Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Ergebnis 1 bis 19
  1. #1
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.421
    Meine Laune...
    Sick

    Küchenmaschinenaustausch - Rezepte, Anregungen und mehr

    Guten Morgen meine Lieben,

    Ich habe noch keinen entsprechenden Faden gefunden, deswegen mache ich einen neuen auf.
    Diese Küchenmaschinen sind ja ein Riesending und ich habe mich nach Jahren bereit erklärt, so ein Ding zu kaufen. Dazu muss man sagen, ich koche irrsinnig gern und stehe gern am Herd, die gekochten Rezepte vom TM von anderen haben mich bislang nicht überzeugt.

    Vor 5 Jahren hat mein Mann mir den Thermomix gekauft, da habe ich einen Ausraster bekommen - so viel Geld für etwas, was ich gar nicht brauche. Den hat dann meine Schwägerin übernommen, die andere hatte den schon. Bei allen Familientreffen geht es stundenlang um Thermomix und ich habe oft den Eindruck, das ist schon fast sektenartig.

    Jedenfalls habe ich mir den Monsieur Cuisine Connect von Lidl geholt, habe auch länger damit geliebäugelt, weil ich mir dann bequem Suppen für die Mittagspause kochen kann, während ich unter der Dusche stehe. Manchmal brennt mir das nämlich an oder Sachen verkochen, wenn ich x Dinge gleichzeitig machen will.

    Außerdem ist Herr Elf nicht gut am Herd und wollte so ein Teil, damit er mal angeleitet kochen kann.

    Der MCC kann wohl auch braten, wobei ich nicht glaube, dass er Zwiebeln so hinbekommt, wie ich das immer mache. Aber ich gebe ihm eine Chance, hab ihn ja auch.

    Gestern war ich überrascht, was man wohl alles mit ihm machen kann. Das Rezeptbuch war interessant und ich werde vielleicht mehr als nur Suppen mittags essen.

    Einzig gedünstetes Essen habe ich nicht gern. Mein Mann wollte auch UNBEDINGT einen Dampfgarer, den fand ich auch unnötig. Dann kauften wir einen Backofen mit Dampfgarfunktion, nach dreimaligem Nutzen stellten wir fest, wir mögen das nicht. Ich mag alles gern weichgekocht oder ganz roh.

    Liköre finde ich aus dem TM immer gut, aber habt ihr andere Ideen, was man machen kann? Ich habe gesehen, dass man Nudeln kochen kann, was ich gut finde - nur ob ich das brauche, weiß ich nicht.

    Lange Rede, kurzer Sinn - ich bin froh über Tipps und Rezepte, gern auch maschinenübergreifend. Da ich nie was 1:1 umsetze, passe ich ohnehin alles an.

    Wenn jemand auf der Suche nach einem Gerät ist, können wir hier sicher auch Tipps geben. Ich habe mich nach vielen gelesenen Tests für den MCC entschieden, während mein Mann immer den TM holen wollte. Aber da schreckte mich neben dem Preis auch das Rezeptabo ab...

  2. #2
    verricktes Tier Avatar von Conner
    Registriert seit
    17.10.2004
    Ort
    Halle 1
    Beiträge
    17.074
    Meine Laune...
    Cool

    AW: Küchenmaschinenaustausch - Rezepte, Anregungen und mehr

    Ich habe eine Kenwood Cooking Chef Gourmet, hauptsächlich zum Brotbacken.
    Ich habe ein Package über den Plötzblog gekauft, da war dann ein umfangreiches Zubehörpaket dabei, u.a. eine Getreidemühle.

    Zum Kneten ist die Maschine super, bisher hat alles top geklappt.
    Es waren zwei Schüsseln dabei, sodass man auch zwei Teige machen kann und nicht umfüllen braucht, wenn einer noch zur Stockgare liegt.

