Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 81 bis 109
  1. #81
    LÖWENMAMA Avatar von Sommernachtstraum
    Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    26.183
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Zitat Zitat von Garnet Beitrag anzeigen
    Ich wollte mal gerade meine Story einwerfen, warum ich so penibel auf NK achte. Wir wohl etwas länger, sorry. Gaaanz früher hatte alverde schon mal eine Kosmetiklinie, die wurde dann aus dem Programm genommen und viel später kam dann das, was wir kennen. Damals habe ich wenig MU benutzt weil ich richtig viel an der frischen Luft war, Sommer wie Winter. Als ich die Ausbildung und danach arbeiten anfing, kam ich mir fahl vor und meine Misere begann. Als Azubi und danach neu im Berufsleben hat man nicht viel Geld. Also Billig MU gekauft, ne Woche oder 2 vertragen, dann ging der Zirkus los. Ich war bei weiß nicht vie vielen Dermatologen damals, einige waren ratlos und verschrieben was was gar nicht half, dann einmal - ich hatte schwerste und sehr schmerzhafte Reaktionen hinter den Ohren bis in den Nacken und rauf in die Kopfhaut, sowie an mehreren Stellen am Körper, und der verschrieb mir eine Creme, die in er Apo erst gemixt werden mußte. Danach ging es mir RICHTIG schlecht und ich bin fast ins Krankenhaus gekommen, Kreislaufflimmern und alles. Offenbar war in der Creme etwas, was ganz schlimm ist. Ich bin irgendwie bei alverde gelandet und es ging Jahre gut. Dann gabs kein alverde mehr und alles begann von vorne, bis ich irgendwann mal Logona-Sante benutzte. Leider war das alles etwas zu teuer und sehr schwer zu kriegen.
    Irgendwann dann der große Umzug (nach Amerika) und alles ging wieder von vorne los, ich brach oft ohnmächtig zusammen und habe (und bekomme immer noch) schwere Magenreaktionen, wo ich dann über mehrere Tage nichts bei mir behalten kann, nicht mal Wasser. Ärzte waren Hautreaktionen sind auch schlimmer geworden. Also, so mutmaßte ein Dermatogoge, muß eine Allergie dahinterstecken. Auf zum Allergietest, einem Kontakttest. Man wollte 80 Stoffe testen. Fröhlich wurde an meinem Rücken geritzt und mir war schon schnell nicht gut, bis auf einmal nichts mehr ging, ich rot wurde, anschwoll und keine Luft mehr bekam. Mein erster anaphylaktischer Schock (mittlerweile einer in einer wahren Serie). Ich brach bewußtlos zusammen, bekam stabilisierende Spritzen und mußte wiederbelebt (!) werden. Groß war die Freude als mein Mann mich beim Doktor abholen mußte und die Praxis meinen Chef anrief (beiden hatte ich erzählt, daß ich in der Mittagspause nur mal schnell zum Allergietest gehen würde, würd nicht lang dauern). Tja, ich war aus dem Programm für über eine Woche! Danach hat aber die Krankenkasse einen ungefährlichen Bluttest bewilligt, der dann zeigte, daß ich gegen ALLE (!) Testsubstanzen reagiert hätte. Probeweise Zusatztests erwiesen, daß es bei mir mutmaßlich Verbindungen von (überwiegend synthetischen) Chemikalien sind, die mir das Leben schwer machten und es auch weiterhin tun werden, da man nicht sagen kann wogegen genau ich allergisch bin. Einfacher wäre es, wenn ich wie ein normaler Mensch gegen Nüsse oder sowas allergisch wäre. Das einzige was mir bleibt ist ausprobieren. Mein Kreislauf war total schwankend, ich wurde dauernd krank, ich bekam regelmäßig schwerste Hautreaktionen, Magenprobleme, endeted mehr regelmäßig am Tropf (dehydriert) und dann brach ich mehrmals bewußtlos zusammen, nachdem ich nicht mehr atmen konnte. Dank Allergiespritze (diese Einmaldinger) die ich immer mit mir tragen mußte habe ich das überlebt. Stellte sich raus daß ich nun auch noch schwerstes Asthma hatte! Irgendwann war meine Lungenfunktion bei 20% (!). Ich war mental am Ende. Durch diese Reaktionen wurde mein Immunsystem beeinträchtigt, so daß ich auch noch dauernd krank wurde (Erkältungen usw.). Irgendwodurch bekam ich die Idee, NK zu benutzen und hauptsächlich Bio zu mir zu nehmen. Keine Änderung, bis mir klar wurde daß hier (Amerika) NK nicht immer wirklich NK ist, und die meiste wirklich gute nur mehr im Internet zu haben ist. Ich fand eine US-Firma die Logona, Sante, Provida etc. verkauft und lernte INCIs für andere Dinge (u.a. Lebensmittel) und began vermehrt Biokleidung zu tragen. Dann ging es mir immer besser. Meine Lungenfunktion ist wieder bei fast 100% und mein Asthma WEG!
    Und hier das idiotischste. Nachdem ich das alles über Jahre mitgemacht habe, stelle ich vor ca. 1 Monat alles auf KK um. ALLES. Rigoros. Lasse mir ein paar Strähnchen machen, gehe zur Spa für Gesichtsbehandlungen (komischerweise wurde meine Haut zusehens schlechter...hmm). Nur habe ich diese Woche noch die Notbremse gezogen. Und frage mich, wie blöd kann ein Mensch sein? Habe aber keine größeren Schäden davongetragen, einige NK Haarpeelings und Logona Goldblond und meine Haare sehen wieder wie meine Haare aus, sind griffig und stark (etwas trockenere Spitzen), meine Haut hat sich bis auf einige abheilende Pickel wieder erholt und die Neuro heilt auch.

