Mit Facebook anmelden Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40
  1. #1
    Forenkönigin Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    5.135
    Meine Laune...
    Relaxed

    Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Habt ihr einen bestimmten Stil?

    Wenn ja, kauft ihr eure Klamotten bewusst in einem gewissen Stil, von dem ihr möglichst nicht abweicht? Und hat euer Stil einen Namen? (So wie Gothic Style, Rockabilly, wo sogar ein gewisses Lebensgefühl zu gehört).

    Oder kauft ihr einfach nach Gefühl und Lust, und es ist irgendwie zufällig fast immer in einer ähnlichen Stilrichtung? Kombiniert ihr Stile miteinander?

    Oder habt ihr gar keinen Stil und seid richtige "Fashion victims" die immer die neueste Mode verfolgen und dabei je nach Saison den Stil wechseln?

    Ich habe vor paar Tagen zum ersten Mal über meinen persönlichen Stil nachgedacht.
    Ich trug ein top mit kleinen Rüschen an den Schultern. Und mein Mann (der mich seit über 20 Jahren kennt) sagte:"das trägst du gerne, oder? Das bist du irgendwie!"
    Ich dachte: hm?? Ist das so?
    Nein. Oder Ja. Also jain.
    Ich liebe Rüschen, Spitzen, Babydoll Schnitt.
    Aber: bloß nicht zu viel!
    Ich hasse so einen Hippie-Rüschen-Blümchen-Stil an mir. Das ist viel zu viel und ich sehe wie ein Kind im Nachthemd aus. Bei anderen ist es toll, bei mir absolut nicht.

    Ich liebe nämlich genau so sehr ganz schlichte, gerade Sachen. Einfarbig bitte gerne. Und bisschen sportlich darf es aussehen, wenn es nicht zu viel ist.

    Dann fuhr ich im Auto auf der Landstraße und hatte Zeit zum Nachdenken.
    Ich dachte: passt doch eigentlich gar nicht. Schlicht und Rüschen und spitzen?
    Und dann dachte ich: doch natürlich passt das, ich trage das seit ich 14 war!
    Mein persönlicher Stil ist Stilbruch.

    Ich trage zum Beispiel bootcut Jeans und einen groben Gürtel, dazu das weiße einfarbige top mit kleinen Rüschen an den Schultern. Mit Sneakers und Bikerjacke.
    Oder ein zart blauen Rüschen Rock mit einem sportlichen Tanktop in neonpink
    Babydoll Shirt mit sportlichen Hotpants.
    Mädchenhaft und sportlich und "grob" gemixt.

    Und so war's schon immer, aber ich wusste es nicht und habe mir nie Gedanken gemacht, dass ich eigentlich immer einem persönlichen Stil folge.

    Wie ist es bei euch?

  2. #2
    Forenkönigin Avatar von Katschu
    Registriert seit
    28.01.2018
    Beiträge
    4.894
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Also ich bin irgendwie durch und durch der Hippie Typ. Ist einfach meine Generation. Boho, lange wellige Haare, Motorrad, Boots, Blümchen, Volants auch Spitze aber nicht zuviel. Ich kann machen was ich will, das kommt immer irgendwie durch. Ich stehe auch zu meinem Style, die Musik dazu und einfach alles von damals fand und finde ich bis heute einfach nur klasse. Das bin so richtig ICH. Das wird mir sicher niemals abhanden gehen und ich kann mir vorstellen, dass ich als 80 jährige noch mit Blümchen und Lederjacke auf nem Motorrad mitfahre und die Haare im Wind wehen lasse. Lässigkeit ist für mich das ultimative und einfach das A und O. Ein bisschen Eleganz darf es auch mal sein, aber dann immer trotzdem eine Hauch Boho mit dabei.

  3. #3
    Lesesüchtig Avatar von Cosi fan tutte
    Registriert seit
    12.02.2021
    Ort
    Buch,Duft&Ton-Halle
    Beiträge
    2.218

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    dito bin quasi als boho auf die Welt gerutscht. Liegt wohl seit Ewigkeiten in unserer ausgeflippten Familie. Hab's auch an meine Kinder weitergegeben

    Aber ich kann auch auf gestylte Dame wenn es denn unbedingt sein muss. Cosy boho Style zuzusagen.

    Kann ich in Geschäften nicht finden wonach ich suche - kein Problem, ich nähe mir meine Träume selber
    Mein liebstes Gedicht, kalligraphiert in mein Gesicht. Cosi

    Schönheit ist das Moment, wenn Wellen flüsternd die Ufer meiner Seele berühren. Cosi

  4. #4
    Forenkönigin Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    5.135
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Zitat Zitat von Katschu Beitrag anzeigen
    Also ich bin irgendwie durch und durch der Hippie Typ. Ist einfach meine Generation. Boho, lange wellige Haare, Motorrad, Boots, Blümchen, Volants auch Spitze aber nicht zuviel. Ich kann machen was ich will, das kommt immer irgendwie durch. Ich stehe auch zu meinem Style, die Musik dazu und einfach alles von damals fand und finde ich bis heute einfach nur klasse. Das bin so richtig ICH. Das wird mir sicher niemals abhanden gehen und ich kann mir vorstellen, dass ich als 80 jährige noch mit Blümchen und Lederjacke auf nem Motorrad mitfahre und die Haare im Wind wehen lasse. Lässigkeit ist für mich das ultimative und einfach das A und O. Ein bisschen Eleganz darf es auch mal sein, aber dann immer trotzdem eine Hauch Boho mit dabei.
    Das ist cool, dann bist du mit 80 so wie Frankie (von Grace und Frankie) ich liebe sie. (falls du das kennst )

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von Cosi fan tutte Beitrag anzeigen
    dito bin quasi als boho auf die Welt gerutscht. Liegt wohl seit Ewigkeiten in unserer ausgeflippten Familie. Hab's auch an meine Kinder weitergegeben

    Aber ich kann auch auf gestylte Dame wenn es denn unbedingt sein muss. Cosy boho Style zuzusagen.

    Kann ich in Geschäften nicht finden wonach ich suche - kein Problem, ich nähe mir meine Träume selber
    Das ist ja auch sowas wie ein gewisses Lebensgefühl, was ich oben erwähnte. Selbst genähte Sachen passen perfekt zum Hippie Style.

  5. #5
    Inventar Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    2.690

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Ich würde mal sagen: relativ schnörkellos und unkompliziert. Feminin. Linien figurnah, aber nicht allzu eng. Angenehm zu tragen und bequem ist mir immer wichtiger als alles andere.

    Wenn man in meinen Schrank schaut, findet man Bleistiftröcke, A-Linien-Röcke, aber auch Röcke in Godetform und Wickelröcke. Die in allen Farben und Materialien, Jeans, Baumwolle/Leinen Cord, Wolle/Wollwalk, und in allen Längen von Mini bis Knöchellang.
    Darf ruhig knallig sein, aber meist uni, weniger Muster, wenn, dann Streublümchen, Paisley oder Tartan.

    Kleider sind meistens Wickelkleider oder Etuikleider, A-Linie/ 60s, aber auch viele Shirtkleider.
    Kaum Hosen. Wenn, dann meistens Shorts. Oder Leggings/Sporthosen, die ich aber niemals draußen anziehen würde. Eine Cargohose aus Leinen.

    Oben am liebsten Basic-Shirts mit langem oder kurzem Arm. Dazu Hoodies oder Strickjacken. Oben fast ausschließlich uni, abgesehen von Accessoires.
    Ich mag nichts mit Kragen, weder Blusen noch Blazer.

    Schuhe: Bequem, am liebsten Mary Janes, wenn hoch, dann mit Blockabsatz.

    Habe quasi zu allen Klamotten passende Schals/Tücher und Baskenmützen.

