Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40
  1. #1
    Inventar Avatar von lioara
    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    2.858

    Homöopathie macht schön?

    Nimmt ihr diese Globuli? Kennt ihr euch damit aus?

    Ich hab neulich in einer Zeitschrift gelesen, dass die Homöopathie viel helfen kann bei z.B. fettiger Haut, Falten etc....

    Für fettige Haut wurden da empfohlen:
    Pulsatilla d12
    sepia d12
    natrium chloratum d12

    anti aging:
    calcium fluoratum d12
    natrium chloratum d6
    silicea d12

    orangenhaut:
    silicea und calcium fluoratum

    feines haar:
    acidum phosphoricum d12

    etc...

    ich überlege, ob ich welche kaufen soll...

    Was meinen die Beauties????
    Liebe Grüße von Lioara

  2. #2
    Inventar Avatar von lioara
    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    2.858

    AW: Homöopathie macht schön?

    muss man vielleicht auf Dosierung achten? Da wurden Angaben gemacht: 2x5 Globuli am Tag. Drei Mal im Jahr drei bis sechs Wochen lang...
    Liebe Grüße von Lioara

  3. #3
    Liese in Schwarz Avatar von Mika
    Registriert seit
    22.04.2006
    Beiträge
    828

    AW: Homöopathie macht schön?

    Zitat Zitat von lioara Beitrag anzeigen
    muss man vielleicht auf Dosierung achten? Da wurden Angaben gemacht: 2x5 Globuli am Tag. Drei Mal im Jahr drei bis sechs Wochen lang...
    Gilt die Dosierung für alle diese Mittel? Klingt ja recht interessant, gerade die Sache mit dem Anti Aging. Wurde das in der Zeitschrift noch ausführlicher besprochen und um welche Zeitschrift handelt es sich eigentlich?

  4. #4
    Inventar Avatar von lioara
    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    2.858

    AW: Homöopathie macht schön?

    Ich habe es im PETRA 01/2007 gelesen (ich kaufe sie eigentlich nicht; war im Flugzeug).

    Ja, gilt für alle...

    Ich hab gesehen, 10 g Globuli kosten um die 6 Euro... wenn man 10 Globuli am Tag nimmt, für wie lange reicht denn so ne Packung???
    Da steht nicht, wie viel Globuli drin sind...
    Liebe Grüße von Lioara

  5. #5
    mandorla
    Besucher

    AW: Homöopathie macht schön?

    Da sind sehr viele drin. Ich hab mal 2 Wochen Pulsatilla genommen und man hat nicht mal gesehen, dass in dem Fläschchen überhaupt welche gefehlt haben. Die sind ja winzig klein.
    Ich hab durch Puösatilla reinere Haut bekommen. Ist zwar immer noch fettig aber ich hab weniger Pickel.
    Will jetzt auch Silicea nehmen, aber ich werd davor mal mit meinem Homöopathen reden, weil es sich halt doch um ein Medikament handelt und ich mich da lieber beraten lass.

  6. #6
    Liese in Schwarz Avatar von Mika
    Registriert seit
    22.04.2006
    Beiträge
    828

    AW: Homöopathie macht schön?

    Zitat Zitat von lioara Beitrag anzeigen
    Ich habe es im PETRA 01/2007 gelesen (ich kaufe sie eigentlich nicht; war im Flugzeug).

    Ja, gilt für alle...

    Waren für fettige Haut und Anti Aging noch mehr Mittel angegeben?

  7. #7
    BJ-Einsteiger Avatar von marluna
    Registriert seit
    18.02.2006
    Beiträge
    171

    AW: Homöopathie macht schön?

    Ich habe mich auch schon ne Weile mit dem Thema beschäftigt, da ich sehr viel mit Homöopathie mache und eigentlich nur noch zur Vorsorgeuntersuchung zum Arzt gehe.

    Ich habe hier einen interessanten Link dazu, die Mittel die lioara gepostet hat werden auch hier empfohlen.

    http://www.naturheilpraxis-am-wald.d...oeopathie.html

    Ich hoffe der Link funktioniert!!!!

    Ausprobiert habe ich es leider noch nicht, da ich im Moment wegen einer anderen Sache homöopathisch behandelt werde und zuviel ist nicht gut.

    Steht aber schon seit längerem auf meiner Wunschliste
    Liebe Grüße
    Marluna

  8. #8
    Inventar Avatar von lioara
    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    2.858

    AW: Homöopathie macht schön?

    ich glaub, ich werd morgen einiges davon bestellen...
    Erstmal eine Packung kaufen. dann mal schauen...

    Ich hab momentan so ne fettige Haut... ich muss was machen!!! Seitdem ich die Pille abgesetzt hab, spielt meine Haut verrückt. Da hilft keine Kosmetik mehr; ich muss was "innerlich" machen

    ich werd mir morgen auch den link in ruhe anschauen und werde dann bestellen.
    Liebe Grüße von Lioara

  9. #9
    Inventar Avatar von lioara
    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    2.858

    AW: Homöopathie macht schön?

