Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 80
  1. #41
    Experte
    Registriert seit
    30.06.2007
    Beiträge
    864

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Zitat Zitat von Eneleh Beitrag anzeigen
    Also ein mittlerer Teelöffel (hatte verschiedene zur Auswahl) randvoll mit dem Sundance Sensitiv Sonnenfluid ergibt vier Gramm. Bei flüssigeren SCs (Isdin, Avene Kindersonnenmilch) weniger. Bild hab ich auch gemacht, kommt später, weiß aber nicht, ob das so hilfreich geworden ist .
    Super, danke! Dann könnte meine Menge sogar halbwegs ausreichend sein. Ich verwende ca. einen kleinen Teelöffel randvoll (aktuell Bioderma AR).

  2. #42
    Allwissend Avatar von cessna
    Registriert seit
    10.07.2011
    Beiträge
    1.212
    Meine Laune...
    Cool

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Zitat Zitat von Beautyholic Beitrag anzeigen
    Ich habe mich wirklich durch unendlich viele getestet. Avene, Ladiva, Missha, LRP, Eucerin..... nichts hat wirklich funktioniert.

    Ich bin jetzt bei der 4.Flasche Isdin Fusion Water oder Pädiatric.

    Einfach perfekt. Ich trage jeden Tag Foundi und Puder und es passt.
    Kann ich bestätigen; die Isdin Fusion Water Pediatrics ist genial was Konsistenz, Tragegefühl etc. betrifft. Das einzige Manko sind die (in meinen Augen) nicht ganz so idealen Sonnenschutzfilter.
    Aber irgendwas ist ja immer

  3. #43
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.310

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Hier ein paar Bilder zum Abmessen von Sonnencreme am Beispiel des Sundance Sensitive Sonnenfluids - Teelöffel und Fingerlänge. Ich poste gleich noch mehr Bilder im SC-Thread .

    Teelöffel:

    Fingerlänge:

  4. #44
    Fortgeschritten Avatar von Ambrosia
    Registriert seit
    07.05.2015
    Beiträge
    477

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    @Snail Okay, ich habe es heute direkt anders versucht und siehe da, es hat gut geklappt! Ohne vorheriges Einsprühen, den Concealer (da silikonhaltig) habe ich weggelassen, nach der SC 20 Minuten gewartet und dann erst die Essence BB mit dem RT-Blender verteilt.

    Einzig und allein der A'Pieu Sonnenschutz bildet kleine Röllchen, wenn ich ihn zu lange mit den Fingern verteile. Wie umgeht ihr das Problem? Irgendwie muss ich die Sonnencreme ja verteilen, ich kann sie ja schlecht wie eine dicke Schicht einer Quarkmaske auf der Haut liegen lassen...

  5. #45
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.786

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Ambrosia, ich trage Sonnenschutz tatsächlich ähnlich wie eine Maske auf. Ich mach mir Punkte mit der SC aufs Gesicht (Nase, Stirn, Wangen, Kinn) und verteile die dann eher nur streicheln wie bei einer Gesichtsmaske und weniger reibend. Deshalb nehme ich auch immer deutlich mehr als 1g für mein Gesicht, weil mit der Methode natürlich schon einiges an SC auf den Fingern bleibt. Dann mach ich 20 Min. lang was anderes und wenn ich zurück ins Bad gehe, ist die SC i.d.R. fast komplett eingezogen. Weißende Ränder o.ä. verblende ich sanft mit dem Finger.

  6. #46
    Glucke Avatar von Mietzekatze
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Schw. Highlands
    Beiträge
    3.145
    Meine Laune...
    Busy

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Ich mache es auch so, wie Jasmimblüte geschrieben hat. SC wie eine Maske dick mit den Fingerspitzen verteilen, halbe Stunde warten und nach dieser Zeit ist meistens alles eingezogen. Sollte doch noch etwas übrig sein, verteile ich es vorsichtig und bei Bedarf tupfe ich mit einem Kosmetiktuch ganz vorsichtig ab. Blos nicht zu viel einreiben, sonst gibt es bei machen SC Krümelalarm. Fondi und Puder tupfe ich vorsichtig auf die Stellen, wo ich sie haben will und Puderüberschüsse werden mit einem dicken Pinsel "weggestreichelt".

