Mit Facebook anmelden Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 144 von 144 ErsteErste ... 4494124134142143144
Ergebnis 5.721 bis 5.755
  1. #5721
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.684

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ich möchte nicht, dass das in Lästern ausartet, aber mir ist es doch wichtig zu sagen, dass Dr Dray nicht als Vorbild für gesundes Verhalten taugt. Bitte sucht euch mindestens noch eine andere seriöse Quelle. Diejenigen, die hier immer schreiben, wissen das, ist mir klar, aber man weiß ja nie, wer hier nur reinliest. Michelle von Labmuffin wäre z.B eine Alternative.

  2. #5722
    Inventar
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    3.512

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Zitat Zitat von Eneleh Beitrag anzeigen
    Es gibt viele Regenschirme mit UV-Schutz, sogar welche mit zusätzlichem Hitzeschutz. Man sieht halt aus als ob man mit Regenschirm im Sonnenschein spazieren geht und das nehmen andere gern zum Anlass für blöde Sprüche. Dieses Jahr war es aber teilweise so krass mit der Sonne und Hitze....und es wird nicht besser werden.
    Ja, genau das mit Regenschirm bei Sonnenschein schreckt mich noch ab. Aber wenn ich drüber nachdenke, werde ich mir wohl echt einen entsprechenden Taschenschirm mal zulegen. Einfach, weil wie du sagst, es ist alleine schon wegen der krassen Hitze... und pfeif drauf, was andere sagen.

  3. #5723
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.684

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ja genau, und wenn es erst einmal nur für den Notfall ist

  4. #5724
    Fortgeschritten Avatar von Anneri
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Mainhattan
    Beiträge
    425
    Meine Laune...
    Lurking

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ich finde (das habe ich ja hier schon bis zum Erbrechen) widerholt LSF vor allem zur Hautkrebsprophylaxe extrem wichtig, aber SC ist eben nur ein Faktor der Prophylaxe. Ich trage Hut, gehe zur Mittagszeit im Hochsommer nicht freiwillig raus, Pipapo. (Und ich habe einen Sonnenschirm und gehe mit dem auch raus.)
    WENN ich nun in der Verlegenheit bin, fuer so lange Zeit draussen zu sein, dass Nachcremen sinnvoll ist, benutze ich inzwischen eine ganz normale Sonnencreme und einen Cushion Puff. Die SC sollte ziemlich fluessig sein damit das gut funktioniert, aber selbst ueber Makeup ist das gut praktikabel. Dazu kommt, dass ich kein zusaetzliches Produkt kaufen muss.
    All the effort in the world won't matter if you're not inspired.
    Chuck Palahniuk Diary

  5. #5725
    Nagellack-Junkie Avatar von Lilaaa
    Registriert seit
    22.02.2017
    Beiträge
    2.247

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Zitat Zitat von Anneri Beitrag anzeigen
    Ich finde (das habe ich ja hier schon bis zum Erbrechen) widerholt LSF vor allem zur Hautkrebsprophylaxe extrem wichtig, aber SC ist eben nur ein Faktor der Prophylaxe.
    Ein ganz wichtiger Punkt, finde ich!
    NEU & ungeöffnet im SecondSkin: Etude House Soon Jung pH 5.5 Toner & SVR Hydra Ampoule B3

  6. #5726
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    9.837

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Zitat Zitat von Anneri Beitrag anzeigen
    Ich finde (das habe ich ja hier schon bis zum Erbrechen) widerholt LSF vor allem zur Hautkrebsprophylaxe extrem wichtig, aber SC ist eben nur ein Faktor der Prophylaxe.
    Kann ich nur so unterschreiben Und selbstverständlich ist SC nur ein Zusatzfaktor und der generelle Umgang mit dem Thema Sonne ist entscheidend. Umgekehrt lässt es sich für viele oft nicht vermeiden, doch immer mal wieder irgendwie der Sonne ausgesetzt zu sein. Sei es familiär (Kinder zB.), beruflich... Nicht alle Lebensumstände lassen es zu, die Sonne dauernd aktiv vermeiden zu können.

    Ich wiederhole auch nochmal: das Problem ist nicht, ob man jetzt einmal ein bisschen Sonne abbekommt. Das eine Mal wird sehr wahrscheinlich im Großen und Ganzen kaum eine Rolle spielen. Das Problem ist, dass niemand von uns in Bezug auf Sonnenschäden noch ein unbeschriebenes Blatt ist. Okay, man kann das jetzt nicht 1:1 vergleichen, aber die Wahrscheinlichkeit, dass wenn man 1x im Leben eine Zigarette raucht, man gleich 30 Jahre früher stirbt, ist super gering. Weil: ansonsten unbeschriebenes Blatt in der Hinsicht. Nur, wer über 40 ist da ein komplett unbeschreiblich Blatt? Es dürften doch viele hier - mehr als einmal - Stunden in verrauchten Kneipen und Discos verbracht haben. Das war halt früher so und ist zum Glück heute nicht mehr so, aber für die Älteren hier ist das Kind schon in den Brunnen gefallen. Man ist kein unbeschriebenes Blatt mehr in der Hinsicht und alles, was da on top jetzt noch drauf kommt, kann halt genau dieses eine Bisschen oder dieses eine Mal zuviel sein.