    Interessant ist, daß es immer noch Leute gibt, die NK für Humbug und rausgeworfenes Geld halten. Obwohl diese Leute meine Leidensgeschichte mitgemacht haben, oder zumindest in einigen Fällen meine Reaktionen gesehen haben. Immer wieder werde ich mit komischen Blicken bedacht, wenn ich von irgendwas lieber die Finger lasse. Man hält mich wohl für eine Dramaqueen oder überempfindlich, obwohl ich mit den Gründen warum ich was nicht will ganz selten hausieren gehe. Ich lehne höchstens dankend ab.

    Schlimmste Auslöser für Reaktionen sind KK-Nagellacke und Entferner, egal ob mit oder ohne Aceton. Fast überall wo ich mich damit anfasse bekomme ich Hautreaktionen, hatte sogar schon schlimmste an den AUGENLIDERN. Ihr müßt Euch da so schuppige, rot-pinke beulige wellige Hautschwellungen vorstellen. Keine Chance das zu kaschieren mit Concealer. So muß man dann für über eine Woche ca. zur Arbeit gehen.
    In dem einen Monat wo ich neben KK auch normales Essen zu mir genommen habe, hatte ich 3 Mal schwere Magenreaktionen wo ich nichts mehr runterbehalten konnte. Das schwächt tierisch obwohl diese nur immer ca. 3 Tage gedauert haben. Und ich muß morgen einen langen Flug antreten (Reisezeit insgesamt mit layovers ca. 16 Stunden falls das Wetter mitspielt, sonst u.U. noch länger).
    Ich könnte noch stundenlang weiter haarsträubende Beispiele aus meinem Leidensweg erzählen aber ich meine ich hab Eure Geduld genug getestet.
    Meine Güte, Du Ärmste. Ich habe schon mal von MCS = Multiple Chemical Sensitivity gelesen, eine mehrfache Chemikalienunverträglichkeit. Alle unnatürlichen Stoffe lösen körperliche Symptome aus, z.B. auch Asthma. Das einzige was man machen kann, ist wirklich nur auf biologische Kost und NK umzusteigen, am besten auch ökologische Möbel und Textilien. Aber ganz entziehen kann man sich ja nicht. Das tut mir wirklich leid für Dich.

    Gesund sind chemische Stoffe sicher für niemanden, auch wenn man nicht so heftig reagiert. Und schon würde ich am liebsten gleich meinen Lack abmachen.
    Alles Liebe Sommi

  2. #82
    Garnet
    Besucher

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Zitat Zitat von Bahia Beitrag anzeigen
    Meine Güte, Du Ärmste. Ich habe schon mal von MCS = Multiple Chemical Sensitivity gelesen, eine mehrfache Chemikalienunverträglichkeit. Alle unnatürlichen Stoffe lösen körperliche Symptome aus, z.B. auch Asthma. Das einzige was man machen kann, ist wirklich nur auf biologische Kost und NK umzusteigen, am besten auch ökologische Möbel und Textilien. Aber ganz entziehen kann man sich ja nicht. Das tut mir wirklich leid für Dich.

    Gesund sind chemische Stoffe sicher für niemanden, auch wenn man nicht so heftig reagiert. Und schon würde ich am liebsten gleich meinen Lack abmachen.
    Danke fürs Mitgefühl. Ist schon anstrengend. MCS ist leider nicht wissenschaftlich anerkannt, wird oft als psychotische Störung, also praktisch Symptome durch Einbildung abgetan. Fand ich supi, praktisch so als Hypochonder hingestellt wird man da. Na ja. Die die es haben arrangieren sich stillschweigend, die die es nicht haben werden das wohl nur selten verstehen.

  3. #83
    LÖWENMAMA Avatar von Sommernachtstraum
    Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    26.183
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Zitat Zitat von Garnet Beitrag anzeigen
    Danke fürs Mitgefühl. Ist schon anstrengend. MCS ist leider nicht wissenschaftlich anerkannt, wird oft als psychotische Störung, also praktisch Symptome durch Einbildung abgetan. Fand ich supi, praktisch so als Hypochonder hingestellt wird man da. Na ja. Die die es haben arrangieren sich stillschweigend, die die es nicht haben werden das wohl nur selten verstehen.
    Ich denke, das ist alles andere als Einbildung! Das ist ja wohl eine Frechheit. Kommt wohl von Menschen, die sich ohne zu hinterfragen der Manipulation der Medienwelt, Kosmetik-, Phamaindustrie, usw. unterwerfen. Ist ja alles harmlos, man will ja nur unser Bestes.

    Wie Du quasi leben musst, das geht ja auch ganz schön ins Geld. Ich würde auch gerne ausschließlich Bio kaufen bei Putz- und Waschmitteln, Kleidung, Möbeln, Lebensmitteln, Kosmetik, usw., aber ich kann mir das einfach nicht leisten.