  7. #47
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.310

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Die beschriebene Auftragsweise ist bei mir längst nicht bei jeder SC möglich: Dickflüssige, eher reichhaltige Cremes, die etwas antrocknen, trocknen dann zu so gummi- oder teigartigen Resten, die man abrubbeln muss, was bestimmt nicht so gut ist. Andere Cremes trocknen mehr oder weniger komplett und hinterlassen weiße Rückstände, die man dann auch nicht mehr vorsichtig entfernen kann, sondern anlösen muss - entweder mit mehr Creme oder Wasser o.ä., ist wahrscheinlich auch nicht perfekt . Das maskenartigen auftragen funktioniert bei mir also nur bei Cremes die fast vollständig und rückstandsfrei einziehen (gibt es ja fast gar nicht, glaube ich, evtl. die Isdin ) oder solchen, die sehr, sehr lange zum Trocknen brauchen oder gar nicht trocknen, so dass man immer noch genug Feuchtigkeit zum Verteilen hat. Bei mir sieht es also meistens so aus, dass ich alles möglichst ohne sichtbare Cremesreste verteile, dabei so vorsichtig wie möglich bin, niemals stark reibe und mich eher so drückend, tupfend vorarbeite (zuerst wird gestrichen, Reste dann sanft eingedrückt/getupft). Ich weiß, dass die andere Art als ideal gilt, aber falls jetzt hier Leute so mitlesen und sich fragen, wie das mit ihrer SC funktionieren soll, schreibe ich auch noch mal wie das bei mir dann (leider?) eher aussieht. Mit der Isdin komme ich am ehesten an die beschriebene Technik heran: Sie hinterlässt bei mir kaum sichtbare Rückstände und ist ziemlich nass, da ist dann nichts zum rubbeln oder so übrig. Außerdem ist sie so dünn und flüssig, dass ich sie direkt hintereinander in mehreren Schichten auftrage und im Prinzip zieht sie währenddessen schon so weit ein, dass nur noch ein bißchen Restfeuchte und Glanz bleibt, die ich dann einziehen lasse und danach ggf. etwas Puder oder Primer auftrage. Aber bei allen anderen muss ich etwas mehr eintupfen und Reste verteilen, sonst bleibt das so und lässt sich später nur mit Abstrichen beim Schutzfilm beheben. Jedenfalls vermute ich das aufgrund meiner SC-Erlebnisse .

  8. #48
    Nagellack-Junkie Avatar von Lilaaa
    Registriert seit
    22.02.2017
    Beiträge
    1.948

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Zitat Zitat von Eneleh Beitrag anzeigen
    Die beschriebene Auftragsweise ist bei mir längst nicht bei jeder SC möglich: Dickflüssige, eher reichhaltige Cremes, die etwas antrocknen, trocknen dann zu so gummi- oder teigartigen Resten, die man abrubbeln muss, was bestimmt nicht so gut ist. Andere Cremes trocknen mehr oder weniger komplett und hinterlassen weiße Rückstände, die man dann auch nicht mehr vorsichtig entfernen kann, sondern anlösen muss
    Die Erfahrung habe ich bisher leider auch gemacht. Selbst die ISDIN Pediatrics, die ich schon als sehr kosmetisch elegant bezeichnen würde, neigt bei der benötigten Menge im ersten Moment durchaus zum leichten Weißeln auf meiner Haut, sodass ich sie vorsichtig mit den Fingern verteile. Wobei, wenn ich genau überlege, dürfte es mit der Skin Aqua UV Super Moisture Milk einigermaßen funktionieren, denn die ist nahezu transparent - wird mal getestet

  9. #49
    Experte
    Registriert seit
    11.10.2017
    Beiträge
    580

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Gab es hier irgendwo nicht mal so einen Trick mit Aloe Vera Gel, damit die SC einzieht?

  10. #50
    Inventar Avatar von mydarkersidejewel
    Registriert seit
    16.01.2012
    Beiträge
    2.488
    Meine Laune...
    Sad

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Vielleicht mal meine 2cents zum Thema SPF im Moment:

    Auch wenn ich teilweise schon dafür gesteinigt wurde: Auch ich halte mich nicht an die empfohlene Auftragsmenge. Ich benutze immer soviel, wie ich mich "reichlich eingecremt" fühle und das muss dann eben reichen. Für mich ist immer noch ganz wichtig, dass sich der SC gut überschminken lässt, ich habe einfach immer noch, immer wieder Akneschübe mit wahnsinniger schlechter Haut und muss mich jeden Tag zur Arbeit relativ abdeckend schminken. Das gute Ergebnis mit dem MakeUp und das gute Hautgefühl geht mir einfach vor.

    Ich passe die Höhe von meinen SPF der Jahreszeit an:
    In den Wintermonaten November bis Februar, in denen gefühlt die Sonne nicht aufgeht und ich im Dunkeln zur Arbeit fahre und im Dunkeln wieder heim komme, benutze ich eine normale Tagespflege mit SPF15, die ich großzügig auftrage.
    Im Moment (Sommermonate) benutze ich von ISDIN das Spot Prevent Fusion Fluid 50+ und bin da sehr happy mit, allerdings wie gesagt in Wohlfühlauftragsmenge. Darüber kommt ein Primer und darüber die Foundation, wobei ich 10min nach Auftrag vom SC die Haut nochmal vorsichtig mit einem Tuch abtupfe, bevor der Primer drauf kommt.
    Foundation ohne Primer habe ich aufgegeben, mache ich im Alltag über SC nicht mehr. Ich benutze Primer von NYX und Fixierspray von Kryolan (dazu vielleicht zur erwähnen das ich auf der Arbeit körperlich in Bewegung bin, stehe/gehe und auch entsprechend schwitze).

