Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40
  1. #1
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    BW
    Beiträge
    475

    An die Leitungswassertrinker

    Hallo Beauties,

    ich würde gerne auf Leitungswasser umsteigen. Unser wasser hier soll sehr toll sein - mir schmeckts. Und seit ich keine Kohlensäure mehr darf, gibt es kein Argument gegen Leitungswasser. Eine (kleine) Hürde nur für mich: Ich bin im "Organisieren" schlecht. Wie macht ihr das? Bislang hatten wir immer unsere Wasserkästen und dementsprechend war die getrunkenen Menge sichtbar und das Mitnehmen auf Arbeit leicht. Nun mit Leitungswasser ist es anders: In Wasserflaschen abfüllen ist doof (oder doch nicht?). Wie macht ihr es mir dem Mitnehmen? In was füllt ihr ab? Wie ist es daheim? Habt ihr eine Karaffe (wenn ja, gerne mit Link, ich such noch eine) oder Wasserhahn an, Glas drunter, wasserhahn zu? Wie ist es abends neben dem Bett? Bislang hatte ich immer eine Wasserflasche neben dem Bett stehen, und nun? Karaffe? Flasche? Glas?

    Freu mich auf eure Erfahrungen/Tipps!

  2. #2
    läuft Avatar von Jane82
    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    12.810

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Ich geb mal nen Überblick wie ich das mache :
    - Zu Hause: Bei uns steht in der Küche immer ein Glas neben der Spüle, wenn ich irgendwas in der Küche mach füll ich mir ganz automatisch ein Glas Wasser ab und trinke es sofort aus. Neben dem Bett habe ich allerdings nichts stehen, ich bin nicht der Typ der nachts durstig aufwacht und was trinken will.
    - Unterweg: Ich fülle mir Wasser in eine Flasche ab, da habe ich für mich alleine wenn ich nur kurz weg bin so eine Flasche für die Handtasche, wenns mehr sein muss nehm ich ne 0,7 L Flasche (Sportflasche fürs Fahrrad) und für längere Zeiten/Strecken eine 1,5L PET- Flasche (meist eine, wo vorher Apfelschorle drin war, die wird gut ausgespült und fertig). Die kommt dann z.B. ins Auto ins Handschuhfach.
    - im Büro: Hab ich immer ein Wasserglas auf dem Schreibtisch stehen, wenns leer ist geh ich in die Teeküche und fülle es wieder auf.

    Voilà, ganz einfach

  3. #3
    Allwissend Avatar von _schneewittchen89_
    Registriert seit
    26.12.2009
    Beiträge
    1.032

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Ich fülle mir Zuhause das Wasser immer in die Tupperware Eco Flaschen ein. Die gibt es bei ebay mittlerweile ziemlich günstig in jeder farbvariante. Ich habe mehrere davon wenn ich länger unterwegs bin nehme ich mir die 1l Flasche mit oder eben die 500ml. Wir haben in unserer Stadt eines der besten Leitungswasser in ganz Deutschland und es schmeckt auch ziemlich gut.

  4. #4
    Silence! Avatar von Gloriaviktoria
    Registriert seit
    28.01.2007
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    42.614

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Da ich eh heißes (Leitungs-)Wasser trinke, habe ich es auf der Arbeit und zu Hause immer in einer Thermoskanne. Für unterwegs habe ich eine SIGG-Flasche, die nehme ich z. B. mit zum Sport. Die isoliert allerdings nicht, das finde ich aber für unterwegs besser, weil man ja direkt aus der Flasche trinkt und nicht immer warten kann/will, bis es abgekühlt ist.

