Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 3 von 90 ErsteErste 12345132353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 120
  1. #81
    Errols Unbeflügelte Avatar von Sowka
    Registriert seit
    21.01.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    7.280

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Huhu noch einmal

    naja, ich habe auch mal irgendwo gelesen, dass Vitamin C die Eisenaufnahme begünstigt. Die Kombination ist im Prinzip also wohl schon korrekt - das Problem wäre eben nur, wenn Du wirklich kein Eisen brauchen solltest....

    Dann würden (so stell ich mir das in meinem ahnungslosen Schädel vor) diese ganzen Moleküle ratlos durch Deinen Körper sausen und sich, weil sie nix sinnvolles zu tun kriegen, irgendwie "radikalisieren" ...

    Bei all diesen Debatten muss man immer bedenken, dass es kein "letztes Wort" dazu gibt. Was ich im Laufe meiner Selbsternährer-Karriere schon alles an Empfehlungen und Warnhinweisen erhalten habe (aus Büchern, von Ärzten, aus Zeitschriften....) - manchmal komplett widersprüchlich

    Wie schon gesagt, sollte man objektiv die eigene Lage begucken, am besten mit einem Dottore des Vertrauens. Nicht alle haben Weißkittel an

    Ich sollte übrigens auch mal wieder ein Blutbild machen lassen. Neige zu Mangel an Eisen, Folsäure und einem B-Vitamin - und habe das jetzt schon seit ein paar Jahren "schluren" lassen... Wollen wir vielleicht zusammen nen Termin machen?

    Liebe Grüße
    Sowka
    Der Mensch lebt nur einmal in dieser Welt
    und ist diesem Umstand verpflichtet.
    Ich baute auf Bergen mein luftiges Zelt,
    hab Meere und Küsten gesichtet. - (Fritz Rück)

  2. #82
    rotten to the core Avatar von Stigma
    Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    2.461

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Huhu

    Neenee, der Arzt scheidet definitiv aus. Ich würde ehrlich gesagt auch den Aufwand gar nicht einsehen. 10 Euro Praxisgebühr bezahlen nur um Tabletten schlucken zu können, die nur 3,99 Euro gekostet haben. Ich hab ja wie gesagt auch keine Mangelerscheinungen: Kein Haarausfall, keine brüchigen Nägel, fühle mich nicht schlapp oder unkonzentriert und war seit Jahren nicht mal mehr erkältet.
    Solange ich mich nicht schlecht fühle, geh ich da auf keinen Fall hin

    Ich denke ich werde jetzt einfach jeden dritten oder vierten Tag so ne Eisentablette einnehmen. Denke (bzw. hoffe) nicht, dass es dann was schaden kann...

    Was mich noch interessieren würde:

    Biotin und Silicea sind ja bei den BJ's sehr verbreitet.
    Aber was nehmt ihr denn noch so ein für eure Haare?
    Und vorallem: Hat wirklich einer nach ner Weile einen richtigen Unterschied zu früher gemerkt?

  3. #83
    Honigbärchen
    Besucher

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Gestern zufällig gesehen:

    Plusminus
    Das ARD-Wirtschaftsmagazin
    Sendedatum: 31.10.2006 | 21:50 Uhr

    Programm: Das Erste
    Themen der Sendung:
    * Schrottauto mit TÜV: Kfz-Prüfungen gefälscht und verkauft
    * Kunde wider Willen: So wehren Sie sich gegen unfaire Verträge
    * Megamarkt Nahrungsergänzung: Was taugen Vitaminzusätze?

  4. #84
    rotten to the core Avatar von Stigma
    Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    2.461

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Huhu Honigbärchen!

    Lieben Dank für den Tipp!

    Aber leider habe ich keinen Fernseher
    Bin doch arme Studentin...

    Aber vielleicht sieht jemand im Forum die Sendung und kann etwas dazu posten falls eine wichtige Erkenntnis dabei ist?