  11. #51
    Inventar Avatar von Bluenight
    Registriert seit
    26.06.2015
    Beiträge
    1.945
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Bei mir funktioniert die Nivea sensitiv SC fürs Gesicht mit LSF 50 sehr gut, enthält aber Alkohol.
    Meine Haut ist feuchtigkeitsarm, fettet aber wie blöd nach, egal was ich nutze und nimmt viele Produkte gar nicht erst auf.
    Mit dem Nivea SC komme ich auch bei hohen Auftragsmengen ganz gut klar.
    Wenn ich sie mit der Sun ozon sensitiv von Rossmann vergleiche, fettet sie sehr viel weniger auf meiner Haut. Auch das gelobte Sundance sensitiv fluid fettet bei mir sehr, sehr viel mehr und weißelt zudem, auch wenn ich es ansonsten recht gut vertrage.

    Meine Tricks bezüglich Make-up: Ich mache bei meiner Haut nichts drunter, auch kein Toner, nur die SC und im Winter maximal etwas Serum. Die SC lasse ich 20-30 min einziehen. Im Sommer trage ich fast nur Compact Puder und vielleicht etwas von der Catrice liquid Camouflage. Ich habe fest gestellt, wenn ich einen nassen Beautyblender über SC verwende, dass der SC sich abrollt, von daher nutze ich den Beautyblender trocken. Puder trage ich mit einem Pinsel drückend auf und danach an den Problemstellen nochmals mit einem trockenen Beautyblender, wobei ich das Puder dann richtig einpresse auf die Haut. Und vorher tupfe ich überschüssiges Produkt vorsichtig mit einem Taschentuch ab.

  12. #52
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    23.09.2009
    Beiträge
    39

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Zitat Zitat von Tigerkatzi Beitrag anzeigen
    Ich trage täglich Sonnencremen (und ich bin eine der Nerds, die abwiegen , mindestens 1,2g kommen aufs Gesicht allein), Winter wie Sommer, weil meine Haut auch ohne direkte Sonnenbestrahlung sehr unschöne Pigmentflecken entwickelt. Ich bekomme keinen Sonnenbrand (dunkler, oliver Hauttyp) und bin generell nicht sonnenempfindlich, aber diese furchtbaren dunklen Flatschen im Gesicht halte ich nicht aus - gute 10 Jahre lang habe ich es mit Sonnenvermeidung statt Sonnencreme versucht. Damals habe ich aktiv keinerlei Wirkstoffpflege gegen die Pigmentierung verwendet. Die Flecken wurden im Winter zwar blasser, gingen aber nicht weg und sobald die Tage länger wurden, waren sie wieder voll ausgeprägt. Seit 5 Jahren gehe ich mit Wirkstoffpflege und Sonnencreme dagegen an (Sonnenvermeidung natürlich auch) und das bringt wirklich etwas. Mit (Haut)alterung lebe ich (also mit Alterung ganz generell kann ich gut umgehen, sonst würde ich auch meine grauen Haare überfärben), aber mit diesen Erscheinungen der vorzeitigen Hautalterung werde ich mich nicht abfinden, wenn es mit Sonnencreme zu verhindern ist.

    Die Sonnencremen, auf die ich immer wieder zurück komme, sind für meinen Hauttyp perfekt, und das ist leider eine sehr individuelle Sache, ebenso wie weißeln, krümeln, glänzen etc. Mich stört Glanz nicht, solange es Feuchtigkeit und nicht speckig Fettglanz ist, weil vom zweiteren bekomme ich leider auch schnell Pickel. Mattierend geht bei mir gar nicht, das mag dem Alter geschuldet sein, ich habe zwar ölige Haut/Mischhaut, aber feuchtigkeitsarm und alles Mattierende zieht mir gefühlt die Feuchtigkeit aus dem Gesicht.

    Ich setze prinzipiell auf chemische Filter, erstens weil mir die mineralischen zu sehr austrocknen, zweitens weil sie meist mit fettigen Konsistenzen einhergehen (Fett ist nicht Feuchtigkeit und ich brauche nun mal Feuchtigkeit) - in manchen meiner SCs ist aber Titanium Dioxid mit drin, das stört mich nicht. Ich versuche möglichst Produkte mit Tinosorb S zu verwenden, Uvinul A nehme ich auch gerne mit. Leider ist gut tragbar nur die Bioderma mit Tinosorb M.

    Naturkosmetische Sonnencremen kommen aus zwei Gründen nicht in Frage: erstens die Konsistenz und die INCI allgemein, die mir durchwegs schlimme Entzündungen bescheren (ich vertrage die meisten natürlichen Öle nicht im Gesicht und ätherische Öle sind sowieso sämtlich ein Supergau ), zweitens eben mineralische Filter.

