Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 4 von 77 ErsteErste ... 23456142454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 160
  1. #121
    Mad Scientist Avatar von Crystal.Mercury
    Registriert seit
    29.06.2009
    Beiträge
    1.131

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Esci, ich bin bei Sonnencreme schon lange auf dem Stand, dass ich die Aufschriften der Hersteller nicht mehr für voll nehme. Das mit dem Weißeln ist da noch das geringste Problem.
    Mich nervt es am meisten, dass viele Hersteller dreist raufschreiben "mattes finish", aber man sieht aus wie gerade durch Fischöl geschwommen.
    Ich frage mich, warum da so ausdauernd gelogen wird. Weil es alle anderen auch nicht können? Oder nimmt man uns als Käuferinnenschicht nicht für ernst?

    Ich weiß noch, als ich ein sehr hoch gelobten Sonnenschutz umständlich bei einer Apotheke bestellte. Auch in diversen Internetportalen wurde er als matt und unkompliziert beschrieben. Ich sah aus wie frisch gebrühte Schwarte damit. Sehr fettig und sehr pickelig, dazu überall rote Flecken. Als die Tube fast leer war, bekam ich eine Vorstufe einer Allergie dagegen, dann hab ich den Rest weggeworfen.
    Ich habe danach natürlich weiter Tests aus dem Internet gelesen und danach gekauft. Inzwischen habe ich einen gefunden, den ich richtig gut finde und der mir keine Pickel macht.

    Und jetzt kommts: Ich bin ein bisschen traurig, dass er bei mir eben nicht weißelt. Die Uriage aus Frankreich ist das.
    Ich habe noch die 50er Sonnencreme von Innisfree, die ganz heftig weißelt und ich liebe das. Aber die macht leider Pickel.
    Wobei es so rum natürlich besser ist: Ich wohne 1 h von Frankreich entfernt und kann es ungeachtet dessen im Internet bestellen. Innisfree dagegen... naja, die Deutschen schicken halt alles zurück, jetzt gibts für uns nix mehr. Und für weißelnden Effekt gibts ansonsten auch Gothic Puder in meiner Schublade.
    Mikroben sind Freunde!

  2. #122
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.069
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Eneleh, interessant, das ist in der Fusion Water Pediatrics mit drin

  3. #123
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.258

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ja, hab ich auch schon gesehen . Allerdings ist es auch in der Fusion Water ohne pediatrics, was ja leider darauf hindeuten könnte, dass es einfach so als anderer Inhaltsstoff dabei ist .

  4. #124
    Allwissend Avatar von Valandriel Vanyar
    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    1.453

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Meine These dafür, dass man oft zu SC liest, sie würde gar nicht weißeln/fetten und bei einem selbst ist es das völlige Gegenteil:
    In manchen Fällen einfach Hauttyp/-farbe unterschiedlich - aber meist wohl die unterschiedliche Menge. Wenn ich sehe, wie wenig SC 0815 Konsumenten auftragen, dann ist klar, dass das bei denen 0 weißelt oder fettet. Bei >1g/Gesicht sieht es dann eben ganz schnell anders aus.

    @Crystal.Mercury:
    Innisfree gibt es demnächst auch bei pow Cosmetics, einem deutschen Shop (Online und in FFM). Die Info hatten sie neulich in einer IG Story angekündigt.

  5. #125
    Horrorjunkie Avatar von Zombielein
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    880

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Die Pierre Faber SCs sind für mich auch untragbar und ich bin ein wirklich, wirklich heller Hauttyp.
    Bei Tinosorb M ist die Weißel Thematik ja wirklich bekannt und da dann zu behaupten, eine Creme wäre transparent, empfinde ich als gezielte Fehlinformation.

  6. #126
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    393

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ich konnte jetzt ein paar Cremes testen.
    Die Ladival Gesicht und Hände LSF 50 +für trockene Haut fand ich nicht schlecht, aber zuviel für meine Haut. Für kalte Wintertage aber vielleicht.
    Die Lavera sensitiv Kids LSF50 ohne Alkohol, Parfüm und Nanopartikel weißelt extrem.
    Das Sundance Sonnenfluid sensitive LSF 50 mag ich, aber auch das weißelt etwas, und das kann ich gerade überhaupt nicht leiden.
    Habe noch die ISDIN Age Repair da, die ist es im Moment, da ich auch gerade das Gefühl von Creme auf der Haut nicht so mag. Im Moment geht sie auch solo auf der Haut.

