Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40
  1. #1
    Experte Avatar von Neurotica
    Registriert seit
    24.10.2017
    Ort
    Mainhattan (Ffm)
    Beiträge
    496

    Sparen Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Hallihallo Beauties,

    so oft heißt es Ernährung und Haut hängen ganz eng zusammen.
    Und auch ich versuche schon seit längerem einfach weniger Industriezucker aufzunehmen, um mein Hautbild möglichst rein zu halten. Aber funktioniert das denn? Das Unterfangen ist ja nicht wirklich einfach.

    Hat (Industrie-)Zucker bei euch wirklich einen Einfluss auf euer Hautbild?
    Bekommt ihr Pickel, Falten, oder bügelt das viele Naschen einfach die Falten wieder auf?


    Alles was mit Zucker, Milch, Magen, Ernährungsumstellungen, Ernährung (also einfach allem) und dem damit verbundenen Einfluss auf eure Haut zusammenhängt, ist hier goldrichtig.
    Das hier ist der Zucker-Thread! Also kommt rein ihr Süßen!
    Geändert von Neurotica (26.01.2018 um 12:55 Uhr)

  2. #2
    Nagellack-Junkie Avatar von Lilaaa
    Registriert seit
    22.02.2017
    Beiträge
    1.966

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Huhu!

    Danke für das Erstellen dieses Threads Ich finde das Thema sehr spannend. Ich habe seit dem Absetzen der Pille ziemliche Hautprobleme (Akne) und versuche seit einer Weile, einen Zusammenhang mit meiner Ernährung herzustellen. Seit ich bewusst auf Milchprodukte und (Industrie-)Zucker möglichst oft verzichte bzw. den entsprechenden Konsum reduziere, wird meine Haut etwas besser. Ich weiß aber leider nicht, ob es daran liegt oder auch ein Zusammenspiel aus den Hormonen und der Pflege ist. Ich würde aber generell gerne weniger Zucker und Milchprodukte zu mir nehmen.

  3. #3
    Fortgeschritten Avatar von Honiggras
    Registriert seit
    17.02.2014
    Beiträge
    349
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Bei mir hat Zucker bzw allgemein Ernährung einen grossen Einfluss auf die Haut. Wenn ich mich vollwertig ohne Zucker und Milchprodukte ernähre habe ich auch kaum Migräneanfälle.
    (die hatten mich in letzter Zeit schon enorm eingeschränkt).


    Bin gespannt was ihr noch schreibt. :)

  4. #4
    Experte Avatar von Lilliy
    Registriert seit
    21.08.2017
    Beiträge
    947

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Vllt können wir uns ja gegenseitig motivieren! Ich verzichte schon ein paar Monate auf Milch und Milchprodukte (größtenteils) und hab keinen wirklichen Unterschied bemerkt, also im Zusammenhang mit Hautproblemen. Zuckerverzicht ist defintiv viel härter für mich. Ich kann mir gar nicht vorstellen komplett alles mit Zucker wegzulassen und frag mich wie manche Leute das schaffen. Manche sehen ja sogar Obst als böses Zeug an wegen Fruktose. Finde ich persönlich Käse.

  5. #5
    Forengöttin Avatar von morgua
    Registriert seit
    29.04.2006
    Beiträge
    11.573

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Bei mir hat Essen keinen Einfluss auf meine Haut. Ich habe mal eine zeitlang versucht, sehr wenig Zucker zu essen, meine Haut hat sich nicht verändert. Ob ich Milch trinke oder nicht, kein Unterschied. Ich esse, was mir schmeckt und alles in Maßen.

  6. #6
    BJ-Einsteiger Avatar von RuhrCat
    Registriert seit
    18.09.2017
    Beiträge
    81

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Zitat Zitat von morgua Beitrag anzeigen
    Bei mir hat Essen keinen Einfluss auf meine Haut. Ich habe mal eine zeitlang versucht, sehr wenig Zucker zu essen, meine Haut hat sich nicht verändert. Ob ich Milch trinke oder nicht, kein Unterschied. Ich esse, was mir schmeckt und alles in Maßen.
    Ich gebe dir Recht, auch meine Erfahrung ist, dass Essen auf meine Haut keinen Einfluss hat. Zumindest kann ich es heute nicht mehr beurteilen. Vielleicht war es als Teenager anders. Aber heute, nee, denke nicht. Das ist leider sehr demotivierend, denn auch ich möchte doch gerne auf Süßes verzichten, welches mit zu viel Zucker ist. Ich denke, ich muss selber backen, damit ich den Zuckeranteil kontrollieren kann.

  7. #7
    Forenkönigin Avatar von majesticlily
    Registriert seit
    06.10.2015
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.779

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Das Thema ist sehr interessant, aber ich denke, bei mir würde es auch keinen grossen Unterschied machen, wenn ich auf Zucker und Milchprodukte verzichten würde, da ich mit meiner Haut zufrieden bin...(ausser auf der Waage natürlich...)
    ​Auf der Suche nach einem "Warum" habe ich ein "Egal" gefunden...



