Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Ergebnis 1 bis 19
  1. #1
    Prokrastinierer Avatar von Thurisaz
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    4.180
    Meine Laune...
    Busy

    Haarfarbe aus dem Reformhaus

    Hallo!

    Ich hab mal gesehen daß es im Reformhaus auch Haarfarben gibt, es war aber kein Henna oder Pflanzenpulver sondern "Farbe in der Flasche"
    Im Internet hab ich was gefunden, eine Marke namens "Sanotint", es gibt aber noch andere.

    Hat jemand von euch damit schon Erfahrung? Bin geneigt diese Farben mal näher unter die Lupe zu nehmen Mit Henna war ich nämlich nicht so zufrieden und weniger Chemie als in den herkömmlichen Farben wäre schön

  2. #2
    Lara
    Besucher

    Re: Haarfarbe aus dem Reformhaus

    Ich schließe mich der Frage an, ich war heute im Reformhaus und hab mir ein Haarspitzenfluid geholt. (bin übrigens begeistert davon).
    Die Verkäuferin wollte mir auch eine Haarfarbe verkaufen die die Haare aufhellt um 2 Nuancen. Die war aber nicht in der Flasche sondern soweit ich das verstanden habe in Pulverform und pflanzlich.

    Ich wusste gar nicht daß man mit Pflanzenfarben die Haare aufhellen kann. Anscheinend ist das sehr haarschonend.
    Kennt das zufällig jemand?

  3. #3
    Fortgeschritten Avatar von Dharma
    Registriert seit
    30.01.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    339

    Re: Haarfarbe aus dem Reformhaus

    ja bitte infos, würde mich auch interessieren!!!
    (hatte ich gestern zufälligerweise auch schon in der hand - hab mich aber dann doch nicht getraut)
    Dharma

  4. #4
    Prokrastinierer Avatar von Thurisaz
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    4.180
    Meine Laune...
    Busy

    Re: Haarfarbe aus dem Reformhaus

    Mal sehen wenn ich's morgen ins Reformhaus schaffe dann erkundige ich mich mal

  5. #5
    Inventar Avatar von Karina
    Registriert seit
    18.08.2004
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.896

    Re: Haarfarbe aus dem Reformhaus

    Ich bin zwar nur Laie, aber ich weiß zumindest, daß man mit Pflanzenfarben die Haare definitiv nicht aufhellen kann. Um Haare aufzuhellen, braucht man schon stärkeres. Man muß den Haaren ja Pigmente wegnehmen, damit sie heller werden, und das geht meines Erachtens nicht ohne Chemie.
    Liebe Grüße
    Karina

  6. #6
    Inventar
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    2.433

    Re: Haarfarbe aus dem Reformhaus

    Die Haarfarben von Sanotint sind eigentlich auch nix anderes als die aus dem Drogeriemarkt von Lóreal oder Wella...Das ist leider weder besonders haarschonend oder natürlicher.
    Lediglich sind wohl die konzentrationen der "schädlichen" Stoffe wohl geringer.

    Schaut mal hier, da war das Thema schon mal besprochen worden:
    Haarfarben aus dem Reformhaus

    Liebe Grüsse

    edit: @Karina: Du hast vollkommen recht, aufhellen geht nur mit Chemie. Aber die Farben aus dem Reformhaus SIND ja Chemie, deshalb können sie auch aufhellen. Nämlich mit Wasserstoffsuperoxid, genau wie alle Blondierungen oder Aufheller!

