Mit Facebook anmelden Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40
  1. #1
    In Progress! Avatar von Smoothy
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    4.256

    Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Hallo ihr, ich hab ein ziemlich unangenehmes Problem, an dem ich langsam verzweifle.

    Ich habe ein Fach in meiner Kommode, in denen ich Tops lagere und seit rund einem halben Jahr stinken meine Tops, wenn ich sie aus der Kommode holen und anziehen will.
    Ich kann den Grund dafür einfach nicht finden. Zuerst dachte ich, vielleicht war die Waschmaschine zu voll und es hat das oder das Top, was ich anziehen wollte, nicht ganz durchgewaschen - was mich aber schon etwas gewundert hat, da fast alle so komisch rochen. Also hab ich alle komisch riechenden nochmals in die Waschmaschine gesteckt.
    Nach dem trocknen roch auch alles wieder frisch.
    Dann, nachdem sie einige Zeit in der Kommode lagen - wieder dasselbe. Also wieder gewaschen, aufgepasst dass die Maschine nicht zu voll wird, und diesmal mit einem Schuss Essig. Dann aber wieder das gleiche! Da hab ich dann das Fach der Kommode ausgebaut, untersucht aber nichts gefunden, das Fach ordentlich mit Essigreiniger ausgewischt und trocknen lassen - nach ein paar Tagen war da aber wieder der Geruch. Diesmal alle Tops aus dem Fach mit Hygienespüler gewaschen, nochmals das Fach ausgebaut und ausgewischt und ich hab auch geschaut, ob sich in der Wand dahinter irgendwo Feuchtigkeit und Schimmel angesammelt haben könnte - aber da war nichts zu finden.
    Dann hab ich alles zusätzlich mit Textilerfrischer eingesprüht - nach rund 3 Tagen wieder dasselbe. Ich weiß nicht mehr weiter.
    Zuerst dachte ich, hat sich meine Schweißzusammensetzung geändert und da verträgt sich irgendwas nicht mit irgendwelchen Fasern in irgendeinem Top oder so - aber es ist nicht nur eines, was nach kurzer Zeit wieder so komisch riecht, sondern das scheint sich auf alle zu übertragen. Bei anderen Oberteilen wie T-Shirts, die man ja auch eng am Körper trägt und die sich in einem anderen Fach befinden, ist nichts zu bemerken. Einbildung ist es auch nicht - mein Freund riecht es auch. Es ist auch nicht so ein schweißeliger Geruch, sondern es riecht irgendwie "chemisch", ein bisschen wie der Geruch von neuer Kleidung, aber nicht ganz, sondern ekliger... schwer zu beschreiben. Es wundert mich auch, dass nach kurzer Zeit alle Tops davon betroffen sind.

    Könnte es am Mottenpapier liegen? Aber auch das hab ich in anderen Fächern, und da stinkt es nicht.
    Kennt jemand das Problem?
    Habt ihr noch Ideen, wie ich die "Quelle" finden und im besten Fall gleich beseitigen könnte?
    That's just the way it is, things will never be the same...

  2. #2
    Spatzgesicht
    Registriert seit
    01.01.2006
    Beiträge
    2.954

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Ich häng mich da gleich mal mit dran, denn ich kenn das bei mir auch.
    Da gibt’s so viele Faktoren, die ne Rolle spielen. Sei es die Zusammensetzung des Stoffes, die Farbe oder wie lang das Wäschestück bereits im Schrank rumdümpelt.
    Ein Waschmittelwechsel hilft auch nur kurzfristig, über kurz oder lang ist wieder dieser müffelnde Geruch da.

  3. #3
    Inventar Avatar von happyfeeling
    Registriert seit
    23.05.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.712
    Meine Laune...
    Happy

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Ich hatte das mal bei Baumwoll-Handtüchern. Ein Verkäufer hat mir auf meine Nachfrage gesagt das würde an der Kombi Baumwolle/Flüssigwaschmittel liegen. Nachdem ich dann wieder zu Pulver gegriffen hatte war das tatsächlich weg! Ob das jetzt auch bei Euch hilft kann ich natürlich nicht sagen...aber einen Versuch ist es vielleicht wert.