  8. #8
    Hirnfurzgelaber Avatar von Herzfabrik
    Registriert seit
    12.10.2012
    Ort
    Endstation Eden
    Beiträge
    36.780
    Meine Laune...
    Devilish

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Ich habe eher eine sehr schlechte Haut (Rötungen, Juckreiz, Pickeln, Pusteln etc.) wenn ich mich gesund ernähre und auf Zucker und Weißmehlprodukte verzichte.
    Normal esse ich pro Tag zwischen 100g - 500g an Süßigkeiten und hab ne Haut wie ein Pfirsich, strahlend rein, prall und glatt.
    Bekomme ich meine drolligen 5 Minuten (die dann meist ca.2 - 5 Monate) anhalten und verzichte auf jeglichen Zucker, Fertigprodukte, Süßigkeuten etc. sehe ich aus wie im ersten Satz beschrieben.
    Außerdem habe ich bei gesunder und ausgewogener Ernährung arge Probleme mit der Verdauung, nicht mal Blähungen, sondern ich kann nicht wirklich auf die Toilette.
    Esse ich wieder wie blöd alles ungesunde flutscht es wie von selbst.

    Sorry für das Thema, aber irgendwie gehört es ja mit dazu.
    Bei mir kann man vom Boden essen, überall liegt was rum.
    Mein YouTube Channel mit allerlei Klüngel
    Mein Instagram

  9. #9
    Fortgeschritten Avatar von Yogiflower
    Registriert seit
    03.02.2017
    Beiträge
    444

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Huhu :) sehr spannendes Thema.. auf die Haut wirkt sich bei mir der Verzicht auf Zucker nur manchmal positiv aus. Aber in Bezug auf meinen Bauch merke ich da schon nach ein paar Tagen enorme Unterschiede. Esse ich viel Zucker, sehe ich aus als sei ich schwanger und wurde darauf schon mehrfach angesprochen. Verzichte ich auf Zucker oder Milchprodukte, geht es bei mir..nun ernähre ich mich jedoch schon x Jahre vegetarisch und möchte bzw kann nicht zur Veganerin werden, weil ich Schoki so liebe <3

  10. #10
    Fortgeschritten Avatar von Honiggras
    Registriert seit
    17.02.2014
    Beiträge
    349
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Zitat Zitat von Lilliy Beitrag anzeigen
    Vllt können wir uns ja gegenseitig motivieren! Ich verzichte schon ein paar Monate auf Milch und Milchprodukte (größtenteils) und hab keinen wirklichen Unterschied bemerkt, also im Zusammenhang mit Hautproblemen. Zuckerverzicht ist defintiv viel härter für mich. Ich kann mir gar nicht vorstellen komplett alles mit Zucker wegzulassen und frag mich wie manche Leute das schaffen. Manche sehen ja sogar Obst als böses Zeug an wegen Fruktose. Finde ich persönlich Käse.
    Also Obst lass ich nicht weg. Man kann Haushaltszucker ja durch Obst und so oft gut ersetzen.

  11. #11
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.757

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Ich habe bereits 2x einige Monate auf Zucker und Milch verzichtet und hatte in der Zeit die schlechteste Haut meines Lebens. Pickel habe ich immer, aber so wüste Entzündungen, quasi Pickelquaddel an Pickelquaddel, so schlimme Ausschläge, hatte ich sonst nie. Es war beidesmal vom Hautarzt verordnet - einmal gegen Neurodermitis und einmal gegen meine Pickel (nach dem Absetzen der Pille).

    Ich glaube, die Erklärung ist einfach: Ich benötige zuweilen einfach Zucker pur (Schokolade! Brausebonbons! Kekse!) als "Nervennahrung", wenn es stressig wird. Und ich liebe Milch und zieh mir an normalen Tagen locker einen Liter Vollmilch rein - wenn ich krank bin und auf feste Nahrung verzichte, auch schon mal mehr. Darauf zu verzichten, ist für mich Stress pur. Und Stress ist schlecht für meine Haut, dann kriege ich Neurodermitis-Schübe und Pickel.

    Allerdings esse ich nicht sooo ungesund. Eine "Mahlzeit" kann also aus 1 Kohlrabi, 2 Möhren und 1 Riegel Schoki bestehen...

  12. #12
    Inventar Avatar von LittleMissFixit
    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    2.824
    Meine Laune...
    Fine
    Bei mir hat Zucker definitiv einen schlechten Einfluss. Wenn ich vermehrt Zucker esse (was sehr selten vorkommt), bekomme ich sofort um den Mund herum Pickel.
    "In the end all you can hope for Is the love you felt to equal the pain you've gone through". (The Editors)

