Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40
  1. #1
    Strigiformes Avatar von Nienchen
    Registriert seit
    21.11.2008
    Beiträge
    5.808
    Meine Laune...
    Cool

    "Lacksucht" und das Umfeld...

    ...wie reagieren die Leute auf eure wechselnden Manis, Nagellängen oder die Lacksammlungen, die schon eigene Schränke besitzen?

    Meine Mutter sagt immer: "Dafür hast du dich doch früher nicht interessiert!" "Du hast 'nen Knall!"
    Mein Mann rollt nur noch mit den Augen, wenn da was aus den USA kommt, aber hat sich damit abgefunden.
    Mein Grafikerkumpel guckt immer auf die Nägel und ist gespannt was ich an dem Tag trage. Findet es aber eigentlich
    .___,
    ___('v')___
    `"-\._./-"'
    ^ ^

  2. #2
    Herzchen Avatar von Sjoefna
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    16.763

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    huhu nienchen...
    ...jo ich hab auch bzw höre oft "dafür hast du dich doch sonst nicht interessiert" und mittlerweile ist es mir egal.
    hm. wie mein umfeld reagiert? also bisher hat da gar keiner zu was großartig gesagt. weder positiv noch negativ. doch ein freund meinte mal er steh zwar nicht drauf, aber irgendwie siehts geil aus. ansonsten leben und leben lassen

  3. #3
    Inventar Avatar von blackpingu
    Registriert seit
    04.10.2008
    Beiträge
    2.379

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    meine kollegen gucken auch immer ganz gespannt was ich heute trag. da ich auch im beruf mit farbe zu tun hab, passt das ganz gut.
    aber an für sich interessiert es mir herzlich wenig was mein umfeld denkt, bzw. auf meine nägel reagiert. hauptsache ich fühl mich wohl und es gefällt mir.

  4. #4
    Hey Soul Sister Avatar von elli.1989
    Registriert seit
    08.06.2009
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    2.582

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    meine mutti sagt schon ich wäre eine tussi wenn sie den nagellackentferner riecht ... und den riecht sie jeden 2 tag mindestens

  5. #5
    Inventar Avatar von Simjen
    Registriert seit
    08.10.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.547

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Also meine Mom versteht mich und besorgt mir sogar Lacke, wenn ich nicht dran komme - allerdings kennt sie nicht den wahren Umfang meiner Sammlung und trägt selber meist nur Klarklack...

    Mein Ex findet es bescheuert - wie so ziemlich alles, was mit meinem neuen Leben zu tun hat (meine neue Frisur...)

    die anderen haben sich daran gewöhnt, dass es zu mir gehört...

    und ich glaub mein zukünftiger Chef hält mich einbisschen für ne Tussi wegen der Nägel...aber er wird sich auch daran gewöhnen
    (da ist so einer, der meint, ich könnte auch gerne im Jogging-Anzug in die Arbeit kommen )

  6. #6
    upsidedσwɳ Avatar von Seitenlicht
    Registriert seit
    27.06.2005
    Ort
    über den Wolken
    Beiträge
    6.767
    Meine Laune...
    Fine

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    also mein schatz versteht es und findet meine nägel toll
    auch in der uni werden meine nägel immer bewundert und geguckt, was ich neues draufhab

    Ich tanze, nur ein schmaler Grat, auf Grenzen, die mir so verhasst...
    ~War früher mal zickig - aber nur in Teilzeit~

  7. #7
    Beautyjunkie Avatar von MurmeltierM
    Registriert seit
    20.10.2003
    Beiträge
    306

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Mein Mann und meine Kinder machen sich darüber lustig. Mein Mann motzt immer, wenn es im Haus nach Nagellack oder -entferner riecht.

  8. #8
    Experte Avatar von Amanda
    Registriert seit
    19.04.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    650

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    ALso meine Mutter hat mich anfangs sogar unterstützt, weil sie es schön fand, aber seitdem auch mal ausgefallenere Farben drankommen, sagt sie auch ich habe viel zu viele Lacke und ich soll nicht jeden 2ten Tag (was ich nicht mal regelmäßig so mache ) neu lackieren.
    Vom Nagellackentfernergeruch sind alleim Haus genervt

    Freunde finde meine Nägel meistens interessant, aber selbst wollen sie die meisten nicht ^^

  9. #9
    * broke the spell * Avatar von Brenda Leigh
    Registriert seit
    11.06.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    5.996

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Mein Umfeld hat damit überhaupt gar kein Problem.

    Meinem Mann darf ich einfach nur nicht zu oft von LEs und OPIs erzählen, oder wenn ich eine neue Mani drauf habe, die mich schwer begeistert, ihm ständig die Nägel unter die Augen halten.
    Dann ist irgendwann Schicht im Schacht und er ist genervt.

