Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40
  1. #1
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    23.01.2021
    Beiträge
    8

    Hilfe - Nasolabialfalte!

    Hey zusammen, ich habe hier schon länger im Hintergrund mitgelesen. Ich bin auch überhaupt nicht der Forenschreiber aber dachte mir, da ich schon mein ganzes Umfeld mit meinen "Falten" nerve und nicht verstanden werde, versuche ich nun hier mal und vielleicht habt ihr auch ein paar Tipps. Vielleicht ist es aber auch aussichtslos

    Zu mir:
    Ich bin 33 Jahre - wiege momentan 60 KG. Mein Höchstgewicht war 95. Ich habe in vielen Jahren ganz langsam abgenommen. Ich war dann 2016 auf 60 Kg. Ich hatte immer schon die Zornfalten, die sich halt in den Jahren sehr vertieft hat - aber eben ganz langsam. 2019 bekam ich mein kleines gewünschtes Wunderbaby.

    Leider habe ich aber gleichzeitig eine schwere Zeit hinter mir.
    Ich war 2013 sehr lange im Krankenhaus - 2 LK wurden mir entnommen - über Jahre chronische Erschöpfung. Die fing 2012 an. Die Ärzte fanden nie etwas, außer das meine LK wachsen und ich EBV hatte.
    Dann bin ich selbstständig, habe 24 Stunden Stress - meine Oma die schwer krank ist und die ich 2018 schon bald verloren habe.

    In der SS war mein Höchstgewicht 70 Kg.
    Die Nasolabialfalte sah man natürlich auch schon vor 5 Jahre - allerdings eben nur beim Lachen und da kenne ich meinen Blick ja - so stört es auch nicht. Nur nun seit ein paar Monaten sieht man sie so extrem, wenn ich normal schaue und es sieht so merkwürdig "überlappend" aus. Ich kann es nicht beschreiben.
    Nach der Geburt war es noch nicht. Mein Gewicht hatte sich wieder so auf 63 eingependelt.

    Sep. 2019 kam die Maus. (Auch eine sehr schwere Zeit, denn sie kam unerwartet 7 Wochen zu früh. Daraufhin mussten wir 3 Wochen jeden Tag ins Krankenhaus..)
    Mein Mann ging erst mal in Elternzeit. Im Mai 2020 bekam ich unerwartet dann noch Borreliose und musste 6 Wochen Antibiotikum nehmen. Gleichzeitig musste mein Mann nach 5 Monaten wieder arbeiten und ich war von jetzt auf gleich Vollzeitmama + Arbeit + Borreliose + meine Oma. Dann kamen auch noch Magenprobleme. Das wird nun am Dienstag mit der Magenspiegelung abgeklärt.

    Ich habe dann wieder abgenommen und letzte Woche war ich auf 59kg und das obwohl ich eigentlich viel esse.
    Ach das reicht natürlich alles noch nicht. Ich habe / bzw. hatte mein ganzes Leben lang schlimme Akne. Und daher habe ich leider aus Angst auch nie viel Pflege benutzt, weil immer alles schlimmer wurde. Erst mit 30 bekam ich endlich eine Creme die dagegen gewirkt hat. ( Acnetac) Nun ist die Akne weg und ich habe sowas Denke das hat die Falten auch begünstigt. Ich nutze seitdem aber immer Feuchtigkeitscreme wie vom Hautarzt empfohlen.

    Irgendwann im August nahm ich dann zum ersten mal auch die Falten so extrem wahr. Meine beste Freundin versteht mich da nicht.
    Sie hat auch keine einzige Falte :D Sie will davon auch nichts hören und ist eh der Meinung das ich ja übertreibe.
    Mein Freund kann das Thema auch nicht mehr hören und sagt immer nur, dass ich die ja auch schon vorher hatte und er mich so kennengelernt hat. Na ja ich hatte sie beim Lachen, aber nicht so

    Ich war schon drauf und dran mir Hyaluron spritzen zu lassen, allerdings habe ich auch etwas an meiner Schilddrüse (Hashimoto) und lese immer, dass man das bei Autoimmunkrankheiten nicht machen sollte.
    Dann denke ich auch wieder, dass ich vielleicht einfach wieder zunehmen sollte. Wobei das ja auch nicht der Sinn sein kann. Ich habe schließlich Jahre gekämpft um auf 60 Kg zu kommen.
    Ich würde auch gerne wissen, ob es jetzt vom zu schnellen Abnehmen kommt oder es einfach nun vom altern ist.
    Ich hatte mal einen Termin bei einer Ärztin die Hyaluron anbot, konnte mir das aber auch nicht wirklich beantworten. Sie wusste nicht mal, was besser wäre. Wangenvolumen oder direkt in die Nasolabialfalte.

    Ich habe auch Angst, dass man es danach noch tiefer hat, wenn es dann nachlässt, weil es ja aufgepolstert wird. Leiert es dann aus? Klingt bescheuert :D
    Dann würde ich vielleicht noch Mesotherapie probieren, weil das eine Freundin anbietet. Ich wäre ja schon glücklich, wenn sie nur milder wären. Aber ich denke auch, dass es vielleicht alles nichts bringt, wenn es durch Abnahme oder den Magen kommt.

    Einen Dermaroller nutze ich übrigens auch. Damit kann ich sicher aber nichts schlimmer machen -
    oder? Verrückt finde ich, dass ich meine Zornfalten einfach immer am schlimmsten fand und das noch bis vor kurzem und jetzt würde ich alles dafür tun um die Nasofalten nicht so doll zu haben und würde die Zornfalten sogar einfach so lassen, weil ich sie plötzlich nicht mehr so schlimm finde.

    Ich kann euch gerne Fotos zeigen.
    Ich habe auch noch das iphone12pro und finde eh, dass die Selfies schrecklich werden :D

    Sorry für den langen Text......
    Ich wünsche euch einen erholsamen Samstag!

  2. #2
    Inventar
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    1.543

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Dein Umfeld hat dir ja schon die Rückmeldung gegeben, dass sie deine Fixiertheit auf die Falten schlimmer findet, als die Falten selbst. So ist es meistens bei solchen Themen.