  7. #5727
    frei wie der Wind Avatar von Almut
    Registriert seit
    30.05.2018
    Ort
    Budni-Land
    Beiträge
    5.312

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Also ich denke, alle hier Anwesenden wissen um die Hautkrebsthematik. Dass UV-Strahlung Hautkrebs verursachen kann, bestreitet ja wohl niemand ernsthaft. Ich kann natürlich nur für mich selber sprechen, aber mir geht es nicht darum, jedes Restrisiko auszuschließen, sondern mir geht es um eine Strategie, die das Hautkrebsrisiko reduziert und die ich langfristig durchhalten kann.

    Alkohol ist ein Zellgift, und zwar nicht nur in Hautpflegeprodukten, sondern insbesondere in Getränkeform. Und da gibt es keine unbedenkliche Menge. Alkoholkonsum ist ein Risikofaktor für alle möglichen Arten von Krebs, darunter die häufigste Krebsform bei Frauen, den Brustkrebs. Trotzdem gibt es nicht wenige Frauen, die Alkohol trinken, obwohl sie um dieses Risiko wissen.

    Das Risiko, im Straßenverkehr zu sterben, ist in etwa vergleichbar mit dem Risiko, durch eine Hautkrebserkrankung zu sterben. Trotzdem nehmen wir alle mehr oder weniger täglich am Straßenverkehr teil. Alles andere wäre irgendwie keine Option.

    Will sagen: Es ist alles eine Frage der persönlichen Risikoabschätzung. Ich möchte mich nicht wegen jedem Sonnenstrahl verrückt machen. Ich sehe Sonne und UV-Strahlung als Teil meines Lebens, meines Alltags. Ich versuche, das Risiko zu senken, indem ich mich morgens konsequent eincreme, aber ansonsten bestimmt das Vermeiden von UV-Strahlung nicht mein Leben. Dafür nehme ich weniger am Straßenverkehr teil als andere Menschen.
    ~ Some day you'll return to your valleys and your farms, and you'll no longer burn to be brothers in arms. ~ (Dire Straits)

  8. #5728
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    9.837

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Almut, das ja sowieso. Das Bsp. mit dem Rauchen habe ich als Raucherin nicht zufällig gewählt. Auch, weil es insofern passend ist, weil es ebenso wie UV-Strahlung ein sich akkumulierendes Risiko ist.

    Könnte man alle Risiken vorher genauestens einschätzen, ab wann sie eintreten, gäbe es ja auch keine Herzinfarkte, Schlaganfälle, o.ä.

    Mir ging es jetzt eben genau darum: dass wir in vielerlei Hinsicht die Augen gern mal ein bisschen zukneifen und denken, so lange man es (noch) nicht merkt, ist es auch nicht da. Wir neigen eben zum Relativieren und uns in die eigene Hosentasche lügen, da kann man jetzt vermutlich psychologisch tief graben, warum das so ist. Das ist halt menschlich, aber u.U. nicht unbedingt immer klug.

    Dass Kleinigkeiten sich im Laufe der Zeit beim Sonnenschutz aufaddieren, sieht man ja sehr gut daran, wie viel wahrscheinlicher es ist, auf den höchsten Stellen im Gesicht zuerst Hautkrebs zu bekommen. Das ganze Gesicht ist im Großen und Ganzen den exakt selben Faktoren ausgesetzt. Intensität, Einfallwinkel, Jahreszeit, Tageszeit, Schatten, Reflexion, usw. Einziger Unterschied zwischen Wangenknochen oder der Nase und der Backe? Wangenknochen und Nase sind ein paar Zentimeter näher an der Sonne dran. Das klingt wenig, und erscheint erstmal vernachlässigenswert. Ist es auch, bliebe es denn bei einem Mal Sonnenexposition. Ist es aber eben ganz offensichtlich nicht auf die Jahre gesehen, sonst wäre es gleich wahrscheinlich an jeder Stelle im Gesicht Hautkrebs zu bekommen und nicht an den wenige Zentimeter höheren Stellen zuerst.

    Und nein, das soll niemandem Angst machen und nein, deswegen muss sich auch niemand jetzt panisch jeden Morgen in eine Badewanne voller SC legen. Aber natürlich ist es immer sinnvoller, aufgrund von Fakten einer Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Verhalten zu treffen, statt nach Gefühl (gefühlt geht's mir als Raucherin seit fast 29 Jahren auch ganz prima. Mein Verstand weiß es aber besser, dass ich mir meine Gesundheit damit ruiniere. Wie man sieht, heißt das ganz offensichtlich trotzdem nicht, dass ich eine vernünftige Entscheidung treffe, damit aufzuhören. Ich kenne alle Fakten und hab mich dennoch aktiv dazu entschieden, mir lieber weiterhin was in die Tasche zu lügen. Was okay ist. Man darf zum Glück! selbstverständlich ganz frei jede Entscheidung in der Hinsicht für sich treffen. Ob die objektiv gesehen nun schlau ist oder nicht. Man hat auch das Recht auf die Freiheit, dumme Entscheidungen zu treffen).