    Meine fast 5jährige Tochter berät mich immer bei der Auswahl einer neuen Farbe und mag Mamas Nägel.

    Da ich mich parallel zum Nagellackjunkie-Outcoming auch begonnen habe, anders und schicker zu kleiden, ergibt das Ganze ein akzeptables Make-over, eine runde Sache - und deshalb hat es das Umfeld problemlos geschluckt.

    Ich merke nur, dass das männliche Umfeld mich anders behandelt. Freundlicher und netter irgendwie.

    Meine "Lacksucht" stößt nur an räumliche Grenzen und manchmal finde ich schon, dass ich ausreichend Lacke für alle möglichen Anlässe habe.
    Aber um das Problem zu lösen, müßte ich aufhören, hier zu lesen.
    Liebe Grüße ♥ Brenda Leigh

    Umfrage: "Was halten Sie für das größere Problem in Deutschland: Unwissenheit oder Gleichgültigkeit?" Antwort:"Keine Ahnung, ist mir aber auch egal!"

  10. #10
    Inventar Avatar von mithril_jp
    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    4.192

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Meinem Mann gefallen meine Nägel immer und er hat auch nichts dagegen; nur den Geruch vom Nagellackentferner mag er gar nicht.
    Meine Kollegen haben eigentlich noch nie was gesagt. Nur eine meinte mal "ach, du hast ja heute gar keinen Nagellack drauf", dass ist dann wohl direkt aufgefallen .
    Meine Mutter weiß besser nichts davon, die ist ganz schrecklich was sowas angeht...
    Seinen Weg finden und gehen muss letztendlich jeder für sich alleine. (Dr. med. Christian Künster)


  11. #11
    Herzchen Avatar von Sjoefna
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    16.763

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Zitat Zitat von Brenda Leigh Beitrag anzeigen
    ...
    Da ich mich parallel zum Nagellackjunkie-Outcoming auch begonnen habe, anders und schicker zu kleiden, ergibt das Ganze ein akzeptables Make-over, eine runde Sache - und deshalb hat es das Umfeld problemlos geschluckt.

    Ich merke nur, dass das männliche Umfeld mich anders behandelt. Freundlicher und netter irgendwie.

    Meine "Lacksucht" stößt nur an räumliche Grenzen und manchmal finde ich schon, dass ich ausreichend Lacke für alle möglichen Anlässe habe.
    Aber um das Problem zu lösen, müßte ich aufhören, hier zu lesen.
    ja so ist das bei mir auch. ich hab mich vorher schon anders gekleidet. das war wie das fehlende tüpfelchen auf dem i. passt bissli besser.
    also ist ja nicht so, dass ich vorher schlampig rumgelaufen bin. aber ist jetzt stimmiger, mit meinem studenten-outfit was ich 4 jahre getragen hätte, hätte es nicht gepasst

  12. #12
    Tansanit
    Besucher

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    da ich in meinem job nur kurze und unlackierte nägel tragen darf (ich mach trotzdem einen nuden drauf), bleiben mir immer nur samstag und sonntag. mein freund ist auch genervt vom gestank....naja, ich glaube, wir hätten alle nichts dagegen, wenn die lacke und der entferner einen neutralen geruch hätten, oder? ich bin immer ganz stolz, wenn mir was gut gelungen ist und zeig es dann auch z.b. meiner mutter. sie lächelt dann und freut sich, dass ich mich freue.

  13. #13
    Herzchen Avatar von Sjoefna
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    16.763

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    jo stimmt, der geruch von entferner ist schon mehr als bäh...
    ich hab welchen der soll angeblich nach mandel riechen...ich riech da nur entferner...

  14. #14
    Inventar Avatar von blackpingu
    Registriert seit
    04.10.2008
    Beiträge
    2.379

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    ich riech den nagellackentferner schon gar nicht mehr so sehr.

  15. #15
    Tansanit
    Besucher

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    @ blackpingu
    solange du keine hallus bekommst, ist ja alles noch o.k.!
    ich fühl mich ja manchmal son bisschen

  16. #16
    Juju
    Besucher

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Zitat Zitat von Siofna Beitrag anzeigen
    jo stimmt, der geruch von entferner ist schon mehr als bäh...
    ich hab welchen der soll angeblich nach mandel riechen...ich riech da nur entferner...
    Ha, den Entferner habe ich auch. Ich finde aber, dass er schon ein bißchen besser riecht als die Dinger mit "normalem" Geruch.