    Für zu Hause würde ich mir einfach eine Glasflasche oder ähnliches besorgen und da Leitungswasser einfüllen.
    Liebe Grüße von Meryem

    Wer immer in Zerstreuung lebt, wird fremd in seinem eigenen Herzen (A. Freiherr von Knigge)

  5. #5
    Inventar Avatar von mithril_jp
    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    4.190

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Auf der Arbeit fülle ich mir das Leitungswasser in eine 1,5 Liter Flasche. Dann hab ich auch genau im Blick, ob ich genug getrunken habe. Abends muss die Flasche nämlich leer sein. Zu Hause habe ich entweder 0,3 oder 0,5 Liter Gläser die ich mir einfach auffülle. So hat man die getrunkene Menge eigentlich ganz gut im Blick .
    Seinen Weg finden und gehen muss letztendlich jeder für sich alleine. (Dr. med. Christian Künster)


  6. #6
    Inventar Avatar von Mondschein81
    Registriert seit
    13.10.2005
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    1.532

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Die Sigg Flaschen sind wirklich toll, da bleibt das Wasser auch im Sommer schön kühl.

  7. #7
    cool cat Avatar von unearthlychild
    Registriert seit
    25.01.2013
    Beiträge
    910

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Ich habe eine 1l Flasche die ich mitnehme wenn ich das Haus verlasse, zum Frühstück trinke ich ca einen halben Liter und für zwischendurch steht immer eine Teekanne da.

  8. #8
    liebt ihr Leben Avatar von Mähnenschaf
    Registriert seit
    05.07.2010
    Ort
    falscher Planet
    Beiträge
    13.088

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Zum Transport eignet sich auch gut "Emil die Flasche."

    Ich bin Fan von Glasflaschen, auch zum Mitnehmen. Finde ich hygienisch - und meine Kinder lieben die bunten Hüllen, die es dafür gibt.
    Kunst kommt von "können" --- käme es von "wollen", hieße es Wunst!

  9. #9
    Forenkönigin Avatar von Peanut
    Registriert seit
    06.09.2006
    Beiträge
    4.887

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Ich hoffe echt mir passiert das nicht^^ Ich kann ohne Kohlensäure nicht leben. Obwohl wir hier gutes Leitungswasser haben trinke ich ausschließlich Mineralwasser mit Kohlensäure (ganz prickelnd, mild mag ich auch nicht).

    Wegen in Flaschen umfüllen- hält sich Leitungswasser auch länger? Ich hätte Angst, dass es schneller verkeimt als gekauftes..

    1bFii

  10. #10
    Allwissend Avatar von vani
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Slowenien
    Beiträge
    1.423

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Trinke leider viel zu wenig, vielleicht sollte ich mir Jane mal als Beispiel nehmen!


    Ich habe ne 1 Liter Flasche mit Bügelverschluss in Benutzung. Möchte mir aber noch eine kleine m. Bügelverschluss für unterwegs besorgen

    Am liebsten hätt ich gerne noch diese Karaffe hier:
    http://www.tcgermany.de/karaffe-alladin.html
    Ist mir aber "erstmal" zu teuer - habe die bereits mehrere Jahre im Auge
    Mein neues Projekt: Mein Blog über DIY, Persönliche Weiterentwicklung und die schönen Dinge des Lebens..
    http://thesingingbutterfly.com
    Bald auch auf deutsch, sorryyy

  11. #11
    läuft Avatar von Jane82
    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    12.810

    AW: An die Leitungswassertrinker

    @Peanut: Du kannst abgefülltes Wasser problemlos über den ganzen Tag mitnehmen, da passiert nix. Wenn die Flasche sauber ist bilden sich da nicht so schnell Keime
    In Flaschenwasser sind ja auch keine Konservierungsstoffe drin.

    In dem Zusammenhang noch ein Hinweis: Denkt bitte daran, den Wasserhahn am besten immer vor dem Abfüllen ein wenig laufen zu lassen, besonders morgens oder im Büro montags (also immer nach längeren Standzeiten). Im Zweifelsfall immer warten, bis das Wasser, das rausfließt kühl ist.

    @Mähnenschaft: Emil die Flasche gefällt mir ja echt gut!

    @Vani: Die alladin-Karaffe ist ja auch toll! Allerdings hätte ich das ehrlichgesagt Sorge, ob man die mit den ganzen Rillen vernünftig sauberkriegt (ist jetzt kein Problem, wenn da nur immer nur Wasser drin ist, aber bei O-Saft oder so stelle ich mir das gründliche Spülen schon mühselig vor).