  7. #127
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.069
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Also ich habe jetzt fast keine Sonnencreme, die nicht die Haut aufhellt - ich sehe eigentlich bei jeder eine hellere Haut (was mich nicht stört, da mein Hals leicht heller als mein Gesicht ist, das gleich dann aus). Die Dermasence macht das beispielsweise, obwohl ich sie sonst als nicht weißelnd beschreiben würde.
    "Weißeln" ist für mich nicht ein leichtes gleichmäßiges Aufhellen, sondern deckweißartige Schlieren, die man nicht vercremen kann und die, wenn man sie antrocknen lässt nicht verschwinden , unsichtbar werden, sondern trocknen und auch gerne abbröseln.

    Die einzigen SCs die ich habe mit Tinosorb M weißeln nicht am stärksten (Bioderma MAX Creme und Avene Sonnenfluid), aber sie tun es und sie neigen zum Krümeln bzw. sind zickig im Auftrag. Darunter darf ich kaum was auftragen. Bei der MAX Creme sind vielleicht die anderen INCI ausschlaggebend, dass sie halbwegs gut funktioniert und nicht so schliert, sondern nur aufhellt. Das Avene Sonnenfluid könnte ich unmöglich allover tragen, das schliert furchtbar, aber um die Augen geht es (es hat ja ein pudriges Finish, das nicht kriecht). Mein Sohn nimmt das Avene Fluid, weil es eben sehr angenehm ist auf der Haut und nicht in die Augen kriecht, aber auf seiner Haut (dunkler und gelber als meine) weißelt es deutlich - für Outdooraktivitäten stört es ihn nicht. Für täglich ist das untragbar.

    Die schlimmste Weißelei hatte ich mit dem neuen Lavazon Sonnenfluid , - Deckweiß pur. Und da ist kein Tinosorb M drinnen.
    Das Sundance Sonnenfluid weißelt auch, erträglich, aber doch etwas mehr als die Bioderma MAX (allerdings habe ich unter dem Sundance mehr aufgetragen, vielleicht spielt das eine Rolle - müsste jetzt einen direkten Vergleich haben).

    Es hängt von dem "drunter" auch ab, es hängt von der Gesichtsbehaarung ab, an meinen dunklen, dichten Augenbrauen hält sich alles an und trocknet dann an - määh . Und die Menge macht es natürlich auch, ich verwende nicht 2 bis 3g, sondern im Alltag jetzt 1,2g fürs Gesicht (lt. meiner Gesichtsgröße brauche ich 0,8g ca., da fühle ich mich mit 1,2 gut geschützt, zumal meine Arbeit in abgedunkelten Räumen statt findet . Im Sommer bzw. Outdoor habe ich immer ca. 1,5g aufgetragen, da creme ich auch dann nach. Mehr geht beim besten Willen nicht.

  8. #128
    Nagellack-Junkie Avatar von Lilaaa
    Registriert seit
    22.02.2017
    Beiträge
    1.880

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Zitat Zitat von Valandriel Vanyar Beitrag anzeigen
    Meine These dafür, dass man oft zu SC liest, sie würde gar nicht weißeln/fetten und bei einem selbst ist es das völlige Gegenteil:
    In manchen Fällen einfach Hauttyp/-farbe unterschiedlich - aber meist wohl die unterschiedliche Menge. Wenn ich sehe, wie wenig SC 0815 Konsumenten auftragen, dann ist klar, dass das bei denen 0 weißelt oder fettet. Bei >1g/Gesicht sieht es dann eben ganz schnell anders aus.
    Das denke ich auch. Gefühlt wissen bzw. kontrollieren nur wenige, wie viel Sonnencreme aufgetragen werden muss. 90% meiner SC-Flops wären bei winzigen Mengen vermutlich sehr viel besser tragbar, wenn nicht sogar ok.

  9. #129
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.604

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Dem kann ich nur zustimmen. Theoretisch kann ich jede noch so blöde Textur tragbar machen, wenn ich an der Auftragsmenge schraube. Selbst Vaseline. Oder eine ultramatte, hochdeckende Foundi. Oder eben eine megafettige, superweißelnde SC. Das sieht alles nicht übel auf meiner Haut aus, wenn ich davon Minimengen nutze. Sehr wohl aber, wenn ich versuche, mir davon ein ganzes Gramm aufs Gesicht zu tun.
    Ich glaube auch, dass sehr viele Erfahrungsberichte, die man online findet, genau daran kranken. Die Leute verteilen einen Minikleks davon aufm Gesicht und natürlich sieht eine ultrafettige SC dann schön dewy aus.

