Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 1 von 53 123112151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40
  1. #1
    Schafhirtin
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.929

    Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Meine Küche sieht aus wie eine Baustelle, ich habe Sauerteig in den Haaren und auf der Brille, mein Shirt ist total vollgemehlt, aber ich vermelde stolz:

    Selbstgezüchteten Sauerteig! :)

    Wieso Sauerteig?

    * Weil ich grad keine Seife machen und irgendwas anderes zum Küche einsauen brauchte.. ;)

    * Weil es eine sehr traditionsreiche Sache ist, die auf der ganzen Welt verbreitet ist

    * Weil ich keine Schlammburgen mehr baue und deswegen was anderes zum Rummatschen gesucht habe.. ;)

    * Weil es fast idiotensicher ist und selbstgebackenes Brot sehr lecker ist

    * Weil ich schon seit 5 Jahren Hunger auf Thymian-Schafskäse-Fladen habe, die es nirgendwo zu kaufen gibt und ich sie deswegen selbst machen muss

    * Weil man aus Sauerteig Brot GLUTENFREI backen kann (wem das wichtig ist..) - man kann aus praktisch allen Getreiden incl. Reis, Amaranth und Quinoa Sauerteig züchten und Brot backen. Ich will unbedingt ein Hirsebrot machen... :)

    Man züchtet den, indem man Wasser und Mehl (hohe Type!) zu einem waffelteigmässigen Teig zusammenrührt und ca. 5 Tage unter täglichem Rühren und täglichem Füttern mit mehr Mehl und lauwarmen Wasser an einem warmen Ort (unter 37 Grad!) gehen lässt. Nach einiger Zeit wird das Gemisch blasig, riecht und schmeckt _deutlich_ sauer und et viola - Sauerteig. :)

    Diese Woche hatte ich einen Weizensauer und einen Roggensauer stehen und habe heute das erste Mal Teig für

    1) ein Brot - simples Roggen-Weizen-Misch erstmal zum Üben
    2) einen Lauchkuchen vom Blech (war soviel Sauerteig..)
    3) den Weizensauer für einen Rosinen-Zopf für morgen

    gemacht. :)

    Brotrezept:

    500gr Sauerteig (nicht den Ansatz, sondern schon gefütterten und geführten Sauer..)
    300gr Roggenmehl
    200gr Weizenmehl
    250gr lauwarmes Wasser
    Salz, Brotgewürzmischung selbstgemahlen aus Fenchel, Anis, wenig Kümmel, Bockshornklee

    Alles zusammenkneten (vorsicht, klebt wie Sau, mit 1 Hand kneten, Hand nass machen, Kinder fernhalten. ;), 1 Std. ruhen lassen, nochmal kneten und dann 6 Stunden gehen lassen und stündlich mit dem Teigschaber vom Rand der Schüssel zur Mitte hin den Teig "rüberziehen" - das soll den Kleber im Weizen besonders stabil aufbauen.

    Nachher wird's gebacken - Granitfliese hab' ich statt Brotstein im Baumarkt geholt für 1,34,- :)

    Details bitte der _exzellenten_ und _ausführlichsten_ Anleitung im Sauerteig-Forum entnehmen: http://www.der-sauerteig.com

    Unbedingt lesen und dann loslegen. :)

  2. #2
    Forengöttin Avatar von Hyazinthe
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    8.354

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ich glaube, das Thema hatten wir hier schon mal.

    Da ich ja gekauftes Brot nicht vertrage (außer schweinsteures Essener Brot aus dem Bioladen) bleibt mir ja nichts übrig.
    Durch den Sauerteig werden die Eiweiße im Getreide aufgeschlossen, genau wie bei vorgekeimten Getreide.

    Ich setzte ihn am liebsten mit Roggenmehl und Honig, oder mit Roggenschrot und Hefe an.

    Gibt auch einen super Pizza- oder Ciche-Boden.