    Das restliche Zubehör ist aber auch ganz nett:
    Getreidemühle zur Herstellung von VK- Mehl und Schrot
    großer Mixbecher, bspw. für Smoothies oder auch warme Suppen zum Pürieren
    kleine Mixbecher (4 Stück inkl. Verschluss) zum Zerkleinern von Nüssen etc.
    Schneebesen, Flachrührer, Patisserie- Haken- Kochhaken
    Dampfgareinsatz (habe ich auch erst ein Mal verwendet)
    Flesichwolf (habe ich noch nicht getestet)
    so ein Einsatz, um Gemüse und so zu raspeln oder zu zerkleinern

    Iwas habe ich bestimmt vergessen.

    Es war auch ein großes Rezeptbuch dabei, aber ich habe noch nicht wirklich viel daraus ausprobiert bisher.
    Popcorn habe ich schon mal gemacht.


    Zum Kochen an sich brauche ich das Ding jetzt nicht, das geht auch ohne, aber die Funktionen zum Zuarbeiten sind ganz gut.
    Liebe Grüße, Conner.

  3. #3
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.421
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Küchenmaschinenaustausch - Rezepte, Anregungen und mehr

    Hallo Connor,

    Danke für deine Erfahrungen.
    Ich nutze die Maschine, mittlerweile liebevoll Schorsch genannt, tatsächlich ganz gern. Teig knete ich gern per Hand, hatte dafür auch mal eine von LUX, weil die 5kg Hefeteig kneten konnte. Aber dafür habe ich sie nicht oft genommen und wieder verkauft.

    Überraschenderweise nehme ich die ganz gern, um Suppen zu kochen. Heute soll es einen Rhabarbersirup geben, auf den bin ich gespannt.

    Popcorn wird damit wohl nichts, weil die nicht heiß genug würde, aber das mache ich eh schnell im Topf, der dann gleich in die Spülmaschine wandert. Mir wäre es auch zu viel, die ständig zu reinigen zwischen den Schritten und mache dann doch einige Schritte per Hand. Wenn ich manche Rezepte sehe, hacken Sie die Zwiebeln und reinigen Sie das Gerät, dann mache ich das doch lieber direkt per Hand.

    Bisher hat mich nur das Rezeptbuch enttäuscht, die Suppe daraus fanden wir einfach nicht gut und auch die Kollegen machten sich ein wenig lustig, weil es nach schon mal gegessen aussah. Nicht die Art, wie ich noch mal koche. Aber generell - frei Schnauze geht damit super und ich werde noch einiges damit machen. Gerade an Aufstriche werde ich mich mehr halten, habe schon einen Buchweizen-Tomaten-Spinat-Tofu-Aufstrich gemacht, den ich wirklich toll finde.

  4. #4
    Forengöttin Avatar von gonzo
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    Nähe MUC
    Beiträge
    24.499
    Meine Laune...
    Happy

    AW: Küchenmaschinenaustausch - Rezepte, Anregungen und mehr

    Mein Mann hat eine Thermomix TM5 bekommen, erst war ich skeptisch, wir haben auch so eher weniger Küchengeräte, keinen Schnellkochtopf, Mixer, ich bin aber sehr angetan, weil sie super Risotto macht, Kartoffeln dämpft, meine Kaffeebohnen mahlt, Griesbrei oder Milchreis ohne aufpassen und anbrennen, Smoothie, Kartoffelbrei und Kürbissuppe sind super lecker. Das sagenumwobene Eis aus gefrorenen Bananen kommt sehr gut an. Gekauft hätte ich die nie im Leben, aber ich mag sie
    Ach ja und schnellen Fruchtaustrich und Hummus, haben wir schon damit erfolgreich gemacht
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.
    Marcus Aurelius
    26.04.0121 - 17.03.0180
    römischer Kaiser

  5. #5
    Aufbrauchmodus Avatar von Capella
    Registriert seit
    25.02.2014
    Beiträge
    1.239

    AW: Küchenmaschinenaustausch - Rezepte, Anregungen und mehr

    Seit einiger Zeit bin ich regelrecht angefixt vom TM6, gekauft habe ich ihn noch nicht, da mich auch der Preis abhält. Bosch versucht ja auch den Cookit, seit gefühlt einem halben Jahr, auf den Markt zu bringen. Mein Mann versucht mich immer nach JediManier "Du brauchst solch ein Teil nicht" davon abzubringen. Geht die Kocherei wirklich schneller damit?