  10. #130
    Inventar Avatar von Bluenight
    Registriert seit
    26.06.2015
    Beiträge
    1.945
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ich frage mich aber generell, woran es liegt, dass viele SC so fettig sind... "Normale" Tagescremes mit LSF 15 fetten oft gar nicht bei mir, auch nicht, wenn ich sie wie SC auftrage von der Menge her. Und richtige SC fetten so gut wie immer bei mir, eigentlich immer. Wenn das nur an den Lichtschutzfaktoren liegen würde, müssten TC doch auch fetten, oder?

    Kann man eigentlich irgendwie anhand der Inhaltsstoffe bei Tagescremes, die eben nur einen LSF von 15 oder 20 haben, rausfinden wie hoch der UVA Schutz ist? Zumindest abschätzen, ob der vorhanden ist? Das Symbol ist hier ja im Gegensatz zu richtigen SC nicht eingekreist. Die Hersteller habe ich schon mal angeschrieben, aber keine Antwort erhalten.

  11. #131
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.604

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Bluenight, nicht wenige SC-Filter sind öllöslich. D.h. Fett muss in irgendeiner Art und Weise in der SC drin sein, sonst bringt der schönste Filter nix.

  12. #132
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.604

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ergänzend dazu: SCs müssen zusätzlich bestimmte Anforderungen erfüllen. Wie zB. eine gewisse Wasserresistenz aufweisen, den entsprechenden Schutzfilm ausbilden können, etc. Hinzu kommt: werden öllösliche Filter eingesetzt, dann braucht man für einen LSF50 natürlich ungleich mehr Öl, als für einen LSF15, weil ja auch mehr Filter (entweder von der Menge, von der Anzahl oder von beidem) gelöst werden müssen, je höher der LSF.

    Und nein, man kann allein über die Filter kaum den UVA-Schutz selbst ausrechnen, selbst wenn man die eingesetzten Prozent der Filter kennt, weil da eben so viele andere Faktoren noch mit reinspielen. Eingesetzte Filmbildner, Partikelgröße der Filter, Gesamtrezeptur, etc.

  13. #133
    Experte
    Registriert seit
    30.06.2007
    Beiträge
    864

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Zitat Zitat von Lilaaa Beitrag anzeigen
    Das denke ich auch. Gefühlt wissen bzw. kontrollieren nur wenige, wie viel Sonnencreme aufgetragen werden muss. 90% meiner SC-Flops wären bei winzigen Mengen vermutlich sehr viel besser tragbar, wenn nicht sogar ok.
    Ja, das ist auch mein Eindruck. In kleineren Mengen aufgetragen gehen viele SC bei mir (wenn auch mit Arbeit verbunden, d.h. darüber schminken und darunter Unmengen an Pflege). In größerer Menge aber völlig untragbar. Und das nicht nur aufgrund der Optik, meine Haut macht das auch nicht mit und trocknet aus, während gleichzeitig die Poren verstopfen.

  14. #134
    Inventar Avatar von Berrie
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    2.789
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    @Crystal: du beantwortest doch im Grunde deine "Frage" schon selbst: jede Haut reagiert anders. Was bei den einen matt ist, verursacht bei jemand anderem Fett vom Feinsten. Das hat meiner Ansicht nach nichts mit "Anlügen" zu tun. Ich denke schon, dass solche Aussagen in kleineren Panels getestet werden und dass halt das, was auf die Mehrzahl zutrifft, beworben wird.
    Das sieht man doch schon hier im Forum, wie wahnsinnig unterschiedlich Produkte bewertet werden und wie sehr sich teilweise schon die Geister bei der Beschreibung von Gerüchen scheiden. Die eine sagt "ich riech gar nix", die andere "stinkt wie die Hölle, ertrage ich nicht im Gesicht". Und das zieht sich doch von Cremes, Mascara, Foundation, etc. durch.

  15. #135
    Inventar Avatar von Lissi88
    Registriert seit
    27.12.2007
    Beiträge
    2.931
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Kennt jemand schon die Cremes von Cetaphil? Zum Teil sind die inci Listen identisch mit denen der früheren daylongs, welche ja nun zu cetaphil gehören. Darf man hoffen, dass nicht alles übernommen, sondern auch eine Verbesserung implementiert wurde?

    Mit der cetaphil sensitive gel Creme spf50+ war ich ja schon mal ganz zufrieden, auch wenn sie bei weitem nicht an die Eleganz des shaka fluids rankommt.

    Eine der Cremes hat sogar Rosmarin, das mag ich aber lieber auf Kartoffeln und nicht als reizstoff in der SC.

    Grüße

  16. #136
    Forenkönigin Avatar von TaraFairy
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    4.551

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Laut Apothekerin meines Vertrauens ist die Rezeptur der Daylong Cremes identisch geblieben, nur der Name wurde geändert.