  9. #5729
    frei wie der Wind Avatar von Almut
    Registriert seit
    30.05.2018
    Ort
    Budni-Land
    Beiträge
    5.312

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Der Vergleich mit dem Rauchen hinkt für mich persönlich insofern ein bisschen, als dass mir beim besten Willen nichts Positives einfällt, das das Rauchen bewirkt (außer vielleicht Steuereinnahmen zu generieren). Das ist bei der Sonne anders. Die Sonne ist ja an sich etwas sehr Positives. Ohne Sonne gäbe es uns alle nicht. Die Sonne schenkt uns Leben, sie schenkt uns Nahrung, sie wärmt uns und sie gibt uns Wohlbefinden. Und sie hat halt so ihre Risiken. Diese Risiken gilt es zu mindern. Trotzdem möchte ich Sonne auch noch als etwas Positives empfinden und genießen dürfen.

    Die Diskussion um die UV-Strahlung empfinde ich teilweise als geradezu hysterisch (damit meine ich nicht die Diskussion in diesem Thread und schon gar nicht Dich!!!). Da ist sehr wenig Platz für unterschiedliche Philosophien. Und diese Hysterie - oder nennen wir es lieber: diese Radikalität - fühle ich tendenziell eher bei Vertretern der jungen Generation.

    Wobei ich sagen muss, ich war auch radikal, als ich jung war (aber nicht in Bezug auf Sonne). Radikal zu sein, ist irgendwie das Vorrecht der Jugend.
    ~ Some day you'll return to your valleys and your farms, and you'll no longer burn to be brothers in arms. ~ (Dire Straits)

  10. #5730
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    9.837

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Immer dieses Abgeschweife. Danke, du manchmal doofes Hirn. Was ich eigtl. sagen wollte. Wir neigen oft dazu, den Impact dessen, was wir tun falsch einzuschätzen, um unser Gewissen zu beruhigen. Wie wenn man kifft und Crack raucht und dann mit dem Kiffen aufhört, aber nicht mit dem Crack. Oder 30kg im Lockdown zugenommen hat und jetzt auf das Stück Zucker morgens im Kaffee verzichtet, aber sonst nichts ändert. Oder den Regenwald retten will und keine Zahnstocher mehr kauft, aber eh nur 10 Stück im Jahr benutzt. Es geht nicht darum, dass das alles gar nichts bringen würde. Selbstverständlich ist das alles besser als nichts. Aber den Einfluss dessen, schätzt man halt gern mal, bewusst oder unbewusst, falsch ein. Darf man natürlich, aber man sollte sich auch bewusst sein, dass man da vllt. nicht ganz so faktenbasiert handelt. Ich würde meiner besten Freundin jedenfalls sagen, dass ihre 30kg+ nicht von einem Stück Zucker während des Lockdowns gekommen sind und ein Stück Zucker weniger die auch nicht wieder wegschmelzen lassen und sie sich da ein bisschen was in die Tasche lügt, um ihr Gewissen zu beruhigen.

    Reicht 1x eincremen am Tag für einen lückenlosen Schutz den ganzen Tag lang? Sehr wahrscheinlich nicht, denn nichtmal regelmäßig nachcremen kann einen lückenlosen Schutz generieren. Reden wir uns das alle ein bisschen schön, dass das schon okay ist, sich 1x am Tag einzucremen und dass das immernoch besser als nichts dei? Ja! Und das ist auch okay. Man sollte sich dessen nur bewusst sein. Wir reden uns den ganzen Tag die Dinge schön, sonst könnten wir uns gleich alle vor den Zug schmeißen, wenn wir alles anhand der Fakten 100% ernst und uns zu Herzen nehmen würden. Klimawandel, Krieg, schlechte Zukunftsaussichten in jeglicher Hinsicht, nicht nur für zukünftige Generationen, sondern auch schon für uns... Da müsste man entweder durchdrehen, oder wie du schon sagst, eigtl. zum Fanatiker mutieren, wenn man wirklich ganz ernsthaft hier Veränderungen herbei führen wollte. Es gibt sicherlich einen psychologischen Begriff dafür, den ich nicht kenne, aber es schützt unsere geistige Gesundheit eben auch bis zu einem gewissen Grad, uns hier und da was schönzureden. Es hilft aber auch, sich dessen bewusst zu sein, dass man hier vllt. nicht dass ideale Verhalten an den Tag legt und es zumindest zu wissen, so dass man die Situation dennoch realistisch einschätzen kann.

