Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 27 von 28 ErsteErste ... 71725262728 LetzteLetzte
Ergebnis 1.041 bis 1.080
  1. #1041
    Warmduscherin Avatar von Miss shiny macropore
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    Wolkenkuckucksheim
    Beiträge
    2.089

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    @Amicella: Wir hatten es weiter vorne schon mal von der.
    Ich habe sie mir vor einigen Monaten (?) recht freudig gekauft und war erst ganz guter Dinge, sie ist aber schnell weider rausgeflogen.
    Meine Hauptkritikpunkte waren, dass sie recht dunkel getönt ist und sich sehr schlecht verteilen lässt - trocknet schnell an und dann wird's fleckig. Sie hat sich unheimlich i den Haaren verklebt und abgefärbt.
    An Hautgefühl und "Tragekomfort" kann ich mich ehrlich gesagt nicht mehr erinnern; da müsstest Du mal die Suche bemühen.

    Viele Grüße von Eurer Miss Shiny

  2. #1042
    Inventar Avatar von Blanche Dubois
    Registriert seit
    07.08.2017
    Beiträge
    1.697

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Hat jemand von euch schon mal von Diethylsinapat gehört? Soll ein neuartiger Breitband-UV-Filter sein, der extrem stabil und dazu noch umweltfreundlich ist. Hab grad nen Artikel dazu gelesen, aber keine Zeit mich im Moment näher damit zu befassen.
    Hier: https://www.heilpraxisnet.de/naturhe...1018470247?amp

  3. #1043
    frei wie der Wind Avatar von Almut
    Registriert seit
    30.05.2018
    Ort
    Budni-Land
    Beiträge
    1.553

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Interessant. Laut Wikipedia kommt Sinapinsäure natürlicherweise z.B. in Raps vor und soll die Blätter der Pflanze vor allem vor UVB-Strahlung schützen. Laut Independent soll Diethylsinapat aber ein (sehr stabiler) UVA-Filter sein. Dein Link wiederum spricht von einem Breitbandfilter.
    ~~~ Besuch mich im SeSki: Gesichts- und Körperpflege / Parfums ~~~


  4. #1044
    Inventar
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    2.293

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    es würde mich interessieren, wie weit gängige SC wirklich photostabil sind? Ich meine jetzt über den ganzen Tag.
    Bei Wasserfest ist das ja auch nur eingeschränkt der Fall.

    Dieser neue Filter soll sich in zwei Stunden nur um 3% abbauen im Gegensatz zu 30% bei anderen Produkten. Das gibt mir kein gutes Gefühl, in jedem Fall habe ich dann chemische Abbauprodukte auf der Haut. In letzter Zeit nehme ich SC eher zeitnah, und versuche sie bald wieder zu entfernen. Auch weil ich meine, dass mir diese Mittel (auch die ganz leichten) Pickel machen. Dann habe ich Indoor keinen Schutz, aber damit muss ich leben.

  5. #1045
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    07.07.2018
    Beiträge
    62

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Soweit ich weiß sind die neueren Filter (Tinosorb, Uvinul A Plus) ziemlich photostabil. Der in dieser Hinsicht vielleicht schwierigste Filter ist Avobenzone, weil der tatsächlich sehr instabil ist, was v.a. früher ein Problem war, weil er eine Zeit lang der einzige richtig gute organische UVA(I)-Filter war. Er kann aber mit anderen Filtern wie z.b. Octocrylene oder auch Tinosorb S stabilisiert werden. Von dem was ich so gelesen/gesehen habe, bezieht sich die Empfehlung, dass Sonnenschutz regelmäßig erneuert werden soll, mittlerweile nicht mehr so sehr auf das Problem mit der Photostabilität, sondern eher darauf, dass Sonnenschutz mit der Zeit durch verschiedene Faktoren beeinflusst und abgetragen werden kann, z. B. durch den TEWL, Nachfetten der Haut, Schwitzen oder Reibung (wenn wir uns z.b. ins Gesicht fassen). Ich meine Labmuffin hätte da mal etwas ausführlicher drüber gesprochen oder geschrieben.

