Mit Facebook anmelden Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 2 von 32 ErsteErste 12341222 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 80
  1. #41
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Nachtrag zur Rückrufaktion der Hustenmittel mit dem Inhaltsstoff
    Clobutinol:


    Raus aus der Hausapotheke!

    Wenn Sie bei einer Erkältung zu Hustensaft oder Lutschtabletten aus dem eigenen Arzneischränkchen greifen, achten Sie auf den Beipackzettel. Enthält das Mittel Clobutinol, sollte es nicht mehr verwendet werden.

    Patienten mit Schnupfen holen sich besser nicht einfach ein Hustenpräparat aus ihrer Hausapotheke. Viele ältere Mittel enthalten das gefährliche Clobutinol, warnt die Techniker Krankenkasse. Der Wirkstoff könne Herzrhythmusstörungen verursachen und wurde daher Ende August auf Anordnung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) vom Markt genommen. Die Krankenkasse schätzt jedoch, dass sich immer noch viele gefährliche Hustenmedikamente in bundesdeutschen Haushalten finden.

    Nicht aufbrauchen, sondern entsorgen!

    Bereits angebrochene Mittel mit Clobutinol sollten auf keinen Fall aufgebraucht werden. Stattdessen können die Medikamente in der Apotheke abgegeben werden. Das BfArM hat auf seiner Homepage unter www.bfarm.de (GesundheitPro ist nicht verantwortlich und übernimmt keine Haftung für Inhalte externer Interentseiten) eine Liste der 35 betroffenen Hustenmittel veröffentlicht. Darunter sind Säfte, Kapseln, Tabletten und Tropfen.


    dpa/GesundheitPro; 09.11.2007
    Herzliche Grüße von Bummi

  2. #42
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Krebsfördernde Farbstoffe:

    Kinderjeans zurückgerufen - Marke Review -

    Eine blauschwarze Jungenjeans der Düsseldorfer Modehaus-Kette Peek & Cloppenburg enthält verbotene Pigmente. Die Hose sollte daher nicht mehr getragen, sondern in den Filialen zurückgegeben werden.

    In der betreffenden Hosen sind krebsfördernde Farbstoffe entdeckt worden.

    Es handele sich um eine blauschwarze Jungenjeans der Marke Review, teilte das Unternehmen mit. Betroffen seien die Größen 92 bis 176. Um gesundheitliche Risiken auszuschließen, sollten die Jeans nicht weiter getragen, sondern in den bundesweit 69 Filialen von P&C Düsseldorf zurückgegeben werden. Der Kaufpreis werde erstattet.

    Es gehe um fast 6800 Jeans, die seit dem 30. Juni auch bei einigen unabhängigen Fachhändlern verkauft wurden. Ältere Hosen seien von der Rückrufaktion nicht betroffen. Bei der Produktion seien in der Europäischen Union verbotene sogenannte Azo-Farbstoffe verwendet worden, die aromatische Amine freisetzen könnten.

    Für Kunden-Rückfragen hat das Modehaus ein von Montag bis Freitag 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr erreichbares, kostenloses Info-Telefon mit der Nummer 0800 211 1000 eingerichtet. Die P&C-Kette Hamburg wies darauf hin, dass die Hosen in ihren 25 Filialen - vor allem in Norddeutschland - nicht verkauft worden seien.

    Die Artikel-Nummern der Jeans: II-KB/07-D100, II-KB/07-D101, II-KB/07- D205 und II-KB/07-D206 sowie II-TB/07-D100, II-TB/07-D101, II-TB/07- D102, II-TB/07-D203, II-TB/07-D204 und II-TB/07-D205.

    Sie finden die Artikelnummern auf einem auf der inneren rechten Seite des Hosenbundes eingenähtem Ettikett.


    dpa/GesundheitPro; 12.11.2007
    Herzliche Grüße von Bummi

  3. #43
    Forengöttin Avatar von Betsi
    Registriert seit
    27.02.2006
    Beiträge
    10.924

    AW: Rückrufaktionen

    IKEA ruft die Matratzen Sultan Hamnö und Sultan Hasselbäck zurück

    Genaue Angaben dazu auf www.ikea.de

    Es handelt sich lt. n-tv um rund 3.500 Matratzen, die im Zeitraum zwischen März und Oktober 07 in Deutschland produziert und verkauft wurden.

    Oh Mann, so ein Mist - Schatzi und ich haben uns im August genau diese beiden Matratzen gekauft (ich Hamnö, er Hasselbäck) und ich finde sie so bequem. Aber Gift im Bett geht ja mal gar nicht ...

    Naja, habe denen mal ge-e-mailt, was ich jetzt machen soll - zurückkarren will ich die Dinger nämlich auf keinen Fall (der Transport nach Hause war schon schwer genug), ist ja schließlich nicht mein Fehler - ich bin der Meinung, sie sollen sie auf jeden Fall abholen (und gleich neue mitbringen, sonst müssen Göga und ich nämlich auf dem Boden schlafen )
    Ich sitze hier nicht dumm rum, ich verschönere den Raum!