  6. #6
    Allwissend Avatar von Windtänzerin
    Registriert seit
    29.06.2020
    Ort
    Im Garten
    Beiträge
    1.346
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Mmh, gute Frage, ich ziehe gerne Jeans an in jeglicher Kombination, also mit Baumwollshirt und Jeansjacke. Ohne Rüschen, die stehen mir nicht.
    Farbenfroh, doch achte ich auf Kombinationsmöglichkeiten. Ich habe in letzter Zeit eine Vorliebe für kräftige Farben, also Neon pink, Neon gelb entwickelt.
    Kurzum ich ziehe, an, was mir gefällt, da ich Schuhgröße 46 habe, bleiben mir nicht viele Kombinationsmöglichkeiten, ich ziehe immer Sneakers oder Sportschuh an.

    Thomas La Mance "Das Leben ist das, was uns passiert, während wir andere Pläne machen."




  7. #7
    Inventar Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.135

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Ehrlich gesagt, hatte ich vor der Pandemie und den ganzen Lockdowns, Homeoffice usw keinen Stil beschreiben können. Ich hab mich viel von anderen abhängig gemacht (mein Ex wollte es möglichst eng und tussig), hab viel gekauft, was gerade in war, oder was ich schön fand, aber selten getragen habe, weil ich mich albern darin fand.
    Jetzt würde ich meinen Stil als Casual, Basic und "Beige" beschreiben. Mit "Beige" meine ich nicht unbedingt die Farbe, obwohl die neben Schwarz, Weiß und Salbei auch vertreten ist. Sondern eher zurücknehmend und nicht so auffällig. Ansonsten sehr viel Einfarbiges, gestreift, locker sitzend, lange Kleider, weitere Hosen, viel Baumwolle, Leinen und Viskose. Ich strebe diesen mühelosen französischen Chic an
    Bei Schuhen habe ich mich nur noch auf Basics zurück gebracht, Sneakers hell und dunkel, ein paar Stiefel, Halbschuhe und im Sommer kommen noch Pantoletten dazu. Mittlerweile auch nur noch flache Schuhe. Ich trage eh immer dieselben Schuhe, eine Auswahl brauche ich nicht mehr.

  8. #8
    Katzemuddi Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    14.467
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Sehr schöner Thread.

    Also so einen richtigen Stil in dem Sinne habe ich nicht.

    Ich ziehe alles mögliche an, ich passe das eher der entsprechenden Gelegenheit an.
    Gehe ich shoppen mit ner Freundin habe ich eher den légéren Look an wie Jeans oder Jeggins in Kombi mit einem luftigen Oberteil oder aber auch mal etwas schicker mit nem Twin-Set,mal so mal so.
    Schuhe in dem Fall Sneaker oder eben entsprechende Halbschuhe.,oder Stiefel oder Stiefletten im Winter.

    Ich kombiniere dann gerne entsprechende Handtasche und Schmuck bzw. Schal/Tuch dazu.

    Gehe ich schicker wg, gene mal im Kleid oder Rock mit entsprechendem Oberteil dazu.
    Schuhe habe ich immer flache an, da ich im li.Fussgelenk Arthrose habe, was mir das laufen in Schuhen mit Absätzen unmöglich macht.

    Gehe ich einkaufen usw.also Erledigungen machen, dann Jeans und Pulli oder Shirt, mit Sneakers.

    Aber wo rauf ich immer achte sind die Accessoires wie Handaschen, Schmuck, das ist so ein Tick von mir.

    Also wirklich einen entsprechenden Stil habe ich nie verfolgt, auch nicht was grade absolut in war.
    Gut wenn mir was gefällt trage ich natürlich auch Sachen aus der aktuellem Mode.

    Im Grunde würde ich wenn ich dem ganzen jetzt einen Namen geben müsste es eher als Zeitlos beschreiben.
    Stil ist nicht das Ende eines Besens und Niveau ist keine Creme.

  9. #9
    Forenkönigin Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    5.135
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Zitat Zitat von Rosenfee Beitrag anzeigen
    Sehr schöner Thread.

    Also so einen richtigen Stil in dem Sinne habe ich nicht.

    Ich ziehe alles mögliche an, ich passe das eher der entsprechenden Gelegenheit an.
    Gehe ich shoppen mit ner Freundin habe ich eher den légéren Look an wie Jeans oder Jeggins in Kombi mit einem luftigen Oberteil oder aber auch mal etwas schicker mit nem Twin-Set,mal so mal so.
    Schuhe in dem Fall Sneaker oder eben entsprechende Halbschuhe.,oder Stiefel oder Stiefletten im Winter.

    Ich kombiniere dann gerne entsprechende Handtasche und Schmuck bzw. Schal/Tuch dazu.

    Gehe ich schicker wg, gene mal im Kleid oder Rock mit entsprechendem Oberteil dazu.
    Schuhe habe ich immer flache an, da ich im li.Fussgelenk Arthrose habe, was mir das laufen in Schuhen mit Absätzen unmöglich macht.

    Gehe ich einkaufen usw.also Erledigungen machen, dann Jeans und Pulli oder Shirt, mit Sneakers.

    Aber wo rauf ich immer achte sind die Accessoires wie Handaschen, Schmuck, das ist so ein Tick von mir.

    Also wirklich einen entsprechenden Stil habe ich nie verfolgt, auch nicht was grade absolut in war.
    Gut wenn mir was gefällt trage ich natürlich auch Sachen aus der aktuellem Mode.

    Im Grunde würde ich wenn ich dem ganzen jetzt einen Namen geben müsste es eher als Zeitlos beschreiben.
    Zeitlos, das beschreibt einen Stil sehr gut

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von ca5hew Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt, hatte ich vor der Pandemie und den ganzen Lockdowns, Homeoffice usw keinen Stil beschreiben können. Ich hab mich viel von anderen abhängig gemacht (mein Ex wollte es möglichst eng und tussig), hab viel gekauft, was gerade in war, oder was ich schön fand, aber selten getragen habe, weil ich mich albern darin fand.
    Jetzt würde ich meinen Stil als Casual, Basic und "Beige" beschreiben. Mit "Beige" meine ich nicht unbedingt die Farbe, obwohl die neben Schwarz, Weiß und Salbei auch vertreten ist. Sondern eher zurücknehmend und nicht so auffällig. Ansonsten sehr viel Einfarbiges, gestreift, locker sitzend, lange Kleider, weitere Hosen, viel Baumwolle, Leinen und Viskose. Ich strebe diesen mühelosen französischen Chic an
    Bei Schuhen habe ich mich nur noch auf Basics zurück gebracht, Sneakers hell und dunkel, ein paar Stiefel, Halbschuhe und im Sommer kommen noch Pantoletten dazu. Mittlerweile auch nur noch flache Schuhe. Ich trage eh immer dieselben Schuhe, eine Auswahl brauche ich nicht mehr.
    Dann hast du dich selbst gefunden ohne Exfreund und Einfluss von anderen Personen!
    Französischer Stil ist toll!

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von Windtänzerin Beitrag anzeigen
    Mmh, gute Frage, ich ziehe gerne Jeans an in jeglicher Kombination, also mit Baumwollshirt und Jeansjacke. Ohne Rüschen, die stehen mir nicht.
    Farbenfroh, doch achte ich auf Kombinationsmöglichkeiten. Ich habe in letzter Zeit eine Vorliebe für kräftige Farben, also Neon pink, Neon gelb entwickelt.
    Kurzum ich ziehe, an, was mir gefällt, da ich Schuhgröße 46 habe, bleiben mir nicht viele Kombinationsmöglichkeiten, ich ziehe immer Sneakers oder Sportschuh an.
    Oje, Größe 46 stelle ich mir wirklich schwierig vor! Bestimmt auch nicht billig, Schuhe in der Größe zu finden.

    Ich trage im Frühling und Sommer auch gerne neon pink

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von Hippieschaf Beitrag anzeigen
    Ich würde mal sagen: relativ schnörkellos und unkompliziert. Feminin. Linien figurnah, aber nicht allzu eng. Angenehm zu tragen und bequem ist mir immer wichtiger als alles andere.

