Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40
  1. #1
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.010
    Meine Laune...
    Sick

    Wildvögel füttern - im Garten und auf dem Balkon

    Hallo,

    Die Suchfunktion hat mich leider nicht weiter gebracht, deshalb wollte ich einen Plauderfaden für dieses Thema eröffnen.

    Wie vor Jahren in der Schule gelernt, habe ich in den letzten Jahren primär Wildvögel im Winter gefüttert. Gerade die Meisenknödel wurden wenig genutzt und so hing dieses Frühjahr noch ein Knödel vom Februar am Baum.

    Meine Nachbarin ist passionierte Vogelfütterin und seit ich einen Artikel gelesen habe, dass man mittlerweile zur ganzjährigen Fütterung rät, habe ich mich mit dem Thema beschäftigt. Letzte Woche habe ich auch ein kleines Futtersilo zum Hängen gekauft, in welches ich Futter geben wollte. Aber auch ein Vogelhäuschen ist die kommenden Monate geplant, da aber eine Miniversion unseres eigenen Hauses (sieht bestimmt toll aus und wir wollen Funktionalität und Design verbinden). Ich hatte auch ein Nisthäuschen, das sehr schön war, aber nicht angenommen wurde - da will ich ein neues bauen.

    Mein Hauptthema ist aber: Was mögen die Piepmätze am liebsten? Teilt doch einfach eure Erfahrungen.
    Im Winter habe ich im Norma Knödel gekauft und vorgestern im Gartenraum entdeckt - das war in anderthalb Tagen leer. Vom Fressnapf habe ich die Premiere Insektenknödel und die Naturknödel gekauft, letztere sind wohl nicht so beliebt und hielten über eine Woche. Die Insektenknödel sind auch mit 2-3 Tagen schnell gefüttert.

    Jetzt füttern bei uns viele und die Vögel kennen bei uns die Stellen noch nicht so. Trotz Katzen ist alles sicher, die können dort an der Kiefer niemanden fangen.

    Auch unser Holunder wurde gut als Futterquelle angenommen, den haben wir auch nur stehen lassen, bis der abgegessen wurde (jetzt kann er endlich beschnitten werden, ist umgekippt, weil der alte Halterbaum geschnitten wurde).

    Generell versuche ich, den Garten vogel- und insektenfreundlich zu gestalten. Pflanzen wie Lorbeerkirsche sind alle rausgeflogen, dafür sind blühende Sträucher, die als insektenfreundlich gelten, eingezogen. Außer dem geschenkten Lampenputzergras haben wir primär nützliche Pflanzen, die auch schön sein dürfen.

    Wie handhabt ihr das und was füttert ihr so?
    Geändert von elf (Gestern um 10:08 Uhr)

  2. #2
    Alles Peanuts! Avatar von Cheyenne
    Registriert seit
    11.07.2010
    Beiträge
    55.827

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Bei uns wird Erdnussbutter für Vögel gut angenommen. Bei Meisenknödeln kommt es drauf an, da gibt es welche die fressen sie gerne, andere bleiben hängen. Ich kaufe da oft wohl die falsche Geschmacksrichtung. Generell werden die Knödel bei mir in der Brutsaison besser angenommen wie im Winter.

    Beim Kauf von losem Vogelfutter würde ich schauen welche Vögel überhaupt zu dir kommen. Es gibt z.B. so kleinteiliges Wildvogelfutter, das bleibt bei mir liegen weil hauptsächlich Meisen, Spatzen, Amseln und Rotkehlchen kommen. Was gut geht sind geschälte Sonnenblumenkerne. Nachdem die fertigen Futtermischungen oft zur Hälfte liegen blieben, hatte mir eine Mitarbeiterin beim Futterhaus geraten loses Futter (zum Abwiegen) in kleinen Mengen zu kaufen und zu schauen was davon gefressen wird. Dann kann man das Futter nachkaufen. Manche Vögel (wie der Zaunkönig) bevorzugen auch Bodenfutterstellen.