  5. #85
    kaffesugen! Avatar von novella
    Registriert seit
    22.10.2006
    Ort
    Pott.
    Beiträge
    3.981

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Ich habe schon ein paar mal die Tetesept Intensivkur "Haar-Kraft + Zink" genommen. Meist so 2x im Jahr, da meine Haare sehr anfällig sind für etwas zu starken Haarausfall (Gott sei Dank habe ich sehr viele Haare!), stumpfen und brüchigen Haaren neige.
    Die Kur geht 20 Tage lang, wenn ich es regelmäßig genommen habe, hat man gemerkt, dass das Haar viel mehr glänzt und auch irgendwie einen Tick schneller wächst. Das konnte ich gut an einer (kürzeren) Haarsträhne sehen, die in den 20 Tagen wirklich um die 1,5cm gewachsen ist.
    Leider habe ich die letzte Packung sehr unregelmäßig aufgebraucht, weswegen die Wirkung nicht eingesetzt hat, habe derzeit den stärksten Haarausfall seit langem. Zudem zickt meine Haut rum.
    Deswegen nehme ich jetzt Brausetabletten von Krüger, Zink + Vitamin C. Taten Haut und Haaren schon vor einem Jahr ganz gut.

  6. #86
    Forengöttin Avatar von resi
    Registriert seit
    08.05.2006
    Ort
    NRÜ --> bei Hannover
    Beiträge
    6.333

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Wie schon geschrieben: ich nehme Biotin, Zink u. Blütenpollen für meine Haare ein. Wobei ich auch wirklich einen Zinkmangel habe. Wichtig bei Zink ist auch dass man, wenn man nicht noch zusätzlich Kupfer einnimmt Zink nicht länger als 3 Monate nimmt und dann auch mindestens 3 Monate Pause macht, da sonst die Kupferaufnahme stark eingeschränkt ist. Zink nehme ich aber nicht nur für die Haare sondern hauptsächlich für mein Abwehrsystem ein.
    @Stigma: lass dich mal in der Apotheke beraten (musst ja nichts kaufen) besonders was die Eisentabletten betrifft. Weil die können echt Nebenwirkungen hervorrufen.
    Gruß, Resi *Das Ende vom Kreis*
    Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten tausend Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben. A. de Saint-Exupéry

  7. #87
    rotten to the core Avatar von Stigma
    Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    2.461

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Huhu Resi,

    aber ist es dann nicht echt eine Schweinerei, dass auf diesen freiverkäuflichen Drogerieprodukten nicht ein einziger Hinweis dazu ist?

    Aber lieben dank für den Tipp! Vielleicht komme ich morgen dazu in die Apotheke zu gehen!

  8. #88
    Forengöttin Avatar von resi
    Registriert seit
    08.05.2006
    Ort
    NRÜ --> bei Hannover
    Beiträge
    6.333

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Vielleicht ist bei dem Eisenprodukt aus der Drogerie weniger Eisen als in den Apotheken-Präperaten. Dadurch gibt es vielleicht weniger Nebenwirkung aber auch weniger gewünschte Wirkung.
    Hier sind noch ein paar Links: http://www.ugb.ch/dmlc/1091751631412083916/1/139305, http://www.oekotest.de/cgi/ot/otgp.cgi?doc=35282
    Gruß, Resi *Das Ende vom Kreis*
    Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten tausend Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben. A. de Saint-Exupéry

  9. #89
    Fortgeschritten Avatar von Fiora
    Registriert seit
    28.10.2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    350

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Liebe Stigma!
    Zuerst möchte ich einen sehr freundlichen Gruß in die Runde schicken ! Ich habe mich erst neu angemeldet.
    Zu deiner Frage bez. Eisen: Mein Sohn (damals 16) hatte einmal einen lt. Blutbefund recht niedrigen Eisenwert (soz. 1"Punkt" unter dem Minimalwert des normalen Bereichs). Der Arzt hielt es nicht für behandlungsbedürftig; in der Apotheke bekam ich die Auskunft, er könnte schon für einen(!) Monat ein Eisenpräparat schlucken, um seine Speicher wieder aufzufüllen, auf keinen Fall aber länger, weil er im Gegensatz zu jungen Frauen ja keinen regelmäßigen Blutverlust durch die Regelblutung hat.
    Ich denke also, wenn du alle paar Tage eine Tablette nimmst, bis die Packung leer ist, wird es nicht schaden. Ständig täglich ein Eisenpräparat nehmen ohne entsprechenden Blutbefund und ärztliche Betreuung sollte man aber sicher nicht.