    Mika: ja, da werden sehr viele genannt auch für andere Sachen (brüchige Nägel, feines Haar, Cellullite, herpes, trockene Haut etc...)
    Alle hier zu posten bedeutet, den ganzen Artikel zu schreiben...

    Vielleicht gibts ja noch die Petra zu kaufen...
    Liebe Grüße von Lioara

  10. #10
    BJ-Einsteiger Avatar von Canna
    Registriert seit
    11.08.2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    152

    AW: Homöopathie macht schön?

    Ich habe eine Zeitlang dreimal täglich 10 Tropfen Frauenmanteltinktur genommen. Ich fand es hatte meine Haut sehr schön gemacht. Auf jeden Fall ist sie deutlich schlechter seit ich es nicht mehr nehme. Wusste damals nicht was die schöne Haut verursacht hatte, da ich einige Veränderungen durchmachte, u.a. die Pille absetzte. Werde bald wieder mit der Tinktur anfangen und hoffen das ich den momentanen Speckglanz und die vielen Pickel so besiegen kann.

    Wer mehr über Frauenmantel wissen will:
    http://www.kraeuterfrau.ch/archiv/frauenmantel.html
    Liebe Grüsse
    Canna




    Haartyp 1bMii

  11. #11
    Inventar Avatar von Kurai
    Registriert seit
    29.11.2006
    Beiträge
    3.012

    AW: Homöopathie macht schön?

    Hallo!

    Ich würde mich vorher mit einem Homöopathen absprechen...

    Die Hom. funktioniert nicht nach dem Prinzip "Mittel für Krankheit" sondern das Mittel wird für den GESAMTEN Menschen ausgesucht.

    Dabei spielen z.T. auch vorherige Kranheiten (z.B. wenn jemand oft Migräne hat) und Charakterzüge eine Rolle.

    Wenn man das falsche Mittel nimmt dann passiert im günstigsten Fall gar nichts - im schlechteren Fall entwickelt man eine Arzneimittelprüfung d.h. man bildet genau die Beschwerden aus gegen die das Mittel helfen soll!
    Genau SO hat Hahnemann damals rausgefunden welches Mittel er gegen was verwenden kann - indem er an Menschen (größtenteils an sich selbst und seiner Familie) Mittel ausprobiert hat und notiert hat welche Beschwerden sich mit der Arzneimittelprüfung ergaben.

    Wie oben schon angedeutet wirken Hom.-Mittel auch auf die Psyche - wenn man bespielsweise auf ein Mittel welches Depressionen im Arzneimittelbild hat solche ausbildet ist man sicherlich nicht glücklich darüber...

    Wenn ein Mittel wirken soll dann muss man auch alle Antidote zu dem Mittel vermeiden (Antidot=Gegenmittel=hebt die Wirkung auf), das sind oft Ätherische Öle z.B. auch auch Kosmetik, Raumbeduftung oder die Minze in der Zahncreme , Küchengewürze und Kaffee sind bei einigen Mitteln ebenfalls Antidot.

    Hier mal das Arzneimittelbild der Pulsatilla zum Beispiel:

    http://www.homoeopathie-kiel.de/puls.html

    Und hier etwas über die Wirkungsweise der Homöopathie:
    http://www.carstens-stiftung.de/nach...pt20050808.pdf
    LG
    Kurai


  12. #12
    Inventar Avatar von Anni
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.817
    Meine Laune...
    Doubtful

    AW: Homöopathie macht schön?

    Für alle interessierten haben wir doch hier schon einen Thread: .
    Bonnie weiß super Bescheid. Ich habe auch eine Zeit lang Schüssler Salze genommen und hatte auch das Gefühl, dass es meiner Haut hilft. Leider wurde bei mir Lactose-Intoleranz festgestellt und ich muss mir jetzt was anderes überlegen.

    LG Anni
    Vieles hätte ich verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte. [A. Einstein]


  13. #13
    Inventar Avatar von vanityfair
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    1.975

    AW: Homöopathie macht schön?

    @Kurai: Super, da muss ich mir ja keinen Wolf mehr schreiben Homöopathie ist halt nicht wie eine Aspirin, die bei jedem das Gleiche bewirkt. Gegen Kopfweh würde die Homöopathie jedem ein anderes Mittel geben.

    @Anni: Hab das gleiche Problem. Gibt allerdings auch Lösungen und Mineralglobuli der Schüsslersalze von der Firma Schuck. Erkundige dich mal in deiner Apotheke.

    LG

  14. #14
    Oma Avatar von IVY
    Registriert seit
    25.06.2005
    Ort
    bei münchen
    Beiträge
    4.715

    AW: Homöopathie macht schön?