  4. #44
    Trinity
    Besucher

    AW: Rückrufaktionen

    Zitat Zitat von Betsi Beitrag anzeigen
    Naja, habe denen mal ge-e-mailt, was ich jetzt machen soll - zurückkarren will ich die Dinger nämlich auf keinen Fall (der Transport nach Hause war schon schwer genug), ist ja schließlich nicht mein Fehler - ich bin der Meinung, sie sollen sie auf jeden Fall abholen (und gleich neue mitbringen, sonst müssen Göga und ich nämlich auf dem Boden schlafen )


    Die könnten die aber mal flott abholen! Ist ja echt blöde!!!!!

  5. #45
    Forengöttin Avatar von Betsi
    Registriert seit
    27.02.2006
    Beiträge
    10.924

    AW: Rückrufaktionen

    Zitat Zitat von Trinity Beitrag anzeigen

    Die könnten die aber mal flott abholen! Ist ja echt blöde!!!!!
    Abholen hat sich insofern erledigt, weil sie zwar Schatzis Matratze umtauschen könnten, mein Modell aber komplett aus dem Verkauf genommen haben. Sprich, wir müssen uns jetzt vollkommen neue aussuchen, weil das nämlich mit 28 cm die höchsten Matratzen im Ikea-Sortiment waren - die anderen haben nur zwischen 16 und 18 cm und das lässt sich ja nun mal im Ehebett gar nicht kombinieren). Da ich heute eh bei Ikea war (allerdings ohne Matratzen, bin ja nicht Herkules), habe ich mich gleich mal erkundigt, was denn jetzt Sache ist. Okay, die Transportkosten würden sie auf jeden Fall übernehmen, sie hätten auch abgeholt und neu geliefert. Aber weil wir jetzt eh zum Matratzen-Testen hin müssen (so ein Mist, ich HASSE das, wo ich doch endlich mal so eine richtig bequeme Matratze gefunden hatte ), werden wir den "Giftmüll" wohl doch wieder in unseren Kangoo pressen ... Ich hoffe nur, für den Aufwand gibt´s dann wenigstens noch einen Gutschein oder so ... (sofern ich heute beim kurz probeliegen festgestellt habe, dass wir wahrscheinlich noch etwas aufzahlen müssen, weil´s entweder nur billigere Matratzen gibt - was ich definitiv nicht will - oder aber etwas teurere).
    Ich sitze hier nicht dumm rum, ich verschönere den Raum!

  6. #46
    Forengöttin Avatar von Betsi
    Registriert seit
    27.02.2006
    Beiträge
    10.924

    AW: Rückrufaktionen

    Ach ja, die Ikea-Leute sind übrigens echt lustig:

    Erst meinte der Verkäufer in der Bettenabteilung, er wäre eben erst aus dem Urlaub zurück und hätte keine Ahnung von der Rückrufaktion (gut, alle 2 Meter hing im Möbelhaus ein riesen Zettel, aber ich will jetzt nicht kleinlich sein), ich solle doch bitte zum Service gehen.
    Die am Service meinte dann, es wäre ja nur ein kleiner Teil der Produktion betroffen und meine Matratzen wären sicher okay. Als ich ihr dann mitteilte, dass ich bereits in der Zentrale angerufen hätte und meine Matratzen sehr wohl zu den zurückgerufenen gehören (konnte man aufgrund der Artikelnr., der Produzentennummer und des Verkaufszeitpunktes ermitteln), meinte sie, eigentlich wären die Matratzen ja total in Ordnung, gar nicht giftig oder so. Okay, Ökotest hätte eine überhöhte Giftkonzentration festgestellt und ihr eigenes Labor auch. Aber gesundheitsschädlich wäre das auf keinen Fall.

    NEEE, is klar. Da ist zwar Gift drin - und zwar so viel, dass sie sich entschließen, eine Rückrufaktion zu starten - und das auch über die Medien. Aber eigentlich sind die Matratzen vollkommen okay.
    Das machen die von Ikea sicher nur so zum Spaß, weil ihnen gerade nichts besseres eingefallen ist und weil es im Prinzip ein toller Werbegag ist - und so imagefördernd ...
    Ich sitze hier nicht dumm rum, ich verschönere den Raum!

  7. #47
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Verkaufs-Stopp:

    Krebserregender Stoff in Schokolade
    Nach dem Fund einer bedenklichen Substanz wird eine Bitterschokolade aus Bioherstellung vom Markt genommen.

    Die Stiftung Warentest hat in dunkler Schokolade der Marke "Bio Negro" den krebserregenden Stoff Benzpyren entdeckt.
    Frank Leonhardt dpa/lby Der Verkauf der Marke "Bio Negro" wurde nach Angaben des Herstellers Rapunzel am 22. November gestoppt. "Außerdem haben wir eine umfassende Analyse in Auftrag gegeben, die die Ursachen untersuchen soll", sagte Rapunzel-Sprecherin Heike Kirsten in Legau im Unterallgäu. Bereits gekaufte Tafeln könnten zurückgegeben werden.