    Meine "Lacksucht" (die sich aber noch in Grenzen hält und auf deutsche, im Laden erhältliche Lacke begrenzt... ja, ich bin langweilig ) fällt niemandem auf. Kommentare gibt's nie. Nur eine Freundin geht gern mit mir zum dm und schaut sich bei den Lacken um. Ansonsten herrscht breites Desinteresse.

  17. #17
    BJ-Einsteiger Avatar von charel
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    102

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Mein Umfeld reagiert darauf eigentlich ziemlich positiv. Einige meiner Freundinnen, die mit dem Thema eigentlich gar nichts am Hut hatten, habe ich schon erfolgreich mit meiner "Lacksucht" infiziert. Eigentlich gibts nur positives Feedback, außer ab und an am Stall bei meinem Pferd, da wird man deswegen schon des Öfteren in die "Tussi Schublade" gesteckt. Aber da steh ich drüber

  18. #18
    * broke the spell * Avatar von Brenda Leigh
    Registriert seit
    11.06.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    5.996

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Zitat Zitat von charel Beitrag anzeigen
    Mein Umfeld reagiert darauf eigentlich ziemlich positiv. Einige meiner Freundinnen, die mit dem Thema eigentlich gar nichts am Hut hatten, habe ich schon erfolgreich mit meiner "Lacksucht" infiziert. Eigentlich gibts nur positives Feedback, außer ab und an am Stall bei meinem Pferd, da wird man deswegen schon des Öfteren in die "Tussi Schublade" gesteckt. Aber da steh ich drüber
    Wenn ich so darüber nachdenke, fand ich Frauen, die ihre Nägel lackiert haben, schon immer um einiges interessanter, spannender, aggressiver, eben auch irgendwie so, dass ich mich vor ihnen in Acht nehmen muss.
    Ach, so meine ich das gar nicht......., aber wie drücke ich es aus?

    Es bedeutet selbstbewußt zu sein, die Nägel etwas auffälliger zu lackieren.
    Und meistens achten diese Frauen auch auf ihre Kleidung, Frisur und Make-Up.

    Das macht sie interessanter für manche Männer (), denn von Frauen, die nicht auf Partnersuche sind, würden sie ein solches Verhalten nicht erwarten. Sie können nicht wissen, dass es auch Frauen gibt, die einfach nur so Spass an lackierten Nägeln haben.
    Die meisten Frauen hören mit Schminken und Pflegen auf, wenn sie ihren Mann gefunden haben. Nicht nur, weil sie glauben, es dann nicht mehr nötig zu haben, sondern weil sie einfach nicht mehr die Zeit und Muße dafür haben.
    Was soll man also von einer vergebenen Frau halten, die es dennoch tut?

    Und vielleicht reagieren einige andere Männer auf Frauen mit lackierten Nägeln negativ, weil sie selbstbewußte Frauen, die stolz auf sich sind, nicht verpacken können.
    Es hat etwas von einem Vamp, es könnte etwas Verruchtes sein, und da bekommen manche Kerlchen Angst. So eine Frau können sie nicht rumkommandieren...

    Zum Thema, warum andere Frauen darauf negativ reagieren, muss nicht viel gesagt werden.
    Da wären wir wieder bei dem o.g. Wort "Tussi".

    Neulich waren wir im Eisstadion zum Eishockey. Eine Ordnerin, schwarze Haare, pummelig, verlebtes Gesicht, vielleicht Ende 50, drehte sich um und da sah ich ihre tollen schwarz lackierten Fingernägel.
    Augenblicklich dachte ich: "Ja, die Lady hat noch eine ganze Menge Spass im Leben!"

    Warum z.B. habe ich meine Nägel kürzer gefeilt und mir für Sylvester von p2 "elegant" bereit gestellt? Geht mir gerade so auf....

    Weil wir zu meiner Schwiegermama fahren und der Familie meiner Schwägerin!
    Mit allen verstehe ich mich sehr gut, aber irgendwie würde ich da nicht mit roten Nägeln auftauchen.

    Komisch, es scheint doch mehr dran zu sein als sich bloss Farbe auf die Nägel zu pinseln.
    Liebe Grüße ♥ Brenda Leigh

    Umfrage: "Was halten Sie für das größere Problem in Deutschland: Unwissenheit oder Gleichgültigkeit?" Antwort:"Keine Ahnung, ist mir aber auch egal!"