  6. #6
    Forengöttin Avatar von gonzo
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    Nähe MUC
    Beiträge
    24.499
    Meine Laune...
    Happy

    AW: Küchenmaschinenaustausch - Rezepte, Anregungen und mehr

    Schneller denke ich nicht, aber einfacher, bei Risotto, Milchreis, Marmelade, Bolognese oder Cremesuppen brauchst du nicht dabei bleiben, der TM rührt ja selber, Kartoffeln im Körbchen dämpfen gemütlich dahin, Waage fällt weg, macht ja auch der TM, wenn man Spaß an sowas hat und viel solche Dinge macht, ist das sicher eine gute Investition, ich hätte niemals soviel Geld dafür ausgegeben
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.
    Marcus Aurelius
    26.04.0121 - 17.03.0180
    römischer Kaiser

  7. #7
    Experte
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    769

    AW: Küchenmaschinenaustausch - Rezepte, Anregungen und mehr

    Ich war auch immer überzeugt, dass ich keine Küchenmaschine brauche. Aber jetzt sind wir doch eine 4-köpfige Familie und was mich am meisten reizt ist einfach das Schneiden von Gemüse. Außerdem bisschen Kneten, eben wegen Brotteig etc. *wink zu Conner*
    Für mich kommt allerdings nur Kenwood in Frage. Das ist alles eben immer Geschmacks- oder wenn du magst eine Glaubensfrage


    Ich habe übrigens auch einen Dampfgarer. Das ist sicher auch kein Gerät, was man unbedingt braucht - ich wollte auch erst keinen. Aber wenn man ihn hat ist er doch praktisch. Alles was man nur kochen muss, geht da drin eben praktisch. Ich mag ihn vor allem für Reis, Semmelknödel (die werden gaaaanz toll), Tiefkühlgemüse dünsten (ich finde schon, dass das auch weich wird, wenn man lange genug dämpft, aber ich mag es ohnehin lieber knackig), Milchbrei und vor allem Frühstückseier (oder generell Eier) sind der Hit - ist quasi auch ein großer Eierkocher. Außerdem "regenieren" wir unser Essen damit. Wobei mir persönlich trotzdem manchmal eine Mikro abgeht und ich denke, wir werden da doch noch mal einen Platz für eine finden müssen...
    Außerdem lasse ich Hefeteige drin gehen. Für mich muss ich sagen, dass ich ohne das Teil leben kann, aber wenn ich ihn habe, nutze ich ihn gerne


    Was ich dennoch nie verstehen werde, ist das sektenartige, was du auch ansprichst. Ich meine, ja schön wenn man mal drüber redet, weil man es toll findet und/oder sich über ein neues Gerät freut. Aber wenn jemand davon nur mehr redet... Ich finde für große Mengen kochen, diese Geräte alle nicht ideal. Ich selber habe schon miterlebt, wie da auf zweimal dann Suppe gekocht wird - da nehme ich doch lieber gleich einen großen Topf einfach. Einmal Pürierstab durch und ist auch fertig.

  8. #8
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.421
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Küchenmaschinenaustausch - Rezepte, Anregungen und mehr

    Capella, ich finde nicht, dass es schneller geht. Aber es ist praktisch, wenn man abends fertig heim kommt und dann ist es doch eine Alternative zur Fertigpizza.
    Die letzten Tage habe ich wieder herkömmlich gekocht und fand das schon besser, aber das waren auch keine Suppen, sondern Schmorgerichte. Und eine dunkle Sauce ohne Päckchen geht einfach nicht in den Maschinen, die werden nicht heiß genug und rühren zu viel, die Röstaromen klappen da nicht so.

    Untiefe, da sagst du was. Wir waren mal eingeladen bei meiner Schwägerin, da hat der Mann dann eine Suppe in TM gemacht. Soooo lecker, wie sie sagten. (Naja, ich mag keine Karottensuppe, ist Geschmackssache.)
    ABER: Wir waren 6 und dafür hat die Suppe einfach nicht gereicht.