  11. #5731
    Fortgeschritten Avatar von Elina
    Registriert seit
    10.06.2010
    Beiträge
    341

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Zum Nachcremen: ich würde manchmal (an besonders heißen Tagen und wenn ich da Mittags auch mal etwas länger über den Parkplatz laufe oder so), aber ich schaffe das gar nicht. Ich habe es ein paar Mal probiert, mir extra eine angenehme SC auf der Arbeit für mich sichtbar hingelegt, so dass ich ständig erinnert werde, aber wenn ich morgens schon ordentlich viel SC ins Gesicht gepackt habe, was ich halt eigentlich immer tue, ist meine Haut mittags offenbar noch zu "gesättigt". Selbst eine deutlich kleinere Menge an Sonnencreme braucht dann wirklich ewig um einzuziehen und selbst wenn sie es dann scheinbar geschafft hat, fängt sie an zu pillen. Meine Alltagssonnencreme, die normalerweise nie pillt und eigentlich auch schnell einzieht!
    Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich eine Spätaufsteherin bin. Ich gehe meist erst um 9 los zur Arbeit und meine SC habe ich kurz vorher erst aufgetragen. An den Tagen an denen ich den ganzen Tag indoor arbeite, bin ich trotzdem in der Mittagspause mindestens 5 Minuten draußen, oft aber auch deutlich länger. Danach dann wieder indoor, bis zu einer Uhrzeit wo häufig die UV-Strahlung sowieso schon deutlich abgenommen hat. Für mich macht es also eigentlich nur Sinn mich v.a. vor der Mittagssonne nachzucremen, danach lohnt es sich meiner Meinung nach meist eh kaum noch. Bis dahin wäre aber wahrscheinlich genug abgetragen, dass ich auch wieder ohne krasses Pilling nachcremen könnte, aber mittags ist es das anscheinend noch nicht. Also lasse ich es oder creme nur bestimmte Stellen mal kurz ganz dünn nach. Ansonsten sehe ich nur die Möglichkeit mir vorher die "alte" SC abzuwaschen und mich wirklich ganz neu einzucremen, aber dafür habe ich dann echt keinen Nerv auf der Arbeit!
    An Tagen wo echte Sonnenbrandgefahr besteht ist das natürlich nochmal was anderes.
    Allgemein versuche ich aber auch nicht in Panik vor UV-Strahlung zu verfallen. Wenn ich mir angucke, wie sorglos viele Freunde und Bekannte mit UV-Strahlung umgehen, habe ich sowieso manchmal den Eindruck, ich übertreibe völlig.

  12. #5732
    Allwissend Avatar von Lilliy
    Registriert seit
    21.08.2017
    Beiträge
    1.193

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Also ich kann die „Panik“ wegen 5 min Sonneneinstrahlung – obwohl man eingecremt ist -nicht so nachvollziehen. Für mich persönlich bedeutet Sommer, Sonne und Zeit draussen in der Natur verbringen Lebensqualität und ich brauche das auch für meine Psyche. Die warme Zeit ist in Deutschland ja sowieso sehr begrenzt und für mich viel zu kurz. Ich nutze SPF 50 in ausreichender Menge und auch wenn ich nicht nachcreme, gönne ich mir Zeit an der frischen Luft und lebe mit dem Restrisiko. Ich möchte nicht den ganzen Tag in der Bude hocken oder mit einer dicken, fettigen SC Schicht rumlaufen. Aber ich denke, das kann jeder ja für sich selbst entscheiden.

    @Almut, ich glaub ganz viele Frauen wissen nichts von dem Zusammenhang Brustkrebs und Alkohol.

  13. #5733
    Inventar
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    3.512

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ist jetzt OT; aber ich sehe es wie Almut - Rauchen kann man nicht schönreden. Das schadet zu 100% und da ist auch nichts mit einer kumulierten Dosis.

    Sonne ist aber bis zu einem gewissen Grad vermutlich sogar eine Krebsprophylaxe! Wer ernsthaft interessiert ist, kann sich dazu belesen. Bei der Sonne gibt's auf alle Fälle ein gesundes Maß, auch wenn es hier im Thread gerne anders dargestellt wird.

    Beim Rauchen sehe ich absolut keinen Gewinn und auch kein gesundes Maß. Und es trägt nebenbei erwähnt auch erheblich(!) zur vorzeitigen Alterung bei. Wer es macht, soll es tun. Ich lebe auch nicht nur gesund, aber an den Fakten ändert das nun mal nix...

  14. #5734
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    9.837

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Deswegen auch der Hinweis, dass man Rauchen und Sonne nicht wirklich 1:1 vergleichen kann. Da habt ihr völlig Recht

    Mir geht's darum, dass es bei (fast) allem ein gesundes Maß gibt und halt auch ein ungesundes Maß. Essen ist auch überlebensnotwendig. Aber es gibt natürlich auch hier ein gesundes Maß, das man überschreiten kann und das dann nicht mehr mit "aber das braucht man zum Leben" zu begründen ist. Und das gilt im Grunde für wirklich alles.