  19. #19
    Creme Queen Avatar von Miss Ellie
    Registriert seit
    27.09.2009
    Beiträge
    19.042
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Zitat Zitat von Tansanit Beitrag anzeigen
    da ich in meinem job nur kurze und unlackierte nägel tragen darf (ich mach trotzdem einen nuden drauf), bleiben mir immer nur samstag und sonntag. mein freund ist auch genervt vom gestank....naja, ich glaube, wir hätten alle nichts dagegen, wenn die lacke und der entferner einen neutralen geruch hätten, oder? ich bin immer ganz stolz, wenn mir was gut gelungen ist und zeig es dann auch z.b. meiner mutter. sie lächelt dann und freut sich, dass ich mich freue.
    ist bei mir ähnlich - Chef mag keine lackierten Nägel. (werde aber nicht aufgeben und mit dezenten Farbsteiegerungen versuchen, ihn daran zu gewöhnen ).
    Mein Mann findet lackierte Nägel auch schön, den Gestank vom NLE kann er aber auch nicht leiden. Ich finde lackierte Nägel passen zu mir und zum Gesamtbild und ich finde man tritt auch gleich anders auf und wird auch anders wahrgenommen. Ich würde mir nur wünschen, dass ich jeden Tag so unterwegs sein dürfte.
    Viele Grüße
    Miss Ellie

  20. #20
    Tansanit
    Besucher

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Zitat Zitat von Miss Ellie Beitrag anzeigen
    Ich würde mir nur wünschen, dass ich jeden Tag so unterwegs sein dürfte.
    ich mir auch! Und dann ist endlich wochenende, endlich kann ich mir die nägel wieder so lackieren wie ich will und dann kann ich mich nicht entscheiden, welchen lack ich nehmen soll. am liebsten würde ich dann alle aufeinmal nehmen!

  21. #21
    Herzchen Avatar von Sjoefna
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    16.763

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    @Brenda Leigh
    ja da ist schon was dran an deiner aussage.
    gerade mit dem selbstbewußtsein.
    gibt ja viele männer, die sagen, die mögen lieber natürliche frauen. aber wenn ich so darüber nachdenke, könnte es auch eine ausrede sein, weil gerade diese männer bissli dominanter sind und schon die hosen anhaben.
    und ich bin der meinung, in bestimmten situationen, da fällt nagellack gar nicht auf. ein mann schwört auf natürlichkeit, udn hasst lackierte fingernägel. als wir uns das erste mal gesehen haben und er seiner aussage zufolge von mir von den socken war, hatte ich auch nagellack drauf, zwar perlmuttfarbenen aber lack.
    und ich bin mir sicher, dass es ihn nicht die bohne interessiert hat, er hat nämlich erst wochen später festgestellt, dass ich lack getragen habe und zwar auf den bildern von den abend

  22. #22
    little black heart Avatar von georgianna
    Registriert seit
    29.12.2005
    Beiträge
    3.294

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Ich glaube, mein Umfeld ist es schon gewohnt, mich mit farbigem Lack zu sehen und nimmt das nurmehr kommentarlos hin, aber ich trage auch gerne sichtbares MU

    Mit Natürlichkeit ist allerdings bei schwarzem oder lila Lack nicht mal ansatzweise zu punkten, aber damit läßt sich's inzwischen leben. Allerdings würde ich mir wünschen, daß dann auch von den Herren weniger in Klischeeschubladen gedacht wird

    the only place you're truly free is cosy in your dreams...


    Mac sucht ein neues Heim

  23. #23
    Forengöttin Avatar von konrike
    Registriert seit
    25.01.2008
    Beiträge
    8.108

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    ich glaube, mein mann denkt, ich bin total gestört...

    naja, wenn man ne kommodenschublade voller lacke hat könnte einem der gedanke schon kommen!
    <a href=http://[url=http://www.fotos-hochladen.net/view/000haarbanneruoxt0czp.jpg][img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/000haarbanneruoxt0czp_thumb.jpg[/img][/url] target=_blank><a href=http://www.fotos-hochladen.net/view/000haarbanneruoxt0czp.jpg target=_blank><a href=http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/000haarbanneruoxt0czp_thumb.jpg target=_blank>http://www.fotos-hochladen.net/thumb...0czp_thumb.jpg</a></a></a>72cm RL
    Tu stets das, was du zu tun fürchtest...
    Ralph Waldo Emerson
    1803 - 1882

  24. #24
    Seratia
    Besucher

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Also ich werde oft mal von unseren Sekretärinnen angesprochen, was ich wieder schönes auf den Nägeln hab, aber sonst interessiert sich keiner dafür, typisch Akademiker, interessieren sich nur für ihr aktuelles Forschungsprojekt

    Meine Mutter findet das eigentlich ganz toll, und mein Freund tut zumindest so, als ob es ihm gefällt.
    Er meint, ich soll machen was mich glücklich macht, solang es mich nicht entstellt ;)
    Ihn stört es nur wenn ich Lipgloss trage und er mich küssen will

    Aber negative Reaktionen hatte ich noch nie.
    Mein Dad sagt zwar immer "soooo viele Lacke" aber das ist nicht als Vorwurf gemeint.

    früher hatte ich sogar 3cm lange Acrylstilettos auf den Fingerchen, das hat zwar oft zu erstaunten Fragen geführt, aber nie negative Kommentare gebracht.