  4. #4
    Klaar Kimming Avatar von Hennettchen
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    14.509

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Smoothie, ich habe keine Lösung für das Schubladenfach, ist es eine Holz- oder Kunsstoffkommode, falls letzteres ist die vielleicht schwarz? Schwarz entwickelt auch öfter mal unangenehme Gerüche. Aber dann müsste es ja bei allen der Schubladen so sein.

    Was ich mittlerweile für den Geruch der Wäsche etwas besser finde: anstatt Hygienespüler gibt es seit einiger Zeit von Beckmann Geruchsentferner. Sieht aus wie die Gallseifeflasche von Beckmann. Den Geruch finde ich angenehmer als beim Hygienespüler und ich meine, es hält auch länger an in der Wirkung als der Hygienspüler. Ich hatte eine Jeans, die auch so einen unangenehmen chemischen Geruch hatte und mit dem Geruchsentferner, ist sie bis zur nächsten Wäsche angenehm im Geruch.

    dm.de/dr-beckmann-geruchs-entferner-p4008455018812.html?wt_mc=lia.google.Haushalt.Wasc hen.Waschzusatz.DrBeckmann.4008455018812&storeId=D E-2834&hc_tid=10156470C4751PPC&gclid=CjwKCAjwx8iIBhB wEiwA2quaqxF5IHCahXFkIJMUUMyE81rAGkbHOTnQgLPksNxyK EVHNVARTEdZCRoCS40QAvD_BwE

    Hast du schon ausprobiert, ob andere Wäschestücke , wie Socken oder Handtücher in der Schublade auch so reagieren wie die Tops?

    Das Mottenpapier wird es sicher nicht sein, müsste ja sonst auch in den anderen Schubladen so sein.

    Im Grunde bräuchtest du so etwas wie diese Plastikeier (?) die man in den Kühlschrank legt, um üble Gerüche zu vernichten, aber ob es so etwas gibt für Schränke?

    Was ich mal hatte für Möbel war ein Orangengeruchsvernichter-Spray von Spinnrad, findet man mit Chance im gut sortierten Reformhaus, aber günstig war der nicht gerade, und man muss auch immer wieder mal nachsprühen. Zusammensetzung war aber gut.
    Geändert von Hennettchen (11.08.2021 um 08:41 Uhr)
    Winter music - bright and dark:
    Sting - Cold Song
    t.b.c.

  5. #5
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.762

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Im Kühlschrank - und auch bei Lackgeruch etc. hilft ein Schälchen Kaffeemehl immer gut. Ich finde oft besser, als diese fertigen Geruchskiller.

    Kannst du evtl. die Schubladen tauschen: die Tops in eine andere Schublade, in die betroffene Schublade etwas anderes. Dann wüßtest du, ob es an den Tops oder der Schublade liegt.

    In die Ritzen an den Stosskanten der Schublade kommt man ja nicht hinein. Liegt es vielleicht am Auszugsmechanismus der Schublade oder der Schublade darüber (wenn das ein Metallauszug mit Kugellager ist, die sind geschmiert, dass kann muffen). Kann durchaus sein, dass die eine Schublade anderen Lack abbekommen hat...
    Hilft vielleicht Schrankpapier/ Seidenpapier als Schubladenauskleidung?

  6. #6
    In Progress! Avatar von Smoothy
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    4.256

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Danke euch!

    Also Pulver benutze ich tatsächlich schon. Aber dieser Geruchsentferner klingt interessant, falls es an den Tops liegt und sich da was "festgebissen" hat, wäre der das Richtige, denke ich Die Schublade selbst ist aus Holz, mit Kunststoff überzogen... oder so. Aber Seiden- oder Schrankpapier klingt gut, ich glaube, das mach ich vorsichtshalber auch in die anderen Fächer rein.

    Also irgendwie will ich nicht noch mehr Kleidung an die Schublade "opfern" aber ihr habt mich auf einen Plan gebracht: Ich hab hier eine ungenutze, verschließbare Plastikbox. Da werde ich meine Tops jetzt nach dem Waschen mit dem Geruchsentferner einlagern und erst mal ein altes Shirt zum Test der Schublade "opfern." Wenn da nichts passiert, kommt Top nach Top abwechselnd da rein - und sobald eines anfängt zu stinken, klopp ich das dann in die Tonne. Hab keine Lust mehr auf stinkende Tops
    That's just the way it is, things will never be the same...