    Liebe Grüße
    Fiora

  10. #90
    Experte Avatar von Liv
    Registriert seit
    21.06.2006
    Beiträge
    661

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Zitat Zitat von resi
    lass dich mal in der Apotheke beraten (musst ja nichts kaufen) besonders was die Eisentabletten betrifft. Weil die können echt Nebenwirkungen hervorrufen.
    Darüber hab ich vor kurzem noch eine Sendung im Regionalfernsehn gesehn. Darin ging es explizit um Nahrungsergänzungsmittel für die Haare. Ein Apotheker hat dort explizit gesagt, dass er Leute, die wegen ihren Haaren nach Nahrungsergänzungsmitteln fragen immer zum Art schickt, weil er ihnen ja nicht an der Nase ansehen kann wo und ob ein Mangel vorliegt. Einfach auf gut Glück Mittel in die Hand drücken fand er fahrlässig und meinte zudem noch, dass er findet junge gesunde Menschen können mit einer ausgewogenen Ernährung darauf ganz verzichten.

    Zum Thema Apotheke und Drogeriepräparate: Die Wirkstoffe werden ja auf einem "Träger" verabreicht, schliesslich sind die Kapseln oder Tabletten etc. kein reines Eisen oder Zink oder Vitamin C etc. Je nach Trägerstoff kann der Körper den Wirkstoff mehr oder weniger gut aufnehmen. Z.T. kann man bei midnerwertigen Produkten wohl sogar nur 20% und weniger von dem deklarierten Wert aufnehmen, weil der Körper in der dargereichten Form nichts damit anfangen kann.

    Ohne Panik machen zu wollen, aber mein persönlicher Eindruck ist, dass man mit Nahrungsergänzungsmitteln nicht "spielen" sollte, als wären es Gummibärchen. Ich hab auch große Probleme damit zum Arzt zu gehen, aber ein Blutbild machen ist wohl wirklich das vernünftigste bevor man den "Teufel mit dem Beelzebub austreibt".

  11. #91
    rotten to the core Avatar von Stigma
    Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    2.461

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Huhu ihr Lieben,

    @ Resi: Vielen Dank für die tollen Links Jetzt weiß ich endlich mal etwas besser Bescheid. In dem einen Artikel ist auch ein ganzer Abschnitt den Vegetariern gewidmet. Echt sehr informativ. Ich dachte halt, dass man bei fleischloser Ernährung auf jeden Fall viel weniger Eisen aufnimmt als normal. Falsch gedacht

    Aber wie gesagt, ich habe und hatte noch nie irgendeine Form von Mangelerscheinung, obwohl ich nun schon seit Jahren Vegetarier bin. Ich bin putzgesund und hatte sogar seit mindestens 3 Jahren nicht mal mehr einen Schnupfen.

    Von dem her hab ich mich nun entschlossen, dass ich die Eisentabletten einfach in die Tonne kicken werde. 3,99 Euro, was solls.
    Das Silicea und das Biotin werd ich jetzt mal weiterhin nehmen. Da hatten ja auch alle gesagt, es könne nicht schädlich sein....

  12. #92
    Crinoidea
    Besucher

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Hi Stigma,

    ich habe hin und wieder Eisenmangel und vertrage die Eisentabletten überhaupt nicht. Ich habe zwar schon von einigen hier gehört, daß sie gar keine Probleme mit Eisenpräparaten hatten. Trotzdem würde ich es nicht unbedingt nehmen, wenn du nicht genau weißt, daß dein Körper es braucht. Und schon gar nicht 20 mg. Dann lieber vielleicht ne Brausetablette mit 5mg oder eventuell den Saft von Ameke "Eisen+". Der schmeckt sogar noch ganz gut.

  13. #93
    Paradiddle
    Besucher

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Meine Mutter hatte auch Probleme mit Eisenpräperaten, die sie genommen hat, weil sie laut Blutbild wirklich einen Mangel hatte - sie hat die Tabletten dann immer mit etwas Orangensaft (wegen der Säure) genommen und danach gings...keine Ahnung, warum das so ist...
    Ich denke, dass es eh nichts bringt, wahllos präperate zu nehmen, da man unter Umständen ganz falsche Gebiete "überfüttert".