    Wenn man in meinen Schrank schaut, findet man Bleistiftröcke, A-Linien-Röcke, aber auch Röcke in Godetform und Wickelröcke. Die in allen Farben und Materialien, Jeans, Baumwolle/Leinen Cord, Wolle/Wollwalk, und in allen Längen von Mini bis Knöchellang.
    Darf ruhig knallig sein, aber meist uni, weniger Muster, wenn, dann Streublümchen, Paisley oder Tartan.

    Kleider sind meistens Wickelkleider oder Etuikleider, A-Linie/ 60s, aber auch viele Shirtkleider.
    Kaum Hosen. Wenn, dann meistens Shorts. Oder Leggings/Sporthosen, die ich aber niemals draußen anziehen würde. Eine Cargohose aus Leinen.

    Oben am liebsten Basic-Shirts mit langem oder kurzem Arm. Dazu Hoodies oder Strickjacken. Oben fast ausschließlich uni, abgesehen von Accessoires.
    Ich mag nichts mit Kragen, weder Blusen noch Blazer.

    Schuhe: Bequem, am liebsten Mary Janes, wenn hoch, dann mit Blockabsatz.

    Habe quasi zu allen Klamotten passende Schals/Tücher und Baskenmützen.
    Ich trage auch meist einfarbige Sachen und wenn dann auch paysley, kariert im Winer und im Sommer dürfen paar Blumen sein. Die einzigen Blumenmuster, die ich wirklich mag sind die Hibiskus Blüten aus meiner Jugend. Die sind zur Zeit wohl wieder in
    Hab auch viele pashmina Schals. Ich friere schnell wenn der Nacken kalt ist.

  10. #10
    Inventar Avatar von Badiane
    Registriert seit
    08.02.2018
    Ort
    Im Sephoraland
    Beiträge
    3.173
    Meine Laune...
    Cynical

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Gute Idee der Thread. Also ich hab in den letzten Jahren meinen Stil mehr und mehr vereinfacht, auf der einen Seite wg Zeitmangel ( ich verbringe 3,5 h pro Tag im Stau), auf der anderen Seite wg praktischen Gründen. Auf Arbeit hauptsächlich casual Chic, an Tagen an denen ich weiss dass ich Meetings habe, eher schwarze Hose, Blazer, Bluse, Halstuch. An den anderen eher mal bequem, Jeans, Tunika Strickjacke. Röcke sind nie so mein Ding gewesen, weil ich meine Waden doof finde, aber abends zum weggeben ( und um meinem Mann einen Gefallen zu tun ) schon mal enges Wickelkleid oder Rock, aber meist mit Stiefeln. Von den Farben her liebe ich alles in blau, türkis, pink, und vor allem Oliv und Khaki, das und der passende derbe Stil, mit ein bisschen mädchenhafter Deko dazu steht mir auch sehr gut. Ich mag Stilbrüche, also alles was zu damenhaft oder chic ist z.B finde ich an mir furchtbar, und kombiniere daher immer (vielleicht unbewusst?) Und hab auch immer schon so gekauft, also nach Lust und Laune, nie weil etwas grade hip war. Früher hatte ich mal eine richtige Hippiephase, aber dann kam Techno, House usw, und das ist mir sehr lange geblieben. Seit ich aber in einem "seriösem" Job arbeite, geht das halt tagsueber nicht mehr, privant natuerlichschon, da liebe ich es "nicht meinem Alter entsprechend" angezogen zu sein und auch vielleicht den einen oder anderen zu schocken. Ich denke es ist legitim, den Situationen, Zeiten, Gelegenheiten entsprechend verschiedene Stile auszuleben, ohne sich auf einen festlegen zu müssen. PS maritime blau weisse Streifen gehen immer (stell was ins Schaufenster und ich kaufe es!) Und Schals , mir ist immer im Nacken kalt
    Früher wurde Kosmetik an Tieren getestet. Heute gibts gottseidank Youtuberinnen

  11. #11
    Forenkönigin Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    5.135
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Zitat Zitat von Badiane Beitrag anzeigen
    Gute Idee der Thread. Also ich hab in den letzten Jahren meinen Stil mehr und mehr vereinfacht, auf der einen Seite wg Zeitmangel ( ich verbringe 3,5 h pro Tag im Stau), auf der anderen Seite wg praktischen Gründen. Auf Arbeit hauptsächlich casual Chic, an Tagen an denen ich weiss dass ich Meetings habe, eher schwarze Hose, Blazer, Bluse, Halstuch. An den anderen eher mal bequem, Jeans, Tunika Strickjacke. Röcke sind nie so mein Ding gewesen, weil ich meine Waden doof finde, aber abends zum weggeben ( und um meinem Mann einen Gefallen zu tun ) schon mal enges Wickelkleid oder Rock, aber meist mit Stiefeln. Von den Farben her liebe ich alles in blau, türkis, pink, und vor allem Oliv und Khaki, das und der passende derbe Stil, mit ein bisschen mädchenhafter Deko dazu steht mir auch sehr gut. Ich mag Stilbrüche, also alles was zu damenhaft oder chic ist z.B finde ich an mir furchtbar, und kombiniere daher immer (vielleicht unbewusst?) Und hab auch immer schon so gekauft, also nach Lust und Laune, nie weil etwas grade hip war. Früher hatte ich mal eine richtige Hippiephase, aber dann kam Techno, House usw, und das ist mir sehr lange geblieben. Seit ich aber in einem "seriösem" Job arbeite, geht das halt tagsueber nicht mehr, privant natuerlichschon, da liebe ich es "nicht meinem Alter entsprechend" angezogen zu sein und auch vielleicht den einen oder anderen zu schocken. Ich denke es ist legitim, den Situationen, Zeiten, Gelegenheiten entsprechend verschiedene Stile auszuleben, ohne sich auf einen festlegen zu müssen. PS maritime blau weisse Streifen gehen immer (stell was ins Schaufenster und ich kaufe es!) Und Schals , mir ist immer im Nacken kalt
    Dann mögen wir ähnliche Sachen
    Business look brauche ich nicht, brauchte ich im Job noch nie, aber natürlich trage ich bei der Arbeit was schlichtes. Shirt und Hose, Strickjacke.
    Ich kann außerdem nur kurze Röcke tragen, über dem Knie, nicht unter dem Knie, das macht meine Beine super kurz.

  12. #12
    BJ-Einsteiger Avatar von Choupette
    Registriert seit
    25.02.2008
    Beiträge
    72

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Meinen Stil würde ich als lässig, aber feminin beschreiben.
    Rüschen, Volants und vor allem Schleifen mag ich auch gerne. Wenn ich mal bei einem Teil sage, dass es mir gut gefällt (z.B. beim Shoppen oder wenn ich zu Hause etwas aus dem Schrank nehme und sage, dass es eins meiner liebsten Oberteile ist), sagt mein Freund ganz oft: "Dachte ich mir, wegen der Schleife!" Es scheint also ein unverkennbares Muster bei mir zu sein. Zu viel an Rüschen und Schleifen darf es aber auch nicht sein. Ein Teil pro Outfit reicht.

    Mein Stil geht sicherlich auch so ein bißchen in die Richtung Boho und französischer Chic. Auf jeden Fall sind das Richtungen, die mir sehr gefallen. Ich schau mir zur Inspiration gerne auf Instagram und Pinterest französische Modebloggerinnen oder Prominente an, deren Stil mir gefällt (z.B. Claudia Schiffer, Brigitte Bardot, Audrey Hepburn, Victoria Beckham). Nicht alles davon kann ich selbst tragen. Oversized-Sakkos oder Herrenhemden sehen bei mir z.B. leider wirklich aus als hätte ich mich mit Papas Sachen verkleidet.

    Beim Shopping halte ich eigentlich überall die Augen offen, achte aber darauf, dass ich schon direkt eine Idee habe, wozu ich etwas kombinieren würde und dass die Teile möglichst hochwertig sind oder zumindest vernünftig verarbeitet und nicht aus 100% Kunstfaser bestehen.