  7. #7
    Inventar Avatar von happyfeeling
    Registriert seit
    23.05.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.712
    Meine Laune...
    Happy

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Na dann viel Glück bei Deinem Plan! Berichte doch gerne mal ob Du Erfolg hattest!

  8. #8
    Plumpselfe Avatar von Gilmoregirl
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    5.747
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Uih..über das Problem hatte ich selber schon mal geschrieben..ich habe eine Jeans von einer guten Marke in schwarz, die total müffelt. Das Mittel von dr. Beckmann finde ich gerade am besten dagegen. Mein Stiefvater kam sus der Chemie Branche und hat mir erklärt, dass es oft an der verwendeten Farbe liegt.
    Eingefroren hatte ich sie auch schon, hilft kurzfristig.

  9. #9
    Klaar Kimming Avatar von Hennettchen
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    14.509

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Schwarz und Dunkelblau sind wohl wegen des Indigos die am schwierigsten herzustellenden Farben, meine Jeans war zugegeben keine gute Marke, sondern von Kik, aber sie passte halt extrem gut. Ich hatte das auch schon mal bei einem schwarzen Sitzhocker, der innen Stauraum bietet, und nach dem Auspacken widerlichst nach Chemie roch, seitdem rieche ich immer wieder mal an schwarzen Sachen beim Kauf, aber man merkt es auch nicht immer sofort und mit Maske sowieso schwierig zurzeit.
    Das Mittel von Beckmann, ist auch für Wolle geeignet, hat mir der Hersteller gesagt, dafür kann ich es aber nur bedingt empfehlen, es schadet der Wolle zwar nicht, aber Wolle braucht ja länger zum Trocknen und da versagt der Geruchsentferner bei mir bei einigen Wollsachen.

    Smoothy, ich würde - unabhängig davon, wie alt die Kommode ist - auch mal den Hersteller darauf anmailen, und fragen wie er sich das erklärt.
    Winter music - bright and dark:
    Sting - Cold Song
    t.b.c.

  10. #10
    Allwissend Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    1.374

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Das ist ein Mysterium.

    Ich kenne das Problem auch, und das Seltsamste ist, dass es immer nur einzelne Teile betrifft. Die habe ich behandelt wie alle anderen, und trotzdem haben sie komisch gerochen. Die waren auch nicht schwarz, das war z.B. hellblaue Bettwäsche.
    Die Bettwäsche habe ich dann mal einen Sommer lang nicht mehr in den Schrank geräumt, sondern sie immer morgens gewaschen, draußen getrocknet und abends direkt wieder aufgezogen. Frisch gewaschen roch sie nicht, und auch als sie dann im Winter mal wieder länger lag, kam der Geruch nicht wieder. Da hatte ich den Verdacht, dass es Waschmittelrückstände waren, die sich bei längerem Liegen irgendwie festgesetzt hatten.

    Bei einem stinkenden Shirt habe ich mal einen gelben Fleck entdeckt. Ich hatte das Gefühl, dass irgendwas aus dem Holz im Schrank ausgetreten ist, obwohl er damals schon zwanzig Jahre alt war und vorher nie was passiert ist. Das Shirt und auch noch ein paar andere betroffene Sachen musste ich wegwerfen, die Einlegeböden habe ich dann mit durchsichtiger Folie bezogen und sowas passierte dann nicht mehr.

    Inzwischen habe ich einen neuen Schrank und bewahre so ziemlich alles in Schrankboxen auf. Aber auch neulich hatte ich wieder eine von vier vermutlich identischen Kuscheldecken (silbergrau, in verschiedenen Läden gekauft, aber sie sehen alle gleich aus), von denen eine seltsam roch, und den Geruch kriege ich trotz Waschen nicht raus. Frisch gewaschen okay, sobald man sie in den Schrank legt, fängt sie an zu stinken.

  11. #11
    Forengöttin Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    12.540
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Ich denke das liegt an der Chemischen Zusammensetzung bei der Herstellung des Kleiderstücks.
    Ich hatte mal ein Kleidungsstück, das war gewaschen, frisch im Schrank okay, aber sowie man es getragen hat und es mit Körperwärme in Berührung kam hat es gestunken wie alter Fisch.
    Ganz ekelhaft.
    Stil ist nicht das Ende eines Besens und Niveau ist keine Creme.

  12. #12
    Forenkönigin Avatar von EpikursGarten
    Registriert seit
    23.05.2014
    Beiträge
    5.922

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Mit VWM Pulver waschen. Obwohl es dunkle Sachen sind.