  12. #12
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    BW
    Beiträge
    475

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Vielen Dank an euch mit den Tipps!
    Ja, Emil ist wirklich toll - für mich käme nur die 0,6er in Frage - und die finde ich schon recht klein... Mähnenschaf, sind die nicht recht schwer, die Flaschen? Bei amazon verwirren mich die Meinungen, dass sie sehr schwer seien (schwerer als "normale" Glasflaschen?) Für unterwegs echt ideal

    (offtopic: im Emilshop gibt es auch "Tupperdosen" aus Glas(!) mit Lock&lock Deckel - ich werde mal mit einer Bestellung liebäugeln)

  13. #13
    Forengöttin Avatar von bärtige Lady
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Bergstrasse
    Beiträge
    8.519

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Ich trinke gefiltertes, gekochtes Leitungswasser (auch lieber warm) und daheim hab ich mehrere Glas-Flaschen mit Bügel und für Unterwegs/Arbeit/Sport Plastikflaschen. Ich finde es wichtig, dass die Flasche eine große Öffnung hat zum Saubermachen und einen kleinen Schnellverschluss zum Trinken. Und ich trinke auch Tee aus den Flaschen - eigentlich mehr als Wasser, da ich eh abkoche, beitet das sich ja an, ab und an mal gespült mit Essig/Natron (abgesehen von normal saubermachen, is klar, ne?), das geht schon Aber mehrere ist eindeutig besser, dann kann man überall welche bunkern und wenn die leer sind können sie auch mal bis zum nächsten Spülgang stehen, man hat ja Ersatz. Bei mir ist halt ncoh wichtig, dass heißes rein darf und cih mag es lieber durchsichtig, ist leichter zu reinigen.
    SiGG finde ich voll blöd, weil es sich aus der Alukante schlecht trinkt, die Schraubfräsung schnell verschmutzt und schlecht sauberzumachen geht und durch das Alu sind heiße Getränke ne Gefahr für die Finger und der Inhalt nimmt schnell Aussentemperatur an, das will ich weder im Winter *schluck-Hals -zufrier* noch im Sommer*pisswarm*

    Ich bin zu ungeschickt um aus Gläsern zu trinken, entweder besabbel ich mich, oder ich trink nicht genug - Flasche finde ich angenehmer - ansetzen und reinschütten und nix geht daneben, auch ohne nachdenken

    http://www.amazon.de/Nalgene-Trinkfl...f=pd_sim_sg_48
    die is gut
    'Science is interesting, and if you don't agree you can fuck off - Richard Dawkins

  14. #14
    Forenkönigin Avatar von sasameyuki
    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    4.538

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Ich fülle mir Leitungswasser immer in Wasserflaschen ab, die ich in unregelmäßigen Abständen mal neukaufe. Ich habe immer eine Flasche dabei und tanke unterwegs beliebig nach, auch auf öffentlichen Toilletten. And I live to tell the tale!

    "Denn nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein."
    Kurt Tucholsky

  15. #15
    liebt ihr Leben Avatar von Mähnenschaf
    Registriert seit
    05.07.2010
    Ort
    falscher Planet
    Beiträge
    13.088

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Zitat Zitat von belle Beitrag anzeigen
    Vielen Dank an euch mit den Tipps!
    Ja, Emil ist wirklich toll - für mich käme nur die 0,6er in Frage - und die finde ich schon recht klein... Mähnenschaf, sind die nicht recht schwer, die Flaschen? Bei amazon verwirren mich die Meinungen, dass sie sehr schwer seien (schwerer als "normale" Glasflaschen?) Für unterwegs echt ideal

    (offtopic: im Emilshop gibt es auch "Tupperdosen" aus Glas(!) mit Lock&lock Deckel - ich werde mal mit einer Bestellung liebäugeln)
    Also ich habe jetzt mal meine Emil-Flasche (400ml) leer auf meine Küchenwaage gestellt. Und siehe da: leer wiegt Emil 315g. Allerdings im "angezogenen" Zustand, mit bunter Hülle darum herum. Voll dürften nochmal 400g für das Wasser dazukommen. Ehrlich gesagt habe ich die Flasche auch im vollen Zustand nie als besonders schwer empfunden...
    Kunst kommt von "können" --- käme es von "wollen", hieße es Wunst!

