Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 83 von 83 ErsteErste ... 336373818283
Ergebnis 3.281 bis 3.306
  1. #3281
    Allwissend Avatar von Ajuga
    Registriert seit
    02.07.2018
    Ort
    ♥Zwischen Bergen
    Beiträge
    1.390

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Ah Danke für dein berichten.
    Interessant, wirklich.

    Dann wirkt wahrscheinlich die hohe Überfettung dass deine Wellen nicht mehr vorhanden sind.
    Also beschwert durch das Öl. Vermute ich mal.
    Es ist ja auch bei sehr pflegenden Shampoos so, je besser die Pflege, desto weniger Volumen und Wellen.

    Vielleicht liegts aber auch am Mond oder den Sonnenstürmen.
    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
    Alles darf sein

  2. #3282
    Experte Avatar von Thatsit
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    863

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Genau, oder an der Luftfeuchtigkeit in Kombination mit Uranus im dritten Haus des Saturns bei überdurchschnittlicher Feinstaubbelastung und zu viel Schokolade Nehme Letzteres zurück, zu viel Schokolade gibt es nicht.
    Grüße, Thatsit

  3. #3283
    Experte Avatar von Thatsit
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    863

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Komisch, komisch. Obwohl sehr pflegend, glättend, lässt die Tender Wood meine Haare dennoch nicht schneller nachfetten.
    Und noch komischer: Mein Staubproblem hat sich seit ein paar Wäschen gelegt. Dabei habe ich nichts wirklich anders gemacht, einmal ja sogar ganz ohne Rinse gewaschen, trotzdem ist es mittlerweile besser. Hat sich das Haar tatsächlich an die Seife "gewöhnt"? Daran glaube ich ja bei totem Hornmaterial nicht so recht... Vielleicht sind die Rückstände der PHF jetzt erst ganz weg? Oder was? Seife ist und bleibt ein Mysterium - und die eigenen Haare erst recht
    Grüße, Thatsit

  4. #3284
    Allwissend Avatar von Ajuga
    Registriert seit
    02.07.2018
    Ort
    ♥Zwischen Bergen
    Beiträge
    1.390

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Zitat Zitat von Thatsit Beitrag anzeigen
    Genau, oder an der Luftfeuchtigkeit in Kombination mit Uranus im dritten Haus des Saturns bei überdurchschnittlicher Feinstaubbelastung und zu viel Schokolade Nehme Letzteres zurück, zu viel Schokolade gibt es nicht.


    Also an der Schokolade kann es wirklich nicht liegen...
    ...ausser du schmierst sie in dein Haar...
    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
    Alles darf sein

  5. #3285
    Allwissend Avatar von Ajuga
    Registriert seit
    02.07.2018
    Ort
    ♥Zwischen Bergen
    Beiträge
    1.390

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Zitat Zitat von Thatsit Beitrag anzeigen
    Komisch, komisch. Obwohl sehr pflegend, glättend, lässt die Tender Wood meine Haare dennoch nicht schneller nachfetten.
    Und noch komischer: Mein Staubproblem hat sich seit ein paar Wäschen gelegt. Dabei habe ich nichts wirklich anders gemacht, einmal ja sogar ganz ohne Rinse gewaschen, trotzdem ist es mittlerweile besser. Hat sich das Haar tatsächlich an die Seife "gewöhnt"? Daran glaube ich ja bei totem Hornmaterial nicht so recht... Vielleicht sind die Rückstände der PHF jetzt erst ganz weg? Oder was? Seife ist und bleibt ein Mysterium - und die eigenen Haare erst recht
    Ich weiss nicht wie das Wetter bei dir ist, aber das hat schon einen grossen Einfluss auf das Haar.

    Vor allem im Winter, wenn die Heizungen laufen und trockene Luft in den Räumen herrscht, dann zickt auch mein Haar rum.
    Jetzt ist es bei uns wieder wärmer und meine Haare sind sofort wieder schöner.