    Ob du nun etwas gegen die Falten machen möchtest, musst du entscheiden. Du wirst eben älter und die Falten verschwinden sicher nicht mehr von selbst. Da gibt es nur zwei Optionen: Lachen und drüber stehen - vielleicht auch irgendetwas neues im Leben anfangen, dass man sich nicht mit so etwas gedanklich dauerbeschäftigt. Oder du lässt einen Eingriff machen. Letzteres kann natürlich immer Nebenwirkungen haben (siehe deine gesundheitlichen Probleme), oder auch schief gehen, oder auch nichts bewirken, außer am Geldbörsel.
    Wenn dir klar ist, was du selbst willst, kannst du konkreter nach Ideen suchen.

    Cremen und Co können vielleicht bisschen was von der Optik machen, aber Wunder braucht man sich da natürlich auch keine erwarten.

  3. #3
    frei wie der Wind Avatar von Almut
    Registriert seit
    30.05.2018
    Ort
    Budni-Land
    Beiträge
    3.451

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Falten sind etwas Normales. Sie erzählen eine Geschichte - Deine Geschichte. Als fast zwanzig Jahre ältere Frau gebe ich Dir den Tipp: Es ist wesentlich entspannter, wenn Du Deine Falten als Teil Deiner Persönlichkeit und Deines Lebens annimmst. Wenn ich mit offenen Augen durch die Welt gehe, fällt mir fast nie jemand negativ wegen seiner/ihrer Falten auf (Extremfälle wie vierzig Jahre Solarium mal ausgenommen, aber auch das kann Teil der Persönlichkeit sein). Mir fallen aber Leute auf, die eine positive und gute Ausstrahlung haben, und auch Leute, denen man einfach ansieht, dass sie sich pflegen und gut zu sich sind. Schöne gepflegte, geliebte Haut ist ein Hingucker. Falten sind ok, wir alle haben sie oder bekommen sie!
    ~ Here comes the sun, and I say: it's alright. ~

  4. #4
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    3.735

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Wenn man sich stark auf ein Problem fixiert, nimmt man es selber viel schlimmer wahr als andere.
    Ich kann aber auch verstehen, daß dich die Falten nerven. Mit kosmestischen Mitteln lässt sich nicht ganz viel dagegen machen, schon eher durch dermatologische Maßnahmen. Da müsstest du dich beraten lassen, was machbar ist. Es ist aber bestimmt nicht sinnvoll die Wangenpartien aufzupolstern. Auch wenn ich den genauen Zustand nicht kenne, bin ich sicher, daß die Nasolabialfalten dadurch höchsten noch betont werden. Das fällt mir oft bei Frauen auf, die viel Hyaluron benutzen. Das sieht die Haut manchmal so prall aus, daß die Bäckchen über die Falte hängen.
    M. M. nach müsste man die Falten direkt behandeln. Entweder durch unterspritzen (was ich bei Autoimmunerkrankungen nicht gerade empfehlen würde) oder eventuell durch Laser. Vielleicht gibt es noch andere Möglichkeiten. Ich bin aber keine Fachfrau auf dem Gebiet. Du solltest dich da beraten lassen. Evtl. auch mehrere Meinungen einholen.
    Oder du bleibst eben einfach nur du, was dein Mann und dein Baby ja gar nicht so schlecht finden.

  5. #5
    Inventar
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    1.543

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Gepolsterte Wangen finde ich selber auch nicht optimal, sieht man meiner Meinung nach sofort und gefällt mir nicht.

    Mein Tipp: Einfach mal z.B. Promibilder durchsehen. Die haben Unmengen Geld und machen sicher das Beste am Markt. Das Ergebnis sieht man ja... Also, da würde ich selber so etwas nicht mal ansatzweise in Betracht ziehen.
    Wenn es einem selber aber gefällt, dann spricht ja nichts dagegen.

  6. #6
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    3.735

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Zitat Zitat von Untiefe Beitrag anzeigen
    Gepolsterte Wangen finde ich selber auch nicht optimal, sieht man meiner Meinung nach sofort und gefällt mir nicht.

    Mein Tipp: Einfach mal z.B. Promibilder durchsehen. Die haben Unmengen Geld und machen sicher das Beste am Markt. Das Ergebnis sieht man ja... Also, da würde ich selber so etwas nicht mal ansatzweise in Betracht ziehen.
    Wenn es einem selber aber gefällt, dann spricht ja nichts dagegen.
    Ja, so aufgepolsterte Wangen sehen total schrecklich und unnatürlich aus. Auch wenn das Gesicht dadurch glatter wirkt, sieht es irgendwie grotesk aus.

  7. #7
    frei wie der Wind Avatar von Almut
    Registriert seit
    30.05.2018
    Ort
    Budni-Land
    Beiträge
    3.451

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Für mich sieht auch jede Schönheits-OP irgendwie scheixxe aus. Wobei es natürlich sein kann, dass ich die wirklich gut gemachten gar nicht erst erkenne...
    ~ Here comes the sun, and I say: it's alright. ~

  8. #8
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    3.735

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Wenn man es aber schaffen würde, die Nasolabialfalten zu glätten, könnte das Ergebnis vielleicht auch ganz natürlich aussehen.
    Diese Stars, die immer gleich alles auf einmal wollen, sehen anschließend immer eher merkwürdig als schön aus.

  9. #9
    Inventar
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    1.543

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Ich denke, Almut hat es echt gut auf den Punkt gebracht.

    Man kann sagen, was man will, aber am meisten wirkt ein Mensch durch seine Ausstrahlung.
    Vielleicht verfallen wir zu sehr dem Fehler, dass wir meinen "oberflächlich" etwas zu ändern sei leichter. Nur wir strahlen dann immer noch nicht das aus, was wir gerne würden... Das ganze ist eben nicht so leicht.

  10. #10
    Forenkönigin
    Registriert seit
    24.06.2010
    Beiträge
    4.587

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Ich finde auch, dass Almut es sehr schön ausgedrückt hat. Du hast auch viel durchgemacht in den letzten Jahren, das darfst Du auch nicht vergessen. Das zeigt sich auch im Gesicht. Pflege Dich und sei gut zu Dir. Und vor allem genieße die Zeit mit Deinem kleinen Wunderbaby.

