Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Ergebnis 1 bis 19
  1. #1
    BJ-Einsteiger Avatar von BeautyBelle
    Registriert seit
    29.11.2014
    Beiträge
    75

    Nagelbettentzündung - Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?

    Ich habe eine Nagelbettentzündung am Zeh und mir ist von meiner Kosmetikerin vorgeschlagen worden diese homöopathisch Behandeln zu lassen. Hat vielleicht jemand Erfahrungen mit einer homöopathischen Behandlung in diesem Fall?
    Die Entzündung kommt halt relativ oft. Ich habe die natürlich schon so gut es geht behandelt, tägliches Wasserbad, Kamille, Kochsalz,... Es nimmt dann auch ab, kommt aber dennoch immer wieder.
    Ich bin auch offen für Homöopathie, solange es mir hilft bin ich froh und gerade bei so einem Problem könnte ich es mir vorstellen mal auszuprobieren.
    Vielleicht hat ja jemand von euch schon eigene Erfahrungen in die Richtung gemacht.

  2. #2
    BJ-Einsteiger Avatar von naturalbeautycutie
    Registriert seit
    25.11.2020
    Ort
    Bisamberg
    Beiträge
    16

    AW: Nagelbettentzündung - Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?

    Mit genau diesem Problem hab ich noch keine Erfahrungen gemacht...aber generell hat mir Homöopathie schon oft geholfen. Ich würde an deiner Stelle einen Homöopathen suchen und es ausprobieren. Die sind alles auch ausgebildete Ärzte, (in Österreich, in Deutschland können auch Heilpraktiker eine Zusatzausbildung in Homöopathie machen), jedenfalls stets Personen, die sich wirklich gut auskennen. Der oder die wird dir dann auch sagen können, ob und welches homöopathische Mittel hilft. Es gibt keine Nebenwirkungen bei Homöopathie, also ist es auf jeden Fall einen Versuch wert, denke ich persönlich. Gute Besserung auf jeden Fall :)

  3. #3
    BJ-Einsteiger Avatar von BeautyBelle
    Registriert seit
    29.11.2014
    Beiträge
    75

    AW: Nagelbettentzündung - Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?

    Ich habe mit Homöopathie eigentlich wenig Erfahrungen gemacht. Ich war noch nie bei einem Homöopathen. Bin immer zu meinem Hausarzt gegangen und soweit ich weiß hat der keine Zusatzausbildung dafür. Seine Frau hat irgendeine Zusatzausbildung für die Ernährung, aber das ist was ganz anderes. Zumindest habe ich davon nicht gelesen, er hat nämlich seine Diplome in der Praxis hängen.
    Und was macht ein homöopathischer Arzt anders als z.B. mein Hausarzt?
    Ich war hat schon beim Arzt und mit den Mitteln wird es immer besser und kommt dann bald wieder. Daher bin ich da schon für jeden Ansatz dankbar.

  4. #4
    BJ-Einsteiger Avatar von naturalbeautycutie
    Registriert seit
    25.11.2020
    Ort
    Bisamberg
    Beiträge
    16

    AW: Nagelbettentzündung - Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?

    Ein homöopathisch handelnder Arzt sieht sich immer die ganze Person an, zieht also auch die Stimmungslage, die seelischen Befindlichkeiten oder Umwelteinflüsse ect. mit in die Diagnose ein, weshalb diese viel umfassender ist als die Diagnose bei deinem Hausarzt, welcher sich vielmehr auf das Symptom der Entzündung fokussiert und weniger nach den Ursachen forscht woher diese Entzündung eigentlich kommt. Ich glaube, das ist so wie ich die Erfahrung gemacht hab der große Unterschied (jetzt absolut nicht medizinisch gesprochen). Dadurch kann dann auch verhindert werden, dass die Entzündung wiederkommt, wie es bei dir jetzt der Fall ist. Dafür ist es aber wichtig wirklich alle möglichen Veränderungen in deinem Körper und Leben bei dem Gespräch zu erwähnen. Ein guter Homöopath weiß da aber schon genau wonach er fragen muss ;)

  5. #5
    Inventar
    Registriert seit
    19.03.2017
    Beiträge
    2.718

    AW: Nagelbettentzündung - Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?

    Mich würde mal interessieren, was man außer Homöopathie machen kann. Lackiere eine ganze Weile nicht mehr, weil mir das an einem Nagel beim zurückschieben der Nagelhaut ziemlich weh tut, aber zu sehen ist nix. Hat jemand einen Tipp, was man machen kann?