    Auch die Frage nach nem Rezept, wenn mal was gut war: "Oh, das ist nur für den TM." Als ob man sowas nicht auch normal nachkochen könnte...

    Da wir wenig Reis essen bzw ich nur mittags auf der Arbeit, weil Herr Elf einfach Reis hasst, mache ich den meist auf dem Topf. Das hat die letzten Tage auch gut geklappt, für so eine kleine Portion ist mir das zu viel zum Spülen mit dem Schorsch.

    Also, insgesamt bin ich froh um ihn, aber wirklich gebraucht hätte ich ihn nicht. Da er aber da ist, benutze ich ihn.

    Und den Dampfgarer nehme ich ehrlich gesagt immer als Backofen. Sonst habe ich viel Schnickschnack nicht. So einen Zwiebelschneider von Tupper wollte ich auch nicht geschenkt, ich mache das meist ratz fatz mit dem Messer und dann ab in die Spülmaschine. Ich glaube, ich bin zu faul für viele Kinkerlitzchen.

    Ich hoffe aber, dass das teuerste Gerät pro Gebrauch bisher bald wieder zum Einsatz kommt: Unser Entsafter. Da haben wir auch ein tolles Teil, weil wir vor 2 Jahren so viele Äpfel hatten. Der Birnenbaum trägt wieder gut, mal sehen, ob er sich auch mal bezahlt macht. Aber den wollte mein Mann auch uuuuuunbedingt haben. Nur benutzen soll ich das alles.

  9. #9
    Aufbrauchmodus Avatar von Capella
    Registriert seit
    25.02.2014
    Beiträge
    1.239

    AW: Küchenmaschinenaustausch - Rezepte, Anregungen und mehr

    Ich hab mir mal ein paar Youtube Videos angeschaut. Ich glaube man muss dann seine Kochroutine umstellen. Da sich in unserem Haushalt schon jede Menge Küchengeräte rumtreiben, bin an und für sich pefekt ausgestattet...ich liebe Küchengeräte. Ich zähle mal auf. Wir haben: KitchenAid Artisan mit verschiedenen Zusatzteilen, die wurden so nach und nach angeschafft, Foodprozessor, aber den kleinen mit 1,2 Litern von KitchenAid, Hochleistungsmixer, Smoothiemixer und Dampfgarer (in Küche verbaut). Das Handrührgerät benutze ich nicht mehr, dass habe ich in den Keller verbannt. Jetzt nach euren Meinungen bin ich schon wieder fast weg vom TM. Wir essen gern Schmorgerichte und Kurzgebratenes, wie elf schon schreibt muss man dann besser die Pfannen rausholen damit das Ergebnis schmeckt. Es gibt aber auch ein FÜR, wie Gonzo schon schreibt, z. Bsp. Risotto, Marmelade usw...

  10. #10
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.421
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Küchenmaschinenaustausch - Rezepte, Anregungen und mehr

    Capella, es gibt ja viele, die lieben Suppen und für die ist das eine klasse Anschaffung. Man soll damit ja auch anderes kochen können, aber irgendwie denke ich mir beim Lesen schon, das wird nicht so gut wie selbstgemacht.

    Habe ich erwähnt, dass ich Rhabarbersirup damit gemacht habe und der Aufwand sich im Minimalbereich verorten ließ? Für sowas bin ich auch schon froh, denn sonst war mir Sirup immer zu viel Aufwand.

    In Sachen Küchengeräte bin ich auch gut versorgt, nur Küchenmaschinen habe ich rausgeworfen, weil ich auch gern per Hand schnibbel und arbeite. Anderes habe ich erst nach langem zu schätzen gelernt, z. B. habe ich 3 Nicer Dicer (den ersten, man mag es kaum glauben, hat mein Mann angeschafft ), die nehme ich gern, wenn ich mal mehr schnibbel muss. Gerade wenn wir feiern und ich für 30-50 Leute koche, bin ich froh, nicht immer alles per Hand schneiden zu müssen. Aber bei den Mengen ist auch der Schorsch keine Hilfe.