    Ansonsten Daumen hoch für dein Vorhaben. Ich habe nur einen Balkon, pflanze da aber auch seit 3 Jahren möglichst Bienen- und Insektenfreundlich und habe ein Insektenhaus draußen hängen.
    Woodstock knows that he is very small and inconsequential indeed. It's a problem we all have. The universe boggles us... Woodstock is a lighthearted expression of that idea." Charles Schulz

  3. #3
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.010
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Cheyenne, dass du das alles auf deinem Balkon machst, finde ich toll!

    Das mit den Sonnenblumenkernen habe ich auch schon gehört. Meine Nachbarin füttert halb Kerne, halb Erdnussbruch, aber für diese Experimente brauche ich eine weitere Futterstelle. Außerdem füttert sie auch Knödel. Vor der Arbeit will ich gleich noch Sonnenblumenkernen holen, die mögen hier alle. (Meine für mich gezüchteten Sonnenblumen sind alle ratzekahl leergefuttert. :))

    Da die Geschmäcker der Vögel auseinander gehen, wollte ich auch hier den Austausch starten. Ist ja ärgerlich, wenn man was kauft und das dann nicht angenommen wird. Das muss ja nicht allen so gehen.

    Was wir hier an Vögel haben, kann ich gar nicht genau sagen. Der Baum, an dem ich fütter, ist nicht gut einsehbar und ich bin ja großteils arbeiten. Aus der Küche heraus kann ich aber die ungefütterten Vögel sehen, allerdings haben wir hinter dem Haus die Fassade voller wildem Wein, da leben tausende Insekten drin. Manchmal kann man gar nicht draußen sitzen oder die Fenster auf lassen, weil es ein ohrenbetäubender Lärm ist - naja, zumindest surrt es extrem. :)

    Eichelhäher beobachte ich hier gern, auch Stare und Drosseln haben wir hier viele. Spechte sehe ich auch oft, Meisen und was noch alles, was ich aber nicht genauer beobachte. Außerdem fliegen hier auch einige Greifvögel, wir sind aber auch auf dem Land und bei uns wird nicht alles totgespritzt.

    Das Thema tierfreundlich im Garten kam mir, als wir die Loorbeerkirschen rausgeworfen haben. Die sind immergrün, gefallen mir aber nicht. Als ich dann nachgelesen habe, was die für unser Ökosystem bedeuten, wollte ich sie noch weniger. Jetzt wächst in den nächsten Jahren hoffentlich eine tolle, blühende Hecke mit vielen Nistmöglichkeiten. :) Noch sind die Pflanzen klein, aber in den kommenden Jahren haben sie ja Zeit und Platz zu wachsen. Bisher war für mich pflegeleicht Hauptgrund für Pflanzen, aber da gibt es auch tolle Pflanzen jenseits von Kirschlorbeer.

    Übrigens ist mir die Meinung des NABU zum Ganzjahresfüttern bekannt, falls es jemanden auf den Plan ruft. Ich habe die Position schon vor Jahren gelesen und auch jahrelang auf Zufütterung außerhalb der Wintermonate verzichtet. Für mich ist aber schlüssig, dass wir im Sommer erhöhte Energiebedarfe bei den Vögeln haben und die Population er Insekten abnimmt. Bei uns in der Gegend wird primär Wein angebaut, weshalb auf den Äckern auch nicht mal etwas abfällt für die Vögel. Es ist wahrscheinlich kein Allgemeinrezept und es gibt nichts, was vollkommen gut oder vollkommen schlecht ist. Aber die Fütterung soll mein Anteil an der Artenvielfalt sein wie ein möglichst lebendiger Garten und das Liegenlassen von Fallobst, Blätterhäufen und der Gewinnung von Humus aus dem eigenen Komposter. Es sind die Kleinigkeiten, die ich machen kann und möchte.

  4. #4
    Fortgeschritten Avatar von Kaninchen
    Registriert seit
    17.09.2018
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    487

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Wie füttern spätestens ab Oktober unsere Vögel , wir haben ein großes Vogelhaus und das wird dann jeden Tag mit Sonnenblumenkernen, Haferflocken und Rosinen befüllt.
    Auch gibt es hin und wieder Fertigmischungen , so das für jede Vogelart etwas dabei ist.

