Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 24 von 28 ErsteErste ... 4142223242526 ... LetzteLetzte
Ergebnis 921 bis 960
  1. #921
    Nail polish-addicted Avatar von Mrs. Leto
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    zu Hause ;-)
    Beiträge
    4.472

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Zitat Zitat von Untiefe Beitrag anzeigen
    Ich nutze jetzt etwas über 2 Monate (ganz genau kann ich es leider gar nicht mehr sagen) eine Creme mit 1,5% AHA (also gar nicht viel) und muss sagen, dass ich ein tolles Hautbild habe. Quasi keine Entzündungen mehr, auch nicht die zyklusbedingten Boller. Und das schon bei so geringer Konzentration, hätt ich nie gedacht.

    Ich will jetzt aber - ab Ostern - über den Sommer pausieren, weil mir das wegen der Sonne zu heikel ist. Mal schauen, wie ich dann so durch komme.
    Du verwendest keinen Sonnenschutz? Weil die Verwendung von LSF ist bei chemischen Peelings wirklich dringend angeraten.
    Aber mit LSF kannst du AHA bedenkenlos auch im Sommer verwenden.

  2. #922
    Experte
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    605

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Mir ist das auch mit Sonnenschutz zu bedenklich, wenn ich ehrlich sein soll. Ich pausiere lieber.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von Miss shiny macropore Beitrag anzeigen
    Puh, Untiefe - mit 1,5% pausieren weil's dir mit Sommersonne zu heikel ist und dann gleich mit dem 30%-Klopper wieder einsteigen. Ehrlich gesagt bezweifle ich, dass das eine gute Idee ist.
    Na, so werde ich das sicher nicht machen. Man schleicht ja normalerweise schon ein. Ich weiß schon, was ich tue.

    Ab Oktober finde ich die Sonne hierzulande nicht mehr so stark...

  3. #923
    Warmduscherin Avatar von Miss shiny macropore
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    Wolkenkuckucksheim
    Beiträge
    2.650

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Untiefe, dann ist ja gut

  4. #924
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    29

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Hallo zusammen,
    ich wollte mich gerne nochmal melden und ein Fazit zu meinem Retinol-Peeling beim Hautarzt vor vier Wochen abgeben:
    ich bin leider etwas enttäuscht. Meine Haut hat sich wirklich kaum geschält. Nur am zweiten Tag um Mund und Nase herum ein wenig. Aber echt nur wenig, man hätte mit FC ruhig noch raus gehen können. Also kein "die Haut hängt in Fetzen" runter oder so. Ich vermute, die Einwirkzeit von fünf Stunden (minimal war drei, maximal acht und meine Hautärztin meinte, nach fünf Stunden solle ich abreinigen) war für meine, doch schon etwas erfahrenere Haut (BHA, AHA, BPO, Retinol, ...) etwas zu wenig. Die Haut an sich sah zwei Wochen lang ganz gut aus, kaum Pickel, das hat sich jetzt aber etwas geändert (vermutlich Zyklus und relativ viel Sport = Schwitzen momentan). Pickelmale sind nach einem Mal natürlich auch nicht viel heller geworden. Ich denke schon, dass das Peeling im Allgemeinen schon funktioniert, wenn es lang genug drauf ist und man es regelmäßig machen lässt. Aber falls man sich dann doch arg schält, ists natürlich terminlich mitm Job etwas schwer in den meisten Fällen.

    Noch was anderes: mein BHA von Paulas Choice (Clear Extra Strength 2% BHA Peeling) ist bald leer und ich bin auf der Suche nach einem Nachfolger. Ich hätte gerne was, was wirklich gegen verstopfte Poren und Mitesser hilft. Kann mir jemand was empfehlen? Meine Hautärztin meinte, die Creme mit Tretinoin würde hier auch helfen, aber bisher seh ich noch keine Effekte und da man immer liest, BHA wäre für dieses Problem das beste, würd ich da einem anderen Produkt noch mal ne Chance geben.

  5. #925
    Nagellack-Junkie Avatar von Lilaaa
    Registriert seit
    22.02.2017
    Beiträge
    1.539

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Zitat Zitat von Untiefe Beitrag anzeigen
    Ab Oktober finde ich die Sonne hierzulande nicht mehr so stark...
    Die UVA-Strahlung ist ganzjährig gegeben. Das muss natürlich jeder im Endeffekt selbst entscheiden, aber Retinol, Säuren usw. sind meines Erachtens ohne Sonnenschutz nicht sinnvoll. Die etwaigen Vorteile hebelt man so im Prinzip aus.