    Ein Teil vom Ansatz lasse ich immer zum Weiterfüttern übrig, den kann man sogar mal ein paar Tage im Kühlschrank ruhen lassen.

    Ich mach das so wie meine Oma, aber es gibt scheinbar jede Menge Ansatzmöglichkeiten.
    Zu Hause hatten wir noch einen richtigen Riesenbackofen, das war natürlich um längen besser als im E-Herd.

    Wichtig ist, Wasser beim Backen mit in die Röhre zu stellen.
    Das Beste ist ja, dass das Brot so schön lange frisch bleibt.
    <a href=http://nettisselfmade.blogspot.com/ target=_blank>Mein Blog</a>

  3. #3
    Schafhirtin
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.929

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Well, unter "Brot" oder "Sauerteig" hatten wir es noch nicht. ;)

    *Kopfschüttel* Mit dem Suchwort "Brot" haben wir mehr locker 20 Mal mehr Diät-Thread-Treffer als Brotback-Threads. Na prima. ;)
    Geändert von Su-Shee (19.09.2008 um 15:14 Uhr)

  4. #4
    Forengöttin Avatar von Hyazinthe
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    8.354

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ja, alle sind auf der Suche nach der ultimativen Ich-beweg-mich-nicht-fress-mich-voll-und-nehme-10 kg-in-einer-Woche-ab-Diät.
    Ich glaube, es war der Kuchenback-Fred.
    Bei mir ist ja so, dass ich schlimm zunehme, wenn ich die Sachen, die bei mir schlimme Verdauungsbeschwerden verursachen nicht meide.
    Deshalb ist das Brot ja so wichtig. Wenn ich kein Selbstgebackenes hab, esse ich gar keins. Ich hab sowieso einen Stoffwechsel, der schlecht Kohlenhydrate verdaut.
    <a href=http://nettisselfmade.blogspot.com/ target=_blank>Mein Blog</a>

  5. #5
    Schafhirtin
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.929

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ich wollte hier leckeres Brotbacken diskutieren. ;)

  6. #6
    Forengöttin Avatar von Älva
    Registriert seit
    27.09.2005
    Ort
    Elfenheim
    Beiträge
    6.305

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Vielleicht sollte ich das doch nochmal versuchen?

    Vor Jahren habe ich mich wochenlang vergeblich abgemüht einen Sauerteig anzusetzen. Hat ums Verrecken nicht geklappt.
    Seit dem hab ich mich nicht mehr rangetraut und nehme den Sauerteig im Beutel von Alnatura.
    Blick ins Licht, dann fallen die Schatten hinter dich.

  7. #7
    Schafhirtin
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.929

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ich sage dir in ca. 3 Stunden, ob du es nochmal versuchen solltest. ;)

    Eins steht schonmal fest: _Abwaschen_ werde ich das nicht. Das wird stehengelassen, bis die Pampe trocken abbröselt.

  8. #8
    Forengöttin Avatar von Hyazinthe
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    8.354

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Der ist auch gut. Hab ich auch schon probiert. Man muss nur die Gehzeiten gut einhalten oder am besten auch einen Vorteig über Nacht ansetzen. Sonst wird das Brot nicht luftig genug und bleischwer.
    <a href=http://nettisselfmade.blogspot.com/ target=_blank>Mein Blog</a>

  9. #9
    Junghundausbilderin Avatar von Mutabor
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    1.271

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    ich bin gespannt, su-shee, ich hatte 'mal die fertige variante und das brot damit hat mir überhaupt nicht geschmeckt.... ich backe mein brot auch meistens selbst und habe einen "flotten stein" im ofen... vielleicht sollte ich dem sauerteig noch eine chance geben?

    muta

  10. #10
    CorTiMam
    Besucher

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ich habe das vor ein, zwei Jahren auch mal eine ganze Weile getestet, Sauerteig selbst gezüchtet, immer ein wenig abgenommen für das nächste Mal, usw. ganz nach Plan.