  6. #6
    BJ-Einsteiger Avatar von BeautyBelle
    Registriert seit
    29.11.2014
    Beiträge
    75

    AW: Nagelbettentzündung - Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?

    Ok vielen Danke für die Aufklärung. Dann suche ich mir eben mal einen Homöopathen in meiner Nähe.

    @noergli Habe ich schon alles gemacht. Das geht jetzt gut zwei Jahre so. Es ist auch bei mir so, dass zwei Teile des Nagels nicht richtig wachsen. Also der Nagel wächst normal nur zwei kleine Punkte wachsen nicht. An den Stellen reißt dann der Nagel immer ein. Keine Ahnung woher das kommt, konnte mir noch keiner sagen. Ich bin dann irgendwann nicht mehr zum Arzt sondern habe bei jedem Nagelstudio gefragt was das sein könnte. Dann hat mir mal eine gesagt, ich solle es mal mit Homöopathie versuchen wenn alle anderen Maßnahmen nichts helfen.

  7. #7
    BJ-Einsteiger Avatar von naturalbeautycutie
    Registriert seit
    25.11.2020
    Ort
    Bisamberg
    Beiträge
    16

    AW: Nagelbettentzündung - Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?

    Hört sich für mich ein bisschen so an, als wäre es irgendeine Art von Mineralstoffmangel. Ich glaub das kann man mit homöopathischen Mitteln ziemlich gut in den Griff bekommen. Ich hab meinen Eisenmangel zum Beispiel auch damit behandelt und es hat sehr gut funktioniert.

  8. #8
    BJ-Einsteiger Avatar von BeautyBelle
    Registriert seit
    29.11.2014
    Beiträge
    75

    AW: Nagelbettentzündung - Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?

    Naja wäre es ein Mineralstoffmangel, würde man das ja bei allen Nägeln sehen. Wenn hätte ich darauf getippt, mich irgendwo gestoßen zu haben oder einen Schlag auf den Finger abbekommen zu haben. Kann mich halt nicht wirklich an so einen Vorfall erinnern:)
    Ich habe jetzt mal eine Tinktur zum Auftragen. Ich nehme das jetzt mal regemäßig und hoffe es bringt auch langfristig was. Muss dem aber sicher etwas Zeit geben. Ich schmiere da jetzt auch länger und hoffe so kommt es nicht gleich wieder.

  9. #9
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    18.11.2011
    Beiträge
    124

    AW: Nagelbettentzündung - Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?

    Ich würde es tatsächlich mal bei einem Podologen versuchen, falls du da noch nicht warst. Das ist deren Fachgebiet. Wenn dir die Homöopathie wichtig ist, findest du vielleicht einen Podologen, der mit Homöopathie unterstützt.

    Aber ich denke wirklich, ein Podologe wäre erstmal der richtige Ansprechpartner. Dort wirst du auch beraten, was Schuhwerk etc. für einen Einfluss haben können in deinem speziellen Fall.
    Ich war da auch schon wegen eines eingewachsenen Nagels und es war schon hilfreicher als ärztliche Behandlung.

    Gute Besserung/Heilung!

  10. #10
    BJ-Einsteiger Avatar von LauraP
    Registriert seit
    20.02.2012
    Beiträge
    16
    Meine Laune...
    Cynical

    AW: Nagelbettentzündung - Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?

    Hallo, ich hatte glücklicherweise noch keine Nagelbettentzündung. Aber wenn ich in Richtung Nährstoffmangel denke, dann fällt mir neben Eisen bei Frauen auch immer Vitamin D ein.
    Der Vitamin D -Mangel ist ja sowieso sehr verbreitet und im Winter noch mehr. Das kann man beim Arzt messen lassen kostet leider so 30Euro. Und ansonsten kann ich noch die Seite von dem Herrn Dr. Reimund von Helden empfehlen, da gibt es jede Menge Infos. Ich kann über das ausgleichen eines Vitamin d -Mangels nur gutes sagen, davor war ich quasi dauererkältet. Meine Nägel waren aber da nicht auffällig kaputt.

    Hast du schon ein Handbad mit (Kern)-Seife probiert? Da habe ich auch schon mal etwas positives gehört.

  11. #11
    BJ-Einsteiger Avatar von naturalbeautycutie
    Registriert seit
    25.11.2020
    Ort
    Bisamberg
    Beiträge
    16

    AW: Nagelbettentzündung - Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?