    Das Du unter dieser Belastung leiden musst, tut mir sehr leid.
    Alles Liebe Sommi

  4. #84
    schnatterente
    Besucher

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Ich lackiere mir gern die Nägel und versuche zunehmend nur noch NK zu verwenden

  5. #85
    Garnet
    Besucher

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Zitat Zitat von Bahia Beitrag anzeigen
    Ich denke, das ist alles andere als Einbildung! Das ist ja wohl eine Frechheit. Kommt wohl von Menschen, die sich ohne zu hinterfragen der Manipulation der Medienwelt, Kosmetik-, Phamaindustrie, usw. unterwerfen. Ist ja alles harmlos, man will ja nur unser Bestes.

    Wie Du quasi leben musst, das geht ja auch ganz schön ins Geld. Ich würde auch gerne ausschließlich Bio kaufen bei Putz- und Waschmitteln, Kleidung, Möbeln, Lebensmitteln, Kosmetik, usw., aber ich kann mir das einfach nicht leisten.

    Das Du unter dieser Belastung leiden musst, tut mir sehr leid.
    Einrichtung, Wandfarben etc. habe ich konventionelle und werde ich auch zukünftig so haben. Ist einfach zu teuer wenn man die Kosten für überwiegend Biofutter und -kosmetik in Betrach zieht. Ich habe überwiegend Bioreinigungsmittel. Meine Kleidung ist so 50:50, und ich komme damit zurecht. Waschmittel und Weichspüler sind Bio. Socken und Unterwäsche sind auch 50% Bio, 50% konventionell (Victoria´s Secret), ich wechsele es ab.
    Bei der Ernährung ist es auch halb-halb... bei Milchprodukten achte ich vor allem auf Bio, bei Fleisch wenn ich es finden kann (esse wenig Fleisch), bei Obst und Gemüse auch. Bei Brot muß es in erster Linie Vollkorn sein. Bei allem was ich esse achte ich darauf, daß wenn überhaupt möglichst wenige und "vertrauenswürdige" Inhaltsstoffe sind (vor allem sowas wie Konservierungsstoffe). Ganz Bio ernähren geht hier nicht.

    Es ist schon lästig, aber selbst wenn ich nicht krank werde, ich bemerke einen Riesenunterschied bei meinem Allgemeinbefinden und meinem Energielevel wenn ich bevorzugt Bio lebe.

  6. #86
    LÖWENMAMA Avatar von Sommernachtstraum
    Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    26.183
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Zitat Zitat von Garnet Beitrag anzeigen
    Einrichtung, Wandfarben etc. habe ich konventionelle und werde ich auch zukünftig so haben. Ist einfach zu teuer wenn man die Kosten für überwiegend Biofutter und -kosmetik in Betrach zieht. Ich habe überwiegend Bioreinigungsmittel. Meine Kleidung ist so 50:50, und ich komme damit zurecht. Waschmittel und Weichspüler sind Bio. Socken und Unterwäsche sind auch 50% Bio, 50% konventionell (Victoria´s Secret), ich wechsele es ab.
    Bei der Ernährung ist es auch halb-halb... bei Milchprodukten achte ich vor allem auf Bio, bei Fleisch wenn ich es finden kann (esse wenig Fleisch), bei Obst und Gemüse auch. Bei Brot muß es in erster Linie Vollkorn sein. Bei allem was ich esse achte ich darauf, daß wenn überhaupt möglichst wenige und "vertrauenswürdige" Inhaltsstoffe sind (vor allem sowas wie Konservierungsstoffe). Ganz Bio ernähren geht hier nicht.

    Es ist schon lästig, aber selbst wenn ich nicht krank werde, ich bemerke einen Riesenunterschied bei meinem Allgemeinbefinden und meinem Energielevel wenn ich bevorzugt Bio lebe.
    Alles Liebe Sommi

  7. #87
    schnatterente
    Besucher

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Ich habe mir mal in alle Ruhe die beiträge von Garnet durchgelesen und finde es bewunderswert mit wieviel Kraft man so den Allltag bewältigt und finde es traurig, dass es Menschen gbit, die überzeugt sind dies sei alles Einbildung...

    Ich kaufe auch gern Bio-Pordukte und finde es z.b. krass, wenn ich im Herbst im Supermarkt Birnen kaufen möchte, aber keine deutsche Birnen finde, sondern nur welche aus dem fernen Ausland. Da gehe ich lieber auf den Wochenmarkt und gebe etwas mehr Geld aus

  8. #88
    Inventar Avatar von Isadora
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    Wayamaya Bay
    Beiträge
    2.306

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Zitat Zitat von Garnet Beitrag anzeigen
    Einrichtung, Wandfarben etc. habe ich konventionelle und werde ich auch zukünftig so haben. Ist einfach zu teuer wenn man die Kosten für überwiegend Biofutter und -kosmetik in Betrach zieht. Ich habe überwiegend Bioreinigungsmittel. Meine Kleidung ist so 50:50, und ich komme damit zurecht. Waschmittel und Weichspüler sind Bio. Socken und Unterwäsche sind auch 50% Bio, 50% konventionell (Victoria´s Secret), ich wechsele es ab.
    Bei der Ernährung ist es auch halb-halb... bei Milchprodukten achte ich vor allem auf Bio, bei Fleisch wenn ich es finden kann (esse wenig Fleisch), bei Obst und Gemüse auch. Bei Brot muß es in erster Linie Vollkorn sein. Bei allem was ich esse achte ich darauf, daß wenn überhaupt möglichst wenige und "vertrauenswürdige" Inhaltsstoffe sind (vor allem sowas wie Konservierungsstoffe). Ganz Bio ernähren geht hier nicht.