  5. #5
    Forengöttin Avatar von gonzo
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    Nähe MUC
    Beiträge
    24.089
    Meine Laune...
    Happy

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    wir füttern auch das ganze Jahr im Garten und seit drei Jahren kaufen wir die Fettblöcke, Streufutter, getrocknete Mehlwürmer und Knödel von Vivara, die werden sehr gut angenommen, seitdem kommen die Buntspechte, Rotkehlchen, Finken, Spatzen, Drosseln und auch die Amseln, die die letzten Jahre deutlich weniger geworden sind
    was uns auch gefällt, ist das die Meisenknödel im Eimer ohne die Plastiknetze sind, die werden in so Halter gesteckt, wir haben davon zwei vers. und die sind seit drei Jahren im Einsatz
    für den Friedhof bestelle ich die großen Meisenknödel mit der Kordel, die hänge ich da im Winter beim Grab meines Vaters hin, der mochte die kleinen Vögel auch so gern
    meine Schwester hat auch Feuerdorn (so toll, so muss die Dornröschenhecke gewesen sein) und Felsenbirne in den Garten gepflanzt, das fressen die Drosseln, Amseln und auch die kleinen Wildtauben gerne.

    www.vivara.de
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.
    Marcus Aurelius
    26.04.0121 - 17.03.0180
    römischer Kaiser

  6. #6
    Forenkönigin Avatar von onyx
    Registriert seit
    10.01.2006
    Ort
    Im Norden
    Beiträge
    4.877

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Der Nabu ist garnicht gegen die ganzjährige Fütterung. Es gibt eben Gründe dafür und dagegen. Ich persönlich kann aus eigener Erfahrung schreiben, man unterstützt die Vogelwelt ungemein, füttert man auch im Sommer. Ich kann zu bestimmten Zeiten besonders viel Auftrieb an den Futterstellen beobachten, dass ist früh morgens generell, oder, wenn die Vögel ihre Bruten groß haben.
    Bei mir dürfen alle Vögel an die Futterstellen, mit alle meine ich auch die Rabenkrähen, Tauben und Elstern. Sonnenblumenkerne sind nicht besonders beliebt , dagegen ist Erdnussbruch heiß begehrt. Ich füttere noch Fettblöcke mit hohem Fettanteil, die sind im Sommer beliebter als im Winter, dann Meisenknödel ohne Netz und natürlich eine ausgewogene Futtermischung mit Saaten (Hanf, Hirse, Dari), Getreide (Hafer, Haferbruch, Weizen, Weizenbruch), Erdnüssen, Rosinen, Insekten (Mehlwürmer und kleine Bachkrebse) und Ölen, wobei das Öl sich im Hafer befindet. Das alles verteile ich auf 3 Futterhäuser, eine Futtersäule und einen Fettblockhalter.

    Bei Meisenknödel empfehle ich die ohne Netz. Ist ökologischer (Plastik!) und einfach zu handeln. Es gibt geeignete Halter, oder man macht es so wie ich, einfach in ein Futterhaus hineinlegen.

    Anbieter für alles, gibt es mehr als genug. Ich beachte den Inhalt, bevor ich kaufe.

    Und eines gibt es noch zu beachten, wo Input ist, kommt Output . Immer wieder höre oder lese ich überraschte Ausrufe, die Vögel machen ja Dreck ! Ja, was rein kommt, geht auch wieder raus.
    "Es gibt Zeiten, da denke ich darüber nach, woher ich gekommen bin , und was alles passiert ist. Und da sage ich mir: Ich bin eindeutig "berührt" worden - nur ob von Gott oder vom Teufel, das weiß ich nicht so genau".
    Keith Richards , März 2019

  7. #7
    Experte
    Registriert seit
    11.10.2017
    Beiträge
    540

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Wir kaufen immer einen großen Sack Sonnenblumenkerne und machen mit Fett und großen Plätzchen-Ausstechern unser Futter selbst. Ähnlich wie hier:

    https://bumblebee-hill.blogspot.com/...achen.html?m=1

    Allerdings lassen wir die Ausstecher einfach dran, weil sich die Vögel daran festhalten können. Die Dinger sind jedes Jahr der totale Renner und man kommt mit der Produktion kaum hinterher. Zusätzlich kommt noch eine Futtermischung in das Vogelhaus.

