Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 2 von 53 ErsteErste 1234122252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 80
  1. #41
    Gesundheit! Avatar von Kashi
    Registriert seit
    01.08.2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    28.144

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    wenn ihr euer brot aus dem ofen holt, könnt ihr auch nochmal mit nem feuchten pinsel drübergehen. das zischt so schön und macht das brot schön glänzend. also, wer das mag...

    Warum soll ich laufen, wenn ich vier gesunde Reifen habe?

  2. #42
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.891

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Hab zwei Laibe Teig grade beim aufgehen - in einer Stunde kommen sie in den Backofen.
    Diesmal 300 g Weizenmehl / 700 g Roggenmehl / Sauerteig frisch aus dem Reformhaus / 1 Würfel Bio-Hefe
    Ich habe 2 Laibe geformt und getrennte Gewürze eingesetzt:
    1 x Schabziegerklee, Kümmel, Koriander
    1 x Cumin, Muskat, Ingwerpulver, Rosmarin

    Bin schon gespannt, wie die werden und wie sie schmecken.
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  3. #43
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.891

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig



    Gar keine Brotbäckerinnen mehr hier ???

    Ich habe in der Zwischenzeit einige gebacken, Weizen / Dinkel / Roggen (alles Bio) bisher in verschiedenen Zusammensetzungen verwendet und mir eine Getreidemühle ausgeliehen, um mal zu testen, ob man das schmeckt wenn man frisch gemahlenes Getreide verwendet, anstatt gekauftem Mehl.

    Grade hab ich Teig beim Gehen ... diesmal Weizen und Roggen mit Sauerteig und etwas Hefe, dazu Kümmel, ne' Prise Anis und frische geröstete Zwiebeln.
    Einen Teil des Wassers hab ich mit Bier ersetzt.
    Der Teig duftet schon herrlich!
    Bin gespannt wie es dann nach dem Backen schmeckt.

    (achja ... ich knete von Hand und backe die geformten Laibe ganz normal im Backofen - also NICHT mit einer Brotbackmaschine oder einer Kastenform)
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  4. #44
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.891

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ich habe den Thread gerade hierhin verschieben lassen ......................... hoffentlich finde ich hier doch noch ein paar "Brotback-Schwestern" ?!?!?

    Mein letztes Sauerteig-Brot war mit Weizen und Roggen (mit Getreidemühle frisch gemahlen) + Haferflocken + Sesam + Schuß Olivenöl + Gewürze (Salz, Kümmel, Fenchel, n' Hauch Knoblauchpulver)

    Schmeckte gigantisch!
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  5. #45
    Bullymama Avatar von Princess*
    Registriert seit
    17.11.2008
    Beiträge
    1.842
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Oh toll, ein Brotback-Thread
    Ich will schon seit Ewigkeiten ein eigenes Sauerteigbrot backen, bin aber bis jetzt noch nicht dazu gekommen
    Wenn ich das hier aber so lese bekomme ich richtig Lust mich auch mal auszuprobieren
    Ich denke, ich werde mich am Wochenende mal ran machen!

  6. #46
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.891

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Der Thread wird wieder gelesen - juhuuuuuuuuu !!!!!!

    Princess,
    ich hab mehr als 1 Jahr rumerzählt, dass ich gern anfangen würde, selber Brot zu backen ..... hat einfach einen bestimmten Auslöser gebraucht bei mir - und dann aber Vollgas.
    Hab mir 3 Bücher gekauft und dann sofort losgelegt (ohne Vorkenntnisse) - und nun feile ich schon an den Gewürzen.
    Macht total Spaß (ich liebe das "von-hand-kneten") und schmeckt unvergleichlich (vs. Brot vom Laden).
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  7. #47
    Bullymama Avatar von Princess*
    Registriert seit
    17.11.2008
    Beiträge
    1.842
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ja, das glaube ich, dass selbstgebackenes Brot geschmacklich viiiiieeeeeel besser ist als gekauftes Brot
    Oft werden beim Bäcker ja auch nur noch Backmischungen verwendet und ich finde das schmeckt man auch!
    Früher hat meine Mama ab und zu Brot selbstgebacken und das schmeckte einfach phänomenal
    Eine zeitlang hatte ich auch so nen Brotbackautomaten. Den fand ich aber alles andere als gut. Erstmal musste man die Teighaken vor dem Backen aus dem Teig fischen und später waren dann Löcher unten im Brot. Nee nee, da ist mir der Spaß irgendwie schnell wieder vergangen.
    Ich werde am WE mal eins deiner Rezepte nachbacken und dann berichten! Natürlich gibt es dann auch Bilder