  13. #13
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.313
    Meine Laune...
    Relaxed
    Ich mache mir weniger wegen Haut und Figur Gedanken, sondern vielmehr, was der hohe Zuckerkonsum gesundheitlich für Folgen haben kann, deshalb habe ich Ende des letzten Jahres angefangen, meinen Zuckerkonsum zu minimieren - ich schreibe bewusst minimieren, weil ich mich selbst nicht so unter Druck setzen möchte und ein Ziel des völligen Verzichts würde mich unter Stress setzen.
    Hauttechnisch hatte ich erstmals wieder seit letzten Sommer Probleme, davor allerdings jahrelang keinerlei Pickel, trotz fleißigem Schokoladekonsum , scheint also keinen besonderen Einfluss zu haben. Andererseits, wenn man davon ausgeht, dass Unreinheiten hormonell bedingt sind (was ich in meinem Fall stark annehmen) und übermäßiger Zuckerkonsum die Hormone beeinflussen kann, könnte natürlich da ein indirekter Zusammenhang besehen - wenn das System sowieso durcheinander ist, könnte man es durch die Ernährung vielleicht noch verschlechtern
    Milchprodukte esse ich sehr wenig - nur 10%iges Joghurt und ein Schuss Milch in den Kaffee, Käse selten...weil ich Milchpros einfach nicht mag, schon der Geruch von warmer Milch verursacht mir Übelkeit.

    Dogmatisch sehe ich Ernährung nicht, ich esse alles, verlasse mich grundsätzlich auf mein Gefühl und versuche ausgewogen zu essen, Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst...aber auch Nudeln, ich schließe keine Nahrungsquelle aus (außer Meeresfrüchte, die ich nicht vertrage), zwinge mich aber auch nicht, etwas zu essen, was (vermeintlich) gesund ist, wenn ich es nicht mag. Ich teile nicht in "gute" und "böse" Lebensmittel ein, ein Stück Schokolade tut mir nichts Böses, aber die Dosis macht das Gift.

  14. #14
    Experte Avatar von Neurotica
    Registriert seit
    24.10.2017
    Ort
    Mainhattan (Ffm)
    Beiträge
    496
    Bei mir kam die eine Hälte meiner unreinen Haut über den Einflussfaktor 'Hormone', also einmal im Monat gab es regelmäßig Pickel, da konnte man die Uhr nach stellen und die andere Hälfte kam eben über den Magen.
    Gerade auch Stress spüre ich im Magen-/Darmtrakt. Wenn ich Stress habe, oder mich schlecht ernähre - zack - ist der Magen dran. Das fühle ich und das sieht man auch extrem. Dann gibt es auch deutliche Pickelschübe.
    Magen und Verdauungstrakt sind auch direkt mit dem Immunsystem gekoppelt. Ich glaube deshalb sieht die Haut auch gerne wie Hund aus, wenn man krank ist... : )
    Den Magen so gesund wie möglich zu erhalten, ist für mich also ein Hautziel!


    Milch. Weil es erwähnt wurde.
    Viel Kakao/oder Milch zu trinken bekam mir meist nie sonderlich gut, laktoseunverträglich bin ich aber meiner Meinung nach nicht. Wenn der Magen allerdings irgendwie mit ner Tasse Kakao vergrault wurde, dass war irgendwie so ne 50-50 Chance, dann habe ich definitiv Pickel bekommen, weil irgendwas am Magen dann nicht mehr im Gleichgewicht war.

    Reine Milch esse/trinke ich inzwischen gar nicht mehr und ich versuche auch so wenig Milchprodukte wie möglich zu mir zu nehmen.
    Manchmal kommt noch ein bisschen in Form von Schmand oder Sahne ins Essen, oder am ehesten esse ich mal ein bisschen Streichkäse, wenn kein Mandelstreich mehr im Haus ist. Das war es aber auch.
    Der Milchverzicht ist kein wirklicher Verzicht, denn seit ich Mandel- und Hafersojadrink für mich entdeckt habe, schmecken die mir einfach besser und ich will absolut gar keine Milch mehr. Das ist so ein Geschmacksding; es riecht und schmeckt für mich neuerdings nicht mehr gut. Mir schmecken die pflanzlichen Varianten so viel besser.
    Soweit tut mir das sehr, sehr gut, denn diese Magenprobleme (und damit verbundenen Hautprobleme) sind einfach komplett weg.


    Zucker.
    Ich achte schon so seit 3,5 Jahren darauf, nicht zu viel Industriezucker zu mir zu nehmen. Natürliche Zuckerquellen wie Obst sind mMn voll okay, obwohl ich hierbei auch nicht unbedingt zu den Trauben greife (die ja mehr davon enthalten).
    Das erste dreiviertel Jahr habe ich auch ganz ohne Süßkram verbracht und mich mal komplett gesund und ausgewogen ernährt und ich muss sagen, dass der Drive, zu was Schokoladigem oder Süßem zu greifen, komplett verschwindet.
    Dieses "ich mag nichts süßes, gebt mir lieber was salziges" hielt auch darüber hinaus noch sehr lange an.

    Meine unreine Haut hatte aber einfach noch andere Faktoren, wodurch das alleine sie leider damals nicht ausrotten konnte.
    Alles in allem habe ich mich sehr wohl und stark in meinem Körper gefühlt. So manches Mal sehne ich mich wieder da hin.