    Benzpyren in "Bio Negro"

    Die Stiftung Warentest hatte bei einer Untersuchung von 25 Sorten dunkler Schokolade in Bio Negro den krebserregenden Stoff Benzpyren entdeckt. Allein Bio Negro - als einzige Marke im Test, die Biokriterien mit fairem Handel vereint - schnitt "Mangelhaft" ab. Die Schokolade habe eine "extrem hohen Belastung" von Benzpyren aufgewiesen. Dieser Stoff gehört zur Gruppe der polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK) und gilt als eines der stärksten Karzinogene (Krebserreger). Außerdem beeinträchtigt Benzpyren (1,2-Benzpyren, Benzo[a]pyren) die Fortpflanzungsfähigkeit des Menschen und kann ungeborene Kinder schädigen.

    Cadmium in allen Produkten

    Alle getesteten Produkte enthielten außerdem das Schwermetall Cadmium, das in hoher Dosierung zu Übelkeit oder Nierenschäden führen kann. Gerade Tafeln mit viel Edelkakao seien davon betroffen, heißt es in der jüngsten Ausgabe des Magazins Test. Bis heute gebe es jedoch keinen Grenzwert für Cadmium in Schokolade.

    "Gut" für acht Sorten

    Acht Sorten wurden im Test mit "Gut" bewertet. Besonders Schokoladen von Discountern erhielten gute Noten, einige Edelmarken schafften hingegen nur ein "Ausreichend".

    Bitterschokolade hat in der Regel mindestens 60 Prozent Kakaoanteil. Der Umsatz dieser Sorten ist den Angaben zufolge im vergangenen Jahr um rund 23 Prozent gestiegen.


    dpa / Gesundheitpro; 23.11.2007
    Herzliche Grüße von Bummi

  8. #48
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Warnung:

    Verbotene Substanz in chinesischen Arzneimitteln

    Bestimmte im Internet erhältliche Medikamente aus der traditionellen chinesischen Medizin enthalten die in Deutschland verbotene Aristolochiasäure. Eine Einnahme sollte sofort beendet werden
    Arzneimittel aus China, die Aristolochiasäure enthalten, können krebserregend sein und schwere Nierenschäden auslösen. Das Bundesinstitut für Arzneimittel-und Medizinprodukte (BfARM) in Bonn warnt deshalb vor Medikamenten, die die Substanz enthalten.

    Aristolochiasäure ist bereits seit 1981 in Deutschland verboten. Entsprechende Mittel könnten jedoch über das Internet bezogen werden. Nach Angaben des Instituts handelt es sich um die Produkte Xiao Qin Long Wan, Chuan Xiong Cha Tiao Wan, Bai Tou Weng Wan und Xie Gan Wan. Bezieher sollten die Einnahme sofort beenden und einen Arzt aufsuchen, riet das Institut. Es warnt bereits seit Jahren vor Mitteln mit den Inhaltsangaben Aristolochia oder Mu tong.


    dpa / Gesundheitpro; 27.12.2007
    Herzliche Grüße von Bummi

  9. #49
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Rückruf:

    Verbotene Substanz in Tunika

    Wegen möglicher Gesundheitsgefahren hat die Firma Street One ein langärmliges Damenoberteil aus den Geschäften genommen.

    Eine grün-weiß gemusterte Tunika der Firma Street One sei aus den 4200 Verkaufsflächen entfernt worden, erklärte eine Unternehmenssprecherin am 28. Januar in Isernhagen bei Hannover. Hintergrund der Rücknahme-Aktion ist eine Untersuchung im Auftrag von Öko-Test (Februar-Ausgabe). Die von der Zeitschrift beauftragten Labors fanden in der Tunika das für Menschen krebserregende Benzidin. Die verbotene Substanz ist ein Ausgangsstoff für die Herstellung verschiedener Farbstoffe.

    Eigene Tests hätten ergeben, dass die Benzidin-Werte unterhalb der Schwelle lagen, betonte die Street-One-Sprecherin. Vorsichtshalber seien die Kleidungsstücke dennoch aus dem Handel genommen worden. Bereits verkaufte Oberteile könnten in den Filialen zurückgegeben werden. Der Stoff sei jedoch nur in der Applikation nachgewiesen worden, die nicht mit der Haut in Berührung komme, hieß es



    dpa / GesundheitPro; 29.01.2008
    Herzliche Grüße von Bummi

  10. #50
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Rückruf-Aktion:
    Konfitüre verunreinigt


    Kaufland nimmt Erdbeer-Orangen-Marmelade wegen kleiner Metallteile aus dem Handel.

    Wegen möglicher Verunreinigung mit kleinen Metallteilen haben die Supermärkte Kaufland, Kaufmarkt und Handelshof eine Erdbeer-Orangen-Konfitüre aus dem Handel genommen. Es könne nicht völlig ausgeschlossen werden, dass einzelne 450-Gramm-Gläser der Marmelade mit der Bezeichnung K-Classic und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 29. März 2009 kleine und kleinste Metallteile enthalten. Diese könnten beim Verzehr zu Verletzungen führen, teilte Kaufland mit. Verbraucher könnten das Produkt in jedem der Supermärkte zurückgeben und bekämen den Kaufpreis erstattet.



    dpa / Gesundheit Pro; 01.02.2008
    Herzliche Grüße von Bummi

  11. #51
    im Blinkermodus Avatar von Betty Blue
    Registriert seit
    22.02.2007
    Ort
    Hessen (D)
    Beiträge
    14.765

    AW: Rückrufaktionen

    Bummi:
    *~* Ich hab' keine Macken! Das sind Special-Effects! *~*

    Tagebuch - Hochzeit - Gesicht - Seife - Haar

  12. #52
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Herzliche Grüße von Bummi

  13. #53
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Risiko aus dem Internet:

    Gefährlicher Appetitzügler


    Hamburgs Gesundheitsbehörde hat Verbraucher davor gewarnt, das Schlankheitsmittel “Therma Power” einzunehmen.

