Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Ergebnis 1 bis 14
  1. #1
    Besucher

    Störrige Haare - Conditioner & Co.

    Hallöchen an alle!

    Bin seit gestern Abend Mitglied bei den BJ. Bin durch Zufall auf die Seite gestoßen und war sofort angefixt. Jetzt kann ich die Finger nicht mehr davon lassen!

    Hier also mein erster Beitrag:

    Habe recht feine Haare, die sich schon während des Waschens zu einem Nest bilden (so fühlt es sich jedenfalls an). Deshalb schmier ich kräftig "Weichspüler" rein und anschließend noch dieses Zeuch von L'Oreal, das im Haar bleibt (Intensiv-Repair oder so ähnlich). Sonst krieg ich die Haare überhaupt nicht - oder nur unter Verlust und Schmerzen ;o) - gekämmt.

    Da ich stark zu NK tendiere, habe ich schon längere Zeit ein schlechtes Gewissen, diese Geschichten zu verwenden. Wie also krieg ich meine Haare soweit unstrubbelig, dass ich auf derlei Hilfsmittel verzichten kann? Alternativ: Kennt jemand was Wirkungsvolles aus der NK?

    Liebe Grüße
    mörmel

  2. #2
    Besucher

    Re: Störrige Haare - Conditioner & Co.

    Guck mal hier rein - du hast den Thread wahrscheinlich nicht gelesen weil du ja FEINES und nicht krauses Haar hast, aber viele Tipps gelten ultimativ für alle Haartypen.

    Wie wäschst du? Du musst unbedingt schauen, dass du während des Waschens deine Haare nicht verknotest. Das bedeutet: Vor dem Waschen vorsichtig kämmen (mit nem grobzinkigen Kamm, keine Bürste benutzen!!!), und dann während des Waschens nicht die Haare verwirbeln.
    Auf keinen Fall die Haare komplett mit Shampoo einseifen und dann so auf dem Kopf auftürmen, wie man das in der Werbung immer sieht - ganz, ganz falsch!
    Shampoo nur auf den Kopf, vorsichtig einmassieren ohne die Haare großartig zu verknoten, dann vorsichtig aussüplen.
    Dann tust du Spülung in die Längen, lässt sie einwirken. Wenn du den Eindruck hast, dass sich deine Haare trotz vorsichtigen Waschens sehr verknotet haben, kannst du mit dem grobzinkigen Kamm von vorhin vorsichtig deine Haare kämmen, während noch Spülung drin ist bzw. während du die Haare ausspülst. Das Wasser hilft beim Entwirren.
    Aber sei dabei sehr vorsichtig, wenn du nen Knoten entdeckst, nicht ziehen oder zerren!

    Wenn deine Haare sehr verknoten ist das ein Zeichen für geschädigte, kaputte Haare: diese Haare haben eine aufgeraute Schuppenschicht und verfangen sich daher leicht aneinander.
    Erste Hilfe bringt dafür eine letzte Spülung mit SEHR (!) kaltem Wasser oder eine Spülung mit verdünntem Essig (1/2 oder 1 EL auf 1-2L Wasser) - durch die Kälte und die Säure zieht sich die Schuppenschicht zusammen.

    Ich würde nicht sofort auf NK wechseln - du hast Silikon im Haar und deine Haare verknoten sich TROTZDEM. Wenn du jetzt keinerlei Silikon mehr verwendest (in NK ist ja kein Silikon), kannst du deine Haare gar nicht mehr kämmen.
    Wenn du wechseln willst, wechsel erstmal nur das Shampoo

    Silith

    PS: Herzlich , mich haben auch Haarprobleme hergeführt und jetzt sind meine Haare mittlerweile SO toll geworden und ich will sie ganz lang wachsen lassen

    edit: Und guck mal hier den Post von Mira an, die hat da vieles zusammengestellt was auch für dich interessant sein könnte

    [ Geändert von Silith am 02.03.2005 19:43 ]

  3. #3
    Besucher

    Re: Störrige Haare - Conditioner & Co.

    Wow, danke für die schnelle Antwort und die Hinweise zu den Threads. Die hatte ich bereits gelesen, und auch denTipps darin folge ich schon. Trotzdem: Mein Haar wird nass und schon klumpt es - wie Katzenstreu! Nur die Sache mit Essig und Backpulver habe ich noch nicht probiert, werde ich jetzt aber sofort nachholen.

    Danke, Tschö

  4. #4
    Besucher

    Re: Störrige Haare - Conditioner & Co.

    Pass mit dem Backpulver auf - das ist verdammt austrocknend für die Haare. Nur ganz wenig nehmen!