  6. #1046
    Experte Avatar von Amicella
    Registriert seit
    09.12.2006
    Beiträge
    914

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Zitat Zitat von Miss shiny macropore Beitrag anzeigen
    @Amicella: Wir hatten es weiter vorne schon mal von der.
    Ich habe sie mir vor einigen Monaten (?) recht freudig gekauft und war erst ganz guter Dinge, sie ist aber schnell weider rausgeflogen.
    Meine Hauptkritikpunkte waren, dass sie recht dunkel getönt ist und sich sehr schlecht verteilen lässt - trocknet schnell an und dann wird's fleckig. Sie hat sich unheimlich i den Haaren verklebt und abgefärbt.
    An Hautgefühl und "Tragekomfort" kann ich mich ehrlich gesagt nicht mehr erinnern; da müsstest Du mal die Suche bemühen.
    Ok, danke!
    Ganz liebe Grüße Amicella

  7. #1047
    Experte Avatar von Snail
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    528

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Benutzt jemand von euch schon die SC Nothing to hide von Omuci?
    Ich hab sie mir jetzt für den Winter bestellt und der erste Eindruck ist recht gut. Habe gemerkt, dass meine Nivea langsam zu wenig reichhaltig ist und da sie eh leer war, wollte ich was Neues probieren. Außerdem fand ich 100 ml für 10€ interessant.
    Für alle mit unreiner Haut - dafür ist sie wohl nicht geeignet (Info vom Hersteller)

  8. #1048
    Nail polish-addicted Avatar von Mrs. Leto
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    zu Hause ;-)
    Beiträge
    4.757

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ich verwende die Omuci schon länger und meine etwas unreine Mischhaut verträgt sie problemlos. Sie ist für mich halt für den Alltag etwas schwierig, da sie ewig nicht einzieht. Ich trage sie auf und warte so 20 min und arbeite dann mit feuchten Händen etwas ein. Danach dauert es sicher immer noch 10 min, bis der Rest eingezogen ist. Wenn ich dann mit Aloe Gel drüber gehe, ist das Finish toll. Aber ich habe normalerweise keine 30 min Zeit für SC, daher verwende ich sie nur sehr selten, an Tagen, an denen ich frei hab und morgens Zeit hab. Aber sonst finde ich sie super!
    Für trockene Haut funktioniert das mit dem Einziehen bestimmt besser, könnte ich mir vorstellen.
    I'm done adulting - let's be mermaids!

  9. #1049
    Experte Avatar von Snail
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    528

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Bei mir funktioniert das mit dem Einziehen super. Ich glaube echt, dass sie wirklich zusätzliche Feuchtigkeit spendet. Ich hab kein Spannungsgefühl, was bei der Nivea am Schluss schon da war. Die Omuci sieht so aus, als ob sie für mich für den alltäglichen Gebrauch im Winter super ist. Beim Wintersport benutze ich dann wieder was, was besser hält.

  10. #1050
    Nagellack-Junkie Avatar von Lilaaa
    Registriert seit
    22.02.2017
    Beiträge
    1.383

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Falls sich jemand für die LRP Anti-Imperfections Gel-Creme LSF 50+ interessieren sollte - ich habe sie inzwischen 2x verwendet und für mich ähnelt sie der mattierenden Gel-Creme von LRP sehr stark. Sie zieht extrem schnell ein und wirkt tatsächlich mattierend sowie nicht ölig auf meiner Haut. Dafür neigt sie bei mir aber zu weißen Schlieren und zum Krümeln. Eine geeignete Unterlage für Foundation ist sie damit für mich leider nicht und somit im Alltag für mich eher unbrauchbar.

  11. #1051
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.03.2019
    Beiträge
    27

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Hallo zusammen, war länger abwesend, da ich mich ganz unspektakulär durch einige asiatische SC durchprobiert habe (Kosé Suncut, Bioré, Shiseido Senka).

    Vor Kurzem hatte ich aber doch mal wieder Bock auf ne hiesige Creme und es wurde die Nivea UV sensitiv für empfindliche Haut. Die enthält zwar Alkohol, aber kein Parfum, was mir wichtiger ist. Ich hatte erst Bedenken, aber ich muss sagen, dass sie überraschend gut einzieht! Zumal eher die mattierende Version gehypt wird ...

    In letzter Zeit reizen mich wieder getönte SC, weil mich mein fahler Teint gerade einfach nervt und ich nicht so die Schminkerin bin. Ich finde, gerade bei getönten SC ist es sehr oft ein teurer Griff ins Klo. Kennt hier jemand eine mit guten Filtern, die nicht so dunkel ist und unter 20 Euro/50ml kostet? Ich hatte mal eine Probe der Bioderma AR, die eine schöne Farbe hat, aber auch seeehr reichhaltig ist. Oder hat jemand schon mal die Eucerin Sun CC Creme mit heller Tönung ausprobiert? Über Rückmeldungen freue ich mich!

  12. #1052
    Inventar Avatar von windprinzessin
    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    3.015

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ich hab eben den üblichen Nachschub meiner Dauerbrenner HG-SC A'Pieu Soo Boo Ji nachgeordert und dabei fiel mir auf, dass mittlerweile haufenweise weitere Koreaner mit PA++++ zu haben sind!

