Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Ergebnis 1 bis 8
  1. #1
    Experte Avatar von winnie_the_pooh
    Registriert seit
    09.11.2003
    Beiträge
    517

    tagescreme vs. nachtcreme

    meine schönen

    momentan bin ich echt und bin echt am hab auch schon überal nachgeschaut, aber ....

    was ist der eigentliche unterschied zwischen einer tages und nachtcreme? kann ich eine tagescreme vorm zu bett gehen verwenden bzw eine nachtcreme am tag?
    [size=medium]Das Schönste an einem Mann ist die Frau an seiner Seite![/size] http://www.cosgan.net/images/smilie/liebe/d045.gif

  2. #2
    stimpy
    Besucher

    Re: tagescreme vs. nachtcreme

    Hallo winnie! Der Unterschied besteht oft darin, daß die Tagescreme über einen Lichtschutzfaktor verfügt, die Nachtcreme nicht.
    Wenn das nicht der Fall ist, besteht der Unterschied meistens darin, daß die Tagescreme etwas leichter ist, und die Nachtcreme eine reichhaltigere Pflege bietet. Nachts regeniert sich die Haut und nimmt Pflegestoffe gut auf, deswegen sind Nachtcremes eigentlich immer reichhaltiger. So lang sich der Unterschied darauf bezieht, kannst Du eigentlich getrost auch mal tauschen. Im Winter ist meine Haut immer trockener, da benutze ich auch mal meine Nachtcreme tagsüber.

  3. #3
    Inventar Avatar von janne
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    4.294

    Re: tagescreme vs. nachtcreme

    Hallo winnie,

    meine bescheidenen Kenntnisse in der NK:

    Hauschka sagt: Nachts fettfreie Pflege, denn nachts soll die Haut besonders gut entgiften. D.h. nachts nur Ampullen (die dazu empfohlene Waschcreme hinterlässt aber durch das Mandelöl schon auch einen Fettfilm).

    Weleda sagt: Ordentlich fette Nachtcreme, denn nachts braucht die Haut grundsätzlich sowohl fettlösliche Wirkstoffe und eben auch Fett.

    Logona sagt: Nachts bekommt die Haut richtige Wirkstoffcremes, d.h., besonders hoch angereichert mit Wirkstoffen.
    Diese Cremes sind bei Mischhaut und sensibler Haut eigentlich nicht fetter als die Tagescreme, weil die eingesetzten Wirkstoffe vorwiegend wasserlöslich sind.
    Bei trockener Haut ist die Nachtcreme durchaus ordentlich fett. (Weil es eben die fettlöslichen Wirkstoffe sind, die der trockenen Haut gut tun). Hier ist aber auch die Tagescreme recht fett.

    stimpy schrieb:

    Wenn das nicht der Fall ist, besteht der Unterschied meistens darin, daß die Tagescreme etwas leichter ist, und die Nachtcreme eine reichhaltigere Pflege bietet. Nachts regeniert sich die Haut und nimmt Pflegestoffe gut auf, deswegen sind Nachtcremes eigentlich immer reichhaltiger. So lang sich der Unterschied darauf bezieht, kannst Du eigentlich getrost auch mal tauschen. Im Winter ist meine Haut immer trockener, da benutze ich auch mal meine Nachtcreme tagsüber.
    Hallo Stimpy,
    was meinst du mit "reichhaltig"? Oft wird damit einfach Fett gemeint, das ja nicht unbedingt auch Wirkstoffträger sein muss.
    Ich finde das Konzept von Logona am besten: Das Wertvollste nachts, weil nachts (wie du auch sagst) die Haut die angebotenen Wirkstoffe am besten aufnimmt. Das heisst aber gleichzeitig: So eine Wirkstoff-Nacht-Creme sollte man dann eben nicht im Winter als Tagescreme benutzen, denn dazu wäre sie zu hochwertig. Am Tag benötigt die Haut eigentlich nur Feuchtigkeit und Schutz (=Fett, mehr oder weniger).

    Uff, hoffe es war nicht zu umfassend und kompliziert

    Jedenfalls kann man schon an diesen 3 Beispielen sehen, dass es jeder anders macht. So wird es wohl in der konventionellen Kosmetik auch sein. Und die Verwenderin muss das Richtige für sich heraussuchen.

    LG
    Janne

    [ Geändert von janne am 13.07.2004 22:50 ]
    Wenn man nicht lacht, wirds auch nicht lustiger.