    Zitat Zitat von Kurai Beitrag anzeigen
    Hier mal das Arzneimittelbild der Pulsatilla zum Beispiel:

    http://www.homoeopathie-kiel.de/puls.html
    wenn ich mich in der beschreibung überhaupt nicht wiederfinde kann ich davon ausgehen dass mir das mittel gar nicht hilft, oder ?
    Ganz liebe Grüße
    IVY

    ---> --->

  15. #15
    Inventar Avatar von Kurai
    Registriert seit
    29.11.2006
    Beiträge
    3.012

    AW: Homöopathie macht schön?

    Ja, so kann man das sagen.

    Allerdings suchen auch viele professionelle Homöopathen die Mittel für sich selbst nicht selber raus.

    Nur mal als Beispiel es gibt wenn ich mich nicht irre über 100 Mittel die Durchfall im Arzneimittelbild haben - wenn man wirklich Durchfall hat muss man aus allen diesen Mitteln das passende heraussuchen.

    Jemand der Betroffen ist, gewichtet oft die einzelnen Symptome ganz anders als jemand der mit etwas Abstand daraufblickt

    Achso, was ich vorher vergessen hatte...

    Hom. Mittel werden auch in einem zu "normalen" Arzneimitteln seltsamen Rhytmus eingenommen - tägliche (oder gar mehrmals tägliche) Einnahmen die dann auch noch wochenlang durchgeführt werden sind sehr unüblich (weil gerade dann die Gefahr der Arzneimittelprüfung größer wird) - normalerweise wird ein Mittel je nach Potenz nur wöchentlich (manchmal auch nur alle 2-3 Wochen) oder gar Monatsweise eingenommen
    Ich hatte mal ein Mittel dass ich 2x im Abstand von 6 Wochen einnehmen musste
    LG
    Kurai


  16. #16
    Inventar Avatar von honigkopf
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.693

    AW: Homöopathie macht schön?

    Hallo Ihr LIeben,

    bitte seid vorsichtig mit homöopathischen Mitteln.

    Sie sind Medikamente, keine Merz-Spezial-Dragees.

    Silicea ist beispielsweise bekannt als ein Mittel, das Fremdkörper austreiben hilft.

    Man kann sich vorstellen, was passieren kann, wenn jemand, der beispielsweise Chirurgenstahl oder irgendwelche Transplantate im Körper hat, Silicea nimmt.

    Grundsätzlich gilt, je niedriger die Potenz (also ne D12), desto geringer die Wirksamkeit, je höher, desto stärker.

    Es ist aber vollkommen egal, ob man Niedrigpotenzen häufig oder eine Hochpotenz nur einmal nimmt - der Effekt kann unter Umständen verheerend sein, nämlich genau das bewirken, wogegen es eigentlich helfen soll.

    Um es mal drastisch zu erklären:

    Nimmt man Weißarsenik zu sich, ist die Folge heftiger, sehr dünner, stark riechender Durchfall, regelrechte Bauchkrämpfe.

    Eine homöopathisch potenzierte Form des Weißarsenik dagegen enthält nicht mehr den Giftstoff, sondern lediglich die Information darüber, was dem Körper hilft, selber zu reagieren, sich also zu wehren - der Körper "erfährt" mit der Einnahme, was er tun muß, wogegen er sich wehren muß.

    So hilft eine Einnahme von Arsenicum Album in homöopathischer Potenz nicht nur bei Vergiftung durch das Originalmittel, sondern eben bei Durchfällen anderer Ursache, aber mit gleichen Beschwerden.

    Apis - Bienengift - ist ähnlich.

    Der Stich einer Biene schmerzt, die Stelle schwillt an, wird heiß und rot, unter Umständen kommt es zu einer allergischen Reaktion mit Kreislaufversagen.

    Nehme ich jetzt nach einem Bienenstich das Gift in homöopathischer Potenz ein, dann sind die Beschwerden nicht so ausgeprägt und gehen schneller zurück.

    Ich bin selbst Bienengift-Allergiker und habs ausprobiert, es funktioniert.

    Nehme ich Apis jetzt aber ohne Grund, dann fängt der Körper an, sich zu wehren, indem er sich gegen die homöopathische Information wehrt - er produziert genau die Symptome, die bei einem Bienenstich vorkommen.

    So bekommt ein gesunder Mensch nur durch die Einnahme eines homöopathischen Mittels Beschwerden - kann unter Umständen sogar ernsthaft krank werden.

    Ein sehr bekanntes Beispiel dafür ist Arnica:

    Arnica verdünnt das Blut, so dass Giftstoffe besser aus einer Wunde vom Körper transportiert werden können, Blutergüsse besser heilen, die Durchblutung angeregt wird bei Schockzuständen usw.

    Also - Arnica NACH Operationen ist wunderbar.

    VOR Operationen eingenommen, kann es aber dazu führen, dass unkontrollierter Blutverlust eintreten kann, was schon öfter zu Todesfällen oder Komplikationen geführt hat.


    Meine Beispiele:

    Schwerer Sturz auf den Rücken und Kopf mit kurzer Bewußtlosigkeit.
    Am nächsten Tag schlimme Schmerzen, ganz steif, konnte mich kaum bewegen, der ganze Rücken blau, quälende Kopfschmerzen.