    Manchmal besucht uns auch ein Eichhörnchen. :)

  8. #8
    Schokosüchtig Avatar von Nudel
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    9.617

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    ich fütter Ganzjährig - Meisenknödel/Beere ohne Netz zum Hängen in so Halter - und welche die ich dann zerbrössel, geschälte Sonnenblumenkerne, Rosinen für die Stare und Drosseln, gehackte Erdnüsse, gemischtes Fettfutter, Hanfsaat, halbe Äpfel, ganze Erdnüsse für den Eichhelhäher. Gekochtes Ei oder Rührei manchmal für die Elstern und Dohlen.


    Liebe Grüße

  9. #9
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.010
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Da sind ja viele tolle Ideen bei!
    Das Silo habe ich gekauft, weil mich die Netze an den Knödeln doch stören. Der Plastikaspekt spielt da eine Rolle. Aber ich habe noch keine Knödel ohne gesehen, nur die Ringe, da hab ich vorhin auch welche geholt. Außerdem einen Streumix mit diverse Getreide. Demnächst will ich auch noch Fettfutter in Tassen aufhängen,die Idee fand ich schön.

    Aber es wird vielfach empfohlen, Kokosfett zu nehmen, wo ich mir aber nicht sicher bin, weil ich da auch Kontroversen im Anbau gelesen habe. Gibt es da eine Alternative, die heimisch ist?

    Und die Ausstechhänger will ich auch machen.

    Der Nabu empfiehlt die Ganzjahresfütterung nicht und verweist darauf, dass gerade 10 bis 15 Arten von der Fütterung profitierten, die aber keinen Schutz benötigten. Das hat bei mir schon mit Ablehnern der Ganzjahresfütterung zu Diskussionen geführt, aber ich habe die Entscheidung für mich getroffen und freue mich, dass es hier Gleichgesinnte gibt.

  10. #10
    Experte
    Registriert seit
    11.10.2017
    Beiträge
    540

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Wir nehmen immer Schmalz.

  11. #11
    Forengöttin Avatar von gonzo
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    Nähe MUC
    Beiträge
    24.089
    Meine Laune...
    Happy

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    ich hab beim Metzger Talg bestellt und das mit Erdnussbruch, Körnern und Mehlwürmern gemischt, hat gut geklappt und wird gerne gefressen, aber mittlerweile bin ich bissl zu faul geworden
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.
    Marcus Aurelius
    26.04.0121 - 17.03.0180
    römischer Kaiser

  12. #12
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.010
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Danke, das mit dem Talg ist ne super Idee!

  13. #13
    Forenkönigin Avatar von chiara
    Registriert seit
    27.12.2016
    Ort
    Bin im Garten :-)
    Beiträge
    5.845

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Ich füttere die Vögel nur in der kalten Jahreszeit.
    Ich habe einen Naturgarten mit reichlich Angebot an Früchten und Samen für die Vögel.
    Ich finde es aber auch nicht falsch, dazuzufüttern.

    Elf, die Vielfalt in der Hecke, anstatt nur Kirschlorbeer, ist eine sehr gute Idee, um den Vögeln Nahrung und Nistmöglichkeiten zu bieten.
    In meinem Garten ist immer eine große Vielzahl an Vögeln present und in den Bäumen und Sträuchern und Nistkästen nisten jährlich Vogelpaare.

    Eichkätzchen wohnen hier sehr viele. Ganz in der Nähe steht ein riesengroßer Nussbaum, daneben einige Waldbäume, da fühlen sie sich richtig wohl. Gestern bin ich fast mit einem Eichkätzchen kollidiert. Wir haben uns beide sehr erschrocken. Das Tierchen ist den Weg von unserer Terrasse zum Garten entlanggeschossen, ich wollte zur Terrasse gehen und da haben sich unsere Wege gekreuzt.
    Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
    (Immanuel Kant)

  14. #14
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.010
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Eichkätzchen ist so niedlich, jetzt weiß ich, wo des Oachkatzerl herkommt. :) Kannte bisher nur den Platten Begriff von meinem Mann.