  6. #926
    Allwissend Avatar von Valandriel Vanyar
    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    1.372

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Zitat Zitat von Aschenputtel Beitrag anzeigen
    Hat von Euch schon jemand das The Ordinary Retinol 1% in Squalane probiert? Habe aktuell das PC Clinical 1% Retinol Treatment und bin sehr zufrieden... Leider ist es mir im Moment zu teuer und ich bräuchte Nachschub. Ist das TO als günstige Alternative was wert?
    Im TO Thread findest du einige Meinungen dazu :)
    Ich nehme es und bin sehr zufrieden. Habe keinen Vergleich zu PC Retinol, da mir das auch mit Rabatt viel zu teuer ist. Aber ich habe diverse Retinolprodukte von TO durch und mag es. Das 1% in Silikon war mir viel zu silikonig-schmierig, das Granactive in Emulsion auch toll, aber wollte höhere Dosierung, daher Retinol in Squalan von 0.2, 0.5 bis 1% durchgetestet. Vertrage alles gut und meine trockene Haut liebt ölige Produkte (nutze sowieso gerne Squalan als Hautpflege).
    Viele, die zuvor PC nahmen, sind mit TO nicht zufrieden, da es einfach nicht an die komplexen Formulierungen von PC mit zig beruhigenden Inhaltsstoffen neben den eigentlichen Actives heran reicht. Mir persönlich reicht das für das Geld aus, wenn ich die Wirkstoffe trotzdem vertrage.

  7. #927
    Inventar
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    2.549

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    man kann das Retinol-Clinical ab und zu auch bei eBay günstig bekommen. Oder die Kleingroesse mit 5ml bestellen.
    Eigentlich finde ich die Originalgröße von PC auch nicht soo teuer. Wenn man es alle zwei bis drei Tage in Erbsen-Menge nimmt zusammen mit NC, reichen die 30ml doch recht lange. Meins habe ich seit über einem Jahr, und es ist noch lange nicht leer. Was natürlich auch wieder etwas unideal ist, da es in 12 Monaten aufgebraucht werden sollte. Aber auf den Monat gerechnet finde ich es nicht wirklich teuer.
    TO hatte ich noch nicht im Vergleich, scheint wohl eher fettig/ölig zu sein oder silikonig. Wenn man damit zurecht kommt, ist es sicher auch gut.

  8. #928
    Allwissend Avatar von Valandriel Vanyar
    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    1.372

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Und eben das ölige ist mir mit meiner Haut wesentlich lieber als silikonig.
    Weiterhin muss ich Retinol für das von mir gewünschte Ergebnis (aknefreie Haut bzw das bestmögliche Ideal davon) täglich anwenden (außer sonntags am wirkstoffreien Tag & oft auch am Peelingtag). Sprich 5-6x die Woche verwenden ist mir bei PC einfach zu teuer. Und 5ml Größe produziert mir für Normalgebrauch - also nicht nur einmal zum Testen - zu viel Müll proportional zum Inhalt.
    Ist sicherlich für viele das perfekte Produkt, aber trifft eben nicht auf jeden zu - wie bei allen Pflegeprodukten.

  9. #929
    Inventar
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    2.549

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Ich hätte gerade bei Akneneigung Bedenken ein öliges Produkt zu verwenden, allerdings finde ich silikonig dann auch nicht so gut.
    Alternativ wäre Tretinoin dann was, muss aber verschieben werden. Leider hatte mich HA dafür abgelehnt, obwohl ich mit reifer unreiner Haut die ideale Zielgruppe wäre. Aber "richtige" Akne habe ich nicht mehr.
    Gibt es überhaupt Retinol/Tretinoin ohne ölig/schwer/silikonig? Hatte vor längerer Zeit mal das Bi-Retix -Gel, passte aber leider auch nicht.

    Derzeit nehme ich Retinol nur für die Stirn, und sonst nur normale Cremes für unreine Haut, sonst keine Wirkstoffe. Dazu mache ich Mikrodermabrasion (zuhause). Vllt spreche ich Tretinoin beim nächsten HA-Besuch nochmal an, wurde aber verschoben auf Ende April oder noch länger (?)

  10. #930
    frei wie der Wind Avatar von Almut
    Registriert seit
    30.05.2018
    Ort
    Budni-Land
    Beiträge
    2.087

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Es gibt noch das Retinolserum von Casida, das ist auf Propandiolbasis. Ich habe mehrere Fläschchen davon verarbeitet, bevor ich komplett auf Paula umgestellt habe.
    ~~~ A trifle, a little, the likeness of a dream... ~~~

  11. #931
    Inventar
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    2.549

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    frage, ist Probandiol nicht auch etwas ölig?