    Ich denke, wenn man richtiges Kochen gewohnt ist, dann ist so eine Maschine ein nettes Nice-to-have, während Kochanfänger damit sicher motivierter sind. Ein Kollege hat früher nur von Fertiggerichten gelebt und sich dann im Zuge der Ernährungsumstellung den TM gekauft, damit er mehr gesund kocht und schwört auf ihn. Das kann ich nachvollziehen, denn er kocht nicht gern. Auch meinen Schwägerin en fehlten oft die Ideen, um etwas zu kochen und ohne Rezept ging gar nichts. Ich koche ja generell nach Gefühl und bin dann auch kreativ, um aus dem, was da ist, was zu zaubern. Die Anleitungen halfen meinen Schwägerinnen schon, gesünder zu kochen. Daher kann ich das Gerät nicht schlechtreden, aber den Hype um die Maschinen verstehe ich nicht.

    Und wenn hier so viele Dampfgarnutzer sind: Was macht ihr damit denn so, außer Beschriebenes? Ich habe bisher immer die Voreinstellung des jeweiligen Produktes genommen und fand es immer zu bissfest. Versteht mich nicht falsch, ich mag auch bissfest, je nach Gemüse. Leider vertrage ich aber kaum Rohkost und komme mit gut gekochtem Essen besser klar - schon allein das Bauchweh ist ein Grund, alles so gut es geht zu köcheln.

  11. #11
    Forengöttin Avatar von gonzo
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    Nähe MUC
    Beiträge
    24.499
    Meine Laune...
    Happy

    AW: Küchenmaschinenaustausch - Rezepte, Anregungen und mehr

    Wir haben auch einen Dampfgarer, ein Kombigerät, wir machen gerne gedämpften Fisch, ganzen Blumenkohl, alles an Gemüse, auch Reis, toll wird auch Schweinefilet, natürlich Kartoffeln und je nachdem wie lange du die Lebensmittel dämpfst werden die so weich, wie herkömmlich gekocht
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.
    Marcus Aurelius
    26.04.0121 - 17.03.0180
    römischer Kaiser

  12. #12
    Experte
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    769

    AW: Küchenmaschinenaustausch - Rezepte, Anregungen und mehr

    Zitat Zitat von elf Beitrag anzeigen
    Und wenn hier so viele Dampfgarnutzer sind: Was macht ihr damit denn so, außer Beschriebenes? Ich habe bisher immer die Voreinstellung des jeweiligen Produktes genommen und fand es immer zu bissfest. Versteht mich nicht falsch, ich mag auch bissfest, je nach Gemüse. Leider vertrage ich aber kaum Rohkost und komme mit gut gekochtem Essen besser klar - schon allein das Bauchweh ist ein Grund, alles so gut es geht zu köcheln.
    Ich nehme die Programme auch. Aber ich pickse rein und wenn ich es weicher will, wird noch weiter gedämpft.

    Übrigens stimme ich dir voll zu. Wenn man selbst gerne kocht, braucht man diese ganzen Geräte alle nicht.
    Früher hätte ich das alles auch nicht gebraucht - für mich hat für alles ein guter Handmixer bis heute gereicht. Aber jetzt kommen mein Mann und ich abends nach Hause und wollen noch ein Essen auf den Tisch stellen, während die Kinder um uns rumtanzen. Dann fehlt uns einfach inzwischen die Lust noch zu schnippeln oder auch groß zu kochen. Daher will ich unbedingt so eine Maschine, die mir das alles abnimmt...


    Kartoffeln mache ich auch nur mehr im Dampfgarer. Ich würde sagen hauptsächlich brauche ich ihn für die Beilagen. Fleisch und Co machen wir am Herd oder Ofen.
    Außerdem geht eben Risotto und ähnliches - ich lebe eben dann im Alltag damit, dass es nur ein Pseudorisotto ist, da nicht alles angebraten wurde etc.

  13. #13
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.421
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Küchenmaschinenaustausch - Rezepte, Anregungen und mehr

    Vielleicht gebe ich meinem Dampfgarer mal ne Chance, wieder was anderes als Backofen zu sein. Danke für die Anregung.