    Das ephedrinhaltige Nahrungsergänzungsmittel “Therma Power” werde im Internet als Appetitzügler und als Mittel zum Abnehmen in Packungen mit je 60Kapseln angeboten, teilte die Hamburger Gesundheitsbehörde mit. Hintergrund der Warnung sei ein Todesfall durch Herzstillstand in Dänemark, der mit der Einnahme eines solchen Mittels in Verbindung gebracht wird.

    “Therma Power” enthalte Bestandteile des Ephedra-Krauts. Dessen Inhaltsstoffe wirken unter anderem gefäßverengend, stimulierend auf den Kreislauf und blutdrucksteigernd. “Therma Power” enthalte zudem Inhaltsstoffe, die die Wirkung von Ephedrin noch verstärken.


    Die Gesundheitsbehörde riet generell vom Verzehr ephedrinhaltiger Nahrungsergänzungsmittel ab. Das Bundesinstitut für Risikobewertung in Berlin habe bereits 2002 deutlich gemacht, dass die Einnahme von Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmitteln, die Ephedrin- und Ephedra-Kraut enthalte, schwere Nebenwirkungen haben kann.

    Die Gesundheitsbehörde betonte zudem, dass Verbraucher nicht davon ausgehen können, “dass Produkte, die über internationale Webseiten angeboten sind, einer Kontrolle unterliegen und als sicher gelten”.


    dpa / GesundheitPro; 04.02.2008
    Herzliche Grüße von Bummi

  14. #54
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Rückruf für Holzspielzeug

    Die Spielwarenfirma beluga hat bleihaltige Holzspielwaren aus Bulgarien
    zurückgerufen. Bei Kontrollen der bayerischen Marktaufsichtsbehörde seien unzulässig hohe Blei- und Chromwerte bei einer Holztragebox mit der
    Artikelnummer 50100 festgestellt worden, teilte die beluga Spielwaren GmbH
    aus Zirndorf gestern mit.

    Quelle: Lausitzer Rundschau v. 12.02.08
    Herzliche Grüße von Bummi

  15. #55
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Rückruf-Aktion:

    Glassplitter in Frikadellen

    Firma nimmt Hackfleisch-Klöße aus dem Handel


    Die bayerische Großmetzgerei Houdek hat Frikadellen der Marke Tex Mex zurückgerufen. In drei Packungen hätten Kunden kleine Glasstücke gefunden, teilte das Unternehmen mit Sitz in Starnberg am 23. Februar mit. Dabei sei niemand verletzt worden. Der Rückruf gilt für 500-Gramm-Packungen der "Tex Mex Frikadellen" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum bis einschließlich 20.03.2008.

    Insgesamt seien 68.500 Packungen in den Handel ausgeliefert worden, so das Unternehmen. Kunden, die das Produkt bereits gekauft haben, können es zurückbringen und erhalten den Kaufpreis erstattet. ALDI SÜD teilte auf seiner Internetseite mit, dass das Produkt in den Filialen aus dem Handel genommen worden sei.


    dpa / Gesundheitpro; 25.02.2008
    Herzliche Grüße von Bummi

  16. #56
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Erneut Spielzeugrückruf

    In China hergestelltes Spielzeug hat erneut einen Hersteller zum Rückruf gezwungen. Simm Marketing forderte gestern zur Rückgabe eines Kunststoff-Seepferdchens (Artikelnummern 65545 und 65548) aus der Serie "Water Fun" wegen Schwermetallbelastung auf.

    Quelle: "LR vom 23.02.08"
    Herzliche Grüße von Bummi

  17. #57
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Listerienbefall:

    Warnung vor Schafskäse aus Italien
    Restbestände eines belasteten Ricotta-Frischkäses könnten sich noch im Handel befinden
    Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz haben erneut vor dem Verzehr eines italienischen Frischkäses aus Schafsmilch gewarnt. Der "Ricotta Salata" sei deutlich stärker mit gesundheitsschädlichen Keimen belastet als bisher gedacht, sagte eine Sprecherin des baden-württembergischen Verbraucherministeriums in Stuttgart.

    Das Landesuntersuchungsamt (LUA) in Koblenz gab bekannt, dass der Käse der Firmen P.S. Giacomo und Gennaro Anrichhio aus Cremona mit gesundheitsschädlichen Keimen belastet sei. Es seien hohe Konzentrationen von Bakterien (Listeria monocytogenes) nachgewiesen worden. Bereits Mitte März waren Keime in italienischem Ricotta gefunden worden.