  12. #932
    frei wie der Wind Avatar von Almut
    Registriert seit
    30.05.2018
    Ort
    Budni-Land
    Beiträge
    2.087

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Ich hab noch mal geschaut, die ersten beiden Bestandteile sind Wasser und Pentylenglykol. Das war nicht ölig, eher gelig. Also ein sehr flüssiges Gel. Ich mochte es, weil es sehr leicht war und sich mit allem vertrug. Es ist keinesfalls mit z.B. dem Skin Perfecting BHA von Paula zu vergleichen, das fand ich scheußlich. Das Casida-Serum enthält allerdings Hyaluron, und ich glaube, das verträgst Du nicht, oder verwechsel ich Dich da?
    ~~~ A trifle, a little, the likeness of a dream... ~~~

  13. #933
    The Wonderkid Avatar von Twig
    Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    316

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Zitat Zitat von Twig Beitrag anzeigen
    Verwendet Ihr eigentlich das ganze Jahr über die gleiche Konzentration an Retinol? Macht es Sinn, im Sommer oder bei Reisen in den Süden die Konzentration zu verringern oder ganz abzusetzen oder sollte man das eher nicht machen, weil man die Haut anschließend wieder an Retinol gewöhnen muss?
    Für mich hat sich die Frage nach Reduktion oder Absetzen nun vorerst erledigt... Mein geplanter Urlaub im April/Mai fällt ins Wasser und zur Zeit verlass ich eh nur ca. 2x in der Woche das Haus und dann in der Regel auch nur, um zum Auto zu gehen und zur Arbeit oder zum Einkaufen zu fahren... Ich habe deshalb jetzt sogar angefangen, nicht nur abends, sondern auch morgens Retinol zu verwenden und werde auch bald die Konzentration langsam steigern.
    Wenigstens seh ich dann am Ende der Corona-Krise frisch und jugendlich aus! Man muss bloß immer positiv denken.

  14. #934
    Experte
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    605

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Das ist klar, aber die Dosis, die man abbekommt ist im Sommer doch eine ganz andere als im Winter. Für mich zählt immer nur die Dosis...

    Ich muss dazu sagen, dass ich auch das Gefühl habe, dass ich merke, dass die Haut dünner ist und auch irgendwie trocken. Insoferne finde ich eine Pause nicht so schlecht.

  15. #935
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    6.499

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Untiefe, UVA ist im Winter genau so stark wie im Sommer. Und auch in Innenräumen vorhanden. Ich denke, das weißt du ja schon. Natürlich scheint die Sonne im Winter insgesamt nicht so lange wie im Sommer, aber man muss sich nur mal Bücher, Möbel und Textilien wie Vorhänge, Sessel, o.ä., die nahe an Fenstern mit Sonne stehen anschauen und wie extrem die ausbleichen, um sehen zu können, wie stark UVA-Strahlung ist.

  16. #936
    Experte
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    605

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Ist UVA auch in der NAcht vorhanden? Es ist doch viel weniger Tageslicht im Winter und ich bin dann ja auch nicht so viel draußen im Vergleich... insoferne.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Und wenn jetzt wieder kommt: Drinnen hat man immer weniger Exposition, auch wenn es durch's Fenster kommt.

  17. #937
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    6.499

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Dazu hat Blanche mal mit einem Messgerät eine tolle Analyse gemacht. Wie stark die UVA-Strahlung in Innenräumen ist. Vllt. liest sie es ja und mag es nochmal erzählen.

    Wir sind alle erwachsen und dürfen GsD alle tun und lassen was wir wollen. Es ist aber in der Tat so, dass Säuren ohne SC auch im Winter keine so prima Kombi sind, da die UVA-Strahlung eben auch im Winter und auch in Innenräumen vorhanden ist. Und die ist es, die man in Bezug auf Falten, Hautkrebs und Pigmentflecken gerade nicht so dolle abbekommen sollte.

  18. #938
    Experte
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    605

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    ICh halte mich an das in etwa:
    http://www.uni-kiel.de/med-klimatologie/uvinfo.html

    Macht doch auch Sinn: Der Winkel der Sonne ist Sommers und Winters ein ganz anderer... Was irgendein evt. nicht geeichtes MEssgerät anzeigt, sollte man auch hinterfragen. Vor allem, was zu welcher Tageszeit, wo etc.

