Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Ergebnis 1 bis 15
  1. #1
    Inventar Avatar von Louiisaa
    Registriert seit
    25.07.2014
    Beiträge
    3.119

    Erste Graue Haare, durch zu vieles Haare Färben?

    Hallo
    Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.
    Seit drei Monaten Färbe und Töne ich meine Haare nicht mehr, und habe jetzt auch schon einen etwas 3 cm großen Ansatz, ich habe Jahrelang gefärbt getönt etc.
    Mal selber mal beim Frisör.
    Ich bin jetzt 27 Jahre alt, und habe auch viel Stress gehabt, jetzt glaube ich graue Haare zu bekommen. So genau kann ich das noch nicht sagen, der Ansatz ist noch zu klein finde ich.

    Aber glaubt ihr, dass durch zu viel Haare Färben die eigenen Haare ihre eigenen Pigmente verlieren können? Und man schneller grau Haare bekommen kann?
    Lennja Ivy 15.11.2015

  2. #2
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.333

    AW: Erste Graue Haare, durch zu vieles Haare Färben?

    Nein.
    Egal ob mit oder ohne Färben, du hast einfach graue Haare bekommen. Man kann auch sehr früh graue Haare bekommen. Ich hatte mei erstes mit 18 und meine Ma kenne ich nur mit grauen Haaren.

  3. #3
    Inventar Avatar von Louiisaa
    Registriert seit
    25.07.2014
    Beiträge
    3.119

    AW: Erste Graue Haare, durch zu vieles Haare Färben?

    Okay.
    Und färbst du deine Haare seitdem?
    Oder lässt du sie grau?

  4. #4
    Forengöttin Avatar von lapis
    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.025

    AW: Erste Graue Haare, durch zu vieles Haare Färben?

    Warte mal in Ruhe ab, Louiisaa.
    Als ich aufgehört habe mit dem Färben, war ich davon überzeugt davon, dass meine eigene Haarfarbe ein Grau sein würde - sah man ja am grauen Ansatz, nech?
    Nee, sah man ganz und gar nicht. Als der Ansatz nämlich größer wurde, zeugte sich, dass die gefärbten Längen die eigene Farbe total verfälscht hatten. Meine Naturfarbe wuchs dunkelblond heraus (mit vereinzelten Silberhaaren dazwischen). Davon würde ich bei dir auch ausgehen. Das Gefärbte erschlägt die eigene Farbe zunächst, du kannst erst ungefähr ab Ohrhöhe sehen, was da wirklich kommt.
    Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen,
    Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.
    Wilhelm Busch

  5. #5
    Forengöttin Avatar von Hennettchen
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    12.368

    AW: Erste Graue Haare, durch zu vieles Haare Färben?

    Zitat Zitat von Louiisaa Beitrag anzeigen
    Ich bin jetzt 27 Jahre alt, und habe auch viel Stress gehabt, jetzt glaube ich graue Haare zu bekommen. So genau kann ich das noch nicht sagen, der Ansatz ist noch zu klein finde ich.
    Ich halte Stress für einen zusätzlichen verstärkenden Faktor. Allerdings nicht "normalen Stress", sondern wirklich krassen Stress, Belastungen oder tiefe Trauer, so war es bei mir Mitte 30. Das war ein zweiter Grau bzw. Weißschub bei mir, war ganz deutlich.

    Ich hatte meine ersten Grauen aber schon mit 18, habe mit 26 zum ersten Mal gefärbt, meine Mutter war auch sehr früh ergraut, ich kenne sie auch nur mit grauen Haaren.

  6. #6
    Inventar Avatar von Louiisaa
    Registriert seit
    25.07.2014
    Beiträge
    3.119

    AW: Erste Graue Haare, durch zu vieles Haare Färben?

    Zitat Zitat von lapis Beitrag anzeigen
    Warte mal in Ruhe ab, Louiisaa.
    Als ich aufgehört habe mit dem Färben, war ich davon überzeugt davon, dass meine eigene Haarfarbe ein Grau sein würde - sah man ja am grauen Ansatz, nech?
    Nee, sah man ganz und gar nicht. Als der Ansatz nämlich größer wurde, zeugte sich, dass die gefärbten Längen die eigene Farbe total verfälscht hatten. Meine Naturfarbe wuchs dunkelblond heraus (mit vereinzelten Silberhaaren dazwischen). Davon würde ich bei dir auch ausgehen. Das Gefärbte erschlägt die eigene Farbe zunächst, du kannst erst ungefähr ab Ohrhöhe sehen, was da wirklich kommt.
    Ja ich bin mir auch unsicher, habe von Natur aus eine sehr aschige haarfarbe.. Ja ich warte jetzt erst mal ab. Und versuche mich nicht verrückt zu machen