    Spontan ist mir eine Tube der neuen A'Pieu Power Block Sun Cream Pposong SPF 50+ PA++++ ins Körbchen gehüpft (Filter: Homosalate, Octinoxate, Avobenzone, Tinosorb S, Titanium Dioxide) mit mattem Finish (gibts auch in "normaler" Variante und als Essence), sowie angeblich 20% Centella Asiatica Extrakt, aber leider, leider auch ollem Lavendel-Extrakt... Plus der scheinbar unvermeidlichen Parfümierung.

    Ich werde berichten!

    ISDIN FWP ist bei mir nur noch als sporadische Wochenend-SC im Einsatz (mit genügend Zeit zum einarbeiten und einziehen) und wird nicht nachgekauft... Glaub ich vertrag irgendwas darin nicht so recht, bei Daueranwendung bekomme ich unruhige Haut, diffuse (hautfarbene?) kleine Pickelchen und glänze am Nachmittag wie Schwarte.

    PS: Die SC Preise sind grad mächtig gesunken, im Frühjahr / Sommer hab ich pro Tube Soo Boo noch ~11,- Euro gezahlt, jetzt sind es nur noch 7 Euro inkl. Gratis-Versand!

  13. #1053
    Forengöttin Avatar von Älva
    Registriert seit
    27.09.2005
    Ort
    Elfenheim
    Beiträge
    6.312

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe schon ein wenig in euren Sonnenschutz Thread gelesen und auch viele Incis gegoogelt, aber bisher leider noch nicht das Richtige gefunden. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen und habt eine Lotion/Milch, die meine Kriterien erfüllt. Kommt mir gerade vor wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

    Ich brauche einen hohen Sonnenschutz also 50+, da es im Dezember in die Karibik geht. Sollte sich gut verteilen lassen und nicht kleben, also auch männerkompatibel sein. Auf keinen Fall darf er Nanobestandteile enthalten (somit fällt Tinosorb raus) und bitte auch kein Polymere auf Acrylatbasis, also Mikroplastik im weiteren Sinne. Und als Sonnenschutz möglichst keine Benzophenone, Methylbenzylidene Camphor, Homosalate, Octocrylene, Octyl und Isoamyl Methoxycinnamate. Wobei ich denke, dass das schon sehr schwierig wird...

    Würde mich riesig freuen, wenn ihr ein paar Ideen für mich habt.
    Geändert von Älva (19.11.2019 um 09:57 Uhr)
    Blick ins Licht, dann fallen die Schatten hinter dich.

  14. #1054
    Fortgeschritten Avatar von Vermilion717
    Registriert seit
    05.08.2012
    Beiträge
    279

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Zitat Zitat von Kimberly Beitrag anzeigen
    es würde mich interessieren, wie weit gängige SC wirklich photostabil sind? Ich meine jetzt über den ganzen Tag.
    Bei Wasserfest ist das ja auch nur eingeschränkt der Fall.

    Dieser neue Filter soll sich in zwei Stunden nur um 3% abbauen im Gegensatz zu 30% bei anderen Produkten. Das gibt mir kein gutes Gefühl, in jedem Fall habe ich dann chemische Abbauprodukte auf der Haut. In letzter Zeit nehme ich SC eher zeitnah, und versuche sie bald wieder zu entfernen. Auch weil ich meine, dass mir diese Mittel (auch die ganz leichten) Pickel machen. Dann habe ich Indoor keinen Schutz, aber damit muss ich leben.
    Ab ca. 7:30 erklärt Cyrille in dem Video, wieviel Prozent von dem SC Schutz nach 6, 8 Stunden bei verschiedenen SPFs ungefähr noch vorhanden sei und warum man seiner Meinung nach SPF50+ verwenden sollte. Ist jetzt allgemein und nicht für jeden Filter einzeln. In wissenschaftlichen Tests wäre hier aber kein Unterschied zwischen chemischen und mineralisch Cremes feststellbar.

    https://m.youtube.com/watch?feature=...&v=zZvc2DFkq6Y

  15. #1055
    Fortgeschritten Avatar von Vermilion717
    Registriert seit
    05.08.2012
    Beiträge
    279

