Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Ergebnis 1 bis 8
  1. #1
    Fortgeschritten Avatar von PeanutButterfly
    Registriert seit
    31.07.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    206

    4 Jahre ohne Erfolg (Back to the Roots?)

    Hallo!

    Ich hoffe, dass mir hier jemand gute Produkttipps geben und mir auch die ein oder andere Frage zu Silikonen in Haarpflegeprodukten beantworten kann.

    Vor knapp 4 Jahren bin ich auf silikonfreie Haarpflege umgestiegen und habe NK sowie KK durchgetestet. Gestartet habe ich mit Alverde und bin dann weiter zu Logona, Sante, Lavera, Urtekram, Khadi, Maria Nila, Swiss O Par, Ahuhu, Aubrey Organics, Lush, Biofficina Toscana, usw.
    Von diesen Marken und noch einigen anderen habe ich unterschiedliche Produkte getestet. Von Haarölen, über Kopfhautölen und -seren, flüssige Shampoos, feste Shampoos, Haarseifen, Roggenmehl, Essigspülungen, Arganöl, Avocadoöl, Brokkolisamenöl, Granatapfelkernöl, Kokosöl, Jojobaöl, Klettenwurzelöl, Mandelöl, Macadamianussöl, Olivenöl, Wildrosenöl, etc.
    Zig Haarmasken, Leave In Sprays (auch selbstgemischte), aber nichts hat meine Haare wirklich schön aussehen lassen und sie waren auch nie gut durchzukämmen.
    Ich habe sie nicht geglättet, kein Lockenstab, föhnen nur wenn ich es eilig habe, aber mit kühler Luft, ich schlafe nur auf Seidenbezügen und habe sogar eine zeitlang einen lockeren Dutt gemacht und ihn mit einem Seidentuch umwickelt fürs Schlafen.
    Außer viel Geld und sehr viele Produkte, um genau zu sein 2 große schwarze Säcke die in den Müll gewandert sind, hat mir das ist nichts gebracht.
    Aktuell nutze ich Sante Bio Mango & Aloe Vera, Sante Birkenblatt, jeweils Shampoo und Spülung. Das ist okay, aber keine Offenbarung. Außerdem teste ich seit kurzem das Shampoo Plantur Coffein 39 und den passenden Leave In Spray dazu.
    Wird auch nicht besser.

    Zu meiner Haarstruktur: Ich habe sehr feines brünettes Haar, das sehr leicht auch nur durch 2 Tropfen Öl beschwert und strähnig wird, oft auch bei Spülungen. Außerdem ist es seit ich keine Silikone mehr verwende ziemlich kraus, struppig, die Haare stehen in alle Richtungen und wehe es ist feucht, neblig oder regnet, dann sehe ich wahrhaftig wie der Struwelpeter aus, auch Glanz haben sie kaum. Durch Covid war ich schon 1,5 Jahre nicht beim Friseur, möchte aber in den nächsten Wochen gehen und mir wieder jede Menge hellere Highlights und Lowlights machen lassen.

    Natürlich würde ich gerne ohne Silikone auskommen, aber schön langsam macht es keinen Spaß mehr.

    Nun würde mich interessieren, wer dieselben Erfahrungen gemacht hat? Welche Produkte ihr so benutzt und vielleicht kann mir auch noch jemand die ein oder andere Frage zu Silikonen beantworten?

    Gibt es denn wirklich auch wasserlösliche Silikone und sind sie echt so schlimm für die Haare? Immerhin sind Haare ja totes Material!?
    Wäre es eine Möglichkeit wieder auf silikonhaltige Produkte umzusteigen und 1x die Woche ohne Silikone zu waschen oder ein Reinigungsshampoo zu benutzen, um den Build Up Effekt zu vermeiden.

    Wäre wirklich wahnsinnig dankbar für jeden Tipp.

    lg

  2. #2
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    01.02.2019
    Beiträge
    142

    AW: 4 Jahre ohne Erfolg (Back to the Roots?)

    Ich kann dich da gut verstehen zum Teil! Das einzige Shampoo und die einzige Spülung ohne Silikone, die mich bisher wirklich recht überzeugt haben, ist von Langhaarmädchen die moisture care Reihe. Gerade die Spülung gibt guten ”Slip“. Vielleicht wäre das auch was für dich, wenn du eher dünne Haare hast, die keine schweren Öle vertragen.