  25. #25
    Dr.Dessert Avatar von Nova_Heart
    Registriert seit
    12.03.2006
    Ort
    nördlich
    Beiträge
    6.957
    Meine Laune...
    Stressed

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Meinem Umfeld ist das herzlich egal. Was natürlich auch irgendwie wieder Vorteile hat, wenn man denn mal einen unüblichen Lack draufmacht.

    Ganz ab und zu sagt mal die eine oder andere Kollegin: Du hast immer soooo tolle Nägel, aber das bezieht sich eigentlich eher nicht auf den Lack als solches, sondern mehr auf den Gesamteindruck "gepflegte Hände und Nägel".
    I'll hide in your Nova Heart at ease with the thought that this nova won't burn out
    *may contain nuts*

  26. #26
    Gefährtin Avatar von Jeanny
    Registriert seit
    07.01.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    33.928

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Mein Schatz findet es toll, wenn ich meine Nägel lackiere und bewundert auch immer meine neuen Lacke. Allerdings mag er auch den NLE Geruch nicht,aber wer mag den schon Er ist aber der Meinung daß eine Flasche Lack pro Farbe ausreichen würde und wundert sich über meine Sammlung. Da es bei Lidschatten aber nicht anders aussieht bei mir sagt er da schon gar nichts mehr

    Meine Kollegen und meine Chefin nehmen es gar nicht mehr wahr. Zumindest wird nichts gesagt,weder im Negativen, noch im Positiven Meine Chefin meinte nur neulich,daß sie sich auch gerne mehr schminken würde, es aber nicht verträgt. (Ich gehe auch gerne mit bunten Augen ins Büro ).
    Und obwohl ich bei einer Bank arbeite (aber nicht am Schalter), kann ich im Büro alles tragen, blau, grün lila, mit Stamping oder Nagelsticker etc etc.... da hat noch nie jemand gemeckert.

    Meiner Familie, also Mama und Papa fällt das gar nicht auf. Nur als ich mal bei denen mit unlackierten Nägeln war, ist das meiner Mutter aufgefallen Aber die kennen meine Sammlung auch nicht
    Beauty is in the eye of the beholder
    Tagebuch / Dress up your Nails

  27. #27
    Experte Avatar von Eava
    Registriert seit
    10.02.2009
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    862

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Zitat Zitat von Siofna Beitrag anzeigen
    jo stimmt, der geruch von entferner ist schon mehr als bäh...
    ich hab welchen der soll angeblich nach mandel riechen...ich riech da nur entferner...
    Du meinst bestimmt den Isana NLE mit Mandelduft, den hab ich auch, find den aber relativ akzeptabel. Ich hab mir gestern den Sante geholt und heute benutzt, den kann ich gar nicht riechen...

    Jetzt zum eigentlichen Thema:
    Mein Freund denkt ich wär total bekloppt, das liegt aber an der Anzahl meiner Lacke. Manche Farben findet er richtig cool und andere halt nicht. Ich darf nur nicht vor ihm bestellen und sagen, dass ich neue Lacke bestellt habe, das kann er gar nicht leiden.
    Meine Familie macht immer Witze darüber, meine Oma hat anfangs gemeckert wegen diesen "schrecklichen" Farben, hats aber inzwischen aufgegeben.
    Im Büro finden es alle verrückt, sind aber immer gespannt, mit welcher Mani ich am nächsten Tag ins Geschäft komme, zum Glück kann ich alle Farben draufpinseln die ich will^^
    In der Berufsschule ist es genauso, die halten mich für verrückt, wollen aber immer meine Nägel sehen
    "You see, that attitude right there?
    That is why I always got the extra cookie."