    Die PHF sollte eigentlich ja sogar die Struktur der Haare glätten, an ihr sollte es also nicht liegen.
    Aber wer weiss, was da wirklich alles auf das Haar wirkt...und wie?
    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
    Alles darf sein

  6. #3286
    Experte Avatar von Thatsit
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    863

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Hast komplett recht, Ajuga, das Wetter hab ich überhaupt nicht bedacht! Die Haare sind auch etwas weniger statisch aufgeladen, ziehen dementsprechend weniger Staub an - und schon ist alles ein bisschen anders. Ich glaube nicht, dass das der einzige Faktor ist, aber es spielt bestimmt mit rein.
    Und bei der PHF: Stimmt schon, dass sie eigentlich die Oberfläche glättet, aber ich wasch sie nach dem Färben nur mit Wasser aus und habe dann manchmal das Gefühl, dass da noch sehr lange kleinste Fitzelchen und überschüssige Farbe auf den Haaren ist. Das in Kombination mit Kalkseife könnte natürlich einiges erklären.
    Aber letztlich ist das alles immer nur Rätselraten - vielleicht ja eigentlich auch ganz schön, sonst müsste man sich hinterher noch um wirklich wichtige Dinge im Leben Sorgen machen...
    Grüße, Thatsit

  7. #3287
    Experte Avatar von Thatsit
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    863

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Hat sich von euch mal jemand mit Salzseife die Haare gewaschen? Ich hab das nur in meinen Anfangszeiten einmal versucht, da hab ich aber noch so viel falsch gemacht, dass das Ergebnis nicht repräsentativ war
    Geht das gut, oder raut das die Haaroberfläche auf?
    In einigen von Bonsais Seifen ist ein bisschen Sole mit drin, aber die ist relativ weit hinten in den INCIs und fällt im Ergebnis nicht dumm auf. Ich würde gern für die Kopfhaut mal eine pure Salzseife versuchen, bin aber ein Schisser... Hat eine von euch gute Erfahrungen gemacht?
    Grüße, Thatsit

  8. #3288
    Experte Avatar von Thatsit
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    863

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Also, da von euch kein guter Rat bezüglich der Salzseife kam , hab ich es mal - nicht gemacht.
    Aber dafür die EM-A von Savion ausprobiert, weil von der viele schwärmen, dass sie die Kopfhaut so beruhigt hat und schön Spannung in die Haare bekommen hat. Was soll ich sagen: Meine Kopfhaut juckt! Und wie. Keine Schuppen soweit, außer ich kratze an der Kopfhaut rum, aber aaaaarrrrgh, ich werd bald verrückt und muss mich quasi auf meine Hände setzen. Doof, wenn man am Rechner sitzt
    Ich gebe ihr noch ein paar Versuche, aber wenn sich das dann wiederholt, muss die Seife leider als Duschseife ihr Restleben fristen. SO nicht! Hat die von euch schon mal jemand gehabt?
    Die Haare sahen allerdings gut aus, und direkt nach dem Waschen hab ich mit Essig (1. Rinse) und dann mit Seidenprotein und D-Panthenol gerinst. Haare glänzten toll und wirkten sehr gesättigt. Jetzt am zweiten Tag leider nicht mehr so. Aber die Rinses behalte ich so bei, das Haargefühl gefällt mir.
    Dabei fällt mir auf: Kann das Seidenprotein für das Jucken verantwortlich sein? Eigentlich eher nicht, wenn man nicht allergisch ist, oder? Am Phantenol liegt es nicht, das hab ich vorher schon genutzt.
    Grüße, Thatsit

  9. #3289
    Aufbraucherin Avatar von Cateline
    Registriert seit
    21.02.2019
    Ort
    Südlich der Donau
    Beiträge
    1.108

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Ich experimentiere auch schon seit langem wegen meiner Neurodermitis-Kopfhaut mit Seifen herum, neuerdings auch mit Shampoobars. Mit denen ging es aber bisher nicht so gut, weiß nicht recht, warum.

    Womit ich kopfhautmäßig sehr glücklich bin, ist eine Seife von Steffis Hexenküche, die Birkenteer Seife Walpurgia. Meine Kopfhaut verträgt sie fantastisch, auch die Haare werden nicht strohig (wie bei anderen Seifen häufig), nicht mal eine Rinse brauche ich, trotz sehr hartem Wasser. Der einzige kleine Nachteil: der Duft. Manche nennen ihn rauchig, für mich riecht die Seife aber unglaublich stark nach geräuchertem Schinken. Was man noch verschmerzen könnte, wenn es nur um die Haarwäsche geht. Leider gehöre ich zu denjenigen, bei denen sich der Duft hartnäckig ein, zwei Tage hält. Ich finde den Duft an sich nicht übel, aber in der Arbeit intensiv nach geräuchertem Schinken zu riechen ist noch etwas zweifelhaft für mich. Andererseits: kein Kopfhautjucken, keine Schuppen und Entzündungen, keine fliegenden Haare, kein Austrocknen der Kopfhaut wegen der Rinse. Die Vorteile sind sehr eindeutig.