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ach ja, meine Meeressonnencreme ist jetzt auch aufgebraucht. Leider habe ich zwei üble unterirdische Pickel mit ihr bekommen und dann noch einen kleineren, wie ich sie lange nicht mehr hatte. Habe die letzten 20 Prozent dann am Hals aufgebraucht. Meine Haut mag zu fettige Konsistenzen einfach nicht. Da die Meeressonnencreme kaum glänzt, war sie wirklich nicht schlecht aber es ging dann nicht mehr. Seit ich die ISDIN verwende, ist meine Haut ruhiger und die Rötungen von den Pickeln fast weg. Will jetzt nicht mehr ganz so viel experimentieren. Nach der ISDIN kommt erst mal dauerhaft die Nivea matt zum Einsatz, die ich davor ja auch schon gut vertragen habe. Die Nivea ist einfach deutlich schneller verteilt als die ISDIN und leicht zu beschaffen. Dann hinterlässt die ISDIN noch leichte Rückstände an der Jacke (Hals). Hoffe, mein positiver Eindruck der Nivea bleibt so. Fürs Schwimmen kommt dann wieder die ISDIN zum Einsatz (wasserdicht).

  16. #1056
    Fortgeschritten Avatar von Vermilion717
    Registriert seit
    05.08.2012
    Beiträge
    279

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Zitat Zitat von Älva Beitrag anzeigen
    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe schon ein wenig in euren Sonnenschutz Thread gelesen und auch viele Incis gegoogelt, aber bisher leider noch nicht das Richtige gefunden. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen und habt eine Lotion/Milch, die meine Kriterien erfüllt. Kommt mir gerade vor wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

    Ich brauche einen hohen Sonnenschutz also 50+, da es im Dezember in die Karibik geht. Sollte sich gut verteilen lassen und nicht kleben, also auch männerkompatibel sein. Auf keinen Fall darf er Nanobestandteile enthalten (somit fällt Tinosorb raus) und bitte auch kein Polymere auf Acrylatbasis, also Mikroplastik im weiteren Sinne. Und als Sonnenschutz möglichst keine Benzophenone, Methylbenzylidene Camphor, Homosalate, Octocrylene, Octyl und Isoamyl Methoxycinnamate. Wobei ich denke, dass das schon sehr schwierig wird...

    Würde mich riesig freuen, wenn ihr ein paar Ideen für mich habt.
    Puh, das ist wirklich nicht einfach. Bei Tinosorb meinst du nur Tinosorb M oder? Tinosorb S müsste gehen, da kein Nano. Die Meeressonnencreme, die ich leider nicht vertrage, wirbt damit, was sie alles nicht enthält...
    Ohne Alkohol, Ohne Octocrylene, Ohne Farbstoffe, Ohne Konservierungsstoffe, Ohne Nanopartikel, Ohne Parabene, Ohne Mikroplastik, Vegan

    Sonst fällt mir gerade spontan nichts ein. Höchstens mineralische Filter ohne Nanopartiken und evtl. mit Tönung wegen dem Weißeln??

  17. #1057
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.996
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Die Meeressonnencreme enthält Mikroplastik (Metacrylate), weil sie wasserfest ist. Die anderen Sonnencremen (Gebirgssonnencreme) von Paediprotect sind aber Mikroplastik frei.

  18. #1058
    Glucke Avatar von Mietzekatze
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Schw. Highlands
    Beiträge
    2.986
    Meine Laune...
    Busy

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    So weit ich weiß gibt es keine wasserfeste sc, die kein mikroplastik enthält. Vielleicht gibt es mineralische sc im nk Bereich, die wasserfest sind? keine Ahnung.
    Deine ganzen Kriterien wirst Du kaum erfüllt bekommen. Beim Thema sc muss man immer Kompromisse eingehen und für sich selbst das kleinste Übel wählen.

  19. #1059
    Allwissend Avatar von Valandriel Vanyar
    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    1.238

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Zitat Zitat von Älva Beitrag anzeigen
    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe schon ein wenig in euren Sonnenschutz Thread gelesen und auch viele Incis gegoogelt, aber bisher leider noch nicht das Richtige gefunden. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen und habt eine Lotion/Milch, die meine Kriterien erfüllt. Kommt mir gerade vor wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

    Ich brauche einen hohen Sonnenschutz also 50+, da es im Dezember in die Karibik geht. Sollte sich gut verteilen lassen und nicht kleben, also auch männerkompatibel sein. Auf keinen Fall darf er Nanobestandteile enthalten (somit fällt Tinosorb raus) und bitte auch kein Polymere auf Acrylatbasis, also Mikroplastik im weiteren Sinne. Und als Sonnenschutz möglichst keine Benzophenone, Methylbenzylidene Camphor, Homosalate, Octocrylene, Octyl und Isoamyl Methoxycinnamate. Wobei ich denke, dass das schon sehr schwierig wird...