    Inzwischen nasche ich hier und da mal ein bisschen, dass ist so wenig, dass macht mir nichts mehr aus.
    Nur leider, jetzt gerade seit Dezember ist mit den ganzen Plätzchengeschenken (das war dieses Jahr wirklich viel!) ist das Ding schon deuuutlich abgerutscht. Erst wenn man Süßes isst, will man dann nach einer Weile wieder mehr davon. Also bin ich im Moment in so einem kleinen Strudel gefangen (ich wurde Plätzchen korrumpiert! ) und ich will gerne wieder im Schnitt zuckerfreier werden.
    Superstreng muss es nicht sein, aber wieder auf ein selteneres Maß zu gelangen, dass der innere Drive wieder verschwindet und ich Herr meiner eigenen Gelüste bin, dass wäre gut. : )

  15. #15
    Nagellack-Junkie Avatar von Lilaaa
    Registriert seit
    22.02.2017
    Beiträge
    1.966
    @Neurotica:
    Ich denke auch, dass Milchprodukte schlechte Haut begünstigen können - als alleinige Ursache sehe ich sie bei mir bislang nicht, aber das kann sicherlich sehr individuell sein. Ich wollte immer mal bei Gelegenheit genauer nach einem möglichen Zusammenhang zwischen Akne und Kuhmilch recherchieren. Eine Laktoseintoleranz vermute ich bei mir eigentlich nicht. Trotzdem scheint die Reduzierung des Milchkonsums bei mir eher vorteilhaft zu sein. Ich trinke eigentlich sehr gerne mal eine Tasse Kakao, aber darauf verzichte ich inzwischen und trinke meinen Kaffee mit nur noch sehr wenig Milch. Haferdrink & Co. im Kaffee mag ich leider absolut nicht. Haferbrei mit Haferdrink hingegen habe ich gerade erst für mich entdeckt.

    Dass man beim Zuckerverzicht irgendwann nicht mehr so einen Appetit auf Zucker haben soll, habe ich jetzt schon sehr oft gehört. Ich habe es aber selbst noch nie so lange durchziehen können Komplett verbieten möchte ich mir Zucker schließlich auch nicht.

  16. #16
    Inventar Avatar von LittleMissFixit
    Registriert seit
    25.07.2008
    Beiträge
    2.824
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Bei mir ist es definitiv so mit dem schwindenden Appetit auf Zucker. Ich hatte früher wahre Fressanfälle, hab jedes We sehr viel Süßes gegessen und konnte nicht aufhören, wenn ich mal angefangen hatte. Seitdem ich mich generell viel gesünder ernähre, d.h. vor allem mehr Gemüse und wenig Getreide (hier vor allem kein Weizen), sind diese Gelüste verschwunden. Komplett. Ich bin da selber immer noch total überrascht drüber. Wenn ich jetzt mal Zucker esse, z.B. in Form von Kuchen, kommt es mir sehr sehr süß vor und ich bekomme sogar öfter eine Art Zuckerschock: bin dann überdreht, zittrig und kriege Kopfschmerzen. Ich esse allerdings nach wie vor viel Obst und nutze auch Zuckerersatz in Form von Kokoslütenzucker, Dattelsirup etc.
    "In the end all you can hope for Is the love you felt to equal the pain you've gone through". (The Editors)

  17. #17
    Inventar Avatar von Prusseliese
    Registriert seit
    10.10.2014
    Beiträge
    3.784

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Zitat Zitat von Tigerkatzi Beitrag anzeigen
    ...
    Dogmatisch sehe ich Ernährung nicht, ich esse alles, verlasse mich grundsätzlich auf mein Gefühl und versuche ausgewogen zu essen, Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst...aber auch Nudeln, ich schließe keine Nahrungsquelle aus (außer Meeresfrüchte, die ich nicht vertrage), zwinge mich aber auch nicht, etwas zu essen, was (vermeintlich) gesund ist, wenn ich es nicht mag. Ich teile nicht in "gute" und "böse" Lebensmittel ein, ein Stück Schokolade tut mir nichts Böses, aber die Dosis macht das Gift.
    Entspannt. Das gefällt mir.

    Ich hörte im vergangenen Jahr zur Fastenzeit auf, Süßigkeiten zu essen und halte daran weiterhin fest. Obwohl ich keine Veränderungen in Bezug auf Gewichtsverlust auf der Waage feststelle. Mein Gewicht bleibt konstant und das ist auch ok so. Ich vermeide Zucker in Produkten auch nicht komplett, aber verringere den Anteil wenn ich z.B. backe. Das Verlangen nach Süßem nimmt schon merklich ab und sensibilisiert.

    Auf Alkohol verzichte ich seit nun mehr 7 Jahren. Nicht weil ich ihn nicht mag oder total asketisch lebe, aber eine Histamin Unverträglichkeit macht, dass ich ihn schlicht und ergreifend auch in kleinen Mengen nicht vertrage.

    Nach Verzehr von Obst habe ich ein vermehrtes Hungergefühl, was ich seltsam finde. Vielleicht liegt es am Fruchtzucker?

    Achso, meine Haut ist toll, berücksichtigt man das Alter.