    Beide Behörden warnten vor einer "schwerwiegenden Gesundheitsgefährdung". Die Bakterien würden auch bei Kühlschranktemperaturen weiter wachsen und könnten Darm-Infektionen mit Durchfall und grippeähnlichen Symptomen auslösen. Bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem, kleinen Kindern oder Senioren könnten sie zu schweren Erkrankungen wie Gehirnhautentzündung bis hin zum Tod führen. Bei Schwangeren könnten sie Früh- oder Fehlgeburten auslösen.

    Das Produkt sollte in keinem Fall gegessen werden. Sicherstes Erkennungsmerkmal sei das Kennzeichen IT 03/180 CE in einem Oval. Bisher im Handel gefundene Bestände seien aus den Regalen genommen worden. Es sei jedoch nicht auszuschließen, dass noch Restbestände vorhanden seien, hieß es. Das rheinland-pfälzische Amt geht davon aus, dass möglicherweise weitere belastete Chargen in den Handel gekommen seien.

    dpa / GesundheitPro; 03.04.2008
    Herzliche Grüße von Bummi

  18. #58
    Inventar Avatar von Biesi
    Registriert seit
    25.04.2006
    Ort
    wo es schön ist
    Beiträge
    3.040

    AW: Rückrufaktionen

    Rückruf Boxsack die Wilden Kerle von Plus

    Habe bei Plus einen Aushang gesehen, daß der Boxsack und die Handschuhe vom Jahresanfang mit "Die wilden Kerle" Motiven zurückgerufen werden, weil im Boxsack scharfkantige Teile enthalten und so Verletzungen beim Spielen hervorgerufen werden können. Die Sachen sollen zur Plus-Filiale zurückgebracht werden.

    Hier findet Ihr mehr Infos dazu.
    Liebe Grüße

    Was ist das? - Das ist blaues Licht. - Und was macht es? - Es leuchtet blau.
    Meine Angebote im SecSki: div. Kleidung und div. Schuhe

  19. #59
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Rückruf:
    Schutzhandschuhe für Kinder mit Chrom belastet

    Der Spielwaren-Großhändler Vedes hat rund 19.000 Kinderlederhandschuhe aus dem Handel genommen
    In Asien gefertigte Kinderschutzhandschuhe aus Leder wiesen einen erhöhten Gehalt an Chrom auf, teilte das Unternehmen Vedes am 16. April in Nürnberg mit. Dieser Stoff könne bei Hautkontakt Allergien auslösen und zu Ekzemen führen. Auch eine krebserregende Wirkung könne nicht völlig ausgeschlossen werden.

    Die Artikel seien zwischen September 2006 und März 2008 in einigen Vedes-Fachgeschäften verkauft worden. Weitere Informationen könnten Verbraucher unter der Telefonnummer 0911-6556110 sowie unter der Internet-Adresse www.schutzhandschuh-rueckruf.de erhalten (GesundheitPro ist nicht verantwortlich und übernimmt keine Haftung für die Inhalte externer Internetseiten).


    dpa / GesundheitPro; 17.04.2008
    Herzliche Grüße von Bummi

  20. #60
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Verbraucherschutz:

    "Brie de Meaux" nicht essen!

    Der französische Weichkäse enthält laut zuständiger Behörde Bakterien, die gefährliche Krankheiten auslösen können.

    Die NRW-Landesregierung warnt dringend vor dem Verzehr des französischen Weichkäses "Brie de Meaux". Die in dem Käse entdeckten Bakterien (Listeria monocytogenes) können zu Entzündungen des Zentralnervensystems und bei Schwangeren zu Tot- oder Frühgeburten führen, teilte das Verbraucherschutzministerium in Düsseldorf mit.

    Das betroffene Erzeugnis wurde von der Firma La Fromagerie Les Courtenay hergestellt und weist das Identitätskennzeichen FR 45 115 01 CE auf. Das Produktionsdatum ist der 15. April 2008, das Mindesthaltbarkeitsdatum ist der 1. Juli 2008. Betroffen ist Ware mit den Los-Nr. 106 (01 und 02).

    Der betroffene Käse wurde in Deutschland unter anderem in Filialen von Ratio, Handelshof und Fegro/Selgros sowie in zahlreichen HIT-Märkten verkauft. Verbraucher, die diesen Käse gekauft haben, sollten ihn zum Händler zurückbringen.


    dpa / GesundheitPro; 18.06.2008
    Herzliche Grüße von Bummi

  21. #61
    im Blinkermodus Avatar von Betty Blue
    Registriert seit
    22.02.2007
    Ort
    Hessen (D)
    Beiträge
    14.765

    AW: Rückrufaktionen

    Oups!

    Danke!

    Männe kauft mir in der Fegro immer einen solchen Käse...