  14. #94
    Experte
    Registriert seit
    16.09.2006
    Beiträge
    640

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Hi,
    wenn du das nächste Mal beim Frauenarzt bist (da gehst du ja hoffentlich regelmässig zur Krebsvorsorge hin, ja!!), dann lass einfach dort schnell deinen Eisenwert bestimmt. Die pieken mit so einem Diabetiker-Nädelchen in deinen Finger, nehmen einen Tropfen Blut auf und fertig. Das kann dich höchstens 10 EUR kosten, und dann hast du deinen Wert.
    Kräuterblut-Tabletten sind auch sehr gut und verträglicher für den Eisenwert.

  15. #95
    rotten to the core Avatar von Stigma
    Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    2.461

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Huhu Charlotte!

    Das ist ein prima Tipp! Vielen Dank!
    Zum Frauenarzt gehe ich regelmäßig, muss ich ja schon allein wegen der Pille. Der Gedanke, dass die da auch testen können ist mir gar nicht gekommen. Ich war zwar erst vor zwei Monaten dort, aber wenn ich nächstes Frühjahr wieder hin muss, werd ich das auf jeden Fall machen lassen. Mag wie gesagt nur nicht extra deswegen nun zum Arzt rennen, wenns mir ja eigentlich prima geht.

    Also nochmal danke für den Tipp!

  16. #96
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    119

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Wenn Du hormonell verhütest, ist der Frauenarzt höchstwahrscheinlich sogar die "bessere" Adresse.

    Man braucht zur Blutbildung nicht nur Eisen, sondern auch Folsäure.
    Hormonelle Verhütungsmittel verursachen als Nebenwirkung aber eine wesentlich schlechtere Folsäureaufnahme, weswegen viele Frauen einen Folsäuremangel haben.
    Deswegen gibt es für "blutarme" Frauen spezielle Eisen-Folsäure-Kombipräparate., denn das viele Eisen nutzt garnix, wenn der eigentliche Grund für die schlechte Blutbildung die fehlende Folsäure ist. :-/

    Ich persönliche halte die Eisenmangel-durch-Menstruation-Geschichte mittlerweile ja eher für ein Märchen. Soviel Blut verliert frau da nämlich garnicht. (Je nach Mensturationsdauer sind das im Schnitt nämlich gerade mal 1-2 EL auf Tag...)

  17. #97
    dumme Kuh
    Registriert seit
    01.12.2005
    Beiträge
    2.175

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Zitat Zitat von novella
    Ich habe schon ein paar mal die Tetesept Intensivkur "Haar-Kraft + Zink" genommen. Meist so 2x im Jahr, da meine Haare sehr anfällig sind für etwas zu starken Haarausfall (Gott sei Dank habe ich sehr viele Haare!), stumpfen und brüchigen Haaren neige.
    Die Kur geht 20 Tage lang, wenn ich es regelmäßig genommen habe, hat man gemerkt, dass das Haar viel mehr glänzt und auch irgendwie einen Tick schneller wächst. Das konnte ich gut an einer (kürzeren) Haarsträhne sehen, die in den 20 Tagen wirklich um die 1,5cm gewachsen ist.
    Du sag mal ... könnte man die Kur auch selbstständig verlängern? Oder wäre das zuviel des Guten, das Zeug 40 statt 20 tage lang zu schlucken? Hab mir nämlich grad zwei Packungen davon gekauft und finde da nirgendwo nen Hinweis
    muuuh.

  18. #98
    Inventar Avatar von Tierney
    Registriert seit
    25.08.2006
    Beiträge
    1.836

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Sekretaerin, koenntest du mal die Konzentrationen (nennt man das so?) der einzelnen Vitamin und Mineralien abtippen? Also die mg Angaben?

    Vllt koennte man die 20 Tage nehmen, dann 20 tage pausieren und dann nochmal? Denn wenn die Wirkung wirklich so enorm ist wie beschrieben, muss das ziemlich hoch konzentriert sein...

    Oder direkt mal bei Merz anfragen?
    http://i56.tinypic.com/9qv6km.gif

  19. #99
    dumme Kuh
    Registriert seit
    01.12.2005
    Beiträge
    2.175

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Zitat Zitat von .nicole.
    Sekretaerin, koenntest du mal die Konzentrationen (nennt man das so?) der einzelnen Vitamin und Mineralien abtippen? Also die mg Angaben?