    Momentan wechsele ich ab. Unter der Woche Shampoo (mit den üblichen Folgen), am Samstag die Schinkenseife. Dann kann der Kopf bis Montagfrüh ausstinken. Oder ich verwende unter der Woche dann auch mal eine andere Seife. Da bin ich wieder einmal am Experimentieren.

  10. #3290
    Experte Avatar von Aisling
    Registriert seit
    11.12.2016
    Beiträge
    560

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Urgs, Cateline, das ginge bei mir auch überhaupt nicht. Ich kann es gar nicht gut haben, wenn ich nach dem Essen z.B. noch lange danach rieche. Und wenn es dann noch um geräucherten Schinken geht... Brrrr. Frag doch mal im Shop nach, ob es diese Seife auch mit anderem Duft gibt? Eventuell gibt es da schon was oder man kann was machen. Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass den Duft viele toll finden...

  11. #3291
    Aufbraucherin Avatar von Cateline
    Registriert seit
    21.02.2019
    Ort
    Südlich der Donau
    Beiträge
    1.108

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Zitat Zitat von Aisling Beitrag anzeigen
    Urgs, Cateline, das ginge bei mir auch überhaupt nicht. Ich kann es gar nicht gut haben, wenn ich nach dem Essen z.B. noch lange danach rieche. Und wenn es dann noch um geräucherten Schinken geht... Brrrr. Frag doch mal im Shop nach, ob es diese Seife auch mit anderem Duft gibt? Eventuell gibt es da schon was oder man kann was machen. Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass den Duft viele toll finden...
    Nein, gibt es leider nicht. Es ist der Birkenteer, der einerseits so wirksam gegen Ekzeme, Schuppen und Entzündungen auf der Kopfhaut ist und der andererseits so nach Räucherschinken duftet. Ohne Birkenteer gibt es natürlich Haarseifen, die duften dann auch gut, aber da fehlt halt genau der Inhaltsstoff, der bei mir so gut wirkt. Andere Benutzer berichten, dass die Seife nach Rauch oder Lagerfeuer duftet, das ist vermutlich nasenabhängig. Rauchig fände ich sogar schön, den Duft mag ich, aber nicht mit Schinken im Rauch. Aber mit der Benutzung am Wochenende scheint es zu gehen. Ich habe heute eine Kollegin gefragt, ob ich nach Räucherschinken dufte (sie guckte so: ), sie schnupperte und meinte, nein, keine Spur. Der Geruch verschwindet also nach ein, zwei Tagen.

  12. #3292
    BJ-Einsteiger Avatar von Verenella
    Registriert seit
    11.09.2015
    Ort
    Kaltenkirchen
    Beiträge
    76

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Und wenn du einen Duft in deine Haare gibst liebe Cateline? Vielleicht riecht du dann den Räucherschinken nicht mehr

  13. #3293
    Forengöttin Avatar von Enigma
    Registriert seit
    01.04.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7.781

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Zitat Zitat von Cateline Beitrag anzeigen
    Nein, gibt es leider nicht. Es ist der Birkenteer, der einerseits so wirksam gegen Ekzeme, Schuppen und Entzündungen auf der Kopfhaut ist und der andererseits so nach Räucherschinken duftet. Ohne Birkenteer gibt es natürlich Haarseifen, die duften dann auch gut, aber da fehlt halt genau der Inhaltsstoff, der bei mir so gut wirkt. Andere Benutzer berichten, dass die Seife nach Rauch oder Lagerfeuer duftet, das ist vermutlich nasenabhängig. Rauchig fände ich sogar schön, den Duft mag ich, aber nicht mit Schinken im Rauch. Aber mit der Benutzung am Wochenende scheint es zu gehen. Ich habe heute eine Kollegin gefragt, ob ich nach Räucherschinken dufte (sie guckte so: ), sie schnupperte und meinte, nein, keine Spur. Der Geruch verschwindet also nach ein, zwei Tagen.
    Hast Du es schon mal mit einer Essigrinse versucht, die Du hinterher ausspülst? Ich könnte mir denken, daß der Essig den Teergeruch neutralisiert und durch das Ausspülen sollten die Haare hinterher auch nicht nach Essig riechen.
    I don't necessarily agree with everything I think. (A. Eldritch)

