Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Ergebnis 1 bis 22
  1. #1
    Forenkönigin Avatar von choquilla
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    5.002

    Haare WASCHEN mit Essig

    ..hat das schonmal jemand probiert?

    Die Rinse ist ja bekannt. Ich stell mir das als Shampoo toll reinigen für eine schnell fettende Kopfhaut vor, ohne dass die Schuppenschicht der Haare geöffnet wird. Vielleicht auch gegen Gerüche, die sich ab dem 2. Tag oder nach dem Schlafen so festsetzen, wenn die Kopfhaut wieder nachfettet.

    Essig löst Fett und Kalk - was will die Kopfhaut mehr?

    Wenn ja, in welcher Konzentration, damit es sauber wird und nichts weggeätzt wird?
    Geändert von choquilla (11.09.2013 um 22:40 Uhr)

  2. #2
    Inventar Avatar von Rovaniemi
    Registriert seit
    30.12.2010
    Ort
    Dreiländereck
    Beiträge
    1.902

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    Nur mit Essig gewaschen hab ich nie, aber nur mit Natron und hinterher ne Saure Rinse. Ich hab immer das Gefühl, dass Natron alleine zwar was bringt, die Rinse hinterher aber die Gerüche und so entfernt. Ich stelle mir das eher unpraktisch vor, nur mit Essig, da man ihn sicher etwas einwirken lassen müsste und die Kopfhaut vielleicht anfängt zu brennen.

  3. #3
    Forenkönigin Avatar von choquilla
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    5.002

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    Ja stimmt schon, was die Anwendung betrifft, bin ich auch noch nicht überzeugt.

    ich leite das nur grad so ein bisschen aus meinem Haushalt ab, wo ich eigentlich kein Tensid-haltiges Putzmittel mehr fürs Bad z.B. bräuchte, weil Essig Kalk und Fett eben super löst und Gerüche neutralisiert.

    Und ich frage mich, ob man Tenside wirklich braucht. Den Haaren selber reicht sicher eh CO-Wäsche, oder spülen mit Kräuterkram, Zitrone usw.. Wozu die Schaumschlägerei, die die Längen so aufbauscht? Ich würde mir gar keine Gedanken machen, WENN meine Kopfhaut sauber werden würde, aber ich hab das Gefühl, dass ich die (physikalisch) nicht mehr sauber bekomme. Nehme seit Jahren kein Silikon mehr, kein Stylingkram und schon länger nur Lush- und Rausch-Shampoos, die wirklich nur reinigen und nicht beschweren. Und dennoch fühle ich mich nur wenige Stunden nach dem Trocknen wieder etwas belegt auf dem Kopf, und ich finde auch, dass sie schnell müffelt, obwohl die Haare noch überhaupt nicht fettig sind. Ich kenne dieses duftig-leichte frisch Gewaschene "von früher" nicht mehr. Und eben nichtmal einen Tag lang (sonst müsste man halt öfter waschen), als ob die Kopfhaut wirklich gar nicht erst richtig frei wird. Mit Seife ist es leider auch nicht viel besser. Juckreiz hab ich eigentlich keinen, auch null Schuppen oder Rötungen. Nur manchmal, wenn ich eben merke, dass die Kopfhaut nachfettet und es Beläge gibt. Wasche meist alle 2 Tage. Und täglich waschen mit Shampoo hab ich auch durch, da möchte ich nicht zurück, jedenfalls nicht mit Tensiden.

    Ich hatte erst das Gefühl, da löst sich was, als ich mal eine Olivenölmassage gemacht hab. Die Kopfhaut fühlte sich leicht und sauber an, nur eben war sie fettig, aber nicht belegt.

    Manchmal kommt es mir so vor als ob das Shampoo nicht bis an die Kopfhaut kommt, obwohl ich gar keine dicken Haare habe und auch gut massiere.

    So, deshalb meine Denke: Vielleicht reicht ja eine quasi-mechanische Reinigung mit etwas, das eben Fett löst, aber nicht schäumen muss. Ghassoul hab ich probiert, das drang auch nicht wirklich bis zur Kopfhaut und war meinen feinen Haaren irgendwie zu rabiat bzw. fehlte dann auch der Glanz.

