Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 80
  1. #41
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.748

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Was nimmst du denn sonst als Mülltüte? Ansonsten kannst du sie ja auch für den Plastikmüll nehmen .

  2. #42
    Inventar Avatar von Ajuga
    Registriert seit
    03.07.2018
    Ort
    ♥Zwischen Bergen
    Beiträge
    1.561

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Schaut mal; hier ist eine Liste wo überall in Kosmetik, Mikroplastik drin ist.
    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

    Unser Leben ist das Produkt unserer Gedanken
    Marcus Aurelius

  3. #43
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.748

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Bei "meinem" Supermarkt ist fast alles an Gemüse eingepackt, da kann ich mich entscheiden, ob Bio in Folie oder Nicht-Bio in Folie .

  4. #44
    Aufbraucherin Avatar von Cateline
    Registriert seit
    21.02.2019
    Ort
    Südlich der Donau
    Beiträge
    1.196

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Zitat Zitat von Eneleh Beitrag anzeigen
    Was nimmst du denn sonst als Mülltüte? Ansonsten kannst du sie ja auch für den Plastikmüll nehmen .
    Das ist eine super Idee! Setze ich sofort um. Mein Plastikmüll lagert bisher in einer Baumwolltasche, wo ich ihn dann immer vor der Tonne rausgekruschtelt habe. In der Toihülle kann ich mir das sparen. Perfekt!

  5. #45
    Inventar Avatar von Ajuga
    Registriert seit
    03.07.2018
    Ort
    ♥Zwischen Bergen
    Beiträge
    1.561

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Ich habe in meinen Badzimmer Kübel immer die WC-Papier-Verpackung drin.
    So muss ich nie Tüten für den kleinen Kübel kaufen.
    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

    Unser Leben ist das Produkt unserer Gedanken
    Marcus Aurelius

  6. #46
    Aufbraucherin Avatar von Cateline
    Registriert seit
    21.02.2019
    Ort
    Südlich der Donau
    Beiträge
    1.196

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Zitat Zitat von Eneleh Beitrag anzeigen
    Bei "meinem" Supermarkt ist fast alles an Gemüse eingepackt, da kann ich mich entscheiden, ob Bio in Folie oder Nicht-Bio in Folie .
    Beim Rewe hier gab es lange Zeit Nicht-Bio-Gurken unverpackt und Bio-Gurken in Folie verschweißt. Es kam sogar mal in der Zeitung, weil es so irrwitzig war. Rewe begründete die plastikverpackten Bio-Gurken damit, dass man die Bio-Gurke von der Normal-Gurke unterscheiden können muss, und weil es weniger Bio-Gurken als Normal-Gurken gibt, packt man eben die Bio-Gurke ein, weil das dann im Endeffekt umweltfreundlicher ist.

  7. #47
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.748

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Ajuga, da ist sie bei mir auch immer drin . Allerdings kaufe ich fürs Bad tatsächlich noch diese kleinen Kosmetikeimer-Tüten, weil ich den Mülleimer dort wöchentlich leere und so viel Toi-Papier-Tüten habe ich nicht (auch alle anderen Tüten sind mittlerweile aufgebraucht). Da der Badezimmermüll mein einziger Restmüll ist, nutze ich da diese kleinen Tüten .

  8. #48
    Inventar Avatar von Ajuga
    Registriert seit
    03.07.2018
    Ort
    ♥Zwischen Bergen
    Beiträge
    1.561

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Echt?
    Und ich habe in einem Kästchen noch einige WC-Papier-Verpackungen auf Vorrat.
    Ich glaub ich sollte doch nicht sooo viel Wasser trinken....
    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

    Unser Leben ist das Produkt unserer Gedanken
    Marcus Aurelius

  9. #49
    Inventar Avatar von Beautyevi
    Registriert seit
    12.09.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.938
    Meine Laune...
    Happy

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Ich nehme sie auch Mülltüte her.
    Besser kleine Schritte als große Worte!

  10. #50
    Inventar Avatar von Ajuga
    Registriert seit
    03.07.2018
    Ort
    ♥Zwischen Bergen
    Beiträge
    1.561

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Wer gerne bei Ecco Verde bestellt, kann unter "Themen" anklicken und dort "Plastikfrei".
    Dann werden nur Produkte angezeigt die Plastikfrei sind.
    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

    Unser Leben ist das Produkt unserer Gedanken
    Marcus Aurelius

  11. #51
    Experte Avatar von sipronto
    Registriert seit
    14.02.2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    768

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Toller Thread!