  28. #28
    Fr.Tortellini/Donner Avatar von Philyra
    Registriert seit
    10.03.2009
    Ort
    Bayern, GG Augsburg
    Beiträge
    2.802

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Bei mir finden sie's farbtechnisch nicht schlimm, nur die Menge an Nagellacken gefällt ihnen nicht so ganz
    Meine Mum meckert halt immer, wenn wieder ein Päckchen mit Nagellacken ankommt, so nach dem Motto: "Sag mal spinnsch jetzt ganz? Scho wieder Nagellack?" Probiert se dann aber auch gleich aus
    Meine fertigen Manis schaut sie auch immer an und gibt Kommentare ab, welche ihr jetzt besser gefallen als andere

    Mein Dad betritt die Küche nicht, bzw. ist nachn paar Sekunden wieder draußen wenn ich mit NLE und Nagellack rumhantier
    Andererseits hat er aber auch schon die Kamera mit in die Arbeit genommen, weil eine Kollegin von ihm sich ihre Nägel hat machen lassen (also schönes Design drauf) und behauptet hat, des könne man nicht selbst machen und hat ihr die Bilder meiner Nägel unter die Nase gehalten mit den Worten: "Doch, meine Tochter macht des alles selber!"

    Der Rest tolerierts, bzw. nimmts zur Kenntnis
    Hab auch keine Probleme in der Arbeit, obwohl ich im kirchl. Bereich tätig bin

    Mein Patenkind hab ich schon völlig angesteckt, die ist mittlerweile fast schon genauso verrückt wie ich
    Niemand lebt ohne Mängel. Wir sind Menschen, keine Engel.
    Liebe Grüße, Philyra.
    Ihres Zeichens jendellsche Fee des luxuriösen Heißgetränks & felsensteinsche Drachenbespaßerin

  29. #29
    Eisbär Avatar von laureley
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    14.993
    Meine Laune...
    Confused

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Im Büro sagt niemand etwas, weder positiv noch negativ (dürfte auch niemand, die persönliche Freiheit ist nahezu unantastbar), allerdings arbeite ich auch fast nur mit Männern zusammen, die kommentieren generell fast nichts. Aber sie wissen definitiv, dass ich lange Nägel habe, denn ich werde ab und zu mal gefragt, wenn sie jemanden mit langen Nägeln brauchen, um etwas zu öffnen, abzuknibbeln etc.

    Meine Mutter trägt selbst schon immer längere bis lange, fast immer lackierte Nägel, allerdings eher klassische Farben, viel Rot, Pink, Rosa.

    Mein Freund mag längere bis lange Nägel, allerdings hat er auch eher einen konservativen Geschmack, die meisten Komplimente bekomme ich für rote Nägel. Aber das ist bei ihm generell so, dass er an Frauen "weibliche" Farben wie Rot, Rosa, Pink etc. mag. Seine Mutter muss wohl enorme Krallen gehabt haben - immer, wenn ich jammere, dass ich irgendwas wegen meiner Nägel oder des Lacks nicht machen kann, bekomme ich aufs Brot grschmiert, was seine Mutter damals noch mit viel längeren, lackierten Nägeln alles gemacht hat.

    Wie viele Lacke ich besitze, weiss nur ich, das ist meine Privatangelegenheit, ich würde niemandem meine Sammlung zeigen. Mein Freund kann in etwa abschätzen, was ich habe, aber er würde nie an meine Schubladen gehen und zählen oder sowas. Er meckert nur, wenn ich NLE (was er als Angabe auf dem Einkaufszettel übrigens versteht ) mit Zusatzduft benutze, das findet er widerlich. Ich wurde gebeten, normalen NLE zu benutzen, Acetongeruch stört ihn gar nicht.
    ~ Seitenweise Farb-Beispiele für Sommertypen ~
    ~ Die Farbtyp-Thread-FAQ ~ Nagellacke (Kollektionen, Limited Editions) ~

  30. #30
    will sich erden Avatar von Babydream
    Registriert seit
    20.01.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.310
    Meine Laune...
    Blah

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Bei mir sind alle immer relativ sprachlos wenn sie den Inhalt meines Helmers entdecken.
    Als ich mir an Weihnachten meine Nägel mit Ruby Pumps und Emerald Sparkle verschönt habe kam meine kleine Tochter mit 2,5 Jahren und hat nachhaltig darauf bestanden das ich ihre kleinen Fingerchen gefälligst auch zu bemalen hätte. Geht schon früh los und ich bin gespannt ob sie mir in der Zukunft vielleicht mal den einen oder anderen Lack mopsen wird.
    Instagram=yogakati

  31. #31
    * broke the spell * Avatar von Brenda Leigh
    Registriert seit
    11.06.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    5.996

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Zitat Zitat von Babydream Beitrag anzeigen
    Bei mir sind alle immer relativ sprachlos wenn sie den Inhalt meines Helmers entdecken.
    Als ich mir an Weihnachten meine Nägel mit Ruby Pumps und Emerald Sparkle verschönt habe kam meine kleine Tochter mit 2,5 Jahren und hat nachhaltig darauf bestanden das ich ihre kleinen Fingerchen gefälligst auch zu bemalen hätte. Geht schon früh los und ich bin gespannt ob sie mir in der Zukunft vielleicht mal den einen oder anderen Lack mopsen wird.
    Meine kleine Tochter ist 4,5 Jahre und ich habe mich neulich dazu hinreißen lassen, ihr die Nägel mit dem essence MC Lack "sparkling dawn" zu lackieren, obwohl ich mir geschworen habe, dass Schminkkram für sie erst jenseits der 14 Jahre in Frage kommt.

