Mit Facebook anmelden Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?

Facebook

Trendletter

Haltbarkeit angebrochener Kosmetik

30. November -0001
Der Gesetzgeber verlangt bei Produkten, die weniger als 2, 5 Jahre haltbar sind, ein Hinweis zum Mindesthaltbarkeitsdatum. Das Herstellungsdatum lange haltbarer Produkte kann der Hersteller übrigens an dem EAN-Code ablesen.
Aber nirgends steht auf dem Produkt die Haltbarkeit nach Öffnen der Verpackung - dabei wird es gerade jetzt interessant.
Welche Produkte im geöffneten Zusand wie lange haltbar sind, könnt ihr hier nachlesen. Gesichtspflege

Reinigungsprodukte: halten rund zwei Jahre
Die darin enthaltenen Tenside sind Bakterienkiller und machen diese Produkte lange haltbar. Auch Alkohol verlängert die Haltbarkeit. Umgekehrt bedeutet das natürlich, dass Reinigungsmittel ohne Tenside und Alkohol schneller aufgebraucht werden müssen.
Gesichtswasser, vor allem alkoholhaltiges, kann man rund drei Jahre verwenden. Bei Naturkosmetikprodukte setzt sich manchmal unten am Boden irgendwas ulkiges ab: Einfach gut schütteln, die Inhaltsstoffe verbinden sich sofort wieder. Wenn's aber komisch riecht: Weg damit!


Cremes und Lotionen: halten zwischen drei und sieben Monate
Grundsätzlich gilt: Je wasserhaltiger das Produkt, desto kürzer die Haltbarkeit (also Lotion schneller aufbrauchen als Creme).
Herkömmliche Cremes halten bis zu sieben Monate, Naturkosmetik ohne Konservierung und / oder Produkte mit Vitamin C dagegen nur ca. drei Monate. Das gilt auch für Gesichtsmasken.
Augencremes sollten ebenfalls relativ schnell verbraucht werden, da sie häufig weniger Konsverierungsstoffe enthalten.

Generell halten Cremes und Lotionen länger, wenn sie in Tuben oder Spendern sind, da dort weniger (keimhaltige) Luft eindringen kann.
Bei Cremetöpfchen nicht die Finger zur Entnahme verwenden, lieber Cremespatel, um die Keimbildung zu verhindern. Aus diesem Grund auch Tuben und Tiegel sofort nach Entnahme dicht verschließen.
Bei Naturkosmetik kann es durchaus vorkommen, dass sich das Öl löst - das ist kein Grund, die Creme wegzuschmeißen: Kurz mit dem Spatel umgerührt, kann man sie weiterverwenden.
Alle Cremes gehören aber in die Tonne, wenn sie ranzig riechen!


Ampullen und Einmal-Augenpads: sofort aufbrauchen
Sie sind für die einmalige Anwendung gedacht und enthalten daher wenig bis gar keine Konservierungsmittel.
Ebenso Masken und Packungen in den kleinen Portionsbeutelchen. Oft ist ja genug für zweimal drin, aber man sollte die Maske möglichst gleich am nächsten Tag verwenden.


Körperpflege

Reinigungsprodukte (Badeschaum, Duschgel, Haarshampoo, etc.): halten zwischen zwei und drei Jahren
Immer die Flaschen nach Benutzung verschließen, damit nicht aus Versehen Wasser reinkommt: Das kann Keime einschleusen und die Haltbarkeit verringern.


Deos: halten ewig
Sie sind so lange verwendbar, bis sie eintrocknen, da sie Substanzen enthalten, die Bakterien abtöten.


Hand- und Body-Cremes und -Lotionen: halten zwischen drei und sieben Monate
Es gilt dasselbe wie bei Gesichtscremes. Auch hier: Lieber zu Flaschen, Spendern und Tuben als zu (wenn auch dekorativeren) Töpfen greifen.


Sonnenschutzmittel: halten ein Jahr
Laut Stiftung Warentest bleibt der Lichtschutzfilter mindestens ein Jahr lang stabil.
Produkte mit mineralischem Lichtschutz scheitern nicht am Sonnenschutz, die Creme macht’s wahrscheinlich nicht so lange. Die wird im nächsten Jahr umgekippt sein...


Selbstbräuner: halten ca. ein halbes Jahr
Angebrochene Flaschen sollten innerhalb einer Saison aufgebraucht werden, da sie an der Luft oxidieren und ihre Bräunungswirkung verlieren. Wer Selbstbräuner mit Tagescreme oder Bodylotion mischen möchte, sollte immer nur portionsweise mischen und gleich verwenden. Nicht auf Vorrat mischen!