    [ Geändert von godiva am 18.02.2005 18:46 ]

  7. #7
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    51

    Re: Haarfarbe aus dem Reformhaus

    Hallöle,

    also vor ein paar Wochen habe ich mir von Börlind die neue Haarfarbelinie "Puravera" gekauft, wollte dann mal im Internet checken, ob es irgendwelche Erfahrungsberichte darüber gibt, und bin auf dieses Forum gestoßen. (Es war übrigens besonders schlau erst die Farbe zu kaufen, und dann Infos einzuholen )
    Naja, jedenfalls hat Stiftung Ökotest die Farbe laut Inhaltsstoffen als "mangelhaft" eingestuft. Und es stehen auch so tolle Sachen drauf wie: Enhält Phenylendiamin, Wasserstoffperoxid, Resorcin und Toluylendiamin. Dazu hat Janne mir schon einiges im Puravera Thread gesagt, z.B. dass der erste Stoff krebserregend sein soll.

    Die Verkäuferin im Reformhaus hat übrigens gemeint, dass die Farben von Sanotint und Börlind im Prinzip die gleichen Inhaltsstoffe haben, aber von Börlind hat bei mir eben der Farbton besser gepasst.

    Ich denke auch, dass man mit richtigen Naturfarben nicht aufhellen kann und würde deshalb lieber raten: Finger weg von den "Pseudo- Naturfarben" aus dem Reformhaus. Da kann man sich dann auch die normalen Chemiefarben kaufen, und die sind billiger.

    Lg ChinaWhite

  8. #8
    Prokrastinierer Avatar von Thurisaz
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    4.180
    Meine Laune...
    Busy

    Re: Haarfarbe aus dem Reformhaus

    Schade...

    Daß die Farben sicher nicht ganz ohne Chemie auskommen war mir schon klar, ich hatte nur gehofft daß die Konzentration geringer ist... mit Pflanzenhaarfarben war ich leider gar nicht zufrieden, hab das schon öfters ausprobiert.
    Werde morgen aber trotzdem neugierig einen Blick ins Reformhaus werfen, muss ja nix kaufen (nehm ich mir wie immer fest vor )

  9. #9
    Besucher

    Re: Haarfarbe aus dem Reformhaus

    Ich frag mich bloß...wieso verkaufen die das dann im Reformhaus???? Eigentlich sollte ich als unerfahrener Kunde doch drauf verlassen können, dass die Sachen, die da verkauft werden, nicht bloß Pseudo-Natur sind.... (aber gut, Börlind ist an sich ja auch so ne Sache)

  10. #10
    Inventar
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    2.433

    Re: Haarfarbe aus dem Reformhaus

    @Thurisaz: Also laut Sanotint Homepage sind die Konzentrationen der schädlichen Stoffe auch geringer. Ich weiss halt nur nicht wie das zu werten ist, vielleicht sind die Konzentrationen ja bei der Firma PolyColor (Beispiel) auch geringer, nur sie werben nicht damit oder so...
    Also ich finde die Aussage: "Aber die Konzentrationen sind bei uns viel geringer als bei anderen Herstellern"...einfach etwas schwammig. Wie viel geringer? Welche Farbe hat welche Konzentration? Ab welcher Konzentration sind die Stoffe als schädlich eingestuft? Etc.pp..

    @Motte: Gute Frage, ehrlich, sehr gute Frage....

  11. #11
    Prokrastinierer Avatar von Thurisaz
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    4.180
    Meine Laune...
    Busy

    Re: Haarfarbe aus dem Reformhaus

    Bin grad auf der börlind-hp, die puravera-Farben sind glaub ich die die ich im Reformhaus gesehen hab. Die werben da mit "Ohne m-Phenylendiamine, Paraffine, Silikone, Ammoniak, Formaldehyd und halogenorganische Verbindungen".
    Da werd ich mal morgen schaun was dafür sonst so drin ist

  12. #12
    Inventar Avatar von janne
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    4.294

    Re: Haarfarbe aus dem Reformhaus

    Motte, du sagst es.
    Ich bin auch ziemlich aus dem Häuschen gewesen, als ich im letzten Jahr auf der Messe neugierigst zum Börlind-Stand geeilt bin in der Annahme, da gibts jetzt dann die gleichen guten Natur-Farben wie bei uns im Biohandel.
    Und was war ?