    Das zarte Glitzerrosa sah sehr schön aus und es hat ihr gefallen.

    Allerdings waren die Reaktionen, im Kindergarten und beim Kinderarzt, eher negativ, und das habe ich auch verstanden.
    Meine Entscheidung habe ich ziemlich bereut und mir vorgenommen, das wirklich sein zu lassen.
    Liebe Grüße ♥ Brenda Leigh

    Umfrage: "Was halten Sie für das größere Problem in Deutschland: Unwissenheit oder Gleichgültigkeit?" Antwort:"Keine Ahnung, ist mir aber auch egal!"

  32. #32
    Beautyjunkie Avatar von MurmeltierM
    Registriert seit
    20.10.2003
    Beiträge
    306

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Warum bereut? Ich finde das nicht schlimm, hab meinen kleinen Töchterchen damals auch die minikleinen Finger- und Fußnägelchen angemalt, wenn sie es wollten. Das hat damals niemand eng gesehen. Schlimm fände ich es, wenn eine Tochter von der Mutter gegen ihren Willen "zwangsgeschminkt" wird oder auch das krasse Gegenteil, wenn sich ne halbwüchsige Tochter schminken, flippig kleiden usw. will und die Eltern verbieten es, DAS nenne ich schlimm. Ich kannte mal ein Mädel, die ist mit 17 von daheim abgehauen, weil die Eltern derart öko drauf waren, da war Kosmetik verboten, sie hatten keinen Fernseher, die Klamotten waren bretthart, weil Weichspüler ach so böse war :(

  33. #33
    * broke the spell * Avatar von Brenda Leigh
    Registriert seit
    11.06.2008
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    5.996

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Mhhhh, ich habe gerade lange überlegt, warum ich es nicht gut finde.
    Ich kann es gar nicht genau sagen, aber Schminke und Nagellack hat etwas mit "fraulich" zu tun, und deshalb ist es für mich schon eine Altersfrage.
    Liebe Grüße ♥ Brenda Leigh

    Umfrage: "Was halten Sie für das größere Problem in Deutschland: Unwissenheit oder Gleichgültigkeit?" Antwort:"Keine Ahnung, ist mir aber auch egal!"

  34. #34
    krüsche deern Avatar von Caramel
    Registriert seit
    07.10.2007
    Ort
    München
    Beiträge
    3.896

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Ich geniesse momentan meine Zeit als Stundentin, und trag auch auffällige Farben in der Uni. Kommentare bekomme ich eigentlich nie welche, höchstens mal von einer Freundin, die meine Lacksammlung zu Hause schon gesehen hat. Aber dann nie was Negatives Mein Schatz toleriert alles, mag halt den Geruch nicht.
    Wenn ich mal arbeite, dann kann ich eh keine Lacke mehr in der Arbeit tragen, und ich versuch jetzt die Zeit noch gut zu nutzen .

    Ich finds im Übrigen nicht schlimm, Kindern die Fingernägel zu lackieren, wenn sie ausdrücklich danach fragen und Spass dran haben. Meine Mama hat sich früher nur im Sommer die Fussnägel lackiert, und wir Mädchen wollten dann natürlich auch unbedingt.
    Ich würd aber sehr darauf achten, dass ich nur Big 3 Free Lacke verwende und ich würd auch sicher keinen Toluol-haltigen Top Coat bei Kindern nehmen.
    Better to reign in Hell than serve in Heaven

  35. #35
    Experte Avatar von Eava
    Registriert seit
    10.02.2009
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    862

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Zitat Zitat von Brenda Leigh Beitrag anzeigen
    Mhhhh, ich habe gerade lange überlegt, warum ich es nicht gut finde.
    Ich kann es gar nicht genau sagen, aber Schminke und Nagellack hat etwas mit "fraulich" zu tun, und deshalb ist es für mich schon eine Altersfrage.
    Ich finde ja, dass Kinder durch so was viel zu schnell alt werden, ich durfte sowas früher auch nicht machen. Ich denk auch, dass es mit frühestens 12 Jahren langt sich zu schminken u.ä., aber wahrscheinlichist das auch nur der Fall, weil ich selbst so erzogen worden bin.
    "You see, that attitude right there?
    That is why I always got the extra cookie."