    Ich freue mich für alle, die von sich behaupten können, bis dato noch nicht zuviel Sonne abbekommen zu haben, das kann ich leider nicht von mir behaupten. Über meine Baby-/Kindheitstage habe ich keine Kontrolle gehabt und später war Sonnenvermeidung einfach kein Ding damals. Ich bin jetzt 43 und hab davon bestimmt 35 Jahre massig Sonne abbekommen und sie nicht aktiv vermieden. Bis dato sind das also 80% meines Lebens! Das ist viel. Viel zu viel. Ich kann mir da wirklich beim besten Willen nicht mehr einreden, dass das noch im Bereich eines gesunden Maßes liegt. Denn das tut es de facto nicht. Schon lange nicht mehr.

    Selbstverständlich obliegt es jedem selbst zu entscheiden. Ich möchte da weder in die eine Richtung dissen, ob jemand mMn zuviel ist zu wenig dafür tut, noch umgekehrt dafür gedisst werden. Für mich selbst sind andere aber auch kein Kriterium, vor allem, wenn ich mich dabei nach unten orientieren müsste. Andere mögen gar keine SC nutzen. Mag sein. Ich vergleiche mich als Raucherin jetzt aber auch nicht mit den Rauchern, die auch noch saufen und sich nie bewegen. Nur, weil's Leute gibt, die das noch blöder handhaben als ich, ist das jetzt für mich wirklich nichts, woran ich mich orientiere, dass schlimmer bekanntlich immer geht und ich im Vergleich zu den Schlimmsten immernoch besser da stehe.

  15. #5735
    . Avatar von Vermilion717
    Registriert seit
    05.08.2012
    Beiträge
    885

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ich glaube, der Hauptgrund, weshalb gerade die Menschen in Deutschland so unbesorgt mit der UV-Strahlung umgehen, ist, dass sie eine diffuse, teilweise esoterische, innere Überzeugung haben, dass diese Art zu leben im Einklang mit der Natur geschieht und alles menschgemachte, chemische, künstliche für die zahlreichen Krebserkrankungen verantwortlich sei. Die wenigsten haben wirklich den Nerv, sich tiefer mit einem Thema auseinander zu setzen, sei es SC, Medkamente, Chemie, Ernährung, Sport ... Gerade als bekannt wurde, dass durch Antibiotika multiresistente Keime entstehen, wurde diese Annahme nochmal bestätigt. Man vertraut in Deutschland lieber obskuren Heiltinkturen aus der Hexenküche als wissenschaftlich geprüfter Medizin. Wenn meine bekannte mit uraltem Wissen und uralter Medizin anfängt, gehen bei mir alle Alarmglocken an. Wissen sollte aktuell und wissenschaftlich in Doppelblindstudien erforscht sein. Wissenschaft ist immer das Gegenteil von Glaube, von alt, von Mystik und kann sich jeden Tag radikal verändern, wenn es neuere Studien gibt. Mich interessiert also weniger, wer welche Emotion zum einem bestimmten Thema hat, sondern wie die Faktenlage ist aber das interessiert die meisten gar nicht so stark.

    Ich halte es beim Thema SC so wie beim Zähneputzen. Je öfter, desto besser. Ich schaffe es aber nicht, mir 3x am Tag im Büro die Zähne zu putzen. Das ist eine freie Entscheidung und vollkommen OK. Nicht OK wäre es, meinem Patenkind zu erzählen "zu viel Zähneputzen ist eh nicht gut, haben unsere Vorfahren ja auch nicht gemacht und wenn ich das nicht mache, muss das ja schlecht sein, da ich immer alles richtig mache". Aber genau so ticken die meisten, sie reden sich Dinge schön. Sie erfinden Argumente, die sie gut dastehen lassen und ich mache das auch. Meinen Spanienurlaub habe ich mir verdient, das muss auch mal sein, die H&M Hose war gerade im Angebot und so schädlich für die Umwelt und dort arbeitenden ist das bestimmt nicht. Neulich haben 3 meiner Freundinnen eine verletzte Taube gerettet und zum Arzt gefahren und danach Chicken McNuggets gefuttert. Einer Bekannten von mir kommen heute noch die Tränen, wenn sie von dem Rehunfall von vor 15 Jahren erzählt aber dass sie schon 300 Tiere gegessen hat, ist ihr irgendwie nicht klar. Der Mensch ist halt ein Meister darin, Dinge auszublenden, worüber wir uns ja immer wundern, wenn wir historisch auf unsere Geschichte schauen.