  14. #3294
    Aufbraucherin Avatar von Cateline
    Registriert seit
    21.02.2019
    Ort
    Südlich der Donau
    Beiträge
    1.108

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Könnte ich beides mal probieren. Duft habe ich in Form einer Heymountain Haarcreme. Vielleicht verschlimmbessert Patchouliduft der siebziger Jahre den Räucherschinkenduft nur - aber den Versuch ist es wert! Mit Essigrinsen ist das so eine Sache bei meiner Kopfhaut. Die Neuro-Haut mag keinen Essig, und ich kann nur eine Rinse mit einem Hauch von Essig verwenden, auch wenn ich ihn nachher ausspüle. Ob so wenig Essig auch neutralisiert? Aber auch das ist einen Versuch wert. Danke für beide Tipps!

  15. #3295
    BJ-Einsteiger Avatar von Verenella
    Registriert seit
    11.09.2015
    Ort
    Kaltenkirchen
    Beiträge
    76

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Zitat Zitat von Cateline Beitrag anzeigen
    Könnte ich beides mal probieren. Duft habe ich in Form einer Heymountain Haarcreme. Vielleicht verschlimmbessert Patchouliduft der siebziger Jahre den Räucherschinkenduft nur - aber den Versuch ist es wert!
    Oh wie toll, ich habe gerade am Freitag seit Ewigkeiten mal wieder bei Heymountain bestellt. Unter anderem Haarcreme. Damals kam ich aber nicht damit zurecht. Habe aber da auch noch KK benutzt... umso gespannter bin ich auf alle Produkte
    Ansonsten kann ich dir auch empfehlen ein Parfumöl zu benutzen. Ich habe mir das letzte mal vom Eulenhof eins mitbestellt und verreibe 1-2 Tropfen immer in den Handflächen und streiche es ins Haar. Ich denke mal die kleine Menge ist nicht schädlich... :)

  16. #3296
    Aufbraucherin Avatar von Cateline
    Registriert seit
    21.02.2019
    Ort
    Südlich der Donau
    Beiträge
    1.108

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    @Verenella
    Parümöl geht leider gar nicht, denn ich habe Neurodermitis auf der Kopfhaut und ziemlich dünne Haare. Es ließe sich gar nicht vermeiden, dass Spuren von dem Parümöl auch auf die Kopfhaut kommen. Bevor sie wieder explodiert, nehme ich lieber den Räucherschinkenduft in Kauf.

  17. #3297
    Experte Avatar von Thatsit
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    863

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Uh, Cateline, ich weiß genau, welchen Geruch du meinst, kann ich auch nicht ertragen. Aber ich glaub sofort, dass das Zeug der Kopfhaut gut tut.
    Was bei mir wunderbar gegen Jucken und Schuppen hilft, ist die neue Calendula-Seife von Bonsai. Herrlich! Richtig herrlich. Schäumt gut, riecht dezent natürlich nach Ringelblume und die Kopfhaut ist dermaßen ruhig! Toll. Liegt sicher an der Sole, die mit drin ist, und an der hohen Überfettung. Ist für mich momentan die beste Seife.
    Einziges Manko: sie wäscht bei mir die PHF deutlich aus
    Grüße, Thatsit

  18. #3298
    Experte Avatar von Thatsit
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    863

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Habe gestern übrigens mal eine saure Rinse mit Leitungswasser (bröselhart hier) und Vitamin C-Pulver gemacht, weil das gerade im Bad stand. Man muss ordentlich was reinschaufeln, damit das Wasser säuerlich wird bei einem Liter Wasser, aber dann funktioniert es, zumindest für mich, auch nicht schlechter als Zitronensaft. Essig finde ich noch ein bisschen besser, macht die Haare flutschiger wenn sie nass sind, aber für die Not geht es in jedem Fall. Keine Kalkseife und Haare und Kopfhaut ok.
    Ist vielleicht auch was fürs Handgepäck wenn man fliegen muss und keinen Essig rumtransportieren möchte.
    Grüße, Thatsit

  19. #3299
    Aufbraucherin Avatar von Cateline
    Registriert seit
    21.02.2019
    Ort
    Südlich der Donau
    Beiträge
    1.108