    Würde mich riesig freuen, wenn ihr ein paar Ideen für mich habt.
    Das wird schwer. Ich habe es aufgegeben und bin Kompromisse eingegangen. Lieber tragbar, als gar keine SC zu nutzen.
    Mir fiele da spontan nur Alga Maris ein und die Paediprotect Gebirgssonnencreme. Die Meeresversion enthält wie schon geschrieben wurde MP, damit sie wasserfest ist.

  20. #1060
    BJ-Einsteiger Avatar von happygirl
    Registriert seit
    29.03.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    71

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ich mag die Meerensonnencreme recht gern, obwohl sie so fest ist... Hatte da total Bedenken, vorher kam ich immer wieder auf die Eucerin, die von der Konstistenz her ja ganz anders ist.
    Hab nun von der MSC die erste Tube fast weg und muss sagen, dass das eine, für mich, sehr gut tragbare SC ist, allerdings benutze ich sie nur, wenn ich danach kein MU auftrage, mit Foundation stell ich sie mir schwierig vor, da kommt dann bisher immer noch die Eucerin zum Einsatz.

    Die Gebirgssonnencreme hatte ich noch nicht. Kann mir jmd. kurz nen Vergleich liefern?

  21. #1061
    Forengöttin Avatar von Älva
    Registriert seit
    27.09.2005
    Ort
    Elfenheim
    Beiträge
    6.312

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Danke euch schon mal sehr für eure Tips!!
    Dass das Mikroplastik für die Wasserfestigkeit eingesetzt wird, war mir nicht bewusst. Dann werde ich diesen Kompromiss für die Zeit wohl eingehen müssen.
    Wobei ich diese Creme hier von Muti gefunden hab, die anscheinend ohne auskommt.

    Was gibt es denn sonst noch für Möglichkeiten außer der oben schon genannten Wassersonnencreme und der Sonnenlotion 50 von Dermal, die die Kriterien kein Nano und keine Benzophenone, Methylbenzylidene Camphor, Homosalate, Octocrylene, Octyl und Isoamyl Methoxycinnamate, also die alten Filter, enthält? Hauptsächlich suche ich für den Körper.
    Blick ins Licht, dann fallen die Schatten hinter dich.

  22. #1062
    Inventar Avatar von Snake
    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    3.166

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ich würde mal bei Dado Sens und Börlind gucken, die setzen zumindest kein Mikroplastik ein, allerdings gibt's den Sonnenschutz nur bis Faktor 30. Ansonsten halt mineralische Sonnencremes, ich mag Alga Maris, die von Speick sind auch ganz gut oder evtl. Biosolis, da gibt's bei ecco verde auch ein Spray und viele Bewertungen, wo man vielleicht ablesen kann, wie stark die weißeln. Einige Karibikinseln verbieten ja die Einfuhr von Sonnencremes mit Octocrylene etc., um ihre Riffe zu schützen. Für mich fällt unter Gewässerschutz dann auch eindeutig der Einsatz von Mikroplastik, also eben besser nicht. Vielleicht gibt es vor Ort dann auch entsprechende Cremes, die korallensicher sind?!

    Hier hab ich jetzt mal beim schnellen Googeln eine Liste mit "reef safe sunscreen" gefunden, vielleicht ist was dabei
    Everyone smiles in the same language.

  23. #1063
    Forenkönigin Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    4.930
    Meine Laune...
    Amused

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    ich habe mir jetzt auch mal die Nivea Matt geholt, die von Vichy hab ich ja nicht vertragen, da bekam ich Pickel und am Hals hat sie irgendwie gejuckt.
    Also flog die in die Tonne.
    Jetzt bin ich mal auf die Nivea gespannt.

  24. #1064
    Allwissend Avatar von Valandriel Vanyar
    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    1.238

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Zitat Zitat von Älva Beitrag anzeigen
    Was gibt es denn sonst noch für Möglichkeiten außer der oben schon genannten Wassersonnencreme und der Sonnenlotion 50 von Dermal
    Wie oben geschrieben, Alga Maris. Mit einer der besten NK Sonnencremes neben Biosolis. Ansonsten: Jede NK-Sonnencreme. Dürfte sich allerdings stark auf Tragekomfort (kleben & weißeln) auswirken, muss man einkalkulieren.

  25. #1065
    Forengöttin Avatar von Älva
    Registriert seit
    27.09.2005
    Ort
    Elfenheim
    Beiträge
    6.312

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Danke Snake, ich schaue mal die Liste durch, ob da etwas dabei ist.