  16. #16
    Allwissend Avatar von Lolalein
    Registriert seit
    26.03.2010
    Ort
    Frankenland
    Beiträge
    1.332
    Meine Laune...
    Happy

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Für Zuhause finde ich die Karaffen von WMF sehr praktisch, sieht schön aus, man kann das Wasser einfach ausgießen aber es kann nichts hineinkommen (Katzenpfoten zB )

    http://www.unitednetworker.com/wp-co...28_Karaffe.jpg
    When life gives you a hundred reasons to cry, show life that you have a thousand reasons to smile.

  17. #17
    sane inside insanity Avatar von Aromatisch
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    DickesB an der Spree
    Beiträge
    11.225

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Abends nehme ich mir ein großes (0,4 oder 0,5 l) Glas Wasser mit ans Bett. Das reicht meistens für die Nacht. Ansonsten benutze ich auch oft gekaufte Halbliterplastikflaschen, die ich ausspüle.

    Was ich gern noch mal hätte, sind solche aufrollbaren Anti-Bottles: http://vapur.us/shop/classic So eine bestelle ich mir mal. Mir gefällt die Kampagne und die Tatsache, dass man die trotzdem gut reinigen kann. klick
    Just because you are blind, and unable to see my beauty
    doesn't mean it does not exist.

    Margaret Cho

  18. #18
    ~~~ Avatar von Cyan
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.206

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Zitat Zitat von Aromatisch Beitrag anzeigen
    Was ich gern noch mal hätte, sind solche aufrollbaren Anti-Bottles: http://vapur.us/shop/classic So eine bestelle ich mir mal. Mir gefällt die Kampagne und die Tatsache, dass man die trotzdem gut reinigen kann. klick


    *merk*

  19. #19
    Experte
    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    962

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Ich hab mal so eine Anti-Bottle geschenkt bekommen, aber nicht verstanden, wozu die gut sein soll, daher ist sie bei mir im Schrank verschwunden.

    Ich trinke meist aus leeren 0,7l-Mineralwasserglasflaschen. Glas ist besser als PET, weil PET Weichmacher abgibt (hat hormonähnliche Wirkung). Ist zwar ein bisschen schwerer, wenn mans trägt, aber das eigentlich schwere ist ja der Inhalt. Außerdem hab ich meine Flasche meist nur hier zu Hause, auf der Arbeit geh ich mit Tasse immer direkt zum Wasserhahn.

    Ich trinke auch Leitungswasser, weil es mir zu schwe/teuer ist, MIneralwasser zu schleppen/kaufen (nur halt ab und zu mal eine einzelne Flasche, der Flasche selbst wegen, wenn die andere schon so lang in Benutzung ist). So ganz zufrieden bin ich damit aber nicht, da das Wasser hier nicht so toll ist. Wenn es aus dem Klärwerk oder von Uferfiltrat kommt (weiß nicht mehr, wie es hier ist, aber hatte da vor ein paar Jahren nen Artikel dazu gelesen), kann man halt nicht sicher sein, ob da nicht Medikamentenrückstände o.ä. drin sind. Hab deswegen schon mal überlegt, ob ich mir einen Filter zulegen soll, aber ich glaub, das ist auch wieder so ne Wissenschaft für sich und ob das gegen Medikamente hilft?!

  20. #20
    läuft Avatar von Jane82
    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    12.810

    AW: An die Leitungswassertrinker

    @Maiglöckchen: Aus dem Klärwerk kommt Dein Wasser ganz sicher nicht, da kann ich Dich beruhigen

    Und wegen Medikamentenrückständen brauchst Du Dir auch keine Sorgen zu machen, die hat man im Auslauf von Kläranlagen und in sehr sehr sehr geringen Mengen in Oberflächengewäsern gefunden, NICHT in Trinkwasser. Trinkwasser wird aufbereitet. Wenn Dein Leitungswasser tatsächlich Uferfiltrat ist wird das über Aktivkohle gefiltert, einen besseren Filter gibt es nicht
    Die Filter für den häuslichen Gebrauch machen nur gegen Kalk Sinn, falls es in Deinem Wasser Medikamentenrückstände gäbe könntest Du die damit eh nicht rausfiltern. Da braucht man schon "schwereres Gerät" und im Fall von Uferfiltrat wird genau das ja eingesetzt (Aktivkohlefilter).