    Meine Alltime Favorites Nachkaufprodukte sind Borntree Berry Essence LSF50, Dermasence Solvinea Med LSF 50 und Soft Cream LSF 30 (wegen niedrigem LSF verwende ich die eher nur im Winter), Bioderma MAX Creme LSF 50

    Getestet und für gut befunden, ob ich sie nachkaufe, weiß ich aber nicht: SolFeliz LSF 50, Sundance Sonnenfluid LSF 50, ISDIN FW Pediatrics LSF 50

    Tragbar machen: bei einer weißelnden SC versuche ich erst gar nicht, die gleich perfekt aufzutragen, sondern verteile sie einigermaßen gleichmäßig und nach 20 bis 30 Min. creme ich mit feuchten Fingerspitzen vorsichtig die verbliebenen weißen Reste noch ein - feuchte Finger deshalb, weil es sonst krümelt und sich die SC wieder abträgt. Beim Sundance Sonnenfluid ist das beispielsweise notwendig.
    Danach gebe ich noch einen Primer drüber, vorsichtig, nicht reiben damit die SC sich nicht abkrümelt. Danach ist das Makeup eigentlich kein Problem. Die Haut ist halt etwas aufgehellt, aber das stört mich nicht. Die Augenbrauen und den Haaransatz befreie ich zum Schluss mit einem mit Mizellenwasser getränkten Wattestäbchen

    Generell gilt, nicht einreiben - manche SC wie die Borntree könnte man richtig einmassieren, ohne dass es jemals krümelt - andere krümeln schon, wenn man zweimal mit dem Finger drüber fährt. Verteilen mit den Fingerspitzen, möglichst alle Regionen des Gesichts erwischen, ich versuche das mit so wenig Druck wie möglich zu machen. Ich fahre besser damit, die gesamte Menge auf einmal aufzutragen, nicht schichtweise - bei schichtweisem Auftrag muss ich immer wieder mal über Stellen drüber, wo schon Creme ist, auch wenn ich es Partienweise mache - Krümel!

    Man kann auch versuchen, die Sonnencreme direkt auf die Haut zu geben, ohne etwas darunter. Bei den etwas reichhaltigeren SC wirkt das super. Bei der Bioderma Max Creme musste ich das lange so machen, weil die sofort abgerollt ist.

    Ich fahre inzwischen sehr gut, wenn ich den Bioderma Spray und die CeraVe (allerdings die amerikanische Version) unter zickige SCs auftrage - die Haut ist dann gut vorbereitet, aber nicht gesättigt. Die leicht silikonige CeraVe "glättet" soweit, dass es nicht krümelt.

    Gesichtshärchen entfernen: Ich habe bemerkt, je nachlässiger ich mit der Gesichtsenthaarung bin, umso schneller krümeln und weißeln die SC. Ich habe im Kinn- und Wangenbereich nur helle Härchen ("Damenbärtchen" ist dunkel ), die man kaum sieht und auch nicht viel, deshalb vergesse ich die völlig. Trotzdem stoppt, krümelt und fisselt es an den Härchen extrem. An der Stirn krümelt es kaum, dort habe ich keinerlei Härchen . Besonders die weißelnden SCs halten sich gerne an den feinen Härchen an (Sundance, Bioderma)

    Peeling: Ich peele jeden zweiten Tag abends mit AHA und jeden zweiten Tag morgens mit BHA. Seit ich das regelmäßig mache, ist nicht nur die Haut weniger Pickelanfällig, sondern auch glatter und damit sind auch zickige SCs wie die SolFeliz, die zum Krümeln neigen viel leichter aufzutragen.

    Foundation, Puder oder nichts: Ich trage gerne Foundation und die ganze Takellage halt , deshalb ist mein Anspruch nicht, ungeschminkt schön zu sein, sondern mich so schminken zu können, wie ich mir dann gefalle. Deshalb stört mich auch Glanz nicht, weil ich dann halt entsprechend die Foundation nehme - es ist bei meiner Haut leichter, eine saftige, glänzende Unterlage zu haben und dann mit Makeup und Puder einen Glow draus zu machen (matt will ich nicht), als umgekehrt auf einer matten Unterlage noch so was wie seidige, natürliche Mattheit zu erzeugen - keine Chance - Ergebnis ist tot mattiert, brüchig, staubig.

    Foundations, die man gut mit Puder allein tragen kann, sind bei mir die ISDIN FW Pediatrics und die Sol Feliz LSF 30 - die werden ziemlich matt mit Puder und wirklich unsichtbar (die Sol Feliz macht mir auf Dauer aber unruhige Haut).
    Die Bioderma MAX trage ich immer nur mit Puder (da hält keine Foundation drauf), glänzt halt mit der Zeit wieder.