  17. #137
    . Avatar von outis
    Registriert seit
    10.03.2019
    Ort
    Nord-Bayern
    Beiträge
    1.410

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Bei meinem letzten DM Besuch hatte ich die Kids Sensitiv Sonnenmilch LSF 50+ (https://www.dm.de/sundance-kids-sens...172060618.html) im Gesicht getestet. Weil auf der HomePage steht: für Gesicht und Körper und hoffte, ich bräuchte dann im Urlaub vll. nur eine SonnenCreme. Ich weiß nicht ob es daran lag, dass ich bereits eine SC aufgetragen hatte, aber sie hat einen ziemlich starken weißen Schleier hinterlassen. Nachdem sie außerdem zeitnah zu tränenden Augen führte ist sie ohnehin raus.
    Bislang gibt es nur eine SC die bei mir - auch nach längerer Zeit - nicht zu tränenden Augen führt und das ist die 'neue' SuncDance sensitiv.

    Die anderen SC, die ich nutze, hinterlassen zwar keinen weißen Schleier, sorgen aber für Glanz.

  18. #138
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    27.04.2018
    Beiträge
    248

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Zitat Zitat von Lissi88 Beitrag anzeigen
    Kennt jemand schon die Cremes von Cetaphil? Zum Teil sind die inci Listen identisch mit denen der früheren daylongs, welche ja nun zu cetaphil gehören. Darf man hoffen, dass nicht alles übernommen, sondern auch eine Verbesserung implementiert wurde?
    Nein, sie sind identisch.

  19. #139
    Warmduscherin Avatar von Miss shiny macropore
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    Wolkenkuckucksheim
    Beiträge
    2.953

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Habt ihr schon gesehen: Bei dm online: Sundance Sonnenmilch "Carotin" mit LSF 6!
    WTF?! Ich habe es mir nicht genauer angesehen, aber was hat die denn bitte geritten?

  20. #140
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.069
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Das sich das überhaupt Sonnenmilch nennen darf . Wahrscheinlich geben sie damit nur den Kundenwünschen nach...ich höre das ständig, dass die Leute maximal LSF20 suchen und sich beschweren, dass man nix mehr unter 30 kriegt, weil man will ja braun werden . Die Meinung, dass man LSF50 sowieso nur in Australien oder nur bei weißer Haut und roten Haaren braucht, hält sich hartnäckig. Die meisten, die ich kenne, "bräunen vor" vor dem Urlaub und brauchen dann im Urlaub am Meer nur mehr LSF30, zuhause im eigenen Garten braucht man gar keine Sonnencreme.

    Und solange es Hausärzte gibt, die meinen, Sonnencreme ist unnötig, besser die Haut schon vom ersten Sonnenstrahl im Frühjahr an die Sonne gewöhnen (meine Schwägerin arbeitet bei einer praktischen Ärztin, die Aussage kommt von dieser), ist das schwer aus den Köpfen der Leute raus zu kriegen.

    Mein Nachbar ist Hautarzt, der schüttelt den Kopf bei solchen Aussagen. Seine Frau hat mir letztens erzählt, dass die lichtbedingten Hautschäden in den letzten Jahren auffällig mehr geworden sind (weil wir über die langen Wartezeiten auf Termine gesprochen haben). Besonders extrem ist es natürlich in den Generationen, die einfach ohne Sonnenschutz aufgewachsen sind (also meine und die davor).

  21. #141
    Warmduscherin Avatar von Miss shiny macropore
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    Wolkenkuckucksheim
    Beiträge
    2.953

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Katzi, ich erkläre mir das genauso wie Du.
    Ich stamme auch aus der Generation wo als Kind beim Skifahren LSF 6 schon ne echte Hausnummer war... und ich kenne das von Dir beschreibene Verhalten udn Argumentation "der Leute" auch.
    Zugegeben bin ich ja auch noch nicht so lange dabei, aber trotzdem habe ich in dieser Zeit schon bemerkt, dass meine Haut u.a. durch tägliche SC profitiert.

    Viele Grüße von Eurer Miss Shiny

  22. #142
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.604

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ähm, also ich hab mir diese Carotin SC mit LSF6 dann noch vor ein paar Jahren für den Urlaub gekauft

    Tja, ich wusste es damals halt nicht besser. Das klang für mich perfekt. Sonnenbrand bekomme ich nur sehr schwer, ein LSF6 hat also tatsächlich "gereicht", dass ich nicht völlig im Urlaub verbrannt bin. Und dann das Versprechen einer tieferen, langanhaltenderen und schöneren Bräune.... zack: gekauft.

    Und ja: eine Flasche hat eine Woche lang gehalten und wurde halbvoll wieder mit nach Hause genommen!