  18. #18
    jetzt metallfrei Avatar von BeeGirl
    Registriert seit
    26.08.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.708

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Ich war bzgl. Milch und Pickel lange Zeit skeptisch, auch Berichte von Leuten, die durch Milchverzicht ihre Akneprobleme losgeworden sind, konnten mich nie vollends überzeugen. Ich muss dazu sagen, dass ich Milch ausschließlich im Kaffee getrunken habe. Dann hat sich's ergeben, dass ich statt meines üblichen Frühstücks (Kaffee mit Milch, Toast mit Butter & Marmelade) vorübergehend Müsli mit Milch frühstücken musst. Innerhalb kürzester Zeit haben sich meine Pickel dramatisch vermehrt!!
    Habe dann das Buch "The Clear Skin Diet" gelesen und bin eine Zeit lang zuhause auf pflanzliche Milch umgestiegen, in den Kaffee in der Arbeit kam aber immernoch die normale.
    Seit gut 1 Jahr trinke ich den Kaffee jetzt ganz schwarz. Pickelprobleme sind seitdem Geschichte.

    Gerade auf die Schnelle diesen relativ aktuellen Artikel gefunden, wonach es offenbar nur die halbfette Milch sein soll, die Pickel macht:

    https://www.brigitte.de/beauty/haut/...-10801746.html

    Ich probier jetzt aber nicht aus, ob's stimmt

    Auf Schokolade kann ich leider nicht wirklich verzichten, merke hier aber zumindest hautmäßig nix.
    Flüchtling 2. Generation

  19. #19
    Inventar Avatar von Prusseliese
    Registriert seit
    10.10.2014
    Beiträge
    3.784

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Ich mag weder Milch noch Fleisch. Heute läge ich damit im Trend - früher wurde ich quasi dazu gezwungen. "Macht groß und stark!"

  20. #20
    Fortgeschritten Avatar von jolanda
    Registriert seit
    03.02.2011
    Beiträge
    455

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Ich verzichte seit bald zwei Monaten auf Milchprodukte und kann bis auf die Tage vor den Tagen eine deutliche Verbesserung feststellen, auf die ich auch angesprochen worden bin. Die unterirdischen Böller treten nicht mehr in der Häufigkeit auf und sind weniger schmerzhaft. Nur vor der letzten Periode wurde es leider noch mal schlimm, dennoch kein Vergleich zu vorher. Ich werde das noch ein paar weitere Wochen beobachten.

  21. #21
    BJ-Einsteiger Avatar von RuhrCat
    Registriert seit
    18.09.2017
    Beiträge
    81

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Zitat Zitat von Prusseliese Beitrag anzeigen
    Ich mag weder Milch noch Fleisch. Heute läge ich damit im Trend - früher wurde ich quasi dazu gezwungen. "Macht groß und stark!"
    Milch mag ich sehr und alles was man daraus machen kann (außer Sahne). Aber was das Fleisch angeht, ist es auch so bei mir. Ich bin von Natur aus jemand, der kein Fleisch mag. OK, heute esse ich bestimmte Dinge schon, aber als Kind mochte ich Fleisch überhaupt nicht. Meine Eltern waren echt verzweifelt, wie sei dem Kind doch etwas tierisches Eiweiß zuführen konnten. Einige wenige Grichte, vor allem mit Gehacktes, gingen dann doch. Aber ehrlich, ich koche überwiegend vegetarisch und Fleisch esse ich hier zu Hause (fast) nur als Wurst. Ich mache meistens so 1-2 im Monat was mit Pute oder Hähnchen oder Gehacktes. Sonst eher nicht. Eier mag ich aber dafür auch gerne.

  22. #22
    Inventar Avatar von Prusseliese
    Registriert seit
    10.10.2014
    Beiträge
    3.784

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Ich würde mich als Beilagenesser bezeichnen und esse so gut wie keine Fleisch Ersatzproduke. Vegetarier bin ich auch nicht. Hack, Salami (leider Histaminprobleme), Schinken gehen in Maßen. Auch mal eine Currywurst. Eier mag ich - Vögel gar nicht.

    Wasser oder andere zuckerfreie Getränke wirken in Bezug auf die Haut bei mir wahre Wunder. Trinke viel Tee, früher immer gesüßt - heute ungezuckert.
    Bei mir bewähren sich Bitterstoffe, wenn ich doch mal Jap auf Süßes kriege. Mich reizte von jeher eher das Herzhafte.

  23. #23
    Experte Avatar von vanillaicecream
    Registriert seit
    14.05.2015
    Ort
    Ganz oben
    Beiträge
    908
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Ich finde die Idee des threads auch gut und muss hier unbedingt regelmäßig reinschauen:).
    Bei mir ist es so, dass ich die letzten Wochen viel Süsses gegessen habe:/.
    Generell zieht sich das durch mein ganzes Leben. Ich habe einfach kein normales Verhältnis zu Süsskram.

    Es gab Phasen wo ich rein gar nichts an Industriezucker gegessen habe, also die klassichen Süssigkeiten. Dann gibt es Phasen wo ich jeden Tag sehr viel davon esse.
    Seit Sonntag Abend habe ich schon mal keine Schokolade mehr gehabt und das ist gut für mich, trotzdem kreisen die Gedanken darum wann man wieder welche isst, wie viel e tc.
    Das finde ich sehr zermürbend. Mache mir auch grössenteils Gedanken darum wie sich das aufs Aussehen, Gesundheit und Wohlbefinden auswirkt.