    Auf der Arbeit koche ich übrigens meine Kartoffeln für das Mittagessen mit einem speziellen Beutel, der 4 Minuten in die Mikro kommt. War beim Kauf ganz skeptisch, aber es funktioniert. Ich liebe ja Kartoffeln mit Kräutetquark, das ist mein Lieblingsessen. Klar ist ein 6 Stunden Wildbraten was Feines, aber meine Lieingsgerichte sind alle recht simple Hausmannskost.

    Zuletzt habe ich eine Pizzasuppe mit dem Schorsch gemacht und war etwas enttäuscht, dass das Hackfleisch auch nach einer Dreiviertelstunde kaum gebräunt war, also mache ich alles, was RICHTIG angebraten werden muss, wieder auf herkömmliche Art. Für ne Kartoffelsuppe geht der Zwiebelbräunungsgrad aber und da bin ich froh, dass ich dann weniger zu tun habe.

    Hat jemand denn ein ultimatives Rezept, das ihr teilen wollt?

    Wenn der Holunder blüht (falls der dieses Jahr kommt, den haben wir Kappen müssen, weil der Nebenbaum gekappt wurde) will ich endlich daraus Sirup machen. Das nehme ich mir ewig vor, war für sowas aber echt zu faul.

    Was die Cookido-App vom TM anbelangt, meine Schwägerinnen sind damit nicht happy. Eine hatte fast alle Chips (Kochbücher) und nach Installation der App funktioniert der TM nicht mehr mit den Chips. Dafür sind die echt zu teuer und ich hätte mich auch bodenlos geärgert.

    Angeblich habe ich schon neue Rezepte draufbekommen, aber noch nicht mal geschaut. Ich sehe mir die meist eh bei Chefkoch an und überlege, wie ich die anpassen kann (irgendwie höre ich ja selten auf die Rezepte).

    Und was das Eis anbelangt: Frozen Yoghurt ohne Zucker mache ich dann doch lieber mit dem Stabmixer, der nimmt nicht so viel Platz in der Spülmaschine ein. Handspülen mache ich einfach nicht gern. Und die Aussage: "Geht doch mit dem TM so schnell - Ja, Schorsch ist baulich ähnlich und ich mag das trotzdem nicht so machen.

  14. #14
    verricktes Tier Avatar von Conner
    Registriert seit
    17.10.2004
    Ort
    Halle 1
    Beiträge
    17.074
    Meine Laune...
    Cool

    AW: Küchenmaschinenaustausch - Rezepte, Anregungen und mehr

    Dampfgarer habe ich in der Kenwood und auch noch in einem Multikocher.

    Nutze ich tatsächlich aber nicht so oft.

    Den Multikocher habe ich behalten, weil man da halt größere Mengen Reis oder Kartoffeln kochen kann.
    Gulasch fand ich daraus auch besser als aus der Kenwood, man muss halt selbst rühren.

    Die Kenwood habe ich mir ja zum Brot backen gekauft und nicht zum Kochen, das läuft bei mir frei Schnauze.
    Ich habe trotzdem die Cooking Chef Gourmet genommen für all Spielereien wie Popcorn oder falls es mich doch nochmal packt.
    Der Preisunterschied war mir dann auch nicht so wichtig, bei dem Gesamtniveau des Preises.

    Praktisch :
    Es kann fast alles an Zubehör in die Spülmaschine.

  15. #15
    Experte
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    769

    AW: Küchenmaschinenaustausch - Rezepte, Anregungen und mehr

    Gestern habe ich Creme Polenta (mit viiiiiiiiiel Parmesan) im Dampfgarer gemacht.

    Gut, statt dass man dauernd rührt und schaut, dass es nicht anbrennt, muss man am Schluss ordentlich(! das ist reinstes Muckitraining) durchrühren, damit man keine Klümpchen hat. Wieder mal so in der Kategorie: Muss nicht im Dampfgarer sein (und wird auch nicht besser), aber alles zusammenschütten, reinschieben und warten bis es piepst, ist doch auch ok.