  13. #13
    Plumpselfe Avatar von Gilmoregirl
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    5.747
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Zitat Zitat von Rosenfee Beitrag anzeigen
    Ich denke das liegt an der Chemischen Zusammensetzung bei der Herstellung des Kleiderstücks.
    Ich hatte mal ein Kleidungsstück, das war gewaschen, frisch im Schrank okay, aber sowie man es getragen hat und es mit Körperwärme in Berührung kam hat es gestunken wie alter Fisch.
    Ganz ekelhaft.
    Ja..kenne ich :würg:

  14. #14
    ~Kugelblitz~ Avatar von hamster
    Registriert seit
    01.01.2010
    Beiträge
    23.042
    Meine Laune...
    Grumpy

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    ich habe/hatte das Problem im Schrank mit unserer Unterwäsche und Socken. Ich kann/konnte die entsprechende Schublade nicht identifizieren, aber wenn ich die Schranktür geöffnet habe, roch es nicht wie frisch gewaschen.
    Ich habe jetzt eine von meinen Nesti Dante Seifen in meiner Schublade mit Unterwäsche liegen.
    Bisher lagen die nur bei den Shirts oder den Sportklamotten, so dass es da immer richtig gut duftete.

    Beim Waschen wechsle ich zwischen Pulver und dem flüssigen Fresh Sensation für Sport- und Funktionskleidung.
    GLÜCK kann man nicht kaufen.
    Aber EIS - Und das ist doch fast das selbe.

    Viele liebe grüße - hamster

  15. #15
    Silence! Avatar von Gloriaviktoria
    Registriert seit
    28.01.2007
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    43.055

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Ich hatte mal einen rosa Baumwollpulli, der auch ätzend gerochen hat. Ich habe ihn dann 24 Stunden in Essigwasser eingeweicht und danach so heiß wie möglich gewaschen, dann ging es.

  16. #16
    Allwissend Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    1.374

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Was ich neulich ganz seltsam fand:

    Ich habe ein Spannbettlaken (nicht neu, aber sehr selten benutzt, da "Notreserve") rausgeholt, und der Gummi war komplett brüchig und porös. Einmal auseinandergezogen, kratsch und kaputt. Die anderen, die ich zeitgleich aus der gleichen Serie gekauft hatte und im Dauerbetrieb habe, sind top in Ordnung.
    Das kaputte roch seltsamerweise weder nach Waschmittel oder Schrank, sondern wie Badeklamotten.

    Ich dachte immer, das sind Chlorrückstände, die diesen speziellen Geruch bei Badesachen ausmachen. Das Spannbettlaken hat aber garantiert noch nie ein Schwimmbad von innen gesehen und wurde genauso behandelt, wie die andere Bettwäsche, mal abgesehen davon, dass es nicht oft benutzt wurde. Die anderen Spannbettlaken riechen nicht so.

  17. #17
    Klaar Kimming Avatar von Hennettchen
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    14.509

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Ich habe bei der Haushaltsauflösung meiner Mutter öfter bemerkt, das Stoff, wenn nicht häufig benutzt und deshalb nicht so häufig gewaschen, und meine Mutter hatte viel Bettwäsche und Handtücher, dass der Stoff im Schrank auch Staub ansammelt, ein Schrank ist ja auch keine staubfreie Zone. Und Staub in der Wäsche, wenn länger nicht gewaschen, schadet dem Stoff über die Jahre. Und dann kommen beim Waschen, Risse und Löcher z.Bsp. und evtl. auch Schäden beim Gummiband.

    Wenn die anderen Laken okay sind, war es vielleicht aus einer anderen Charge, vielleicht hatten sie kein gutes auf 60 Grad waschbares Gummi mehr, oder der Chlor- bzw. chemische Geruch kommt daher, dass das Gummi irgendetwas an Chemie abbekommen hat, was nicht sein sollte.
    Winter music - bright and dark:
    Sting - Cold Song
    t.b.c.

  18. #18
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.762

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Das mit den Geruch nach Badesachen kenn ich auch. Dann hat sich das Gummi zersetzt... örks. Mit etwas Pech hat es sich sogar so aufgelöst, dass einfach eine klebrige, nicht mehr zu entfernende Masse entstanden ist. Die guten alten kochfesten Gummis sind da besser gealtert und waren dann einfach unelastisch.