    Ein kleiner Gedanke von mir: da ich in meinem Freundes- und Verwandtenkreis so ein bisschen die "Bio-Fuffi" (liebevoll für Öko-Tante ) bin, höre ich oft viele Diskussionen, "Abers", Entschuldigungsversuche... Ich finde, jeder braucht da sein eigenes Tempo.

    Meiner Erfahrung nach beginnt man in die Thematik einzutauchen, mehr Dinge zu sehen, nach besseren Alternativen zu suchen, man wird schliesslich auch hellhöriger usw. Es wird einem immer mehr und mehr wichtig und man beginnt auch immer mehr umzusetzen. Zugegeben...in vielen Dingen ist es wirklich mühsamer und auch teurer. Somit kommt man mit der Zeit auch so weit, dass man viel weniger konsumiert, besser auf seine Sachen aufpasst, Trends liebend gerne ignoriert und plötzlich viel glücklicher ist, wenn man weniger Dinge besitzt. Nur so als Beispiel und natürlich sehr aus meiner persönlichen Erfahrung gesprochen.

    Aber ein Aspekt ist mir sehr wichtig: es bleibt uns früher oder später nichts anderes übrig, als zu verzichten - auf Gewohnheiten, gewissen Luxus und Komfort. Ist es mir lieber, ich hänge das meinen Kindern/ Enkelkindern um? Nein, da beginne ich lieber schon selber damit, die nächsten Generationen sollen nicht alles ausbaden, was wir da veranstalten (da wird sowieso noch genug bleiben).

    Einen schönen Tag wünsche ich allen!

  12. #52
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2.080

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Zitat Zitat von Cateline Beitrag anzeigen
    @BibiB

    Es muss ja keiner irgendwas machen, was er nicht mag. Es geht doch hier nicht darum, Leute zu Zero Waste zu überreden oder so zu tun, als sei das für jeden unverzichtbar notwendig. Manchen ist es wichtig, anderen nicht, denen sind eben andere Dinge wichtig. Hier tauschen sich diejenigen aus, für die Plastikverzicht und weniger Müll wichtig sind, und versuchen, Tipps und Ideen zusammenzutragen, was man dazu machen kann, auch im Beautybereich. Aber wer sagt, nöh, das ist nicht meins und mir egal - auch o.k.
    Hm, ich hab für mich da wohl eher die Umweltbilanz insgesamt im Auge, und weniger die Müllvermeidung separat für sich betrachtet. Ich denke, in meinem Fall würde das Positive der Müllvermeidung bei Verzicht auf Wattepads durch die Umweltbelastung (Strom, Waschmittel, Abnutzung durch eine fast leere Maschinenwäsche 2-3x wöchentlich) aufgefressen.

    Wenn ich keinen Altglascontainer in der Nähe hätte, würde ich auch eher Plastikverpackungen statt Einwegglas wählen. Wenn man die Gläser ausspült und dann noch mit dem Auto zum Container fährt, ist die Umweltbilanz vermutlich fies negativ... Einwegglas ist gar nicht sooo umweltfreundlich.

    Ich finde es ziemlich , dass ich als Verbraucher bei vielen Sachen einfach gar nicht mehr weiß, was das Beste für die Umwelt ist.
    Ich habe z.B. mal einen Bericht gesehen, dass man Tubenverpackungen nicht aufschneiden soll um sie vollständig zu entleeren, obwohl bis zu 20% des Inhalts noch in der Verpackung stecken. Weil man dann die Verpackung nicht mehr recyclen kann. Ich muss also mehr Müll produzieren (und dazu noch mehr Geld ausgeben, und mehr Produkte kaufen, die produziert und transportiert werden müssen), damit die Verpackung recyclebar ist!
    Leider werden viele Sachen aus der gelben Tonne dann DOCH NICHT recyclet... sondern verbrannt. Weil sich das Sortieren nur bedingt lohnt oder die Anlagen ausgelastet sein müssen. Dann hab ich einfach nur mehr Müll produziert.
    Da mein Geldbeutel klein ist, schnippel ich dann doch alles auf...

    Ich versuche den Müllberg klein zu halten, indem ich z.B. Nachfüllprodukte kaufe, aufwändige Verpackungen mehrfach verwende (wie Sprühflaschen, Seifenspender...) und nichts einfach wegwerfe, weil es mir nicht gefällt. Sondern dann aufbrauche und zweckentfremde.