  19. #939
    Experte
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    605

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    P.S.: Sonnenschutz ist schön und gut, für mich ist nur das Sommer eine andere Hausnummer...

  20. #940
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    6.499

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Du darfst natürlich glauben, was du magst, aber ich kann versichern, dass geeichte Messgeräte und studierte Meterologen sich vermutlich nicht alle zusammen geschlossen irren.

  21. #941
    Experte
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    605

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Das ändert nichts daran, dass man erstens den Sonnenschutz auf Produkten einfach mal glauben darf oder nicht. Und im Sommer bekommt man ein vielfaches der Dosis ab. Im Freien und besonders draußen...

  22. #942
    Warmduscherin Avatar von Miss shiny macropore
    Registriert seit
    13.09.2018
    Ort
    Wolkenkuckucksheim
    Beiträge
    2.650

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Sorry, ich muss mal kurz OT hier reingrätschen: Huhu, Jasminblüte! Schön mal wieder von Dir zu lesen, das ist irgendwie selten(er) geworden in der letzten Zeit?!

    OT off. "Man" möge mir verzeihen...

  23. #943
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    6.499

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Ja, sicher. Das heißt aber eben im Umkehrschluss nicht, dass im Winter oder in Innenräumen keine UVA-Strahlung vorhanden sei.
    Man muss sich nicht schützen, wenn man nicht will. Ist uns allen selbst überlassen. Da ist die UVA-Strahlung aber trotzdem. Außer man ist den ganzen Tag im fensterlosen Keller. Es summiert sich eben alles auf. Über die Jahre und über die Jahreszeiten.

  24. #944
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    6.499

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Sehr empfindliche und hellhäutige Leute bemerken dies übrigens auch im Winter im Auto. Dass die UVA-Strahlung da ist. Und an sehr empfindlichen Textilien o. Büchern wird man es auch schon in den wenigen Monaten im Winter sehen können. Im Herbst in die Nähe eines sonnenreichen Fensters stellen und dann einfach im Frühjahr zB. mit einem Pendant, das nicht in der Nähe des Fensters war, vergleichen. Bei gleichen Kissen oder gleichen Vorhängen sieht man das sehr gut. Das "bisschen" Wintersonne reicht, um die Textilien schon in so kurzer Zeit auszubleichen.

  25. #945
    Experte
    Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    605

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Deinen Umkehrschluss verstehe ich nicht ganz. Alles, was ich sage ist, dass ich im Sommer die Strahlendosis generell so hoch finde, dass ich Sachen wie Säuren da lieber ganz lassen - unabhängig vom Sonnenschutz. Denn alleine das Thema Sonnenschutz ist wirklich schwierig. Es fängt damit an, wie misst man das Zeug und endet dort, wo es sich abreibt, man schwitzt, nicht genug aufträgt etc. pp.

    Einige von Euch schichten das ganze ja noch - das würde ich persönlich auch nie, denn das verdünnt dann immer den stärkeren Schutz und keiner weiß, was da raus kommt. Auch da muss jeder selbst entscheiden...

  26. #946
    Allwissend
    Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    1.288

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Stark verkürzt und vereinfacht: UVA ist immer da wenn Tageslicht da ist, macht die Haut älter und führt zu Pigmentflecken.

    UVB ist da wenn die Sonne stärker scheint und macht Sonnenbrand. Abgesehen vom Sonnenbrand ist UVA aber schädlicher für die Haut als UVB. Dh das was eigentlich schlimmer ist (UVA) ist immer da, wenn Tageslicht da ist.


    Und aus genau diesem Grund sollte man sich auch im Winter mit SC schützen wenn man wert auf Anti Aging legt, keine Pigmentflecken möchte oder wenn man Wirkstoffe verwendet. Die Winter-Sonnencreme-Fanatiker schützen sich primär vor UVA, der UVB Schutz ist nur ein netter Nebeneffekt.



    Man muss natürlich keine Sonnencreme nehmen. Die meisten hier möchten sich aber nicht (nur) vor Sonnenbrand, sondern vor Hautalterung und Pigmentflecken schützen.