    Am Hals/Dekolleté und am Körper bin ich gänzlich unempfindlich (Pickel etc., Pigmentierung), da kommt alles drauf, was im Gesicht nicht ging. Solange es nicht krümelt oder zu atemberaubend parfümiert ist, wie die Pädiprotect Sonnencremen passt es. Alkohol und ausgewiesene Duftstoffe gibt's bei mir sowieso in keinem Produkt. Speziell kaufe ich immer die Avene Kindersonnenmilch
    Hallo Tigerkatzi,

    irgendwie erkenne ich mich in deinem Post wieder :) Was verwendest du denn gegen deine Pigmentflecken bzw. was hast du da dagegen getan?

  13. #53
    Nail polish-addicted Avatar von Mrs. Leto
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    zu Hause ;-)
    Beiträge
    4.295

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Zitat Zitat von AnuschkaM Beitrag anzeigen
    Gab es hier irgendwo nicht mal so einen Trick mit Aloe Vera Gel, damit die SC einzieht?
    Der Trick besteht einfach nur darin, nach der Einwirkzeit die Reste der SC, die noch nicht eingezogen sind mit etwas Aloe Vera-Gel einzureiben in die Haut. Das AV-Gel zieht quasi diese Rest mit in die Haut und hinterlässt eine glatte Hautoberfläche ohne Glanz. Mach ich bei jeder SC so.
    I'm done adulting - let's be mermaids!

  14. #54
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.228
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    @BiagiottiX: Ich benutze schon seit 5 Jahren Retinol, seit einem Jahr zusätzlich Azelainsäure (vom Hautarzt). Im Prinzip alles, das Pickel fern hält und als zusätzliche Wirkung auch gegen Pigmentflecken hilft. Niacinamide sind bei mir auch in mehreren Produkten drinnen. Ich habe auch immer ein Produkt mit Arbutin in Verwendung, bin mir aber nicht sicher, wie viel das tut. Ich möchte als nächstes Tranexamsäure testen.
    Vitamin C habe ich auch immer wieder mal verwendet, ich denke auch, es hilft und macht meine Haut allgemein ebenmäßiger und dadurch wirkt sie heller...aber meine Haut mag Vit C nicht so gerne und wird mit der Zeit unruhig.

    Und natürlich täglich ausreichend Sonnencreme.

  15. #55
    Forengöttin Avatar von Joker
    Registriert seit
    26.10.2009
    Beiträge
    7.076

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen



    Sehr interessanter Thread.

    Genau mein Problem

    Ich habe schon einiges durchprobiert Leider haben alle Sonnenfluids und -cremes mir ein klebriges und zugekleistertes Gefühl gegeben. Da ich bereits in den Wechseljahren bin und oftmals am Tag Hitzewallungen habe, d. h. mein Gesicht schwitzt auch , ist mir ein Sonnenschutz besonders wichtig, der nicht so schwer auf dem Gesicht liegt.

    Ich bin mit Mimitika sehr zufrieden. Benutze es als Tagespflege, also keine Creme darunter, nur Serum. Es hat die Konsistenz wie eine normale Tagescreme, zieht gut ein und hinterlässt keinen Film etc., obwohl ich eine haselnussgroße Menge auftrage.
    Sie hat SPF 50, kostet 16 Euro für 50 ml. Ist zwar teuer, aber echt gut.

    Es gibt sie bei Dougi, Niche beauty usw.

    https://www.niche-beauty.com/de-de/p...AaAp-FEALw_wcB

  16. #56
    Experte
    Registriert seit
    18.02.2014
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    826

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    @joker, wie erträgst Du den Geruch?
    Ich hab sie auch aber komme Max ans Limit weil der Geruch immer schlimmer wird

    Ansonsten aber tolle Creme ja.
    Das soll wohl aber gar keine SC sein.. aber ich kenn mich nicht mit Filtern aus

    OT @Ene, was hälst Du von einem sep Thema „reizarme Pflege“?
    Ich selbst Blick ja gar nichts mit inci und was es außerhalb von Douglas gibt.. & es gibt echt tolle Vorschläge die ich nur iwo aufschnappe
    (Bin nur unsicher ob nur ich diesen Thread bräuchte:D )

  17. #57
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.310

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Joker, von der Creme habe ich noch gar nichts gehört und eine Silikon-basierte SC würde mich schon interessieren. Dass das Parfüm so weit vorn steht, hat mich dann doch abgeschreckt, aber ich kann mir vorstellen, dass die Textur angenehmer ist als bei vielen anderen - wahrscheinlich einfach weniger SC-artig, oder?

    PrinzessinValium, ich habe die Informationen zur reizarmen Pflege hauptsächlich aus dem BHA, AHA, Retinol-Thread, glaube ich, aber vielleicht würde es tatsächlich Sinn machen einen eigenen Thread aufzumachen, der den Schwerpunkt eben nicht auf Wirkstoffen hat . Du kannst ja einen aufmachen und entweder es wird angenommen oder verläuft im Sande (was nicht schlimm ist ). Ich schaue ganz bestimmt rein .