    Es ist schon lästig, aber selbst wenn ich nicht krank werde, ich bemerke einen Riesenunterschied bei meinem Allgemeinbefinden und meinem Energielevel wenn ich bevorzugt Bio lebe.
    Ich bin schon "Bio" großgeworden bzw. da hineingeboren worden, dennoch ist meine Mutter da auch etwas liberaler geworden und ich in der Pubertät sowieso (KK, ungesundes Zeug gegessen, etc.), bin aber wieder am Weg zurück, weil es sich einfach besser anfühlt. Außerdem leide ich an einer Autoimmunerkrankung und versuche da jetzt noch strenger zu sein und hoffe auf Verbesserungen..

    Zum Thema baubiologisches Wohnen:
    Ich würde ja sooo gerne bei so tollen Firmen wie Grüne Erde oder so einkaufen, aber einerseits habe ich da doch einen anderen Wohnungsstil (stehe unheimlich auf altes Zeug), andererseits sind die Sachen einfach unverschämt (!!!) teuer. Das ist einfach nur mehr lachhaft, wenn ein Kissen oder ein Hocker ungefähr das 10fache von den Möbeln in gängigen Möbelhäusern kosten. Da muss man schon Millionär sein, leider...
    Es ist aber schon so, dass meine Wohnung mit Auro-Wandfarben ausgemalt ist (http://www.auro.at/), die sind zwar etwas teurer, hat aber mein Vater spendiert, als ich eingezogen bin. Meine Wohnung ist aber auch winzigst (viele WG-Zimmer sind größer als meine ganze Wohnung), weshalb das dann auch wieder nicht so teuer war. Generell sind kleinere Wohnungen billiger, beim Renovieren, beim Einrichten, weil man weniger Möbel reinquetschen kann, bei der Erhaltung, hinsichtlich Energiekosten, etc.
    Meine Möbel sind meist ererbt bzw. auf Flohmärkten und ebay zusammengesucht und daher oft Vollholz und formaldehydfrei. Stücke die neu angestrichen werden mussten, wurden mit Auro Holzlack versehen. Bei neuen Sachen versuche ich billige, unbehandelte Vollholzmöbel zu ergattern, IKEA hat da manchmal so Sachen (zB Ingo, Ivar, kleinere Sachen). Mein größtes Wohnproblem im Moment sind leider ein Spanplattenregal in dem Bücher stehen und für das ich noch keinen Ersatz habe (ist aber schon über 20 Jahre alt) und die beiden Katzenkratzbäume, die generell richtige Formaldehydschleudern sein sollen. Ich würd sie gerne durch Kratzbäume aus echten (Obst-)Bäumen mit drangebastelten Liegeflächen ersetzen, aber das ist entweder sehr, sehr teuer oder sehr, sehr zeit- und arbeitsintensiv..

    Hinsichtlich Textilien bin ich nicht streng, da kauf ich als Kostenausgleich meist bei Ikea, also keine Bio-Textilien..

    Textilien:
    Kauf ich fast nur bei H&M, vermutlich voller giftiger Farb- und Schadstoffe.. Habe ein paar Organic Cotton Sachen, aber das ist ja im Grunde fast schon egal (für die Haut, nicht für die Umwelt), weil sie ja dann wieder mit Chemie eingefärbt wird.
    Alle Bio-Textilien, die ich bis jetzt gesehen habe, waren leider extrem (!) teuer und jetzt auch nicht soo modisch.

    Garnet, kennst du da eine gute/günstige Bezugsquelle?

    Wasch-/Putz-/Spülmittel:
    Waschen tu ich im Moment mit DenkMit für Allergiker, weil ich mit den Biowaschmitteln nicht so zufrieden war, vielleicht gebe ich ihnen aber noch eine Chance. Auch hier bin ich für Hinweise und Erfahrungsberichte sehr dankbar!!
    Für Flecken nehme ich schon Gallseife von Sonett (http://www.sonett-online.de) und auch eine auf Sauerstoff basierende Bleiche, bei letzterer konnte ich allerdings noch keinen Effekt feststellen *gg*. Bettwäsche ist immer noch leicht grau bzw. rosa (rote Bettwäsche hat abgefärbt *hüstel*).

    Geschirrspülmittel ist übrigens auch von Sonett, damit bin ich sehr zufrieden! Putzmittel möchte ich mir auch in Bio-Qualität zulegen, wenn meine alten (von Frosch) aufgebraucht sind.

    Beim Essen bin ich zu 99,9% Bio, außer natürlich, wenn ich auswärts esse oder Essen bestelle..

  9. #89
    LÖWENMAMA Avatar von Sommernachtstraum
    Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    26.183
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Zitat Zitat von Isadora Beitrag anzeigen
    Ich bin schon "Bio" großgeworden bzw. da hineingeboren worden, dennoch ist meine Mutter da auch etwas liberaler geworden und ich in der Pubertät sowieso (KK, ungesundes Zeug gegessen, etc.), bin aber wieder am Weg zurück, weil es sich einfach besser anfühlt. Außerdem leide ich an einer Autoimmunerkrankung und versuche da jetzt noch strenger zu sein und hoffe auf Verbesserungen..