    Die Brote waren geschmacklich auch wirklich lecker, aber man hätte problemlos jemanden damit meucheln können (einmal war es so hart, dass die Brotschneidemaschine fast steckengeblieben ist ).

    Leider weiß ich bis heute nicht genau, wo mein Fehler gelegen hat ...

    Irgendwann habe ich dann kapituliert, aber jetzt krieg ich direkt Lust, wieder anzufangen...

  11. #11
    Schafhirtin
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.929

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Das Brot ist seit etwas über 30 Minuten im Ofen, ist aufgegangen und wird gerade schön brotbraun. :)

    Und meine Wohnung riecht natürlich wie frisch gebacken jetzt.

    Ich bin echt SO gespannt - ich habe noch nie vorher überhaupt Brot gebacken.

    Danach kommt ein Lauch-Speck-Schmand-Kuchen in den Ofen - auch aus Sauerteig, nur flach und belegt. Da bin ich auch sehr gespannt drauf. :)

    Und morgen ist Rosinenzopf aus Weizensauer dran. :) (so wie die Menge da gerade vor sich hin gärt, reicht dann dann noch für Kuchen X vom Blech... mal Äpfel jagen morgen..)

  12. #12
    Schafhirtin
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.929

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    EIN BROT! :)

    Riecht brotig, hört sich brotig an, hat exakt brotkrustenbraune Farbe und sieht aus wie .. Brot. :)

  13. #13
    Antje
    Besucher

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Zitat Zitat von CorTiMam Beitrag anzeigen
    Die Brote waren geschmacklich auch wirklich lecker, aber man hätte problemlos jemanden damit meucheln können (einmal war es so hart, dass die Brotschneidemaschine fast steckengeblieben ist ).

    Leider weiß ich bis heute nicht genau, wo mein Fehler gelegen hat ...
    Ich backe auch mit selbst angesetztem Sauerteig. Immer wieder etwas vom neuen Teig wegnehmen und dann gut füttern.

    Aber ich gebe trotzdem noch einen Würfel frische Hefe zum Brotteig. Das habe ich so in vielen Rezepten gelesen und die Brote werden (bei mir) deutlich besser. Die Hefe macht den Teig leichter, krumiger und unterstützt den Sauerteig.

  14. #14
    Schafhirtin
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.929

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Also, ich habe keine Hefe beigemacht und hab' nette Löcher im Brot und eine _Mörderkruste_ - also die Kruste aller Krusten. :)

    Der Geschmack ist genial, so richtig lecker brotig. Ich bin gespannt, wie sich der bis morgen noch entwickelt. (Falls dann noch was da ist. :)

    Hat sich total gelohnt für mein allererstes Brot - hat meine Erwartungen weit übertroffen. :)

  15. #15
    Forengöttin Avatar von Älva
    Registriert seit
    27.09.2005
    Ort
    Elfenheim
    Beiträge
    6.305

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Oh das klingt aber sehr lecker und sehr gelungen!!!

    Wenn ich das Brot mit dem Alnatura Sauerteig backe, gebe ich auch immer Hefe mit zu. Und da hat Hyazinthe ganz recht, den muss man lange gehen lassen. (länger als auf der Packung angegeben) damit es wirklich locker wird.
    Über einen Vorteig muss ich mich wohl mal schlau machen.
    Blick ins Licht, dann fallen die Schatten hinter dich.

  16. #16
    Schafhirtin
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.929

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ausser, dass kaum noch was vom Brot da ist - 5 Minuten nachdem Herr Shee nach hause kam, war das Brot rapide verkleinert - ist es auch jetzt über Nacht ordentlich gekühlt und gereift extrem lecker.

    Und diese Kruste...