    Die Plastikumverpackung für Toilettenpapier hat vermutlich hygienische und wirtschaftliche Gründe. Der Kunde möchte seine Toipapierpackung auch bei Regen heil nach Hause bekommen, möchte nicht, dass schon dran rumgegrabbelt wurde, und die dünne Plastikfolie ermöglicht ein einfaches Handling bei niedrigem Gewicht. Wenn man die Tüte nochmal verwendet, hat man die Umweltbilanz auch wieder verbessert...

  13. #53
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2.080

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Zitat Zitat von sipronto Beitrag anzeigen
    Aber ein Aspekt ist mir sehr wichtig: es bleibt uns früher oder später nichts anderes übrig, als zu verzichten - auf Gewohnheiten, gewissen Luxus und Komfort. Ist es mir lieber, ich hänge das meinen Kindern/ Enkelkindern um? Nein, da beginne ich lieber schon selber damit, die nächsten Generationen sollen nicht alles ausbaden, was wir da veranstalten (da wird sowieso noch genug bleiben).
    Leider gibt es so viele Menschen, denen da jegliches Bewußtsein fehlt!
    Mein Pa wohnt in einer Mittelstand-Reihenhaussiedlung, in der viele Familien mit höherem Einkommen und Kindern wohnen. Deren Verhalten ist für meinen Vater fast täglich ein Aufreger. Es wird prinzipiell nichts repariert, es wird gekauft und weggeworfen, als gäbe es kein Morgen. Und dann diese Steingärten... bei den meisten Nachbarn vorn und hinten kein Garten mehr, nur Beton... Und das Impfen die Eltern dann der nächsten Generation ein!
    Mein Pa ist noch aus der Generation: Das-kann-man-noch-reparieren, Das-kann-man-noch-gebrauchen, Da-braucht-man-nix-Neues-das-Alte-ist-noch gut. Da kann man eine Menge lernen! Mein Pa hat nichtmal eine braune Biotonne, sondern einen Komposthaufen - was sonst... Eigentlich ist der ein totaler Öko...

  14. #54
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.748

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    BibiB, so versuche ich es im Prinzip auch zu machen: Möglichst viele Aspekte beachten und dann entscheiden, was besser scheint. Und ja, leider weiß man das nie so wirklich, weil wir längst nicht alle Aspekte kennen (und als Normalverbraucher auch nicht unbedingt alles komplett durchschauen könnten, selbst wenn wir noch mehr Einzelheiten kennen würden). Das mit den Tuben lese ich jetzt zum ersten Mal und im Moment erscheint es mir nicht verständlich, warum das so sein sollte (muss nichts heißen, ich verstehe es nur gerade nicht). Hatte aber letztens auch gerade so Erlebnisse.... einmal habe ich etwas jahrelang falsch gemacht, bei einer anderen Sache ist etwas, das ich für relativ gut hielt, jetzt doch nicht so gut . Aber so ist es eben - wir versuchen unser Bestes, mal liegen wir richtig, mal nicht so .

  15. #55
    Aufbraucherin Avatar von Cateline
    Registriert seit
    21.02.2019
    Ort
    Südlich der Donau
    Beiträge
    1.196

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Zitat Zitat von BibiB Beitrag anzeigen
    Ich denke, in meinem Fall würde das Positive der Müllvermeidung bei Verzicht auf Wattepads durch die Umweltbelastung (Strom, Waschmittel, Abnutzung durch eine fast leere Maschinenwäsche 2-3x wöchentlich) aufgefressen.
    Jetzt muss ich doch mal neugierig fragen: wäscht du denn keine Wäsche? Wieso 2-3 mal wöchentlich fast leere Waschmaschine? Meistens hat man doch ein, zwei oder mehr Ladungen (je nach Familiengröße) Wäsche für die Waschmaschine, Kleidung, Bettwäsche, Handtücher, Geschirrtücher? Ob da noch ein paar Baumwollpads mit drin sind, merkt man doch gar nicht,weil die Waschmaschine eh schon voll ist.

  16. #56
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.748

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    BibiB schrieb unten, dass sie Waschlappen u.ä. fürs Gesicht gern bei 60 Grad waschen würde, normalerweise aber nur wenig mit dieser Temperatur wäscht; folglich müßte sie häufiger mit höherer Gradzahl waschen als sie es eigentlich täte .