  13. #13
    Inventar Avatar von Badiane
    Registriert seit
    08.02.2018
    Ort
    Im Sephoraland
    Beiträge
    3.173
    Meine Laune...
    Cynical

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    So, morgen gibts an mir ein typisches Businessoutfit : klassischer schwarzer Blazer, hellblaue Bluse mit feinen weissen Streifen, und dazu eine khakifarbene Cargopant und die schwarzen Sketchers mit vergessen dazu feine élégante roségoldene Creolen mit Steinchen
    Früher wurde Kosmetik an Tieren getestet. Heute gibts gottseidank Youtuberinnen

  14. #14
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    6.918

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Schöner Thread!

    Meinen Stil würde ich als eher schlicht, leicht verspielt und schwarzlastig mit Rock oder Kleid beschreiben.

    Ich hadere mit Hosen und besitze daher kaum welche. Dafür Röcke und Kleider in vielen Formen. Im Winter gern mit dicker Strumpfhose kniekurz, im Sommer gern auch etwas länger bis übers Knie. Obenrum präferiere ich wegen meiner großen Oberweite gern sehr schlichte, einfarbige, meist schwarze Oberteile: Kaschmirpullover, Tshirts ohne Aufdruck, uni Viskosepullover, alles gern mit größerem Ausschnitt, oder ein Strickjäckchen überm Kleid. Nichts mit Kragen.

    Schwarz von oben bis unten mag ich sehr gerne, oder gedämpfte Farben, kombiniert mit knalligen Accessoires. Also z.B. dunkelgrüner Rock, schwarzer Pulli,.schwarze Stiefel, dazu knalliggrünes Tuch, knallgrüne Glitzerohrringe, grünes Glitzerarmband.

    Im Winter trage ich eher flache Schuhe, das ist bei schlechten Wetter irgendwie praktischer. Im Sommer mag ich neben Ballerinas aber auch gern höhere Schuhe mit etwas mehr Absatzfläche: farbige Sandalen mit zulaufendem Absatz, Riemchenpumps.

    Iregendwie sehe ich in vielen Sachen sehr brav, jung und spießig aus. Ich versuche das durch die Accessoires etwas aufzulockern.

    Mode ist mir eigentlich total egal. Ich trag das, in dem ich mich wohl fühle. Ich habe Kleidungsstücke oft über Jahre.

  15. #15
    Katzemuddi Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    14.467
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Ja wohl fühlen unterschreibe ich sofort.
    Ich darf mich darin nicht verkleidet fühlen, das muss dann immer noch ich sein.
    Schwarz ist auch meine Hauptfarbe.
    Und mit schwarz kann man auch mit simplen Kleidungsstücken einen gewissen Schick basteln.
    Bei Kleidung achte ich gar nicht auf Label.
    Bei Accessoires allerdings schon wie Handtasche,Sonnenbrille, Schuhe,Tücher.
    Ist so ein Tick von mir.
    Aber ich mixe jetzt nicht querbeet.
    Entweder bei einem Label oder max.2 unauffälligere.
    Stil ist nicht das Ende eines Besens und Niveau ist keine Creme.

  16. #16
    Forenkönigin Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    5.135
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Zitat Zitat von Choupette Beitrag anzeigen
    Meinen Stil würde ich als lässig, aber feminin beschreiben.
    Rüschen, Volants und vor allem Schleifen mag ich auch gerne. Wenn ich mal bei einem Teil sage, dass es mir gut gefällt (z.B. beim Shoppen oder wenn ich zu Hause etwas aus dem Schrank nehme und sage, dass es eins meiner liebsten Oberteile ist), sagt mein Freund ganz oft: "Dachte ich mir, wegen der Schleife!" Es scheint also ein unverkennbares Muster bei mir zu sein. Zu viel an Rüschen und Schleifen darf es aber auch nicht sein. Ein Teil pro Outfit reicht.

    Mein Stil geht sicherlich auch so ein bißchen in die Richtung Boho und französischer Chic. Auf jeden Fall sind das Richtungen, die mir sehr gefallen. Ich schau mir zur Inspiration gerne auf Instagram und Pinterest französische Modebloggerinnen oder Prominente an, deren Stil mir gefällt (z.B. Claudia Schiffer, Brigitte Bardot, Audrey Hepburn, Victoria Beckham). Nicht alles davon kann ich selbst tragen. Oversized-Sakkos oder Herrenhemden sehen bei mir z.B. leider wirklich aus als hätte ich mich mit Papas Sachen verkleidet.

    Beim Shopping halte ich eigentlich überall die Augen offen, achte aber darauf, dass ich schon direkt eine Idee habe, wozu ich etwas kombinieren würde und dass die Teile möglichst hochwertig sind oder zumindest vernünftig verarbeitet und nicht aus 100% Kunstfaser bestehen.
    Genau, nicht zu viel Rüschen und so eine Sache reicht bei mir.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von BibiB Beitrag anzeigen
    Schöner Thread!

    Meinen Stil würde ich als eher schlicht, leicht verspielt und schwarzlastig mit Rock oder Kleid beschreiben.

    Ich hadere mit Hosen und besitze daher kaum welche. Dafür Röcke und Kleider in vielen Formen. Im Winter gern mit dicker Strumpfhose kniekurz, im Sommer gern auch etwas länger bis übers Knie. Obenrum präferiere ich wegen meiner großen Oberweite gern sehr schlichte, einfarbige, meist schwarze Oberteile: Kaschmirpullover, Tshirts ohne Aufdruck, uni Viskosepullover, alles gern mit größerem Ausschnitt, oder ein Strickjäckchen überm Kleid. Nichts mit Kragen.

    Schwarz von oben bis unten mag ich sehr gerne, oder gedämpfte Farben, kombiniert mit knalligen Accessoires. Also z.B. dunkelgrüner Rock, schwarzer Pulli,.schwarze Stiefel, dazu knalliggrünes Tuch, knallgrüne Glitzerohrringe, grünes Glitzerarmband.

    Im Winter trage ich eher flache Schuhe, das ist bei schlechten Wetter irgendwie praktischer. Im Sommer mag ich neben Ballerinas aber auch gern höhere Schuhe mit etwas mehr Absatzfläche: farbige Sandalen mit zulaufendem Absatz, Riemchenpumps.

    Iregendwie sehe ich in vielen Sachen sehr brav, jung und spießig aus. Ich versuche das durch die Accessoires etwas aufzulockern.

    Mode ist mir eigentlich total egal. Ich trag das, in dem ich mich wohl fühle. Ich habe Kleidungsstücke oft über Jahre.
    Ich sehe auch oft zu brav und jung aus. Deshalb trage ich auch nicht zu viele Rüschen und Blümchen.
    Und deshalb kombiniere ich es auch immer bisschen mit verschiedenen Stilen.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von Rosenfee Beitrag anzeigen
    Ja wohl fühlen unterschreibe ich sofort.
    Ich darf mich darin nicht verkleidet fühlen, das muss dann immer noch ich sein.
    Schwarz ist auch meine Hauptfarbe.
    Und mit schwarz kann man auch mit simplen Kleidungsstücken einen gewissen Schick basteln.
    Bei Kleidung achte ich gar nicht auf Label.
    Bei Accessoires allerdings schon wie Handtasche,Sonnenbrille, Schuhe,Tücher.
    Ist so ein Tick von mir.
    Aber ich mixe jetzt nicht querbeet.
    Entweder bei einem Label oder max.2 unauffälligere.
    Ja genau deshalb frag ich nach eurem Stil. Weil es ja IHR seid und nicht nur ein Mode Diktat.

    Schwarz ist für mich zu dunkel. Ich habe in schwarzen Sachen oft Augenringe und sehe noch blasser aus, als ich bin.
    Also. Blasser geht's ja eigentlich nicht

  17. #17
    Inventar Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.135

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Ich bin zum Beispiel gar nicht der Typ für Accessoires, das ist ein Fantasie-Ich, was ich nicht mehr beachte Mit Halstuch, Gürtel und Special Tasche komme ich mir jedes Mal verkleidet vor. Gürtel habe ich mittlerweile nur noch drei Stück und auch wird es langfristig nur einer werden, da ich die nur nutze, damit mir die Hosen nicht rutschen
    Bei Taschen achte ich auch in erster Linie auf Funktionalität, auch hier habe ich nur noch eine Hand voll (plus eine kleine feine, falls ich mal auf ein Event muss).
    Schmuck habe ich wieder entdeckt, allerdings nur echten und nur Silber. Mit Gold sehe ich billig aus.