    Bei mir ist im Moment fast ausschließlich die Isdin FWP in Gebrauch, für mich immer noch der beste Kompromiss aus Schutz und Tragbarkeit. Manchmal kommt noch etwas SVR Blur drüber (hauptsächlich in der T-Zone), die ich anfangs ganz schrecklich fand, weil sie so fürchterlich überparfümiert ist, aber in kleiner Menge als Primer mit LSF 50 finde ich sie mittlerweile ganz gut und denke sogar über einen Nachkauf nach . An kühleren Tagen habe ich auf die Wangen einfach noch etwas mit meinen Avene Kindersonnenmilch-eingecremten Händen gedrückt - das hat dann noch etwas Pflege gegeben, dort, wo es nötig war. Geht schon irgendwie, aber ohne die Isdin wäre es ziemlich doof .

  18. #58
    Forengöttin Avatar von Joker
    Registriert seit
    26.10.2009
    Beiträge
    7.076

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    PrinzessinValium
    Mit dem Geruch komme ich gut klar. Es könnte weniger stark parfümiert sein, aber ich sehe darüber hinweg. In der Beschreibung steht vegane Sonnencreme. Daher denke ich schon, dass es eine SC ist.

    Eneleh
    Ja genau. Die Creme ist von der Konsistenz wie eine Tagescreme. Gerade deshalb mag ich sie so.
    Aber ich habe mir gestern von Uncover noch eine Sonnencreme bestellt, da es dort gerade Rabatt gab. Mal sehen, wie die so ist.

    https://www.dr-jetskeultee.de/produk...0-gesicht.html

  19. #59
    Fortgeschritten Avatar von Kaffeetrinker
    Registriert seit
    13.01.2019
    Beiträge
    153

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Ich habe Samstag und heute mal das Sundance Sensitive Sonnenfluid fürs Gesicht getestet. Die Augenpartie habe ich ausgespart und dort stattdessen vorsichtshalber das LRP Shaka Fluid genommen, für den Rest des Gesichts dann die Sundance. Die hat zwar ein wenig geweißelt, aber da ich ohnehin Fondi drüber machen wollte, war das halb so wild. Hatte eher Sorge, dass sie zu speckig werden könnte, was aber nicht passiert ist. Erst nach einigen Stunden hat es etwas geglänzt, aber das war auch noch ok. Meine, ich hätte im alten SC Thread gelesen, dass sie sehr speckig werden soll. Bestimmt hat mein Primer (Smashbox Minimize Pores), von dem ich zum Schluss (nach EInwirkzeit von ca. 20 Min) eine kleine Menge in der T-Zone verteilt habe, seinen Teil zur guten Tragbarkeit beigetragen. Oder es lag einfach daran, dass Häute ja doch sehr unterschiedlich sind.

  20. #60
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.786

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Ich hab mit der Sundance fürs Gesicht auch erstaunlich wenig Probleme. Nutze sie nicht andauernd, weil ich gerade noch eine andere SC fürs Gesicht leer mache. Aber meine Befürchtungen, ich könne sie nicht vertragen oder sie würde Krümeln haben sich nicht bewahrheitet. Speckig ist sie bei mir auch nicht, aber ich mag Glow momentan eh gern. Weißeln ist bei mir auch minimal bzw. nur so, dass es nicht stört, weil eh Makeup drüber kommt. Manche SCs verfälschen ja vor lauter Weißeln gleich noch den Founditon mit. Das macht die Sundance bei mir nicht.

    Wird jetzt nicht meine allerliebste SC werden, aber ich bin froh sie dazu haben.

  21. #61
    Fortgeschritten Avatar von Kaffeetrinker
    Registriert seit
    13.01.2019
    Beiträge
    153

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Ich bin jetzt auch froh, sie zu haben und vor allem auch, sie im Gesicht getestet zu haben. Auch weil sie so günstig ist und mein SC-Verschleiß doch ziemlich groß ist.

  22. #62
    Inventar Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.772

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Ich finde sie ok, aber mein Liebling wird sie nicht. Ich habe sie jetzt allerdings immer in der Tasche, damit nachmittags was zum nachcremen habe.

  23. #63
    Warmduscherin Avatar von Miss shiny macropore
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    Wolkenkuckucksheim
    Beiträge
    3.062

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Ich fand die Sundance im Urlaub auch okay. Aber eben "nur" okay. Und auch nur für ungeschminkte Tage.
    Dass sie meine Melasmen, die ich in mühsamer Arbeit unauffälliger gepflegt habe aber wieder derartig stark hat werden lassen, das nehme ich ihr doch übel. Deshalb will ich sie in meinem Gesicht auch nicht mehr haben.

    Viele Grüße von Eurer Miss Shiny

  24. #64
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.228
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Ich finde die Sundance ok, mit dem Primer von Paula oder von The Ordinary geht sie auch gut mit Foundation drüber - macht einen schönen Glow - aber so richtig warm werde ich nicht mit ihr.