    Mir ist ohnehin aufgefallen, dass alte Stoffe (der heiße Kram von Mutti aus den 50ern und 60ern) oder reine Naturmaterialien besser altern als moderne Stoffe mit Kunstfaser. Ich habe uralte Shirts aus dicker Baumwolle - total ausgefärbt, aber der Stoff super. Bei den neuen Tshirts mit Elastan: labbert irgendwann und es fallen Löcher ins Gewebe. Omas Leinengeschirrtücher - quasi unkaputtbar, außer durch Brandflecken. Die hippen lilablauen Geschirrtücher, die ich für meine erste eigene Wohnung bekam, waren nach 25 Jahren brüchig.

  19. #19
    Klaar Kimming Avatar von Hennettchen
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    14.509

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Die festen Stoffe aus den 50ern und 60ern waren noch von meiner Oma, die sind auch unkaputtbar. Die kann man kochen, bis der Arzt kommt, Servietten, Bettlaken, Bettbezüge, die habe ich auch alle mitgenommen, Oma wohnte in einer Leineweberstadt, also quasi an der Quelle des guten Stoffs.
    Winter music - bright and dark:
    Sting - Cold Song
    t.b.c.

  20. #20
    Forenkönig Avatar von Sweetheart
    Registriert seit
    27.08.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    23.853
    Meine Laune...
    Flirty

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    man darf auch das material des schranks nicht vergessen, spanplatten, furniere, der ausdünstende leim, farbe usw. in der kombi mit stoffen verschiedenster zusammensetzungen, ebenfalls gefärbt, plus waschmittel/weichspüler....
    denke mir oft wenn geworben mit wie eeeeewig der duft des weichspülers bleibt: schön, aber ausm schrank riecht nieeeeeeeeemals wie frisch gewaschen von der wäscheleine. fakt. sachen riechen dann oft komisch säuerlich oder muffig, und manchmal fühlen sie sich auch komisch an, eben vom lagern, da verändert sich was.
    Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schliesslich groß genug.
    Jean Paul Sartre

  21. #21
    Allwissend Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    1.374

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Ich habe die Sachen im Schrank nochmal in extra Schrankboxen.
    Ich bin ziemlich empfindlich, was Düfte angeht, daher auch kein Weichspüler und nur Sensitiv Waschmittel ohne Duftstoffe (dm Hausmarke), manchmal Hygienespüler, auch ohne Duft, aber eigentlich benutze ich den nicht bei der 60°C und 90°C -Wäsche, weil die heiß genug gewaschen wird.

    Elasthan ist sowieso nicht der Knüller. Alte Shirts, die keins haben, bleichen irgendwann aus, die färbt man nach und sie sind wie neu. Elasthan kommt aber irgendwann raus, die kleinen feinen Fasern stehen dann an stark beanspruchen Stellen (z.B. Schulterpartie) raus. Da kann man nichts mehr machen.
    Mein Mann wird fast wahnsinnig, weil es auch Herrenjeans kaum noch ohne Elasthan gibt. Das Zeug hält einfach nicht so lange.
    Meine Lieblingsjeans aus Jugendzeiten war ca 10 Jahre lang eine häufig getragene Hose und danach noch 20 Jahre lang ein Hut. Jetzt macht der Stoff langsam die Grätsche.

  22. #22
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.762

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Das nenn ich ja mal nachhaltig! Frech, das das nu nach 30 Jahren schwächelt.

  23. #23
    Allwissend Avatar von Hippieschaf
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    1.374

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Gut, man sieht ihm sein Alter jetzt schon an...War mein erster selbstgenähter Hut und in die Öffentlichkeit darf er schon lange nicht mehr...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Hippieschaf (19.08.2021 um 23:32 Uhr)

  24. #24
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.762

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Wow... selbstgenäht... wow!

  25. #25
    In Progress! Avatar von Smoothy
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    4.256

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Ich geb mal ein kleines Update:
    Ich bin mit dem durchtesten noch nicht durch, aber der Verdacht dass es an den Tops selbst liegt, erhärtet sich etwas. Einige Kleidungsstücke haben den "Test" im Schrank überstanden, ohne dass sie angefangen haben zu stinken. Langsam hab ich doch das Waschpulver in Kombination mit verschiedenen Stoffen in Verdacht...