  21. #21
    Experte
    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    962

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Ja, mit den Heimfiltern hast Du wohl recht. Schade, dass ich mich nicht mehr genau dran erinnere, was in dem Artikel stand, denn wir haben das auf der Arbeit damals noch intensiv diskutiert (viele Biologen), also so ohne war es nicht. Aber wenn ich es nicht merh genau weiß, was drin war, machts wohl auch wenig SInn, wenn ich mir darüber Gedanken mache...

  22. #22
    ~~~ Avatar von Cyan
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.206

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Ich hab grad mal auf der vapur.us Seite spaßeshalber eine solche Flasche in den Einkaufskorb getan...

    ...günstigster Versand (also nur der Versand, noch ohne Flasche!) nach Deutschland: 35$.


  23. #23
    Allwissend Avatar von Mimosa
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    980

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Die "Anti-Bottles" bekommt man bei Ebay günstiger.Eine Freundin hatte sich mal welche bestellt und die auch eine ganze Weile genutzt.

    Ich fülle Leitungswasser in normale Flaschen, in denen vorher Cola oder sowas war.Dann hab ich 1 oder 2 neben dem Bett und eine in der Tasche(wenn ich unterwegs bin).Leitungswasser kann ich in mich reinschütten ohne Ende,normales Mineralwasser ohne Kohlensäure aber nicht.Merkwürdig.

  24. #24
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    38.168

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Oh, ein interessanter Thread. Ich trinke seit vielen Jahren keine kohlesäurehaltigen Getränke mehr. Deswegen bin ich auch auf Leitungswasser umgestiegen. Morgens zur Arbeit nehm ich immer 1l Wasser in meiner Jack Wolfskin Flasche (hab ich in 500ml und in 1l) mit. Die mag ich lieber als die Sigg (hab ich auch in zwei Größen), weil die eine größere Öfnung hat. Im Sommer packe ich sie in eine Art Thermohülle. Hab ich mir mal zum Wandern gekauft. Da bleibt das Wasser lange kühl. Wenn ich unterwegs bin hab ich immer mind eine 500ml Flasche dabei, die passt super in die Handtasche. Auf Flügen nehm ich auch immer so eine Flasche mit, die kann ich dann überal füllen. Zuhause füll ich mir entweder eine kleine Flasche oder ein 400ml Glas. So kann ich auch gut abschätzen wie viel ich getrunken habe.
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  25. #25
    ~~~ Avatar von Cyan
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.206

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Zitat Zitat von Mimosa Beitrag anzeigen
    Die "Anti-Bottles" bekommt man bei Ebay günstiger.Eine Freundin hatte sich mal welche bestellt und die auch eine ganze Weile genutzt.
    Hmm ja, hab ich auch gesehen.

    Allerdings gibt's die auch bei amazon.com und einige von denen da haben ziemlich schlechte Bewertungen wegen "fake".
    Da hätt ich ein bissel Bedenken, dass das bei denen von Ebay auch so ist.

  26. #26
    ~~~ Avatar von Cyan
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.206

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Diese Karaffe hätt ich gern und noch lieber mit Neoprenanzug
    Ist aber leider ziemlich teuer


    Diese Flasche werd ich mir vielleicht zum Mitnehmen kaufen

  27. #27
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    38.168

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Zitat Zitat von Mähnenschaf Beitrag anzeigen
    Zum Transport eignet sich auch gut "Emil die Flasche."

    Ich bin Fan von Glasflaschen, auch zum Mitnehmen. Finde ich hygienisch - und meine Kinder lieben die bunten Hüllen, die es dafür gibt.