  11. #11
    Inventar
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    1.543

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Ich finde oft sehen die Gesichter zwar nach so Eingriffen zwar glatt/glatter aus. Aber dennoch nicht jung in dem Sinne.
    Auf mich wirken die Gesichter oft dann unnatürlich und vor allem so madamig/altbacken. Ich kann es nicht genau beschreiben...

  12. #12
    Inventar
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    2.978

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    also tiefe Falten mit 33 finde ich auch zu früh, da verstehe ich schon, dass dich das stört, auch wenn ich natürlich nicht weiß, wie es tatsächlich aussieht.
    Frage: die Acnetac, oder meinst du die Acnatak, ist die mit Tretinoin? Wenn ja ist das ja schonmal eine sinnvolle Maßnahme gegen bestehende Falten. Dann solltest du dazu aber auch Sonnenschutz verwenden. Ist natürlich nicht so einfach einen zu finden, der auch bei Akneneigung verträglich ist.
    Ich verwende das Gel-Fluid von Cetaphil, musst du aber ausprobieren, ob eine häufige oder tägliche Anwendung klappt.

    Wegen dem Gewicht, knapp 60 Kilo sind okay, wenn du nicht sehr gross bist. Aber je nach Größe kann das viel zu wenig sein und Falten betonen. Vllt kannst du die Haut durch "Eigenfett" also Gewichtszunahme etwas aufpolstern dazu aber auch etwas Sport machen. Wichtig ist auch auf genügend Protein zu achten, dazu Antioxidantien, gesunde Fette. Vllt noch Collagen/Hyaluronsäure einnehmen.

    Gerade weil du noch jung bist, besteht die Möglichkeit auch ohne dramatische Eingriffe was zu verbessern. Manche halten noch was von Gesichtsgymnastik, ich kenne mich nicht so damit aus, aber könnte man ja mal Infos einholen und probieren.

  13. #13
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    3.735

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Zitat Zitat von Untiefe Beitrag anzeigen
    Ich finde oft sehen die Gesichter zwar nach so Eingriffen zwar glatt/glatter aus. Aber dennoch nicht jung in dem Sinne.
    Auf mich wirken die Gesichter oft dann unnatürlich und vor allem so madamig/altbacken. Ich kann es nicht genau beschreiben...
    Ich finde manchmal, daß es dieser madamige Effekt entsteht, wenn die Wangenpartien aufgepolstert werden.

    Ganz extrem finde ich das Ergebnis bei Harald Glööckler. Da sind Wangenpartien und Lippen so stark aufgepolstert, daß er aussieht wie ein riesiger Ochsenfrosch.

  14. #14
    Inventar
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    1.543

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Harald Lööckler ist sicher ein Extrem Aber ja, bei ihm sieht man den Effekt sehr augenscheinlich.

    Es gibt ja Promis beziehungsweise eben Leute die in der Öffentlichkeit sind, wo es nicht so extrem ist, aber das Gesicht dennoch so madamig wirkt.

    Man kann einerseits heute schon sehr viel, aber es ist noch nicht 100% ein gutes Ergebnis einfach. Zumindest nicht das, was ich mir wünschen würde...


    Ich selber finde übrigens, dass auch man auch die diversen Peelings im Gesicht sieht. Für meinen Eindruck sehe ich z.B. manchmal, wenn jemand Fruchtsäureanwendungen macht. Das wird so pergamentig/wachsig (kann das wieder nicht beschrieben). Sehe ich bei mir bei der Anwendung auch. Deswegen bin ich da nicht ganz sooo zufrieden und setze es nur mehr gering ein.


    Das Gewicht und Gewichtsabnahmen können schon etwas ausmachen. Ich habe selbst unfreiwillig mal abgenommen und war dann tendenziell im Untergewicht und da sah ich definitiv gleich älter aus. Mit meinem "Wohlfühlgewicht" sehe ich viel besser aus. Je älter man wird, desto stärker ist dieser Effekt sicherlich.

  15. #15
    Inventar
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    2.978

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    sowohl Unter- als auch Übergewicht können optisch deutlich älter machen. Am besten ist meist ein gutes mittleres Wohlfühlgewicht.

  16. #16
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    23.01.2021
    Beiträge
    8

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Vielen Dank für die lieben und so schnellen Antworten.
    Ich werde noch genauer antworten, wenn es die Zeit zulässt. Bilder wollte ich auch noch dranhängen, doch das geht irgendwie noch gar nicht, weil ich neu bin.

    Dienstag habe ich dann erst mal die Magenspiegelung. Mal schauen was raus kommt.
    Ich habe auch keine Ahnung. Ich weiß, dass man eh sehr drauf achtet, wenn man es einmal gesehen hat und ich mich dann auch gerne reinsteigere.
    Es gab auch eine Zeit, wo ich rundum happy bin und da habe ich auch nicht wirklich auf meine Zornfalten geachtet und fand alles so gut wie es war.

    Jetzt denke ich mir auch oft, ach komm.. so schlimm ist es auch wieder nicht und versuche mich nicht rein zu steigern doch wenn ich dann doch wieder schaue oder ein Foto mache bin ich direkt wieder traurig. Total bescheuert. Und dann schaue ich mir Fotos von vor 3 Monaten an, wo es einfach noch gar nicht so doll war und verstehe es nicht.

    Es kann auch gut sein, dass es wirklich wegen dem Gewicht war.
    Vor der SS hatte ich 60, allerdings auch Muskeln und habe auch Proteine geachtet.
    Und halt immer Sport gemacht.

    Nun habe ich 60 KG, mache aber fast 2 Jahre kein Sport mehr, nur Stress und kaum Hunger - esse sehr "ungesund" im Gegensatz zu vorher. Achte auch nicht mehr auf die Proteine.
    Ich denke es kann daher kommen, weil man die "Bruchlinien" so wie bei den Zornfalten auch gar nicht so sieht.