  26. #26
    ~Kugelblitz~ Avatar von hamster
    Registriert seit
    01.01.2010
    Beiträge
    23.042
    Meine Laune...
    Grumpy

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    ich habe auch "geforscht" und vermute tatsächlich dass es an den elastischen Stoffen liegt. Ich weiß nciht, ob es immer Elastan ist, es könnten auch die Gummis in den Herrn-Slips oder aber auch in unseren Socken sein.
    Meine Unterwäche (Slips und BHs) duftet im Moment fein nach Seife.
    GLÜCK kann man nicht kaufen.
    Aber EIS - Und das ist doch fast das selbe.

    Viele liebe grüße - hamster

  27. #27
    Fellnase Avatar von Gillena
    Registriert seit
    20.01.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.483
    Meine Laune...
    Amazed

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Ich hatte um Ostern rum ein Problem mit müffelnder Wäsche - von der Leine war alles okay, aber bei einigen Tagen im Waschkorb oder Schrank, also gefaltet, fingen bestimmte Sachen an, komisch zu riechen. Dachte erst an Schimmel, dann an die Maschine, dann ans Waschpulver. Nach vielen Wäschen und verschiedenen Kombis (und eine Wäsche woanders) glaube ich, dass es an einer Bodylotion mit Selbstbräuner lag, die ich im späten Winter mal in Verwendung hatte. Warum das nicht im Winter selbst aufgetreten ist sondern erst mit Verzögerung nach mehreren Wäschen hat sich das dann langsam wieder gegeben...
    Deutlichstes Indiz dafür ist, dass zB Sachen wie eine Übergangsjacke, die den ganzen Winter lang nur rumlag, das Problem nicht hatten. Gleiche Waschladung, manche Sachen rochen und diese nicht.

  28. #28
    Experte Avatar von Tara02
    Registriert seit
    02.05.2018
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    839

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    ich habe das Problem auch........ und noch dazu ist es ein Einbaustück aus einer Tischlerarbeit, nun gut 30 Jahre...... ich denke es liegt an der Lackierung, auch wenn ich mit dem Rest der Einrichtung keine derartigen Probleme habe. Anfangs dachte ich noch dass es einige Lederschuhe (in Schachteln) sind, die das Problem verursachen. Aber selbst nach Entfernung ist dasselbe Problem vorhanden. Ausräuchern, Kräuterkissen - nichts hat was genutzt. Es riecht wie wenn jemand reingekotzt hätte. Ich habe nicht soviel Platz um alles woanders unterzukriegen. Was länger drinhängt, fängt an zu stinken.

  29. #29
    In Progress! Avatar von Smoothy
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    4.256

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Nachdem ja einige hier das Problem haben, geb ich hier nochmals ein kleines Update:
    Es liegt eindeutig an den Tops bzw dem Material, nicht am Schrank selbst und es sind einige. Die bekommen jetzt ihre letzte Chance durch diverse Mittelchen, Geruchsentferner etc., wenn sie dann immer noch rumstinken, fliegen sie in die Tonne.

  30. #30
    Inventar Avatar von mydarkersidejewel
    Registriert seit
    16.01.2012
    Beiträge
    2.506
    Meine Laune...
    Sad

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Zitat Zitat von Sweetheart Beitrag anzeigen
    plus waschmittel/weichspüler....
    denke mir oft wenn geworben mit wie eeeeewig der duft des weichspülers bleibt: schön, aber ausm schrank riecht nieeeeeeeeemals wie frisch gewaschen von der wäscheleine. fakt. sachen riechen dann oft komisch säuerlich oder muffig, und manchmal fühlen sie sich auch komisch an, eben vom lagern, da verändert sich was.
    Der Meinung bin ich allerdings auch, dass sich die Duftstoffe im Weichspüler mit der Zeit unangenehm verändern. Benutze seit Jahren keinen mehr für normale Kleidung, aus diversen Gründen.