    Zitat Zitat von BeautyBelle Beitrag anzeigen
    Naja wäre es ein Mineralstoffmangel, würde man das ja bei allen Nägeln sehen. Wenn hätte ich darauf getippt, mich irgendwo gestoßen zu haben oder einen Schlag auf den Finger abbekommen zu haben.
    Ja ok das stimmt, dann hab ich das falsch verstanden...
    Na super! Hast du dich jetzt zu einem homöopathischen Mittel beraten lassen, wie du zu Anfang gefragt hast?
    Wünsche dir jedenfalls, dass es jetzt besser wird und nicht mehr wiederkommt ;)

  12. #12
    BJ-Einsteiger Avatar von Feldman
    Registriert seit
    16.03.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    20

    AW: Nagelbettentzündung - Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?

    Hallo,
    gegen die Entzündung kannst du Fußbäder mit Kamillentee machen.

    vg
    Feldman

  13. #13
    BJ-Einsteiger Avatar von BeautyBelle
    Registriert seit
    29.11.2014
    Beiträge
    75

    AW: Nagelbettentzündung - Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?

    Ich war schon bei einem Spezialisten, hatte auch schon gedacht da ist was eingewachsen, schief gewachsen oder die falsche Haltung in den Schuhen sei dafür verantwortlich. Weiß zwar jetzt nicht mehr ob das auch ein Podologe war, mir hat es aber eine andere Ärztin empfohlen, die auch nicht herausgefunden hat woran es gelegen hat:)
    Diverse Bäder habe ich schon ausprobiert, helfen auch großteils sehr gut. Leider eben nicht endgültig. nach zwei, drei Wochen kommt alles wieder zurück.
    Mit der homöopathischen Tinktur ist jetzt auch wieder alles super. Ich werde das jetzt wirklich nehmen bis das kleine Fläschchen leer ist. Dann muss ich schauen ob es wieder kommt.
    Mir ist wichtig, dass mir mal etwas hilft, was es ist ist mir eigentlich egal. Habe halt schon vieles ausprobiert, jetzt ist eben so ein homöopathisches Mittel dran. Es soll halt nicht mehr wiederkommen, es wegzubekommen ist meist nicht das Problem.

  14. #14
    Xaari
    Besucher

    AW: Nagelbettentzündung - Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?

    Ich hatte solche Nagelbettentzündungen mal alle paar Wochen, damals habe ich täglich mehrmals ein heißes Fußbad gemacht mit Kernseife und eine Salbe aufgetragen, die mir der Arzt verordnet hatte (Ichtholan oder so ähnlich). Nachdem die Entzündung abgeklungen war, bin ich zu einer Fußpflege gegangen, die Zweite hat das dann weitgehend in Griff gekriegt. Man muss darauf achten, dass der Nagel nicht zu weit in die Haut wächst und auch die Nagelhaut weich halten, ich öle die Stellen immer etwas ein. Selten habe ich mal eine sich anbahnende Entzündung, da läuft dann sofort das Fußbad/Ichtholan-Programm.

  15. #15
    BJ-Einsteiger Avatar von Feldman
    Registriert seit
    16.03.2016
    Ort
    NRW
    Beiträge
    20

    AW: Nagelbettentzündung - Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?

    Hallo,
    ich würde der Ursache auf den Grund gehen. Warum kommt die Entzündung alle paar Wochen?
    Wurde der Nagel falsch geschnitten, ist ein Fremdkörper in der Nagelfalz, hast du häufig Nagellackentferner verwendet, nimmst du vielleicht Medikamente für Akne oder Cortison? Hast du vielleicht eine abwehrschwächende Krankheit, die Entzündungen begünstigen kann?

    vg
    Feldman

  16. #16
    BJ-Einsteiger Avatar von naturalbeautycutie
    Registriert seit
    25.11.2020
    Ort
    Bisamberg
    Beiträge
    16

    AW: Nagelbettentzündung - Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?

    Zitat Zitat von BeautyBelle Beitrag anzeigen
    Mit der homöopathischen Tinktur ist jetzt auch wieder alles super. Ich werde das jetzt wirklich nehmen bis das kleine Fläschchen leer ist. Dann muss ich schauen ob es wieder kommt.
    Mir ist wichtig, dass mir mal etwas hilft, was es ist ist mir eigentlich egal. Habe halt schon vieles ausprobiert, jetzt ist eben so ein homöopathisches Mittel dran. Es soll halt nicht mehr wiederkommen, es wegzubekommen ist meist nicht das Problem.
    Gut zu hören, dass dir das momentan schon gut hilft. Ja unbedingt zu Ende nehmen, auch wenn es grad besser ist - das passiert mir sehr oft, dass ich dann wenn es mir gut geht darauf vergesse die Mittel, seien es jetzt homöopathische oder andere, zu nehmen.