    Vllt koennte man die 20 Tage nehmen, dann 20 tage pausieren und dann nochmal? Denn wenn die Wirkung wirklich so enorm ist wie beschrieben, muss das ziemlich hoch konzentriert sein...

    Oder direkt mal bei Merz anfragen?
    Ich tipps gern ab, habs aber nicht dabei (Büro-Onlinerin bin). Morsche dann :o)
    muuuh.

  20. #100
    Inventar Avatar von Tierney
    Registriert seit
    25.08.2006
    Beiträge
    1.836

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Brauchst nicht, ich habs gefunden...die Merz Seite war die letzten Tage nicht erreichbar, deswegen hatte ich gefragt. Hier ist es mal, vielleicht kennt sich da jemand mit aus:

    - Zink: 9,5 mg
    - Biotin: 180 µg
    - Vitamin B6: 3,6 mg
    - Vitamin B12: 9,0 µg
    - Folsäure: 400 µg
    - Nicotinsäureamid: 39,0 mg
    - Vitamin B1: 3,0 mg
    - Vitamin B2: 3,6 mg
    - Vitamin C: 50,0 mg
    - Pantothensäure: 18,0 mg

    Der Biotin Anteil liegt nur wenig ueber dem Tagesbedarf und andere produkte sind da viel hoeher dosiert, also muss es was anderes sein bzw. die Kombination.
    http://i56.tinypic.com/9qv6km.gif

  21. #101
    Forengöttin Avatar von Lady
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    21.089

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Zitat Zitat von .nicole.
    Ist das Merz??? Hier mal zum Vergleich Haar-Aktiv Kapseln vom Lidl...kosten 1,99 oder 2,99 60 Kapseln (die blauen Werte sind die vom Lidl) Täglich soll man 1 Kapsel einnehmen. Nehme diese oder die günstigen von dm schon seit August ein und es sind schon ganz viele Härchen nachgewachsen an den Ansätzen...und diese sind schon z.T. 8 cm lang. Diese Kapseln kann man täglich..also ohne Pause einnehmen
    Menge pro Kapsel

    Merz
    - Zink: 9,5 mg - 5,0 - 33 % vom Tagesbedarf
    - Biotin: 180 µg - 150 - 100 % vom Tagesbedarf
    - Vitamin B6: 3,6 mg - 2,0 - 100 % vom Tagesbedarf
    - Vitamin B12: 9,0 µg - 1,- 100 % vom Tagesbedarf
    - Folsäure: 400 µg - 200 - 100 % vom Tagesbedarf
    - Nicotinsäureamid: 39,0 mg - 18 - 100 % vom Tagesbedarf (falls Niacin das gleiche ist)
    - Vitamin B1: 3,0 mg - 1,4 - 100 % vom Tagesbedarf
    - Vitamin B2: 3,6 mg - 1,6 - 100 % vom Tagesbedarf
    - Vitamin C: 50,0 mg - 0
    - Pantothensäure: 18,0 mg - 6,0 - 100 % vom Tagesbedarf
    Geändert von Lady (01.11.2006 um 12:00 Uhr)

  22. #102
    Inventar Avatar von Tierney
    Registriert seit
    25.08.2006
    Beiträge
    1.836

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Interessant, danke Lady!

    Also ist Tetesept schon hoeher dosiert aber wenn man die Kapselanzahl bei beiden mit den Preisen in Relation setzt, kommt man mit Lidl besser hin.

    Ich persoenlich wuerde auch eher niedriger dosiert einnehmen, dafuer aber konstant ueber einen laengeren Zeitraum.

    Oh und ja, Tetesept gehoert zu Merz.

    Mit den nachwachsenden Haaren hab ich auch - das kam auch relativ ploetzlich und ich dachte erst Mensch sind das abgebrochene Haare oder was? Und dann hab ich erst kapiert, dass da mindestens das doppelte vom Vorhandenen auf einmal nachwaechst...fuehlt sich komisch an in der Anfangszeit, der frische Flaum haha.
    http://i56.tinypic.com/9qv6km.gif

  23. #103
    Forengöttin Avatar von Lady
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    21.089

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Zitat Zitat von .nicole.
    Also ist Tetesept schon hoeher dosiert aber wenn man die Kapselanzahl bei beiden mit den Preisen in Relation setzt, kommt man mit Lidl besser hin. Ich persoenlich wuerde auch eher niedriger dosiert einnehmen, dafuer aber konstant ueber einen laengeren Zeitraum.
    Ja, geht mir auch so...nehme lieber nicht so hoch dosiert - dafür dann aber täglich...gibt mir "vom Kopf" her ein besseres Gefühl.

