Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Ergebnis 1 bis 11
  1. #1
    Forengöttin Avatar von Twinkler
    Registriert seit
    17.09.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.750
    Meine Laune...
    Sad

    Alles rund um Hololacke

    hallo ihr lieben !

    ich bin ja ein absoluter holofan, wie vermutlich die meisten nagellackjunkies, aber mir hat sich gestern eine frage gestellt bzw. habe ich diese frage schon länger, aber nun wo ich zu euch gefunden habe habe ich auch die hoffnung, dass mir vll jemand eine antwort auf meine frage geben kann !

    gibt es einen überlack der den holoeffekt nicht mindert ?

    ich habe gestern sally hansen magical blue aura lackiert und auf der einen hand einen tc benutzt und auf der anderen nicht !
    der tc nimmt schon einiges von dem effekt weg, aber dafür hält der lack so viel besser !
    die nägel ohne tc haben schon tipwear und sind auch schon an 2 stellen abgesplittert und die nägel mit tc sehen aus wie frisch lackiert !

  2. #2
    Schlaflos.... Avatar von PaulinePanther
    Registriert seit
    19.07.2010
    Ort
    MeckPomm
    Beiträge
    511

    AW: Alles rund um Hololacke

    Also ich habe bislang mit meinen TC´s noch keine Minderung des Holo-Effektes festellen können.

    Benutzt habe ich bislang als TC P2 8in1 Nailwonder, China Glaze Fast Forward, Microcell Nailwonder...

  3. #3
    BJ-Einsteiger Avatar von Mini-Ninchen
    Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    50

    AW: Alles rund um Hololacke

    Ich nehme nie TC, dann brauch ich ja keinen Holo mehr...

  4. #4
    Fortgeschritten Avatar von Bina71
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    401

    AW: Alles rund um Hololacke

    Zitat Zitat von Mini-Ninchen Beitrag anzeigen
    Ich nehme nie TC, dann brauch ich ja keinen Holo mehr...
    Ich verstehe den Zusammenhang nicht.
    Ein Hololack ist ein Lack, der 'changierenden Glitter' (aka 'Hologlitter) enthält. Ein TC (TopCoat) ist ein Lack, den man über einen anderen zieht, damit der a) schneller seine Endtrockenheit erhält und b) schöner glänzt.
    Das eine ersetzt nicht das andere.
    Oder hab ich was falsch verstanden?

    Wie auch immer, ich verwende den Rimmel Pro SuperWear Topcoat und bin damit über allen Lacken - auch Holos - bis jetzt super gefahren.

  5. #5
    Forengöttin Avatar von Twinkler
    Registriert seit
    17.09.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.750
    Meine Laune...
    Sad

    AW: Alles rund um Hololacke

    Zitat Zitat von PaulinePanther Beitrag anzeigen
    Also ich habe bislang mit meinen TC´s noch keine Minderung des Holo-Effektes festellen können.

    Benutzt habe ich bislang als TC P2 8in1 Nailwonder, China Glaze Fast Forward, Microcell Nailwonder...
    hmmm, also ich bin mit dem china glaze no-chip drüber und der mindert den effekt leider !
    ich versuch nachher mal vergleichsfotos zu machen, vll erkennt man den unterschied ja !

    ich hab das bisher bei eigentlich jedem tc gehabt, dass dadurch der holoeffekt weniger wurde !
    habt ihr vll nur nicht so genau darauf geachtet, dass euch das nicht aufgefallen ist ?
    das wär ja sehr komisch, wenn ich ausgerechnet nur die erwischt hätte die so eine auswirkung haben !

  6. #6
    nagellacksuchti Avatar von hellokittyfreak
    Registriert seit
    14.11.2009
    Beiträge
    619

    AW: Alles rund um Hololacke

    also ich benutz immer tc und mir reicht der holo effekt dann trotzdem noch aus

  7. #7
    Schlaflos.... Avatar von PaulinePanther
    Registriert seit
    19.07.2010
    Ort
    MeckPomm
    Beiträge
    511

    AW: Alles rund um Hololacke

    Wenn ich einen Lack mit Glitter oder Flakies (z.B. Nfu.Oh) über meine Holo-Lacke mache, verschwindet mit der Holo-Effekt auch.

    Bei klaren Lacken ist mir das wirklich noch nie aufgefallen. Das glitzert und funkelt trotzdem

  8. #8
    Fortgeschritten Avatar von Bina71
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    401

    AW: Alles rund um Hololacke

    Ich könnte mir vorstellen, dass der 'Verschwinde-Effekt' mit drei Dingen zu tun hat:

    a) der Dicke des TC,
    b) der 'Auftrage-Stärke' des TC und
    c) der Konsistenz des TC.

    Ich hole aber mal aus, um das zu erklären:

    Der Holo-Effekt entsteht durch mehr oder weniger große, metallische Partikel im Holo-Lack (von hier an HL genannt). Diese Partikel werden beim Auftragen mit dem Pinsel in eine bestimmte Richtung 'geschubst' und, wenn sie so liegen bleiben, ergeben sie den Holo-Effekt.