    Und Feuchtigkeit entziehen die Tenside auch, das mag meine Kopfhaut sicher auch nicht so.
    Geändert von choquilla (31.10.2012 um 11:00 Uhr)

  4. #4
    Allwissend Avatar von altweibersommer
    Registriert seit
    20.12.2011
    Ort
    Dahoam
    Beiträge
    1.237
    Meine Laune...
    Doh

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    Sorry - hab nix Effektives beizutragen ...

    ... will nur sagen: tolles Thema, interessanter Gedankengang ...
    bin gespannt, welche Meinungen noch dazu kommen!


  5. #5
    Forenkönigin Avatar von choquilla
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    5.002

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    Es gibt doch auch diesen Thread zum Tensid-Build up Muss ich mal lesen..

  6. #6
    kontext
    Besucher

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    Da "man" immer sagt, eine zu hohe Säurekonzentration in der Sauren Rinse sei schädlich fürs Haar, würde ich von purem Essig wohl eher Abstand nehmen. Ausprobiert habe ich es noch nicht.

    Hier wird sogar von verdünnten sauren Rinsen abgeraten:

    Auch wenn Essig die Haare glänzend macht, trocknet es sie aus. Spröde, strapazierte oder gefärbte Haare können durch eine Spülung mit Essig eher beschädigt werden. Wer trotzdem eine Essigspülung verwenden möchte, kann eine Mischung aus Essig und Wasser nehmen und diese sofort nach der Anwendung mit lauwarmem Wasser auswaschen.

    Informationsquelle: http://www.neuropool.com/berichte/sc...#ixzz2AsR8niUJ
    Die Wäsche mit Backpulver/Natron halte ich persönlich jedenfalls für alles andere als sanft. Das ist ja das Gegenmodell zur Säure: Haaroberflöäche quillt auf. Wie man allg. zu hohen pH-Werten steht, die wir ja auch von Seife (oder alkalischen Dauerwellen im Gegensatz zu sauren oder Ammoniak oder) kennen, ist eine Sache. Für viele ist grad die Seifenwäsche ja trotzdem wunderbar geeignet.
    Aber jeder, der schon mal mit Fairy Plus Mega Ultra Supertensid auf dem Scheuerschwamm an einem hoffnungslos verklebten, ölangebrannten Backrost gescheitert ist und ihn dann mit etwas Backpulver und Wasser ohne Schrubben wieder blitzblank bekam, wird da skeptisch sein, ob da tensidfrei gleichbedeutend mit milder ist.
    Ich hab ja auch eine Zeitlang Natron in der PHF benutzt und es ging eine ganze Weile gut. Und dann brach alles weg. Sicher trocknet Indigo aus, aber das aufquellende Natron war da bestimmt nicht hilfreich.

  7. #7
    jetzt metallfrei Avatar von BeeGirl
    Registriert seit
    26.08.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.708

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    Ich werde das auch nicht ausprobieren - kann mir nicht vorstellen, dass es gut ist
    Mag zwar ohne Chemie sein, aber ich könnte mir vorstellen, dass es trotzdem zu aggressiv ist und austrocknet.
    Flüchtling 2. Generation

  8. #8
    Forenkönigin Avatar von choquilla
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    5.002

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    Und was nun? Wie kriegt man den Kopf sauber?
    Es ist eben NICHT so, dass ich das Gefühl habe, es fettet einfach schneller nach, weil ich tendenziell auch eher trockene Haut habe (ich glaube, das hab ich auch jetzt schon in 5 Threads geschrieben ), aber dass es erst gar nicht richtig sauber wird.

    Ich verstehe es nicht: selbst wenn ich vom Lush-Shampoo Bar, wo wirklich nur scharfes Tensid und ÄÖ drin sind, zu viel nähme und davon Build up kriegen würde (wobei immer alles quietscht beim Ausspülen), wieso riecht es dann schnell auch so ungewaschen?

    Mit der Säure, ja..da weiß ich auch nicht.

  9. #9
    Forenkönigin Avatar von choquilla
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    5.002

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    Zitat Zitat von BeeGirl Beitrag anzeigen
    Ich werde das auch nicht ausprobieren - kann mir nicht vorstellen, dass es gut ist
    Mag zwar ohne Chemie sein, aber ich könnte mir vorstellen, dass es trotzdem zu aggressiv ist und austrocknet.
    Um Chemie geht's mir gar nicht, nur um richtige Reinigung. Und wenn ich das konzentrierteste, as es so gibt, nämlich festes Tensid in Form von Shampoo Bars, nehme und immernoch kein leichtes, duftiges Kopfhautgefühl trotz massieren habe, dann macht mich das stutzig?!