  25. #65
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.786

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Zitat Zitat von Miss shiny macropore Beitrag anzeigen
    Ich fand die Sundance im Urlaub auch okay. Aber eben "nur" okay. Und auch nur für ungeschminkte Tage.
    Dass sie meine Melasmen, die ich in mühsamer Arbeit unauffälliger gepflegt habe aber wieder derartig stark hat werden lassen, das nehme ich ihr doch übel. Deshalb will ich sie in meinem Gesicht auch nicht mehr haben.
    Wenn es dir um die Vermeidung von Melasmen geht, wird ein "normaler" LSF50 auch kaum ausreichen. Schon gar nicht im Urlaub.
    Wenn man jetzt mal davon ausgeht, dass ein "normaler" LSF50 auch das "normale" 1/3 an UVA-Schutz bietet, dann hat eine SC mit LSF50 also einen UVA-Schutzwert von etwas weniger als 17.
    Wenn ich jetzt zusätzlich davon ausgehe, dass du eine "normale" mitteleuropäische Hautfarbe hast, liegt die Eigenschutzzeit deiner Haut bei ca. 15 Min.

    Im Grunde ist das also simple Rechnerei: mit einem UVA-Schutz von 17 erhöhst du den Eigenschutz vor UVA-Strahlung also um den Faktor 17. Ergibt 255 Minuten, also gute 4 Stunden.

    Im Sommer scheint die Sonne schon um 6 Uhr morgens und geht vllt. so abends gegen 21 Uhr unter. Und UVA-Strahlung durchdringt auch Glas. Wer also morgens um 8 Uhr schon schön zwei Stunden im lichtdurchfluteten Frühstücksraum des Hotels bruncht, hat um 10 Uhr morgens schon die Hälfte der Zeit "verbraucht". Und mittags um 12 Uhr sind die 4 Stunden schon weg, wenn man halt von 8-12 Uhr nicht gerade in einem Keller war. Und ab da, bekommt man also schon die restlichen 8-9 Stunden die volle Ladung UVA-Strahlung ab.

    Das soll dir keine Angst machen. Es gibt aber eben einen Grund, warum so viele, die mit Pigmentflecken kämpfen, penibel auf einen extrem hohen Sonnenschutz mit einem hohen PPD achten. Jede/r, der damit zu kämpfen hat weiß, dass die kleinste Unachtsamkeit in punkto Sonnenschutz (sowohl über SCs wie auch aktive Sonnenvermeidung) leider, leider die Pigmentverschiebungen sofort wieder triggert. Unschön, ist aber unglücklicherweise so. Hat man das Problem einmal an der Backe, bleibt da leider ein Problem, für das man anfällig ist.

  26. #66
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.228
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Kann ich nur zustimmen, von Mai bis September verwende ich für alle Outdoor Aktivitäten nur die Bioderma MAX Creme mit PPD 42.

  27. #67
    Forengöttin Avatar von Joker
    Registriert seit
    26.10.2009
    Beiträge
    7.076

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Was meint ihr denn mit PPD

  28. #68
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.786

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Der PPD gibt die Höhe des UVA-Schutzes an. Der LSF die Höhe des UVB-Schutzes

  29. #69
    Forengöttin Avatar von Joker
    Registriert seit
    26.10.2009
    Beiträge
    7.076

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Achso, das habe ich noch nie irgendwo gelesen. Also bringt mir der normale LSF gar nix für's Anti Aging?
    Es geht mir nämlich weniger um Sonnenbrand, als vielmehr um ein relativ faltenfreies Gesicht.

  30. #70
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.786

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Ganz stark vereinfacht gesagt: ja. Die UVA-Strahlen sind für die vorzeitige Hautalterung zuständig. Selbstverständlich sind auch UVB-Strahlen nicht das Gelbe vom Ei. Ein Sonnenbrand (der durch UVB-Strahlen verursacht wird) ist ganz sicher auch Pro-Aging (und Sonnenbrände in der Kindheit gelten als der Risikofaktor schlechthin für den gefürchteten schwarzen Hautkrebs). Aber, was UVA-Strahlen an Hautalterung so anrichten können, sieht man immer ganz gut an diesen Bildern von Truckern. Da UVA-Strahlen Glas durchdringen, das ganze Jahr über gleich stark sind (ja, auch im Winter) und eben keinen Sonnenbrand verursachen, so dass man ihre Auswirkung eben nicht gleich zu spüren bekommt, sieht man bei diesen Lkw-Fahrern oft sehr deutlich, dass die dem Seitenfenster zugewandte Gesichtshälfte deutlich älter aussieht als die dem Innenraum zugewandte.