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Diese Rinsen sind das Einzige, was mich massiv bei Haarseifen stört. Eigentlich würde ich liebend gern nur Haarseifen benützen. Aber bei unserem extrem harten Wasser braucht man zwingend eine Rinse. Kalkseife habe ich zwar noch nicht in der Bürste entdeckt, trotzdem werden meine Haare ohne Rinse nach 2-3 Wäschen stumpf, knirschig und störrisch. Die Kopfhaut findet Seife fantastisch, bloß die Haare werden bei mir mit Seife allein grausig. Wenn ich nun deswegen Rinse benütze, zickt die Kopfhaut wieder und die Haare werden schön. Zitronensaft trocknet bei mir viel zu sehr aus, Essig stinkt, Kräutertee ist zu wenig und hilft nichts. Ich kann nur Essig benutzen, aber ich hasse diesen Essigeruch und zudem ist es einfach umständlich, wenn man schnell mal die Haare waschen will und dann jedesmal vorher mit Essig und Verdünnen und Rinse herumhantieren muss. Mag ich nicht.

    Nun bin ich wieder auf Shampoo ausgewichen, für den Sommer, wo ich mir wegen Schwitzen die Haare doch öfter wasche als in den kühleren Jahreszeiten. Shampoo ist toll, geht schnell, riecht gut - aber die Kopfhaut mag es nicht. Es ist zum Verrücktwerden.

    Ich denke ernsthaft schon darüber nach, eine Zeitlang mal No-Poo auszuprobieren. Habe (noch) recht kurze Haare, sehr trocken, null Fett zum Verteilen mit Bürste. Keine Ahnung, ob das funktionieren kann. Roggenmehl will ich nicht anfangen, weil ich es irgendwie nicht in Ordnung finde, sich Essen in die Haare zu schmieren. Weiß nicht, das kommt mir einfach dekadent vor. (Sorry, will niemandem damit auf die Füße steigen, ich meine das nur für mich persönlich). Außerdem will ich mir keine Mehlpampe aus den Haaren spülen müsen, genausowenig, wie ich Ei mit Olivenöl in den Haaren haben möchte. Ganz früher habe ich mal ein Ei in die Haare als Kur gegeben, und dann zu heiß ausgewaschen. Mit dem Erfolg, dass ich gestocktes Rührei in den Haaren hatte. So eine Erfahrung prägt fürs Leben.

  20. #3300
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    02.10.2015
    Beiträge
    278
    Meine Laune...
    Sleepy

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Was für Shampoo benutzt du denn? Ich hab auch das Problem, dass meine Haare nicht mehr schön werden, wenn ich mehrfach nacheinander mit Seife wasche, egal, ob mit Rinse oder ohne. Ich mache aber eigentlich nie ne Rinse, ist mir zu nervig und ändert nix am Ergebnis. Ich wasche einfach immer nur zwischendurch mit Seife (z.B. wenn die Kopfhaut zickt) und ansonsten mit mildem Shampoo. Am liebsten mag ich da die Shampoo Bars von Sauberkunst. Die von Soaparella sind auch nicht schlecht aber leider alle mit Glycerin. Auch davon gibt es bei mir bei mehreren Wäschen nacheinander Klätsch. Die Kesselpasten von Steffis Hexenküche finde ich auch ganz gut. Und ab und zu nehme ich auch mal Lavaerde oder Waschkräuter, das ist mir aber für den Dauergebrauch zu umständlich.

  21. #3301
    Experte Avatar von Thatsit
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    863

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Ja, ich kenn das auch, Kopfhaut findet Seife super, aber der innere Schweinehund ist genervt von der Herausforderung, ständig zu rinsen. Mach ich aber trotzdem, denn, wie gesagt, die Kopfhaut dankt es, und das Jucken und Schuppen sonst ist viiiiiel schlimmer als bisschen Rinse zusammenzupanschen. Und der Essiggeruch verfliegt ja schnell wieder.
    Und wenn deine Kopfhaut was gegen Essig hat, kannst du die Essig-Rinse ja fix wieder ausspülen. Es ginge auch, die Haarwäsche komplett mit Filterwasser zu machen, aber das ist mir dann auch zu umständlich – würde aber das Problem Kalkseife von vornherein nicht aufkommen lassen und eine Rinse quasi überflüssig machen, insbesondere, wenn du eine Seife mit Zitronensäure drin hättest (z.B. die von Bonsai Seifen). Die trocknen kein bisschen aus, haben aber einen kleinen Kalkseifenschutz quasi schon eingebaut.
    Meine Haare finden Essigrinse übrigens auch deutlich toller als meine Kopfhaut, aber ich spüle zum Schluss dann einfach immer mit einer Flasche Filterwasser oder mit Leitungswasser nach.
    Grüße, Thatsit