    Valandriel Vanyar, in diesem Fall kommt NK ausnahmsweise nicht in Frage. Eventuell für mich, aber das Kleben und Weißeln ist leider absolut nicht männerkompatibel? Und ich traue auch Titandioxid und Zink als alleinigem Filter nicht so einen hohen UVA und UVB Schutz zu. Da hätte ich für diese zwei Wochen schon gerne neuere chemische Filter.
    Blick ins Licht, dann fallen die Schatten hinter dich.

  26. #1066
    frei wie der Wind Avatar von Almut
    Registriert seit
    30.05.2018
    Ort
    Budni-Land
    Beiträge
    1.553

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Älva, es gibt auch einen Sonnencreme-Thread speziell für Nutzerinnen von Naturkosmetik, vielleicht wirst Du da fündig?

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Ah, sorry - Dein letzter Beitrag stand da eben noch nicht. In dem Fall wird es besonders schwierig, denn Deine genannten Kriterien sind ja fast nur bei NK zu finden. Alleine mineralische nicht-nano-Filter (und was anderes bleibt Dir ja kaum).
    ~~~ Besuch mich im SeSki: Gesichts- und Körperpflege / Parfums ~~~


  27. #1067
    Forengöttin Avatar von Älva
    Registriert seit
    27.09.2005
    Ort
    Elfenheim
    Beiträge
    6.312

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ich suche doch gar keinen rein mineralischen Sonnenschutz.
    Ich möchte nur keine bedenklichen Filter wie Oxibenzon, Octinoxat, Homosalate, Octocrylene, Ethylhexylmethoxycinnamat und Enzacamen.

    Folgende Filter sind ja für mich ok: Tinosorb S, Uvinul A Plus, Octyltriazon, Octisalate, Ensulizol, Mexoryl SX und XL
    Blick ins Licht, dann fallen die Schatten hinter dich.

  28. #1068
    Glucke Avatar von Mietzekatze
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Schw. Highlands
    Beiträge
    2.986
    Meine Laune...
    Busy

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Jetstke Ulte hatt eine tolle SC für den Körper, die sich wie Bodylotion anfühlt - die Suncover. Leider nur LSF 30 und nicht wasserfet. Aber ansonsten .

    Ansonsten bemühe doch einfach mal die Suchfunktion in diesem und auch dem älteren SC Thread. Dort wurde schon seitenweise über die Paediprotect Meeres- und Gebirgssonnencreme geschrieben.

  29. #1069
    frei wie der Wind Avatar von Almut
    Registriert seit
    30.05.2018
    Ort
    Budni-Land
    Beiträge
    1.553

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Zitat Zitat von Älva Beitrag anzeigen
    Folgende Filter sind ja für mich ok: Tinosorb S, Uvinul A Plus, Octyltriazon, Octisalate, Ensulizol, Mexoryl SX und XL
    Ah, ok. Tinosorb hattest Du ursprünglich noch ausgeschlossen. Das ist halt schon eine Menge, was Du ausschließt, da bleibt eben nicht mehr sooo viel. Und in Kombi mit Deinen weiteren Kriterien ist die Chance am größten, dass Du im NK-Segment fündig wirst, denn die setzen eben keine der von Dir ausgeschlossenen Filter ein, kein Nano, kein Mikroplastik. Nur dass die halt kleben und weißeln.
    ~~~ Besuch mich im SeSki: Gesichts- und Körperpflege / Parfums ~~~


  30. #1070
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.748

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ich zitiere mich mal selbst zum Thema Gebirgs- und Meeressonnencreme:

    Zitat Zitat von Eneleh Beitrag anzeigen
    Eine Zweitmeinung zur Meeressonnencreme (weil meine teilweise etwas abweicht und ich auch schon anderes gelesen habe):

    [...]

    Sie krümelt, aber bedeutend weniger als die Gebirgssonnencreme (die finde ich deswegen leider unbrauchbar, obwohl das Finish - samtig -toll ist). Bei mir krümelt sie mehr, wenn ich nichts drunter auftrage, einfach weil sie dann noch schneller immer trockener wird und dann abkrümelt. Mit Schichten drunter ist sie zwar ziemlich glänzend, aber das Krümeln lässt einige Stunden auf sich warten und fängt erst dann an, wenn im Laufe des tages alles immer weiter einzieht und stellenweise zu trocken wird. Ich habe eine Mischhaut, nicht besonders ölig (fettet nur im Großraum Nase etwas - da krümelt es dann normalerweise auch nicht, sondern eher an Wangen, um den Mund, am Kinn...). Nur um noch eine andere Perspektive darzustellen .
    Ach so, bei mir läuft sie leider in die Augen und brennt .