  23. #143
    frei wie der Wind Avatar von Almut
    Registriert seit
    30.05.2018
    Ort
    Budni-Land
    Beiträge
    3.451

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Naja, wenn Leute das wollen, sollen sie es auch kaufen können. Besser LSF 6 als nix? Und ich kann ja auch Alkohol und Zigaretten kaufen, um mir selbst zu schaden (und ggf. die Solidargemeinschaft mit den Folgekosten zu belasten). Mich wundert allerdings auch, dass es als Sonnenschutzprodukt vertrieben werden darf, weil ich im Hinterkopf hatte, dass erst ab 8 als Sonnenschutz gilt, aber laut Wikipedia ist 6 der niedrigste LSF, bei dem das Produkt als Sonnenschutz gilt.

    Es ist doch schon ein Fortschritt, dass Tiroler Nussöl nicht mehr als Sonnenschutz gilt.
    ~ Here comes the sun, and I say: it's alright. ~

  24. #144
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2019
    Beiträge
    28

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Liebe Leute, bisher habe ich in Sachen UVA-Schutz eher oberflächlich darauf geachtet, dass auf der Packung das UVA-Symbol im Kreis erscheint (wegen 1/3 Drittel Mindestmaß an UVA-Schutz) und die Filter, wenn möglich, einen guten Ruf genießen. Das war's dann aber auch schon. Nun würde ich gerne auch die unterschiedlichen Filter für UVA1 und UVA2-Strahlung unter die Lupe nehmen und hier verstärkt auf eine sichere Formulierung achten, da es mir primär um die Vorbeugung vor Hautalterung geht. Finde die Vorstellung irgendwie höchst unangenehm, jahrelang ein Produkt zu verwenden und erst dann zu merken, dass es auch besser geht.
    Habe natürlich auch schon gegoogelt, aber nichts Übersichtliches dazu gefunden (oder ich bin zu doof). Kennt jemand einen Link, in dem die UVA-Filter in Bezug auf UVA1 und UVA2 genauer untersucht werden? Oder kann man aus dem Stegreif sagen, welche Filter besonders gut gegen UVA1 und UVA2 schützen? Oder übertreibe ich?

  25. #145
    Inventar
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    2.978

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Sonnenschutz beginnt ab 6, alles darunter darf nicht mehr als solcher verkauft werden.
    Rein theoretisch hat man damit ca. 85% Schutz vor UVB, also schon weit mehr als nichts. Ich denke bei moderater Sonne und Normal-empfindlicher Haut müsste das als Schutz vor Sonnenbrand auch reichen, sofern man die Auftragmenge erreicht.
    Problem ist, dass man damit wahrscheinlich zuwenig UVA-Schutz hat und leichte Schäden, die man nicht sofort sieht sich mit der Zeit addieren.
    Aber bevor man gar nichts nimmt ist LSF ab 6 durchaus sinnvoll.

    Ich denke noch eine grosses Problem ist die Wasserfestigkeit, und alleine dadurch wird es oft schwer zähflüssig und fettig-ölig. Paulas TC haben auch hohe LSF, sind aber nicht wasserfest und dadurch bedeutend leichter. Geht also schon. Sonnengels die angeblich leicht und fettfrei sein sollen, aber wasserfest sind, sind aber dann wieder richtig speckig.

  26. #146
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.604

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    @Levi Lindell: Hier nochmal der Link zu Skinacea. Da ist alles ganz übersichtlich in einer Tabelle aufgeführt. Achtung: ein Fehler hat sich eingeschlichen, Uvinal A Plus ist ein UVA1 Filter und nicht so sehr ein UVA2 Filter. Das steht in der Tabelle falsch drin. Ansonsten passt aber alles:

    http://www.skinacea.com/sunscreen/uv...l#.XOUW7rebF-G

  27. #147
    Experte Avatar von Snail
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    896

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ich teste gerade wieder SC. Ich brauche für den Sommer draußen und für den nächsten Urlaub was wasserfestes fürs Gesicht. Hab noch eine Missha SC wasserfest im Bunker, die ich sehr mag, aber die ist auch irgendwann leer und es dauert halt immer wenn man aus Korea was bestellt und ich bin mir mit den Filtern nicht so sicher.
    heute hab ich das Sundance Sensitive Fluid mal wieder im Geischt getestet. 1 Tube habe ich schon als Handcreme aufgebraucht. Ergebnis für Sommer und draußen Ok, für jeden Tag eher nicht.
    Grund: Ich habe eine relativ trockene Haut, die alles aufsaugt, bis auf das Fluid. Wenn ich eine entsprechende Menge auftrage, dauert es selbst bei mir eine Weile bis sie einzieht - auch in Schichten aufgetragen. Sie weißelt am Anfang, das gibt sich aber schnell. Die MF, die ich seit einigen Wochen benutze, funktioniert gut damit, aber meine Stirn glänzt trotzdem noch etwas. Ich denke aber für Sommer und draußen könnte es funktionieren, mal abwarten, wie sie sich macht, wenn es wirklich mal warm ist.

