hm... biotin is doch gar nicht so teuer. beim aldi bekommste 60 tabletten (5mg) für unter 5 euro(glaub sogar für unter 4, da bin ich mir aber nicht 100% sicher), das reicht für 2 monate.
    WAS???? Das kann ich jetzt nicht glauben. Im Reitsport Fachhandelt wird man ja dermaßen abgezockt! Für meine Stute muss ich da mindestens 10€ im Monat rechnen. Eine 1kg Packung kostet ab 30€... Da hätte ich eher gedacht das des Zeug für Menschen noch viel teurer ist.

  25. #65
    Inventar Avatar von uupsi
    Registriert seit
    20.09.2004
    Beiträge
    2.076

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    mhmmm, vielelicht ist das für pferde höher dosiert?

    dieses typischen biotin-kapseln mit 5mg kriegt man jedenfalls überall für um die 5€ (ca.60kapseln halt).
    okay, abtei etc. sidn teurer, aber die eigenmarken bei dm, rossmann, schlecker und ihr platz führen das auch

    lg, uupsi

  26. #66
    Forengöttin Avatar von Moonflower
    Registriert seit
    18.03.2006
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    9.630
    Meine Laune...
    Confused

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Hallo,
    Hmm, hab mir jetzt das Schüßler Salz bestellt. 400 Tabletten für 7,49 Euro ohne Versandkosten (wegen Ostern) bei einer Internet Apotheke. Bei Schüssler24.de.......Hat jemand Erfahrung mit dieser Apotheke? Hab das jetzt ma auf gut Glück gemacht. Na und das mit den Versandkosten hat mich gereizt.
    Grüße und Frohe Ostern
    Anna
    " LIVE as if you like yourself and it might happen!"

    klick mich

  27. #67
    Forengöttin Avatar von Moonflower
    Registriert seit
    18.03.2006
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    9.630
    Meine Laune...
    Confused

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Huhu,
    hab grad die silicea tabletten bekommen. wie nehmt ihr die ein? lutschen oder mit wasser einnehmen? auf der packung steht nichts genaueres. möcht ja nichts falsch machen.
    grüße
    anna
    " LIVE as if you like yourself and it might happen!"

    klick mich

  28. #68
    Forenkönigin Avatar von Älva
    Registriert seit
    27.09.2005
    Ort
    Elfenheim
    Beiträge
    5.426

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Schüssler Salze musst du langsam unter der Mundschleimhaut zergehen lassen. Am besten vorher keine pfefferminzhaltigen Sachen zu dir nehmen und auch danach mit Essen und Trinken 15-30 Min. warten. Die Salze wirken ja in homöopathischen Dosen.
    Blick ins Licht, dann fallen die Schatten hinter dich.

  29. #69
    Forengöttin Avatar von Moonflower
    Registriert seit
    18.03.2006
    Ort
    zuhause
    Beiträge
    9.630
    Meine Laune...
    Confused

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Uuups,
    danke dass du es gesagt hast Älva.Hätte sonst glatt nach der Einnahme was gegessen
    Grüße
    Anna
    " LIVE as if you like yourself and it might happen!"

    klick mich

  30. #70
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    31.05.2006
    Beiträge
    34

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Kieselerde

  31. #71
    BJ-Einsteiger Avatar von Friska
    Registriert seit
    20.09.2005
    Beiträge
    141

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Hi!

    Zur Zeit nehme ich

    Silicea Balsam bzw. Sikapur
    5mg Biotin (Bio-H-Tin)
    Ferretab Eisenpräparat (vom Arzt)

    Mir fällts zwar nicht auf, aber einige Leute die mich 2-3 Monate nicht gesehen haben meinten das meine Haare sehr schnell wachsen.

    LG
    Friska

  32. #72
    caligirl
    Besucher

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    Ich nehme ein Vitamin-B-Kombipräparat, nicht speziell für die Haare, aber manche B-Vitamine sind auch für Haare empfehlenswert.

    Ich ernähre mich ausgewogen und ich glaube das reicht!

  33. #73
    Inventar Avatar von Shamandalie
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.765

    AW: Nahrungsergänzungsmittel für die Haare?

    ich nehme das schüssler salz nr.11. wie`s aussieht bekommt es meinen haaren sehr gut. hab keinen spliss und es wachsen einige härchen nach...