    Auch die Maske aus der Reihe ist gut. Wenn es doch mal was reichhaltiger sein soll, würde ich sonst noch die Argan Mandelcreme Maske von Garnier wahre Schätze empfehlen.

    Als leave in nehme ich von Balea die Feuchtigkeitshaarmilch oder das Frangipani Sprühzeug von Balea.

    Jedoch muss ich sagen, dass selbst vor einigen Jahren, wo ich nicht auf Silikone geachtet habe, auch fast nie mit was so richtig zufrieden war. Da fand ich von Elvital die Öl Magique Reihe oder von Wahre Schätze die Argan Mandelcreme Reihe gut! Den Rest aus der Drogerie leider nicht.

    Ansonsten bin ich an einem ähnlichen Punkt wie du momentan und überlege, auch mal wieder was mit Silikon zwischendurch zu nehmen, aber mache mir da selber Stress und fühle mich schlecht dabei, wenn ich was mit Silikon nehme - so Panne

    Ich bin gespannt, was die anderen hier sagen und raten!

  3. #3
    Dosenöffner Avatar von RhubarbCrumble
    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    835

    AW: 4 Jahre ohne Erfolg (Back to the Roots?)

    Es gibt schon einige Silikone, die sich mit einer normalen Wäsche (also nicht nur Wasser, sondern mit Shampoo oder Seife) auswaschen lassen. Welche das genau sind, kann ich leider nicht sagen, dafür bin ich nicht genug im Thema drin. Grundsätzlich würde ich sagen: Versuch es doch einfach mal wieder mit einem silikonhaltigen Condi oder Leave-In und guck, ob deine Haare damit besser klarkommen. Insbesondere, wenn du demnächst chemisch färbst/aufhellst, ist das bestimmt sinnvoll. Beim Shampoo würde ich allerdings bei silikonfrei bleiben, weil das mW für die Kopfhaut besser ist.

  4. #4
    Inventar Avatar von Dana
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    2.558
    Meine Laune...
    Doubtful

    AW: 4 Jahre ohne Erfolg (Back to the Roots?)

    Ich verzichte auf Silikone bei Shampoo, Spülung und Kur, weil meine Kopfhaut sie einfach nicht verträgt. Andere Filmbildner in geringen Mengen akzeptiere ich (Polyquaternium).

    Ich nehme eines der folgenden Shampoos: Sebamed (Anti-Schuppen oder Color), Nivea sensitiv, Lavera Basis sensitive oder Schauma festes Shampoo Repair. Am besten bekommt mir das Nivea sensitiv, es pflegt mein Haar und meine Kopfhaut ist ok. Ich verzichte mittlerweile fast immer auf Spülung und nehme stattdessen von Jean&Len das Feuchtigkeitsspray. Ab und an mache ich eine Haarkur, meist ohne Silikone. Wenn ich mal wirklich das Bedürfnis nach dem Spiegelglanzeffekt habe, benutze ich ein silikonhaltiges Haaröl, das kommt nur auf die Deckhaare. Das kommt aber sehr selten vor.

    Ich kann mir nicht mehr vorstellen, silikonhaltige Shampoos und Spülungen zu verwenden und die Silikone "unkontrolliert" auf meine Haare und vor allem meine Kopfhaut zu geben. Das Gefühl auf der Kopfhaut finde ich gruselig. Es ist schwierig, "seine" Produkte zu finden, deshalb sollte man dabei bleiben, wenn man was gefunden hat, was passt.
    It's like ten thousand spoons when all you need is a knife - Ironic, Alanis Morissette

  5. #5
    Inventar
    Registriert seit
    19.03.2017
    Beiträge
    2.747

    AW: 4 Jahre ohne Erfolg (Back to the Roots?)

    Ich vermeide Silis mittlerweile auch komplett seit ich mal dieses Video bei Living Proof gesehen hab, was das für ein schmieriges Zeug ist. Außerdem hab ich bei Shampoo mit Silis immer das Gefühl, dass die Kopfhaut richtig anfängt zu schwitzen, so ein richtiges zugekleistert-Gefühl.

  6. #6
    Inventar Avatar von Katschu
    Registriert seit
    28.01.2018
    Beiträge
    3.895
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: 4 Jahre ohne Erfolg (Back to the Roots?)

    Peanut ich habe auch feine Haare und hatte jahrelang auch nie schöne Haare. Hatte oft auch Sachen beim Friseur gekauft aber auch Drogerie. Meine Haare waren immer frizzig, Splizz und nie länger als Schulterlang. Obwohl ich sehr regelmäßig zum Friseur ging wirkten sie ungepflegt und zottelig.