    außerdem kam heute meine Probe von Highdroxy D-Fence, das ich mal ausprobieren wollte. Sicher kein Kandidat für Sommer/draußen, aber funktioniert mit MF und trockener Haut vielleicht besser, als zuerst Gesichtsöl, einziehen, dann SC, einziehen, dann MF.

  28. #148
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2019
    Beiträge
    28

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Vielen lieben Dank @jasminbluete und entschuldige, wenn genau das schon einmal Thema war :)

  29. #149
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.604

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Zitat Zitat von Levi Lindell Beitrag anzeigen
    Vielen lieben Dank @jasminbluete und entschuldige, wenn genau das schon einmal Thema war :)
    Kein Ding! Das geht hier ja auch immer schnell, dass die Beiträge nach hinten rutschen und man gar nicht immer alles nachlesen kann.

  30. #150
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    3.735

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Meine Cleanance LSF 50 weißelt ein wenig, dass heißt die Haut sieht anschließend etwas heller aus als sonst. Bei unruhiger Haut mit Rötungen uws. finde ich das teilweise sogar von Vorteil, weil der Teint gleichmäßiger aussieht. Wenn man anschließend noch MU nimmt, paßt sich das sogar sehr gut an.
    Die Cleanance hat noch den Vorteil, daß man keine dicken weißen Fettschichten auf dem Gesicht hat, sondern tätsächlich ein mattes Finish. Mir gefällt sie soweit immer noch gut. Ich habe auch den Eindruck, daß sie nicht nur Unreinheiten nicht verschlimmert, sondern sogar dagegen hilft.

  31. #151
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    20.11.2017
    Beiträge
    393

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Da die Isdin verbraucht ist und ich auf Naturkosmetik umsteigen möchte, habe ich mir die Eco Sunmilk sensitive 50 und die Eco Sonnenlotion neutral 30 gekauft bzw. bestellt.

  32. #152
    Experte Avatar von Snail
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    896

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Heute das Highdroxy D-Fence ausprobiert. Wenn ich die empfohlene Menge nehme ist das selbst bei meiner Haut zu viel und es braucht ewig um wegzuziehen. Mit der MF sieht’s dann gut aus. Kann man das D-Fence mit einer anderen SC kombinieren z.B. der Niveau Sensitive oder der Cosrx Aloe sun, der Missha Soft Finish (die ist mir immer zu wenig reichhaltig), der Missha Waterproof sun , der Missha waterproof sun milk (alle aus der Reihe: all around safe block) oder dem DM Sundance Fluid?

  33. #153
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.258

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Vom Kombinieren in dem Sinne, dass man mehrere SCs benutzt um zusammen auf die geforderte Menge zu kommen, würde ich immer eher abraten. Ausnahme: Es handelt sich um sehr ähnlich formulierte Produkte, also im besten Falle einmal getönt und einmal ungetönt, ansonsten gleich. Je weiter die Rezepturen auseinander liegen, je unterschiedlicher die eingesetzten Filter, desto riskanter/schlechter einzuschätzen ist das Ganze.
    Für vertretbarer halte ich das Vorgehen, wenn man von einem Produkt genug aufträgt, wartet und dann etwas anderes drüber gibt, um die Optik zu verbessern oder weil man sich erhofft, einen noch besseren Schutz zu erreichen. Dann sollte man aber versuchen, den ersten Schutzfilm so ungestört wie möglich zu belassen (wie z.B. auch beim Auftragen von Foundation). Das ist nur meine momentane Meinung und ganz genau weiß sowieso niemand, wie sich die unterschiedlichen Schichten verhalten (wird ja nicht getestet), aber trotzdem bleibt das Wichtigste eine Möglichkeit zu finden, Sonnenschutz täglich tragbar zu machen.
    Wenn einem das mit einer zweiten Produktschicht gelingt, ist das immer noch viel besser als kein Schutz und evtl. ist es sogar besser als ein Produkt allein (es gibt nämlich tatsächlich die Möglichkeit, dass das zweite Produkt Lücken im ersten Produktauftrag ausgleicht). Soweit meine Meinung .