    Muss direkt mal in den Kühlschrank gucken...
    *~* Ich hab' keine Macken! Das sind Special-Effects! *~*

    Tagebuch - Hochzeit - Gesicht - Seife - Haar

  22. #62
    in statu quo Avatar von pailycat
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Bundesdorf
    Beiträge
    44.460

    AW: Rückrufaktionen

    Babyschlafsack von IKEA *klick*
    "Humor ist nicht erlernbar. Neben Geist und Witz setzt er vor allem ein großes Maß an Herzensgüte voraus, an Geduld, Nachsicht und Menschenliebe." Curt Goetz
    Ceterum censeo: Kontaktformulare sind doof!!! paily
    ---> ppp-TB "Wer sich mit Humor wappnet, ist praktisch unverwundbar." Ernst Penzoldt

  23. #63
    in statu quo Avatar von pailycat
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Bundesdorf
    Beiträge
    44.460

    AW: Rückrufaktionen

    Starter-Kit *klick*
    "Humor ist nicht erlernbar. Neben Geist und Witz setzt er vor allem ein großes Maß an Herzensgüte voraus, an Geduld, Nachsicht und Menschenliebe." Curt Goetz
    Ceterum censeo: Kontaktformulare sind doof!!! paily
    ---> ppp-TB "Wer sich mit Humor wappnet, ist praktisch unverwundbar." Ernst Penzoldt

  24. #64
    Forengöttin Avatar von resi
    Registriert seit
    08.05.2006
    Ort
    NRÜ --> bei Hannover
    Beiträge
    6.333

    AW: Rückrufaktionen

    Alnatura ruft Buchweizenmehl wegen Glutenbestandteilen zurück.
    Betroffen ist die Charge 9150 (Mindesthaltbarkeitsdatum 02.11.08). Hinweise dazu: http://bkk.de/bkk/dpa_meldungen/powe...deid,1084.html

    Das betrifft zwar nur uns Zöliakie - Erkrankten, aber da ist es ganz wichtig, nicht Mehl von von dieser Charge zu essen.
    Gruß, Resi *Das Ende vom Kreis*
    Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten tausend Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben. A. de Saint-Exupéry

  25. #65
    im Blinkermodus Avatar von Betty Blue
    Registriert seit
    22.02.2007
    Ort
    Hessen (D)
    Beiträge
    14.765

    AW: Rückrufaktionen

    Kein Rückruf, aber eine Warnung auf der HR3-Page:

    Gefährliche Chemikalie Bisphenol A in Babyflaschen!
    Dienstag, 16. September 2008, 17:30 Uhr

    Eine neue Studie aus den USA deckt gefährliche Stoffe in Babyflaschen, Plastikbehälter und Konservendosen auf. Experten warnen!
    Der Klick dorthin
    *~* Ich hab' keine Macken! Das sind Special-Effects! *~*

    Tagebuch - Hochzeit - Gesicht - Seife - Haar

  26. #66
    Inventar Avatar von TonyHill
    Registriert seit
    14.02.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.475

    AW: Rückrufaktionen

    Oha, das hört sich ja gar nicht gut an.

    Hier noch eine Info, wo der Stoff sein könnte:
    "Bisphenol A wird als Hauptbestandteil bei der Herstellung von Polycarbonat-Kunststoffen (z. B. für Compact Discs, Plastikschüsseln, Babyfläschchen) und Epoxydharzlacken (z. B. für Beschichtungen von Konservendosen und Folienverpackungen) verwendet. Sie ist auch in einigen Wasserkochern zu finden, die so Bisphenol A an das Wasser abgegeben können.[5] Derivate des Bisphenol A wie TBBPA werden als Flammschutzmittel eingesetzt
    ...
    Wärme, Säuren und Laugen begünstigen das Herauslösen aus dem Kunststoff. Kochendes Wasser beschleunigt die Rate auf das 55-fache."
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bisphenol_A

    Der Wasserkocher ... und welche sind dann ohne diese Chemikalie
    TonyHill
    Ich bin nicht alt geworden, um ununterbrochen höflich zu sein - Ingmar Bergmann

  27. #67
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Vorsorglicher Rückruf der Fa. J.&W. Stollenwerk oHG, Merzenich/Düren


    Die o.g. Firma ruft vorsorglich den Artikel "Klostergarten" Delikatess-Rotkohl im Glas (Füllmenge ab 680 g) mit der Chargen-Nummer CE 134 MHD2011
    (siehe Codierung auf dem Rückenetikett am unteren Rand) zurück.

    Die J. & W. Stollenwerk oHG kann für die genannte Charge nicht mit letzter Sicherheit ausschließen, dass Glasbruchstücke in den Rotkohl gelangt sind.

    Die genannte Charge wurde in Teilen des Vertriebsgebietes von ALDI NORD angeboten. Der Verkauf wurde bereits eingestellt. Die zuständigen Behörden wurden informiert.

    Verbraucher, die das Produkt bereits gekauft haben, können es in jeden ALDI-Markt zurückbringen und erhalten den Kaufpreis erstattet.
    Dieser Rückruf erfolgt freiwillig im Interesse eines vorbeugenden Verbraucherschutzes, ohne behördliche Aufforderung.

    Weitere Informationen erhalten Verbraucher über eine kostenfreie Telefon-Hotline unter der Nummer 0800/5700600.