    ..und ich frage mich, wie Reinigung noch funktionieren kann..

  10. #10
    Forenkönigin Avatar von choquilla
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    5.002

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    ich hab noch diesen Thread gefunden: klätschige, unschöne Haare nach dem Waschen. Da finde ich mich auch ein bisschen wieder.

    Dort spricht die liebe kontext auch das Thema Kalk an...könnte natürlich auch infrage kommen bei mir. Also irgendein build up ist da zugange, diese Kopfhautablagerungen und der schnell auftretende Kopfhautgeruch ist nicht normal.

    Meine Theorien im Moment (nicht mehr ganz Thread-Titel-konform )
    - zu viele Tenside: ich benutze einfach zu viel oder es bleibt trotz gründlichem Ausspülens zu viel auf der Kopfhaut kleben
    - massieren: das recht gründliche Massieren zur Reinigung regt vielleicht doch zu sehr an. (ohne Massage wird aber gar kein Fett gelöst, hab ich den Eindruck..)
    - in den Lush Bars ist keine Citric Acid gelistet, in den meisten KK-Flüssigshampoos ja schon - vielleicht fehlt genau das oder setzt die Reinigungswirkung bei kalkigen Wasser zu sehr herab. (wobei ich anfangs tolle unbeschwerte, duftige Haare mit den Lush-Sachen hatte), das hielt aber auch nicht wirklich lang an. Möglich wäre aber auch, dass die Zitronensäure durch Zitrus-ÄÖ ausgeglichen wird und so doch keine Rolle spielt.

    ich würde meinen Waschzyklus gern verlängern, weil optisch gingen meine Haare sicher 3 Tage und sind auch nicht wirklich fettig. Aber wenn es schon am 2. Tag etwas müffelt, ist mir das zu ungepflegt. Deshalb die Essig-Idee..

    Was ich noch nicht versucht habe, ist die Kombi Shampoo + saure Rinse (nur mit Seife).

    (Nach meiner gestrigen Seifenwäsche und recht starker Essigrinse, siehe Seifen- und Rinse-Threads - haben die Haare zwar heute etwas mehr Glanz als mit der üblichen 2 EL-Rinse, aber fühlen sich immernoch nicht locker an wie mit Shampoo - dafür knistern sie aber auch nicht vor Trockenheit).

  11. #11
    Experte Avatar von Crisears
    Registriert seit
    02.06.2010
    Ort
    KA
    Beiträge
    899

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    Oh ich kenne das was du beschreibst sehr gut. So geht es mir nämlich in letzter Zeit auch. ich war mir allerdings nicht sicher ob es evtl. mit der Schwangerschaft zusammen hängt.
    Ich hatte erst meinen Waschrythmus auf alle 3-4 Tage verlegt und anfangs wurden meine Haare dadurch auch immer besser. Bzw. hatte ich das Gefühl dass sie von Tag zu Tag an dem nicht gewaschen wurde viel besser lagen und geglänzt haben. Gemüffelt haben sie keineswegs und meine Kopfhaut fühlte sich sauber an. Bis zum 3., 4. Tag dann.
    Aber in letzter Zeit habe ich genauso wie du das Gefühl dass ich mit dem Shampoo gar nicht richtig an meine Kopfhaut komme und die einfach nicht richtig sauber wird. Fühlt sich dann nach dem Waschen so klätschig an. Nicht fettig was sie auch nicht ist.
    Hm, heute fühlt sie sich ein wenig besser an ob das viell. an der Ölrinse liegt? Öl soll doch auch eine reinigende Wirkung haben.
    Was ich sonst noch für eine Idee hätte, viell. eine Essigrinse übers trockene Haar vorm Waschen. Und die Kopfhaut dann gut massieren, anschliessend mit einem milden Shampoo auswaschen.
    Od. mit Ei waschen???
    Die Natur erneuert sich unaufhörlich, die Tausende von Tagen, die vegehen, kehren in neuer Gestalt zurück. Lerne, die Ewigkeit in jedem Augenblick zu erfassen. Die Ewigkeit des Augenblicks ist wie ein reiner, unveränderlicher Edelstein im Herzen der Welt.