  34. #74
    rotten to the core Avatar von Stigma
    Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    2.461

    Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Hallo ihr Lieben

    Ich habe mich vergangene Woche mit einigen Nahrungsergänzungspräparaten eingedeckt, die gut für die Haare wirken sollen. Habe Schüßlersalz Silicea, Biotin und Eisen-Tabletten gekauft. Da ich Vegetarier bin, dachte ich, dass das mal langsam an der Zeit wäre (Habe aber eigentlich keine Mangelerscheinungen wie brüchige Nägel o.ä.)

    Jedenfalls hab ich mich dann gestern abend über die Suchfunktion hier noch etwas mehr in das Thema eingelesen und bin dabei auf einen Thread gestoßen, in dem behauptet wurde, man solle solche Pärparate (es ging um Eisen) nur einnehmen, wenn man wirklich einen Mangel habe. Es ging da ebenfalls um eine Vegetarierin, die vorbeugend Eisen-Tabletten schluckte und der daraufhin von ihrer Ärztin geraten worden wäre, das sofort einzustellen, da es eher schädlich sei Eisen einzunehmen, wenn man keinen Eisenmangel hat .

    Bin nun ehrlich gesagt etwas verunsichert. Ich hab schon seit Jahren kein Blutbild mehr machen lassen (Arztphobie ) und weiß deshalb nicht ob ich tatsächlich Eisenmangel habe. Auf den Packungsbeilagen finden sich aber auch keine Hinweise, dass es schädlich wäre die Produkte vorbeugend einzunehmen.

    Bisher dachte ich immer, dass sowas auf keinen Fall schaden kann und dass Stoffe, die der Körper nicht braucht einfach wieder ausgeschieden werden .

    Ich hoffe jemand von euch kennt sich da etwas besser aus als ich

    Verunsicherte Grüße,
    Stigma

  35. #75
    Errols Unbeflügelte Avatar von Sowka
    Registriert seit
    21.01.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    7.280

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Huhu Stigma

    also der Dr. Müller-Wohlfahrt, der unsere Fußball-Nationalmannschaft betreut, hält Eisen und Kupfer für "Problemminerale". In dem Buch "Mensch, beweg Dich!" (gute Idee, eigentlich, denke ich gerad still zu mir ) schreibt er: "ich stehe dem sehr kritisch gegenüber (Eisen unkontrolliert zu nehmen), weil Eisen zu den Metallen gehört, die auch reizen können. Speziell dann, wenn gleichzeitig viel Vitamin C eingenommen wird, entstehen wahre Feuerwerke an freien Radikalen".

    So, nun wieder Sowka : Freie Radikale wiederum stehen ja im Verdacht, im Körper problematische Prozesse zu befördern, Hautalterung, sogar Krebsbildung...

    Und in dem Buch "Prost Mahlzeit" von Udo Pollmer et al heißt es: "Menschen mit erhöhtem Eisenspiegel erkranken eher an Infektionen." Das wird dann ausführlich hergeleitet und dargestellt...

    Am besten ist es wohl, sich über die Versorgungslage im eigenen Körper richtig Aufschluss zu verschaffen (vielleicht suchst Du Dir einen Arzt oder eine Ärztin, vor der Du keine Phobie hast ) und ihn dann entsprechend zu versorgen.

    Normalerweise ist unser Essen und Trinken ja recht bunt; und ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass ich manchmal richtig "Japp" auf irgendetwas bekomme, was dann möglicherweise einen der vom Körper begehrten Stoffe enthält.

    Liebe Grüße
    Sowka
    Geändert von Sowka (28.10.2006 um 15:35 Uhr)
    Der Mensch lebt nur einmal in dieser Welt
    und ist diesem Umstand verpflichtet.
    Ich baute auf Bergen mein luftiges Zelt,
    hab Meere und Küsten gesichtet. - (Fritz Rück)

  36. #76
    Fortgeschritten Avatar von Fleur
    Registriert seit
    17.09.2005
    Beiträge
    320

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Zitat Zitat von Stigma
    Bisher dachte ich immer, dass sowas auf keinen Fall schaden kann und dass Stoffe, die der Körper nicht braucht einfach wieder ausgeschieden werden .
    Also, ich weiß da jetzt nicht genau Bescheid, aber ich habe auch einen Bekannten, der zuviel Eisen im Körper hatte und bei dem das dann erstmal über Blutabnahmen etwas korrigiert wurde. Allerdings lag das bei ihm wohl auch an einer Krankheit, wie das bei einem gesunden Menschen ist, weiß ich nicht.