    @Feldman: ja das ist natürlich richtig, dass die Ursache zu Ermitteln eine große Rolle spielt... Grad die Homöopathie versucht aber auch immer die Ursache im gesamten Körper (auch der Psyche) zu ergründen. @Beautybelle: Ich weiß nicht ob das bei der Verschreibung deines Mittels auch so war?

  17. #17
    BJ-Einsteiger Avatar von BeautyBelle
    Registriert seit
    29.11.2014
    Beiträge
    75

    AW: Nagelbettentzündung - Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?

    Zitat Zitat von Feldman Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich würde der Ursache auf den Grund gehen. Warum kommt die Entzündung alle paar Wochen?
    Wurde der Nagel falsch geschnitten, ist ein Fremdkörper in der Nagelfalz, hast du häufig Nagellackentferner verwendet, nimmst du vielleicht Medikamente für Akne oder Cortison? Hast du vielleicht eine abwehrschwächende Krankheit, die Entzündungen begünstigen kann?
    Ja, bis jetzt kommt das dann nach ein paar Wochen einfach wieder obwohl ich da nichts anderes mache.
    Ich nehme gar keinen Nagellack mehr - daher also auch keinen Nagellackentferner.
    Medikamente nehme ich sonst keine - Ausnahme Pille.
    Nein, bin sonst eigentlich gesund.

    Von außen habe ich schon versucht alles zu minimieren, also daher kann es fast nicht mehr kommen.

    Zitat Zitat von naturalbeautycutie Beitrag anzeigen
    Gut zu hören, dass dir das momentan schon gut hilft. Ja unbedingt zu Ende nehmen, auch wenn es grad besser ist - das passiert mir sehr oft, dass ich dann wenn es mir gut geht darauf vergesse die Mittel, seien es jetzt homöopathische oder andere, zu nehmen.
    Ja, wie gesagt. Hilft bis jetzt wieder sehr gut. Alles weg und keine Probleme bisher. Ein wenig habe ich noch dann muss ich schauen ob es wiederkommt.

  18. #18
    BJ-Einsteiger Avatar von naturalbeautycutie
    Registriert seit
    25.11.2020
    Ort
    Bisamberg
    Beiträge
    16

    AW: Nagelbettentzündung - Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?

    Hallo BeautyBelle,
    Habe gerade wieder vorbeigeschaut und wollte dich fragen, wie es dir denn mittlerweile mit deiner Nagelbettentzündung geht? Ist sie nochmals wiedergekommen oder hat dir das Mittel nachhaltig geholfen?

  19. #19
    BJ-Einsteiger Avatar von BeautyBelle
    Registriert seit
    29.11.2014
    Beiträge
    75

    AW: Nagelbettentzündung - Erfahrung mit homöopathischer Behandlung?

    Zitat Zitat von naturalbeautycutie Beitrag anzeigen
    Hallo BeautyBelle,
    Habe gerade wieder vorbeigeschaut und wollte dich fragen, wie es dir denn mittlerweile mit deiner Nagelbettentzündung geht? Ist sie nochmals wiedergekommen oder hat dir das Mittel nachhaltig geholfen?
    Bis jetzt ist sie nicht wiedergekommen. Habe jetzt seit 10 Tagen auch keine Tinktur mehr. Also seit 10 Tagen nichts mehr gemacht. Bisher ist auch nichts zurückgekommen. Habe zwar gehofft, dass mir eventuell die Homöopathie helfen kann, war auch als einziges noch über, aber wirklich dran geglaubt habe ich nicht. Umso mehr freut es mich, dass es jetzt in den Griff bekommen zu haben. Ich bin zwar noch vorsichtig aber bin da guter Dinge. Selbst wenn es wieder kommen sollte, würde ich bei der Tinktur bleiben. Irgendwie finde ich ist es auch gut für die Haut.
    Danke für eure Hilfe, sollte sich da unerwartet wieder was verschlechtern, muss ich eh nochmal um eure Hilfe bitten, dann stehe ich nämlich komplett an:)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.