  12. #12
    Im Terrarium... Avatar von Pacific_Palisades
    Registriert seit
    12.11.2008
    Ort
    Akko, IL
    Beiträge
    2.397
    Meine Laune...
    Tired

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    Ich hab in der Vergangenheit schon ein paar Mal meine Haare nur mit Wasser gewaschen und anschließend eine starke saure Rinse gemacht, die ich nicht wieder ausgewaschen habe. Für ab und an mal wars bei mir ok, für den Dauergebrauch bei mir leider nicht geeignet, da meine Haare dadurch leicht klätschig waren.

  13. #13
    Hirnfurzgelaber Avatar von Herzfabrik
    Registriert seit
    12.10.2012
    Ort
    Endstation Eden
    Beiträge
    36.776
    Meine Laune...
    Devilish

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    also nur mit Essig waschen habe ich noch nicht gemacht, ist wahrscheinlich auch zu wenig Pflege für mein Haar. Ich habe ab und zu mal einen Schuß Essig nach dem Schampoo draufgemacht und wieder ausgewaschen. Ansonsten nehme ich ab und zu die Himbeer essig Spülung von Yves Rocher, wirkt auch

  14. #14
    Forenkönigin Avatar von choquilla
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    5.002

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    Bin unschlüssig, ob ich die Kalk-Build up-Theorie angehe und erstmal doch mit z.B. silifreiem Schauma wasche (stärkere Tenside lösen laut kontext Kalk ja besser), die Lush Bars mal lasse wegen der fehlenden Zitronensäure, und dann Essig hinterher. Essig habe ich, wie gesagt, bisher nur nach Seifenwäsche probiert.

    Ja..oder ob ich wieder das Rausch Antifett-Shampoo hole, mit dem ich mich doch etwas sauberer gefühlt hab, und auch nicht ganz schnell diesen Geruch hatte. Weil ich irgendwie auch lieber was Kräuteriges und nicht ganz chemisch Anmutendes wie Schauma hätte (auch wenn Rausch ebenso starke Tenside hat). Aber eigentlich hatte ich das weggestellt, weil ich dann auch dachte, ich brauch was Milderes, weil die Längen trockener wurden. Könnte damit aber nochmal Ansatzwäsche versuchen.

    Oder ob ich es mit Seifen weiter versuche, denn pflegetechnisch sind die Haare schön und der Glanz war schon besser nach der letzten stärkeren Rinse. Aber der Geruch und das Klätschige kamen eben genauso schnell. und so richtig bin ich mit dem ph-Wert auch noch nicht überzeugt. Für die Haut gebe ich da nix drauf von wegen Säureschutzmantel, und die Haut sieht auch besser aus mit Seife. Aber bei den Haaren geht es ohne Nachbehandlung ja doch nicht, um die Schuppenschicht zu schließen. Und das macht mich dann doch etwas unsicher, ob das so sinnvoll ist, erst den Haarschaft total anzugreifen (Tensid plus hoher ph-Wert) und dann das mit Essig wieder "aufzuheben". An der Stelle sind synthetische Tenside dann vielleicht doch nicht so unangebracht.

    Hat jemand Erfahrungen mit so indischen Kräuter-Haarwaschpulvern?
    Geändert von choquilla (11.09.2013 um 22:34 Uhr)

  15. #15
    Forenkönigin Avatar von choquilla
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    5.002

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    Habe nun noch ein bisschen recherchiert:

    meine Erfahrung mit einem Rausch-Shampoo, wo ich auch von diesem Kopfhaut-problem berichte. Es scheint auch ein Winterproblem zu sein, die dich Kopfhaut so ein bisschen austicken lässt.

    Doch täglich waschen?

    Und Lilie schreibt im Lush-Thread, dass sie das "belegte Kopfhaut"-Problem auch bei langer Benutzung der Bars erlebt hat..