    Mit den nachwachsenden Haaren hab ich auch - das kam auch relativ ploetzlich und ich dachte erst Mensch sind das abgebrochene Haare oder was? Und dann hab ich erst kapiert, dass da mindestens das doppelte vom Vorhandenen auf einmal nachwaechst...fuehlt sich komisch an in der Anfangszeit, der frische Flaum haha.
    Dachte ich auch erst...dass es abgebrochene sind....ist ganz komisch...so an Schläfen und "Geheimratsecken" sind toootal viele neue Haare...mich würde mal interessieren ob so mittendrin auch so viele "Neue" sind....
    Ich mag jedenfalls nicht mehr ohne Kapseln sein....sie tun auf alle Fälle gut...hätte ich nie gedacht
    .

  24. #104
    dumme Kuh
    Registriert seit
    01.12.2005
    Beiträge
    2.175

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Danke für die Infos! Dann schau ich erstmal, wie mir die 20 Tage Kur bekommt ... und wenns gut ist, steig ich vielleicht auf Lidl um
    muuuh.

  25. #105
    sugar
    Besucher

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Dieses Kombi-Präparat vom DM nehme ich auch. finde ich toll, dass dort gleich alles wichtige enthalten ist. Und preislich ist es absolut günstig. Für meine Eisenwerte nehme ich diese Kräuterblut-Tabletten. Die wurden mir empfohlen, da die Drogerie-Tabletten bei mir fast wirkungslos sind.

  26. #106
    rotten to the core Avatar von Stigma
    Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    2.461

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Zitat Zitat von DarkLady
    Dieses Kombi-Präparat vom DM nehme ich auch. ....
    Huhu DarkLady !

    Wie genau heißt denn dieses Kombipräparat? Würd mir das mal gerne genauer anschauen

  27. #107
    sugar
    Besucher

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Es heißt Zink Plus Vitalstoff-Kapseln von Das Gesunde Plus (DM-Eigenmarke). Ist speziell für Haut, Haare und Nägel .

  28. #108
    rotten to the core Avatar von Stigma
    Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    2.461

    AW: Nahrungsergänzungspräparate - Zu viel des Guten?

    Super

  29. #109
    Inventar Avatar von Gwenyfar
    Registriert seit
    22.07.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.624

    Welche Nahrungsergänzung bringt was für schöne Haare?

    Hi, ich glaube es gab hier schon mal so einen Thread, kann ihn aber nirgends finden.
    Wollte mir eine Nahrungsergänzung Haare und Haut kaufen, weiß aber nicht so recht welche.
    Hab die die letzten paar Monate Kieselerde und Zink genommen. Kann aber eigentlich nicht wirklich beurteilen ob es was gebracht hat, weil ich ja vor nem knappen Jahr erst mit Blondiererei und KK aufgehört hab. Da kommen die gesünderen Haare auf jeden Fall her und wie meine Haare ohne die Nahrungsergänzung aussehen würden, weiß ich ja nicht.
    Was hat bei euch denn was gebracht? Hab neulich auch irgendwo gelesen daß das einzige was wirklich was bringt Biotin wäre und Kieselerde usw. alles nur Geldmacherei ist. Und Zink und so sollte man auf jeden Fall aufpassen und nicht auf Dauer nehmen weil sich das im Körper speichert.

    Was hol ich mir denn nu?
    Liebe Grüße

    Gwenyfar

  30. #110
    Forengöttin Avatar von Lady
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    21.089

    AW: Welche Nahrungsergänzung bringt was für schöne Haare?

    Hallo Gwenyfar,

    ich nehme seit August "Das gesunde Plus" Kapseln vom dm ein oder die Haar-Aktiv Kapseln vom Lidl.

    Beide sind sehr günstig (60 Stk. ca. 3 €) und haben die identischen Inhaltsstoffe.

    Mir sind seitdem gaaanz viele neue Härchen gewachsen, vorallem an den Ansätzen,

    diese sind jetzt schon bis zu 18 cm lang.