    So eine Oase für Tiere will ich auch haben, aber das geht nur peu a peu. Das Grundstück hatte vorher zwar einen kleinen "Wald", den wir gerodet haben, aber das war eigentlich nur Wildwuchs von Pflanzen, die sich ausgebreitet haben, allen voran Kirschlorbeer. (Was ein Unkraut!)

    Die Kiefer ist bei uns jetzt frei und wird bald gesäumt von einer Beerenhecke (hab 10 verschiedene Sorten), die Böschung würde zusätzlich mit Cranberry, Bodenthymian, fetter Henne, Steinkraut und Kapuzinerkresse bepflanzt - da sollte für Insekt und Vogel immer was dabei sein. :)

    Mittlerweile nennen wir 14 Obstbäume unser eigen (sechs davon sind neu), also ist da auch schon genug über für alle. Dieses Jahr hatte ich zwei Äpfel, alle anderen waren von den Insekten und Vögel angegessen. Und genau eine Kirsche durfte ich probieren, dafür haben wir aber paar Birnen abbekommen. :)

    Eben habe ich das Futtersilo aufgehängt und bin gespannt, wie die Mischung ankommt.

    IMG-20190903-WA0030-992x1984.jpg

  15. #15
    Forenkönigin Avatar von chiara
    Registriert seit
    27.12.2016
    Ort
    Bin im Garten :-)
    Beiträge
    5.845

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Eichkätzchen ist hier in Österreich die gängige Spachweise. Ja, genau der Oachkatzlschwoaf, kennst du denn auch?

    Die Kirschen waren heuer allesamt wurmig und durften gerne von den Vögeln verspeist werden. Da hatten sie gleich auch noch Eiweißfutter dabei.
    14 Obstbäume ist eine ganze Menge, wie groß ist euer Garten?
    Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
    (Immanuel Kant)

  16. #16
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.010
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Oh ja, den Begriff kenne ich und kann ihn fast akzentfrei aufsagen. Fei guat fir a Preisn. ;)

    Unser Grundstück hat 14ar, da ist schon Platz. Und die Vögel lieben das neue Futter im Silo, wenig runtergeworfen und viel gegessen. Werde da noch paar Kilo besorgen dürfen. :)

    Und über Würmer freuen die Piepmätze sich ja auch. :)

  17. #17
    Forenkönigin Avatar von chiara
    Registriert seit
    27.12.2016
    Ort
    Bin im Garten :-)
    Beiträge
    5.845

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Ja, 1400 m2 ist schon eine schöne Fläche. Da gehen sich auch einige Bäume aus.

    Heute waren bei uns sehr viele Rotschwänze im Garten und ein Grünspecht. Der hat die ganze Zeit mit seinem Schnabel in die Erde gehackt. Sah irgenwie irre aus.
    Ich schaue aber auch immer gerne den Amseln zu, wie sie das Laub unter den Sträuchern sorgfältig nach Futter durchsuchen.
    Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
    (Immanuel Kant)

  18. #18
    Schokosüchtig Avatar von Nudel
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    9.617

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Ich bestelle immer bei Dehner Meisenknödel - Beere ohne Netz im 100er Eimer

  19. #19
    Forenkönigin Avatar von onyx
    Registriert seit
    10.01.2006
    Ort
    Im Norden
    Beiträge
    4.877

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Ganz wichtig neben der Fütterung, ist die Versorgung mit Trink- und Bademöglichkeiten. Ich habe in einem Baum eine hängende Vogeltränke, eine Schale auf einem Tisch stehen und 2 weitere Vogeltränken auf dem Boden verteilt im Garten stehen.
    "Es gibt Zeiten, da denke ich darüber nach, woher ich gekommen bin , und was alles passiert ist. Und da sage ich mir: Ich bin eindeutig "berührt" worden - nur ob von Gott oder vom Teufel, das weiß ich nicht so genau".
    Keith Richards , März 2019

  20. #20
    Schokosüchtig Avatar von Nudel
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    9.617

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Ich habe 5 Tränken.
    Im Winter ist das blöd wenn das Wasser gefriert

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Bei Hagebaumarkt gibt's auch Knödel ohne Netz , in 35 er Eimer