    Zitat Zitat von Eneleh Beitrag anzeigen
    Will sie dir nicht ausreden (zumindest in der Theorie sind sie ja alle toll), aber die Gebirgssonnencreme ist deutlich schwieriger im Auftrag als die Meeressonnencreme. Die Meeressonnencreme empfinde ich nicht als besonders schwierig, sie glänzt aber (wie stark dürfte individuell unterschiedlich sein) und krümelt - bei dem einen mehr, bei anderen weniger. Das Krümeln der Meeressonnencreme ist aber nichts im Vergleich zur Gebirgssonnencreme - die ist ein wahrer Krümelmeister, den man evtl. beherrschen kann, wenn man sie eher drückend aufträgt oder anderweitig trickst, aber für die meisten war sie nicht akzeptabel (wenn sie mal im Gesicht ist, schönes Finish ).

  31. #1071
    Fortgeschritten Avatar von outis
    Registriert seit
    10.03.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    394

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Zitat Zitat von Älva Beitrag anzeigen
    Danke euch schon mal sehr für eure Tips!!
    Dass das Mikroplastik für die Wasserfestigkeit eingesetzt wird, war mir nicht bewusst. Dann werde ich diesen Kompromiss für die Zeit wohl eingehen müssen.
    Wobei ich diese Creme hier von Muti gefunden hab, die anscheinend ohne auskommt.

    Was gibt es denn sonst noch für Möglichkeiten außer der oben schon genannten Wassersonnencreme und der Sonnenlotion 50 von Dermal, die die Kriterien kein Nano und keine Benzophenone, Methylbenzylidene Camphor, Homosalate, Octocrylene, Octyl und Isoamyl Methoxycinnamate, also die alten Filter, enthält? Hauptsächlich suche ich für den Körper.
    Für den Körper braucht man pro Person knapp 40 g Creme je Auftrag. Bei 2 Personen a mind. 3x täglichem Auftrag sind das pro Tag 240 g SonnenCreme. Bei der von Dir verlinkten Creme bräuchtest Du pro Tag für 2 Personen ca.1,5 Spender.

    40 g sind ein grober Anhaltspunkt, das variiert je nach Größe und Gewicht. Ich habe das irgendwann mal für mich ausgerechnet. Ich bräuchte ca. 30g, aber bei meinem Freund kommen die 40 g etwa hin.

    Die von Dir verlinkte Creme käme, wenn man für 2 Person pro Tag nur einen Spender bräuchte, auf
    > 500€. Dagegen wäre die MeeresSonnenCreme (ca. 9,95 für 75 g) mit ca. 280€ bei gleicher Menge, ein Schnäppchen.

  32. #1072
    Fortgeschritten Avatar von Vermilion717
    Registriert seit
    05.08.2012
    Beiträge
    279

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Sorry, hab das mit dem Mikroplastik bei der Meeressonnencreme übersehen. Rrrrr, die Inhaltsstoffe sind trotzdem super aber sie geht bei mir einfach nicht. Mit Krümeln hatte ich aber gar keine Probleme im Gesicht. Am Hals hatte ich dann ein paar Krümel. Wäre mir evtl. gar nicht aufgefallen, wenn ich nicht bewusst durch das Forum darauf geachtet hätte. Meine Jacke, die ich im Urlaub abends anziehen musste, wurde durch sie am Kragen aber etwas speckig. Das fand ich nervig, da ich sehr vorsichtig war.

    Es gibt doch diese ‚ohne Gedöns‘ Sonnencreme. Dachte, die wäre vielleicht was, da sie von Stiftung Warentest gut bewertet wurde aber meine Recherche ergab Octocrylene, Mikroplastik, Alkohol.... und neuere UVA Filter sucht man vergebens. Konnte sie großflächig am Arm testen, da sie eine Bekannte dabei hatte. Das Hautgefühl war super und sehr leicht. Für diejenigen, die mit den Kompromissen leben können, könnte sie etwas sein. Wir hatten es vor längerem ja mal von nicht fettigen Körper SCs und so groß war die Auswahl da leider auch nicht. Die Suncover war ja nicht wasserfest.

  33. #1073
    Inventar
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    2.293

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    outis, aber so häufig braucht man doch nicht SC für den ganzen Körper!?
    Das gilt doch nur für Leute die Ganzkörper-Sonnenbaden und rechnet sich für den Strandurlaub.

    Hier geht es doch mehr um Gesicht-Hals-Dek., Vllt noch Hände. Ich selber bin da nicht so empfindlich und kann da fast alles Cremen. Fürs Gesicht speziell bei empfindlicher, unreiner Haut ist das wieder was anderes. Da ist eine 10-20Euro-Creme doch nicht die Welt. Deswegen macht dieses Rechenbeispiel doch nicht so wirklich Sinn. Oder wer legt sich ständig komplett in die Sonne? Das sind doch die wenigsten hier.