    Zitat Zitat von Tara02 Beitrag anzeigen
    ich habe das Problem auch........ und noch dazu ist es ein Einbaustück aus einer Tischlerarbeit, nun gut 30 Jahre...... ich denke es liegt an der Lackierung, auch wenn ich mit dem Rest der Einrichtung keine derartigen Probleme habe. Anfangs dachte ich noch dass es einige Lederschuhe (in Schachteln) sind, die das Problem verursachen. Aber selbst nach Entfernung ist dasselbe Problem vorhanden. Ausräuchern, Kräuterkissen - nichts hat was genutzt. Es riecht wie wenn jemand reingekotzt hätte. Ich habe nicht soviel Platz um alles woanders unterzukriegen. Was länger drinhängt, fängt an zu stinken.
    Ich kenne das Phänomen von antiken Möbeln, manchmal dünstet wirklich das Holz einen merkwürdigen Geruch aus, der auf der Wäsche hängen bleibt. Was immer geholfen hat: Sonne! Bei Kommoden o.ä. hat es geholfen, diese im Hochsommer bei einer Hitzewelle einige Tage (und Nächte) geöffnet draußen stehen zu lassen (wenn man sich sicher sein kann, dass es nicht regnet). Es ist eben mehr als Lüften: Die UV-Strahlung oxidiert ganz viel, durch die höhere Temperatur dünstet viel aus. Man muss sich allerdings gut überlegen, ob man einem ggf. wertvollen Möbelstück das zu muten will, weil sich Holz ja auch verziehen kann usw.

  31. #31
    In Progress! Avatar von Smoothy
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    4.256

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    So, ein dickes Danke an Henettchen für den Tipp mit dem Dr. Beckmann Geruchsentferner!
    Nachdem ich alle Tops "durchgetestet" habe und es dann klar war dass es an den Tops selbst und nicht am Schrank liegt, hab ich mir dieses Dr. Beckmann als letzten Versuch gekauft. Dann alle stinkenden Tops in die Maschine und das dazu benutzt. Hab dabei ein klein wenig überdosiert, wenn schon, dann richtig, dachte ich
    Jetzt liegen sie seit zwei Wochen wieder im Schrank und es stinkt nix mehr, sondern es riecht nur noch ordentlich nach dem Beckmann-Zeugs - was mich aber gar nicht stört, ist ein angenehmer, frischer Geruch.
    Juhuu!

  32. #32
    Klaar Kimming Avatar von Hennettchen
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    14.509

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Sehr gerne, Smoothy, freut mich wirklich seeehr, dass das Zeugs was gebracht hat.
    Mich hat es überzeugt, als ich die günstigen Thermostrumpfhosen von Woolworth damit gewaschen habe.

    Ich hatte damals bei Beckmann gefragt, ob es auch für Wolle okay ist. Sie meinten ja, ich habe es mit einem Pulli getestet und nutze es für Wolle nicht mehr, war in dem Fall nicht überzeugt. Vielleicht liegt es daran, dass Wolle handgewaschen länger zum Trocknen braucht, dann lieber Hygienespüler bei Wolle.
    Winter music - bright and dark:
    Sting - Cold Song
    t.b.c.

  33. #33
    Inventar Avatar von Hella
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.883

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Dein Problem, Smoothy, scheint ja jetzt schon gelöst zu sein - toll! Aber ich lasse trotzdem mal noch einen anderen Tipp da. Ich habe einen sogenannten "Blue Magic Ball", der Bakterien durch Ladung killen soll. Wie das genau funktioniert, kann ich nicht erklären, aber bei mir hat er einwandfrei funktioniert. Ich hatte nämlich auch mal das Problem mit Wäsche, die frisch aus der Maschine gut gerochen hat, und nach ein paar Tagen im Schrank nach Schweiß

    Einmal mit diesem Teil gewaschen, und das Problem ist Geschichte. Und es funktioniert ohne irgendwelche Chemikalien oder Duftstoffe. Vor allem letzteres war mir wichtig. Ich hab meinen damals bei Waschbär gekauft, jetzt scheint es ihn aber auch über andere Quellen zu geben.

  34. #34
    Forenkönig Avatar von Sweetheart
    Registriert seit
    27.08.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    23.853
    Meine Laune...
    Flirty

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    es ist ja eh recht einfach, das problem hat man eher mit dunklen, bunten sachen, nicht mit weißen, denn weißwaschmittel hat ja meist bleiche drin, die tötet bakterien ab und man wäscht auch meist heißer, bunte und dunkle sachen, wenn man nicht mit colorpulver wäscht, haben null bleichmittel drin, die bakterien werden nicht abgetötet, gerade im achselbereich müffeln solche shirts dann gerne schnell wieder nach schweiß oder nasser hund.
    bei mir half da einfach auch essig.
    Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schliesslich groß genug.
    Jean Paul Sartre