  34. #154
    Experte
    Registriert seit
    30.06.2007
    Beiträge
    864

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ich trage ständig verschiedene Produkte auf, da ich noch keine GUTE SC gefunden habe, die ich in ausreichender Menge auftragen kann.

    Ich bin kein INCI-Spezialist, kann mir aber nicht vorstellen, dass es ein Problem ist. Wäre das so, würden die Hersteller das doch sicherlich irgendwie anmerken? Ich habe aber noch bei keiner Marke gelesen, dass man keine weiteren Produkte verwenden soll. Und abgesehen von SC schichten die Kunden doch auch Seren und Cremes darunter. Wäre das problematisch, müsste das doch kenntlich gemacht werden?

  35. #155
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.258

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Naja, im Prinzip wurde das ja schon alles geschrieben: Es geht darum einen ausreichenden Film aus SC zu erreichen. Wenn du unterschiedliche Filter und Produkte mischst, weißt du nicht, was dabei rauskommt. Wie denn auch?
    Getestet wurde das Produkt unverdünnt, nicht gemischt mit anderen Sachen auf nackter Haut. Dann hat man den angegebenen LSF zum Zeitpunkt der Testung. Manches wird dann noch nach Reibung, Wasser, einer gewissen Zeit getestet, aber das ist schon wieder etwas anderes (ja, gewisse Parameter müssen eingehalten werden).
    Aber wenn du zwei Produkte mit LSF 50 miteinander vermischt aufträgst, von beiden also nur die Hälfte, und die beiden sehr unterschiedliche Filter haben, weißt du einfach nicht, was du bekommst. es wird ein gewisser Schutz gegeben sein, das ist sehr wahrscheinlich, aber wie hoch, wie stabil? Keine Ahnung. Deswegen kann man sich seine SC ja auch nicht einfach selber mischen.
    Es gibt Vorgehensweisen, die das Risiko einschränken, und es gibt Varianten, die den Schutz evtl. sogar verbessern (weil sie Mängel ausgleichen), aber wenn man ganz ohne Kenntnis und nachdenken einfach mehrere Produkte mit LSF vermengt, weiß man am Ende nur, dass man ein bißchen LSF im Gesicht hat. Wenn einem das reicht, kann man aber eigentlich auch etwas mit viel weniger LSF oder geringere Mengen auftragen. Oder habe ich dich jetzt falsch verstanden, Nafti? dann tut es mir leid, wollte nur mein zuvor Geschriebenes unterstreichen .

  36. #156
    Experte Avatar von Snail
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    896

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Super, Danke für eure Einschätzungen. Ich denke ich vertage das mit dem D-Fence mal auf den Winter und gehe jetzt mal so vor, wie ich es bis jetzt mache mit einem einzigen SC Produkt. Im Sommer braucht meine Haut einfach nicht soviel. Im Winter ist es eher problematisch. Ich teste einfach die Unterlagen (Toner, Seren), wieviel ich da bei welcher SC brauche.
    Beim DM-Fluid definitiv wenig, da es gestern bei der normalen Routine geglänzt hat. Ich gebe das Fluid noch nicht auf, gestern war es nicht optimal. Wasserfest nehme ich eh nur, wenn ich Wassersport machen oder ansonsten länger als 1h draußen bin, da die SC einfach besser hält. Das DM Fluid wäre halt einfach eine preisgünstige und gute Angelegenheit, wenn es funktioniert, aber wir wissen ja - jede Haut ist anders.

  37. #157
    Experte
    Registriert seit
    30.06.2007
    Beiträge
    864

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Zitat Zitat von Eneleh Beitrag anzeigen
    Naja, im Prinzip wurde das ja schon alles geschrieben: Es geht darum einen ausreichenden Film aus SC zu erreichen. Wenn du unterschiedliche Filter und Produkte mischst, weißt du nicht, was dabei rauskommt. Wie denn auch?
    Getestet wurde das Produkt unverdünnt, nicht gemischt mit anderen Sachen auf nackter Haut. Dann hat man den angegebenen LSF zum Zeitpunkt der Testung. Manches wird dann noch nach Reibung, Wasser, einer gewissen Zeit getestet, aber das ist schon wieder etwas anderes (ja, gewisse Parameter müssen eingehalten werden).
    Aber wenn du zwei Produkte mit LSF 50 miteinander vermischt aufträgst, von beiden also nur die Hälfte, und die beiden sehr unterschiedliche Filter haben, weißt du einfach nicht, was du bekommst. es wird ein gewisser Schutz gegeben sein, das ist sehr wahrscheinlich, aber wie hoch, wie stabil? Keine Ahnung. Deswegen kann man sich seine SC ja auch nicht einfach selber mischen.
    Es gibt Vorgehensweisen, die das Risiko einschränken, und es gibt Varianten, die den Schutz evtl. sogar verbessern (weil sie Mängel ausgleichen), aber wenn man ganz ohne Kenntnis und nachdenken einfach mehrere Produkte mit LSF vermengt, weiß man am Ende nur, dass man ein bißchen LSF im Gesicht hat. Wenn einem das reicht, kann man aber eigentlich auch etwas mit viel weniger LSF oder geringere Mengen auftragen. Oder habe ich dich jetzt falsch verstanden, Nafti? dann tut es mir leid, wollte nur mein zuvor Geschriebenes unterstreichen .
    Hm, wie gesagt bin ich nicht unglaublich versiert in Sachen Inhaltsstoffe. Was ich hingegen meinte war, dass ich nicht glaube, dass die Produkte ihren Schutz gegenseitig aufheben. Ob und wie er sich dadurch verbessert, weiß ich nicht.