    Man hat die neuen Börlind-Farben nicht zu Gesicht bekommen. Ich wurde erst gefragt, ob ich ein Reformhaus habe. Als ich das verneinte, meinte man, es sei dann eben kein Thema für mich. Ich hab mich am Stand umgeschaut und keine Farben gefunden.
    Als ich am Nachmitteg wieder vorbei kam, sah ich, dass es da ein "Nebenstübchen" gab. Die Tür, die am Vormittag zu war, war offen und ich hinein wie der Blitz.
    Da waren die Farben und ein Blick genügte: Nix Pflanzen, reine Chemie und auch noch der üblen Sorte (Phenylendiamine und Toluylendiamin).

    Erst hinterher habe ich begriffen, weswegen im Extrastübchen: Die Biofach-Messe hat natürlich Zulassungskriterien, sonst könnte ja auch jeder normale Hersteller hier ausstellen. Und diese Farben waren eben für die Biofach-Messe nicht zugelassen, man hatte sie aber im Geheimen doch dabei, aber eben nur für Reformhäuser.

    Ich war sowas von entsetzt, weil ich Börlind eigentlich für eine ganz gute Firma gehalten habe.

    Liebe eventuellen Liebäugler : Ich bin immer sehr zurückhaltend mit Warnungen: aber bitte versucht auf diese beiden Stoffe und Resorcin zu verzichten. Es gibt chemische Haarfarben, die nicht so Besorgnis erregend sind. Die Krebsgefahr ist nur 3 x so hoch wie normal, vielleicht ist das kein Kriterium, auch Raucher sterben nicht alle an Krebs.
    Aber schwarze Ablagerungen auf den Eierstöcken, das muss mann nicht haben.

    LG
    Janne

  13. #13
    Prokrastinierer Avatar von Thurisaz
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    4.180
    Meine Laune...
    Busy

    Re: Haarfarbe aus dem Reformhaus

    Gut dann werd ich mal die Finger von Börlind im speziellen lassen
    Ich glaub die Haarfarbe die ich möchte muss erst erfunden werden...

  14. #14
    Besucher

    Re: Haarfarbe aus dem Reformhaus

    Na Klasse... Das erweckt Vertrauen... Mensch was soll denn das? Muss man denn seinen Mantel so nach dem Wind hängen?

    ( Wirkstoffe vom toten Tier verwendet man nicht, dafür aber prima Chemie? Grmpf!!!)

    LG Motte

    [ Geändert von Motte am 18.02.2005 19:39 ]

  15. #15
    Inventar Avatar von janne
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    4.294

    Re: Haarfarbe aus dem Reformhaus

    @ Motte

    Tja..........

    @ Thurisaz
    Bin grad auf der börlind-hp, die puravera-Farben sind glaub ich die die ich im Reformhaus gesehen hab. Die werben da mit "Ohne m-Phenylendiamine, Paraffine, Silikone, Ammoniak, Formaldehyd und halogenorganische Verbindungen".
    m-Phenylendiamine sind meiner Meinung seit langer Zeit verboten. Eigentlich ist es abmahnbar mit Selbstverständlichkeiten zu werben, denn auch das ist vom Gesetzgeber nicht erlaubt.

    Und die europäische Kosmetik-Kommission ist gerade dabei, ein Verbot von allen Phenylendiaminen auf den Weg zu bringen.

    Bzgl. Paraffine und Silikone kann ich mich irren, aber ich glaube in Haarfarben werden die auch sowieso nicht eingesetzt, ich meine die Färbung würde doch nicht so gut funktionnieren.