  27. #947
    Fortgeschritten Avatar von Aschenputtel
    Registriert seit
    18.10.2006
    Beiträge
    469

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Ich werde mir dann mal das TO 1% Retinol in Squalane bestellen. Squalan hab ich schond es öfteren gemacht, um mir eine "flüssige" Mineralfoundation zu basteln und vertrage es gut. Natürlich ist klar, das Paulas Choice Retinol vermutlich besser formuliert ist und ich es besser vertrage.
    Ich jedenfalls nehme es fast täglich abends im Moment, um einige Pigmentflecken und eben auch Falten wegzukriegen und es wirkt wirklich gut. Alles was ich diesebezüglich bisher an AHAs probiert habe, hat im Vergleich dazu nichts bewirkt, wenn auch reinere Poren gemacht.
    Daher ist es für mich schon erheblich. Ich würde die 30 ml Variante locker innerhalb von 6 Monaten leer bekommen, zumal ich es auch am Hals und teils am Dekollete verwende seit ich sehe, wie gut die ERgebnisse sind.

    Ich hoffe jetzt mal, dass das Retinol von TO ähnlich wirkt.

    Ne Creme vom Hautarzt wäre vermutlich auch noch ne Alternative, oder? Ich hatte mal die Widmer Pigmanorm wegen zwei Pigmentflecken, die nach der SS nicht weggehen wollen, verschrieben bekommen. Könnte man die auch fürs ganze Gesicht nehmen?

    Zum Thema UV-Schutz: Ich habe sehr helle Haut. Und ja, auch an bewölkten Tagen im Auto kriegt man Probleme. Da ich keine weiteren Pigmentflecken oder Falten haben mag, creme ich sommers wie winters mit mindestens einer Tagescreme mit UV-Schutz ein. Ohne wäre glaub das ganze Geld für Wirkstoffcremes etc. beim Fenster raus geworfen.
    Aschenputtel
    1bMii

  28. #948
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    6.499

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Aschenputtel, die Pigmanorm wird i.d.R. nicht großflächig angewendet, da sie sehr stark ist. Sie enthält 0,1% Tretinoin, 5% Hydroquinone und 0,5% Hydrokortison. Da sie verschreibungspflichtig ist, muss man die Anwendung ja eh nochmal mit dem Arzt besprechen, aber gerade Hydroquinone hilft zwar super bei Pigmentflecken, wird aber kritisch bei großflächiger und vor Allem langfristiger Anwendung gesehen.
    Alternativ könnte man mit dem Arzt besprechen, ob eine Creme nur mit Tretinoin oder wenn Akne auch mit im Spiel ist, mit Adapalen, eine Möglichkeit wäre. Mit Tretinoin gibt's hier in D die Cordes Vas 0,05% (enthält etwas Parfümöl) und mit Adapalen die Differin 0,1%.
    Solltest du doch wieder Paulas Clinical verwenden wollen, würde ich auf eine 30% Aktion bei Flaconi warten. Die 30% gibt's immer mal wieder (einfach hier hin und wieder fragen, ob jmd. einen Code kennt). Damit ist das Clinical zwar nun auch nicht mega günstig, aber immerhin ist der Preis so doch deutlich freundlicher als der Vollpreis.
    Geändert von jasminbluete (31.03.2020 um 10:51 Uhr)

  29. #949
    Fortgeschritten Avatar von Aschenputtel
    Registriert seit
    18.10.2006
    Beiträge
    469

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    jasminbluete, danke für den Hinweis. Das ist natürlich also nix für großflächig. Verstanden.
    Aber nach der Cordes Vas oder die Differin beim Hautarzt fragen.

    Die 30% hab ich auch immer wieder probiert, aber mittlerweile gilt der Rabatt bei flaconi nicht auf PC Clinical
    Aschenputtel
    1bMii

  30. #950
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    6.499

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Aschenputtel, huch das ist ja komisch. Gerade geguckt. Der aktuelle 30% Code gilt tatsächlich nicht fürs Clinical.

    Ansonsten gibt's noch 20% mit BEAUTY bei Niche-Beauty oder ab 3.4. 20% bei Paula zur GSW.

  31. #951
    Allwissend Avatar von Valandriel Vanyar
    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    1.372

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Zitat Zitat von Aschenputtel Beitrag anzeigen
    Ich hoffe jetzt mal, dass das Retinol von TO ähnlich wirkt.

    Ne Creme vom Hautarzt wäre vermutlich auch noch ne Alternative, oder? Ich hatte mal die Widmer Pigmanorm wegen zwei Pigmentflecken, die nach der SS nicht weggehen wollen, verschrieben bekommen. Könnte man die auch fürs ganze Gesicht nehmen?
    Viel Erfolg, bin gespannt wie du es findest!
    Tretinoin kannst du dir natürlich verschreiben lassen, zu dem & Pigmanorm hat Jasmin ja schon was geschrieben. Muss man eben nur wen finden, der das einem verschreibt.