    Wenn man nun einen Top Coat da drüber pflastert, dann ergibt sich folgendes bei verschiedenen Möglichkeiten (und ich gehe hier davon aus, dass der HL KOMPLETT TROCKEN ist, bevor man da einen TC drüberlegt, denn wäre er noch feucht, würde der TC bei dem HL wieder die 'Richtung' der Partikel (teilweise) verändern, was den Effekt natürlich mindern würde!)

    a) die Dicke des TC:
    Wenn man den TC recht dick aufträgt, dann legt man quasi eine Schicht 'Glas' über den HL. Dieses 'Glas' lenkt einen Teil des Lichtes ab, das ansonsten auf den HL gefallen wäre. Dadurch ergibt sich: Weniger Licht landet auf den Holo-Partikeln - weniger Licht kann dadurch auch zurückgeworfen werden - Ergebnis: Der Holo-Effekt wird weniger.
    Lösung: Möglichst dünn auftragen und von vornherein einen recht dünnflüssigen TC benutzen.

    b) der 'Auftrage-Stärke' des TC:
    Hiermit ist der Druck gemeint, den der Pinsel des TC auf dem (durchgetrockneten!) Holo-Lack ausübt. Hat die eine oder andere von Euch sicher schon mal gesehen: Wenn man mit Pinseldruck mit Klarlack über einen anderen Lack geht, dann führt das Lösungsmittel im Klarlack dazu, dass man ein bisschen von dem darunter liegenden Lack mitnimmt.
    Der Effekt ist, dass sich die Richtung zumindest einiger Partikel des Holo-Lackes ändert - ergo - der Holo-Effekt wird gemindert.
    Also - leicht über den Nagel 'schweben' mit dem Pinsel beim TC-Auftrag. NICHT drücken. Lässt sich sehr einfach dadurch kontrollieren, dass man den TC-Pinsel mal von der Seite beobachtet: In dem Moment, wo der sich beim Auftragen des TC auf dem Nagel 'biegt', übt man schon Druck aus.

    c) der Konsistenz des TC
    Hatte ich im Prinzip schon am Ende von a) angesprochen: Ist der TC zu dickflüssig, sprich, enthält er weniger Lösungsmittel als das, was tatsächlich nach dem Trocknen zurückbleibt, dann trocknet er auch dick auf, was die 'Glas-Schicht' über dem Holo verdickt, was wiederum dazu führt, dass weniger Licht an den Holo-Lack kommt... etc.

    Wie gesagt, hierbei setze ich voraus, dass der HL KOMPLETT TROCKEN ist, bevor man da mit einem TC drübergeht; denn nur das stellt einigermaßen sicher, dass man keine Partiken des HL mit dem TC 'mitnimmt' und dadurch deren Richtung verändert.
    Und: Was für Holo-Lacke gilt, gilt gleichermaßen für Metallic-Lacke, die ja auf demselben Prinzip, nur mit anderen Partikeln beruhen

    Das Optimum an Auftrag von TC über HL wäre wahrscheinlich, ihn mittels einer Airbrushpistole aufzutragen. Hierdurch würde gewährleistet werden, dass der Auftrag so dünn wie möglich ist, dass überhaupt kein Druck ausgeübt wird und dass der TC wirklich so dünnflüssig wie möglich ist. So wird's auch bei KFZ-Holo-Lacken gemacht, und ich kann Euch sagen - da gibt's keinen Schwund am Holo-Effekt

  9. #9
    Forengöttin Avatar von Twinkler
    Registriert seit
    17.09.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.750
    Meine Laune...
    Sad

    AW: Alles rund um Hololacke

    Zitat Zitat von Bina71 Beitrag anzeigen
    a) die Dicke des TC:
    Wenn man den TC recht dick aufträgt, dann legt man quasi eine Schicht 'Glas' über den HL. Dieses 'Glas' lenkt einen Teil des Lichtes ab, das ansonsten auf den HL gefallen wäre. Dadurch ergibt sich: Weniger Licht landet auf den Holo-Partikeln - weniger Licht kann dadurch auch zurückgeworfen werden - Ergebnis: Der Holo-Effekt wird weniger.
    Lösung: Möglichst dünn auftragen und von vornherein einen recht dünnflüssigen TC benutzen.
    das ist es was ich mir auch schon gedacht habe, aber ich denke nicht, dass da die dicke des tc wirklich eine rolle spielt !
    ok, um so dicker die schicht umso weniger effekt wird es vermutlich, aber der effekt dürfte fast immer beeinflusst werden !

    meine fotos sprechen für sich denke ich !

  10. #10
    Fortgeschritten Avatar von Bina71
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    401

    AW: Alles rund um Hololacke

    Zitat Zitat von Twinkler Beitrag anzeigen
    das ist es was ich mir auch schon gedacht habe, aber ich denke nicht, dass da die dicke des tc wirklich eine rolle spielt !
    Doch, tut es.
    Es ist wie 'sehr dünnes Glas' im Verhältnis zu 'sehr dickes Glas'. Je dicker das Glas, umso mehr Lichtstrahlen werden abgelenkt. Das ist einfach eine physikalische Tatsache, die sich nicht ändern oder wegdiskutieren lässt

  11. #11
    Forengöttin Avatar von Twinkler
    Registriert seit
    17.09.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.750
    Meine Laune...
    Sad

    AW: Alles rund um Hololacke

    Zitat Zitat von Twinkler Beitrag anzeigen
    das ist es was ich mir auch schon gedacht habe, aber ich denke nicht, dass da die dicke des tc wirklich eine rolle spielt !
    ok, um so dicker die schicht umso weniger effekt wird es vermutlich, aber der effekt dürfte fast immer beeinflusst werden !
    Zitat Zitat von Bina71 Beitrag anzeigen
    Doch, tut es.
    Es ist wie 'sehr dünnes Glas' im Verhältnis zu 'sehr dickes Glas'. Je dicker das Glas, umso mehr Lichtstrahlen werden abgelenkt. Das ist einfach eine physikalische Tatsache, die sich nicht ändern oder wegdiskutieren lässt
    genau das habe ich ja auch geschrieben !

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.