    Also Acnatak hatte ich ja wegen meiner Akne bekommen aber ich bin der Meinung, dass dadurch meine Aknenarben auch deutlich besser wurden.
    Ich hatte eher mal gelesen, dass es Falten verschlimmern kann, da es ja sehr stark austrocknet?

  17. #17
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    3.735

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Zitat Zitat von Kraehenfuesschen87 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die lieben und so schnellen Antworten.
    Ich werde noch genauer antworten, wenn es die Zeit zulässt. Bilder wollte ich auch noch dranhängen, doch das geht irgendwie noch gar nicht, weil ich neu bin.

    Dienstag habe ich dann erst mal die Magenspiegelung. Mal schauen was raus kommt.
    Ich habe auch keine Ahnung. Ich weiß, dass man eh sehr drauf achtet, wenn man es einmal gesehen hat und ich mich dann auch gerne reinsteigere.
    Es gab auch eine Zeit, wo ich rundum happy bin und da habe ich auch nicht wirklich auf meine Zornfalten geachtet und fand alles so gut wie es war.

    Jetzt denke ich mir auch oft, ach komm.. so schlimm ist es auch wieder nicht und versuche mich nicht rein zu steigern doch wenn ich dann doch wieder schaue oder ein Foto mache bin ich direkt wieder traurig. Total bescheuert. Und dann schaue ich mir Fotos von vor 3 Monaten an, wo es einfach noch gar nicht so doll war und verstehe es nicht.

    Es kann auch gut sein, dass es wirklich wegen dem Gewicht war.
    Vor der SS hatte ich 60, allerdings auch Muskeln und habe auch Proteine geachtet.
    Und halt immer Sport gemacht.

    Nun habe ich 60 KG, mache aber fast 2 Jahre kein Sport mehr, nur Stress und kaum Hunger - esse sehr "ungesund" im Gegensatz zu vorher. Achte auch nicht mehr auf die Proteine.
    Ich denke es kann daher kommen, weil man die "Bruchlinien" so wie bei den Zornfalten auch gar nicht so sieht.


    Also Acnatak hatte ich ja wegen meiner Akne bekommen aber ich bin der Meinung, dass dadurch meine Aknenarben auch deutlich besser wurden.
    Ich hatte eher mal gelesen, dass es Falten verschlimmern kann, da es ja sehr stark austrocknet?
    Bei Retinol oder Tretinoin bin ich auch etwas zwiegespalten über die Anti-aging-Wirkung. Einerseits gilt es als besterforschtes Antifaltenmittel. Andererseits berichten viele ja auch davon, daß es z. T. stark austrocknet und die Haut auch reizen kann. Da kann es doch auch passieren, daß sich erst recht Fältchen einschleichen. Zumindest Knitterfältchen durch Austrocknung.

    Dann kann ich mir auch vorstellen, daß sich Fältchen eingraben, wenn man längere Zeit starkem Stress ausgesetzt ist. Es ist ja bekanntlich so, daß der Reparaturmechanismus bei Stress runtergefahren wird, um Energiereserven zu mobilisieren. Zeitweise ist das ja auch sinnvoll, nur eben nicht auf Dauer.
    Es ist aber auch so, daß sich der Zustand später, wenn der Stress nachlässt, wieder verbessert. Ich habe das bei mir selber erlebt und auch bei anderen. Bei einer Bekannten war es so, daß sie eine Zeit lang familiärem Stress ausgesetzt war und in der Zeit sehr schlecht und angegriffen aussah. Als es ihr besser ging, spiegelte sich das nach kurzer Zeit im Aussehen wieder. Sie sah wieder deutlich frischer und glatter aus.
    Dauerhafter Stress ist einfach nicht gut, weder für Gesundheit noch Aussehen oder überhaupt.

  18. #18
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    18.11.2011
    Beiträge
    120

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Also, ich kann eigentlich nur zu Acnatac etwas sagen, weil ich das selbst für meine Akne verwende.

    Ich bin erst 25, deshalb halten sich meine Falten natürlich noch sehr in Grenzen. Ich habe/hatte aber eine relativ tiefe senkrechte Falte auf der Stirn über dem Auge, weil ich die Angwohnheit hatte, auf dem Gesicht zu schlafen. Als ich dann mit Acnatac angefangen habe, habe ich eine deutliche Verbesserung gesehen.

    Inzwischen ist die Falte quasi weg, aber ich habe mir auch abgewöhnt, auf dem Gesicht zu schlafen. Die Besserung ist aber schon deutlich eingetreten, während ich mir noch jede Nacht das Gesicht "zerdätscht" habe.

    Bei mir persönlich trocknet Acnatac aber auch überhaupt nicht aus. Ich habe das sogar eine Zeit lang problemlos ohne Feuchtigkeitscreme verwendet.

  19. #19
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    3.735

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Zitat Zitat von Sandstern Beitrag anzeigen
    Also, ich kann eigentlich nur zu Acnatac etwas sagen, weil ich das selbst für meine Akne verwende.

    Ich bin erst 25, deshalb halten sich meine Falten natürlich noch sehr in Grenzen. Ich habe/hatte aber eine relativ tiefe senkrechte Falte auf der Stirn über dem Auge, weil ich die Angwohnheit hatte, auf dem Gesicht zu schlafen. Als ich dann mit Acnatac angefangen habe, habe ich eine deutliche Verbesserung gesehen.

    Inzwischen ist die Falte quasi weg, aber ich habe mir auch abgewöhnt, auf dem Gesicht zu schlafen. Die Besserung ist aber schon deutlich eingetreten, während ich mir noch jede Nacht das Gesicht "zerdätscht" habe.