    Dann habe ich Living Proof für mich entdeckt. Das war das Beste was meinen Haare je passiert ist. Glanz, lange Haare, kein Spliss oder Frizz. Die LP Produkte habe ich ca. 2 Jahre fast ausschließlich verwendet. (Es gibt hier einen Tread davon)

    Dann kam noch die Iles Formular Serie dazu. https://www.niche-beauty.com/de-de/m...SAAEgLWTvD_BwE ( Von IF gibt es auch einen Tread) Habe die beiden Serien dann abgewechselt.

    Aber inzwischen habe ich noch PH entdeckt. Das sind Produkte die viel auf Feuchtigkeit setzen und sind nun für mich die Besten. Hier mal ein Link von den PH Sachen die ich meine https://www.basler-beauty.de/marken/...yABEgLGePD_BwE Davon habe ich Shampoo, Condi und Kur. Auch ein Hitzeprodukt und eine Spitzencreme. https://www.basler-beauty.de/marken/...um-125-ml.html Habe tolle super gepflegte Haare. https://www.hagel-shop.de/alle-marke...=6&fep=5786655 ich habe da die deep moisture Produkte
    https://www.hagel-shop.de/ph-deep-mo...er-250-ml.html auch die Kur https://www.hagel-shop.de/ph-extra-b...sk-200-ml.html

    Habe noch ein paar Reste von den Iles Formular Sachen, die verbrauche ich natürlich noch, denn die sind sehr teuer. Kaufe die aber nicht mehr nach.

    Von Living Proof habe ich mein Lieblingsprodukt, das ist ein Feuchtigkeitsöl, das kaufe ich immer wieder nach. Macht die Haare nicht fettig, schwer oder stähnig
    Hier auch mal ein Link https://nicebeauty.com/de/living-pro...E&gclsrc=aw.ds

    Aus der Drogerie hat sich noch die Garnier Fructis Banana Hair Food Serie dazugesellt. Die Kur ist vielseitig zu verwenden. Diese Produkte verwende ich immer mal wieder zwischendurch.
    Geändert von Katschu (22.05.2021 um 22:11 Uhr)

  7. #7
    Nordlicht Avatar von candlelight
    Registriert seit
    03.01.2010
    Ort
    Hoch im Norden
    Beiträge
    1.559

    AW: 4 Jahre ohne Erfolg (Back to the Roots?)

    Also wenn ich lese, wie fein Deine Haare sind, fällt mir nur Babyshampoo ein. Das dürfte frei von Silis sein. Ich glaube nicht daran, dass teure Produkte unbedingt besser sind - im Gegenteil, sehr viele Zusatzstoffe.

    Es gibt Augenblicke, in denen eine Rose wichtiger ist als ein Stück Brot ( Rainer Maria Rilke )
    Wenn man hinfällt- aufstehen, Krönchen gerade rücken, weitergehen ( Michelle)

  8. #8
    Fortgeschritten Avatar von PeanutButterfly
    Registriert seit
    31.07.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    206

    AW: 4 Jahre ohne Erfolg (Back to the Roots?)

    Also beim Shampoo möchte ich auch gerne weiterhin die Silikone vermeiden uns werde jetzt mal das Plantur aufbrauchen. Hab mir aber bereits eines von Kérastase (ohne Silikone) für blonde Haare bestellt, da ich in 3 Wochen endlich wieder zum Friseur gehe und da wieder komplett blond werden möchte. In den Längen sind mir Silikone egal und ich denke da werde ich sie wohl wieder nutzen, speziell nach dem Friseurbesuch. Denke da werde ich dann mal die Maske aus der Blond Serie von Kérastase testen.

    Die Living Proof Produkte hab ich schon öfter gesehen, aber von den Bewertungen her haben sich mich nie wirklich überzeugt. Die Garnier Fructis Banana Hair Food hab ich daheim stehen, aber leider hat sie meine Haare extrem beschwert.

    Beim Shampoo habe ich gemerkt, dass wenn sie mild sind ich 2x shampoonieren muss, da meine Haare sonst nicht sauber werden. Eine Zeit lang hatte ich das Detox Shampoo vom Douglas und damit wurden meine Haare richtig schön und sauber. Leidet gibt es das nicht mehr. lg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.