    Grundsätzlich können aber solche Stoffe durchaus auch mal gefährlich sein, zum Beispiel auch Vitamine. Da gibt es mittlerweile Studien das beispielsweise zuviel Vitamin E auch gefährlich sein kann.

  37. #77
    Forengöttin Avatar von resi
    Registriert seit
    08.05.2006
    Ort
    NRÜ --> bei Hannover
    Beiträge
    6.333

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Von den Eisentabletten kann man auch Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall usw bekommen. Ich würde da echt aufpassen und einen Arzt fragen bevor du die nimmst.
    Aber mit dem Biotin und dem Schüsslersalz kannst du da nicht soviel falsch machen.
    Gruß, Resi *Das Ende vom Kreis*
    Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten tausend Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben. A. de Saint-Exupéry

  38. #78
    Inventar Avatar von Tierney
    Registriert seit
    25.08.2006
    Beiträge
    1.836

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    ^^ Ja das Biotin ist wasserloeslich und ein Zuviel wird ausgeschieden. Eisen lagert sich glaube ich ab bzw. ein Zuviel davon reagiert mit anderen Stoffen. Steht denn in der Beschreibung zu den Tabletten die du gekauft nicht auch drin, dass man es nur bei bekanntem Eisenmangel nehmen soll? Oder zur Vorbeugung von Eisenmangel oder bei bekanntem Mehrbedarf?
    http://i56.tinypic.com/9qv6km.gif

  39. #79
    01189998819991197253 Avatar von Grinsemiez
    Registriert seit
    04.05.2005
    Beiträge
    4.200

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    (pro) vitamin a gehören auch zu den sachen, die man nicht zuviel nehmen darf.

    gibt ja auch glaub so ne "eisenspeicherkrankkeit", deswegen könnt ich mir gut vorstellen, dass ein zuviel nicht so gut ist. lass dir doch einfach mal beim arzt das blut untersuchen und du weißt was nötig ist und was nicht.
    while ( !asleep ) sheep++;

  40. #80
    rotten to the core Avatar von Stigma
    Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    2.461

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Hallo

    Erst mal lieben Dank für die Zuschriften !

    Zitat Zitat von Sowka

    ...weil Eisen zu den Metallen gehört, die auch reizen können. Speziell dann, wenn gleichzeitig viel Vitamin C eingenommen wird, entstehen wahre Feuerwerke an freien Radikalen".
    WAAAAHHHH !!! Mein Mittelchen hier ist Eisen (20mg) + Vitamin C (60mg)

    Zitat Zitat von Sowka

    Am besten ist es wohl, sich über die Versorgungslage im eigenen Körper richtig Aufschluss zu verschaffen (vielleicht suchst Du Dir einen Arzt oder eine Ärztin, vor der Du keine Phobie hast ) und ihn dann entsprechend zu versorgen.
    Ja, klar. Das würde ich prinzipiell ja auch jedem raten. Das Problem ist nur, meine Phobie bezieht sich nicht auf einen bestimmten Arzt, sondern auf alle Weißkittel Was nicht heißen soll, dass ich mich nicht überwinden kann wenn ich wirklich mal krank sein sollte. Aber ehrlich gesagt ist das in den letzten...öhm... 7 Jahren nicht geschehen. Bin an sich eigentlich sehr gesund und hab wie gesagt eigentlich auch keine Mangelerscheinungen. Ich dacht ja nur es könnt net schaden...

    Aber leider sieht es ja ganz danach aus, als hätte die Geschichte in dem erwähnten Thread gestimmt.

    Achja, ich habe die relativ günstigen Tabletten von Franziskus bei Schlecker gekauft. Und nein, da steht überhaupt nichts drauf, dass das irgendwie schädigen könnte. Nur der Hinweis, dass die empfohlene Tagesdosis (1 Tablette) nicht überschritten werden soll.
    Es steht auch nichts drauf, dass man das nur bei akutem Eisenmangel anwenden dürfte.

    Müsste das denn nicht draufstehen wenn es wirklich schädigen könnte? Also ehrlich gesagt find ich das jetzt schon hammerhart. Jetzt hab ich hier ne volle Packung und kann sie quasi wegwerfen?
    Oder wäre es sinnvoll vielleicht nur jeden 2. oder 3. Tag eine Tablette einzunehmen? *Packung.ängstlich.beäug*

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.