    Zum Thema baubiologisches Wohnen:
    Ich würde ja sooo gerne bei so tollen Firmen wie Grüne Erde oder so einkaufen, aber einerseits habe ich da doch einen anderen Wohnungsstil (stehe unheimlich auf altes Zeug), andererseits sind die Sachen einfach unverschämt (!!!) teuer. Das ist einfach nur mehr lachhaft, wenn ein Kissen oder ein Hocker ungefähr das 10fache von den Möbeln in gängigen Möbelhäusern kosten. Da muss man schon Millionär sein, leider...
    Es ist aber schon so, dass meine Wohnung mit Auro-Wandfarben ausgemalt ist (http://www.auro.at/), die sind zwar etwas teurer, hat aber mein Vater spendiert, als ich eingezogen bin. Meine Wohnung ist aber auch winzigst (viele WG-Zimmer sind größer als meine ganze Wohnung), weshalb das dann auch wieder nicht so teuer war. Generell sind kleinere Wohnungen billiger, beim Renovieren, beim Einrichten, weil man weniger Möbel reinquetschen kann, bei der Erhaltung, hinsichtlich Energiekosten, etc.
    Meine Möbel sind meist ererbt bzw. auf Flohmärkten und ebay zusammengesucht und daher oft Vollholz und formaldehydfrei. Stücke die neu angestrichen werden mussten, wurden mit Auro Holzlack versehen. Bei neuen Sachen versuche ich billige, unbehandelte Vollholzmöbel zu ergattern, IKEA hat da manchmal so Sachen (zB Ingo, Ivar, kleinere Sachen). Mein größtes Wohnproblem im Moment sind leider ein Spanplattenregal in dem Bücher stehen und für das ich noch keinen Ersatz habe (ist aber schon über 20 Jahre alt) und die beiden Katzenkratzbäume, die generell richtige Formaldehydschleudern sein sollen. Ich würd sie gerne durch Kratzbäume aus echten (Obst-)Bäumen mit drangebastelten Liegeflächen ersetzen, aber das ist entweder sehr, sehr teuer oder sehr, sehr zeit- und arbeitsintensiv..

    Hinsichtlich Textilien bin ich nicht streng, da kauf ich als Kostenausgleich meist bei Ikea, also keine Bio-Textilien..

    Textilien:
    Kauf ich fast nur bei H&M, vermutlich voller giftiger Farb- und Schadstoffe.. Habe ein paar Organic Cotton Sachen, aber das ist ja im Grunde fast schon egal (für die Haut, nicht für die Umwelt), weil sie ja dann wieder mit Chemie eingefärbt wird.
    Alle Bio-Textilien, die ich bis jetzt gesehen habe, waren leider extrem (!) teuer und jetzt auch nicht soo modisch.

    Garnet, kennst du da eine gute/günstige Bezugsquelle?

    Wasch-/Putz-/Spülmittel:
    Waschen tu ich im Moment mit DenkMit für Allergiker, weil ich mit den Biowaschmitteln nicht so zufrieden war, vielleicht gebe ich ihnen aber noch eine Chance. Auch hier bin ich für Hinweise und Erfahrungsberichte sehr dankbar!!
    Für Flecken nehme ich schon Gallseife von Sonett (http://www.sonett-online.de) und auch eine auf Sauerstoff basierende Bleiche, bei letzterer konnte ich allerdings noch keinen Effekt feststellen *gg*. Bettwäsche ist immer noch leicht grau bzw. rosa (rote Bettwäsche hat abgefärbt *hüstel*).

    Geschirrspülmittel ist übrigens auch von Sonett, damit bin ich sehr zufrieden! Putzmittel möchte ich mir auch in Bio-Qualität zulegen, wenn meine alten (von Frosch) aufgebraucht sind.

    Beim Essen bin ich zu 99,9% Bio, außer natürlich, wenn ich auswärts esse oder Essen bestelle..
    Kleidung finde ich von Hess Natur sehr schön, aber auch sehr teuer teilweise. Teilweise aber echt bezahlbar. Und der Vorteil: Bei Nichtgefallen kann man es kostenlos wieder zurückschicken. Ein guter Kompromiss sind für mich auch die kbA Sachen von H&M, weil bezahlbar.

    Waschen tue ich am liebsten mit Ecover Pulver und Weichspüler. Das duftet so und macht gut sauber. Allerdings der Preis ist happig: 1,5 kg kosten fast 7 Euro! Das Geschirrspülmittel von denen ist auch toll. Habe ich alles bei dm gekauft. Aus Kostengründen wasche ich aber gerade wieder mit Aldi Zeug...
    Alles Liebe Sommi

  10. #90
    Inventar Avatar von Isadora
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    Wayamaya Bay
    Beiträge
    2.306

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Ecover hatte ich auch schon im Auge! (also nicht wörtlich gemeint haha) Ich werd mal im Bioladen meines Vertrauens Sonett und Ecover preislich vergleichen und mir mal sowas gönnen...