  8. #48
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.891

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ich beschäftige mich gerade mit der Anschaffung einer Getreidemühle.
    Bisher habe ich ja eine Leihgabe (v. Kollegin) hier stehen, die ich aber nicht unbegrenzt lange nutzen kann.
    Jetzt grüble ich rum ..... die sind ja nicht gerade billig.
    Aber es ist ein totaler Unterschied, ob man frisch gemahlenes Mehl verwendet oder gekauftes.
    Zudem kann man die Körner super aufbewahren, im Vergleich zu Mehl (von Vollkornmehl ganz zu schweigen).

    Verwendet ihr eigentlich selbergemachten Sauerteig oder fertigen Ansatz (z.B. von Seitenbacher / Reformhaus)?
    Ich gebe zu, ich hab bisher gekauften verwendet, weil das ansetzen immer so langwierig ist.
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  9. #49
    ~active~LWB~
    Besucher

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Es gibt ja diese Getreide-Abos, bei denen man die Mühle dazu bekommt. Wenn man viel Getreide verbraucht, lohnt sich das evtl.

  10. #50
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.891

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Getreide-Abo?
    Das muss ich gleich mal googeln ... oder hast du da zuuuufällig den Link?
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  11. #51
    ~active~LWB~
    Besucher

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Klar - schau mal hier oder hier.

    Es reizt mich selber auch sehr, aber da ich kein Brot esse, lohnt es sich für uns nicht.

  12. #52
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.891

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Danke!
    Boah, 10 kg ist viel pro Monat - ich brauche grade mal die Hälfte (sind nur 2 Personen).
    Schade - aber wohin mit dem ganzen Getreide?

    Dass diese Mühlen auch so teuer sein müssen .... zefix!
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  13. #53
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.891

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ich liebäugle jetzt mit dieser Mühle hier:
    http://www.getreidemuehle.com/de/ele...category_id=22

    Und im moment ist ein Sauerteigbrot im Ofen:

    700 g Weizenvollkorn fein (frisch gemahlen)
    300 g Hafervollkorn Schrot (frisch gemahlen)
    80 g Sonnenblumenkerne
    Hefe mit 100 ml Wasser und Honig zusammen mit dem Sauerteigansatz
    Salz / getrocknetes Zwiebelgranulat / Rosmarin / Schnittlauch
    400 ml Wasser

    Duftet schon sooooooooo herrlich durch das Haus !!!!
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  14. #54
    Im 7. Himmel Avatar von JasminPaul
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Frankfurt/München
    Beiträge
    2.085
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Chilli, probier das uuuunbedingt mal mit dem selbst angesetzten Sauerteig! Ich bin seit 8 Wochen total im Sauerteigfieber und es ist wirklich sehr einfach und auch nicht "langweilig". Im Gegenteil. Total spannend, wenn sich aus einfachem Wasser und dem Mehl Deiner Wahl "einfach so" etwas entwickelt! Vor dem Backen immer 50 bis 100 Gramm wegnehmen für den nächsten Ansatz, ab in den Kühlschrank...

    Ich hab mit diesem Rezept angefangen, weil es so schön erkärt ist:
    http://www.chefkoch.de/rezepte/91607...Sauerteig.html

  15. #55
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.891

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Danke für den Link!