  17. #57
    Aufbraucherin Avatar von Cateline
    Registriert seit
    21.02.2019
    Ort
    Südlich der Donau
    Beiträge
    1.196

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Ah, jetzt kapiere ich es! Danke, Eneleh, für die Erklärung, das habe ich überlesen. Hätte mich schon gewundert, dass jemand nie Wäsche in der Waschmaschine hat.

  18. #58
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2.080

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Danke Eneleh! Genau... ich wasche sonst eigentlich nix bei 60 Grad. Grade meine dunklen Tshirts, Röcke und Hosen nicht... die färben dann schneller aus und sind dann nicht mehr tragbar. Die will ich aber am liebsten ewig tragen...
    Nicht dass du denkst ich sei ein

  19. #59
    Aufbraucherin Avatar von Cateline
    Registriert seit
    21.02.2019
    Ort
    Südlich der Donau
    Beiträge
    1.196

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Zitat Zitat von BibiB Beitrag anzeigen
    Nicht dass du denkst ich sei ein

    Ich war nur äußerst verblüfft und ratlos, wie das gehen kann, nur halbleere Waschmaschinen zu haben.

  20. #60
    BJ-Einsteiger Avatar von Kaffeetrinker
    Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    73

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Toller Thread! Ich finde das Thema auch sehr interessant und wichtig und hatte mir vor ein paar Monaten (im November) als Fokus die Reduktion meines Plastikmülls vorgenommen: Seife und Waschstücke, Shampoobar und Haarseife, altes T-shirt zu Abschminkpads verarbeitet, Bambuszahnbürsten, Stoffbeutel zum Einkaufen,...

    Spaß macht es, wenn man Lösungen findet, bei denen man dann sogar merkt, dass man nicht nur Müll, sondern auch Geld sparen kann. Für die, die es betrifft: Waschbare Damenbinden mit Bambus und Mooncup bieten als Alternative zu Wegschmeißprodukten viel Einsparpotenzial. Die kann man sooooo oft wiederverwenden!

    Übrigens funktioniert einfaches Natron anstelle von Scheuermilch auch gut, wenn man sein Ceranfeld sauberschrubben muss.

    Aber ja, leider sind Lebensmittel oft in soviel Plastik verpackt und machen wahrscheinlich den meisten Müll.

  21. #61
    BJ-Einsteiger Avatar von MissCass
    Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    86

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Zitat Zitat von Cateline Beitrag anzeigen
    T...Das Plastik wird verbrannt, weil es Mischplastik ist und nicht sortenreines Plastik. Man müsste also das Plastik nach Plastiksorten auch noch trennen, damit es wiederverwertet werden kann. ...
    Die Mischkunststoffraktion wird aber nicht einfach nur Verbrannt, damit es weg ist, in der Regel werden daraus Ersatzbrennstoffe, die wiederum Primärrohstoffe (Erdölbasiert) substituieren. Da die Kunststoffe nach wie vor Ihren Brennwert haben kann man die Stoffe, die man aufgrund von Vermischung nicht STOFFLICh verwerten kann eben thermisch verwerten...

    Ansonsten freue ich mich, wenn "meine" Produkte in Glasflaschen kommen, benutze aber nicht unbedingt weniger Wattepads, da spare ich eher Müll an anderen Stellen indem ich Großpackungen kaufe, unverpackte Sachen bevorzuge oder eben statt Binden und Tampons ne Mentruationstasse habe nachdem ich jahrzehntelang fiese Haut hatte und die Routine, die ich jetzt habe zu funktionieren scheint experimentiere ich nicht wegen ein paar Wattepads rum

  22. #62
    Aufbraucherin Avatar von Cateline
    Registriert seit
    21.02.2019
    Ort
    Südlich der Donau
    Beiträge
    1.196

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Heute stand bei uns ein Artikel in der Zeitung, dass Tester festgestellt haben (im Auftrag irgendeiner Studie), dass plastikverpackte Sachen in Supermärkten billiger sind als unverpackte Sachen. Ist ja nichts Neues, jeder, der umweltbewusst einkaufen will, hat das selber schon festgestellt und weiß das. Aber ich finde es gut, dass es nun auch öffentlich thematisiert wird. Ich frage mich schon lange, wie das sein kann, dass vier plastikverpackte Äpfel billiger sind als vier Äpfel derselben Sorte unverpackt daneben, im gleichen Supermarkt. Wie rechnen die das denn?