    Ich habe sicher auch schon paar mal erwähnt, dass der Dampfgarer wochenends auch meine große Eierkochmaschine für weiche Eier ist. Das finde ich immer praktisch (kann jederzeit neue nachlegen, weil hier immer jemand später noch welche will...).

  16. #16
    Aufbrauchmodus Avatar von Capella
    Registriert seit
    25.02.2014
    Beiträge
    1.239

    AW: Küchenmaschinenaustausch - Rezepte, Anregungen und mehr

    Zitat Zitat von gonzo Beitrag anzeigen
    Wir haben auch einen Dampfgarer, ein Kombigerät, wir machen gerne gedämpften Fisch, ganzen Blumenkohl, alles an Gemüse, auch Reis, toll wird auch Schweinefilet, natürlich Kartoffeln und je nachdem wie lange du die Lebensmittel dämpfst werden die so weich, wie herkömmlich gekocht
    Wie machst du das mit dem Schweinefilt? Erst anbraten und dann in den Dampfgarer?

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Gemüse, Kartoffeln und Klöße kommen bei uns in den Dampfgarer. Nur bei Spargel mache ich eine Ausnahme, der schmeckt mir besser im Topf mit ein bischen Butter und einer Prise Zucker und Salz .

  17. #17
    Forengöttin Avatar von gonzo
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    Nähe MUC
    Beiträge
    24.499
    Meine Laune...
    Happy

    AW: Küchenmaschinenaustausch - Rezepte, Anregungen und mehr

    Mal so mal so, mein Mann mag das manchmal nur gedämpft, dann streiche ich das mit bissl Senf ein, wälze das in Kräutern und lege es so rein. Wenn die Röstaromen gewünscht sind, dann brate ich das in der Pfanne in Butterschmalz scharf an und leg es dann kurz zum Gemüse dazu
    Lachs auf spinatbett aus dem Dämpfer gab es gestern, dazu bissl Schmand mit Zitrone und Schnittlauch, hm lecker
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.
    Marcus Aurelius
    26.04.0121 - 17.03.0180
    römischer Kaiser

  18. #18
    Aufbrauchmodus Avatar von Capella
    Registriert seit
    25.02.2014
    Beiträge
    1.239

    AW: Küchenmaschinenaustausch - Rezepte, Anregungen und mehr

    Zitat Zitat von gonzo Beitrag anzeigen
    Mal so mal so, mein Mann mag das manchmal nur gedämpft, dann streiche ich das mit bissl Senf ein, wälze das in Kräutern und lege es so rein. Wenn die Röstaromen gewünscht sind, dann brate ich das in der Pfanne in Butterschmalz scharf an und leg es dann kurz zum Gemüse dazu
    Lachs auf spinatbett aus dem Dämpfer gab es gestern, dazu bissl Schmand mit Zitrone und Schnittlauch, hm lecker
    @ gonzo Das hört sich lecker an. Werde ich Pfingsten mal machen. Danke .

  19. #19
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.421
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Küchenmaschinenaustausch - Rezepte, Anregungen und mehr

    Spinatbett klingt super, ich hab massig Spinat zum Ernten. Aktuell kann ich jede Woche Spinat machen.

    Mein Mann hat einen Zugang seiner Schwester für die Cookiedoo App vom TM bekommen und gestern einen Auflauf gemacht. Auf so eine Idee wäre ich nie gekommen und der war total lecker. (Kartoffeln, Sauerkraut und Fleischkäse.)

    In dem Punkt finde ich die Küchenmaschine klasse: Mein Mann traut sich dran, war bei meinem Schwager auch so. Und wie sagte meine Schwägerin?
    "Ich darf ausziehen, der Thermi nicht."

    Nur werden wir künftig Anpassungen an dem Rezept vornehmen, z. B. Zwiebeln anbraten, da ihr TM das nicht kann, ist das nicht freigeschaltet.

    Da ich nie nach Rezept koche, probiere ich zwar viel aus, aber darauf wäre ich nie gekommen (schon, weil ich eigentlich kein Sauerkraut mag).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.