    Die sind ja super . Mein Mann mag ja diese Metallflaschen gar nicht, der füllt sich immer alte Plastikflaschen, in denen vorher Wasser/Saft/Cola drin war. Ich werd ihm mal so eine bestellen. Danke
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  28. #28
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    25.11.2009
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    395

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Zitat Zitat von Mähnenschaf Beitrag anzeigen
    Zum Transport eignet sich auch gut "Emil die Flasche."

    Ich bin Fan von Glasflaschen, auch zum Mitnehmen. Finde ich hygienisch - und meine Kinder lieben die bunten Hüllen, die es dafür gibt.
    So eine Emil Flasche hatte ich früher in der Schule immer mit. Die ist mit der Zeit aber irgendwie verschwunden. Ich fand die ganz toll, vor allem den bunten Überzug.

    Ich habe das Wasser kaufen und damit verbundene Schleppen auch satt und habe den alten Soda Stream wieder herausgekramt. Ich habe sonst mehr Wasser ohne Kohlensäure getrunken, aber Leitungswasser schmeckt mir besser mit. Ich habe ein paar Mehrweg Plastikflaschen hier behalten und in die fülle ich jetzt mein Wasser. Glasflaschen habe ich hier auch noch zwei, die befülle ich aber nur für zu hause.
    Ich stöbere jetzt mal bei den ganzen Links, ich suche nämlich noch bessere Flaschen für Arbeit und daheim.
    "It's better to give than to receive. Especially advice." -Mark Twain
    "Some people think football is a matter of life or death, but it's far more important than that." -Bill Shankley

  29. #29
    Inventar Avatar von mithril_jp
    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    4.190

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Zitat Zitat von Cyan Beitrag anzeigen
    Diese Karaffe hätt ich gern und noch lieber mit Neoprenanzug
    Ist aber leider ziemlich teuer


    Diese Flasche werd ich mir vielleicht zum Mitnehmen kaufen
    Die hab ich (von meinen Eltern geschenkt bekommen, gekauft hätte ich sie mir wahrscheinlich nicht). Allerdings ohne den Neoprenanzug. Im Sommer find ich sie echt praktisch, da keine Viecher reinfallen/-fliegen können .
    Seinen Weg finden und gehen muss letztendlich jeder für sich alleine. (Dr. med. Christian Künster)


  30. #30
    ~~~ Avatar von Cyan
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.206

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Zitat Zitat von mithril_jp Beitrag anzeigen
    Die hab ich (von meinen Eltern geschenkt bekommen, gekauft hätte ich sie mir wahrscheinlich nicht). Allerdings ohne den Neoprenanzug. Im Sommer find ich sie echt praktisch, da keine Viecher reinfallen/-fliegen können .

    Gießt die wirklich so schön tropffrei aus, wie's in den Beschreibungen steht?

  31. #31
    Inventar Avatar von mithril_jp
    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    4.190

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Zitat Zitat von Cyan Beitrag anzeigen

    Gießt die wirklich so schön tropffrei aus, wie's in den Beschreibungen steht?
    Ja . Also ich finde sie rundrum gelungen .
    Seinen Weg finden und gehen muss letztendlich jeder für sich alleine. (Dr. med. Christian Künster)


  32. #32
    sane inside insanity Avatar von Aromatisch
    Registriert seit
    07.05.2007
    Ort
    DickesB an der Spree
    Beiträge
    11.225

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Zitat Zitat von Cyan Beitrag anzeigen
    Ich hab grad mal auf der vapur.us Seite spaßeshalber eine solche Flasche in den Einkaufskorb getan...

    ...günstigster Versand (also nur der Versand, noch ohne Flasche!) nach Deutschland: 35$.

    Ach herrje. Aber es gibt doch die Anti-Bottles auch im UK, von dort kann der Versand doch gar nicht so schrecklich teuer sein...
    Just because you are blind, and unable to see my beauty
    doesn't mean it does not exist.

    Margaret Cho

  33. #33
    liebt Kobo Avatar von K79
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Takatukaland
    Beiträge
    1.748
    Meine Laune...
    Drunk

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Die Vapur bottle hab ich grad auch bei ebay gefunden....

    Wie macht man die sauber? Steht zwar SpüMa beständig dabei....aber stell ich mir ,bei der Kleinen Öffnung schwierig vor...

