Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Ergebnis 1 bis 7
  1. #1
    gelöscht
    Registriert seit
    11.02.2020
    Beiträge
    0

    Hilfe, ich war beim Arzt

    Eigentlich hatte ich nur Schmerzen im linken Teil meines Hinterteils, der sich auch in den Oberschenkel zog. Jetzt bin ich wohl ein Wrack. Hohlkreuz , Hüfte etwas schief, Knochendichte evtl. - na ja -. Einen Termin zur Knochendichte-Dichtemessung und zur Laufanalyse an den Hacken. Mir sollen Einlagen verpasst werden und eine Diskussion über hohe Schuhe, die ich jetzt nur in Ausnahmen tragen soll.
    Die Überweisung zum Sport fand ich nicht schlecht, bin auch hingegangen. Fazit: Ich bin ein schlappe Sack, dafür aber stocksteif.
    Jetzt bin ich geneigt, es wie Vogel Strauss zu machen: Kopf in den Sand und nicht mehr hingehen. Oder vielleicht doch noch die Knochendichte-Messung - aber dann ist Feierabend.
    Einen traumhaften Tag wünsche ich euch.

  2. #2
    frei wie der Wind Avatar von Almut
    Registriert seit
    30.05.2018
    Ort
    Budni-Land
    Beiträge
    2.303

    AW: Hilfe, ich war beim Arzt

    Ach Luise, so ist das wohl, wenn man älter wird. Dafür werden wir aber auch weiser und gelassener, oder? Und natürlich gepflegter! (zumindest wir Beautyjunkies)

    Ich bin zehn Jahre jünger als Du, aber auch schon stocksteif. Besonders gelenkig war ich noch nie, aber ein Vollzeitjob im Büro tut sein Übriges. Wie soll man nach Feierabend noch die Energie für Sport, Gymnastik... aufbringen? Ich komme nach Hause und sinke nur noch aufs Sofa. Da brauche ich mich nicht wundern, dass ich steif bin.
    ~~~ A trifle, a little, the likeness of a dream... ~~~

  3. #3
    gelöscht
    Registriert seit
    11.02.2020
    Beiträge
    0

    AW: Hilfe, ich war beim Arzt

    Wäre ich nicht zum Arzt gegangen, hätte ich nicht gewusst, dass ich nicht... usw.
    Das hat der mir doch eingeredet.
    Was soll's. Ist eh eklig draußen, da kann ich auch drinnen was für die Gelenke tun.
    Ach, da fällt mir ein, es gibt ja noch den inneren Schweinehund. Mal sehen, wer da gewinnt.

  4. #4
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    3.064

    AW: Hilfe, ich war beim Arzt

    Ich hab auch grad eine tolle Arzt Erfahrung gemacht... Ich musste mir einen neuen Hausarzt suchen, meinen alten gibt es nicht mehr. Ich brauchte Blutwerte und EKG für eine ambulante OP. Da hab ich Panik vor und bin daher grad ein schmerzgeplagtes nervöses Hemd.

    Das Ergebnis:
    Zuwenig Eisen, damit könne keine OP stattfinden. Äh, das hab ich schon mein Leben lang, und habe weder Eisenpräparate noch Spritzen vertragen. Eine Ursache wurde nicht gefunden...die Werte sind bei mir wie immer. Ich soll Eisenpräparate nehmen, von einer Unverträglichkeit habe er noch nie gehört und Durchfall und Erbrechen seien ja nicht so schlimm... Häh, während der Kiefer-OP?
    Mein Herz sei auffällig. Fein, muss ich wohl zum Kardiologen? Nö, Tabletten will er verschreiben, kann mir aber nicht genau sagen, was an meinem Herzen nun falsch ist, weil das EKG "diffuse Auffälligkeiten zeigt, die aber keine Diagnose zulassen.
    Zu dick bin ich auch. Weiß ich selber... Seine Idealwerte hatte ich zuletzt mit 11 - vor der Pubertät und bevor ich sehr kurvig wurde. Mein gewünschtes Idealgewicht liegt bei 70-72kg. Dann bin ich schlank. Seins bei 45kg. Dann bin ich magersüchtig oder tot.