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von Hennettchen Beitrag anzeigen
    Ich halte Stress für einen zusätzlichen verstärkenden Faktor. Allerdings nicht "normalen Stress", sondern wirklich krassen Stress, Belastungen oder tiefe Trauer, so war es bei mir Mitte 30. Das war ein zweiter Grau bzw. Weißschub bei mir, war ganz deutlich.

    Ich hatte meine ersten Grauen aber schon mit 18, habe mit 26 zum ersten Mal gefärbt, meine Mutter war auch sehr früh ergraut, ich kenne sie auch nur mit grauen Haaren.
    Ja ich würde es schon als extremeren stress bezeichnen. Näher möchte ich darauf hier nicht eingehen. Aber es kann darauf zurück zu führen sein.
    Nur habe ich mal irgendwo gelesen, dass Haare Färben wirklich den Haaren die eigenen Pigmente weg nehmen kann..

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zudem habe ich überlegt komplett auf Natur Kosmetik umzusteigen für die Haare.
    Bzw erstmal mit Natron versuchen silikon aus den Haaren rauszuspülen.
    Nur ob das jetzt eine gute idee ist weiß ich nicht

  7. #7
    Forengöttin Avatar von Hennettchen
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    12.368

    AW: Erste Graue Haare, durch zu vieles Haare Färben?

    Betrifft das vielleicht nur das Blondieren mit den Pigmenten? Oder auch bei Dunkelfärbungen?

  8. #8
    Allwissend Avatar von cafeaulait
    Registriert seit
    07.09.2017
    Beiträge
    1.022

    AW: Erste Graue Haare, durch zu vieles Haare Färben?

    Beim Blondieren werden die Pigmente im Haar wirklich zerstört, aber das betrifft ja nur die bereits rausgewachsenen Haare. Die Haare, die danach nachwachsen sind davon nicht betroffen, wenn das so wäre, würde der Ansatz ja auch gar nicht mehr in der Naturhaarfarbe nachwachsen.

  9. #9
    Forengöttin Avatar von lapis
    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.025

    AW: Erste Graue Haare, durch zu vieles Haare Färben?

    Zitat Zitat von Louiisaa Beitrag anzeigen
    Ja ich bin mir auch unsicher, habe von Natur aus eine sehr aschige haarfarbe.. Ja ich warte jetzt erst mal ab. Und versuche mich nicht verrückt zu machen

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -



    Ja ich würde es schon als extremeren stress bezeichnen. Näher möchte ich darauf hier nicht eingehen. Aber es kann darauf zurück zu führen sein.
    Nur habe ich mal irgendwo gelesen, dass Haare Färben wirklich den Haaren die eigenen Pigmente weg nehmen kann..

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zudem habe ich überlegt komplett auf Natur Kosmetik umzusteigen für die Haare.
    Bzw erstmal mit Natron versuchen silikon aus den Haaren rauszuspülen.
    Nur ob das jetzt eine gute idee ist weiß ich nicht
    Mein Dunkelblond ist auch sehr aschig. Das wirkt im Kontrast schnell grau. Warte ab.
    Ich habe einige Jahre auf einem extrem hohen Stresslevel hinter mir - meine Haarfarbe hat das gar nicht beeindruckt. Wobei - mir wäre das völlig egal gewesen. Vielleicht hat auch die Gleichgültigkeit auf diesem Gebiet (Macht das was mit meinen Haaren? Und wenn, was?) dazu beigetragen, dass die große Belastung haartechnisch keinerlei Auswirkung hatte.
    Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen,
    Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.
    Wilhelm Busch

  10. #10
    Inventar Avatar von Louiisaa
    Registriert seit
    25.07.2014
    Beiträge
    3.119

    AW: Erste Graue Haare, durch zu vieles Haare Färben?

    Ja ich werde weiterhin rauswachsen lassen und es mir dann anschauen.

    Habe jetzt auch Natron gekauft, um die Silikone rauszuspülen. Und um komplett auf NK umzusteigen

  11. #11
    Allwissend Avatar von SomeKindOfNature
    Registriert seit
    01.11.2014
    Ort
    Bärlin!
    Beiträge
    1.221
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Erste Graue Haare, durch zu vieles Haare Färben?