    Generell möchte ich die Mengen kleiner halten und auch mal nach einem Stück Schoki aufhören anstatt in einen Fressflash zu geraten.

  24. #24
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.313
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Zitat Zitat von Prusseliese Beitrag anzeigen
    Ich mag weder Milch noch Fleisch. Heute läge ich damit im Trend - früher wurde ich quasi dazu gezwungen. "Macht groß und stark!"
    Oh ja, ich auch...also zur Milch, Fleisch habe ich freiwillig gerne gegessen. In meiner Kindheit haben diese Schulmilchaktionen angefangen, also gab es in der Volksschule Milch (in Päckchen mit Strohhalm) ging gaaaar nicht oder Kakao (nicht ganz so schlimm für mich, aber da er aufgewärmt wurde - Päckchen auf die Heizung - gab es den in lauwarm...ultrafies für mich ) oder Fruchtjoghurt (Liegt an Grauslichkeit für mich zwischen Milch und Kakao ). Ich habe den Kakao immer verschenkt, weil die Aktion sozusagen verpflichtend war, nach einer Unverträglichkeit hätte man ja damals nicht gefragt.

    Ich habe aber keine Probleme mit Laktose, wenn es mich alle paar Jahre mal nach eiskaltem Kakao gustet, vertrag ich das problemlos, ich finde Milch und viele Milchpros nur einfach so bääh, allerdings bin ich nicht so modern, dass ich auf pflanzliche Milchersatzprodukte umschwenken würde, weil ich diese auch allesamt eklig finde - ich habe mal gekostet, als meine Mutter sowas probiert hat (Hafer- und Reismilch), graus

  25. #25
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    17.980

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Da es vorwiegend um Süssigkeiten und Haut geht, kann ich mich dazu nicht äussern, meine Haut ist wie bei manch anderen mit und ohne Süssigkeiten gut.

    Was die Süssigkeiten allerdings sonst so bewirken, bezüglich Cholesterin, Blutzucker und Gewicht, Osteoporose ist eine andere Sache.

    Die spielt eine grössere Rolle, denn ich verzichte gern auf eine feste Mahlzeit zugunsten von Kuchen und Co.

    So nach und nach hab ich auch wieder mal die Quittung bekommen, denn die Waage lügt nicht.

    Ich habe schon öfter mal für ein halbes Jahr keine Süssigkeiten geefuttert. Nach 2-3 Wochen verliere ich dann auch die "Gier " nach Süssigkeiten.

    Vorgenommen habe ich mir jedenfalls mehr auf diese Dinge zu verzichten.

  26. #26
    Inventar Avatar von Prusseliese
    Registriert seit
    10.10.2014
    Beiträge
    3.784

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Die verpflichtende Schulmilchaktion kenne ich auch. Nee, Unverträglichkeiten gab es damals nicht - nur Brechreiz. Milchersatzprodukte mag ich auch keine. Kaffee immer schwarz (wie meine Füße und meine Seele). Sogar beim Salatdressing meide ich alle weißen Soßen, sowie Joghurt Dressing u.ä., anstelle dessen gibt's bei mir Essig/Öl. Sahne mag ich seltsamerweise aber und Milchspeise Eis im Sommer ja auch.

    Es geht doch hoffentlich nicht nur um Süßes, Diana. Ich dachte, Essensumstellung im weiteren Sinne? Ups, wenn nicht, bin ich die ganze Zeit OT.
    Sorry!

  27. #27
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    17.980

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Ich bin unsicher, weil es eingangs um Süssigkeiten und Haut ging

    Denke auch, dass das ein weitreichendes Gebiet ist und sehr interessant. Du bist nicht OT

  28. #28
    Experte Avatar von vanillaicecream
    Registriert seit
    14.05.2015
    Ort
    Ganz oben
    Beiträge
    908
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Motivation:))


    Diana,
    ich habe auch insgesamt vom sommer bis jetzt 3kg zugenommen und möchte es wieder wegkriegen. Ausserdem weiss ich eben nicht, ob die Süßigkeiten meiner Haut schaden , also dass sie Pickel begünstigen deshalb würde ich es gerne mal wieder schaffen sie länger zu meiden.

    Ich habe es 4 Tage geschafft :D
    GeStern Abend musste eine Schoko Reiswaffeln, 3 Mini Schoko Zwiebäcke und ein Schoko Keks dran glauben, hätte auch nicht sein müssen:/.

    Ich lege gleich meine letzten Vorräte in den Keller, sodass ich da erst mal nicht mehr so schnell dran komme.

  29. #29
    Inventar Avatar von Darius
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    In einem U-Boot
    Beiträge
    2.360
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Ich habe - vorallem auch in der Gastronomie - oft alte Damen gesehen die eine wunderschöne Haut hatten mit ganz wenig Falten, rosig und leuchtend.
    Das war zu einer Zeit bevor diese Spritzerei losging.
    Und habe immer gefragt wieso denn das so möglich ist bei Ihnen..
    Und alle - wirklich alle - haben erwähnt das sie nicht gerne Süßigkeiten essen und lieber pikant.
    Und definitiv hat Zucker einen Rieseneinfluss auf die Haut!