    Bei mir persönlich trocknet Acnatac aber auch überhaupt nicht aus. Ich habe das sogar eine Zeit lang problemlos ohne Feuchtigkeitscreme verwendet.
    Mit 25 ist Faltenbildung eigentlich noch kein Problem, weil die Regenerationsfähigkeit noch top funktioniert. Selbst bei kontraproduktiver Lebensweise regeneriert sich die Haut nach kurzer Zeit wieder. Also bei mir war es so, daß ich nächtelang Party machen konnte und mich tagsüber stundenlang gesonnt habe. Dabei konnte die Haut auch mal angegriffen aussehen. Doch nach kurzer Zeit war alles wieder okay.
    Leider lässt diese Regenerationsfähigkeit mit zunehmendem Alter spürbar nach.
    Also nächtelang feiern und tagsüber sonnen würde meine Haut heutzutage in keinster Weise mehr mitmachen.

  20. #20
    Inventar
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    1.543

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Zitat Zitat von Julikäfer Beitrag anzeigen
    Bei Retinol oder Tretinoin bin ich auch etwas zwiegespalten über die Anti-aging-Wirkung. Einerseits gilt es als besterforschtes Antifaltenmittel. Andererseits berichten viele ja auch davon, daß es z. T. stark austrocknet und die Haut auch reizen kann. Da kann es doch auch passieren, daß sich erst recht Fältchen einschleichen. Zumindest Knitterfältchen durch Austrocknung.

    Dann kann ich mir auch vorstellen, daß sich Fältchen eingraben, wenn man längere Zeit starkem Stress ausgesetzt ist. Es ist ja bekanntlich so, daß der Reparaturmechanismus bei Stress runtergefahren wird, um Energiereserven zu mobilisieren. Zeitweise ist das ja auch sinnvoll, nur eben nicht auf Dauer.
    Es ist aber auch so, daß sich der Zustand später, wenn der Stress nachlässt, wieder verbessert. Ich habe das bei mir selber erlebt und auch bei anderen. Bei einer Bekannten war es so, daß sie eine Zeit lang familiärem Stress ausgesetzt war und in der Zeit sehr schlecht und angegriffen aussah. Als es ihr besser ging, spiegelte sich das nach kurzer Zeit im Aussehen wieder. Sie sah wieder deutlich frischer und glatter aus.
    Dauerhafter Stress ist einfach nicht gut, weder für Gesundheit noch Aussehen oder überhaupt.

    Kann ich so bestätigen. Ich glaube, man darf da aber kosmetische und therapeutische Dosierung nicht vermischen und das tun wohl einige.
    In therapeutischer Dosis bei Akne würde ich persönlich sagen, dass es Falten fördern kann. Alleine, weil es sid eHaut eben strapaziert und austrocknet. Der Effekt kann natürlich je nach Haut verschieden stark ausgeprägt sein.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von Untiefe Beitrag anzeigen
    Kann ich so bestätigen. Ich glaube, man darf da aber kosmetische und therapeutische Dosierung nicht vermischen und das tun wohl einige.
    In therapeutischer Dosis bei Akne würde ich persönlich sagen, dass es Falten fördern kann. Alleine, weil es sid eHaut eben strapaziert und austrocknet. Der Effekt kann natürlich je nach Haut verschieden stark ausgeprägt sein.
    Muss noch anmerken: Unter 30 hatte ich maximal mal Trockenheitfältchen nach diversen Behandlungen. Das geht mit guter Pflege weg.

    Wenn ich die TE richtig verstehe, reden wir hier von "echten Falten". Die kann man mildern, aber weg bekommt man die mit Cremen und Co meienr Meinung nach nicht mehr.

  21. #21
    Inventar
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    2.978

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    ich hätte gedacht, Tretinoin ist generell gegen Akne und gegen Falten, unabhängig von der Dosierung?
    Aber kann sein, dass viele bei Falten noch reichhaltige Cremes dazu nehmen. Das geht bei Akne ja nicht oder weniger. Vllt liegt da ein Unterschied?

  22. #22
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.604

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Zitat Zitat von Kimberly Beitrag anzeigen
    ich hätte gedacht, Tretinoin ist generell gegen Akne und gegen Falten, unabhängig von der Dosierung?
    Ist es auch. Die Slow Aging Wirkung von Treti wurde ja eben gerade vor Jahrzehnten bei den hohen therapeutischen Dosen gegen Akne entdeckt.

    Krähenfüsschen: Tretinoin.macht keine Falten, im Gegenteil. Allerdings ist eine bekannte Nebenwirkung die initial starke Austrocknung der Haut (die kann man aber minimieren o. soar umgehen, wenn man es richtig angeht, leider wird das nicht oft richtig von HÄ erklärt). Eine oberflächliche ausgetrocknete Haut ist keine dauerhaft faltige Haut, sondern sieht nur vorübergehend knittrig aus. Falten entstehen in viel tieferen Hautschichten, wo sich Kollagen, Elastin, etc. abbauen. Das ist in etwa so, wie der Unterschied einer eingestaubten, altaussehenden Fensterscheibe und einer, die einen Sprung hat. Das eine ist oberflächlich und geht auch wieder weg. Das andere ist eine tiefe Material beschädigung und geht natürlich nicht mehr durch reine Pflege weg.

    Da dies ein Beauty Forum ist, gibt's selbstverständlich auch Beautys hier, die Filler, Botox und Co. nutzen. Es gibt hier einen geschlossenen Mitgliederbereich, dafür musst du aber eine bestimmte Zeit Mitglied hier sein und, ich glaube auch eine gewisse Anzahl an Beiträgen haben. Dort findest du einen Thread zu jeder Art von Beautyeingriffen, da bekommst du Infos aus erster Hand, worauf du achten solltest, etc.

    Ich kann dir soviel sagen: wenn die Dame nichtmal weiß, wo der Filler gegen die Naso gesetzt werden muss bei dir, dann hat sie keine Ahnung von Physiognomie und ist augenscheinlich nicht kompetent und vermutlich eher nicht die richtige Adresse für dein Anliegen (P.s.: in der Tat werden Filler gegen die Naso nicht in die Naso gespritzt, sondern etwas darüber und/oder in die Wangen).

  23. #23
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    3.735

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Zitat Zitat von jasminbluete Beitrag anzeigen
    Ist es auch. Die Slow Aging Wirkung von Treti wurde ja eben gerade vor Jahrzehnten bei den hohen therapeutischen Dosen gegen Akne entdeckt.