    Bei SC weiß ich, dass ich es nicht 100 Prozent richtig mache und ich verstehe das Argument, dass es im Alltag praktikabel sein muss und die Lebensqualität nicht zu stark einschränken sollte und so handhabe ich das auch. Im Homeoffice schränkt es mich nicht ein, Mittags vor einem Spaziergang nochmal nachzucremen, im Büro mache ich das nicht, dort putze ich auch keine Zähne. Solange ich Fakten nicht verdrehe, um ein besseres Gefühl zu haben, ist das auch voll OK und meine freie Entscheidung. Ich finde es gut, dass die meisten hier schon bei den Fakten bleiben, ich erlebe Diskussionen zu dem Thema in einem anderen Umfeld als deutlich emotionaler und unsachlicher, weshalb ich mich da meistens auch raus halte.
    Wer sich tief weiß, bemüht sich um Klarheit, wer der Menge tief scheinen möchte, bemüht sich um Dunkelheit. (Friedrich Nietzsche)

  16. #5736
    Fortgeschritten Avatar von Anneri
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    Mainhattan
    Beiträge
    425
    Meine Laune...
    Lurking

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Boah Vermillion, du sprichst mir damit, was Du schreibst, so aus der Seele!!!

    Und ich finde, normalerweise finden wir hier im Thread eine gute Balance. Es ist immer schwierig, wenn der Unterschied zwischen Beauty und Gesundheit diffus wird, wie das eben haeufig bei Sonnenschutz vorkommt, weil sich viele Leute schnell angegriffen fuehlen. Es ist ein emotionales Thema.

    Was ich nun ueberhaupt nicht mag, ist wenn einfach jemand hier reinplatzt und einem sagt, warum man sich so anstellt. Ich geh auch nicht in ein veganes Forum und sage, dass ich Fleisch esse und das doch gesund ist. Aber auh das ist schon relativ lange nicht mehr passiert.
    All the effort in the world won't matter if you're not inspired.
    Chuck Palahniuk Diary

  17. #5737
    Inventar
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    3.512

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Naja, ich habe versucht mich vor kurzem z.B. wieder bisschen zu belesen z.B. über Melatonin etc.abgesehen von Vitamin D (frage mich hier immer, ob hier alle wirklich Vitamin D ausrechend supplementieren? Ich selber mache es zu nachlässig, das weiß ich! Und Vitamin D ist für Immunsystem und Krebs- und klar Osteoporoseprophylaxe wesentlich und nun mal "Sonnenvitamin") Ich denke, das Thema ist schon komplexer als "Sonne absolut meiden ist gesund".
    Wie gesagt ich persönlich bin schon der Meinung, dass es bei der Sonne ein gesundes Maß gibt. Wer sie allerdings komplett medizinisch gesehen meiden muss oder dies von sich aus will (hoffentlich informiert bezüglich Vit D und Co) soll das eben einfach machen.

    Also was ihr anprangert gilt für mich 1:1 eben auch für die Sonne.

    Es ist nichts schwarz oder weiß

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Nachtrag: Und klar gibt's LEute, die das Zähneputzen sogar übertreiben und sich den Schmelz wegputzen - ja, auch das geht.

    Zweimal am Tag gut Zähneputzen reicht, sagen Zahnärzte schon lange. Und ich habe es in's 5 Lebensjahrzehnt auf die Art auch kariesfrei geschafft.

  18. #5738
    Nagellack-Junkie Avatar von Lilaaa
    Registriert seit
    22.02.2017
    Beiträge
    2.247

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Zitat Zitat von Untiefe Beitrag anzeigen
    Naja, ich habe versucht mich vor kurzem z.B. wieder bisschen zu belesen z.B. über Melatonin etc.abgesehen von Vitamin D (frage mich hier immer, ob hier alle wirklich Vitamin D ausrechend supplementieren? Ich selber mache es zu nachlässig, das weiß ich! Und Vitamin D ist für Immunsystem und Krebs- und klar Osteoporoseprophylaxe wesentlich und nun mal "Sonnenvitamin") Ich denke, das Thema ist schon komplexer als "Sonne absolut meiden ist gesund".
    Wie gesagt ich persönlich bin schon der Meinung, dass es bei der Sonne ein gesundes Maß gibt. Wer sie allerdings komplett medizinisch gesehen meiden muss oder dies von sich aus will (hoffentlich informiert bezüglich Vit D und Co) soll das eben einfach machen.
    Das mit dem Vitamin D Mangel und Sonnenschutz ist für mich ein klassischer Mythos. Ein Vitamin D Mangel wird wohl kaum wegen der Verwendung von Sonnencreme verursacht, denn keine Sonnencreme schützt zu 100% und die meisten Menschen cremen sich auch nicht stündlich vom Scheitel bis zu den Füßen mit SPF50+ ein. Dass man im Alltag etwas Sonne abbekommt, ist unvermeidbar, wenn man nicht in einer Höhle lebt. Ein nicht unerheblicher Anteil an UVB-Strahlung dürfte somit selbst mit Sonnencreme noch durchkommen, außer man hält sich überwiegend in Innenräumen auf. Genau das dürfte der Casus knacksus sein (mal abgesehen von bestimmten Breitengraden und der Strahlungsintensität).
    Ich neige grundsätzlich zu einem Vitamin D Mangel (bin auch eine Stubenhockerin), supplementiere es ganzjährig und lasse es regelmäßig überprüfen. Man sollte es auf keinen Fall einfach so supplementieren. Mich stattdessen gezielt extra der Sonne auszusetzen, ist für mich nicht praktikabel und steht für mich auch in keiner Relation zum Nutzen.
    NEU & ungeöffnet im SecondSkin: Etude House Soon Jung pH 5.5 Toner & SVR Hydra Ampoule B3

  19. #5739
    Inventar
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    3.512

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Nein, ich denke eher, dass generell hierzulande die Menschen zu wenig Vitamin D abbekommen.
    Wenn man die Sonne noch stark meidet, wird das nocht verschärft...