    Aber mir dauert das "wieder-aktivieren" einfach zu lange.
    Mir kann es spontan einfallen, heute Brot zu backen - das geht dann nicht mit selberangesetztem Sauerteig ... ich kann nicht 2 Tage vorher damit anfangen, den wieder zu aktivieren.
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  16. #56
    ~active~LWB~
    Besucher

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ich glaube, ich muss das auch mal probieren. Was mich abschreckt, sind die Zeitangaben. Hier 12 Stunden, da 6 Stunden... Wie genau muss man sich daran halten, damit das funktioniert?

    Und das wird doch eine riesige Menge vom Erstansatz. Was macht man dann mit dem ganzen Zeug, denn verbacken und aufbewahren tut man ja nur einen kleinen Teil davon?

  17. #57
    Nachtkerze
    Besucher

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ich lese diesen Thread ja begeistert mit und wollte am liebsten gleich anfangen. Leider werde ich immer wieder von meinem Freund entmutigt. Er meint er hätte noch nie gutes selbstgebackenes Brot gegessen außer vom Bäcker, der das ja auch gelernt hat blablabla. Er ist immer sehr voreingenommen und im Prinzip nie zufrieden zu stellen. Aber ich will es trotzdem mal versuchen.
    Meine Frage aber: Wie backt ihr dieses Brot? Also ich habe nur einen normalen Ofen mit Ober- und Unterhitze ohne Schnick-Schnack.
    Nehmt ihr wie Su-Shee eine bestimmte Platte/Fließe? Stellt ihr ein Wasserschüsselchen dazu in den Ofen?

  18. #58
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.891

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Mein Partner sagt grade das Gegenteil - dass ihm das gekaufte Brot nicht mehr so gut schmeckt.

    Ich stelle eine kleine Porzellanschüssel mit kochendem Wasser unten in den Backofen.

    Ich backe bei Ober-/Unterhitze auch ganz normal im Backofen.
    Mein Brot wird zum Laib geformt und kommt auf das Backblech - zum Auskühlen dann auf ein Gitter.
    Ich mag Backformen nicht.

    Wichtig ist gemäss meiner bisherigen Erfahrung die Zeit, die der Teig zum gehen hat - und dass man 2 x gehen lässt und dazwischen den Teig nochmal knetet.

    Ich lasse mein Vollkornbrot zuerst 35-40 Min gehen - kneten - nochmal mind. 90 Minuten gehen.

    Ich bin übrigens mit dem flüssigen Sauerteigbeutelchen vom Reformhaus recht zufrieden - gibts auch in Bio.
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  19. #59
    Im 7. Himmel Avatar von JasminPaul
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Frankfurt/München
    Beiträge
    2.085
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Zitat Zitat von Chilli-Sister Beitrag anzeigen
    Danke für den Link!

    Aber mir dauert das "wieder-aktivieren" einfach zu lange.
    Mir kann es spontan einfallen, heute Brot zu backen - das geht dann nicht mit selberangesetztem Sauerteig ... ich kann nicht 2 Tage vorher damit anfangen, den wieder zu aktivieren.
    Da hast Du natürlich recht. Man muss sich aber an die zwei Tage zum Wieder-Aktivieren nicht halten. Wenn er länger steht, kann er auch noch verbacken werden. Ich wollte z. B. eigentlich gestern backen, kam aber nicht dazu. Jetzt steht der Sauerteig einfach zwei Tage länger und ich verbacke ihn morgen. Ich denk mir beim Wieder-Aktivieren eigentlich nur: "In den nächsten 2 bis 4 Tagen möchte ich wieder backen..."

    Und: Es macht einen ganz großen Unterschied, ob man nur ein Beutelchen mit 50 oder 100 Gramm in ein Brot zufügt oder das Brot zu über 50% aus Sauerteig besteht. Und das tut es bei richtigem Sauerteigbrot. Weiß ich aber auch erst seit ein paar Wochen. Zuvor habe ich immer den Sauerteig von Seitenbacher verwendet.