  18. #18
    Forenkönigin Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    5.135
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Zitat Zitat von ca5hew Beitrag anzeigen
    Ich bin zum Beispiel gar nicht der Typ für Accessoires, das ist ein Fantasie-Ich, was ich nicht mehr beachte Mit Halstuch, Gürtel und Special Tasche komme ich mir jedes Mal verkleidet vor. Gürtel habe ich mittlerweile nur noch drei Stück und auch wird es langfristig nur einer werden, da ich die nur nutze, damit mir die Hosen nicht rutschen
    Bei Taschen achte ich auch in erster Linie auf Funktionalität, auch hier habe ich nur noch eine Hand voll (plus eine kleine feine, falls ich mal auf ein Event muss).
    Schmuck habe ich wieder entdeckt, allerdings nur echten und nur Silber. Mit Gold sehe ich billig aus.
    Ich trage die Accessoires auch aus praktischen Gründen, dann sollen sie natürlich zu mir passen. Ich bin auch kein Mensch, der sein Outfit mit Accessoires komplettiert.
    Gürtel, damit die Hose nicht rutscht auf jeden Fall

    Schmuck trage ich gerne, aber immer nur dezent und ja, auch bei mir nur silber. Gold wirkt falsch an mir, das sieht irgendwie schmutzig an mir aus. Nicht strahlend, wie silber.

  19. #19
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    6.918

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Ich muss gestehen, als ich jünger war, hatte ich sehr oft Fehlkäufe, die im Schrank versauerten. Das war, wie du sehr treffend beschreibst ca5hew, für ein Fantantasie-Ich.

    Ich kaufe heute nur noch das, in dem ich mich wohlfühle und ICH bin. Da können mir noch soviele Leute in den Ohren liegen, wie gut dies und das an mir aussieht (z.B. Jeans). Das kann das noch so modern sein. Das ist mir sowas von WUMPE.
    Ich bin entweder eine entspannte, ältere, ulkige Type mit eigenen Stil und Spaß in den Backen. Oder eine sich unwohl fühlende, Alter und Gewicht kaschierende, angestrengte Frau, die sich ängstlich nach anderen richtet. Ich hab die Wahl...

  20. #20
    Inventar Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    2.690

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Ich mag gar keinen Schmuck. Uhr, Ehering, fertig. Und beides werfe ich sofort von mir, wenn ich nach Hause komme. Wenn, dann auf jeden Fall kalte Töne, kein Gold, aber eigentlich am ehesten noch bunter Modeschmuck, der farblich genau zum Outfit passt. Z.B. lange Perlenketten, wenn das Etuikleid drunter sonst sehr schlicht wirkt. Aber selten. Ich mag lieber Schals und Tücher, die brauche ich auch, wegen meinem empfindlichen Nacken. Und Chiffonschal und Kettenverschluss können Feinde sein.

    Ich kann es nicht ab, wenn mir einer erzählen will, was ich dochmal anziehen soll. In der Regel wollen die Leute einem ja doch nur ihren eigenen Geschmack aufs Auge drücken. Ich käme auch nicht auf die Idee, das bei jemand anderem zu machen. Ein Kompliment, wenn ein Outfit gelungen ist, das ist was anderes. Wenn einer um Rat fragt und um eine Meinung bittet auch. Aber ich würde jetzt nicht zu jemandem hingehen und sagen: Zieh doch nicht immer dies und das an, versuch's doch mal damit.
    Das muss er echt selbst wissen.

  21. #21
    Katzemuddi Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    14.467
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Nein das sollte man niemals,also sich damit verkleidet fühlen bzw.sich nicht mehr als sich selbst fühlen.

    Das mache ich auch nicht, hab ich nie und würde ich auch nie.
    Das was ich trage, ob es Klamotten, Schmuck oder Taschen sind, das mag ich und fühle mich wohl damit.

    An Schmuck habe ich das meiste in Gelbgold und Weissgold, etwas an Silber (Pandora und die Retun to Tiffany-Serie).
    Rosé- Gold mag ich nicht,also gefällt mir einfach nicht, nicht an mir und auch bei keinem anderen.
    Und meinen Modeschmuck habe ich verschenkt,irgentwie passt es nicht mehr zu mir.
    Also ich habe nix gegen Modeschmuck,aber für mich ist das nix mehr.
    Stil ist nicht das Ende eines Besens und Niveau ist keine Creme.

  22. #22
    Inventar Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.135

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Das mit dem Fantasie-Ich habe ich mal in Bezug auf Hobbies und so etwas gelesen und fand das sehr passend und im Prinzip auf alles umzulegen.
    Ich fühle mich jetzt mit 40 "richtig" erwachsen und lebe danach, was ICH möchte und nicht jemand anderes. Dazu gehört auch Kleidung zu tragen, die ICH gut finde. Ich habe aber auch das Glück für den Job keine Verkleidung tragen zu müssen.
    Ich habe mir für diesen Monat eine Art Capsule Wardrobe erstellt, um auch herauszufinden, was ich gern und eben nicht gern trage bzw kombinieren kann. Grundsätzlich tendiere ich in allen Bereichen, nicht nur Kleidung, immer mehr zur Einfachheit, weil alles um mich herum völlig überflutet ist.

  23. #23
    Forenkönigin Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    5.135
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Verstehe ich euch auf jeden Fall!
    Ich habe immer den "Stilbruch" Stil getragen, seit ich 14 war und mich für Mode interessiert habe. Sportlich/schlicht/ Mädchenhaft, paar Rüschen, Spitze etc.

    Wenn ich für eine Hochzeit oder so Mal schick angezogen war, hat
    Meine Mutter immer gesagt: "das gefällt mir so viel besser für dich!"
    Sie hat immer versucht, mich zu beeinflussen, ich sollte immer lange Haare tragen (ich trage seit Teenager Zeit meist Bob, manchmal lasse ich sie wachsen, aber nach paar Monaten mag ich es nicht mehr und Friseur schneidet wieder Bob). Die langen Haare sollte ich dann wie 2000 mit kleinen klammern hoch stecken und bitte blondieren. (hab in echt braune Haare, meine Mutter hat in echt blonde und findet das viel besser)
    Dann soll ich bitte schwarze Hosen und weiße Blusen tragen, Perlen und Schuhe mit Block Absatz.
    Seit ich Kinder hab, soll ich bitte nur Jeans oder Leggings und t Shirt tragen. Turnschuhe. Bitte kein make up, bitte kein Ausschnitt, nichts was irgendwie attraktiv aussieht.

    Ich habe mich da nie für interessiert. Aber als ich 2 oder 3 Kinder hatte, hab ich mich irgendwie von ihr beeinflussen lassen. Ich hatte das so oft gehört und so viele Mütter in meinem Umfeld trugen nur noch möglichst un-sexy praktische Sachen. Ich weiß nicht wann es anfing, aber ich fühlte mich immer mehr so, als ob ich hinter meinen Kindern verschwunden bin, optisch.
    Dann hab ich wieder angefangen, meine mädchenhaften, Stilbruch Sachen zu tragen und ich fühle mich wieder "lebendiger".
    Ich habe mich nur einmal beeinflussen lassen, es hat ca 5 Jahre gedauert. Es sah nicht schrecklich aus. Aber das war nicht ich!
    Jetzt bin ich wieder ich.

    Bleibt genau so wie es euch gefällt. Und ändert euch in eure Richtung.