  35. #35
    In Progress! Avatar von Smoothy
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    4.256

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Danke Hella, ist vorgemerkt falls das Problem doch wieder auftauchen sollte (hoffentlich passiert das aber nicht! )

    Ja Sweetheart, das waren ausschließlich tatsächlich dunkle Tops... bei mir hat dann ja leider nicht mal mehr Essig geholfen, das ist sonst auch mein Mittel erster Wahl... saß vielleicht schon zu sehr in den Fasern drin
    Das war auch irgendwie "mehr" als Schweiss. Am besten kann ich es mittlerweile so beschreiben:
    Man stelle sich vor, man klemmt sich im Sommer eine Scheibe Zwiebel unter die Achsel und riecht am Ende des Tages dran. So ungefähr hat das gerochen

  36. #36
    Forenkönig Avatar von Sweetheart
    Registriert seit
    27.08.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    23.853
    Meine Laune...
    Flirty

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    gutes deo geht ja dann bei harmloser waschtemperatur kaum ganz raus, und darin hängen die bakterien, aber ich weiß was du meinst.
    Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schliesslich groß genug.
    Jean Paul Sartre

  37. #37
    Klaar Kimming Avatar von Hennettchen
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    14.509

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Schwarze Sachen - nicht alle - haben ja ganz häufig einen unangenehmen Geruch schon beim Kauf. Nur denkt man da nicht unbedingt dran beim Kauf, und jetzt mit den Masken, hat man eh keine Chance für einen Geruchstest vor Ort. Und selbst wenn man die Sachen wäscht vorm ersten Tragen, mischt sich dann beim Tragen all das, was der eigene Körper so produziert.
    Ich finde den Geruch bei Schwarz oft beißend-chemisch, es liegt vielleicht auch den verwendeten Farben bei der Schwarzherstellung.
    Winter music - bright and dark:
    Sting - Cold Song
    t.b.c.

  38. #38
    In Progress! Avatar von Smoothy
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    4.256

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Ja, man denkt sich dann "Ach einmal waschen, dann ist das schon weg" was nicht immer unbedingt der Fall ist...
    Was mich eben gewundert hat, war, dass auch Tops betroffen waren die den chemischen Geruch nicht mehr in sich hatten, auch weil sie zum Teil schon Jahre alt sind. Ich hab bisschen Corona im Verdacht - ja ja, der Sündenbock für alles momentan - aber vielleicht hat sich durch die Infektion irgendwie meine Schweisszusammensetzung geändert, ungefähr in dem Zeitraum fing es nämlich an mit der Stinkerei der Tops

  39. #39
    Inventar Avatar von Dana
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    2.646
    Meine Laune...
    Doubtful

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Ich habe mehrere Sofadecken aus Synthetik, die haben angefangen fies zu stinken, nachdem ich Weichspüler für sie benutzt habe. Da half nur eins: waschen bei 60° mit Vollwaschpulver ohne Weichspüler. Und die Maschine ab und zu mit Spülmaschinentab auskochen. Ich verwende für alles zumindest jedes zweite Mal Vollwaschpulver und 60°. Teile, die das nicht ab können, haben Pech. Flüssigwaschmittel und/oder 40° bringen es auf Dauer einfach nicht. Und spezielle Öko-Waschprogramme sollen auch nicht so gut waschen. Deshalb nehme ich am liebsten den Waschgang für Bunt- und Kochwäsche.
    Geändert von Dana (21.10.2021 um 10:10 Uhr)
    It's like ten thousand spoons when all you need is a knife - Ironic, Alanis Morissette

  40. #40
    Klaar Kimming Avatar von Hennettchen
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    14.509

    AW: Stinkender Kleiderschrank... was tun?

    Das ist interessant, was du schreibst, Smoothie, vielleicht was dazu ja jemand im C-Thread was dazu.

    Vielleicht hast du sogar Recht damit.

    Ich habe jetzt unabhängig von C. was auf die Schnelle gefunden, wo es darum geht, dass Immunreaktion wohl den Schweißgeruch verändern:
    https://www.deutschlandfunk.de/meldu...news_id=316200

    da wurden auch Versuche gemacht mit dem Geruch von Shirts.
    Winter music - bright and dark:
    Sting - Cold Song
    t.b.c.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.