    @MissCass, das habe ich jetzt nicht richtig kapiert, was du schreibst. Was ist denn ein Ersatzbrennstoff, der Primärrohstoffe substituiert? Vielleicht bin ich einfach zu doof, aber ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was das heißt und wie man sich das vorzustellen hat. Klar, verbrennen kann man fast alles, nur werden teilweise dadurch doch auch wieder Schadstoffe in die Luft abgegeben, die dann wiederum gesundheitsgefährdend sind?

  23. #63
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2.080

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Mich ärgert es zuweilen, dass die Hersteller nicht auf Müllvermeidung achten.

    Ich muss alle 2 Wochen meinen Ansatz färben (da meine Haare fast komplett grau sind und das an mir doof aussieht). Ich habe ein Produkt, dass gut und recht günstig ist. Leider reicht die Verpackung bei mir nur für 1-2 Mal. In JEDER Verpackung ist eine Plastikschale und ein Färbepinsel. Völliger Umsinn, wenn man damit regelmässig den Ansatz färbt. Ich würde mir also für die regelmässige Anwendung eine größere Füllmenge ohne diesen zusätzlichen Plastikmüll wünschen. Ich hab den Hersteller sogar schon angeschrieben. Angeblich will der Kunde das so...
    Ich hab einige Jahre nach Alternativen gesucht und keine gefunden. Die habe ich entweder nicht vertragen, sie haben mein Grau nicht eingefärbt, die Haare brachen ab oder aufgrund der flüssigeren Konsistenz war das Färben so eine Sauerei (das kriege ich nicht regelmässig hin, ohne mein Bad einzufärben). Viele hinterliessen einen "Blockstreifen" d.h. einen deutlichen Farbunterschied zwischen frisch gefärbten und nicht frisch gefärbtem Haar oder die Wirkdauer war ewig lang.
    Mittlerweile sind die Haare länger, da mag ich auch keine Experimente mehr machen. Haarbruch ist schlimm, wenn man dann wieder Jahre zum Wachsenlassen braucht...
    Irgendwie hab ich nur die Alternative, entweder dieses Müllproduzierende Produkt zu verwenden oder 2x im Monat zum Friseur zu gehen. Ist nur jedesmal ein Unterschied von 40€, den Friseur kann ich mir so oft nicht leisten.
    Ich versorge schon alle Leute die ich kenne (und die mein Pa kennt) mit Pinseln zum Reinigen und Haarefärben, mit den Plastikschälchen zur Pflanzenanzucht... dooof!

  24. #64
    Aufbraucherin Avatar von Cateline
    Registriert seit
    21.02.2019
    Ort
    Südlich der Donau
    Beiträge
    1.196

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    @BibiB

    Sowas ist echt doof. Ich kenne es von anderen Produkten, dass jedesmal ein Riesenplastiklöffel zum Abmessen drin ist, den ich ja schon mehrfach besitze, wenn ich diese Produkte kaufe. Ich fände es besser, wenn man beim Hersteller ggfs. solche Wegwerfplastikteile anfordern könnte, falls einem das, was man hat, kaputt geht oder man es verschlampt. So wie es die WaMi-Hersteller machen. Da lag ja früher auch in jedem Karton (bei Pulverwaschmitteln) der Plastikabmessbecher bei. Inzwischen in keinem mehr, egal welcher Hersteller.

  25. #65
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2.080

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Besser wär eben eine Einsteigervariante (mit Löffel/Becher/Pinsel) und eine Großpackung für Dauerbenutzer... aber man kann die Hersteller nicht zwingen. LEIDER!

  26. #66
    BJ-Einsteiger Avatar von MissCass
    Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    86

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Zitat Zitat von Cateline Beitrag anzeigen

    @MissCass, das habe ich jetzt nicht richtig kapiert, was du schreibst. Was ist denn ein Ersatzbrennstoff, der Primärrohstoffe substituiert? Vielleicht bin ich einfach zu doof, aber ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was das heißt und wie man sich das vorzustellen hat. Klar, verbrennen kann man fast alles, nur werden teilweise dadurch doch auch wieder Schadstoffe in die Luft abgegeben, die dann wiederum gesundheitsgefährdend sind?