    Und Sauerteigkultur hab' ich ja jetzt und sie kann nur noch besser werden. :)

  17. #17
    Junghundausbilderin Avatar von Mutabor
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    1.271

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    na, dann bekommt der sauerteig auch von mir noch eine zweite chance, hört sich sehr lecker an, su... auch hier duftet es gerade extrem lecker, mein kürbisbrot ist fertig.... schmacht... "du bist zum kaffee fällig", lach

    muta

  18. #18
    Schafhirtin
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    5.929

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ist schon alle und grad ist ein Kastanienmehl-Honig-Zopf in Arbeit. ;)

    Hier, zum Anfixen:



    :)

  19. #19
    Junghundausbilderin Avatar von Mutabor
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    1.271

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    schmatz, sabber.... muta, mit kürbisschnitte in der hand (schön mit butter und honig)

  20. #20
    Fortgeschritten Avatar von Faylinn
    Registriert seit
    27.03.2007
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    348
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ich habe gerade ordentlich was von meinem allerersten Sauerteigbrot gegessen und das Zweite ist im Ofen.
    Ich scheine mir da einen kleinen Turbo-Sauerteig rangezüchtet zu haben. Der roch schon nach knapp 24 h säuerlich, ähnlich wie Kefir, entwickelte sich ganz prima und die Brote brauchte ich beide keine 3 Stunden gehen lassen und das mit noch ganz jungem Sauerteig. Morgen muss ich dringend noch ordentlich Mehl kaufen damit ich über Weihnachten gerüstet bin
    Mit was man hier alles angefixt wird

  21. #21
    CorTiMam
    Besucher

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Also allmählich krieg ich auch wieder Lust, es mal wieder mit Sauerteig zu versuchen . Mal sehen, wann der Tag X kommt.

  22. #22
    Pauline
    Besucher

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Zitat Zitat von Su-Shee Beitrag anzeigen
    Meine Küche sieht aus wie eine Baustelle, ich habe Sauerteig in den Haaren und auf der Brille, mein Shirt ist total vollgemehlt, aber ich vermelde stolz:

    Selbstgezüchteten Sauerteig! :)

    Wieso Sauerteig?

    * Weil ich grad keine Seife machen und irgendwas anderes zum Küche einsauen brauchte.. ;)

    * Weil es eine sehr traditionsreiche Sache ist, die auf der ganzen Welt verbreitet ist

    * Weil ich keine Schlammburgen mehr baue und deswegen was anderes zum Rummatschen gesucht habe.. ;)

    * Weil es fast idiotensicher ist und selbstgebackenes Brot sehr lecker ist

    * Weil ich schon seit 5 Jahren Hunger auf Thymian-Schafskäse-Fladen habe, die es nirgendwo zu kaufen gibt und ich sie deswegen selbst machen muss

    * Weil man aus Sauerteig Brot GLUTENFREI backen kann (wem das wichtig ist..) - man kann aus praktisch allen Getreiden incl. Reis, Amaranth und Quinoa Sauerteig züchten und Brot backen. Ich will unbedingt ein Hirsebrot machen... :)

    Man züchtet den, indem man Wasser und Mehl (hohe Type!) zu einem waffelteigmässigen Teig zusammenrührt und ca. 5 Tage unter täglichem Rühren und täglichem Füttern mit mehr Mehl und lauwarmen Wasser an einem warmen Ort (unter 37 Grad!) gehen lässt. Nach einiger Zeit wird das Gemisch blasig, riecht und schmeckt _deutlich_ sauer und et viola - Sauerteig. :)

    Diese Woche hatte ich einen Weizensauer und einen Roggensauer stehen und habe heute das erste Mal Teig für

    1) ein Brot - simples Roggen-Weizen-Misch erstmal zum Üben
    2) einen Lauchkuchen vom Blech (war soviel Sauerteig..)
    3) den Weizensauer für einen Rosinen-Zopf für morgen

    gemacht. :)

    Brotrezept:

    500gr Sauerteig (nicht den Ansatz, sondern schon gefütterten und geführten Sauer..)
    300gr Roggenmehl
    200gr Weizenmehl
    250gr lauwarmes Wasser
    Salz, Brotgewürzmischung selbstgemahlen aus Fenchel, Anis, wenig Kümmel, Bockshornklee

    Alles zusammenkneten (vorsicht, klebt wie Sau, mit 1 Hand kneten, Hand nass machen, Kinder fernhalten. ;), 1 Std. ruhen lassen, nochmal kneten und dann 6 Stunden gehen lassen und stündlich mit dem Teigschaber vom Rand der Schüssel zur Mitte hin den Teig "rüberziehen" - das soll den Kleber im Weizen besonders stabil aufbauen.

    Nachher wird's gebacken - Granitfliese hab' ich statt Brotstein im Baumarkt geholt für 1,34,- :)

    Details bitte der _exzellenten_ und _ausführlichsten_ Anleitung im Sauerteig-Forum entnehmen: http://www.der-sauerteig.com

    Unbedingt lesen und dann loslegen. :)
    Ich habe bisher nur Roggen-Sauerteig angesetzt im Heizungskeller. Klappt gut. Ich backe damit Vollkornbrot. Ich lasse den Teig im Brotbackautomaten kneten, dann noch stehen und zum Schluss backe ich ihn im Rohr auf dem Stein.

    Das ist ein Schamottstein. Vom Ofensetzer gekauft. Den legt man in den Ofen, heizt auf und voilá man kriegt wunderbares Brot, Steinofenpizzen oder Flammekuchen...

  23. #23
    Im Terrarium... Avatar von Pacific_Palisades
    Registriert seit
    12.11.2008
    Ort
    Akko, IL
    Beiträge
    2.384
    Meine Laune...
    Tired

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ich setze meist auch nur Roggen-Sauerteig an. Zum Brotbacken reicht bei mir auch die "Schnellvariante". Roggenmehl mit warmem Wasser anrühren, ca. 24 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen, (recht hoch bei uns) dann kann man damit schon backen, so schnell wirft er bei mir Blasen.

  24. #24
    Forenkönigin Avatar von Frl.Flauschig
    Registriert seit
    10.06.2005
    Ort
    KR
    Beiträge
    5.679

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    ich häng mich jetzt hier einfach mal an, auch wenn die meisten im ofen backen, ws ich eeeeigentlich auch besser finde aber naja..

    kann mir jemand einen brotbackautomaten empfehlen? ein kleiner würde reichen..any tips please?
    instant human - just add coffee

  25. #25
    Forengöttin Avatar von Schlaubi
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    13.007

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Hat jemand ein Idioten- sicheres Brot-Rezept, das ich easy im Kindergarten mit den Kindern machen kann??? Wenn`s dann auch noch den kids schmeckt wäre cool...

  26. #26
    liebt ihr Leben Avatar von Mähnenschaf
    Registriert seit
    05.07.2010
    Ort
    falscher Planet
    Beiträge
    13.031

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Öhm...Du meinst jetzt aber nicht unbedingt Sauerteig, oder? Hefeteig im KiGa ist auch so eine Sache, der muß ja "gehen".
    Wenn ich wieder daheim bin (eigentlich arbeite ich gerade ) guck' ich mal in meine Rezeptesammlung, ich glaube, da wird sich was finden.

    Kannst ja mal schreiben, was Du Dir in etwa vorstellst - stinknormales Brot oder etwas wie Rosinenbrot, Weßbrot, Vollkorn...
    So ab 19 Uhr könnte ich Dir dann was posten

    (habe mit meinen Mädels gelegentlich Brot gebacken - und die sind 4 und 3 Jahre alt und hatten einen Mordsspaß, gegessen haben sie's auch)
    Kunst kommt von "können" --- käme es von "wollen", hieße es Wunst!