    Dafür spar ich weiter bei der Kleidung ein. Ach ich würd so gerne nähen können, dann könnte ich gute Bio-Stoffe kaufen und daraus selbst was schönes schneidern - meine eigene Topshop-Kollektion sozusagen
    Geändert von Isadora (27.12.2009 um 16:39 Uhr)

  11. #91
    Inventar Avatar von Isadora
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    Wayamaya Bay
    Beiträge
    2.306

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Also für alle Waschmittel-Interessierte:

    Ich habe heute etwas Preise verglichen im Bioladen und die Firma Sodasan erscheint mir am günstigsten zu sein. Habe jetzt aber mal den Weichspüler von Ecover gekauft, weil ich von Sodasan keinen gefunden habe und weil ich auf den Duft gespannt bin *g*

  12. #92
    LÖWENMAMA Avatar von Sommernachtstraum
    Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    26.183
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Zitat Zitat von Isadora Beitrag anzeigen
    Also für alle Waschmittel-Interessierte:

    Ich habe heute etwas Preise verglichen im Bioladen und die Firma Sodasan erscheint mir am günstigsten zu sein. Habe jetzt aber mal den Weichspüler von Ecover gekauft, weil ich von Sodasan keinen gefunden habe und weil ich auf den Duft gespannt bin *g*
    Der duftet einfach traumhaft!!! So toll... Du wirst begeistert sein. Mein absoluter Lieblings-Weichspüler.
    Alles Liebe Sommi

  13. #93
    Inventar Avatar von Isadora
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    Wayamaya Bay
    Beiträge
    2.306

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Eh der Blumenwiese-Weichspüler mit der rosa Kappe oder? Ich hab gesehen, dass es im Internet noch einen gibt, aber dort war eben nur der mit der rosa Kappe.

  14. #94
    LÖWENMAMA Avatar von Sommernachtstraum
    Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    26.183
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Zitat Zitat von Isadora Beitrag anzeigen
    Eh der Blumenwiese-Weichspüler mit der rosa Kappe oder? Ich hab gesehen, dass es im Internet noch einen gibt, aber dort war eben nur der mit der rosa Kappe.
    Oh, da gibt es verschiedene? Ich habe den von dm mit gelbem Deckel. Sommersonne oder so ähnlich heißt der. Den meine ich.

    Was kostet denn Pulverwaschmittel von Sodasan?
    Alles Liebe Sommi

  15. #95
    Experte Avatar von Testadura
    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    506

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Zitat Zitat von Bahia Beitrag anzeigen
    Kleidung finde ich von Hess Natur sehr schön, aber auch sehr teuer teilweise. Teilweise aber echt bezahlbar. Und der Vorteil: Bei Nichtgefallen kann man es kostenlos wieder zurückschicken.
    Ja, mit Hess Natur hab' ich auch gute Erfahrungen gemacht, gerade in deren "Basics"-Bereich findet man bezahlbare und gut verarbeitete Sachen und im Unterschied zum Waschbär-Versand ist die Baumwolle dann auch wirklich kbA und nicht konventionell (ich dachte ja immer, bei Waschbär wär' das generell auch so, stimmt aber nicht).

    Ich weiß gerade nicht, was das Pulver von Sodasan kostet, aber ich benutze es schon seit 'ner Weile und es ist gut, werde es auch nachkaufen. Beim Flüssigwaschmittel benutze ich auch Sodasan, beim Weichspüler den mit der rosa Kappe von Ecover - eigentlich finde ich Weichspüler ja überflüssig, aber wir hatten hier in letzter Zeit massive Probleme mit der Bildung von Kalkseife (plus entsprechenden Flecken auf der Kleidung nach dem Waschen) und die entfernt der Weichspüler gut.

  16. #96
    Inventar Avatar von Isadora
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    Wayamaya Bay
    Beiträge
    2.306

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Ich bilde mir ein, dass das Pulver von Sodasan ca. 5 Euro kostet.

    Hier ist übrigens ein Ausschnitt von Ökotest zu Ecover, Frosch und Sodasan:
    Zitat Zitat von Ökotest.de
    Die Produkte von Ecover und Frosch sind ähnlich aufgebaut wie die übrigen Waschmittel, auch wenn sie teilweise auf den Einsatz schwer abbaubarer Stoffe verzichten und Inhaltsstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen einsetzen. Das Sodasan-Produkt, zertifiziert mit zwei Öko-Labeln, enthält gut abbaubare Seifengranulate, ist aber kein Vorzeigewaschmittel. Was die Gefährlichkeit für Wasserorganismen anbelangt, ist vor allem der hohe Gehalt an ätherischem Öl zu bemängeln. Großes Ärgernis: Die Verpackung verspricht eine Ergiebigkeit von 25 Waschladungen bei einem 1,2-Kilo-Paket. Wir haben das Pulver wiegen lassen und festgestellt, dass 1,2 Kilo bei der angegebenen Dosierung von 100 Milliliter nicht einmal für 16 Waschladungen reichen. Der Hersteller erklärt die Differenz mit schwankender Rohstoffqualität. Bei solchen Schwankungen wird aber nicht vernünftig dosiert und das heißt: unnötige Umweltbelastung.
    Werde also demnächst zu Sodasan greifen und schauen, ob die Waschleistung wirklich so schlimm ist Oder ich probiere Sonett, das ist ähnlich aufgebaut und die Firma ist mir sympathisch, weil so nett abgedreht (die verwenden "gewirbeltes Wasser" für ihr Spülmittel zB *g* aber mit dem bin ich sehr zufrieden!).