    Durch den vielen Zucker der ständig im Blut schwimmt ( Wurst, Aufstriche, Suppenwürzen, Kuchen, Fertigwaren usw.usw. ) wird - durch das ständige Insulin - die Zelle irgendwann entzündet und dann härter.
    Somit altert sie schneller! ( Im Internet gibt es sehr viele Berichte darüber und diese sind wissenschaftlich belegt )
    Natürlich sehen wir dann älter aus!

    Ich esse seit Jahren keinen Zucker und auch keine Früchte ( FI ) und keine Fertigsachen.
    Ich schaue ganz genau was drinnen ist ( lebe fast vegan ) und bin mit meinen 50 Jahren vollkommen faltenfrei.
    Auch dieses Hängen des Gesichtes habe ich noch nicht. ( auch meine Augen hängen nicht )
    Bei meinen jüngeren Kolleginnen die jeden Kuchen usw. essen sieht man das schon sehr deutlich.

    die Lösung: einfach aufhören..

    Nach ca. 30 Tagen beginnen sich die Erfolge hierzu auf dem Gesicht abzuzeichnen.
    Am Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort...
    Bitte besucht mich auf meinem Insta Account...Lucy Rubirosa..

  30. #30
    Experte Avatar von Neurotica
    Registriert seit
    24.10.2017
    Ort
    Mainhattan (Ffm)
    Beiträge
    496

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Hier ist niemand OT. Es geht komplett um Ernährung und Haut.

    Zitat Zitat von Diana Valesko Beitrag anzeigen
    Ich bin unsicher, weil es eingangs um Süssigkeiten und Haut ging


    Denke auch, dass das ein weitreichendes Gebiet ist und sehr interessant. Du bist nicht OT
    Ich finde das lässt sich einfach nicht abgrenzen. In der Ernährung und im Stoffwechsel hängt alles zusammen.
    Zucker ist ein riesengroßes Thema, wahrscheinlich das Hauptthema und wird hier wohl dauerhaft im Gespräch sein. Für mich gehören Milch, Magen und alles was zur Ernährung/Haut dazu gehört jedoch eindeutig dazu.


    Ich nehme Vorschläge entgegen, falls ich Titelpost oder Titel oder so noch anpassen könnte.
    Vielleicht 'Zucker/Süßigkeiten/Essensumstellung, Ernährung & Haut' oder so. Bisschen lang.

    Unser Marzipanschwein-Logo hingegen, finde ich sehr einleuchtend.

  31. #31
    Experte Avatar von kermitchen
    Registriert seit
    28.07.2014
    Beiträge
    570

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Ich habe eigentlich immer eine super Haut, egal was ich futtere. Und das sind gefühlt 10 Kilo Süßigkeiten und Chips am Tag. Seit ich den Konsum aber deutlich zurück fahre und allgemein zu 80% vegan esse ist mein Hautbild nicht wirklich besser geworden, aber ich bilde mir ein, dass meine Haut nicht mehr ganz so fahl und gräulich aussieht. Milch, Butter und Eier mochte ich noch nie, auf den meisten Käse kann ich verzichten, ich hab nen Sojajoghurt der mir großartig schmeckt und Fleisch esse ich nur noch außerhalb wenn ich mal essen gehe oder wenn ich nen Rappel bekomme und unbedingt ein Mettbrötchen haben muss :D Ansonsten fühle ich mich mit meiner "neuen" Ernährung auch etwas fitter. Dafür muss ich jetzt aber auch Vitamin B12 und Folsäure nehmen, weil mir das echt fehlt.

  32. #32
    Nagellack-Junkie Avatar von Lilaaa
    Registriert seit
    22.02.2017
    Beiträge
    1.966

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Zitat Zitat von Neurotica Beitrag anzeigen
    Ich nehme Vorschläge entgegen, falls ich Titelpost oder Titel oder so noch anpassen könnte.
    Vielleicht 'Zucker/Süßigkeiten/Essensumstellung, Ernährung & Haut' oder so. Bisschen lang.
    Also ich finde den jetzigen Titel passend

    Ich habe seit ca. Mitte dieser Woche wieder in Form von Schokolade und Keksen gesündigt und habe nun wieder neue Pickel bekommen Das kann natürlich Zufall sein, aber ich werde jetzt erst recht wieder versuchen, mal testweise auf Süßigkeiten zu verzichten.

    Kennt hier zufällig jemand einen leckeren Ersatz für Frischkäse? Müsste für mich "nur" milchfrei sein. Ich habe beim Einkaufen letztens genau ein Produkt gefunden, das ich mit 2,99 € für 150 g ehrlich gesagt zu teuer fand...