    Zitat Zitat von ~active~LWB~ Beitrag anzeigen
    Ich glaube, ich muss das auch mal probieren. Was mich abschreckt, sind die Zeitangaben. Hier 12 Stunden, da 6 Stunden... Wie genau muss man sich daran halten, damit das funktioniert?

    Und das wird doch eine riesige Menge vom Erstansatz. Was macht man dann mit dem ganzen Zeug, denn verbacken und aufbewahren tut man ja nur einen kleinen Teil davon?
    Ich habe mich beim ersten Mal "grob" dran gehalten, d. h. aus 6 Stunden wurden auch mal 8 und aus 12 auch mal 14. MEHR schadet nicht, solang der Sauerteig nicht verhungert. Er ist ja wie ein "Herrmann", der gefüttert werden muss. Er braucht Zeit und Wärme.

    Bei kühleren Temperaturen gehts schneller...

    Wegen dem Erstansatz:

    Man braucht zum Sauerteigbrot-Backen MEHR Sauerteig als Mehl! Deshalb ist ein Brot mit einem Tütchen flüssigem Sauerteig oder Sauerteigextrakt trocken (wie von Alnatura) eigentlich kein Sauerteigbrot. Man könnte mal versuchen, den Sauerteig aus der Tüte als Ansatz zu nehmen und den zu füttern. Bis man 600 Gramm hat... Selber machen, von Anfang an, nur Wasser und Mehl, ist aber wirklich kein Akt. Von der Flexibilität mal abgesehen.

    So siehts in der Praxis dann aus:

    http://www.chefkoch.de/rezepte/92962...oggenbrot.html

    600 Gramm Sauerteig (!)
    450 Gramm Mehl
    etc.

    Vor dem Verbacken 50 Gramm wegnehmen, in ein Gefäß mit locker aufliegendem Deckel (Aufgasung! Explosionsgefahr!) in den Kühli... Da kann er mind. eine Woche stehen ohne zu verhungern. Sonst muss er mit 1 EL Mehl plus 1 EL Wasser pro Woche gefüttert werden. Wie ein Herrmann halt. Dann kann er auch nach Wochen noch wieder verwendet werden.


  20. #60
    Im 7. Himmel Avatar von JasminPaul
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Frankfurt/München
    Beiträge
    2.085
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Für ein richtig knuspriges Brot mit echter Kruste sollte man übrigens "Schwaden". Ich mach's mit nem neuen Blumensprüher... Das geht meiner Meinung nach am besten.

    http://www.chefkoch.de/forum/2,37,35...psammlung.html

  21. #61
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.891

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Zitat Zitat von JasminPaul Beitrag anzeigen
    Da hast Du natürlich recht. Man muss sich aber an die zwei Tage zum Wieder-Aktivieren nicht halten. Wenn er länger steht, kann er auch noch verbacken werden. Ich wollte z. B. eigentlich gestern backen, kam aber nicht dazu. Jetzt steht der Sauerteig einfach zwei Tage länger und ich verbacke ihn morgen. Ich denk mir beim Wieder-Aktivieren eigentlich nur: "In den nächsten 2 bis 4 Tagen möchte ich wieder backen..."

    Und: Es macht einen ganz großen Unterschied, ob man nur ein Beutelchen mit 50 oder 100 Gramm in ein Brot zufügt oder das Brot zu über 50% aus Sauerteig besteht. Und das tut es bei richtigem Sauerteigbrot. Weiß ich aber auch erst seit ein paar Wochen. Zuvor habe ich immer den Sauerteig von Seitenbacher verwendet.
    Jetzt bringst du mich VOLL ins Grübeln.

    Ich werde einen Versuch mit einem Ansatz starten - ich will ja doch mal den Vergleich schmecken.

    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  22. #62
    Im 7. Himmel Avatar von JasminPaul
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Frankfurt/München
    Beiträge
    2.085
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ich kann es wirklich nur empfehlen. Mir kam da vor ein paar Wochen die Erleuchtung als ich das Sauerteigrezept bei Chefkoch gefunden habe. Ich dachte, dass der Sauerteig einfach eine kleine Menge des Gesamtteiges ist... nur das Triebmittel. Wie bei Frischhefe oder Trockenhefe... Backpulver... Natron... Hirschhornsalz.