    Einnahme von EINMAL Arnica C30 - und am Abend hüpfte ich wieder wie ein junger Gott.

    Abgesehen von Bienenstichen - beim vorletzten Mal allergischer Schock mit Krankenhaus (und seitdem mit Notfall-Spritze ausgerüstet), beim letzten Mal nur Apis eingenommen - keine Notfallspritze, kein Krankenhaus.

    Katze:

    Tränenkanal verstopft, nur eine Operation hätte helfen können, tränendes Auge, die Haut darunter roh und wund von der salzhaltigen Flüssigkeit.

    EINE Gabe Silicea hat den Tränenkanal wieder freigeräumt, das Auge tränte nicht mehr.

    Aber: einige Wochen später eine erbsengroße Geschwulst auf der Seite. Edit:Das hat gezeigt, dass Silicea offensichtlich nicht das richtige Mittel war - das Auge tränte zwar nicht mehr, aber der Körper hat einen anderen Weg genommen,um zu zeigen, das er aus dem Gleichgewicht ist. Die Homöopathin hat daraufhin EINE Gabe Pulsatilla gegeben - die Geschwulst ist verschwunden, das Auge ist weiterhin gesund.

    Hund:

    Bandscheibenquetschung, Röntgen, Ruhigstellen, schlechte Aussichten, dass der damals 3 Jahre alte Hund wieder jemals gut laufen kann.

    Rhus Toxicodendron und Nux Vomica haben ihn innerhalb von 6 Monaten wieder auf den Damm gebracht - er lief im Alter von 8 Jahren seine letzte sportliche Prüfung.

    Eines Abends schwere Vergiftung, Leberwerte katastrophal, Nierenwerte jenseits der meßbaren Werte. Gift unbekannt, Überlebenschance gering.

    EINE Gabe Nux Vomica in absoluter Hochpotenz - der Hund hat die Nacht überlebt, eine Woche später war Blutbild wieder normal. Tierarzt: "Ein Wunder".

    Pferd:

    Glaskörper am Auge mit Huf zerquetscht, konnte nichts mehr sehen, tränte, Auge wurde milchig. Laut TA würde sie blind werden und bleiben.
    2 homöopathische Mittel (Belladonna und noch was anderes) - die Stute hatte innerhalb von 2 Wochen wieder ein klares, trockenes Auge.


    Nur der Glaube?

    Tiere können nicht glauben - und mit Verlaub, ich war diejenige, die auf den Rücken gekracht ist und ich war total verdattert, WIE GUT das Zeug wirkt.

    Sorry für den Roman, aber bitte, bevor ihr irgendwelche Kügelchen einnehmt - informiert euch gut, auch über Nebenwirkungen.

    Glaubt bitte nicht, die kleinen Dinger wären harmlos - das sind sie nicht.

    Sie sind ein Segen und sehr hilfreich, wenn sie jemand anwendet, der sich damit auskennt. Aber sie können auch ein Fluch sein, wenn man sie falsch anwendet.

    Grüße, Gaby (die verspricht, nie wieder soooolche Romane zu schreiben)
    Geändert von honigkopf (19.01.2007 um 15:16 Uhr) Grund: Ergänzung hinzugefügt

  17. #17
    Inventar Avatar von Anni
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.817
    Meine Laune...
    Doubtful

    AW: Homöopathie macht schön?

    @Gabi, danke für die interessanten Infos. Du schreibst sehr eindringlich, dass man sich gut informieren soll. Leider habe ich gerade bei Homöopathie festgestellt, dass die Angaben sich auch manchmal fast widersprechen. Wo informierst Du Dich denn ? Hast Du eine entsprechende Ausbildung durchlaufen ?

    LG Anni
    Vieles hätte ich verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte. [A. Einstein]


  18. #18
    Inventar Avatar von honigkopf
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.693

    AW: Homöopathie macht schön?

    Zitat Zitat von Anni Beitrag anzeigen
    @Gabi, danke für die interessanten Infos. Du schreibst sehr eindringlich, dass man sich gut informieren soll. Leider habe ich gerade bei Homöopathie festgestellt, dass die Angaben sich auch manchmal fast widersprechen. Wo informierst Du Dich denn ? Hast Du eine entsprechende Ausbildung durchlaufen ?

    LG Anni

    Oh nein, sicher nicht - dazu muß man echt eine gute Ausbildung machen, ich traue mir das nicht zu, selber alles zu können....

    Ich habe eine Freundin, die eine Ausbildung zur klassischen Homöopathie gemacht hat - sie behandelt auch meine Tiere.

    Und zur Homöopathie kam ich vor Jahren, weil ich eigentlich nie was davon gehalten habe und mehr wissen wollte, wie das eigentlich funktioniert.

    Dementsprechend habe ich viel gelesen und mit Homöopathen und Menschen, die selber homöopathisch behandelt werden oder ihre Tiere behandeln lassen, darüber viel geredet.