    Krähenfüsschen: Tretinoin.macht keine Falten, im Gegenteil. Allerdings ist eine bekannte Nebenwirkung die initial starke Austrocknung der Haut (die kann man aber minimieren o. soar umgehen, wenn man es richtig angeht, leider wird das nicht oft richtig von HÄ erklärt). Eine oberflächliche ausgetrocknete Haut ist keine dauerhaft faltige Haut, sondern sieht nur vorübergehend knittrig aus. Falten entstehen in viel tieferen Hautschichten, wo sich Kollagen, Elastin, etc. abbauen. Das ist in etwa so, wie der Unterschied einer eingestaubten, altaussehenden Fensterscheibe und einer, die einen Sprung hat. Das eine ist oberflächlich und geht auch wieder weg. Das andere ist eine tiefe Material beschädigung und geht natürlich nicht mehr durch reine Pflege weg.

    Da dies ein Beauty Forum ist, gibt's selbstverständlich auch Beautys hier, die Filler, Botox und Co. nutzen. Es gibt hier einen geschlossenen Mitgliederbereich, dafür musst du aber eine bestimmte Zeit Mitglied hier sein und, ich glaube auch eine gewisse Anzahl an Beiträgen haben. Dort findest du einen Thread zu jeder Art von Beautyeingriffen, da bekommst du Infos aus erster Hand, worauf du achten solltest, etc.

    Ich kann dir soviel sagen: wenn die Dame nichtmal weiß, wo der Filler gegen die Naso gesetzt werden muss bei dir, dann hat sie keine Ahnung von Physiognomie und ist augenscheinlich nicht kompetent und vermutlich eher nicht die richtige Adresse für dein Anliegen (P.s.: in der Tat werden Filler gegen die Naso nicht in die Naso gespritzt, sondern etwas darüber und/oder in die Wangen).
    Kann es dann nicht passieren, wenn man Filler in die Bereiche neben oder über der Naso spritzt, daß die Falte dann noch betont wird? Also dass der Unterschied zwischen der eher eingesunkenen Falte und der pralleren Haut daneben noch größer wird?

  24. #24
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.604

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Juli, und genau aus diesem Grund geht man da am besten zu jemandem, der da auch Ahnung von hat, darin ausgebildet wurde und weiß, was er/sie da tut. Da gehört genau aus diesem Grund das Wissen um die individuelle Physiognomie der Patient*innen dazu.

  25. #25
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    3.735

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Das Probleme mit Knitterfältchen kenne ich noch aus Jugendzeiten. Damals habe ich meine Haut erstens viel mit aggressiven Reinigern und mechanischen Peelings behandelt. Dazu habe ich oft eher austrocknenden Anti-Pickel Mittel benutzt. Um noch eins draufzusetzen habe ich mich viel gesonnt (mit niedrigen LSF oder auch ganz ohne). Damals sah meine Haut schon manchmal sehr angegriffen aus. Nach einem Sommerurlaub war ich richtig erschrocken darüber, daß ich plötzlich sehr viele Knitterfältchen um die Augen hatte.
    Jetzt mit 57 habe ich dagegen so gut wie überhaupt keine solchen Fältchen im Augenbereich. Das wundert mich selber. Liegt vielleicht daran, dass ich Sonne seither so gut es geht meide, immer MU trage und schon seit seit ewigen Jahren eine NC mit Retinol nehme (zumindest phasenweise). Also die gute alte Tri habe ich sehr lange genommen und jetzt den Nachfolger Cleanance Woman. Den Augenbereich habe ich dabei nie großartig ausgelassen. Zwischendurch habe ich immer auch mal anderes oder gar nichts benutzt. Auf diese NC komme ich aber immer wieder zurück.
    Also dafür, daß ich die Akne auch jetzt noch nicht ganz besiegt habe, habe ich tatsächlich kaum oder nur sehr wenig Falten.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von jasminbluete Beitrag anzeigen
    Juli, und genau aus diesem Grund geht man da am besten zu jemandem, der da auch Ahnung von hat, darin ausgebildet wurde und weiß, was er/sie da tut. Da gehört genau aus diesem Grund das Wissen um die individuelle Physiognomie der Patient*innen dazu.
    Ja, das ist auf jeden Fall unbedingt erforderlich, daß man an Ärzte gerät, die Ahnung haben.

  26. #26
    Inventar
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    1.543

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Aknehaut neigt oft gar nicht sonderlich zur Faltenbildung.

    Aber wie man bei Kärhenfüsschen sieht, kann es auch ganz anders sein.

  27. #27
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.604

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Es ist ein Mythos, dass ölige Haut später oder weniger stark zu Falten neigt, als bspw. fettarme Haut. In der Tat kaschiert aber das viele Fett im Gesicht Initial die ersten oberflächlichen Knitterfältchen und reflektiert auch mehr Licht als eine trockene Haut, so dass diese Fältchen zu Beginn weniger stark bei öligen Hauttypen auffallen.

    Ganz im Gegenteil neigen gerade ölige Häute oft dazu, Eigenschutzmaßnahmen der Haut bei Sonne nicht zu bemerken, wie bspw. unangenehme Spannungsgefühle durch Austrocknung, und dann nicht aus der Sonne zu gehen, wie es bspw. trockene Häute oft reflexartig tun.

  28. #28
    Inventar
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    1.543

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Ich habe nicht von "fettiger Haut" geschrieben, sondern von Aknehaut.
    Vor Urzeiten meine ich von einer Studie dazu gelesen zu haben. Genaueres weiß ich nicht mehr. Und bevor Nachfragen kommen: Nein, ich habe die nicht (mehr) parat.

    In meinem Umfeld passt das auch öfters (bei mir selbst übrigens auch, finde ich und ich habe keine fettige Haut mehr)... Das sind natürlich, wenn dann maximal Tendenzen und stimmt auch nicht für jede...

  29. #29
    Inventar
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    1.543

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Da wäre ein Link dazu, der prinzipiell wiedergibt, was ich meine (wenn auch keine direkte Studie):
    https://health.howstuffworks.com/ski...n-tomorrow.htm

    Jedes Ding hat zwei Seiten. Auch Akne hat ihre guten Seiten.