  27. #27
    liebt ihr Leben Avatar von Mähnenschaf
    Registriert seit
    05.07.2010
    Ort
    falscher Planet
    Beiträge
    13.031

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    @Schlaubi:
    Hier - wie versprochen - zwei superleichte Rezepte für Brote, die man auch mit Kindern backen kann.
    Rosinenbrot:
    400g helles Mehl
    1 Pck. Backpulver
    150g Zucker
    200g Rosinen
    1/2 gestrichenen Teelöffel Salz
    1 großes Ei
    150ml Milch

    Ei schaumig schlagen, dann mit Milch verrühren. Die anderen Zutaten vermischen und dann mit der Ei-Milch-Mischung verrühren, Teig in ein gefettete bemehlte Kastenform tun und im vorgeheizten Ofen bei 180°C Grad 50min. backen. Mit Stricknadel 'reinpieksen, wenn nichts mehr hängen bleibt, ist es fertig.

    Sonnenblumenbrot:
    400g Mehl
    100g Roggenmehl
    20g Hefe (frisch, also Würfel)
    300ml lauwarmes Wasser
    50ml Olivenöl
    15g Salz
    100g Sonnenblumenkerne
    Mehlsorten mischen. Hefe in einer Schüssel mit 100ml Wasser und 100g Mehl verrühren, zudecken, im Warmen so lange gehen lassen, bis es sich verdoppelt hat. Öl, Salz, restliches Mehl und Wasser mit dem aufgegangenen Vorteig verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Sonnenblumenkerne 'reinkneten. 30min. im Warmen zugedeckt gehen lassen.
    Danach wieder durchkneten, Brotlaib formen, auf ein geöltes Backblech legen, nochmal 30min. ruhen lassen und dann im vorgeheizten Ofen (Ober-und Unterhitze, bloß nicht Heißluft!) bei 190°C Grad backen. Brot braucht 40min. und ist fertig, wenn es hohl klingt, wenn man mit einem Kochlöffel draufklopft.

    So, Versprechen gehalten
    Vielleicht kannst Du die Rezepte ja brauchen.
    Kunst kommt von "können" --- käme es von "wollen", hieße es Wunst!

  28. #28
    Forengöttin Avatar von Schlaubi
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    13.007

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Oh, vielen Dank! Ich laß`einfach die Erzieherin entscheiden welches...

  29. #29
    liebt ihr Leben Avatar von Mähnenschaf
    Registriert seit
    05.07.2010
    Ort
    falscher Planet
    Beiträge
    13.031

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig



    Habe mal eine Frage an alle Brotbäckerinnen...

    1. Wer hat schon mal ein reines Haferbrot hingekriegt und wenn ja, wie?
    2. Wer hat schon mal Sauerteig mit Hafer angesetzt und den dann auch am Leben halten können? Und wenn, dann zweistufig oder dreistufig geführt...?

    Über Tipps und Tricks oder vielleicht auch erprobte Rezepte würde ich mich freuen!
    Kunst kommt von "können" --- käme es von "wollen", hieße es Wunst!

  30. #30
    Allwissend Avatar von Beautywüstenbewohnerin
    Registriert seit
    27.10.2005
    Beiträge
    1.024

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Zitat Zitat von Mähnenschaf Beitrag anzeigen
    1. Wer hat schon mal ein reines Haferbrot hingekriegt und wenn ja, wie?
    So richtig weiterhelfen kann ich nicht, aber einen Hinweis darauf, wo Du suchen musst, hätte ich . In der Vollkornbäckerei meines Vertrauens wurde mir nämlich mitgeteilt, dass Hafer zu wenig Gluten enthält, um einen brauchbaren Teig zu ergeben. Wenn Du ihn nicht mir stärker glutenhaltigen Getreiden mischen willst, brauchst Du einen anderen Kleber wie Kartoffelstärke o.ä. Du müsstest also mal Rezepte für glutenfreie Brote ansehen, daraus müsste sich dann eigentlich etwas basteln lassen. Aber Haferbrot ohne irgendwelche Zusätze geht nicht
    Grüße aus der Beautywüste!