    Für mich selber kann ich eine Notfallapotheke zusammenstellen, hab auch für meine Mutter sowas gemacht und ein Handbüchlein geschrieben.

    Ich weiß, welche Mittel in der Regel bei bestimmten Notfällen bewährt sind - wie Arnica, Apis, Nux Vomica, Ledum usw. aber für mehr taugen meine Kenntnisse nicht. Gut, ich weiß, welche Potenzen in der Regel für was angewendet werden und ich weiß, was klassische Hömöopathen in der Regel an Potenzen (und vor allem WIE) geben. So ist auch meine Notfallapo aufgebaut.

    Es gibt sehr gute Bücher über Homöopathie, bei denen einen das Wirkprinzip erstmal klar wird. "Medizin des Lebens" von Vithoulkas ist ein sehr gutes Buch.

    Und ich habe die Erfahrung gemacht, dass Homöopathie selbst dann helfen kann, wenn die Schulmedizin versagt - ich habe es selber an 2 Beispielen erlebt. In einem Fall hat die Homöopathie sogar eine krasse Veränderung im Wesen/Charakter meines Hundes bewirkt, es war echt unglaublich und ist jedem, der den Hund kennt, sofort aufgefallen.

    Aber andererseits hat genau meine Freundin - erwähnte Homöopathin - durch ihren eigenen Leidensweg zur Homöopathie gefunden. Sie hat vor Jahren mal in einem Forum übers Kinderkriegen (Wunschkinder oder sowas) den Tipp bekommen, ein Mittel in absoluter Hochpotenz über mehrere Tage mehrmals täglich zu nehmen. Unter den Nebenwirkungen leidet sie noch heute.

    Genau aus diesem Grund habe ich gewaltigen Respekt vor dieser Art der Heilkunde.

    Was so dermaßen kraftvoll heilen kann, wenn es richtig angewendet wird, kann auch immens viel Schaden anrichten, wenn es falsch angewendet wird.

    Und selbst herkömmliche, ohne Rezept erhältliche Medizin sollte man ja niemals einfach so einnehmen.

    Frag mal nen guten, klassischen Homöopathen dazu - der kann Dir sicher einiges erzählen.

    Grüße; Gaby

  19. #19
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    397

    AW: Homöopathie macht schön?

    @ honigkopf: Ich finde es super, dass du so viel und eindringlich geschrieben hast. Ich beschäftige mich auch schon lange mit Homöopathie und Bachblüten, die Wirkungen sind erstaunlich aber auch mit entsprechender Vorsicht zu behandeln. Ich war wegen meiner Katzen auf diese Behandlungsmethoden gestoßen.

  20. #20
    Inventar Avatar von lioara
    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    2.858

    AW: Homöopathie macht schön?

    Meine Lieben,

    schon soooo fleißig am Schreiben!!!!
    Bevor ich etwas bestelle, werde ich mich jetzt mal richtig informieren. Oder evtl. auch zum Homöopathen gehen. Wie finde ich einen guten? Wonach soll ich schauen?

    Die Krankenkasse zahlt dabei nichts, oder? Muss man nur die Praxisgebühr zahlen oder wie wird berechnet?
    Liebe Grüße von Lioara

  21. #21
    Inventar Avatar von honigkopf
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.693

    AW: Homöopathie macht schön?

    Zitat Zitat von lioara Beitrag anzeigen
    Meine Lieben,

    schon soooo fleißig am Schreiben!!!!
    Bevor ich etwas bestelle, werde ich mich jetzt mal richtig informieren. Oder evtl. auch zum Homöopathen gehen. Wie finde ich einen guten? Wonach soll ich schauen?

    Die Krankenkasse zahlt dabei nichts, oder? Muss man nur die Praxisgebühr zahlen oder wie wird berechnet?

    Huhu,

    einige Krankenkassen zahlen homöopathische Behandlung, allerdings muß es dann ein Arzt sein.

    Einen guten Homöopathen erkennst Du eigentlich an einem ganz wichtigem Kriterium...

    Frag einfach, was er von Impfungen hält.

    Er wird dieser Frage entweder ausweichen, vage beantworten (irgendwas von "im Einzelfall" oder von Nosoden oder sowas brabbeln) oder klipp und klar sagen, er hält nichts davon.

    Warum, das wirst Du verstehen, wenn Du Dich mit Homöopathie intensiver befaßt...

    Ein Homöopath, der Impfungen absolut befürwortet oder sogar auf Impfungen besteht, ist kein guter, klassischer Homöopath nach Samuel Hahnemann...


    Ach, und ein guter Homöopath macht erstmal eine ausführliche Aufnahme, er wird in der Regel nur EIN Mittel auf einmal geben und dies auch nur EINMAL, außerdem wird es normalerweise eine höhere Potenz sein (eine C-Potenz, eine LM-Potenz oder selten mal eine hohe D-Potenz).