  5. #5
    Besucher

    Re: Störrige Haare - Conditioner & Co.

    Okee!

    Ich weiß, es gehört hier nicht hin, aber gibt es so eine Art Forum für Anfänger? Mir ist hier einiges noch nicht ganz klar.

  6. #6
    Besucher

    Re: Störrige Haare - Conditioner & Co.

    Für Fragen ist das Hilfeforum gedacht , da dürfen auch Fortgeschrittene Fragen stellen
    Kleinigkeiten kannst du natürlich auch in den Threads fragen, das stört normalerweise nicht sehr, besonders wenn ein Thema schon durch ist

  7. #7
    Besucher

    Re: Störrige Haare - Conditioner & Co.

    Guten Moooorgen! :o)) Natürlich, das Hilfeforum. Der Wald und die Bäume ...

  8. #8
    Inventar Avatar von Karina
    Registriert seit
    18.08.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.896

    Re: Störrige Haare - Conditioner & Co.

    Wenn dir irgendwas nicht klar ist, dann frage einfach. Hier frißt dich keiner auf. Wir sind eigentlich ein ganz netter Haufen .
    Falls du einen Conditioner suchst, probiere doch mal Sante Brillant Care Spülung (oder so ähnlich). Auf den schwören hier ganz viele (ich auch, das Beste, was ich je versucht habe). Ich persönlich habe furchtbar trockene Haare, nehme jetzt seit 3 Monaten nur noch NK, und allmählich scheint´s besser zu werden, auch dank dieses Conditioners. Ich lasse ihn auch mal 10 oder 20 Minuten einwirken, praktisch wie eine Kur. Und das Ergebnis ist sagenhaft. Aber vorsicht, das ist meine persönliche Meinung .
    Und übrigens, herzlich willkommen bei uns. Hoffentlich bringst du viel Zeit mit, das Forum hier macht süchtig .
    Liebe Grüße
    Karina

  9. #9
    Besucher

    Re: Störrige Haare - Conditioner & Co.

    Probier ich gerne. :o) Und süchtig bin ich schon.

  10. #10
    Besucher

    Re: Störrige Haare - Conditioner & Co.

    Ach so, die Probleme:

    Na ja, ich würd gern (fast) überall mitmischen, finds aber ein bißchen unübersichtlich angesichts der Masse der Themen. Gibt es sowas wie eine automatische email-Benachrichtigung für JEDEN geposteten Beitrag oder muss ich auf die Abo-Funktion zurückgreifen?
    Was mich stört ist, dass, nachdem ich einen Suchbegriff eingegeben und dann dazu ein Thema gelesen habe, über die Zürck-Taste des Browsers alles wieder weg ist. Mmmmh.

  11. #11
    Inventar Avatar von Karina
    Registriert seit
    18.08.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.896

    Re: Störrige Haare - Conditioner & Co.

    Ja, das Problem wurde auch im Hilfsforum schon mal angesprochen (äh, von mir , weil es mich auch immer nervte). Es kamen einige Vorschläge, wie man es machen kann,d amit nicht alles weg ist und ich von vorne angangen muß, aber ich Computer-Null habe mich da noch nicht rangewagt. Ließ dir doch den Thread hier mal durch, vielleicht verstehst Du es ja.
    Liebe Grüße
    Karina

  12. #12
    Besucher

    Re: Störrige Haare - Conditioner & Co.

    Ei, subba! Des geht! Der Tipp mit der rechten Maustaste ist Gold wert. Bin ich natürlich nicht draufgekommen. Du gehst mit dem Mauszeiger auf den blau unterlegten Thread und klickst mit der rechten Maustaste. Dann öffnet sich das Dialogfenster und dann klickst Du "in neuem Fenster öffnen" an.

    Vielen Dank für den Tipp!

  13. #13
    Inventar Avatar von Karina
    Registriert seit
    18.08.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.896

    Re: Störrige Haare - Conditioner & Co.

    Äh, schön, daß du es verstanden hast. Ich leider noch nicht .
    LG Karina

    [ Geändert von Karina434 am 02.03.2005 21:57 ]

  14. #14
    Mira
    Besucher

    Re: Störrige Haare - Conditioner & Co.

    Oh, Silith ist mir schon zuvorgekommen (hallo Silith ).

    Gut, also noch kurz zum Problem des "Nests" auf dem Kopf: ich habe genau dies in grausigster Form, wenn ich Shampoos mit Polyquaternium-10 benutze (haha... das lustige an der Sache - nahezu jedes konventionelle Shampoo in Deutschland enthält diesen Zusatzstoff - oder aber Silikon ).