    Hier habe ich noch was gefunden: Nahrungsergänzungsmittel

  31. #111
    Inventar Avatar von SushiCat
    Registriert seit
    18.05.2006
    Ort
    Katzenkorb
    Beiträge
    2.075

    AW: Welche Nahrungsergänzung bringt was für schöne Haare?

    ich nehme auch die von dm und glaube, dass mein haar davon kräftiger geworden ist. die sind günstig und schaden tut es dem körper auf keinen fall:)

  32. #112
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    24.01.2007
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    295

    AW: Welche Nahrungsergänzung bringt was für schöne Haare?

    richtige ernährung hilft auch viel, hab ich bei mir persönlich gemerkt.

    eiweiß, also proteine sind neben vitaminen und mineralien auch ganz wichtig. unser ganzer körper ist letztlich aus wasser, fettsäuren und proteinen aufgebaut.
    woher die proteine kommen ist nicht so wichtig, der körper braucht aber täglich welche.
    am besten regelmäßig etwas fisch/fleisch/soja/ei essen. milchprodukte sind nicht bei allen menschen hilfreich wegen der lactose, muss man probieren.

    ich würd vom dauergenuß von großen mengen eiweißpulvern eher abraten, ergänzend kanns aber hilfreich sein, so 1 shake täglich oder so, da sind meist auch die ganzen mineralien, etc. drin, die der körper so braucht und man spart sich eine zusätzliche vitamintablette - kostet ja alles. und unbedingt auf eine kontrollierte qualität achten, wenn schon eiweißpulver. also keine importierten aus den usa, auch wenn sie billiger sind.

    hirse soll angeblich auch helfen, aber das brachte ich nicht über mich

    viele hier berichten auch, dass alleine die umstellung auf nk und phf - also weg von der chemie (spezielle farbe) schon neue häärchen gebracht hat.

    lg andrea

  33. #113
    Allwissend Avatar von Vargaslinka
    Registriert seit
    14.10.2005
    Beiträge
    1.275

    AW: Welche Nahrungsergänzung bringt was für schöne Haare?

    Ich schließ mich andrea62 an. Gesunde Ernährung bringt wirklich viel. Ich bin fest überzeugt, dass mein Umstieg auf vollwertige Ernährung mit viel Vollkorn, Obst, Gemüse und Fisch vor 2 Jahren immens dazu beigetragen hat, dass meine Haare sich von einem strohigen, verfilzten, dünnen, glanzlosen Etwas zu einer normalen, glänzenden, pflegeleichten Langhaarfrisur verändert haben. Momentan nehme ich zusätzlich B-Vitamine und Zink ein, aber ohne gesunde Ernährung bringt das glaub ich auch nicht viel. Wie andrea62 schon geschrieben hat, ist Eiweiß auch sehr wichtig, deshalb versuche ich zwei mal die Woche Fisch zu essen und zweimal Fleisch (Fleisch beinhaltet auch Zink).
    Du bist anderer Meinung als ich und ich werde dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen. - Voltaire


  34. #114
    Inventar Avatar von Kolibri
    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    2.461

    AW: Welche Nahrungsergänzung bringt was für schöne Haare?

    Kieselerde soll ja schönes Haar unterstützen!Gibts in Kapsel und Pulverform.Am günstigsten im dm !

  35. #115
    Inventar Avatar von Tierney
    Registriert seit
    25.08.2006
    Beiträge
    1.836

    AW: Welche Nahrungsergänzung bringt was für schöne Haare?

    Oder Kieselsaeuregel/Silicea - gibts im Reformhaus oder auch guenstig bei Online-Apos.
    http://i56.tinypic.com/9qv6km.gif

  36. #116
    Inventar Avatar von Maureen
    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    2.532

    AW: Welche Nahrungsergänzung bringt was für schöne Haare?

    Ich verwende seit 3 Monaten täglich

    * eine dm Das gesunde Plus Biotin 5 mg
    * eine dm Das gesunde Plus Zink + Histidin + Cystein 15 mg
    * zwei Lidl Haar Aktiv Kapseln mit Biotin, Zink, B- Vitaminen + Folsäure

    ich komme damit auf 25 mg Zink/Tag nur durch NE (aus der Ernährung kommt dann auch noch was dazu), für manche ist das vielleicht zu viel, aber da ich eine Autoimmunerkrankung (Hashimoto Thyreoiditis) habe brauche ich diese Menge sowieso.