Haarstylingprodukte: halten rund drei Jahre
Die meisten Produkte enthalten Alkohol, das macht sie sehr lange haltbar. Naturkosmetik oder Produkte ohne Alkhol halten entsprechend kürzer. Aber ich habe z. B. ein Haarwachs, das immer noch gut duftet und das hat auch schon seine zwei, drei Jahre auf dem Buckel ;)


Deko

Make-up, Foundation: halten ca. ein Jahr
Make-up in Tuben und Make-up in fester Form oder fester Concealer sogar noch länger. Öfter mal den Verschluß säubern, hilft die Haltbarkeit zu verlängern.
Wer Make-up mischt: immer nur in einem extra-Döschen und nicht mehr als für zwei, drei Tage!


Gepresste Puder, e/s und Blush: halten bis zu fünf Jahre
Vorraussetzung: Die Pads, Applikatoren und Pinsel müssen regelmäßig gereinigt werden. Alles gut trocknen lassen!
Pads immer mit der unbenutzten Seite auf den Puderstein legen, das Hautfett macht sonst den Puderstein speckig.
Bei öliger Haut für Kompaktpuder am besten ein Wattepad benutzen und täglich erneuern.
Sollte der Puder doch mal speckig sein, einfach die oberste Schicht vorsichtig abschaben. Wenn der Puder anfängt zu bröckeln statt zu stauben, sollte man ihn entsorgen.


Loser Puder, e/s und Blush: halten ewig
Vorrausgesetzt er wird nicht feucht, dann fängt er an zu klumpen.
Ich habe 1989 einen Gesichtspuder von Clinique geschenkt bekommen, den ich heute noch verwende: Er wird einfach nicht schlecht :D


Mascara, cremiger e/s und Flüssig-Eyeliner: nicht länger als 6 Monate verwenden
Immer schön die Öffnungen saubermachen, dann hat man länger was davon.
Bei Bindehautentzündungen die Produkte auf keinen Fall weiterverwenden: Man steckt sich sonst immer wieder damit an!


Kajal, Lippenkonturen-, Brauenstifte: halten rund drei Jahre
Eine weiß verfärbte Spitze muss kein Schimmel sein. Dies entsteht oft durch eine Versalzung, die durch enthaltene Wachse auftritt. Einfach anspitzen und weitermalen.
Bei Kajal muss man ebenfalls bei Bindehautentzündung eine Trennung in Betracht ziehen!


Lippenstift und Lippgloss: halten zwischen 6 Monaten und drei Jahre
Nach spätestens drei Jahren fangen Lippenstifte und Lipgloss an zu bröseln, kleben und schmieren. Umso fettreicher (pflegender) ein Stift ist, desto kürzer ist seine Lebenserwartung. Die Inhaltsstoffe können ranzig werden.
Naturkosmetiklippenstifte können, wenn sie in der Sonne lagen, sehr schnell "schwitzen" und sehen dann wieder getrocknet fast schimmelig aus :o. Lässt sich der vermeintliche Schimmel leicht abwischen und riecht der Stift noch gut und die Konsistenz hat sich nicht verändert, kann man ihn ruhig weiterbenutzen. Ist mir mal mit einem Lippie von Lavera passiert, den ich heute noch verwende.


Nagellack: halten ca. ein, zwei Jahre
Sie werden einfach zäh und bocken beim Auftragen.
Die Schnelltrockner trocknen logischweise auch schneller in der Flasche!


Parfum: hält zwischen ein und zwei Jahren
Ein Parfum wird nicht schlecht im Sinne von ranzig, aber er verändert sich in Farbe und Duft. Es kommt auf die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe und die Aufbewahrung an.
Je mehr Alkohol ein Duft enthält, umso länger ist er haltbar. Synthetische Inhaltsstoffe haben eine längere Lebensdauer als natürliche Komponenten. Zitronige Düfte verfliegen schneller als z. B. holzige...
Schon ein paar Tage in der Sonne können übrigens den Duft verändern, daher lieber kühl und dunkel aufbewahren.


Für alle Produkte gilt

- Saubere Flaschen-, Tuben- und Dosenränder schützen vor Keimbildung.
- Hygiene bei der Entnahme verlängert die Haltbarkeit (Spatel!)
- Je kleiner die Öffnung einer Produktverpackung, desto weniger Luft kann eindringen und Keime einschleusen.
- Ein merkwürdiger, ranziger oder muffiger Geruch ist immer ein Zeichen für den Mülleimer!
- Produkte mit Alkohl halten länger.
- Je trockener ein Produkt ist, desto länger ist es haltbar (Puder -> Körpermilch)

Ein kleiner Tipp am Rande: Bei selten benutzten oder sehr langlebigen Produkten kann man sich ja irgendwann nicht mehr erinnern, wann man es angebrochen hat. Ein klitzekleiner Aufkleber mit der dem Monat und Jahr (z. B. 06/03) des Anbruchs können bei der Wegschmeiss-Entscheidung eine große Hilfe sein.



Hast du noch eine Frage oder Antwort, die hier fehlt? Mail mir: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinterlasse einen Kommentar

0 Kommentare

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Normannenstraße 1-2
10367 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2022

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.