  21. #21
    Forengöttin Avatar von gonzo
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    Nähe MUC
    Beiträge
    24.089
    Meine Laune...
    Happy

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    wir haben auch zwei Tränken und ein Vogelbad im Garten stehen, wird auch rege genutzt
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.
    Marcus Aurelius
    26.04.0121 - 17.03.0180
    römischer Kaiser

  22. #22
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.010
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Ja, leider wurden meine beiden Wassertränken vom Briefträger überfahren (und Blumen und Laternen, alles NICHT auf dem Weg, sondern auf dem Rasen), mache gerade einen Brief fertig, dass die das Grundstück ni ht mehr befahren dürfen. Habe das schon mit dem Fahrdienstleiter von denen besprochen, wir haben ne riesige Auffahrt und die fahren immer wieder über den eingefriedeten Rasen, weil sie nicht genug ausholen. Das geht auch mit nem LKW, wie Lieferanten gezeigt haben - nur ein paar Fahrer nicht. Dann müssen die halt die 10m laufen, dann stelle ich wieder neue Trinkplätze hin.

  23. #23
    Forengöttin Avatar von gonzo
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    Nähe MUC
    Beiträge
    24.089
    Meine Laune...
    Happy

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    das hatten war leider auch und es wurde immer ignoriert, wir haben uns dann nicht anders zu helfen gewußt und bei den Stadtgärtnern einen alten Baumstumpf geholt und am Rand hingestellt, jetzt müssen die drum rum fahren und der Baumstumpf dient als Platz für das Vogelbad und wir sehr gerne genutzt
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.
    Marcus Aurelius
    26.04.0121 - 17.03.0180
    römischer Kaiser

  24. #24
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.010
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Naja, wenn die das befahren, kann man das Filmen. Vielleicht hole ich nur dafür eine Kamera... Bin total verärgert, die Chefs verstehen es, aber wie so oft ignorieren es einige. Und an den Tagen sind es immer die Aushilfen, der normale Bote ist nämlich super.

    Übrigens geht gerade 500g Futter in 2 Tagen weg... Hungrig, die lieben Piepmätze!

  25. #25
    Steinkauz Avatar von Eulelia
    Registriert seit
    27.05.2008
    Ort
    im Nest
    Beiträge
    50.307

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Hallo Wildvogelfreundinnen und -freunde
    Ich füttere von Oktober bis Juni, nur in der heißen Zeit, wie 2018 und 2019 nicht.
    Hier kommt Fettfutter in Form von Blöcken und Rollen am besten an. Außerdem geschälte Sonnenblumenkerne und Erdnüsse. Äpfel für die Amseln, gekochte Eier für die großen Vögel wie Eichelhäher, Elstern und Rabenkrähen.
    Es stehen auch immer drei Tränken parat, es wird gerne geplanscht.
    Habe einen großen Futterständer mit vier Halterungen, am Pfahl unten mit einem Kletterschutz versehen, damit Eichhörnchen nicht direkt an die Futterhäuser kommen. Die Vögel sind aber so freundlich einiges nach unten fallen zu lassen, also auch für Rotfell ist gesorgt, falls sie ihre angelegten Verstecke nicht mehr finden. Im Moment werden in der Wiese vorm Haus fleißig Nüsse und Eicheln versteckt.
    Wohne direkt am Waldrand, es sind also genug Hecken und Bäume da. Unten im Tal gibt es Fischteiche mit gutem Wasserzulauf, Wasser ist also immer da. Den großen Fischteich (hat eine flache Zulaufzone) besucht sogar der Graureiher.
    Liebe Grüße
    Eulelia . . . . . . . .
    Ein jeder hat seine eigne Art, glücklich zu sein, und niemand darf verlangen,
    dass man es in der seinigen sein soll! (Heinrich von Kleist)

  26. #26
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.010
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Hallo Eulelia,
    An die großen Wasserstellen hab ich noch nicht gedacht. Wir haben einen kleinen Bach ein paar Meter weiter und ein Nachbar hat einen großen Teich angelegt. Wobei wir wieder da wären, ich hätte auch gern einen Teich... Aber alles nach und nach, haben es erst dieses Jahr geschafft die Außenanlagen neu anzulegen. (Sind seit 3 Jahren am Umbau dran.)