  24. #24
    Inventar Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.135

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Ich glaube, das ist das auch sehr wichtig sich selbst treu zu bleiben. Ich muss ja auch den ganzen Tag damit rumlaufen

  25. #25
    Inventar Avatar von Badiane
    Registriert seit
    08.02.2018
    Ort
    Im Sephoraland
    Beiträge
    3.173
    Meine Laune...
    Cynical

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Ksenja, Du spricht mir aus dem Herzen ! Ja als die Kinder noch kleiner waren verschwand ich auch ein paar Jahre optisch dahinter, nicht weil ich es wollte oder akzeptierte, sondern weil es einfach nicht ging ( und v. A mein zweiter hatte damals viele viele Probleme, manchmal war man schon gluecklich überhaupt noch die Kraft zum Duschen und Haare Waschen zu finden). Als die Sache sich einigermassen eingespielt hatte mit den Jahren, habe ich übrigens danach erst dieses Exzessive bei der Kosmetik begonnen, um wieder "was für mich" zu tun . Heute geht mein Stil wieder mehr und mehr dahin, wies mit gefällt, fast wie vor allem. Midlife crisis ???
    Früher wurde Kosmetik an Tieren getestet. Heute gibts gottseidank Youtuberinnen

  26. #26
    Inventar Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.135

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Zitat Zitat von Badiane Beitrag anzeigen
    Ksenja, Du spricht mir aus dem Herzen ! Ja als die Kinder noch kleiner waren verschwand ich auch ein paar Jahre optisch dahinter, nicht weil ich es wollte oder akzeptierte, sondern weil es einfach nicht ging ( und v. A mein zweiter hatte damals viele viele Probleme, manchmal war man schon gluecklich überhaupt noch die Kraft zum Duschen und Haare Waschen zu finden). Als die Sache sich einigermassen eingespielt hatte mit den Jahren, habe ich übrigens danach erst dieses Exzessive bei der Kosmetik begonnen, um wieder "was für mich" zu tun . Heute geht mein Stil wieder mehr und mehr dahin, wies mit gefällt, fast wie vor allem. Midlife crisis ???
    Ab welchem Alter zählt denn die midlife crisis, denn dann bin ich da wohl auch schon aber Klamotten zu kaufen, die ich mag ist auf jeden Fall günstiger als ein Sportwagen als Ausgleich

  27. #27
    Inventar Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    2.690

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Zitat Zitat von Ksenja Beitrag anzeigen
    Verstehe ich euch auf jeden Fall!
    Ich habe immer den "Stilbruch" Stil getragen, seit ich 14 war und mich für Mode interessiert habe. Sportlich/schlicht/ Mädchenhaft, paar Rüschen, Spitze etc.

    Wenn ich für eine Hochzeit oder so Mal schick angezogen war, hat
    Meine Mutter immer gesagt: "das gefällt mir so viel besser für dich!"
    Sie hat immer versucht, mich zu beeinflussen, ich sollte immer lange Haare tragen (ich trage seit Teenager Zeit meist Bob, manchmal lasse ich sie wachsen, aber nach paar Monaten mag ich es nicht mehr und Friseur schneidet wieder Bob). Die langen Haare sollte ich dann wie 2000 mit kleinen klammern hoch stecken und bitte blondieren. (hab in echt braune Haare, meine Mutter hat in echt blonde und findet das viel besser)
    Dann soll ich bitte schwarze Hosen und weiße Blusen tragen, Perlen und Schuhe mit Block Absatz.
    Seit ich Kinder hab, soll ich bitte nur Jeans oder Leggings und t Shirt tragen. Turnschuhe. Bitte kein make up, bitte kein Ausschnitt, nichts was irgendwie attraktiv aussieht.

    Ich habe mich da nie für interessiert. Aber als ich 2 oder 3 Kinder hatte, hab ich mich irgendwie von ihr beeinflussen lassen. Ich hatte das so oft gehört und so viele Mütter in meinem Umfeld trugen nur noch möglichst un-sexy praktische Sachen. Ich weiß nicht wann es anfing, aber ich fühlte mich immer mehr so, als ob ich hinter meinen Kindern verschwunden bin, optisch.
    Dann hab ich wieder angefangen, meine mädchenhaften, Stilbruch Sachen zu tragen und ich fühle mich wieder "lebendiger".
    Ich habe mich nur einmal beeinflussen lassen, es hat ca 5 Jahre gedauert. Es sah nicht schrecklich aus. Aber das war nicht ich!
    Jetzt bin ich wieder ich.

    Bleibt genau so wie es euch gefällt. Und ändert euch in eure Richtung.
    Bei mir ist es genau umgekehrt. Meine Mutter ist besessen davon, dass ich mir die Haare abschneiden soll. In ihrer Welt haben erwachsene Frauen keine lange Haare mehr und ab einem gewissen Alter ist eine Helga Beimer Frisur sowieso ein Muss.

    Auch Färben ist ein No-Go. Sie wollte immer vermeiden, dass ich das mache. Einmal hat sie nur gedacht, ich hätte mir die Haare gefärbt und musste mir das unbedingt vor den Latz knallen. Da meinte sie: "Deine Haare sind viel zu dunkel". Und ich meinte nur: "Vielen Dank, vor allem für die offenbar miesen Gene."

  28. #28
    Forenkönigin Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    5.135
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Zitat Zitat von ca5hew Beitrag anzeigen
    Ich glaube, das ist das auch sehr wichtig sich selbst treu zu bleiben. Ich muss ja auch den ganzen Tag damit rumlaufen
    Die Person, mit der wir wirklich unser ganzes Leben verbringen müssen, das sind wir selbst. Deshalb sollten wir diese Person mögen.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von Badiane Beitrag anzeigen
    Ksenja, Du spricht mir aus dem Herzen ! Ja als die Kinder noch kleiner waren verschwand ich auch ein paar Jahre optisch dahinter, nicht weil ich es wollte oder akzeptierte, sondern weil es einfach nicht ging ( und v. A mein zweiter hatte damals viele viele Probleme, manchmal war man schon gluecklich überhaupt noch die Kraft zum Duschen und Haare Waschen zu finden). Als die Sache sich einigermassen eingespielt hatte mit den Jahren, habe ich übrigens danach erst dieses Exzessive bei der Kosmetik begonnen, um wieder "was für mich" zu tun . Heute geht mein Stil wieder mehr und mehr dahin, wies mit gefällt, fast wie vor allem. Midlife crisis ???
    Ja es geht vielen Müttern so glaube ich .
    Meine Kinder sind meist ganz umgänglich. Da hab ich Glück.
    Aber ich habe mich selbst irgendwie hinter sie gestellt als sie ganz klein waren und jetzt ist die kleinste ein Kind und kein Kleinkind mehr und dann kommt wieder mehr Zeit für mich.
    Ich bin auch jetzt wieder wie als Teenager vor den Kindern (außen, innen erwachsen geworden). Und fühle mich wieder fröhlicher, wie damals.
    Midlife-Crisis... Hm ich bin Mitte 30. vielleicht ist es die "Vor- Midlife-Crisis"

  29. #29
    Allwissend Avatar von Trudilein
    Registriert seit
    17.04.2021
    Beiträge
    1.415

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Mütter können ganz prima sein. Hallo Mädels.
    Ich mag es am liebsten schlicht. Jeans, T-shirt, Jacke, Sneaker, fertig.
    Hab auch einen Job, wo es total passt. Dann und wann ein Kleid.
    Ich habe überwiegend Silberschmuck. Hatte da vor Jahren mal eine Macke, jetzt habe ich da oft keine Lust drauf.

    Jedenfalls meine Mutter hätte an mir auch viele Dinge toll gefunden.
    Blonde Haare, obwohl ich brünett bin, hüstel, war, kunterbunter Perlenschmuck, ähm ja, Hosen und Shirts mit Unmengen blingbling und Glitzer und und und.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von Ksenja Beitrag anzeigen
    Die Person, mit der wir wirklich unser ganzes Leben verbringen müssen, das sind wir selbst. Deshalb sollten wir diese Person mögen.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -



    Ja es geht vielen Müttern so glaube ich .
    Meine Kinder sind meist ganz umgänglich. Da hab ich Glück.
    Aber ich habe mich selbst irgendwie hinter sie gestellt als sie ganz klein waren und jetzt ist die kleinste ein Kind und kein Kleinkind mehr und dann kommt wieder mehr Zeit für mich.
    Ich bin auch jetzt wieder wie als Teenager vor den Kindern (außen, innen erwachsen geworden). Und fühle mich wieder fröhlicher, wie damals.
    Midlife-Crisis... Hm ich bin Mitte 30. vielleicht ist es die "Vor- Midlife-Crisis"
    Völlig egal Ksenja. Wenn Du Dich gut fühlst, ist es in Ordnung.