  31. #71
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.786

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Natürlich bringt dir der LSF schon was. Es gibt im Grunde keinen Filter, der an den Rändern nicht auch ein bisschen in den anderen Bereich rüber schützt. Plus: es ist heute nicht mehr üblich, SCs zu verkaufen, die nur UVB-Filter enthalten. Aber: man kann eben leider oft (noch) nicht auf der Packung sehen, wie hoch denn der UVA-Schutz der SC ist. Der LSF steht drauf, der PPD meist (noch) nicht.
    Im Allgemeinen halten sich aber viele europäische Hersteller an die EU-Empfehlung, dass der PPD mindestens 1/3 des LSF betragen sollte. Kaufst du eine SC mit LSF30 und es ist dieses UVA Zeichen im Kreis drauf, bedeutet das genau das. Der PPD beträgt hier also mindestens 10.

  32. #72
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.786

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Um die Sache aber jetzt ganz kompliziert zu machen: es wird zwischen zwei Wellenlängenbereichen bei UVA Strahlung unterschieden. UVA1 und UVA2. Dummerweise macht der PPD keinen Unterschied zwischen den beiden. Selbst wenn du also in Zukunft auf das UVA Zeichen im Kreis beim Kauf von SCs achtest, kannst du nicht wissen, ob da vllt. nur Filter drin sind, die gegen UVA2 schützen, aber nicht gegen UVA1. Oder andersrum.
    Wer es ganz genau nehmen will, sollte also auf die Filter schauen und darauf achten, dass Filter enthalten sind, die beide Spektren abdecken: UVA1 und UVA2.

    Hier zur Info eine kleine Tabelle, was es alles für zugelassene UV-Filter gibt und welcher davon überhaupt in welchem Bereich schützt (UVA1, UVA2, UVB):

    klick

  33. #73
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    09.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    1.581

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Auch wenn 10 sehr wenig erscheint blockt es immerhin 90% der Strahlung.
    Vergleich dazu blockt PPD 42 97,6%.

    Die UVA-Strahlung ist zwar über das gesamte Jahr bezogen auf die Stärke relativ konstant, aber aufgrund der längeren Sonnenscheindauer - derzeit ca. 15 Std. vs. ca. 8 Std. im Winter - im Sommer ist die Tages-Gesamtdosis im Sommer deutlich höher (bis zu 2fache Zeit mit Tageslicht und somit UVA-Strahlung) als im Winter. Weshalb es Sinn macht im Sommer auf einen höheren PPA Wert zu legen.

  34. #74
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.786

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Ich muss sagen, dass ich 90% nicht wahnsinnig viel finde. Es klingt viel, aber man sieht ja zB. auch in der Presse, wie man mit Zahlen wortmäßig spielen kann, und schon klingt das alles ganz anders. 90% bedeutet, dass quasi jeder 10te Strahl durchkommt. 98% bedeutet, dass nur jeder 200ste Strahl durchkommt. Der Unterschied klingt gleich viel krasser

  35. #75
    Warmduscherin Avatar von Miss shiny macropore
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    Wolkenkuckucksheim
    Beiträge
    3.062

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Ihr habt mir keine Angst gemacht.
    Allerdings habe ich mich vertan - ich dachte irgendwie wir sprechen von der 50er Sensitive und nicht von der 30er.
    Ich jedenfalls habe im Urlaub die 50er genutzt und mich darauf bezogen.

  36. #76
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.310

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Von der mit LSF 50 wird auch gesprochen . Jasmin hatte LSF 30 nur wegen der einfacheren Rechnung als Beispiel angeführt.

  37. #77
    Forengöttin Avatar von Joker
    Registriert seit
    26.10.2009
    Beiträge
    7.076

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Ach du meine Güte hört sich das kompliziert an Bei Gelegenheit werde ich mich da mal durchwurschteln.

    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung Jasminblüte

  38. #78
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.310

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen


  39. #79
    Warmduscherin Avatar von Miss shiny macropore
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    Wolkenkuckucksheim
    Beiträge
    3.062

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Ach so, ich bin jetzt schon total .
    Stimmt, beim nochmaligen Durchlesen kam es mir auch anders rüber.
    Wie auch immer, letztes Jahr habe ich mich gar nicht (!) eingecremt, keinen Sonnenhut, keinen Schatten. War ehrlich gesagt nicht viel doller als jetzt.

    Leider habe ich bisher noch keine SC mit "Mörder-PPD" gefunden, die mir zusagt. Sonst hätte ich sie wohl genutzt.

    Edut: Eneleh, ich habe/meine die Kids-Version 50+ (da steht auch noch drauf, dass sie Pigmentflecken vorbeugt)...

  40. #80
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.310

    AW: Sonnenschutz tragbar machen - Tips, Tricks, Produktempfehlungen

    Bei der Kids-Milch hast du dann einen PPD von min. 20, weil die ja mit LSF 50+ (also min. 60) ist. Gute PPD-Werte gibt es z.B. bei LRP und Bioderma (Bioderma schreibt das netterweise auch immer dazu). Bei Avene müßte man mal fragen, könnte mir vorstellen, dass es da auch ziemlich gut aussieht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.