  33. #33
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.313
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Dazu habe ich gerade heute etwas gelesen, in dem folgenden Link geht es zwar um Detox und die Sagen und Mythen rund um Entschlackung, aber die Passage mit dem Hinweis, dass Pickel schon wochenlang unter der Haut "in Vorbereitung" sind und damit nicht die zeitnah konsumierte Schokolade der Schuldige sein kann, passt aber doch hierher https://konsumkaiser.com/2018/01/28/...ser-und-detox/

    Eine bewusste Ernährung bzw. Ernährungsumstellung sollte dann also eher längerfristig betrieben werden, um positive/negative Auswirkungen zu beobachten. Ich würde da einen Hautzyklus von ca. 28 bis 30 Tagen betrachten.

  34. #34
    Nagellack-Junkie Avatar von Lilaaa
    Registriert seit
    22.02.2017
    Beiträge
    1.966

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Zitat Zitat von Tigerkatzi Beitrag anzeigen
    Dazu habe ich gerade heute etwas gelesen, in dem folgenden Link geht es zwar um Detox und die Sagen und Mythen rund um Entschlackung, aber die Passage mit dem Hinweis, dass Pickel schon wochenlang unter der Haut "in Vorbereitung" sind und damit nicht die zeitnah konsumierte Schokolade der Schuldige sein kann, passt aber doch hierher https://konsumkaiser.com/2018/01/28/...ser-und-detox/
    Interessant! Ich bin bisher davon ausgegangen, dass sich Pickel deutlich schneller bilden können Da muss ich gleich mal ein bisschen weiter recherchieren.

  35. #35
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.313
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Dachte ich auch

  36. #36
    Alles Peanuts! Avatar von Cheyenne
    Registriert seit
    11.07.2010
    Beiträge
    57.543

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Zitat Zitat von Lilaaa Beitrag anzeigen
    Kennt hier zufällig jemand einen leckeren Ersatz für Frischkäse? Müsste für mich "nur" milchfrei sein. Ich habe beim Einkaufen letztens genau ein Produkt gefunden, das ich mit 2,99 € für 150 g ehrlich gesagt zu teuer fand...
    Simply V? Ist der einzige den ich kenne. Es gibt auch noch welche aus Soja oder Lupine, preislich tun die sich aber nicht viel. Wenn du einen Mixer hast kannst du den selber machen aus Cashews.
    Woodstock knows that he is very small and inconsequential indeed. It's a problem we all have. The universe boggles us... Woodstock is a lighthearted expression of that idea." Charles Schulz

  37. #37
    Experte Avatar von vanillaicecream
    Registriert seit
    14.05.2015
    Ort
    Ganz oben
    Beiträge
    908
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Wie läuft es bei euch?
    Habe ein paar Tage durchgehalten und eben leider Kekse und Nutella gehabt:/.
    So langsam fühl ich mich auch nicht mehr wohl in meiner haut...Pickel und auch Figur.
    Dass die Pickel schon länger unter der Haut lauern ist interessant und könnte ich mir wirklich so vorstellen.
    Aber auf eins lst Verlass , zum Eisprung und Periode kriege ich immer Pickel

  38. #38
    Nagellack-Junkie Avatar von Lilaaa
    Registriert seit
    22.02.2017
    Beiträge
    1.966

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Zitat Zitat von Cheyenne Beitrag anzeigen
    Simply V? Ist der einzige den ich kenne. Es gibt auch noch welche aus Soja oder Lupine, preislich tun die sich aber nicht viel. Wenn du einen Mixer hast kannst du den selber machen aus Cashews.
    Ja, könnte Simply V sein. Danke für den Tipp mit den Cashews! Das probiere ich mal aus.

    Zitat Zitat von vanillaicecream Beitrag anzeigen
    Wie läuft es bei euch?
    Ich esse aktuell eigentlich wieder mehr oder weniger das, worauf ich Lust habe. Nur auf Milch verzichte ich. Meine Haut ist gerade nicht rein, aber wieder relativ ok.

  39. #39
    Experte Avatar von vanillaicecream
    Registriert seit
    14.05.2015
    Ort
    Ganz oben
    Beiträge
    908
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Bei mir nicht gut:/
    Am Mittwoch eine ganze Tafel Schokolade plus mehr.
    Heute mehrere Schokoriegel, Kekse und Nutella. Ich weiss wirklich nicht was mich da reitet und ob ich das einfach auf meinen Zyklus (Eisprung) schieben sollte oder einfach mehr Disziplin an den Tag legen muss.

  40. #40
    Nagellack-Junkie Avatar von Lilaaa
    Registriert seit
    22.02.2017
    Beiträge
    1.966

    AW: Zucker / Süßigkeiten / Essensumstellung & Haut

    Zitat Zitat von vanillaicecream Beitrag anzeigen
    Heute mehrere Schokoriegel, Kekse und Nutella. Ich weiss wirklich nicht was mich da reitet und ob ich das einfach auf meinen Zyklus (Eisprung) schieben sollte oder einfach mehr Disziplin an den Tag legen muss.
    Also ich habe Tage (vorwiegend nach dem Eisprung, kurz vor der Mens) da "brauche" ich so etwas einfach. Ich würde versuchen, mich nicht verrückt zu machen. Das macht es bei mir zumindest noch schlimmer. Mit Obst etc. kann ich mich beispielsweise dann auch gar nicht ablenken.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.