  4. #4
    Experte Avatar von winnie_the_pooh
    Registriert seit
    09.11.2003
    Beiträge
    517

    Re: tagescreme vs. nachtcreme

    nun gut, dass heißt wieder mal probieren

    werde meine haut am abend mit der hydrocreme (neu, von alterra ) einschmieren ... die ist fettfrei und feuchtigkeit hat noch keinem geschadet

    bis morgen
    gute nacht
    [size=medium]Das Schönste an einem Mann ist die Frau an seiner Seite![/size] http://www.cosgan.net/images/smilie/liebe/d045.gif

  5. #5
    Neff
    Besucher

    Re: tagescreme vs. nachtcreme

    Vielen Dank Janne,

    da weiß ich doch gleich wieder, warum ich mich um diese Tages-/Nachtcremegeschichte nie kümmere sondern immer nur das benutze, was meine Haut gerade braucht!

    Unglaublich, wie wankelmütig die Kosmetikindustrie (inkl. NK) ist

    viele Grüße
    Nefret

  6. #6
    Inventar Handel & Gewerbe Avatar von Uschi
    Registriert seit
    19.03.2003
    Beiträge
    2.236

    Re: tagescreme vs. nachtcreme

    Ich denke auch, dass im Vordergrund der einzelne Mensch und sein Hautgefühl stehen muss. Was nutzt die beste Philosophie (wie z. B. bei hauschka), wenn die Haut -trotz ausreichender Umstellungszeit- gestresst ist und mit Rötungen reagiert. Das kann eine Tagespflege auf längere Sicht hin nicht ausgleichen.

    Manchesmal trage ich eine Nachtcreme auf, manchesmal nicht - gerade wie ich Zeit und Lust habe und wie mein Hautgefühl ist. In letzter Zeit gehe ich sogar walken, ohne mich einzucremen - das mache ich dann ausgiebig nach der Dusche. Für mich ist wichtig zu wissen, dass ich vom Hautgefühl keine Creme auftragen MUSS (will mich ja nicht abhängig machen).

    Allerdings ist für mich irgendwie nicht nachvollziehbar, aus welchem Grunde ein Organismus, der entgiftet, das tut der Körper ja nachts nachweislich, gleichzeitig Wirkstoffe besser aufnehmen kann . Nicht nur Leber und Niere haben ihre Hoch-Zeit nachts, sondern auch die Haut als Entgiftungsorgan . Ich glaube, es geht einfach nur darum, die Haut geschmeidig zu halten und auch bzw. gerade trockener Haut nicht allzu viel Öl anzubieten, damit dieses die Entgiftung nicht behindert. Mmmh, je mehr ich darüber nachdenke, desto eher scheine ich zu hauschkas Theorie hin zu tendieren, wobei mir allerdings dieses strikte EincremeVERBOT nicht so gefällt.

    Aber ist schon eine sehr interessante Frage .

    Liebe Grüße
    Uschi

  7. #7
    Experte Avatar von winnie_the_pooh
    Registriert seit
    09.11.2003
    Beiträge
    517

    Re: tagescreme vs. nachtcreme

    Uschi schrieb:

    Aber ist schon eine sehr interessante Frage .

    Liebe Grüße
    Uschi
    danke

    also seit gestern gehts ja ums eingemachte ... hab mich mit dem hydrogel eingeschmiert (ganz dünn) und meine haut war total zart heute in der früh ... hab mich aber trotzdem in der früh eingeschmiert, weil ich die ganze zeit vorm pc sitze und ich immer das gefühl habe, vom pc angestrahlt zu werden und wenn ich eingecremt bin, dann hab ich so ein schutz-gefühl
    [size=medium]Das Schönste an einem Mann ist die Frau an seiner Seite![/size] http://www.cosgan.net/images/smilie/liebe/d045.gif

  8. #8
    Inventar Avatar von janne
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    nahe München
    Beiträge
    4.294

    Re: tagescreme vs. nachtcreme

    Uschi schrieb:
    Mmmh, je mehr ich darüber nachdenke, desto eher scheine ich zu hauschkas Theorie hin zu tendieren, wobei mir allerdings dieses strikte EincremeVERBOT nicht so gefällt.

    Aber ist schon eine sehr interessante Frage .

    Liebe Grüße
    Uschi
    Hallo Uschi, auch Hauschka rudert gelegentlich schon zurück: Sie "erlauben" nachts die Milch oder die Quittencreme, wenn es denn gar zu sehr spannt.

    Die Ampullenkur soll nachts verwendet werden, denn auch hier handelt es sich ja nicht um pures Wasser sondern eben auch um Wirkstoffe, die nachts besser verstoffwechselt werden, als tags. So habe ich das jedenfalls verstanden.

    Ansonsten finde ich deine Haltung die beste: Nicht blind irgendwelchen "Befehlen" folgen sondern sich und sein Hautbild und seine Bedürfnisse kennen lernen und immer nach eigenem Befinden entscheiden.

    LG
    Janne


    Wenn man nicht lacht, wirds auch nicht lustiger.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.