    Meiner stellt sich quer, kann man hier auch irgendwo nachlesen. Wollte Tret und sagte BPO ist schlecht bei mir, bekam Epiduo Beim zweiten Mal hat er sich immerhin für Differin erweichen lassen. Das nehme ich dann wenn das Epiduo leer ist und gucke mal, was das im Vergleich zum 1% Retinol in Squalane von TO kann. Nehmen hier nicht welche auch kombiniert Ret & Tret/Adapalen, was ist hier der Vorteil?

    Zitat Zitat von Kimberly Beitrag anzeigen
    Ich hätte gerade bei Akneneigung Bedenken ein öliges Produkt zu verwenden, allerdings finde ich silikonig dann auch nicht so gut.
    Das schließt sich doch überhaupt nicht aus. Es ist ein Ammenmärchen, dass unreine Haut kein Öl nehmen darf. Es kommt wie bei allem auf die individuellen Begebenheiten an und selbst ob etwas komedogen ist kann man pauschal nicht sagen. Zudem gibt es trockene und unreine Haut. Die profitiert natürlich von (passender) reichhaltiger Pflege und Ölen. Wie meine zB. Ich würde nicht so begeistert vom TO Retinol in Squalane sein, würde meine Haut es trotz Akne nicht vertragen. Gerade durch 1% Ret + Umstellung meiner Pflege scheint die Akne jetzt endlich Geschichte zu sein!

  32. #952
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    6.499

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Zitat Zitat von Valandriel Vanyar Beitrag anzeigen
    Nehmen hier nicht welche auch kombiniert Ret & Tret/Adapalen, was ist hier der Vorteil?
    Ich nutze beides. Aber in enger Absprache mit meiner HÄ, inkl. jährlicher Bluttests und natürlich der Voraussetzung, dass die Rahmenbedingungen laut meiner HÄ stimmen (intakte Hautbarriere, Ü40 ohne Kinderwunsch, Abstimmung mit anderen Wirkstoffen, regelmäßige Kontrollen, keine anderen Erkrankungen, die sich potentiell auf den Vit A Haushalt auswirken könnten, etc.). Es ist insgesamt eben doch schon jede Menge Vit A, und auch wenn die Resorption von der Haut in den Körper sehr, sehr gering ist, sollte man das zumindest nicht völlig außer Acht lassen.
    Adapalen nehme ich morgens, da es stabil, auch gegenüber UV-Strahlung, ist. 1% Retinol dann abends. Es sind unterschiedliche Retinoide, die auch unterschiedlich an die Rezeptoren andocken. Adapalen hilft mir sehr gut, die Poren frei zu behalten (bekommt sie aber nicht bin frei), Retinol schafft das bei mir nicht so gut. Retinol hingegen hat mMn den höheren Anti-Aging Effekt. Bzw. Adapalen ist in der Hinsicht noch nicht besonders gut erforscht, nur in Bezug auf Akne.
    Generell ist es bei mir so, dass ich für meine wirklich extreme Sebumproduktion in medizinischer Hinsicht auch eine recht hohe Dosis Retinoide brauche. Laut meiner HÄ wären für mich eigentlich 0,3% Adapalen angebracht. Die entsprechende Creme gibt's aber leider nicht in D.

  33. #953
    Allwissend Avatar von Valandriel Vanyar
    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    1.372

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Das deckt sich mit dem, was ich bisher so angelesen habe, danke!

    Bluttest mache ich wg. anderen Dingen sowieso jährlich, da ist immer ein Blick drauf, Hautbarriere ist jetzt wo die Akne inkl. Male endlich abheilt auch gegeben, kinderfrei für immer trifft auch zu und da Retinol bei mir so viel wirkt, nutze ich andere Wirkstoffe (ohne VitA) nur noch spärlich.

    Bei mir wäre Fokus: anti aging + pickelfrei bleiben. Ölige Haut habe ich gar nicht. Daher müsste ich einfach probieren, was ich denn schlussendlich brauche, um den aktuellen Status halten zu können und ob es denn zwingend Adapalen + Retinol sein muss oder ob nicht eines reicht, wenn ja welches. Prinzipiell ist es mir lieber, so wenig wie möglich nutzen zu müssen und vor allem auch ohne diese lästige Rezepte Rennerei - aber wenn ich nur so die Akne unter Kontrolle halten kann, dann ist das eben so. Ich bin so unendlich froh, dass ich endlich die Lösung für mich gefunden habe und ärgere mich, dass ich die letzten 5-7 Jahre verstärkt auf diverse Peelings und VitC setzte weil ich dachte nur das würde (bisschen) helfen und Retinol nicht. Des Schlüssels Lösung lag dann einfach in der häufigeren und höher dosierten Retinolanwendung *sfz*