    Es ist technisch sehr aufwändig Kunststoffe sortenrein zu trennen (PP, PE, PET...). Das geht, wenn nicht sortenrein erfasst wird, wie zum Beispiel bei PET Flaschen, nur mittels Sensortechnik. Das ist kostenintensiv und auch die Weiterverarbeitung ist energieintensiv und bei manchen Kunststoffen auch gar nicht möglich.
    Statt dessen gibt es in Sortieranlagen die "Mischkunststoffe, die zerkleinert werden und zu so genannten Ersatzbrennstoffen/Sekundärbrennstoffen in Heizkesseln verwendet werden, die sonst eben mit Öl (Primärrohstoff) befeuert würden. Denn der Kunststoff hat nach wie vor den gleichen Energieinhalt/Brennwert wie das Öl, aus dem er besteht.

    Statt also mehr Energie in den Sortiervorgang zu verpulvern ersetzen die Kunststoffflakes andere Energieträger (im industriellen Einsatz).

    Die Luftfilteranlagen/Rauchgasfilteranlagen in Müllverbrennungsanlagen unterliegen DERARTIG strengen Richtlinien und Kontrollen, dass die Luft im Umkreis eines MHKW deutlich sauberer ist, als so manche Großstadt

  27. #67
    Aufbraucherin Avatar von Cateline
    Registriert seit
    21.02.2019
    Ort
    Südlich der Donau
    Beiträge
    1.196

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Danke für die ausführliche und verständliche Erklärung! Jetzt verstehe ich es auch.

  28. #68
    Inventar Avatar von salbeikönigin
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    4.367
    Meine Laune...
    Bashful

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Ich habe mich zwei Jahre lang über die Unmengen von Müll wegen meines Mandelmilch Konsums geärgert. Und dann bin ich auf die Idee gekommen, einfach einen Esslöffel Mandelmus im Mixer mit 1 Liter Wasser zu Mandelmilch zu vermixen. Das ist wirklich toll, ist viel günstiger und vermeidet den blöden Tetrapak Müll.
    Und ebenso produziere ich seit ca. Zwei Jahren mein eigenes Flüssigwaschmittel. Einerseits hat das wirklich eine tolle Waschkraft und ich weiß was drin ist, und zusätzlich vermeide ich natürlich den ganzen Verpackungsmüll.
    Es gäbe natürlich noch ganz viele weitere Dinge, die ich machen könnte, aber irgendwo muss man ja anfangen. Damit bin ich jetzt erstmal ganz zufrieden. Und ich gucke sonst an vielen kleinen Stellen wo ich Verpackungen vermeiden kann, aber das kann definitiv noch mehr werden

  29. #69
    Aufbraucherin Avatar von Cateline
    Registriert seit
    21.02.2019
    Ort
    Südlich der Donau
    Beiträge
    1.196

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Das ist ein super Tipp mit der selbstgemachten Mandelmilch! Ich trinke die nämlich auch oft und ärgere mich immer über die Tetrapacks, genauso bei Hafermilch. Bei der kommt man wohl nicht drumherum, aber aus Mandelmus Milch zu machen ist eine tolle Idee. Setze ich sofort um, wenn mein Mandelmilch-Vorrat in Tetrapacks leer ist (sind nur 2). Mandelmus habe ich sowieso immer zuhause.

  30. #70
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    29.12.2013
    Beiträge
    243
    Meine Laune...
    Lurking

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Hafermilch aus Haferflocken machen ist auch nicht wirklich schwierig. Wenn man da Lust drauf hat.

  31. #71
    Forengöttin Avatar von Enigma
    Registriert seit
    01.04.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7.847

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    https://www.youtube.com/watch?v=4zXQufqSZC0

    Hafermilch ist offenbar genauso simpel herzustellen, wie Mandelmilch und Kokosmilch.

    Das werde ich demnächst mal testen, denke ich.

    Ich fühle mich bei den ganzen Pflanzenmilchen sowieso total auf den Arm genommen. Ein Liter Mandelmilch für ca. 3 Euro und dann sind kaum Mandeln enthalten. In der Original-Mandelmilch von Alpro sind es gerade mal 2,3%. Ich weigere mich, für so etwas so viel Geld hinzulegen.
    I don't necessarily agree with everything I think. (A. Eldritch)

  32. #72
    Inventar Avatar von salbeikönigin
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    4.367
    Meine Laune...
    Bashful

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Ja, so ging es mir auch, als ich Mal gelesen habe, wie wenig Mandeln in den Tetrapaks sind. Hafermilch hab ich mir früher immer gemacht, hab dann immer noch eine Trockenpflaume reingemuxt, zum dezenten süßen. Aber inzwischen mag ich Mandelmilch viel lieber. Manchmal machen ich mir auch Cashewmilch, wenn ich gerade Mus davon da habe.

