Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Ergebnis 1 bis 2
  1. #1
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    09.05.2021
    Beiträge
    1

    Verzweiflung durch Haartönungen

    Hallo liebe Forum-Mitglieder,
    Ich habe mich hier neu angemeldet, weil ich echt dringend einen Rat bräuchte.
    Es geht um meine Haare. Sehr komplizierte Sache, zumindest als Laie und unter den momentanen Corona-Bedingungen, da ich nicht sofort zum Friseur komme.
    Erstmal: Meine Naturhaarfarbe ist straßenköterblond. Ich habe mir die Haare laaaange dunkelbraun, manchmal auch schwarz gefärbt. Ich wollte das meinen Haaren nicht mehr antun, also habe ich es gelassen. Nun dachte ich, wie überbrücke ich die Zeit, in der man diesen knallharten Ansatz sieht? Da hat mir der Lockdown schon geholfen, aber ich fand das einfach nicht schön. Da ich nicht blondieren wollte und konnte, mir das auch meine damalige Friseurin niemals färben wollte, da meine Haare zu dünn seien, dachte ich mir.. vielleicht den Übergang mit Directions bzw Manic Panic überbrücken. Gesagt getan, erst mit Directions dunkelgrün gefärbt, sah ziemlich cool aus, irgendwie gewollt auffällig. Danach dachte ich mir, wie wäre es mit pink von Manic panic? Das sah noch viel besser aus, weil selbst die dunkle Hälfte meiner Haare die Farbe sehr gut angekommen hat. Dann hatte ich nach ein paar Monaten keine Lust mehr darauf.. und färbte sie mir vor kurzem mit dunklem Blau über. Klappte nicht so gut, da das pink trotz starkem Auswaschen immer noch kräftig war, jetzt ist es eher ein lila. Ich hab aber echt keine Lust mehr auf diese Direktzieher, das ist mir zu aufwendig.
    Zur Frage:
    Meint ihr, ein Friseur würde sich überhaupt an meine Haare wagen? Ich hätte nämlich gerne die Directions raus und in der unteren Hälfte das dunkle braun weg. Ich würds dann alles einheitlich in meiner naturhaarfarbe haben wollen..
    Dadurch, dass meine Friseurin sich immer weigerte, aus gutem Grund wohl, habe ich da so meine Bedenken.. damals gab es aber auch noch kein Olaplex, ob sie es damit gemacht hätte weiß ich nicht.
    Und hat jemand vielleicht einen Tipp wie ich zumindest die Direktzieher rausbekomme? Sie sind einfach überall. :/ Ich bin echt verzweifelt.
    Ich habe schon über Efassor gelesen, habe durch meine dünne Haarstruktur aber Angst, dass es meine Haare zu stark austrocknet und sie dann brüchig werden.

    Vielen Dank für jeden, der sich das hier überhaupt durchgelesen hat.
    Liebe Grüße,
    Clarke

  2. #2
    Nordlicht Avatar von candlelight
    Registriert seit
    03.01.2010
    Ort
    Hoch im Norden
    Beiträge
    1.559

    AW: Verzweiflung durch Haartönungen

    Sieh doch mal in der Forumssuche nach, es gibt den Strang " Directions vollständig auswaschen - ein unmögliches Unterfangen". Da gibt es einige Tipps.

    Es gibt Augenblicke, in denen eine Rose wichtiger ist als ein Stück Brot ( Rainer Maria Rilke )
    Wenn man hinfällt- aufstehen, Krönchen gerade rücken, weitergehen ( Michelle)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.