    Der Ecover-Weichspüler mit der rosa Kappe riecht nach "Blumenwiese" (sagt der Hersteller), ich finde er riecht recht angenehm, frisch und leicht blumig, ja, aber halt auf eine Weichspüler-Art, nicht wie eine echte Blumenwiese . Der Duft von dem mit der gelben Kappe klingt extrem lecker, aber wenn das so nach leckeren Milchshake riecht (wie in einem Testbericht geschrieben wurde), dann krieg ich wieder Zucker-Gelüste
    Laut Ökotest sind die kationischen Tenside im Weichspüler aber nicht so gut, weil sie die Hautfunktion stören können und die Abwässer belasten. Bis jetzt vertrage ich das aber ganz gut, mal sehen.

    Sodasan hat auch einen Weichspüler, der diese Stoffe offenbar nicht enthält, aber den gab es nicht in meinem Bioladen, der Wäschespüler von Sonett enthält praktisch nur Zitronensäure in Lebensqualität statt dem Schuss Essig, macht zwar die Farben frisch, aber die Fasern nicht besonders weich bzw. duftet wohl nicht. Also nichts für mich.

  17. #97
    Inventar Avatar von Isadora
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    Wayamaya Bay
    Beiträge
    2.306

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Zitat Zitat von Testadura Beitrag anzeigen
    eigentlich finde ich Weichspüler ja überflüssig, aber wir hatten hier in letzter Zeit massive Probleme mit der Bildung von Kalkseife (plus entsprechenden Flecken auf der Kleidung nach dem Waschen) und die entfernt der Weichspüler gut.
    Auf der Homepage von Sodasan steht, dass es bei niedrigen Temperaturen (30° und 40°) die Seife im Waschpulver Rückstände verursachen kann, deshalb empfehlen sie das Pulver mit Wasser bisschen aufzulösen und direkt in die Trommel zu geben oder eben das Flüssigwaschmittel zu benützen!

    Vielleicht ist das der Grund für die Rückstände (ev. auch bei höheren Temperaturen)...

  18. #98
    LÖWENMAMA Avatar von Sommernachtstraum
    Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    26.183
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Zitat Zitat von Bahia Beitrag anzeigen
    Madame hat es natürlich nicht ausgehalten ohne glänzende Nägelchen und sich einen Pastell-Lack gekauft. Und die Nagelhaut fängt schon wieder an mehr einzureißen. Ich weiß nicht woran es liegt, aber ohne Lack geht es meiner Nagelhaut einfach besser... Ich ärger mich gerade...
    Zitat Zitat von Bahia Beitrag anzeigen
    Danke für Deine Mühe! Momentan trage ich sie einfach wieder unlackiert und sehe zu wie meine Nagelhaut sich erholt. Echt unglaublich.
    Ich konnte es ja nicht glauben und musste mich jetzt mehrmals eines besseren belehren lassen. Nagellack trocknet meine Haut rund um den Nagel dermaßen aus. Ebenso finde ich, dass meine Haut an den Händen trockener ist, wenn ich lackiert habe. Ich hatte ja sonst keine Vergleichsmöglichkeit, weil ich immer Klarlack getragen habe, aber der Unterschied ist jetzt wirklich extrem zu bemerken.

    Jetzt kann ich mir aussuchen, was ich möchte: Schöne lange und lackierte Nägel, dafür schlechte Nagelhaut und trockene Finger und Hände. Oder unlackierte kurze Nägel, aber gesunde Haut rundum.

    Ob das generell am Lack liegt oder am Lack und der Jahreszeit? Die Haut neigt ja momentan eher zur Trockenheit. Obwohl ich auch im Sommer immer Ärger mit der Nagelhaut hatte.
    Alles Liebe Sommi

  19. #99
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    05.08.2005
    Beiträge
    350

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Zitat Zitat von Bahia Beitrag anzeigen
    Ich konnte es ja nicht glauben und musste mich jetzt mehrmals eines besseren belehren lassen. Nagellack trocknet meine Haut rund um den Nagel dermaßen aus. Ebenso finde ich, dass meine Haut an den Händen trockener ist, wenn ich lackiert habe. Ich hatte ja sonst keine Vergleichsmöglichkeit, weil ich immer Klarlack getragen habe, aber der Unterschied ist jetzt wirklich extrem zu bemerken.

    Jetzt kann ich mir aussuchen, was ich möchte: Schöne lange und lackierte Nägel, dafür schlechte Nagelhaut und trockene Finger und Hände. Oder unlackierte kurze Nägel, aber gesunde Haut rundum.

    Ob das generell am Lack liegt oder am Lack und der Jahreszeit? Die Haut neigt ja momentan eher zur Trockenheit. Obwohl ich auch im Sommer immer Ärger mit der Nagelhaut hatte.
    Ich glaube dass es an der Jahreszeit liegt. Winter ist eine Strapaze für die Hände.

  20. #100
    young at heart... Avatar von Süßmatz
    Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    28.508

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?


    Ich hole den Thread mal aus der Versenkung hoch. Vielleicht hat ja noch jemandem NK-taugliche Nagellacke entdeckt.