  30. #30
    Forenkönigin Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    5.135
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Zitat Zitat von Hippieschaf Beitrag anzeigen
    Bei mir ist es genau umgekehrt. Meine Mutter ist besessen davon, dass ich mir die Haare abschneiden soll. In ihrer Welt haben erwachsene Frauen keine lange Haare mehr und ab einem gewissen Alter ist eine Helga Beimer Frisur sowieso ein Muss.

    Auch Färben ist ein No-Go. Sie wollte immer vermeiden, dass ich das mache. Einmal hat sie nur gedacht, ich hätte mir die Haare gefärbt und musste mir das unbedingt vor den Latz knallen. Da meinte sie: "Deine Haare sind viel zu dunkel". Und ich meinte nur: "Vielen Dank, vor allem für die offenbar miesen Gene."
    Hab Helga Beimar gegoogelt.

    Meine Mutter findet meine Haare auch zu dunkel. SIE hat den braunhaarigen Mann geheiratet. Mein Vater ist sogar hellbraun (jetzt langsam grau) aber sein Vater und Schwester hatten richtig schwarze Haare. Tadschikistan halt
    Meine Mutter kommt aus Baltikum. Hätte sie einen blonden Mann heiraten müssen, wenn sie blonde Töchter hübscher findet
    Sie und eine Schwester sind übrigens nur blond, eine Schwester braun, eine rothaarig!
    Früher hab ich mich manchmal blondiert. Das wird aber auf dunklen Haaren gelb. Und meine Hautfarbe ist auch gelb. Bisschen blöde Kombination.

    Aber die Haare findet sie nicht so schlimm, wie make up (ich bin meist nur schwach geschminkt, aber ich habe schmale Augen und wenn ich die stark schminke lacht sie mich aus. "du hast so kleine Augen, jetzt sind sie verschwunden".)
    Und das schlimmste: Nagellack/ gemachte Nägel. Ich nutze gerne Nagelfolien. Gerne auch mit einem Motiv.

    Eine Mutter trägt aber nackte und ganz kurze Nägel.sagt sie.

    Da denke ich mir: ich bin eine Mutter, keine Krankenschwester.
    Ja, ich trage keine sehr langen Nägel, auch weil ich Mutter bin und es immer beim Wickeln ekelig fand,wenn die Nägel mit (ihr wisst schon was) verschmutzt werden. Aber auch weil ich Bürojob habe und mit langen Nägeln nicht tippen kann.

    Aber warum ist es schlimm,wenn ich sie lackiere?
    Nie verstanden, immer ihre Worte ignoriert.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von Trudilein Beitrag anzeigen
    Mütter können ganz prima sein. Hallo Mädels.
    Ich mag es am liebsten schlicht. Jeans, T-shirt, Jacke, Sneaker, fertig.
    Hab auch einen Job, wo es total passt. Dann und wann ein Kleid.
    Ich habe überwiegend Silberschmuck. Hatte da vor Jahren mal eine Macke, jetzt habe ich da oft keine Lust drauf.

    Jedenfalls meine Mutter hätte an mir auch viele Dinge toll gefunden.
    Blonde Haare, obwohl ich brünett bin, hüstel, war, kunterbunter Perlenschmuck, ähm ja, Hosen und Shirts mit Unmengen blingbling und Glitzer und und und.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -



    Völlig egal Ksenja. Wenn Du Dich gut fühlst, ist es in Ordnung.
    So viele Mütter sind so.

    Ihr Mütter mit erwachsenen Töchtern: merkt ihr manchmal, dass ihr ihnen auch euren Geschmack aufdrängen wollt? (Und ärgert euch dann).
    Oder vermeidet ihr das?
    Mein ältestes Mädchen ist erst 9. Allerdings sie hat sehr eigenen Stil schon jetzt.
    Ich sage nie was. So lange die Klamotten sauber sind und passen. Gilt für alle meine Kinder.

  31. #31
    Inventar Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    2.690

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Ich glaube, die Farbe an sich störte sie nicht, was sie gestört hat, war, dass sie annahm, sie wäre nicht echt.

    Mein persönlicher Albtraum wäre es wirklich, irgendwo arbeiten zu müssen, wo ich Uniform tragen muss. Wenn es nur Richtlinien gibt, ich die Sachen aber selbst aussuchen kann, damit könnte ich leben. Aber wenn es wirklich Arbeitskleidung/Uniform ist, schlimmstenfalls noch aus Polyester o.ä., da würde ich eingehen.

  32. #32
    Inventar Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.135

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Zitat Zitat von Hippieschaf Beitrag anzeigen
    Ich glaube, die Farbe an sich störte sie nicht, was sie gestört hat, war, dass sie annahm, sie wäre nicht echt.

    Mein persönlicher Albtraum wäre es wirklich, irgendwo arbeiten zu müssen, wo ich Uniform tragen muss. Wenn es nur Richtlinien gibt, ich die Sachen aber selbst aussuchen kann, damit könnte ich leben. Aber wenn es wirklich Arbeitskleidung/Uniform ist, schlimmstenfalls noch aus Polyester o.ä., da würde ich eingehen.
    Ich habe als Nebenjob mal bei einer Security Firma gearbeitet. Da müssten Frauen entweder ein schwarzes Kostüm oder Hosenanzug tragen. Das musste man selbst kaufen. Und dann war Pflicht ein weißer Body und ein Halstuch, wurde beides gestellt. Ich hab mich jedes Mal so albern gefühlt und wie man freiwillig einen Body tragen kann, ist mir völlig unklar.

  33. #33
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    6.918

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    So etwas finde ich auch schlimm.

    Ein Arbeitgeber hatte mal sehr genaue Vorschriften, welche Kleidung man tragen sollte (Bürojob ohne persönlichen Kundenkontakt). Dazu gab es einen mehrere DinA4-Seiten langen Anleitungsfaden, was erlaubt war und was nicht. Sogar mit Bildern.
    Man durfte keine Jeanshosen tragen, Röcke mussten bis übers Knie gehen, Ausschnitte nicht zu groß sein (dazu gab es eine ganze Bilderstrecke, Ärmel mindestens bis über den Ellenbogen, keine zu hohe Schuhe und und und.

    Soetwas reizt den kleinen Rebell in mir... Ich trug dann einen JeansROCK, natürlich bis übers Knie, ein langärmliges, hochgeschlossenes Shirt mit tiefem RÜCKENAusschnitt und Wanderstiefel. War laut Bekleidungsordnung nicht verboten...

  34. #34
    Forenkönigin Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    5.135
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Zitat Zitat von BibiB Beitrag anzeigen
    So etwas finde ich auch schlimm.

    Ein Arbeitgeber hatte mal sehr genaue Vorschriften, welche Kleidung man tragen sollte (Bürojob ohne persönlichen Kundenkontakt). Dazu gab es einen mehrere DinA4-Seiten langen Anleitungsfaden, was erlaubt war und was nicht. Sogar mit Bildern.
    Man durfte keine Jeanshosen tragen, Röcke mussten bis übers Knie gehen, Ausschnitte nicht zu groß sein (dazu gab es eine ganze Bilderstrecke, Ärmel mindestens bis über den Ellenbogen, keine zu hohe Schuhe und und und.