  22. #3302
    Aufbraucherin Avatar von Cateline
    Registriert seit
    21.02.2019
    Ort
    Südlich der Donau
    Beiträge
    1.108

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Die Essigrinse spüle ich grundsätzlich wieder aus, aber vorher stinkts trotzdem. Klar ist es nicht viel Aufwand, wenn man dafür Jucken und Entzündungen vermeiden kann, ich finde es aber total unpraktisch.
    Welche Shampoos ich benütze? Alle möglichen querbeet durch die NK-Regale. Ich glaube, ich habe schon alles ausprobiert, was es gibt. Am besten fahre ich noch mit Urtekram. Glycerin oder nicht ist meiner Kopfhaut egal, sie zickt auf diese ganzen Zucker- und Cocostenside. Und die sind in NK inzwischen überall drin, von billig bis teuer. Die Shampoobars habe ich auch schon ausprobiert, von Sauberkunst, von Soaparella und auch von Steffi. Leider vertrage ich die Bars nicht besser als Shampoos.

    Am besten funktioniert bei mir die Räucherschinken-Seife, nach wie vor. Meine Haare sind aber mittlerweile nicht mehr Pixie, wo sich der Geruch kaum gehalten hat, sondern inzwischen in Locken-Länge, zwar immer noch kurz, aber halt nicht mehr soooo kurz, und der Geruch bleibt darin jetzt recht gut hängen. Ich habe einfach keine Lust, in der Arbeit nach Räucherschinken zu duften. Nicht, dass die KollegInnen irgendwann anfangen, sich dezent zurückzuziehen, wenn ich auftauche.

    Es ist einfach doof. Mir bleibt wohl nichts als abwechselnd mit Seife und mit Shampoo zu waschen, um wenigstens das Schlimmste zu vermeiden. Das ist, wie auf einem Bein zu stehen.

  23. #3303
    Inventar Avatar von Dana
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    2.014

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Ich habe in den letzten Wochen immer stärkere Probleme mit der Kopfhaut gehabt, hatte vor allem über den Ohren nässende, juckende Stellen. Selbst die Shampoos, die ich immer vertragen habe, konnte ich nicht mehr benutzen. Heute habe ich meine Haare mit einer Olivenölseife gewaschen. Die Stellen sind nach einer Wäsche so gut wie weg. Ich werde das jetzt noch einige Tage weiterführen. Nur Seife werden meine Haare auf Dauer nicht mitmachen, aber vielleicht reicht ja irgendwann eine wöchentlich Seifenwäsche und ansonsten Shampoo.
    It's like ten thousand spoons when all you need is a knife - Ironic, Alanis Morissette

  24. #3304
    ~Kugelblitz~ Avatar von hamster
    Registriert seit
    01.01.2010
    Beiträge
    22.061
    Meine Laune...
    Busy

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    ich wechsle mittlerweile auch ab. Shampoo geht schneller, Seife ist pflegender, mit Shampoo müsste ich die Haare seltender waschen, weil Seife mit der Zeit bei dem hiesigen Wasser die Haare beschwert, mit Shampoo fängt meine Kopfhaut schneller an zu jucken.

    Im Moment hab ich gerade wieder eine Seife mit der es super funktioniert. Kann aber in 2 Wochen schon wieder ganz anders sein
    GLÜCK kann man nicht kaufen.
    Aber EIS - Und das ist doch fast das selbe.

    Viele liebe grüße - hamster

  25. #3305
    BJ-Einsteiger Avatar von Kaffeetrinker
    Registriert seit
    13.01.2019
    Beiträge
    73

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Bei mir funktionieren die Seifen von Autumnjoy momentan sehr gut. Zwischendurch mache ich mal eine Natronwäsche (wenn ich das Gefühl habe, dass die Haare zu viel Pflege bekommen haben ) Ansonsten bin ich sehr zufrieden: Haare glänzen und lassen sich gut kämmen.

  26. #3306
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.879

    AW: Der NEUE Haare-waschen-mit-Seife Thread

    Ich und vor allem mein Partner (langhaarig) sind derzeit von der Haarseife von Hebridean Soaps total angetan.
    Das Haar ist danach wie mit Shampoo & Condi. Mein Partner ist begeistert, er kann direkt im feuchten Haar durchkämmen.
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.