  30. #30
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.604

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Untiefe, monokausal ist sowieso nix im Leben, aber gerade Aknehaut kann deutlich eher dazu neigen, früher Alterungserscheinungen zu zeigen, da die starken entzündlichen Prozesse die Hautalterung begünstigen können. Hat die Haut an anderer Front zu kämpfen, bleibt weniger "Energie" übrig für Reparatur, salopp gesagt.

    Allerdings ist insb. starke Akne bei manchen Ethnien deutlich häufiger vertreten als bei anderen. Das sind im Speziellen die Ethnien, die genetisch dazu neigen, am spätestens Alterungserscheinungen, wie graue Haare, Falten, etc. zu zeigen. Welche da wären, Asiaten und am spätestens Menschen mit afrikanischem Background. Da besteht aber kein kausaler Zusammenhang zwischen Akne und ersten Alterungserscheinungen, sondern Menschen mit afrikanischem Background bekommen einfach prinzipell statistisch gesehen am spätestens graue Haare und Falten.

  31. #31
    Inventar
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    1.543

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Tja, das dürfte aber laut der Info in dem von mir gepostet Link, genau so eben nicht ganz stimmen.

  32. #32
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.604

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Zitat Zitat von Untiefe Beitrag anzeigen
    Da wäre ein Link dazu, der prinzipiell wiedergibt, was ich meine (wenn auch keine direkte Studie):
    https://health.howstuffworks.com/ski...n-tomorrow.htm

    Jedes Ding hat zwei Seiten. Auch Akne hat ihre guten Seiten.
    Cool! Lieben Dank für den Link! Klingt interessant!

    Bis dato ist Stand der Dinge, dass eben Akne bei manchen Ethnien häufiger vorkommt als bei anderen. Das sind eben zB. Asiaten, die wiederum genetisch deutlich häufiger viel Unterfettgewerbe mit sich bringen. Also quasi die klassische dicke, aber auch grobporige Haut haben. Im Gegensatz zu zB. der "typisch keltischen" Haut, die sehr häufig genetisch sehr wenig Unterhautfett mit sich bringt. Das ist sehr häufig die klassisch feinporige, rosige, zarte Haut, die aber auch dünn und empfindlich ist und oft schnell pergamentartig wirkt.

    Man sieht das auch oft sofort, wenn man den Leuten ins Gesicht guckt, wer viel Unterhautfett mitbringt und wer nicht. Da kann man nix dran ändern, das ist genetisch vorgegeben und in der Tat bekommen Menschen mit wenig Unterhautfett auch am schnellsten tiefe Falten und die dünne Haut wirkt schnell knittrig, pergamentartig.

    Wie schon gesagt, ist dieser Hauttyp eher selten in bspw. Asien oder Afrika vertreten, was durchaus eine Rolle spielt, warum diese Ethnien später erste Alterungserscheinungen zeigen und auch völlig andere als bspw. der keltische Typ.
    Aber ein Zusammenhang zwischen Unterhautfett und Akne besteht eben nicht. Auch keltische Typen können schlimme Akne haben und knittern dann trotzdem deutlich früher und auch anders als bspw. eine Japanerin.

  33. #33
    Inventar
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    1.543

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Ich weiß, das Thema ist schon sehr cool. Ich bin auch sicher, dass da weit mehr dran hängt als die schlechte Haut, genetisch gesehen.

    Ich hoffe einfach mal, dass ich wie mein Opa total rüstig die 90 überschreite

  34. #34
    Inventar
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    2.978

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    bislang dachte ich das Fetten würde die Trockenheitsfältchen ausbremsen. Aber gut, dann habe ich jetzt bessere Telomere!, auch gut.
    Angeblich haben Leute mit vielen Muttermalen auch längere/bessere Telomere und altern dadurch auch langsamer. Allerdings finde ich das etwas unlogisch, da sowohl Akne als auch viele Muttermale doch eher ein Fehler der Natur sind, etwas, was man auf ersten Blick gerade nicht als "gute Gene" bezeichnen würde (?) Von daher schon komisch.

    Allgemein würde ich sagen, fettige Haut ist teilweise vorteilhaft. Kommt es aber zu Akne, können schnell Narben entstehen. Tiefe Aknenarben können optisch auch wie tiefe Falten wirken und damit nicht den Eindruck glatter, faltenfreier Haut vermitteln.
    Dazu kommt, dass man normal-trockene Haut viel besser pflegen kann und auch besser vor der Sonne schützen. Bei fettiger Aknehaut muss man ständig runterfahren und oft nimmt die Haut gar keine Pflege auf.

  35. #35
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    23.01.2021
    Beiträge
    8

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Hallo zusammen
    Die Magenspiegelung habe ich hinter mir. Nun heißt es erst mal noch warten, weil es eingeschickt wurde :(
    Acnatak nehme ich nun schon lange nicht mehr. Ich kann aber auch nicht so bestätigen, dass die Falten dadurch schlimmer wurden. Ich habe sie aber auch immer nur auf den Stellen, wo die Akne war aufgetragen. Ich habe auch eine sehr trockene Haut und Akne. Die meisten haben ja bei Akne fettige Haut.

    Ich habe mich die ganzen letzten Jahre auch sehr wenig um Feuchtigkeitspflege gekümmert, weil ich viel zu große Angst hatte, dass die Akne schlimmer wurde. Ich war wohl bei den falschen Ärzten.
    Nun sieht meine Haut endlich nach 20 Jahren das erste mal so viel besser aus und nun habe ich tiefere Falten. Oben hatte ich immer schon die 2 Zornfalten (auch schon mit 30 Kg mehr, beim sehr böse schauen) Nun sind die immer sichtbar und es kam eine 3. kleine dazu. Die letzten Wochen trinke ich extra noch mehr als sonst. Ca. 2 Liter und ich meine das zumindest die Zornfalten nicht mehr so schlimm aussehen oder das ist, weil die anderen nun einfach auffälliger sind.