    Stell Dich drauf ein, dass Du beim ERstgespräch genauestens nach Deiner bisherigen Krankengeschichte gefragt wirst, auch zu Dingen, die eigentlich gar nicht so wichtig scheinen oder nichts mit dem Grund, warum Du zu ihm gehst, zu tun hat.
    Nur so entsteht ein Gesamtbild des zu behandelnden Menschen oder Tieres.

    Ein Beispiel: Ich bin ein Mensch, der schlecht abschalten kann, vieles "mit nach Hause nimmt", auch dazu neigt, zuviel zu essen oder zu rauchen unter Streß.

    Dies ist für einen Homöopathen eine sehr wichtige Typisierung, da diese Eigenschaften zum Mittelbild von Nux Vomica gehören - in Verbindung mit meinem Äußeren dagegen oder mit meinem niedrigen Blutdruck ergibt sich wiederum eher ein Mittelbild, das mehr zu Sepia paßt.

    Ein klassischer Homöopath wird nur in der Notfallmedikation auf bewährte Mittel zurück greifen.

    Ansonsten wird er immer das Mittel nach dem Gesamtbild auswählen, auch wenn im Mittelbild eigentlich gar nichts von dem Symptom steht, welches Du hast. Das nennt sich dann Konstitutionsmittel - ein Mittel, das für auf Deinen GEsamttyp abgestimmt ist und Dein Befinden wieder in den für Dich normalen Zustand bringt.
    Das kann dauern, manchmal wird im Laufe der Behandlung einiges schlimmer, Du bekommst vielleicht auf einmal Hautprobleme, während Deine Magenprobleme verschwinden, dann ändert sich Dein Befinden, was dann wieder die Auswahl eines neuen Mittels notwendig macht usw.

    Keine Sorge, nur das ERstgespräch ist recht ausführlich. Spätere Termine sind oft recht kurz, manchmal reicht auch ein Telefonat - der Vorteil ist, wenn irgendein Notfall oder eine Krankheit eintritt, brauchst Du nur anrufen, Deine Beschwerden schildern und bekommst das Mittel nach kurzer Zeit genannt oder kannst es abholen.

    Denn - Dein Homöopath hat durch das Erstgespräch ein Gesamtbild von Dir und kann auf die Veränderungen dieses Gesamtbildes aufgrund einer Erkältung recht fix reagieren.


    Öhm - hab ich nicht versprochen, keine Romane mehr zu schreiben? Sorry...

    Grüße, Gaby

  22. #22
    Inventar Avatar von lioara
    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    2.858

    AW: Homöopathie macht schön?

    hey, Gaby, Danke für die super Antwort...

    Ui, dann muss ich erstmal Zeit finden für sowas...
    naja, wird dann wohl (noch) nichts mit der Homöopathie...
    Liebe Grüße von Lioara

  23. #23
    Inventar Avatar von honigkopf
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.693

    AW: Homöopathie macht schön?

    Zitat Zitat von lioara Beitrag anzeigen
    hey, Gaby, Danke für die super Antwort...

    Ui, dann muss ich erstmal Zeit finden für sowas...
    naja, wird dann wohl (noch) nichts mit der Homöopathie...
    Wieso nicht?

    Das ist ja ein Arzttermin wie jeder andere - nur dass der Ersttermin ein wenig länger dauert. Dafür hast Du dann in der Regel kaum Wartezeiten in irgendeinem Wartezimmer....und wenn Du dann mal krank bist, reicht oft genug ein kurzer Anruf, damit Du Hilfe bekommst.

    Wenn ich mal überlege, wie lange ich grundsätzlich beim Arzt so im Wartezimmer vertrödele - und für jeden sch... wieder hin....

    Es gibt ein ganz gutes Buch, das Dir schon mal einen Überblick verschafft - es ist von WErner Stumpf, aus dem GU Verlag und heißt einfach "Homöopathie".

    Ist ganz super für den Einstieg, wenn man einen Überblick bekommen will, was im Notfall für ein Mittel angebracht ist und wie es wirkt bzw. was man beachten muß. Sehr übersichtlich, für jede Krankheit sind verschiedene Mittel aufgeführt, die mit Symptomen beschrieben sind - danach kann man recht gut unterscheiden, was auf einen selbst zutrifft und welches der Mittel für den Notfall passend ist.

    Zusammen mit "Medizin des Lebens" eigentlich der Grundstock für das Verständnis der Homöopathie. Klassische Homöopathen mögen das Buch von Stumpf nicht so sehr, weil es mit Niedrigpotenzen arbeitet, diese im Akutfall aber mehrmals in kurzen Abständen zu nehmen sind.

    Der Grund ist ganz einfach - Niedrigpotenzen bewirken weniger bzw. "verbrauchen" sich schneller - erwischt man also das falsche Mittel, ist die GEfahr von Nebenwirkungen nicht so groß, aber als richtiges Mittel wirkt es nicht so gut.

    Bei einem Bienenstich kann ich quasi, um es einfach zu beschreiben, entweder EINMAL eine C30 nehmen und gut ist - oder im 10-Minuten-Takt eine D12, bis Besserung eintritt oder die Einnahme wegen "hilft nix" abgebrochen wird.