  16. #16
    Inventar Avatar von Rovaniemi
    Registriert seit
    30.12.2010
    Ort
    Dreiländereck
    Beiträge
    1.902

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    Jetzt wo ich das mit der belegten Kopfhhaut lese: das kenne ich! Und auch dieses Geruchproblem! Ich habe es zwar nicht dauerhaft, aber wenn ich eine Weile nur sulfatfreie Shampoos verwende (von Sulfaten bekomme ich leider sofort Haarausfall, dazu gabs vor Kurzem auch einen Thread), bekomme ich auch diesen Belag, der auch während des Wasches einfach an Ort und Stelle bleibt. Ab und an wasche ich also mit einem silifreien Schauma-Shampoo (oder dem, was der Mann halt gerade so in der Dusche hat) und auch wenn meine Haare danach etwas trockener sind und mit ein paar mehr ausfallen, die Kopfhaut ist danach in Ordnung und auch das Klätschige ist weg. Ich schiebe das immer auf eine schlechte Kombination von hartem Wasser, zu Schuppen neigender und gleichzeitig trocken-fettiger kopfhaut, und Glycerin-Build-up.
    Vielleicht sollte ich öfter nach dem Waschen rinsen... Zuletzt war meine Kopfhaut danach aber so trocken, dass meine Mutter mir die Kopfhaut mit meiner Ekzem-Salbe einreiben musste, weil es ziemlich weh tat.

  17. #17
    Allwissend
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.373

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    Vielleicht wäre mal das Fructis Purer Glanz was zwischendrin ? Das ist bei kalkhaltigerem Wasser gedacht und löst evtl. was von der Kopfhaut...

  18. #18
    Alles Peanuts! Avatar von Cheyenne
    Registriert seit
    11.07.2010
    Beiträge
    57.979

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    Zitat Zitat von liebelle Beitrag anzeigen
    Vielleicht wäre mal das Fructis Purer Glanz was zwischendrin ? Das ist bei kalkhaltigerem Wasser gedacht und löst evtl. was von der Kopfhaut...
    Das wollte ich auch vorschlagen. Vielleicht hast du Kalkreste im Haar / auf der Kopfhaut die du nicht runter bekommst, weil deine Shampoos zu mild sind

    Mit Essig würde ich auch nicht waschen. Ich mache zwischendurch schon mal eine saure Rinse mit verdünntem Essig, die ich aber sofort wieder ausspüle. Häufigere Anwendung macht bei mir die Haare spröde. Und häufiges Putzen mit hoch dosiertem Essig, kann auch Gummiteile zerstören (Dichtungsgummis) bzw. den Putz aus den Fugen lösen. Von daher mag ich mir nicht vorstellen, was es beim Waschen mit der Kopfhaut anstellen würde Ich denke auch, dass es der Haut zuviel Fett entziehen würde und sie dann noch schneller nachfetten würde.
    Woodstock knows that he is very small and inconsequential indeed. It's a problem we all have. The universe boggles us... Woodstock is a lighthearted expression of that idea." Charles Schulz

  19. #19
    Experte Avatar von Crisears
    Registriert seit
    02.06.2010
    Ort
    KA
    Beiträge
    899

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    Das würde ich nicht unbedingt sagen. Apfelessig hat auf der Haut eine sehr pflegende Wirkung. Man glaubt es kaum aber es ist so.
    Mein Hautarzt sagte mir ich solle meine Fussnägel die mit Nagelpilz befallen sind mit Essig 2 mal täglich einreiben weil das desinfiziert und die Nägel weich und geschmeidig hält.
    Da habe ich durhc Zufall entdeckt dass der Essig auch eine sehr schuppige Hautstelle an der ich auch immer etwas Ausschlag bekomme, ganz weich und geschmeidig machte und seitdem kommt auch kein Ausschlag mehr. Ich reibe jetzt öfter meine Füsse mit dem Essig ein das hält auch die Hornhaut fern.
    Mein Freund macht das inzwischen genauso und auch seine Füsse sind schön weich.
    Deswegen glaube ich nicht dass der Essig die Kopfhaut wegätzt. Aber ich denke auf Dauer würde er die Haare sehr austrocknen.
    Bei mir selber kann ich Rinsen nur dann anwenden wenn ich sie wieder auspüle. Weil es meine Haare extrem trocken macht.

    Viell. sollte man mal versuchen nur den Ansatz zu waschen und in die Längen vorher Condi oder so geben.
    Ich habe heute auch Waschtag und weiss absolut nicht wie ich es heute angehe, womit ich wasche....
    Die Natur erneuert sich unaufhörlich, die Tausende von Tagen, die vegehen, kehren in neuer Gestalt zurück. Lerne, die Ewigkeit in jedem Augenblick zu erfassen. Die Ewigkeit des Augenblicks ist wie ein reiner, unveränderlicher Edelstein im Herzen der Welt.