    Ist es aber gar nicht. Diese große Menge Sauerteig macht dann den richtigen Sauerteigbrotgeschmack, -geruch und vor allem die Haltbarkeit aus. Bei Roggenmehl braucht man mehr Sauerteig - bei Weizenmehl braucht man weniger Sauerteig (Weizenmehl treibt leichter).

    Das Forum an sich ist ganz interessant. http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/...e6df7e1c0ef66f

    Du stellst also Sauerteig her. Siehe Anfangs-Rezept. Für den Anfang am besten Weizenmehl. Ich verbacke zwar auch lieber Roggen oder andere Getreide, aber Weizen ist angeblich am einfachsten und gelingt sehr sicher... Dann nimmst Du (wenn er die ganzen 5 Tage durch hat) ca. 50 - 100 Gramm ab für den nächsten Ansatz und stellst den dann in den Kühlschrank. Ich nehme immer 100 Gramm weg. Mehr Startmaterial für die nächste Runde erscheint mir sicherer/triebstärker.

    Den Rest Deines Sauerteiges wiegst Du und rechnest das Brotrezept dann einfach auf die nun erforderliche Mehlmenge um. Rezepte suche ich mir bei Chefkoch oder sonst im Netz...

    Wenn Du mit Weizen-Sauerteig (oder Dinkel, genauso einfach, mag ich aber lieber) anfangen möchtest, ist das wohl das einfachste Rezept. Gelingt bestimmt!

    http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=112

    Du kannst Deinen Sauerteig übrigens JEDES Mal umzüchten, d. h. Du fütterst Deinen eigentlichen Weizen- oder Dinkelsauerteig-Ansatz (den Du aufgehoben hast) mit Roggenmehl und schwupp... wird ein Roggen-ST draus.

    Dinkel-ST neigt übrigens dazu, dass sich Flüssigkeit an der Oberfläche absetzt. Das nennt man "Fusel" und sieht so aus wie wenn sich die Ölphase einer Creme von der Wasserphase trennt und das Wasser oben schwimmt. Ist bei Dinkel-ST ganz normal und nicht schädlich. Einfach umrühren und gut ist's!


    Geändert von JasminPaul (21.09.2012 um 23:07 Uhr)

  23. #63
    Im 7. Himmel Avatar von JasminPaul
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Frankfurt/München
    Beiträge
    2.085
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ach ja, anfangs muss man am Backtag etwas Trockenhefe in seinen Teig geben, weil junger Sauerteig noch nicht sooo triebstark ist. Mit jedem neuen Ansatz kann man aber die Hefemenge reduzieren. Nach mehreren Ansätzen kann man auf die Hefe verzichten.

  24. #64
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.891

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Dankeschön!

    Das interessiert mich jetzt wirklich.
    Werde nächste Woche am WE mal damit anfangen und dann berichten.
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  25. #65
    Im 7. Himmel Avatar von JasminPaul
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Frankfurt/München
    Beiträge
    2.085
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Gerne! Ich drück die Daumen. Das Sauerteig-Forum ist toll geschrieben. Also ich meine die Anleitungen...

    Viel Erfolg!

  26. #66
    ~active~LWB~
    Besucher

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Jasmin, vielen Dank für die vielen Tipps.

    Zitat Zitat von JasminPaul Beitrag anzeigen
    Bei kühleren Temperaturen gehts schneller...
    Wie meinst du das? Die Temperaturen könnten hier nämlich wirklich ein Problem werden, weil's bei uns in der Wohnung wohl nicht sauerteigkompatibel warm ist.

    Ich habe kein Weizenmehl im Haus, aber nächste Woche werde ich einen Versuch starten.