    Auf jeden Fall ist Homöopathie ein ganz spannendes Thema, wie Du merkst...

    GRüße, Gaby

  24. #24
    BJ-Einsteiger Avatar von ranunkel
    Registriert seit
    22.01.2007
    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    2

    AW: Homöopathie macht schön?

    Hallo!

    Ich bin das erste Mal heute hier. Zum Thema kann ich sagen, dass man auf jeden Fall das Geld für eine homöopathische Erstbehandlung investieren muss. Nur so kann man das sog. Konstitutionsmittel finden. Ich war mit meiner 3 Jahre alten Tochter dort, weil sie auf den Wangen ein Ekzem hatte und ich es nicht mit Cortison behandeln lassen wollte. Das Ekzem ist mittlerweilen weg. Außerdem hatte sie am Oberschenkel unter der Haut Verhärtungen, die auch zurückgegangen sind.

    Liebe Grüße

  25. #25
    vanity
    Besucher

    AW: Homöopathie macht schön?

    Das mit Pulsatilla gegen unreine/ fettige Haut habe ich auch letztens noch irgendwo gelesen. Wenn ich im Moment nicht gerade etwas anderes nehmen würde, würde ichs glatt testen! Mal sehen, vielleicht in ein paar Wochen !

    Gruß vanity

  26. #26
    Pinktastisch Avatar von schnuffica!
    Registriert seit
    21.06.2005
    Beiträge
    4.070

    AW: Homöopathie macht schön?

    das reizt sehr, so ein allheilmittel - ich glaube wirklich ohne arzt sollte man die finger von lassen!
    wenn selbst ernährung im körper so viel anstellen kann, grad bei haut, wie ist es dann bitte bei zum teil hochwirksamen kräutern?
    ich würde es wirklich nicht ausprobieren.

    in meinem umkreis wird es viel verwendet, auch bei tieren, aber alle gehen vorher zum arzt. ausser meine apothekerin, die dosiert sich selbst
    ich lese ..:. myBeautyBlog! .:.. und weiss voll bescheid


    Hallo Wissenschaft, ich komme!

  27. #27
    Inventar Avatar von lioara
    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    2.858

    AW: Homöopathie macht schön?

    Überzeugt!!!!

    Ich werde schauen, was ich hier in meiner Nähe an Homöopathen finde und einen Termin machen. Ist es dann ratsam einen zu finden, der auch Arzt ist? Ist dann günstiger bzw. muss man dann nur die Praxisgebühr bezahlen oder wie?
    Und bei einem Homöopathen (der kein allg. Mediziner ist), was muss man denn so zahlen?

    Wie kann man das geschickt anstellen?
    Liebe Grüße von Lioara

  28. #28
    Inventar Avatar von Kurai
    Registriert seit
    29.11.2006
    Beiträge
    3.012

    AW: Homöopathie macht schön?

    Also ich würde zu keinem Arzt mit Hom. Fortbildung mehr gehen davon hatte ich jetzt 2 und beide hatten keine Ahnung. Ich glaube Ärzte neigen dazu das "Kranheit-Mittel"-Prinzip auch auf die Hom. zu übertragen, aber das klappt eben nicht...

    Womit ich nicht sagen möchte dass Ärzte keine Ahnung von Hom. haben, mir ist nur noch keiner Begegnet auf den das zutraf

    Die Kosten bei einem Heilpraktiker sind sehr verschieden, am besten man fragt da nach - einige haben feste Preise und andere rechnen nach Zeit ab...
    LG
    Kurai


  29. #29
    Inventar Avatar von honigkopf
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.693

    AW: Homöopathie macht schön?

    Zitat Zitat von lioara Beitrag anzeigen
    Überzeugt!!!!

    Ich werde schauen, was ich hier in meiner Nähe an Homöopathen finde und einen Termin machen. Ist es dann ratsam einen zu finden, der auch Arzt ist? Ist dann günstiger bzw. muss man dann nur die Praxisgebühr bezahlen oder wie?
    Und bei einem Homöopathen (der kein allg. Mediziner ist), was muss man denn so zahlen?

    Wie kann man das geschickt anstellen?

    Huhu,

    erstens: Frag Deine Krankenkasse, ob sie auch homöopathische Behandlung zahlen.

    Manche machen das, aber nur unter bestimmten Auflagen.


    Wenn nicht, kannst Du eigentlich nur mal Deine Gelben Seiten aufschlagen und die KLASSISCHEN Homöopathen dort abklappern. Denk an die Impffrage, dann weißt Du in etwa, WIE klassisch ein Homöopath arbeitet...

    Die Kosten für die Behandlung sind unterschiedlich, wie gesagt, das erste, wirklich lange und ausführliche Gespräch, in dem alles Wichtige zu Deiner Person aufgenommen wird, ist auch das Teuerste an der ganzen Behandlung.