    Zu der WMF Karaffe, nein die tropft nicht. Hab mir das Dupes mal bei Aldi gekauft. Meine Stiefma hat beide, Aldi und Original.....
    Kacktusse! Das heißt Kakteen!...Nee, ich meine Dich!

  34. #34
    Experte
    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    962

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Emil, die Flasche, hab ich mir eben angesehen. Ist ja toll, genau das, was ich schon lange suchte zum Radfahren. Bin die Aluflaschen nämlich auch leid, Plastikflaschen mag ich auch nicht und war am überlegen, ne Glasflasche reinzutun. Aber ist ja nicht ganz ungefährlich, dass sie dabei kaputtgeht/sich Splitter lösen. Nun könnte das mit Emil gehen. Einziges Manko: Die Flaschengröße. Hat das schon mal jemand probiert, die 0,6l-Flasche in die Fahrradhalterung zu tun? Denn den Halter gibts ja nur für 0,3 und 0,4l-Flaschen. Und die Frage ist, reicht da einfach die Flasche selbst oder braucht man den Stoffmantel, damit es bruchgeschützt ist?

    Meiner Schwester werd ich den Link auch mal schicken, die ist nämlich auch pro Glas.

  35. #35
    ~active~LWB~
    Besucher

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Ich werfe immer normale 1,5-Liter-Flaschen in die Fahrradhalterung. Gibt also auch Halterungen für größere Flaschen.

  36. #36
    Experte
    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    962

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Ja, die kenne ich auch, aber so ne Flasche mit so nem Mantel sieht ziemlich dick aus, wenns dann wg. nem cm oder so nicht passt...

  37. #37
    ~~~ Avatar von Cyan
    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    2.206

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Ich hab noch eine Mitnehm-Flasche aus Glas gefunden : Von Lifefactory.

    Gefällt mir vom Design her besser als der Emil

  38. #38
    Experte
    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    537

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Wir benutzen zu Hause eine Glaskaraffe. Unterwegs verwendet mein Mann PET-Flaschen. Ich trinke auf der Arbeit Tee oder hole mit einem Glas Wasser am Hahn. Ich arbeite nicht so lange täglich.

    Übrigens noch was zum Leitungswasser trinken: derzeit müssen wir Wasser in Flaschen kaufen (sehr dämlich), weil das Wasser ein paar Tage gechlort wird. Wir haben es auf einmal geschmeckt (ist jetzt das zweite Mail in fünf Jahren etwa), die haben ein neues Wasserwerk wieder in Betrieb genommen oder so (nach Reperaturen), da kann es vorkommen, dass es ein paar Tage gechlort wird.

  39. #39
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    BW
    Beiträge
    475

    AW: An die Leitungswassertrinker

    huhu zusammen,

    wollte mal berichten: Die Ikea-Karaffe ist nun meins - für 1,50€ eine echte Altrnative zur teuren WMF Karaffe. Nachteil eindeutig die fehlende Abdeckung, wobei ein schlichter einfacher Unterteller derzeit diese Funktion ersetzt. Wasser rein, Zitronenscheiben rein, im Sommer Eiswürfel rein - es funktioniert hervorragend. Auch ist sie super zu reinigen. Auf der Arbeit habe ich sie inzwischen auch auf dem Schreibtisch stehen, allerdings nur Wasser ohne Zitrone.

    Für unterwegs habe ich noch PET Flaschen, die "müffeln" schnell - find ich eklig. Emil wird bald bestellt!

  40. #40
    Tagträumerin Avatar von Fritzle
    Registriert seit
    03.12.2007
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    2.369

    AW: An die Leitungswassertrinker

    Hallo!
    Auch ich trinke fast ausschließlich Leitungswasser.
    Hat jemand von Euch schonmal eine Wassseranalyse machen lassen? Ich vertraue zwar dem Wasser bevor es in die Rohre gelangt, hab aber ein bisschen Angst dass durch alte Rohre im Haus Schwermetalle im Wasser sein könnten. Oder denkt Ihr das ist übertrieben? So eine Analyse kostest immerhin fast 50 Euro...
    Liebe Grüsse, Fritzle

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.