  34. #954
    Inventar
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    2.549

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Ich habe ja auch trockene, unreine Haut (mittlerweile), früher war sie extrem fettig. Trotzdem vertrage ich nichts öliges, und Silikone leider auch nicht. Die Aussage, ich hätte Bedenken, bezog sich also auf meine Erfahrungen.
    Das Casida Retinol-Serum klingt gut und ist ja relativ günstig. Aber ich kann keine Angabe finden, wie hoch der Retinol-Gehalt ist, sicher deutlich weniger als 1 %?

  35. #955
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    3.143

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Zitat Zitat von Untiefe Beitrag anzeigen
    Ich nutze jetzt etwas über 2 Monate (ganz genau kann ich es leider gar nicht mehr sagen) eine Creme mit 1,5% AHA (also gar nicht viel) und muss sagen, dass ich ein tolles Hautbild habe. Quasi keine Entzündungen mehr, auch nicht die zyklusbedingten Boller. Und das schon bei so geringer Konzentration, hätt ich nie gedacht.

    Ich will jetzt aber - ab Ostern - über den Sommer pausieren, weil mir das wegen der Sonne zu heikel ist. Mal schauen, wie ich dann so durch komme.
    Sag doch bitte, welche Creme das genau ist.

  36. #956
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    3.143

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Zitat Zitat von Valandriel Vanyar Beitrag anzeigen
    Viel Erfolg, bin gespannt wie du es findest!
    Tretinoin kannst du dir natürlich verschreiben lassen, zu dem & Pigmanorm hat Jasmin ja schon was geschrieben. Muss man eben nur wen finden, der das einem verschreibt.

    Meiner stellt sich quer, kann man hier auch irgendwo nachlesen. Wollte Tret und sagte BPO ist schlecht bei mir, bekam Epiduo Beim zweiten Mal hat er sich immerhin für Differin erweichen lassen. Das nehme ich dann wenn das Epiduo leer ist und gucke mal, was das im Vergleich zum 1% Retinol in Squalane von TO kann. Nehmen hier nicht welche auch kombiniert Ret & Tret/Adapalen, was ist hier der Vorteil?


    Das schließt sich doch überhaupt nicht aus. Es ist ein Ammenmärchen, dass unreine Haut kein Öl nehmen darf. Es kommt wie bei allem auf die individuellen Begebenheiten an und selbst ob etwas komedogen ist kann man pauschal nicht sagen. Zudem gibt es trockene und unreine Haut. Die profitiert natürlich von (passender) reichhaltiger Pflege und Ölen. Wie meine zB. Ich würde nicht so begeistert vom TO Retinol in Squalane sein, würde meine Haut es trotz Akne nicht vertragen. Gerade durch 1% Ret + Umstellung meiner Pflege scheint die Akne jetzt endlich Geschichte zu sein!
    Früher stand in jedem Lehrbuch, daß man bei unreiner Haut nur ölfreie Pflege benutzen darf. Das funktioniert aber höchstens bei öliger Haut, weil die feuchtigkeitsbindenden Stoffe der Creme sich dann mit dem hauteigenen Öl zu einer idealen Pflege verbinden.
    Viele haben aber das Problem, daß die Haut trotz Akneneigung trocken, zum Teil sogar sehr trocken ist. Dann funktioniert ölfreie Pflege in keinster Weise. Man kann sich nicht mal schminken, ohne daß einem nach kurzer Zeit die Fetzen in Gesicht hängen.
    Man muss lange probieren, was dann funktioniert. Akneneigung in Kombination mit trockener Haut ist auf jeden Fall eine Herausforderung.