    Mein Verdacht ist: bei ohnehin schon trockenem Haar legt sich das Polyquaternium so derart ums Haar, dass es Feuchtigkeit rausblockt - was bei mir zu einem schon während der Wäsche knochentrockenen verklebten Kuddelmuddel auf dem Kopf führt (nach der Wäsche sind die Haare nach 1, 2 Minuten Handtuchantrocknen auch fast KOMPLETT trocken und VÖLLIG unkämmbar - was dazu geführt hat, dass ich öfters nochmal mit einem anderen Shampoo waschen durfte, um dem ganzen Herr zu werden). Da Problem besteht bei mir hauptsächlich in den strapazierten Längen, die ziemlich wenig bis gar keine Eigenfeuchtigkeit haben, der Ansatz kommt besser zdamit zurecht - aber er wird trotzdem meist schwerer kämmbar als wie wenn ich ein Shampoo ohne dieses Zeugs benutze (was ulkig ist, da Polyquaternium eigentlich als KämmbarkeitsHILFE gedacht ist).

    Deswegen vermeide ich Polyquaternium (oder irgendein anderes Quaternium) in meinen Shampoos wie noch was - ich habe nach einer einzigen Behandlung mit einem solchen Shampoo Haare, die nach Abschneiden geradezu schreien - das ist wirklich keine Übertreibung, selbst mein Freund war nur noch entsetzt, als er mich als Superwischmop nach der Anwendung eines solchen Shampoos aus dem Bad kommen sah.

    Ich würde daher gerade bei trockenen Haaren empfehlen, diesen Filmbildner zu meiden.

    Leider ist das ein Problem, weil es so gut wie keine Shampoos ohne gibt (zumindest in der konventionellen Sparte, NK natürlich schon). Ein paar habe ich aber ausfindig machen können: Nexxus Pep'R'Mint Herbal Energizing Shampoo (sehr milde), Physiogel Shampoo und Physiogel Plus Shampoo (die letzten beiden sollten aber nur auf dem Ansatz benutz werden, da sie wenig schäumen, aber sehr stark reinigend wirken), Kiehl's Tea Tree Oil Shampoo (enthält als Nachteil Ammonium Laureth Sulfate, ein ziemlich starkes Tensid - habe es aber noch nicht probiert, kann daher nicht sagen, wie stark reinigend es wirkt), ansonsten glaube ich alle anderen Shampoos von Kiehl's (enthalten dafür Öle und einige unschöne Konservierer - Geschmackssache), Priorin Shampoo für feines und empfindliches Haar aus der Apo (enthält als Reiniger Olefin Sulfonate - dieser Stoff soll angeblich stark austrocknend wirken, weiß ich allerdings nicht, ob das stimmt. Ich habe das Shampoo gekauft, weil es billig und ohne Polyquaternium war und werde es demnächst mal testen).

    So, mehr fallen mir momentan aus dem KK-Sektor hierzulande gerade nicht ein.

    Ganz wichtig ist auch, was für eine Haarkur Du benutzt - wenn Du trockene Haare hast, brauchst Dein Haar mit größter Wahrscheinlichkeit eine reichhaltige Kur - auch wenn es davon beschwert wird. Mir hat zwar jede Friseuse gesagt, dass ich bloss keine schweren Haarkuren verwenden sollte, da würden die Haare (sehr fein) ja nach gar nix mehr aussehen... und dann haben sie mir Proteinhaarkuren empfohlen, weil die ja die Haare kräftigen sollen. Was sie leider dabei überhaupt nicht bedacht haben, ist, dass ohnehin schon trockene Haare von proteinhaltigen Kuren eher noch trockener werden und vielmehr Feuchtigkeit, Feuchtigkeit und nochmal Feuchtigkeit brauchen - auch wenn sie davon beschwert werden. Zumindest werden sie so kämmbar und weich, etwas, was mit den "leichten" Haarkuren bei mir nie hingehauen hat (klar, meine Haare wurden von denen nicht beschwert - aber auch null gepflegt. Was nützen mir die voluminösesten Haare, wenn sie nur trocken, häßlich und unkämmbar sind?)

    Ganz wichtig also: eine Feuchtigkeitshaarkur ohne oder nur mit wenig Protein benutzen, wenn die Haare total trocken sind - das hilft auf Dauer wirklich. Es gibt da gute mit und ohne Silikon, ein paar habe ich ja schon in einem anderen Posting empfohlen.

    So, jetzt bin ich aber wieder still .


    Grüße,

    Mira

    [ Geändert von Mira am 03.03.2005 03:55 ]

    [ Geändert von Mira am 03.03.2005 03:59 ]

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.