  27. #67
    Im 7. Himmel Avatar von JasminPaul
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Frankfurt/München
    Beiträge
    2.085
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Natürlich völlig falsch geschrieben! Entschuldigung. Natürlich gehts bei wärmeren Temperaturen schneller. Peinlich, peinlich.....

    Bei mir ist es gerade auch ziemlich kühl in der Wohnung. Heute werde ich den Sauerteig verbacken den ich eigentlich für vorgestern angesetzt hatte. Er sieht gut aus und riecht gut. Ich denke, es wird klappen.

    Als wir noch 36 Grad Außentemperaturen hatten, wars fast zu warm in meiner DACHwohnung... da ist mir der Sauerteig fast "um die Ohren geflogen"... Langzeiterfahrungen hab ich leider auch nicht. Hab ja auch erst angefangen.

  28. #68
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.891

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ich hab 3 Brot-back-Bücher und eines ist ein wenig "old-fashioned" aber sehr toll geschrieben.
    Da hab ich mir jetzt nochmal genau durchgelesen, wie die den Sauerteigansatz machen.
    Werd es nächstes WE anfangen. Leider geht es nicht früher, da ich n' paar Tage weg bin und beim ersten Ansatz will ich schon selber n' Auge drauf haben, dass alle 12 Stunden vernünftig weitergemacht wird. *g*
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


  29. #69
    ~active~LWB~
    Besucher

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ich habe gestern noch Weizenmehl besorgt. Wenn ich das heute ansetze, müsste es Freitag fertig sein, dann könnte ich den Teig Freitag Abend vorbereiten und Samstag früh Sauerteigbrötchen backen.

    Ich war zwar immer der Meinung, dass es albern ist, selber Brötchen zu backen, weil unser Bäcker ganz tolle Sauerteigbrötchen macht, aber wenn die Teile sich wirklich ein paar Tage halten sollten (?) und wenn man bedenkt, dass die beim Bäcker inzwischen 50 Cent pro Stück kosten, dann relativiert sich das evtl. wieder. Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren.

    *Rezepte suchen geh*

    Langzeiterfahrungen hab ich leider auch nicht. Hab ja auch erst angefangen.
    Keine Sorge. Ich verklage dich bestimmt nicht, wenn hier was explodiert. (Sowas sind wir durchaus auch gewohnt. )

    Edit: Wär's nicht sinnvoller gewesen, Roggenmehl mitzubringen? Oder kann ich den Weizensauerteig dann später mit Roggenmehl (oder Dinkelmehl) füttern, wenn ich Roggensauerteig oder Dinkelsauerteig haben möchte?
    Geändert von ~active~LWB~ (23.09.2012 um 10:03 Uhr)

  30. #70
    Im 7. Himmel Avatar von JasminPaul
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Frankfurt/München
    Beiträge
    2.085
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Ja, das geht. Du kannst den Sauerteig jedes Mal umfüttern! Hab ich jetzt auch schon mehrmals gemacht.

    Fang ruhig mit Weizensauerteig an. Ich habe jetzt schon auf verschiedenen Seiten gelesen, dass Weizensauerteig leichter "funktioniert" und auch einfacher zu verbacken ist. Weizen-ST braucht auch weniger Temperatur, was Dir sicher entgegen kommt.

    Ich habe mit Weizen-ST angefangen und den dann am Backtag mit Roggenmehl verbacken. Hatte dann praktisch ein klassisches Roggen-Weizen-Mischbrot. Sehr lecker.

    Dann hatte ich ihn zum Roggen-ST umgezüchtet, war allerdings beim Gehen lassen des Brotes zu ungeduldig. Roggen-ST ist etwas langsamer und nicht so triebstark. Hab flache, knallharte Fladen produziert. Dinkel-ST hab ich schon mehrmals gemacht. Klappte super.

    Mit Explodieren meinte ich übrigens nur, dass es verdammt schnell ging und der Teig ganz schön rumgeblubbert hat - bei 36 Grad (in der Wohnung geschätzte 40!).