    Ich bin auch 27 und habe deutlich offensichtliche graue Haare, vor allem an den Schläfen. Viel Stress, definitiv beruflich. Aber bei mir ists einfach erblich. Meine Mutter hatte auch schon früh graue Haare und ich hab im teenager Alter schon die ersten einzelnen Strähnen gefunden.
    Ich färbe mir NHF, die wäscht sich aber schnell raus, sprich ich bin zwischendurch immer mal semi-grau *lach* Aber was du mit den Haaren machst, die aus dem Kopf rauskommen hat 0 einfluss auf die Haarwurzel, wo die Pigmentierung entsteht.


  12. #12
    Inventar Avatar von Louiisaa
    Registriert seit
    25.07.2014
    Beiträge
    3.119

    AW: Erste Graue Haare, durch zu vieles Haare Färben?

    Das Natron ist auch nur um den umstieg auf naturkosmetik zu erleichtern.

    Also ich glaube auch ich habe es mir echt eingebildet mit dem grau.

  13. #13
    gelöscht
    Registriert seit
    10.02.2021
    Beiträge
    6

    AW: Erste Graue Haare, durch zu vieles Haare Färben?

    Hallo,

    ich habe meine ersten grauen Haare mit 25 Jahren bekommen. Ich hatte bis dato nur einmal meine Haare komplett gefärbt, deshalb denke ich, dass die grauen Haaren nicht durchs Färben verursacht werden. Ich habe meine grauen Haare durch meine damalige Ausbildung und den Stress bekommen Außerdem hatte ich die einzelnen Strähnen damals mit einer Pinzette heraus gezupft und es ist nur noch schlimmer geworden. Mittlerweile habe ich mich mit meinen grauen Strähnen angefreundet.

    Viele Grüße
    Anja

  14. #14
    Inventar
    Registriert seit
    11.12.2005
    Ort
    Breisgau
    Beiträge
    2.767

    AW: Erste Graue Haare, durch zu vieles Haare Färben?

    Zitat Zitat von Louiisaa Beitrag anzeigen
    ...
    Nur habe ich mal irgendwo gelesen, dass Haare Färben wirklich den Haaren die eigenen Pigmente weg nehmen kann..
    Ja, das kann es. Ist bei mir so geschehen.
    Allerdings natürlich nur im gefärbten Teil der Haare, nicht bei dem ungefärbten Ansatz.
    Und die gefärbten Haare wurden auch nicht grau, sondern deutlich heller und rötlicher als die Naturhaarfarbe.

    20210213_164432.jpg

    Das hellere Strähnenende ist jetzt bald drei Jahre alt, und wurde ursprünglich in dunkelbraun gefärbt (gefärbt wurden natürlich alle Haare, dieses Stück ist der Rest, der noch nicht der Schere zum Opfer fiel), um ein paar graue Haare der Naturhaarfarbe anzugleichen.
    Mit der Zeit wuschen sich mit den künstlichen Pigmenten auch die natürlichen teilweise heraus, obwohl es eine dauerhafte Coloration war.

  15. #15
    Inventar Avatar von mydarkersidejewel
    Registriert seit
    16.01.2012
    Beiträge
    2.481
    Meine Laune...
    Sad

    AW: Erste Graue Haare, durch zu vieles Haare Färben?

    Zitat Zitat von lapis Beitrag anzeigen
    Mein Dunkelblond ist auch sehr aschig. Das wirkt im Kontrast schnell grau. Warte ab.
    Ja, bekanntes Phänomen

    Zitat Zitat von cafeaulait Beitrag anzeigen
    Beim Blondieren werden die Pigmente im Haar wirklich zerstört, aber das betrifft ja nur die bereits rausgewachsenen Haare. Die Haare, die danach nachwachsen sind davon nicht betroffen, wenn das so wäre, würde der Ansatz ja auch gar nicht mehr in der Naturhaarfarbe nachwachsen.
    Genauso ist es.

    Wie andere schon schrieben, wann man wirklich ergraut, ist zum Großteil eben auch Genetik. Bei mir tauchten die ersten grauen Haare auch mit Mitte 20 auf, im strähnigen Blond fiel es aber Jahre wirklich nicht auf und war kein Problem, ab 29/30 musste ich dann aber wirklich immer Färben, weil mir die grauen Haare zu viele wurden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.