  34. #1074
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    2.834

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Zitat Zitat von Kimberly Beitrag anzeigen
    outis, aber so häufig braucht man doch nicht SC für den ganzen Körper!?
    Das gilt doch nur für Leute die Ganzkörper-Sonnenbaden und rechnet sich für den Strandurlaub.

    Hier geht es doch mehr um Gesicht-Hals-Dek., Vllt noch Hände. Ich selber bin da nicht so empfindlich und kann da fast alles Cremen. Fürs Gesicht speziell bei empfindlicher, unreiner Haut ist das wieder was anderes. Da ist eine 10-20Euro-Creme doch nicht die Welt. Deswegen macht dieses Rechenbeispiel doch nicht so wirklich Sinn. Oder wer legt sich ständig komplett in die Sonne? Das sind doch die wenigsten hier.
    Oh je, gibt es tatsächlich Leute, die sich 3x täglich von oben bis unten mit SC eincremen. Oder habe ich das falsch verstanden?

  35. #1075
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    5.719

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Da Älva ja in die Karibik in Urlaub geht, bezieht sich outis sicherlich darauf. Da kann man ja schon davon ausgehen, dass Älva und ihr Mann vermutlich oft Badeklamotten tragen werden und entsprechend viel Haut eincremen müssen.

  36. #1076
    Fortgeschritten Avatar von outis
    Registriert seit
    10.03.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    394

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ja, genau, Jasminbluete.

    Älva schreibt:
    Zitat Zitat von Älva Beitrag anzeigen
    Hauptsächlich suche ich für den Körper.
    Und offengestanden finde ich bei einem Strandurlaub 3x täglich eincremen nicht übertrieben, wenn man auch noch die SonnenscheinDauer bedenkt.

  37. #1077
    Experte Avatar von Snail
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    528

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ich war gerade in der Karibik. Wir haben zu zweit 4x 250 ml SC verbraucht. Das verbrauche ich aber immer im Badeurlaub. Ist nicht ganz die Menge von oben. Ich liege fast nur im Schatten und hab 1x nachgecremt. Sonnenbrand hatte ich keinen.

  38. #1078
    Forengöttin Avatar von Älva
    Registriert seit
    27.09.2005
    Ort
    Elfenheim
    Beiträge
    6.312

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ja Snail, das ist auch die Menge, die ich einplane und die wir auch vor vielen Jahren in Asien verbraucht haben.
    Wir werden ja auch nicht jeden Tag nur am Strand sein. Ich denke ich werde für die Tage, wo es nicht schwimmen geht und wo auch schon Eigenschutz aufgebaut ist, auf die LSF 30 von Dr. Ultee gehen. Und sonst scheint ja die Meeressonnencreme wirklich gut zu sein.
    Werde aber auch noch eure Sonnenschutz-Threads ein wenig querlesen, ob es noch eine Alternative gibt.
    Die Creme von Muti scheint ja leider auch sehr unangenehme weiße Flecken zu machen.
    Blick ins Licht, dann fallen die Schatten hinter dich.

  39. #1079
    Experte Avatar von Snail
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    528

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ich hatte im Sommer die Creme von Dr. Ultee. Ich finde sie für Badeurlaub nicht ideal, da sie sich im Wasser abwäscht und man nach jedem Mal Baden Nachcremen muss, daher brauchst du da mehr. Außerdem würde ich in der Karibik immer auf LSF 50 gehen und wasserfest, dann hat man im Wasser einen besseren Schutz. Den Sonnenbrand holt man sich eher im Wasser als außerhalb. Bei LSF 30 würde auch bei wasserfest 2x Nachcremen.

  40. #1080
    Inventar
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    2.293

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    das hatte ich übersehen. Ja, wenn eine Reihe chemischer Filter nicht infrage kommen und rein mineralisch auch nicht geht wird es schwierig wenn es noch grossflächig sein soll?

    Muss dazu anmerken, dass ich das nie so mache, dass ich im Urlaub für den ganzen Körper mehrfach SC brauche. Lege mich dann auch nicht in die Sonne, suche immer schattige Orte. Für den Pool habe ich mir dieses Jahr im Urlaub einen Stohhut gekauft. Und sonst bin ich für Unternehmungen auch eher bekleidet, dann kommt SC nur auf die freien Flächen. Einen Urlaub in der Karibik ganztags am Strand könnte ich mir gar nicht vorstellen (meine Meinung).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.