  37. #957
    frei wie der Wind Avatar von Almut
    Registriert seit
    30.05.2018
    Ort
    Budni-Land
    Beiträge
    2.087

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Zitat Zitat von Kimberly Beitrag anzeigen
    Das Casida Retinol-Serum klingt gut und ist ja relativ günstig. Aber ich kann keine Angabe finden, wie hoch der Retinol-Gehalt ist, sicher deutlich weniger als 1 %?
    Das Casida-Serum enthält 1% echtes Retinol, kein Derivat. Das wurde mir vom Kundendienst damals auf Nachfrage schriftlich bestätigt. Es ist allerdings nicht luftdicht verpackt (Schwarzglasfläschchen mit Pumpspender, kein Airless-Dings).
    ~~~ A trifle, a little, the likeness of a dream... ~~~

  38. #958
    Inventar
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    2.549

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    das ist ja schonmal unproduktiv, mit dem Spender, der nicht luftdicht ist. Aber besser als offener Tiegel?
    Ich konnte leider keine Angabe zum Retinol-Gehalt finden. Und leider habe ich schon erlebt, dass Kundendienste so gar keine Ahnung haben. Will denen nichts unterstellen, aber wenn 1% Retinol nicht direkt auf der Packung steht, wäre ich skeptisch, ob das so stimmt? Ja, es ist nach Angabe echtes Retinol drin, aber Dosierung unbekannt (?) Außerdem ist es ein deutsches Produkt und da sind auch nur 0,3% erlaubt, soweit ich weiß. PC wird ja in USA hergestellt.

    Derzeit nehme ich keine ganz fettfreie Pflege, aber ich muss echt vorsichtig sein, bisschen zu reichhaltig, ungünstige Zusammenstellung = sofort mehr Unreinheiten.

  39. #959
    Allwissend Avatar von Valandriel Vanyar
    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    1.372

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Zitat Zitat von Kimberly Beitrag anzeigen
    Ich habe ja auch trockene, unreine Haut (mittlerweile), früher war sie extrem fettig. Trotzdem vertrage ich nichts öliges, und Silikone leider auch nicht. Die Aussage, ich hätte Bedenken, bezog sich also auf meine Erfahrungen.
    Ah gut zu wissen! Hatte das auf mich bezogen, da es eben direkt nach meinem Zitat stand und mich gewundert. Würde ja kaum davon schwärmen wenn es mir erst recht Pickel macht

    Zitat Zitat von Julikäfer Beitrag anzeigen
    Früher stand in jedem Lehrbuch, daß man bei unreiner Haut nur ölfreie Pflege benutzen darf. Das funktioniert aber höchstens bei öliger Haut, weil die feuchtigkeitsbindenden Stoffe der Creme sich dann mit dem hauteigenen Öl zu einer idealen Pflege verbinden.
    Viele haben aber das Problem, daß die Haut trotz Akneneigung trocken, zum Teil sogar sehr trocken ist. Dann funktioniert ölfreie Pflege in keinster Weise. Man kann sich nicht mal schminken, ohne daß einem nach kurzer Zeit die Fetzen in Gesicht hängen.
    Man muss lange probieren, was dann funktioniert. Akneneigung in Kombination mit trockener Haut ist auf jeden Fall eine Herausforderung.
    Eben daher schrieb ich, das ist längst überholt, dass man bei Akne auf keinen Fall Fett/Öl nutzen darf. Alles sehr individuell. Meine Haut würde auch sehr austrocknen unter Makeup, wenn ich da vorher nicht gut schichte und pampere. Den Grat zwischen "pflegt zu wenig" vs "macht Pickel" mit trockener und unreiner Haut durchwandere ich seit 15 Jahren permanent und bin froh, dass sich die letzten 5 Jahre meine Pflege stabil eingependelt hat und ich ein Gespür dafür entwickeln konnte, was meine Haut braucht und was nicht. Alk & Duftstoffe meide ich seit nunmehr 6 Jahren, da fing auch das Anlesen der wissenschaftlichen Grundlagen an und gezieltes Testen von Wirkstoffen etc. Davor hatte ich ja absolut keine Ahnung und typische ungeeignete Akneprodukte der Drogerie sowie Empfehlungen von Dermatolog*innen benutzt (die damals nur mehr Schaden anrichteten, zB. stark dosiertes BPO ohne Sonnenschutz etc).

  40. #960
    Nagellack-Junkie Avatar von Lilaaa
    Registriert seit
    22.02.2017
    Beiträge
    1.539

    AW: AHA, BHA, Retinol und Co. - Teil V

    Zitat Zitat von Kimberly Beitrag anzeigen
    Außerdem ist es ein deutsches Produkt und da sind auch nur 0,3% erlaubt, soweit ich weiß. PC wird ja in USA hergestellt.
    Nein, es gilt hier keine Höchstgrenze von 0,3%. Das ist zwar immer wieder ein Thema und es gibt schon länger eine entsprechende Empfehlung, aber umgesetzt wurde das bisher nicht. Sonst dürfte z.B. PC die Produkte mit höherer Retinol-Konzentration gar nicht hier anbieten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.