  31. #31
    CorTiMam
    Besucher

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Die glutenfreien Brote, die ich öfter mal für meinen Sohn backe, bestehen aus anderen (Vollkorn-)Getreiden, aber nicht aus Hafer. Und es sind Hefebrote. Ganz ohne Roggen, Dinkel oder Weizen wird es schwierig bis unmöglich sein . Aber interessieren tut mich das auch .

  32. #32
    liebt ihr Leben Avatar von Mähnenschaf
    Registriert seit
    05.07.2010
    Ort
    falscher Planet
    Beiträge
    13.031

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Zitat Zitat von Beautywüstenbewohnerin Beitrag anzeigen
    So richtig weiterhelfen kann ich nicht, aber einen Hinweis darauf, wo Du suchen musst, hätte ich . In der Vollkornbäckerei meines Vertrauens wurde mir nämlich mitgeteilt, dass Hafer zu wenig Gluten enthält, um einen brauchbaren Teig zu ergeben. Wenn Du ihn nicht mir stärker glutenhaltigen Getreiden mischen willst, brauchst Du einen anderen Kleber wie Kartoffelstärke o.ä. Du müsstest also mal Rezepte für glutenfreie Brote ansehen, daraus müsste sich dann eigentlich etwas basteln lassen. Aber Haferbrot ohne irgendwelche Zusätze geht nicht
    Hmpf, schade. Ich bin ja - zum Glück - nicht auf glutenfrei angewiesen, sondern habe einfach den Geschmack von Hafer für mich entdeckt. Ich werde wohl mal versuchen, einen Sauerteig mit Hafer anzusetzen und vielleicht minimal ein anderes Getreide dazuzutun...
    Kunst kommt von "können" --- käme es von "wollen", hieße es Wunst!

  33. #33
    Allwissend Avatar von Beautywüstenbewohnerin
    Registriert seit
    27.10.2005
    Beiträge
    1.024

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ja, Hafer schmeckt wirklich verdammt gut Deshalb habe ich ja auch in der Bäckerei gequengelt, dass ich ein reines Haferbrot will. Ich drücke Dir die Daumen, dass Deine Versuche ein wohlschmeckendes Ergebnis zeitigen werden.
    Grüße aus der Beautywüste!

  34. #34
    liebt ihr Leben Avatar von Mähnenschaf
    Registriert seit
    05.07.2010
    Ort
    falscher Planet
    Beiträge
    13.031

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Zitat Zitat von Beautywüstenbewohnerin Beitrag anzeigen
    Ja, Hafer schmeckt wirklich verdammt gut Deshalb habe ich ja auch in der Bäckerei gequengelt, dass ich ein reines Haferbrot will. Ich drücke Dir die Daumen, dass Deine Versuche ein wohlschmeckendes Ergebnis zeitigen werden.
    Danke!
    Wenn ich es hinkriege, poste ich das Rezept, aber das kann dauern, weil ich nur an Wochenenden Zeit für solche Experimente habe.
    Kunst kommt von "können" --- käme es von "wollen", hieße es Wunst!

  35. #35
    Allwissend Avatar von Beautywüstenbewohnerin
    Registriert seit
    27.10.2005
    Beiträge
    1.024

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Zitat Zitat von Mähnenschaf Beitrag anzeigen
    Wenn ich es hinkriege, poste ich das Rezept,
    Oh ja, ein richtiges Haferbrot könnte möglicherweise sogar mich dazu verlocken, den Ofen mal anzuwerfen
    Grüße aus der Beautywüste!

  36. #36
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.876

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Hab hier grade fleissig alles durchgelesen ... will bald auch damit beginnen, mal mein erstes Brot zu backen.