  20. #20
    Alles Peanuts! Avatar von Cheyenne
    Registriert seit
    11.07.2010
    Beiträge
    57.979

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    Dass Essig gegen Pilz hilft ist ja bekannt Wir nehmen es auch gegen Pilz in den Silikonfugen im Bad. Vielleicht war auch deine schuppige Hautstelle ein Pilz? Nagelpilz kommt nämlich auch gerne von Fußpilz.

    Hm, aber auf gesunder Kopfhaut? Wie gesagt, ich könnte mir vorstellen, dass es die Kopfhaut austrocknet bzw. diese noch schneller nachfettet. Aber Versuch macht klug. Ich bin gespannt was du heraus findest
    Woodstock knows that he is very small and inconsequential indeed. It's a problem we all have. The universe boggles us... Woodstock is a lighthearted expression of that idea." Charles Schulz

  21. #21
    Experte Avatar von Crisears
    Registriert seit
    02.06.2010
    Ort
    KA
    Beiträge
    899

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    Könnte durchaus sein dass es auch ein Pilz war. Aber wie gesagt ich habe den Apfelessig auch an anderen Hautstellen getestet. Wie z.B. eine Stelle zwischen meinen Fingern. Dort war es definitiv ein Ausschlag den ich an den Händen immer zur kalten Jahreszeit hin bekomme. Der Ausschlag ist nach ein paar Mal einreiben mit Apfelessig fast verschwunden und der Juckreiz hat ein Ende Worüber ich sehr glücklich bin denn gerade an dieser Stelle hab ich mich immer blutig gekratzt.
    Dann habe ich weiter entdeckt dass auch Ausschlag den ich plötzlich am Hals und im ganzen Gesicht hatte, vermutlich durch die Schwangerschaft, nach einem Tag verschwunden war als ich ihn mit Essig einrieb. Habe allerdings den Essig in die Haut einziehen lassen und anschliessend meine normale Gesichtscreme drüber. Sonst wäre die Haut wirklich zu trocken gewesen.
    Also pur über den Kopf leeren würde ich den Essig jetzt auch nicht. Aber man könnte eine Rinse machen und anschliessend mit klarem Wasser nochmal nachspülen.
    Die Natur erneuert sich unaufhörlich, die Tausende von Tagen, die vegehen, kehren in neuer Gestalt zurück. Lerne, die Ewigkeit in jedem Augenblick zu erfassen. Die Ewigkeit des Augenblicks ist wie ein reiner, unveränderlicher Edelstein im Herzen der Welt.

  22. #22
    Forenkönigin Avatar von choquilla
    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    5.002

    AW: Haare WASCHEN mit Essig

    Klingt echt alles bisschen gruselig mit dem Essig - aber in nach Crisears Berichten werde ich das im Winter, wenn ich häufig Neuro-Ekzeme an den Händen bekomme, vielleicht auh mal probieren. (wobei denen auch alkalische Seife gut gut, Essig wär das Gegenteil )
    Ich hab mir jetzt erstmal wieder das Rausch Fettstopp-Sh gekauft und meine Kopfhaut müffelt nun nicht so schnell obwohl 1 Tag und eine Nacht post-wash. Fühlte sich auch beim Einschäumen nicht mehr an, als würde ich AUF dem Sebum rummassieren, sondern wirklich als würde es sich lösen.
    Ich vertrau diesem Shampoo schon: erstens sind da an vorderster Stelle ordentlich Kräuter- und Meeresalgenextrakte drin, die ja auch austrocknen (was gewünscht ist), und auch Salicylsäure. In die Zusammensetzung interpretiere ich doch mehr Wirksamkeit hinsichtlich Kopfhaut ausgleichen hinein als bei Shampoos, die einfach durch hohe Tensidkonzentration stärker reinigen. Mal sehen..Liebe außerdem dem sehr krautigen, frischen Duft. Es trocknet die Längen aber schon mehr aus als ein normales Shampoo, nur da kann man ja recht leicht gegensteuern, im Moment ist mir die Kopfhaut wichtiger, weil da liegen die Wurzeln.

    Essig werde ich ab und zu als Rinse nach dem Shampoo machen, weil ich mir so einen Kalk-Build up auch gut vorstellen kann.

    (eigentlich könnte man den Thread auch irgendwie umbenennen..)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.