  31. #71
    Im 7. Himmel Avatar von JasminPaul
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Frankfurt/München
    Beiträge
    2.085
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Zitat Zitat von Chilli-Sister Beitrag anzeigen
    Ich hab 3 Brot-back-Bücher und eines ist ein wenig "old-fashioned" aber sehr toll geschrieben.
    Da hab ich mir jetzt nochmal genau durchgelesen, wie die den Sauerteigansatz machen.
    Werd es nächstes WE anfangen. Leider geht es nicht früher, da ich n' paar Tage weg bin und beim ersten Ansatz will ich schon selber n' Auge drauf haben, dass alle 12 Stunden vernünftig weitergemacht wird. *g*
    Ich bin gespannt!

    Wegen dem Aufwand mit dem ST mach ich es übrigens so, dass ich immer grooooße Brote von 1,5 kg oder zwei Brote von je 1 kg, je nachdem wie viel ST ich habe, backe.

    Das Brot kann man super und wirklich OHNE Qualitätsverlust einfrieren. So spar ich mir häufigere Back-Sessions. Auch wenns eigentlich Spass macht.

  32. #72
    ~active~LWB~
    Besucher

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Zitat Zitat von JasminPaul Beitrag anzeigen
    Ja, das geht. Du kannst den Sauerteig jedes Mal umfüttern! Hab ich jetzt auch schon mehrmals gemacht.

    Fang ruhig mit Weizensauerteig an. Ich habe jetzt schon auf verschiedenen Seiten gelesen, dass Weizensauerteig leichter "funktioniert" und auch einfacher zu verbacken ist. Weizen-ST braucht auch weniger Temperatur, was Dir sicher entgegen kommt.
    Das klingt gut. Ich habe den Teig vorhin angesetzt. Habe mir überlegt, etwas künstliche Wärme zu schaffen, indem ich den ganzen Spaß in Decken o. ä. einwickele. In der Wohnung haben wir laut Küchenwaage 16,8 Grad, das würde ja sonst ewig dauern...

  33. #73
    Im 7. Himmel Avatar von JasminPaul
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Frankfurt/München
    Beiträge
    2.085
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Oh, 16,8 Grad ist wirklich frisch. Ist es im Bad auch so kühl? Das ist bei mir der einzige, warme Raum in der Wohnung. Dort steht mein ST....

  34. #74
    Im 7. Himmel Avatar von JasminPaul
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Frankfurt/München
    Beiträge
    2.085
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Das ist übrigens mein 1,5 kg Monster von gestern.

    Es hat gerade so diagonal auf mein Backblech gepasst. Deshalb ist es oben links etwas eingedellt. Morgen reist es nach München in die WG meines Freundes. 5 hungrige Männer...



    Uploaded with ImageShack.us
    Es duftet himmlisch!

    Habe meinen Dinkel-Sauerteig (700 Gramm) mit 700 Gramm Dinkel-Roggenmehlgemisch, ca. 25 Gramm Salz, 2 TL Brotgewürz und ca. 250 ml Wasser verbacken.

    Das Brotgewürz von Alnatura http://www.alnatura.de/de/produkt/29528 kann ich übrigens sehr empfehlen! Ein Sauerteigbrot muss bei mir immer würzig schmecken.

  35. #75
    ~active~LWB~
    Besucher

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Zwischenbericht Tag 3:

    Es blubbert und riecht nach Essig. Also alles perfekt.

    (Obwohl ich es falsch mache, denn ich füttere und/oder rühre ihn nur 1 x am Tag. Normalerweise müsste ich jetzt nachts um 2 aufstehen und den Teig rühren, weil ich ihn gerade gefüttert habe. Eigentlich hätte ich es früh gegen 8 und abends gegen 20 Uhr machen müssen, aber bisher scheint es nicht zu schaden...)

    Mal schauen, wie es morgen am 4. Tag aussieht.

    Dann bin ich sogar einen Tag früher fertig, denn ich hatte ja aufgrund der Temperaturen hier damit gerechnet, dass es eher länger dauert. Aber die Dusch- und Badetücher, in die ich die Schüssel eingewickelt habe, scheinen ihren Dienst zu erfüllen.