    LG
    Janne

  16. #16
    Besucher

    Re: Haarfarbe aus dem Reformhaus

    Ich hab was gefunden zu den unklaren "weniger als andere" - Angabe, macht das ganze aber nicht viel besser - finde ich
    http://www.salus.de/htmls/n_press_detail.php?article_id=59

    Und nochn bissel was vom Bundesinstitut für Risikobewertung

    gehört eigentlich in den Henna-Thread:
    http://www.bgvv.de/cm/206/gesundheitliche_bewertung_der_substanz_lawson.pdf

    Haarfarben:
    http://www.bgvv.de/cm/206/haarfaerbemittel_auf_dem_pruefstand.pdf

    [ Geändert von Motte am 18.02.2005 20:30 ]

  17. #17
    Inventar Avatar von Lina
    Registriert seit
    11.10.2004
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.774

    Re: Haarfarbe aus dem Reformhaus

    Huhu,

    ist das diese Farbe mit Goldhirse??? Da sind Pflanzensachen drin, aber auch Wasserstof-Peroxid. Hätte es fast gekauft.

    Aua.

    LG, Lina

  18. #18
    Inventar Avatar von janne
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    4.294

    Re: Haarfarbe aus dem Reformhaus

    Hallo Motte,

    diese links sind nicht der letzte Stand der Dinge. Momentan spielt sich hinter den Kulissen ein spannender Kampf ab. Die Chemie-Industrie wird angegriffen bzgl. PDA, nun was machen sie ? Sie feuern zurück bzgl Lawson.

    Ich hab schon soviel dazu geschrieben, dass ich nicht nochmal einsteig.
    Hier
    ist mein letzter langer Beitrag dazu.

    Ich glaube wirklich, dass das was in der Öffentlichkeit abgehandelt wird und das was tatsächlich an Gefahren und Nicht-Gefahren vorhanden ist, sehr weit auseinander liegt. Auch was zum Schluss rauskommt, wer gewinnt - alles nicht die Widerspiegelung von Tatsachen.
    Jede Studie hat Schwächen und ist unter irgendeinem Gesichtspunkt angreifbar. Die Wahrheit jedenfalls wird niemand herausfinden.
    Wenn aber Diamine weiterhin zugelassen werden (sie sind eigentlich seit September 04 verboten, aber die Industrie hat eine Verlängerung, die Unschädlichkeit zu beweisen, bekommen) und Henna verboten werden sollte, dann kann man wenigstens eine Wahrheit erkennen: Die Macht der Konzerne.

    Es läuft übrigens seit vielen Jahren (ich weiss nicht 20 oder so) eine vergleichende Untersuchung bzgl. des Gesundheitszustandes von PHFärberinnen und Frauen, die gar keine Haarfarben benützen. Derzeitig ist zu erkennen, dass PHFärberinnen sogar wesentlich gesünder sind als die, die nicht färben.
    Da mag die gesamte Lebensführung und die Ernährung vielleicht auch eine Rolle spielen - aber erstaunlich ist das schon.

    Gute Nahacht, morgen viele Gäste, Stress - muss jetzt schlafen.

  19. #19
    Besucher

    Re: Haarfarbe aus dem Reformhaus

    Danke Janne! Ich hab mich mal durchgewurstelt. Mit Henna hab ich mich schon mal ein bissel befasst, als ich das Zeug das erste Mal angewendet habe und im Internet irgendwann mal was über diese angebliche Schädlichkeit von Henna las. (Das ist wirklich ne Wissenschaft für sich. - Klasse, da kann man die Leute prima aufs Glatteis führen. ).
    Diese Werbung von Sanotint finde ich geradezu beispielhaft. NEIN, NICHT die CHemie ist schlimm. Henna ists!!

    Bleibt nur zu hoffen, dass die Gesetzgebung den Leuten wenigstens die Freiheit lässt, selber zu entscheiden, was glaubwürdiger ist.

    Denn irgendwie ist es doch so, dass zu dieser neuen Unbedenklichkeitseinstufung wieder Tierversuche nötig sein können, wenn ich recht informiert bin? Klasse, damit kann man die Kosmetikfirmen prima unter Druck setzen. DIe großen Konzerne störts nicht...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.