  36. #36
    Strigiformes Avatar von Nienchen
    Registriert seit
    21.11.2008
    Beiträge
    5.808
    Meine Laune...
    Cool

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Ich finde es jetzt auch nicht verwerflich, wenn man seinem Kind mal die Nägel lackiert, wenn es der Wunsch vom Kind ist.
    Meine Tochter hat auch schon einmal nachgefragt und ich hab ihr einen kleinen Finger lackiert.
    Es gibt doch wahrhaft andere Dinge, über die man sich aufregen sollte oder hinsehen muss, wenn z.B. Kinder verhungern oder Jahre in Eistruhen liegen, ohne dass es bemerkt wird. Aber da gucken immer alle weg, aber trägt ein Kind mal Lack, wird geschrien. Seltsame Welt.
    .___,
    ___('v')___
    `"-\._./-"'
    ^ ^

  37. #37
    Experte
    Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    848

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Zum Thema Kindern die Nägel lackieren:

    Es gibt wasserlösliche Kinderlacke - die sind spitze & für kleine Prinzessinnen vollkommen unbedenklich, aber super schick. Ich benutze die immer wenn ich mal wieder auf nem Kinderfest oder Geburtstag Kinder schminke!


    Mama & Papa lachen sich nur noch kaputt wenn mal wieder nen Päckchen ins Haus trudelt

    Mein Freund grummelt so manches mal wenn ich mir das 10000 pink im dm anschaue, aber er sucht sich auch abundzu mal ne Farbe aus die er schön findet & hat mit vor 2 tagen bei cherry culture nen paar lacke spendiert =)

    An der Uni finden alle es "liebenswert crazy", viele Mädels finden es aber auch "bewunderswert" das man immer so ordentlich lackiert rumläuft und fragen nach dem geheimnisvollen Trocknerlack xD

  38. #38
    silberfee Avatar von lavee73
    Registriert seit
    12.06.2007
    Ort
    München
    Beiträge
    7.422

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    mein mann mosert immer rum wegen dem geruch und findet auffällig lackierte nägel blöd. und auffällig ist bei ihm z.b. schon over the taupe . lila und sowas mag er gar nicht. in einem sind wir uns wenigstens einig und mögen beide keine blaus und grüns und oranges .

    meine mutter findet's lustig und leiht sich dann auch immer mal wieder gerne einen lack.

    im büro bekomme ich oft komplimente, was mich natürlich freut.

    und meine tochter ist noch zu klein und interessiert sich noch nicht wirklich dafür.

  39. #39
    Tansanit
    Besucher

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Heute morgen habe ich mich mit meinem Freund wegen der Anschaffung einer neuen Kaffeemaschine gestritten. also er will ne neue weil die alte doof ist blabla....er trinkt nur selten kaffee und mir genügt unsere alte. Naja, da kam doch der Spruch: "Für dein Nagel- und Kosmetikscheiß hast du Geld, aber für ne Kaffeemaschine nicht."

    Zum Thema Kinder und Nagellack: Ich finde es nicht schlimm, wenn kleine Mädchen aus Spass mal rosa oder Glitzernagellack drauf haben. Es sollte nur kein Dauerzustand sein.

  40. #40
    von Felsenstein Avatar von Papyra
    Registriert seit
    25.09.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7.072
    Meine Laune...
    Amused

    AW: "Lacksucht" und das Umfeld...

    Ich muss Brenda Leigh zustimmen, dass Nagellack tragen etwas mit Selbstbewusstsein zu tun hat. Zumindest ist es bei mir so. Die Entscheidung, regelmäßig Lack zu tragen, war bei mir auch eine Entscheidung zu mehr Selbstbewusstsein.

    Ich kann zum Glück alle Farben tragen, die mir gefallen, von dezent bis Neonkreisch. Mann und Sohn sind schon einiges gewohnt und sagen nichts mehr. (Mein Mann schüttelt höchstens mal den Kopf, wenn es ihm nicht gefällt - aber er sagt auch, wenn die Lackfarbe seinen Gefallen findet.)
    Von anderen kommen selten mal Kommentare und wenn, dann eher positive.
    Aaaaber wenn meine Eltern mal den Inhalt meines Helmers sehen würden, würden sie wohl aus den Latschen kippen. Naja, ich muss ihnen ja nicht erzählen, was sie nicht wissen wollen.

    Als meine Nichten klein waren, habe ich ihnen auch ab und an mal die Nägel lackiert. Wenn es wirklich nur ab und zu mal ist (und natürlich BIG3Free), finde ich das völlig in Ordnung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das schaden kann.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.