    Edit: Ich habe noch mehr falsch gemacht: Habe vor Jahren meine Holzlöffel zu Feuerholz verarbeitet und kam noch nicht dazu, einen neuen zu kaufen, also habe ich mit 'nem normalen Kunststofflöffel gerührt. Scheint den Teig bisher nicht zu interessieren.
    Geändert von ~active~LWB~ (25.09.2012 um 15:11 Uhr)

  36. #76
    Im 7. Himmel Avatar von JasminPaul
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Frankfurt/München
    Beiträge
    2.085
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Zitat Zitat von ~active~LWB~ Beitrag anzeigen
    Zwischenbericht Tag 3:

    Es blubbert und riecht nach Essig. Also alles perfekt.

    (Obwohl ich es falsch mache, denn ich füttere und/oder rühre ihn nur 1 x am Tag. Normalerweise müsste ich jetzt nachts um 2 aufstehen und den Teig rühren, weil ich ihn gerade gefüttert habe. Eigentlich hätte ich es früh gegen 8 und abends gegen 20 Uhr machen müssen, aber bisher scheint es nicht zu schaden...)

    Mal schauen, wie es morgen am 4. Tag aussieht.

    Dann bin ich sogar einen Tag früher fertig, denn ich hatte ja aufgrund der Temperaturen hier damit gerechnet, dass es eher länger dauert. Aber die Dusch- und Badetücher, in die ich die Schüssel eingewickelt habe, scheinen ihren Dienst zu erfüllen.

    Edit: Ich habe noch mehr falsch gemacht: Habe vor Jahren meine Holzlöffel zu Feuerholz verarbeitet und kam noch nicht dazu, einen neuen zu kaufen, also habe ich mit 'nem normalen Kunststofflöffel gerührt. Scheint den Teig bisher nicht zu interessieren.
    Hört sich gut an! Das mit dem Löffel ist vermutlich nur bei Metall problematisch. Ich rühre immer mit nem Silikonteigschaber. Holz lässt sich schwer reinigen vom pappigen Sauerteig...

  37. #77
    ~active~LWB~
    Besucher

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Das mit dem Metall habe ich mir auch gedacht. OK, dann bleibe ich bei Kunststoff. Ich liebe Holz, aber bei sowas finde ich es unpraktisch, deshalb hatte ich die Holzlöffel, den Holzquirl und die Holzbrettl alle verfeuert.

    Gleicher Zwischenbericht wie gestern. Es blubbert und stinkt. Ich habe ihn gerade zum letzten Mal gefüttert. Wenn jetzt nichts mehr schiefgeht (wovon ich mal nicht ausgehe), kann ich morgen backen.

  38. #78
    Brotal! Avatar von Gewidderziesch
    Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    5.317
    Meine Laune...
    Cool

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    jetzt habt ihr mich angefixt. Am Montag fange ich an, damit wir am Samstag ST-Brötchen essen können. In der Zwischenzeit beobachte ich, was bei euch passiert.

  39. #79
    Allwissend Avatar von ökotussi
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.022

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    Super Thread!

    Ich habe gestern meinen ersten Sauerteig angesetzt mal sehen ob es klappt.

    Habe für den Ansatzt Roggenmehl genommen und will ein Roggen-Dinkel-Brot backen.

    Bloß dumm, dass man so lange warten muss.

    Vielleicht bring ich den Teig auch in den Heizungskeller, da ist es am wärmsten, bei uns läuft grad die Heizung nur in der Früh.

    LG ökotussi

  40. #80
    ♣ TREE HUGGER ♣ Avatar von Chilli-Sister
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Cambodunum
    Beiträge
    37.891

    AW: Brot backen mit selbstgemachtem Sauerteig

    ... ich fange morgen mit dem ersten Ansatz an ...
    Sagen, was man denkt. Und vorher was gedacht haben. || (Harry Rowohlt)


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.