    O.g. Information habe ich aus unserer Tagespresse.
    LR vom 22.11.08
    Herzliche Grüße von Bummi

  28. #68
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Gesundheitsgefahr:

    Plus ruft Amarettini zurück

    Der Discounter hat bundesweit ein bestimmtes Kaffee-Gebäck aus dem Verkauf genommen
    Der Lebensmitteldiscounter Plus hat Verbraucher aufgefordert, sogenannte Amarettini der Marke "Casa Domani", die seit dem 29. September verkauft wurden, nicht zu verzehren. In den für die Produktion eingesetzten Aprikosenkernen befinde sich eine erhöhte Konzentration eines gesundheitlich nicht zuträglichen Stoffes, teilte die Plus Warenhandelsgesellschaft mbH mit. "Eine Gesundheitsgefährdung ist nicht auszuschließen", hieß es. Die betroffene Ware sei bereits aus dem Verkauf genommen worden. Gegen Erstattung des Kaufpreises könne das Produkt in jeder Plus-Filiale zurückgegeben werden.

    dpa / GesundheitPro; 05.12.2008
    Herzliche Grüße von Bummi

  29. #69
    im Blinkermodus Avatar von Betty Blue
    Registriert seit
    22.02.2007
    Ort
    Hessen (D)
    Beiträge
    14.765

    AW: Rückrufaktionen

    Oh ...

    Danke Bummi !
    *~* Ich hab' keine Macken! Das sind Special-Effects! *~*

    Tagebuch - Hochzeit - Gesicht - Seife - Haar

  30. #70
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Rückruf:

    Warnung vor "Greußener Gänsebrust"

    Der Verzehr einer bestimmten Charge kann zu Übelkeit und Durchfall führen.
    Das Thüringer Gesundheitsministerium warnt vor dem Verzehr von "Greußener Gänsebrust". Die "Greußener Gänsebrust mild geräuchert 80 g" der Greußener Salami- und Schinkenfabrik sei mikrobiologisch verunreinigt und nach ihrem Verzehr könne es zu Übelkeit und Durchfall kommen, teilte das Ministerium in Erfurt mit.

    Betroffen seien Produkte, die bis zum 5. Januar 2009 haltbar sind und die Qualitätskontrollnummer L8329319 tragen. Die Gänsebrust sei in geringen Mengen bundesweit in Supermärkten verkauft worden. Das Ministerium bittet Verbraucher, die "Greußener Gänsebrust" in den Supermärkten zurückzugeben.

    dpa / GesundheitPro; 22.12.2008
    Herzliche Grüße von Bummi

  31. #71
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Zitat Zitat von Betty Blue Beitrag anzeigen
    Oh ...

    Danke Bummi !
    Betty, danke für die Blumen
    Herzliche Grüße von Bummi

  32. #72
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Ednet ruft tausende PC-Lautsprecher zurück

    Sulzbach/Taunus
    Der Hersteller Ednet warnt Käufer der PC-Lautsprecher "impulse 80" vor der weiteren Verwendung der Boxen. Eine Überprüfung der Lautsprecher habe ergeben, dass die Isolierung zwischen den verschiedenen Stromkreisen im Inneren der Lautsprecher nicht ausreichend ist. Nutzern der Lautsprecher drohe womöglich ein Stromschlag, so der Hersteller.
    dpa

    Im Internet: www.ednet-gmbh.de

    Quelle: Lausitzer Rundschau vom 06.01.09
    Herzliche Grüße von Bummi

  33. #73
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Kaufland nimmt Rote Beete aus den Regalen

    Gläser der Sorte "K-Classic Rote Beete Scheiben 520g" können Glassplitter enthalten.

    Die Einkaufsmärkte Kaufland, KaufMarkt und Handelshof warnen vor Glassplittern in Rote-Bete-Gläsern. Betroffen sei die Sorte "K-Classic Rote Bete Scheiben 520g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2012 und der Chargennummer "L CD 12" oder "CD 12", teilte Kaufland in Neckarsulm mit.

    Die Gläser ständen in den Märkten bereits nicht mehr in den Regalen. Kunden, die solche Gläser gekauft haben, sollten sie unbedingt in den Markt zurückbringen. "Sie bekommen das gezahlte Geld auf jeden Fall sofort zurück", versichert die Kaufland-Pressesprecherin, Andrea Kübler.

    Allgemein ist der Verzehr der roten Rüben aber sehr gesund. Sie enthalten beispielsweise reichlich Folsäure. Diese ist an der Bildung der roten Blutkörperchen beteiligt. Auf Grund ihrer Farbe schrieben die Menschen der Roten Beete bereits im Mittelalter blutbildende Eigenschaften zu. Der verantwortliche Farbstoff, das Betanin stärkt unser Immunsystem. Nebenbei enthält die aromatische Knolle auch viele andere gesunde Inhaltsstoffe.

    dpa / GesundheitPro; 23.02.2009
    Herzliche Grüße von Bummi

  34. #74
    Forengöttin Avatar von Schlaubi
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    13.202

    AW: Rückrufaktionen

    Danke für die Info!

  35. #75
    im Blinkermodus Avatar von Betty Blue
    Registriert seit
    22.02.2007
    Ort
    Hessen (D)
    Beiträge
    14.765

    AW: Rückrufaktionen

    *~* Ich hab' keine Macken! Das sind Special-Effects! *~*

    Tagebuch - Hochzeit - Gesicht - Seife - Haar

  36. #76
    blossom
    Besucher

    AW: Rückrufaktionen

    Penny ruft Sauerkraut wegen Glassplitter zurück


    Vorsicht beim Verzehr von Sauerkraut eines bestimmten Herstellers: Der Lebensmittel-Discounter Penny hat sein Bio Weinsauerkraut zurückgerufen. Der Grund: In Gläsern der Marke Naturgut zu 720 Millilitern wurden vereinzelt Glassplitter gefunden, wie Penny mitteilte.