    Ausserdem ernähre ich mich nach Logi, also eiweißreich, ich denke das bringt auch was. Auf meine Haut hat es sich auch ausgewirkt (Neurodermitis wurde wesentlich verbessert), ich denke, dass sich das auch an den Haaren positiv auswirkt.

    Ich finde die Haare wachsen wirklich schneller und besser nach.
    1 b m-c ii, 83 cm
    Klassische Länge ist leider Geschichte. Aber sie wachsen wieder.

  37. #117
    Forengöttin Avatar von Lady
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    21.089

    AW: Welche Nahrungsergänzung bringt was für schöne Haare?

    Zitat Zitat von Nathalia Beitrag anzeigen
    Ich verwende seit 3 Monaten täglich

    * eine dm Das gesunde Plus Biotin 5 mg
    * eine dm Das gesunde Plus Zink + Histidin + Cystein 15 mg
    * zwei Lidl Haar Aktiv Kapseln mit Biotin, Zink, B- Vitaminen + Folsäure
    Hallo Nathalia, bist Du sicher, dass das gut ist?

    Ich meine bei den dm Kapseln und bei den Haar-Aktiv Kapseln gelesen zu haben,

    dass man wirlich nur 1 Kapsel am Tag einnehmen soll!!

    Aber Du nimmst ja 4

  38. #118
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    16.04.2006
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    100

    AW: Welche Nahrungsergänzung bringt was für schöne Haare?

    x
    Geändert von Lawsonia inermis (10.02.2011 um 15:06 Uhr)

  39. #119
    Inventar Avatar von Maureen
    Registriert seit
    16.03.2005
    Beiträge
    2.532

    AW: Welche Nahrungsergänzung bringt was für schöne Haare?

    Zitat Zitat von Lady Beitrag anzeigen
    Hallo Nathalia, bist Du sicher, dass das gut ist?

    Ich meine bei den dm Kapseln und bei den Haar-Aktiv Kapseln gelesen zu haben,

    dass man wirlich nur 1 Kapsel am Tag einnehmen soll!!

    Aber Du nimmst ja 3!!!!!
    Lady, Biotin kann man ja praktisch kaum überdosieren. Und Zink brauche ich soviel (siehe meinen Beitrag unten) - insgesamt ist mein Bedarf an Vitaminen etwas höher bedingt durch meine Erkrankung.

    Ausserdem mache ich es nur kurweise, also nicht ganzjährig. Ich habe vor, noch 2 Monate weiterzumachen und dann 2 Monate zu pausieren.

    Übrigens kann man B-Vitamine auch nicht überdosieren, da sie wasserlöslich sind und Überschüssiges ausgeschieden wird. Wäre also dann "nur" Geldverschwendung.
    Geändert von Maureen (02.03.2007 um 08:57 Uhr)
    1 b m-c ii, 83 cm
    Klassische Länge ist leider Geschichte. Aber sie wachsen wieder.

  40. #120
    Experte
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    919

    AW: Welche Nahrungsergänzung bringt was für schöne Haare?

    @Gwenyfar: also, ich setze auch auf gesunde abwechslungsreiche Ernährung, mal abgesehen von den Haaren, tut es dem gesamten Organismus gut.......

    Hinsichtlich Nahrungsergänzung gehen die Meinungen stark auseinander, es gibt eben PRO und CONTRA wie auf allen Gebieten............ ich glaube aber, es steckt schon viel Profit-Gierter dem Ganzen......

    Hirse finde ich toll, esse ich regelmäßig, und zwar als Pulver über die Speisen gestreut, bekommt jedes Essen einen speziellen "Touch".

    Das einzige, was ich schon lange Zeit einnehme, sind Schüssler Salze; die Nr. 11, Silicea, unter anderem, soll gut für Haar und Haut sein........abgesehen davon hab ich irgendwo mal gelesen, dass in der Tat zu wenig Kieselsäure durch die Nahrung aufgenommen wird und daher eingenommen werden sollte........ wie dem auch sei, ich bin ein Fan von Schüssler Salze, allein die Art der Einnahme behagt mir sehr

    LG
    Chrissy

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.