    Mein Blutdruck war auch zu hoch. Mein Blutdruck steigt bei Ärger und Stress... und ZUFÄLLIG habe ich den grad bei seinen Diagnosen! Auch Ü50 müsse man 120 zu 80 erreichen...
    Die Tabletten solle ich sofort nehmen, obwohl die OP nächste Woche ist. Sport und Ernährungsumstellung bringe ja gar nichts... Mir war nicht klar, dass man mit einem 140er Blutdruck sofort stirbt... laut www fängt da die Grenze erst an, und wenn ich selbst messe liege ich immer drunter.

    Als ich dann sagte, dass die Op dann wohl nicht stattfinden kann, hieß es aber wiederum, nein nein nein, das sei dringend, die Entzündung schlage sich ja schon im Blut nieder.

    Häh?

    Zu dem Arzt gehe ich nicht wieder. Jetzt sitze ich hier und bibber, ob die Op stattfinden kann. Dann muss ich weiter mit Entzündung und Schmerzen rumlaufen.

  5. #5
    gelöscht
    Registriert seit
    11.02.2020
    Beiträge
    0

    AW: Hilfe, ich war beim Arzt

    Hallo BiBi, 45 kg.??? Da fragt man sich, ob der heimlich raucht.
    Meine Erfahrung ist leider, gehst du jetzt zu einem anderen Arzt, kriegst du völlig neue Diagnosen und weißt noch weniger.
    Kannst du denn jetzt einfach so zur OP antreten? Hat er dir denn Befunde mitgegeben?

  6. #6
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    3.064

    AW: Hilfe, ich war beim Arzt

    Ja, genau. Wer weiß, wie der nächste Arzt "Diffuse" behandeln will
    Den Bericht hab ich mitbekommen. Ich hab noch kein okay für die Op und warte noch...

    Mich nerven Ärzte, die eigentlich nicht richtig wissen, was man hat, aber meinen, wenn sie gegen alles Tabletten aufschreiben, dann muss ja irgendwas wirken... das hat ja auch alles Nebenwirkungen! Aber die Tabletten von heute mit den Nebenwirkungen von morgen sichern dem Arzt dauerhaft behandlungsbedürftige Patienten...

    Mich stört ohnehin, dass manche Ärzte Diagnosen so unsensibel mitteilen und selbst die krassesten Behandlungsmethoden als unumgänglich hinstellen, ohne mal ihre eigene Diagnose anzuzweifeln oder nachzudenken, welche Nachteile die Behandlung für den Patienten hat. Als ich ganz jung war, hat mir mal ein Orthopäde eröffnet, mit 25 säße ich im Rollstuhl, wenn ich mich nicht sofort für eine riskante OP entscheide. Ich war wegen Schmerzen in Rücken und Beinen hingegangen und bin weinend rausgekommen.
    Erst der 3. Orthopäde riet zur Gelassenheit und Vermeidung von schmerzenden Tätigkeiten. Und ich laufe immer noch durch die Gegend und habe kein Schmerzen mehr...

    Man muss solange den Arzt wechseln, bis einem die Diagnose gefällt.
    Ich hab aber etwas den Eindruck, dass einigen Ärzten der eigene Geldbeutel wichtiger ist als der Patient.

  7. #7
    Hirnfurzgelaber Avatar von Herzfabrik
    Registriert seit
    12.10.2012
    Ort
    Endstation Eden
    Beiträge
    36.451
    Meine Laune...
    Devilish

    AW: Hilfe, ich war beim Arzt

    Bei dem Arzt wäre ich nur einmal und nie wieder, BibiB.
    Da kommt doch kein Vertrauen auf.

    Manche Ärzte halten sich wirklich für Götter in weiß.
    Bei mir kann man vom Boden essen, überall liegt was rum.
    Mein YouTube Channel mit allerlei Klüngel
    Mein Instagram

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.