    Vom Verzehr des Weinsauerkrauts mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 2010 sei dringend abzuraten. Das Datum sei seitlich auf den Deckel des Glases aufgedruckt. Kunden können das Sauerkraut dem Unternehmen zufolge im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

  37. #77
    im Blinkermodus Avatar von Betty Blue
    Registriert seit
    22.02.2007
    Ort
    Hessen (D)
    Beiträge
    14.765

    AW: Rückrufaktionen

    PHILIPS ruft Senseo Kaffeemaschinen zurück!



    "...Philips hat bei einigen Senseo® Kaffeemaschinen, die zwischen Juli 2006 (Woche 27) und November 2008 (Woche 47) hergestellt wurden, ein Sicherheitsproblem festgestellt...


    Die Typenbezeichnungen der betroffenen Produkte lauten:
    HD7805, HD7810, HD7812, HD7820, HD7822, HD7823, HD7824, HD7830, HD7832, HD7841 & HD7842



    Das mögliche Problem betrifft nur Kaffeemaschinen, die stark verkalkt sind. Verkalkung wird durch das Wasser verursacht, das für die Zubereitung des Kaffees verwendet wird...

    In seltenen Fällen – wenn eine starke Kalkablagerung und ein zusätzlicher elektrischer Defekt zusammentreffen – kann ein integrierter Sicherheitsmechanismus versagen. In dieser speziellen Situation kann ein Druckanstieg die Maschine beschädigen, was möglicherweise zu Verletzungen führt..."

    Quelle: Homepage




    weitere Links:
    top-news.de

    idealo.de

    bierio.de
    *~* Ich hab' keine Macken! Das sind Special-Effects! *~*

    Tagebuch - Hochzeit - Gesicht - Seife - Haar

  38. #78
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Drogeriekette -dm- ruft Babykost wegen Holzstückchen zurück

    Karlsruhe. Die Drogeriekette dm ruft Babykost ihrer Eigenmarke "babylove" zurück. In zwei Gläschen seien Holzstückchen gefunden worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Betroffen ist demnach die Sorte

    "Karotten und Kartoffeln mit Bio-Rind ab dem 8. Monat, 220 Gramm"

    mit der Chargenkodierung 5750 17.01.2011.

    Babylove habe daraufhin die gesamte Charge aus dem Verkauf genommen. Kunden, die bereits ein Gläschen aus dieser Charge gekauft haben, sollen dieses wieder in einem dm-Markt zurückgeben.

    Quelle: Lausitzer Rundschau vom 02. Mai 2009
    Herzliche Grüße von Bummi

  39. #79
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Volvo ruft mehrere Modelle in Werkstatt

    Rund 4300 Fahrzeuge der Modelle C 30, S 40 und V 50 hat der schwedische Autobauer Volvo in Deutschland in die Werkstätten gerufen. Undichtigkeit im Kühler kann einen Kurzschluss verursachen. Im schlimmsten Fall droht ein Schmorbrand im Motorraum.

    Quelle: Lausitzer Rundschau vom 02. Mai 2009
    Herzliche Grüße von Bummi

  40. #80
    Forengöttin Avatar von Bummi
    Registriert seit
    19.05.2006
    Beiträge
    6.477

    AW: Rückrufaktionen

    Erasco ruft Grüne-Bohnen-Eintopf wegen Gesundheitsrisiken zurück

    Wegen Gesundheitsrisiken hat der Erasco-Konzern seinen Grüne-Bohnen-Eintopf mit dem Haltbarkeitsdatum 2013 zurückgerufen.

    Erosco ruft einen Grüne-Bohnen-Eintopf mit dem Haltbarkeitsdatum 2013 zurück.

    © dpa

    Es handle sich um eine Vorsichtsmaßnahme, nachdem Qualitätskontrollen gezeigt hätten, dass eine geringe Menge von Dosen nicht den Qualitätsvorgaben entspreche, teilte das Unternehmen am Freitag mit. "Wir können nicht ausschließen, dass bei den betroffenen Produkten ein mikrobiologischer Verderb vorliegt, der bei Verzehr zu gesundheitlicher Gefährdung führen kann", erklärte Erasco. Bislang sei aber kein solcher Fall bekannt.

    Verbraucher, die Grüne-Bohnen-Eintöpfe der betroffenen Charge gekauft hatten, wurden aufgefordert, sich unter der Telefonnummer 0800 100 37 33 an eine kostenfreie Erasco-Verbraucherhotline zu wenden. Betroffene Dosen würden abgeholt und der Kaufpreis umgehend ersetzt, erklärte das Unternehmen.

    +++ Im ersten Satz des zweiten Absatzes wurde die Telefonnummer der Erasco-Verbraucherhotline berichtigt, sie lautet jetzt korrekt 0800 100 37 33 (nicht 0800 100 17 33). +++


    © AFP/Erasco
    Herzliche Grüße von Bummi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Normannenstraße 1-2
10367 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2022

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.