    Ich hatte beispielsweise mal bei Avène nachgefragt, ob ich den Sonnenschutz problemlos über meine Tagescreme mit LSF geben kann und die Antwort war, dass ich meine Pflege gut eingezogen sein sollte, bevor ich die SC darüber gebe. Zugegebenermaßen ging die Dame nicht auf das Detail des LSF ein, sie hat aber auch keinesfalls gesagt, dass die Schutzleistung der SC dadurch nicht gewährleistet wäre. Und ich vertraue an dieser Stelle dann eben den Herstellern, dass sie dies klar sagen würden.

    Daher trage ich einfach so viel auf, wie für mich funktioniert und gebe darüber beispielsweise noch einen getönten Sonnenschutz. Wie viel der dann bringt: keine Ahnung. Zumindest gehe ich aber nicht von einer Minderung aus.

  38. #158
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.258

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Nein, mindern oder gar aufheben wird es sich in den meisten Fällen wohl tatsächlich nicht. Es gibt z.B. Filter, in erster Linie Avobenzone, die sich gegenseitig oder einfach von anderen Einflüssen degradieren lassen, aber ich denke, dass die heutzutage in den allermeisten Fällen nur gut stabilisiert oder in stabileren Formen eingesetzt werden. Das Problem, das ich sehe, und ich hoffte auch deutlich gemacht zu haben, ist nur, dass du eben keine Ahnung hast, wieviel Schutz du erreichst, und dass man nicht davon ausgehen sollte mit zwei sehr unterschiedlichen Produkten in halber Menge aufgetragen LSF 50 (oder entsprechendes) zu erreichen. Zu wenig aufgetragen bedeutet deutlich geringere Schutzleistung, selbst wenn man noch etwas anderes zusätzlich aufträgt, das vielleicht sogar kleinere Lücken auffüllen kann. Aber wie ich auch bereits schrieb: Jede Art des Auftrags ist immer noch besser als gar keiner. Und wenn man sich dann auch noch, auf welche Weise auch immer, bemüht, reichlich aufzutragen, ist es an sich schon mal prima .

  39. #159
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.604

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Nafti, es ging jetzt glaub ich nicht darum, dass der LSF durch zB. Pflege darunter gemindert wird. Sondern darum, was passiert, wenn man weniger als die erforderliche Menge aufträgt. Was man ja i.d.R. tut, wenn man 2 versch. SCs miteinander mischt.
    Der LSF nimmt exponentiell ab, wenn man weniger davon aufträgt. Also angenommen, man müsste 1g SC fürs Gesicht nehmen, um den vollen LSF50 zu erreichen. Dann heißt das nicht, dass 0,5g SC = LSF25 sind. 0,5g könnten im dümmsten Fall nur noch einen LSF7 bieten. Wenn ich also 2x 0,5g von 2 verschiedenen SCs nehme, die miteinander mische und beide nur auf LSF7 kommen mir ihren 0,5g, dann hab ich auch nur LSF7 insgesamt im Gesicht.
    Zusätzlich ist das Problem des direkten Mischens zweier SCs eben, dass man nicht weiß, wie gut dann zB. noch die Filmbildner arbeiten. Also ein extremes Bsp. wäre l, wenn man eine tonerartige SC mit einer vaselineartigen SC zusammenmischt. Das würde irgendwas total Klumpiges ergeben, das sicherlich keinen tollen Schutzfilm ausbilden kann.

    Edit: Eneleh war schneller!

  40. #160
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.258

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Aber du hast das mit den unterschiedlichen Konsistenzen noch mal gut reingebracht, das fehlte bei mir noch. Dabei habe ich schon wieder so viel geschrieben und immer noch das Gefühl, den Kern nicht gut getroffen zu haben .

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.