    Unsere Vögel werfen auch viele kleine Körner auf den Boden... Ich hoffe, dass da nicht so viel draus wächst. Unter der Futterstelle meiner Nachbarin wachsen immer viele Sonnenblumen, die sind immer schön und ich bekomme auch immer welche von denen. Vielleicht hab ich das auch bald selbst da. :)

  27. #27
    Steinkauz Avatar von Eulelia
    Registriert seit
    27.05.2008
    Ort
    im Nest
    Beiträge
    50.307

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Von dem was runterfällt bleibt nix liegen. Alle Vögel, die lieber am Boden picken, verputzen das.
    Liebe Grüße
    Eulelia . . . . . . . .
    Ein jeder hat seine eigne Art, glücklich zu sein, und niemand darf verlangen,
    dass man es in der seinigen sein soll! (Heinrich von Kleist)

  28. #28
    Forenkönigin Avatar von onyx
    Registriert seit
    10.01.2006
    Ort
    Im Norden
    Beiträge
    4.877

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Bei mir wächst schon mal Hanf, oder andere Saaten gehen auf, aber nie so, dass es ein echtes Problem würde. Es ist unterschiedlich bei mir, mal wird viel vom Boden gepickt, dann bleibt auch mal was länger liegen.
    "Es gibt Zeiten, da denke ich darüber nach, woher ich gekommen bin , und was alles passiert ist. Und da sage ich mir: Ich bin eindeutig "berührt" worden - nur ob von Gott oder vom Teufel, das weiß ich nicht so genau".
    Keith Richards , März 2019

  29. #29
    Steinkauz Avatar von Eulelia
    Registriert seit
    27.05.2008
    Ort
    im Nest
    Beiträge
    50.307

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Dass etwas keimt, passiert meist nur bei Samenmischungen. Die enthalten oft keimfähige Saaten.
    Hatte mal ein Mischfutter mit Nigersaat, die haben meine mäkeligen Schnäbel gar nicht geliebt und alle nach unten befördert, es wurde dort auch nicht aufgepickt und wuchs schön kreisförmig um den Ständer rum.
    Liebe Grüße
    Eulelia . . . . . . . .
    Ein jeder hat seine eigne Art, glücklich zu sein, und niemand darf verlangen,
    dass man es in der seinigen sein soll! (Heinrich von Kleist)

  30. #30
    Forenkönigin Avatar von onyx
    Registriert seit
    10.01.2006
    Ort
    Im Norden
    Beiträge
    4.877

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Nigersaat soll nicht gut ankommen in der Vogelwelt. Ich habe eine Mischung an Vogelfutter, da wird fast jeder Bedarf abgedeckt. Ich hatte aber schon Mischungen, da wurde viel rausgeschmissen, was dann keimte. Das ist aber nicht schlimm, das kann man gut wegharken, oder es geht irgendwann hinüber. Auf Terrassen würde ich das Futterhaus nicht hinstellen, bei mir stehen die Futterhäuser im Beet, da fege ich auch mal die Hülsen zusammen.
    "Es gibt Zeiten, da denke ich darüber nach, woher ich gekommen bin , und was alles passiert ist. Und da sage ich mir: Ich bin eindeutig "berührt" worden - nur ob von Gott oder vom Teufel, das weiß ich nicht so genau".
    Keith Richards , März 2019

  31. #31
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.010
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Nigersaat kannte ich noch gar nicht, war in meinen Mischungen noch nicht drin.

    Bei uns ist die Chance groß, dass die aufgehen. Haben da frisch umgegraben und neuen Rasen gesät, der wächst aber noch langsam. Aber wir haben auch viel Beikraut, und das ist ja eh schwierig mit dem Rasen unter der Kiefer.

  32. #32
    Schokosüchtig Avatar von Nudel
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    9.617

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    bei mir wächst viel Zeug unter den Futterhäusern - aber auch so überall - vom Wellifutter - schüttel Decken und Tücher immer draussen aus.
    Das reiss ich halt dann ab und an wieder aus. Oder es wird mit weggemäht - wir haben sowieso nicht so einen schönen Rasen.