    Ich habe einen Klarlack von Alterra gefunden: Alterra Pflegender Glanzlack
    (Alkohol*, Schellack, gereinigtes Wasser, Mangoextrakt*, pflanzliches Glycerin, Mischung ätherischer Öle)
    http://www.rossmannversand.de/produk...&componentid=1

    Er hält zwar nicht mal eine Woche auf den Nägeln, dafür brauche ich ihn auch nicht zu entfernen. Durch Händewaschen und Putzen verschwindet er sozusagen von selbst. Es ist bisher der erste Nagellack, unter dessen Verwendung meine Nägel nicht splittern oder einreißen.

    Äh... und ich benutze nur Putz- und Waschmittel von Klar, weil sie ohne Duftstoffe sind.
    Geändert von Süßmatz (05.06.2013 um 02:14 Uhr)
    Humor ist die Fähigkeit, im Leben mit Gegenwind zu segeln. (Günter Pfitzmann)

  21. #101
    Inventar Avatar von Isadora
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    Wayamaya Bay
    Beiträge
    2.306

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    .
    Geändert von Isadora (01.12.2016 um 06:12 Uhr)

  22. #102
    young at heart... Avatar von Süßmatz
    Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    28.508

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Super, dass du bei den Lacken nachgefragt hast. Die sollten mal ihre HP etwas besser warten. Von dem Sante Lack bin ich wieder abgekommen, weil er stinkt und der Geruch auch sehr lange anhält. Wenn ich jetzt farbigen Lack auf die Zahennägel pinseln will, nehme ich diesen hier von YR: http://www.yves-rocher.de/control/ma...cmSrc=Category Ich meine, der wäre vor 2 oder 3 Jahren mal von Ökotest "gut" getestet worden.

    Für die Fingernägel verwende ich immo nur noch den Glanzlack von Alterra. Ich bin froh, dass meine Fingernägel wieder relativ fest geworden sind. Den brauche ich ja wie gesagt nicht zu entfernen. Die Nageloberfläche wird auch nicht glatt wie bei anderen Lacken, die natürlichen Rillen bleiben, aber die Nägel glänzen schön und sie splittern nicht. Diser Lack riecht auch nicht unangenehm, nur ein bisschen fruchtig.

    Ich habe eine Duftstoff-Allergie und bin gerade bei Waschmitteln sehr vorsichtig, weil die Sachen, die ich damit wasche ja großflächig meine Haut bedecken. Sonett duftet echt gut, aber irgendwas ist darin, was ich nicht vertrage.
    Humor ist die Fähigkeit, im Leben mit Gegenwind zu segeln. (Günter Pfitzmann)

  23. #103
    Inventar Avatar von Isadora
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    Wayamaya Bay
    Beiträge
    2.306

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    .
    Geändert von Isadora (01.12.2016 um 06:11 Uhr)

  24. #104
    young at heart... Avatar von Süßmatz
    Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    28.508

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Die Serie muss aber neu sein. Mal sehen, vielleicht gibt es das ja jetzt bei Denn's. Klar führen sie nämlich leider nicht. Sonst muss ich mal in einem anderen Bioladen danach fragen.
    Humor ist die Fähigkeit, im Leben mit Gegenwind zu segeln. (Günter Pfitzmann)

  25. #105
    LÖWENMAMA Avatar von Sommernachtstraum
    Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    26.183
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Es gibt Alterra Klarlack? Und solange er oben ist, also ein paar Tage, glänzt er da auch richtig schön? Weil sonst braucht man ja gleich gar nix...
    Alles Liebe Sommi

  26. #106
    Inventar Avatar von Eiszeit
    Registriert seit
    04.08.2004
    Beiträge
    2.954

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?



    Gibt es mittlerweile gute empfehlenswerte NK Nagellacke?
    LG
    Eiszeit
    *Das Wissen verfolgt mich - doch ich bin schneller!*

  27. #107
    Fortgeschritten Avatar von Ava Rock
    Registriert seit
    10.11.2016
    Beiträge
    121

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Hallo Eiszei, von Benecos habe ich einige Nagellacke. Die Haltbarkeit finde ich bei den Farben etwas unterschiedlich, nicht wirklich super. Dafür sind sie preislich sehr günstig. Mit Benecos habe ich endlich einen Nagellack gefunden, bei dem meine Nägel nicht so leiden (wie bei OPI, Essie, Chanel usw.) Von Acquarella habe ich den Conditioner, den mag ich sehr, sieht aus wie durchsichtiger Nagellack. Von Alessandro 6free vegan habe ich auch einen NL, die Haltbarkeit finde ich nicht besser, als die Benecos NL.

  28. #108
    Inventar Avatar von Snake
    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    3.166

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Ich hab zwei farbige Nagellacke von Alterra und finde beide gut, auch von der Haltbarkeit her. Ich lackiere aber immer nur meine Fußnägel.
    Everyone smiles in the same language.

  29. #109
    Inventar Avatar von Eiszeit
    Registriert seit
    04.08.2004
    Beiträge
    2.954

    AW: NK-ler lackiert sich die Nägel?

    Danke Euch. Ich lackiere auch nur im Sommer meine Fußnägel. Leider sehen sie jetzt etwas angegriffen aus. Deshalb wollte ich NK probieren.. Nagellack in NK ist auch schwierig. Lt. CodeCheck schneidet Acquarella am Besten ab. Leider gibt es den nur online und ich würde die Farben gern sehen.
    LG
    Eiszeit
    *Das Wissen verfolgt mich - doch ich bin schneller!*

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.