    Soetwas reizt den kleinen Rebell in mir... Ich trug dann einen JeansROCK, natürlich bis übers Knie, ein langärmliges, hochgeschlossenes Shirt mit tiefem RÜCKENAusschnitt und Wanderstiefel. War laut Bekleidungsordnung nicht verboten...
    Cool
    Ich hatte früher eine Mitschülerin, die extrem religiös war. Die war in der 8. Klasse schon schlimmer als meine Mutter.
    Ich musste aber leider in diesem Alter provozieren. Eigentlich meine Eltern und Lehrer. Aber natürlich auch sie ich liebte es, bauchfrei zur Schule zu gehen und immer extra pink.

    Und ich hatte ein super Oberteil, das hätte ich gerne wieder.
    Es war lila und wie ein gestrickter Pullover mit kurzen Ärmeln. Kragen auch ganz normal, ich glaube er war rund. Auf jeden Fall keine décolleté. Nicht sehr kurz, bis zum Hosen Bund.
    Aber die Ärmel waren Stulpen, die man separat anziehen musste. Es sah bisschen wie die langen Handschuhe bei Downton Abbey aus. Nur ohne die Hand.
    Mein Deutsch Lehrer hat meine Mutter zum Elternsprechtag gebeten, obwohl ich gut in deutsch war. Weil er ihr sagen wollte dass dieses Oberteil zu sehr "provoziert". Wie gesagt, es war eigentlich normal geschnitten. Da war meine Mutter sogar cool und sagte, er soll mir deutsch beibringen und mehr nicht.
    Wenn ihr Mal irgendwo so was seht, bitte sagt es mir. (Wenn ihr euch etwas drunter vorstellen könnt).

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von Hippieschaf Beitrag anzeigen
    Ich glaube, die Farbe an sich störte sie nicht, was sie gestört hat, war, dass sie annahm, sie wäre nicht echt.

    Mein persönlicher Albtraum wäre es wirklich, irgendwo arbeiten zu müssen, wo ich Uniform tragen muss. Wenn es nur Richtlinien gibt, ich die Sachen aber selbst aussuchen kann, damit könnte ich leben. Aber wenn es wirklich Arbeitskleidung/Uniform ist, schlimmstenfalls noch aus Polyester o.ä., da würde ich eingehen.
    Ja hin und wieder finde ich das nicht so schlimm. Aber jeden Tag!

  35. #35
    Katzemuddi Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    14.467
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Zitat Zitat von Hippieschaf Beitrag anzeigen
    Ich glaube, die Farbe an sich störte sie nicht, was sie gestört hat, war, dass sie annahm, sie wäre nicht echt.

    Mein persönlicher Albtraum wäre es wirklich, irgendwo arbeiten zu müssen, wo ich Uniform tragen muss. Wenn es nur Richtlinien gibt, ich die Sachen aber selbst aussuchen kann, damit könnte ich leben. Aber wenn es wirklich Arbeitskleidung/Uniform ist, schlimmstenfalls noch aus Polyester o.ä., da würde ich eingehen.

    Also ich trage so was wie ne Uniform als Krankenschwester.
    Blauer Kasak und weisse Hose.
    Man gewöhnt sich an Uniform im Job.

    Im Grunde finde ich es ganz praktisch,denn wenn ich sehe bei Freundinnen die im Büro arbeiten,wo die Weiber untereinander gucken wieviel verschiedene Klamotten man hat und Schuhe etc.da bin ich froh, das das bei uns hinfällig ist.
    Stil ist nicht das Ende eines Besens und Niveau ist keine Creme.

  36. #36
    Forenkönigin Avatar von Ksenja
    Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    5.135
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    So ähnlich war es, wie bei diesem Kleid, nur Stulpen und Shirt in lila.

    https://www.etsy.com/de/listing/625224239/damenkleid-34-arm-a-form-empire-schwarz?click_key=8f7d5b9463899c0509e3e065b64702da 11217405%3A625224239&click_sum=c9cc2293&ref=shop_h ome_active_79&frs=1


    Nicht sehr "provozierend" oder?
    Der Lehrer war schrecklich

    Und ich bin zum ersten Mal nach 20 Jahren auf die Idee gekommen, einfach lange Stulpen zu kaufen, die in der gleichen Farbe wie ein Shirt mit kurzen Ärmeln sind.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von Rosenfee Beitrag anzeigen
    Also ich trage so was wie ne Uniform als Krankenschwester.
    Blauer Kasak und weisse Hose.
    Man gewöhnt sich an Uniform im Job.

    Im Grunde finde ich es ganz praktisch,denn wenn ich sehe bei Freundinnen die im Büro arbeiten,wo die Weiber untereinander gucken wieviel verschiedene Klamotten man hat und Schuhe etc.da bin ich froh, das das bei uns hinfällig ist.
    Das ist was anderes, das ist bequem geschnitten. Also ich finde auf jeden Fall, dass es immer bequem aussieht!

    Ich glaube wir meinen eher so Kostüm, eng geschnitten, kratzt und so. Immer high Heel shoes. Sowas.

  37. #37
    Katzemuddi Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    14.467
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Ja bequem ist es, man muss sich ja auch gut drin bewegen können.

    Ich wollte ja schon als kleines Mädchen Krankenschwester werden und damals wr ich ganz scharf auf diese Schwesternhäubchen.
    Und heute bin ich heilfroh das es diese Dinger nicht mehr gibt.
    Stil ist nicht das Ende eines Besens und Niveau ist keine Creme.

  38. #38
    Inventar Avatar von Badiane
    Registriert seit
    08.02.2018
    Ort
    Im Sephoraland
    Beiträge
    3.173
    Meine Laune...
    Cynical

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Zitat Zitat von Rosenfee Beitrag anzeigen
    diese Schwesternhäubchen.
    Und heute bin ich heilfroh das es diese Dinger nicht mehr gibt.
    Doch in bestimmten Läden schon
    Früher wurde Kosmetik an Tieren getestet. Heute gibts gottseidank Youtuberinnen

  39. #39
    Inventar Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.135

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Zitat Zitat von Rosenfee Beitrag anzeigen
    Also ich trage so was wie ne Uniform als Krankenschwester.
    Blauer Kasak und weisse Hose.
    Man gewöhnt sich an Uniform im Job.

    Im Grunde finde ich es ganz praktisch,denn wenn ich sehe bei Freundinnen die im Büro arbeiten,wo die Weiber untereinander gucken wieviel verschiedene Klamotten man hat und Schuhe etc.da bin ich froh, das das bei uns hinfällig ist.
    Das würde ich auch nicht als Uniform bezeichnen und wie andere schon sagten, darin kann man sich immerhin bewegen. In dem Blazer und dem Body musste ich jedes Mal auf meine Bewegungen achten, richtig geil wurde es dann als die Knöpfe im Schritt aufgingen...

  40. #40
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    6.918

    AW: Beschreibt euren persönlichen Stil :-)

    Ich sehe das Problem bei den Arbeits-Uniformen einfach darin, dass häufig nur eine sehr begrenzte Anzahl an Schnittformen und Größen angeboten wird und dass es bestenfalls an manchen Menschen schlimm aussieht - schlimmstenfalls aber Personen komplett ausgrenzt.
    Die Kleidung wird ja meist nicht von XS bis 5XL, in Lang-und Kurzgröße angeboten. Ich glaube, im Krankenhaus ist das anders, oder?

    So ein Body wie beschrieben funktioniert bei größeren Personen nicht, und mit etwas mehr Oberweite wird er vermutlich durchsichtig oder geht gar nicht mehr zu. Oder man braucht ihn so groß, dass die Ärmel 15cm über die Hände reichen.

    Im Studium habe ich mal bei einer Kette gearbeitet, da sollten plötzlich die Mitarbeiter Poloshirt/Tshirt tragen. Die zarteste Frau versank in der kleinsten Größe und es sah aus wie ein Nachthemd. Die Größte hätte die größte Größe an den Schultern schlicht gesprengt und bauchfrei getragen. Bei mir sah es wegen der großen Oberweite eng und sehr aufdringlich aus. Alles nicht sehr gepflegt und verkaufsfördernd. Das wurde dann schnell wieder verworfen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Normannenstraße 1-2
10367 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2022

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.