    Liebe Grüße

  33. #33
    Steinkauz Avatar von Eulelia
    Registriert seit
    27.05.2008
    Ort
    im Nest
    Beiträge
    50.307

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Hab auch keinen Rasen, eher Wildwuchswiese. Die Grünspechte lieben sie, stochern fleißig darin nach Insekten.
    P1340847.jpg
    Liebe Grüße
    Eulelia . . . . . . . .
    Ein jeder hat seine eigne Art, glücklich zu sein, und niemand darf verlangen,
    dass man es in der seinigen sein soll! (Heinrich von Kleist)

  34. #34
    Schokosüchtig Avatar von Nudel
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    9.617

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Die Grünspechte fressen Ameisen.

  35. #35
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.010
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Der Fettfutter Ring kam leider nicht sooo gut an. Der ist so schwer wie zwei Meisenknödel, hängt aber schon fast ne Woche, während die Knödel zwei am Tag gefuttert werden. Dazu ein halbes Kilo Streufutter in 2 Tagen. Werde mich am Mittwoch neu eindecken müssen, dann hab ich nichts mehr.

    Aber ich musste mir einen neuen Platz für den einen Knödel suchen, weil der Streumüll immer auf dem Auto meines Mannes landete... Muss gucken, dass ich a.) rankomme und b.) die Katzen nicht rankommen.

  36. #36
    Steinkauz Avatar von Eulelia
    Registriert seit
    27.05.2008
    Ort
    im Nest
    Beiträge
    50.307

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Für die Schnäbel und das Umfeld muss man sich immer was einfallen lassen
    Werde gegen Ende des Monats Futter bestellen, hab noch einen Gutschein von Vivara.
    Liebe Grüße
    Eulelia . . . . . . . .
    Ein jeder hat seine eigne Art, glücklich zu sein, und niemand darf verlangen,
    dass man es in der seinigen sein soll! (Heinrich von Kleist)

  37. #37
    Forengöttin Avatar von gonzo
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    Nähe MUC
    Beiträge
    24.089
    Meine Laune...
    Happy

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    wir werden auch Ende des Monatsbei Vivara nachbestellen, ich hoffe die haben dann das große Set diese "Torte" wieder im Sortiment
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern daß man nie beginnen wird, zu leben.
    Marcus Aurelius
    26.04.0121 - 17.03.0180
    römischer Kaiser

  38. #38
    Schokosüchtig Avatar von Nudel
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    9.617

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    ja Vögel sind auch Wählerisch - diese Meisenknödel im grünen Netzt fressen die auch nicht. Nur die mit Beeren oder im gelben Netzt.
    Bestelle immer Beerenknödel ohne Netz oder auch mal mit Insekten.
    Ich habe immer Reichlich Nchschub da - das darf mir nie ausgehen - wenn die Vögel einmal daran gewöhnt sind wo sie immer was kriegen.
    Hundeleckerlis und Katzenfutter habe ich auch immer da.
    Der DHL Mann muß sich bei einer Bestellung von Dehner immer abschleppen.


    Liebe Grüße

  39. #39
    Steinkauz Avatar von Eulelia
    Registriert seit
    27.05.2008
    Ort
    im Nest
    Beiträge
    50.307

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Mein Zusteller hat auch immer ein extra Bodybuilding wenn er den 25 kg Sack Sonnenblumenkerne anschleppen darf.
    Liebe Grüße
    Eulelia . . . . . . . .
    Ein jeder hat seine eigne Art, glücklich zu sein, und niemand darf verlangen,
    dass man es in der seinigen sein soll! (Heinrich von Kleist)

  40. #40
    Allwissend Avatar von elf
    Registriert seit
    22.05.2014
    Beiträge
    1.010
    Meine Laune...
    Sick

    AW: Wildvögel im Garten füttern

    Ich schlepp die selbst rum. :)

    Heute war ich im normalen Baumarkt, der hat aber leider erst in den nächsten Wochen Futter. Da bin ich um das Gartencenter froh, die haben das immer. Werde morgen hinfahren, mich mit drei Sorten eindecken. Dann würde ich auch gern Futteranhänger selbst machen, da ohne Netz. Vielleicht schaffe ich es am Wochenende.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.