    Ich habe auch nie geschrieben, dass man sich "bewusst aussetzen" soll.
    Ich selbst, meine aber auch, wenn man es sinnvoll supplementiert, kann nicht viel passieren. Und ja, es ist ein fettlösliches Vitamin und die sind immer gefährlich bei Überdosierung. Aber das ist jetzt schon OT,

  20. #5740
    frei wie der Wind Avatar von Almut
    Registriert seit
    30.05.2018
    Ort
    Budni-Land
    Beiträge
    5.312

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ich hatte ja Anfang des Jahres, als über die neue Rezeptur der Solvinea med diskutiert wurde, mir diese bestellt - zusammen mit der Avene Intense Protect. Zwei Riesentuben. Ich hatte mit der Avene losgelegt und sie tatsächlich erst jetzt aufgebraucht (ich nutze sie nur für Hals und Dekolleté). Sie war so naja - Verträglichkeit super, allerdings neigte sie dazu, sich in den Halsfalten abzusetzen, außerdem hat sie geglänzt wie Sau, was sich aber mit Abpudern beheben ließ. Insgesamt war ich nicht unzufrieden.

    Heute habe ich das erste Mal die Solvinea med verwendet (ich habe allerdings noch die alte Version bekommen, glaube ich - woran sah man noch mal den Unterschied? ). Ich habe wie immer eine großzügige Menge auf H&D geklatscht, habe die Tube weggestellt und mich dann umgedreht, um mein Shirt zu nehmen. Dann habe ich in den Spiegel geschaut und gedacht "Huch, wo ist denn die Sonnencreme geblieben?". Alles weggezogen. Das hat mich schon mal ziemlich geflasht. Auch vom Auftrag her fand ich sie sehr angenehm - eher leicht, so in Richtung Cremegel. Sie wurde hier ja viel mit Sol Feliz verglichen, aber die habe ich als viel speckiger in Erinnerung. Ich könnte mir durchaus vorstellen, die Solvinea auch mal im Gesicht zu testen.
    ~ Some day you'll return to your valleys and your farms, and you'll no longer burn to be brothers in arms. ~ (Dire Straits)

  21. #5741
    Forenkönigin Avatar von TaraFairy
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    4.661

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ich bin mit der neuen Version der Solvinea Med ebenfalls sehr zufrieden. Schon die Vorgängerin mochte ich gern, diese finde ich noch besser und tatsächlich auch besser als die Sol Feliz, die ich immer mal dazwischen benutzt habe.
    Und ich nehme sie nur für Gesicht, Hals und Dekolleté, für den Körper komme ich mit günstigeren Drogeriesonnencremes klar. Fürs Gesicht sind mir diese aber entweder zu trocken oder zu fettig.

  22. #5742
    Glucke Avatar von Mietzekatze
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Schw. Highlands
    Beiträge
    3.331
    Meine Laune...
    Busy

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ich glaube, die alte solvinea med hatte noch "bedenkliche" Filter wie octocrylene drin. Die neue nicht mehr. Und das Design ist auch anders, weiß aber auch nicht mehr was genau anders ist.

  23. #5743
    frei wie der Wind Avatar von Almut
    Registriert seit
    30.05.2018
    Ort
    Budni-Land
    Beiträge
    5.312

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Die INCI stehen leider nicht auf der Tube - ich vermute, dass es noch eine Umverpackung gab, die habe ich aber seinerzeit entsorgt. Irgendwie gab es eine Unterscheidungsmöglichkeit direkt auf der Tube, aber was war das?
    ~ Some day you'll return to your valleys and your farms, and you'll no longer burn to be brothers in arms. ~ (Dire Straits)

  24. #5744
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.466
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Die Tuben haben rechts oben einen großen gelben Kreis (wohl als Symbol für die Sonne). Bei der alten Tube ist das gelblicher, heller, bei der neuen Tube deutlich Orange. Sonst sehe ich an der Tube keine Unterschiede.
    Ich habe zufällig noch beide hier, weil ich bei einer Bestellung noch eine alte erwischt habe und dann aber lieber die neue verwendet habe.
    Die Neue Rezeptur ist noch besser, lässt sich besser verteilen, zieht gut ein. Das Finish ist allerdings gleich.