    Die Mittel an sich kosten nicht viel (weniger als ne Wimperntusche*grins*) und die Nachfolgetermine oder telefonischen Fragen werden mit Kleinstbeträgen abgerechnet.

    Grüße, Gaby

  30. #30
    Inventar
    Registriert seit
    11.12.2005
    Ort
    Breisgau
    Beiträge
    2.766

    AW: Homöopathie macht schön?

    Was hat ihr (alle die schon beim Homöopathen waren) für das Erstgespräch bezahlt, was für spätere?
    Ist klar, dass die Preise unterschiedlich sind - nur zur Orientierung (20€ oder 90€ macht einen Unterschied)

    Grüßle

  31. #31
    Inventar Avatar von lioara
    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    2.858

    AW: Homöopathie macht schön?

    Hey, ihr Lieben,

    dake für eure Antworten

    @sen81: gute Frage!!!!! Würde mich auch interessieren. Nur so halt, damit man vergleichen kann und so ein Gefühl entwickelt....
    Liebe Grüße von Lioara

  32. #32
    Inventar Avatar von Kurai
    Registriert seit
    29.11.2006
    Beiträge
    3.012

    AW: Homöopathie macht schön?

    Hallo!

    Ich hab damals um die 80€ gezahlt - allerdings hatte ich auch eine extrem lange Krankengeschichte... ich glaube ich saß mindestens 2 Stunden bei ihr im Sessel.
    LG
    Kurai


  33. #33
    BJ-Einsteiger Avatar von marluna
    Registriert seit
    18.02.2006
    Beiträge
    171

    AW: Homöopathie macht schön?

    Ich habe das erste Mal beim Homöopathen 100,- Euro gezahlt, es hat sich gelohnt!!!! Nach jahrelanger Quälerei mit Magenschmerzen habe ich seit 3 Jahren Ruhe .

    Jetzt bin ich bei einem anderen und dort habe ich das erste Mal 80,- Euro gezahlt (2 Stunden) und danach so zwischen 25,- und 40,- Euro. Das Beste ist, dass ich mittlerweile einfach anrufen kann und nicht mehr hinfahren muss. Fürs Telefongespräch zahle ich 5,- Euro, ...billiger als Praxisgebühren.
    Liebe Grüße
    Marluna

  34. #34
    Inventar Avatar von Kallima
    Registriert seit
    13.05.2007
    Ort
    Amsterdam
    Beiträge
    2.246

    AW: Homöopathie macht schön?

    ich habe auch einen tollen arzt gefunden, der auch homöopath ist.
    die normalen praxisbesuche bezahlt die kasse, da er arzt ist. aber am 11.2. bekomme ich eine elektroakupunktur gemacht und das trägt natürlich nicht die kasse
    dadurch soll eine diagnose gestellt werden. ich habe schon seit jahren unreine haut. angeblich soll es wohl vom magen/darm kommen. bin sehr gespannt.
    Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören dazu .

  35. #35
    Studentin Avatar von Juli
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    22.913

    AW: Homöopathie macht schön?

    Bin ich froh, dass ich den Fred hier entdeckt habe

    Mein Vater ist Heilpraktiker - und kennt sich mit Homöopathie aus!
    Arnica is unser ständiger Begleiter
    Da kann ich ihn mal fragen, ob er was für mich hat
    Hoffentlich

  36. #36
    Inventar Avatar von Kallima
    Registriert seit
    13.05.2007
    Ort
    Amsterdam
    Beiträge
    2.246

    AW: Homöopathie macht schön?

    oh wie cool, juli! praktiziert dein papa auch?
    Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören dazu .

  37. #37
    Studentin Avatar von Juli
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    22.913

    AW: Homöopathie macht schön?

    Uff, mein Papa macht so viel, Akkupunktur, Massage, Heilen, ... Also Globulis hat er auch ne Menge
    Ich kann dir ja mal seinen Namen und Adresse per PN schicken, wenn du interessiert bist, ich kann ihn morgen mal fragen, ob er mit Homöopathie auch arbeitet

  38. #38
    Inventar Avatar von Kallima
    Registriert seit
    13.05.2007
    Ort
    Amsterdam
    Beiträge
    2.246

    AW: Homöopathie macht schön?

    das wäre ja
    wo ist denn seine praxis? hier in n-i?
    Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören dazu .

  39. #39
    ..back for good Avatar von Kati
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    14.253
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Homöopathie macht schön?

    Huhu Kallima und JuliBeauty

    Priiima, das würde mich auch interessieren, so als Nachbarin!!
    Kallima, schön Dich mal richtig zu sehen!!

  40. #40
    Studentin Avatar von Juli
    Registriert seit
    24.02.2007
    Beiträge
    22.913

    AW: Homöopathie macht schön?

    Höh Kati wohnst du auch hier?
    Das is ja toll Oder Frankfurt?

    Also Kallima, seine Praxis - ist seine Wohnung Und die is nich weit entfernt von dir ..., sagt dir doch bestimmt was oder?
    Geändert von Juli (31.01.2008 um 21:43 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.