    Soll ein Sauerteigbrot werden.
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  37. #37
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.876

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Oh, war keiner mehr hier seitdem ...

    Ich vermelde stolz am Samstag meine ersten 2 Laibe Sauerteigbrot gebacken zu haben.
    Ich habe mich durch 3 kleine Brotbackbüchlein gelesen und dann eine eigene Mischung versucht.

    Ich war darauf gefasst, dass der erste Versuch nichts wird ... aber entgegen aller Panik meinerseits schmeckt es prima!

    Zu zweit haben wir den ersten Laib schon so gut wie weg ... *hüstel*
    Die ersten Scheiben haben wir noch warm mit Olivenöl und Salz weggeputzt.
    Geändert von Chilli-Sister (16.06.2012 um 19:16 Uhr)
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  38. #38
    Gesperrt wg. gleichzeitiger Nutzung mehrerer Mitgliedsaccounts
    Registriert seit
    17.01.2008
    Beiträge
    1.734

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Kennt ihr www.der-sauerteig.de? Da schaue ich mich immer um und bekomme kompetente Hilfe für meine Brote.

  39. #39
    Forengöttin Avatar von bärtige Lady
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Bergstrasse
    Beiträge
    8.519

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Oh, ein Sauerteig-Thema

    Ich habs schon ein Paar Mal probiert und hatte immer Probleme - aber meins war nie hart, sondern immer schön fluffig also die Brotigkeit war ok

    1. es hat total fad geschmeckt, die Würzmischung (selber gemacht) war irgendwie nix, die gekaufte war auch irgendwie zu wenig, hat einfach nach Mehl geschmeckt.
    2. es wurde immer mehr und mehr Sauerteig oder ein gigantisches Brot mit dem man den Welthunger hätte stillen können
    3. es quoll aus meiner Brotbackmaschine, weil die Menge zu viel war und es so dolle aufging, nach dem dritten Mal Saubermachen hatte ich die Lust verloren.

    Also mein größtes Problem war der Geschmack - mag mir da mal jemand auf die Sprümge helfen? was nehmt ihr und wieviel genau?
    'Science is interesting, and if you don't agree you can fuck off - Richard Dawkins

  40. #40
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.876

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ich habe meine Brote im Backofen gebacken, händisch zum Laib geformt ... hat funktioniert.

    Ich hab ja nur mein Erstlingswerk vorzuweisen bisher und da habe ich gemischt zum würzen (für 1000 g Mehl):

    1 EL Salz
    2 EL Kümmel ganz
    1 EL Koriander gemahlen

    Mein ganzes Rezept nach "Eigen-Gusto" war:

    400g Roggenmehl 1370
    600g Weizenmehl 1050
    1 Beutel Sauerteig 150g aus dem Reformhaus
    1 Würfel frische Hefe 42 g (vorab mit 1 TL Zucker und 100 ml warmem Wasser glattgerührt und 10 Minuten stehen gelassen, bis Bläschen kommen)
    500 ml Wasser lauwarm

    Teig 15 min kneten (ich knete von Hand) und dann 30 min gehen lassen (in einem Körbchen, eingehüllt in Geschirrtuch)
    Danach in 2 Teile teilen und diese jeweils nochmal 10 min kneten, kleine Laibe formen, wieder in einem Körbchen im Geschirrtuch gehen lassen - ca. 45 min

    Dann Oberfläche einschneiden und mit Wasser bepinseln.

    Danach im E-Herd (Ober-Unterhitze / vorgeheizt !!) zuerst 20 Minuten bei 230 °C und dann 45 Min bei 190 °C.

    Ganz wichtig - ein kleines feuerfestes Gefäss im Backhofen auf den Boden stellen - gefüllt mit kochendem Wasser - gibt super Kruste!

    Beim nächsten Mal will ich den Anteil Roggenmehl erhöhen und noch Röstzwiebeln verarbeiten.
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.