  25. #5745
    frei wie der Wind Avatar von Almut
    Registriert seit
    30.05.2018
    Ort
    Budni-Land
    Beiträge
    5.312

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Katzi, dann habe ich die alte Version. Und die neue zieht noch besser ein? Wahnsinn. Ich finde diese hier schon mega.
    ~ Some day you'll return to your valleys and your farms, and you'll no longer burn to be brothers in arms. ~ (Dire Straits)

  26. #5746
    frei wie der Wind Avatar von Almut
    Registriert seit
    30.05.2018
    Ort
    Budni-Land
    Beiträge
    5.312

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Nutzt hier eigentlich jemand die neue Cerave-Tagescreme mit LSF 50? Wir hatten über sie im Apothekenmarken-Thread schon recht ausführlich diskutiert, als sie neu auf den Markt kam und aufgrund eines Copy&Paste-Fehlers auf der HP andere INCI standen als auf der Tube. Sie ist ohne Octocrylen und Homosalat und hat auch einen EU-konformen UVA-Schutz (laut telefonischer Auskunft vom Kundenservice). Ich habe sie mir gerade mitbestellt und bin schon sehr gespannt. Bin ja großer Cerave-Fan.
    Geändert von Almut (Gestern um 13:54 Uhr) Grund: Tibbfähler
    ~ Some day you'll return to your valleys and your farms, and you'll no longer burn to be brothers in arms. ~ (Dire Straits)

  27. #5747
    Allwissend Avatar von Lilliy
    Registriert seit
    21.08.2017
    Beiträge
    1.193

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Bin sehr gespannt auf deine Eindrücke zu der CeraVe SC, Almut!

  28. #5748
    Glucke Avatar von Mietzekatze
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Schw. Highlands
    Beiträge
    3.331
    Meine Laune...
    Busy

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ich auch, um die schleiche ich auch schon seit ein paar Tagen rum .

  29. #5749
    frei wie der Wind Avatar von Almut
    Registriert seit
    30.05.2018
    Ort
    Budni-Land
    Beiträge
    5.312

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Oh je - dann werde ich sie ja wohl gleich testen müssen, wenn sie ankommt. Nützt ja nix.
    ~ Some day you'll return to your valleys and your farms, and you'll no longer burn to be brothers in arms. ~ (Dire Straits)

  30. #5750
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.466
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ja bitte, die CeraVe interessiert mich auch

  31. #5751
    Glucke Avatar von Mietzekatze
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Schw. Highlands
    Beiträge
    3.331
    Meine Laune...
    Busy

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Oh ja, bitte .

    Ich trage heute auch die Solvinea med. Nach dem sie im Sommer wie eine schmierige Schicht auf der Haut lag und gar nicht einziehen wollte, ist sie momentan perfekt. Sie zieht jetzt super schnell und gut ein und nach 30 Minuten muss ich fast gar nichts abtupfen und kann mich schminken. Das liegt bestimmt auch daran, dass meine Haut durch Tret endlich etwas trockener wird und alles wegschlürft, was ich ihr an Pflege und SC gebe.

    Auch die P20 klappt zur Zeit super . Sie macht bei mir eine so tolle weichgezeichnete Haut. Jetzt weiß ich wieder, warum ich sie (bis auf die Sommermonate) so sehr mag.

  32. #5752
    frei wie der Wind Avatar von Almut
    Registriert seit
    30.05.2018
    Ort
    Budni-Land
    Beiträge
    5.312

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Es ist ja auch meine Hoffnung, dass sich durch Tret meine Haut so verändert, dass ich endlich die ganzen tollen Sonnencremes benutzen kann, die heute zu reichhaltig für mich sind.
    ~ Some day you'll return to your valleys and your farms, and you'll no longer burn to be brothers in arms. ~ (Dire Straits)

  33. #5753
    Inventar Avatar von Lissi88
    Registriert seit
    27.12.2007
    Beiträge
    2.977
    Meine Laune...
    Fine

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Weiß man den ppd der Solvinea med und der neuen CeraVe?

    Danke schon mal und viele Grüße

  34. #5754
    Glucke Avatar von Mietzekatze
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Schw. Highlands
    Beiträge
    3.331
    Meine Laune...
    Busy

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Die solvinea med hat einen uva Wert von 28. Cerave weiß ich nicht.

  35. #5755
    frei wie der Wind Avatar von Almut
    Registriert seit
    30.05.2018
    Ort
    Budni-Land
    Beiträge
    5.312

    AW: Der ideale SONNENSCHUTZ III

    Ja, bei der Solvinea med steht es auf der Tube - sehr vorbildlich! Bei Cerave hatte andkena den Kundenservice angerufen, dieser hat telefonisch bestätigt, dass der UVA-Schutz mindestens 1/3 vom UVB-Schutz beträgt.
    ~ Some day you'll return to your valleys and your farms, and you'll no longer burn to be brothers in arms. ~ (Dire Straits)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Normannenstraße 1-2
10367 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2022

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.