    Wenn nun bei der Magenspiegelung nichts böses raus kommt, werde ich auf jeden Fall noch mal zu meinen Hausarzt gehen, der mir damals bei der Akne geholfen hat. Evtl. weiß er ja auch etwas für meine Aknenarben/Poren und für das andere Problem.

    Das hatte ich mir auch gedacht, dass die Ärztin wo ich war doch zumindest sehen musste, ob es durch die Abnahme - also von den Wangenfett kommt oder nicht.
    Ich kann ja nun mal versuchen, ob das mit den Fotos klappt

  36. #36
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    23.01.2021
    Beiträge
    8

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Ich hatte in den letzten Wochen einige Methoden wie Hydropen/Plasmapen oder Microneedling gefunden um die Falten zu minimieren. Anfangs war ich ja noch komplett unwissend und las erst mit der Zeit, dass wohl einiges bei evtl. Hashimoto nicht so gut ist. Und na ja, wenn es wirklich nun von der Gewichtsabnahme wegen der Magengeschichte ist, dann würde ich es ja erst mal wieder mit mehr Sport und Zunehmen/Proteine etc probieren.
    Und dazu evtl. Microneedling oder eine Mesotharapie? Schadet ja meinen Aknenarben und großen Poren eh nicht.

    Bei Hyaluron kann ich mir vorstellen, dass die Falte noch doller wirkt oder auch vielleicht tiefer ist, weil die Haut ja erst richtig aufgepolstert wird? Oder ist das quatsch? Ganz weg würde ich sie ja eh nicht haben wollen. So wie sie vorher beim Lachen und auch so aussah finde ich voll in Ordnung. Aber halt nicht so wie jetzt beim normalen schauen:(


    Jedenfalls würde ich und mein Umfeld sie sicher wieder doller empfinden, weil sie dann ja so schnell tiefer wurde.
    Sonst dauert es ja Jahre und man gewöhnt sich da langsam dran, wenn ich an meine Zornfalten denke.


    Ah doch nun kann ich Bilder anhängen.
    Also hier kommen erst mal die Fotos vor der Geburt, wo man sieht, dass ich sie schon habe. Aber eben so, dass sie nicht wirklich stören. Anders als jetzt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  37. #37
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    23.01.2021
    Beiträge
    8

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Hier kommen ein paar neue. Beim Lachen sieht es ganz gewöhnlich aus für mich, nur das die tiefer ist und wenn ich "neutral" schaue, sieht es aus als würde ich traurig schauen?! Die ganz schlimmen habe ich jetzt mal weg gelassen :D Je nach List sind die natürlich gar nicht so sichtbar. Am schlimmsten ist es eben draußen bei Tageslicht. Vielleicht kann man nun ja schon erkennen, ob es einfach am Altern liegt oder von der Abnahme / Wangen. Die ganzen schlimmen habe ich erst mal weg gelassen.
    Es kommt immer drauf an wo ich das Bild mache. Manchmal sehen sie einfach nur grauenvoll aus und dann sind sie wieder nur leicht.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  38. #38
    Inventar
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    1.543

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Also erstmal: Du hast ein hübsches Gesicht. Am besten gefällst du mir auf dem Foto mit deinem Minibaby: Da strahlst du richtig und da wirkst du auch etwas "voller" im Gesicht. Am zweitbesten auf dem Foto mit Laufling im Hintergrund.

    Du hast schon Falten. Allerdings macht, wie man an den Fotos sieht, viel aus, wie du dich fühlst. Außerdem vermute ich, dass Beleuchtung und vielleicht auch für dich ungünstige Farben (dafür bin ich echt nicht die Expertin), das sehr hervorheben.

    Ich würde eher drauf tippen, dass es bei dir schon mit der Abnahme zu tun hat. Die Wangen sind eben nicht so voll. Du wirkst auch einfach etwas abgespannt.
    Ich bin auch gefühlt bei jedem Kind gealtert. Das ist der Stress und der Schlafentzug. Mit Ruhe, guter Ernährung, guter Pflege wird es normalerweise dann wieder bisschen besser.

  39. #39
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    23.01.2021
    Beiträge
    8

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Danke für die aufmunternden Worte ♥
    Ja, Stress ist für mich immer noch ein großes Thema und das schon Jahre und ich weiß nicht, wie ich ihn mindern kann. Irgendwann ist man so weit, dass man alles nur noch
    als Stress empfindet und das wirkt sich natürlich auch auf die Ausstrahlung aus. Ich musste eben auch feststellen, dass es kaum alte Bilder von mir gibt, wo ich "normal" ohne Lachen oder zumindest Lächeln schaue. Deshalb fällt es nun natürlich auch nochmal mehr aus. Und das sagt mir auch, dass ich echt langsam etwas tun muss dagegen.

    Ja, Licht spielt sicher auch eine große Rolle. Vorher waren die zb. aber draußen gar nicht wirklich auf Bildern sichtbar. Was dann schon eine kleine Veränderung ausmacht.

    Mein Mann hat diese Falten übrigens auch sehr ausgeprägt und auch damals schon. Ich habe sie nur nie so wirklich wahrgenommen.
    Erst jetzt. Und ich ärgere mich darüber, dass ich ihn nun mit meinen "nerve" Er hätte es nämlich gar nicht wirklich wahrgenommen. :D

  40. #40
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    23.01.2021
    Beiträge
    8

    AW: Hilfe - Nasolabialfalte!

    Hier auf den 2. sieht man sie auch doll. Das lässt doch echt den ganzen Ausdruck mürrisch wirken Die Zornfalten sehe ich echt gar nicht mehr so schlimm wie vorher obwohl diese auch immer sichtbar sind. Ich trinke aber auch nun seit 1-2 Monaten täglich mindestens 2 Liter Wasser was ich auch nie gemacht habe. Vielleicht macht es sich so bemerkbar :)


    Ich wäre echt um jeden Tipp dankbar. Sport, Stressabbau werde ich schon mal in Angriff nehmen.
    Pflege müsste ich auch noch ausbauen. Mir fehlt noch ein Peeling. Trotz Feuchtigkeitscreme fühlt sich meine Haut immer noch oft sehr trocken an.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.