  33. #73
    Forenkönigin Avatar von Krümelchan
    Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    5.402

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Eine Handvoll Cashewkernen lässt sich doch fast rückstandslos pürieren, wenn du einen Mixer oder Pürierstab hast.

    Ich bin dazu übergegangen möglichst viel selber zu machen. Bodylotion, Gesichtscreme (gerade wegen meiner Tochter, die gerne auf Parfüm reagiert) und sogar Haarspülung. Zum Sauberwerden gibts Seife (geht auch zum Haare waschen, allerdings brauche ich danach mindestens ne Spülung und/oder Haarkur), fürs Gesicht hab ich auch Reinigungsöl. Meine letzten 4 Wattepads brauche ich noch auf und dann gibts für mich auch keinen Nagellack mehr. Für Monatshygiene benutze ich eine Me luna Cup und für unterwegs hab ich noch Tampons dabei, die meine Mutter nicht mehr braucht. Gerade bei Schminke hab ich den Dreh noch nicht raus. Meist wenig Inhalt, viel Verpackung, deshalb möchte ich wirklich erst nachkaufen wenn ich was ersetzen muss und selbst da frage ich mich, ob es die 4. e/s Palette sein muss oder ein Backup von ner mascara weil sie gerade im Angebot ist. Davon abgesehen: aufbrauchen und /oder Zweckentfremden und notfalls weitergeben.

  34. #74
    Aufbraucherin Avatar von Cateline
    Registriert seit
    21.02.2019
    Ort
    Südlich der Donau
    Beiträge
    1.196

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Ich habe keinen Mixer. Der Pürierstab schafft die Cashewkerne oder Mandelkerne nicht. Aber mit Mandelmus oder Cashewmus geht es.

  35. #75
    Experte Avatar von Kaninchen
    Registriert seit
    17.09.2018
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    536

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Tolle Idee mit dem selber mixen.

  36. #76
    Inventar Avatar von Snake
    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    3.166

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Ich nehme die Plastikverpackung vom Toilettenpapier als Tüte für den restlichen Kunststoffmüll, also alles, was in die Gelbe Tonne kommt
    Everyone smiles in the same language.

  37. #77
    Aufbraucherin Avatar von Cateline
    Registriert seit
    21.02.2019
    Ort
    Südlich der Donau
    Beiträge
    1.196

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Zitat Zitat von Snake Beitrag anzeigen
    Ich nehme die Plastikverpackung vom Toilettenpapier als Tüte für den restlichen Kunststoffmüll, also alles, was in die Gelbe Tonne kommt
    Werde das nächstes Mal auch so machen. Plastik zu Plastik, das passt.

  38. #78
    Inventar Avatar von Ajuga
    Registriert seit
    03.07.2018
    Ort
    ♥Zwischen Bergen
    Beiträge
    1.561

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Die Menstruationstasse benutze ich auch und bin davon sehr angetan.

    Vor etwa 10 Jahren zog die erste bei mir ein, nur leider ging die nicht, sie war zu gross.
    So konnte sie sich nicht auffalten und das Blut rann mir dann da vorbei.
    Dann bin ich wieder auf Tampons gewechselt.

    Letztes Jahr habe ich endlich eine gesehen die für junge Frauen ist, also sehr klein und mir die gekauft.
    Und jetzt klappt es wunderbar.

    Es unglaublich wieviele Tampons ich damit einspare.
    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

    Unser Leben ist das Produkt unserer Gedanken
    Marcus Aurelius

  39. #79
    Allwissend Avatar von Remembervalentina
    Registriert seit
    10.10.2016
    Beiträge
    1.282
    Meine Laune...
    Asleep

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Zitat Zitat von Cateline Beitrag anzeigen
    Werde das nächstes Mal auch so machen. Plastik zu Plastik, das passt.

    Ich bin mittlerweile dazu übergegangen, meinen Plastikmüll nicht noch extra in Plastik zu verpacken. In meiner Vorratskammer hängt jetzt immer eine große Papiertüte (deren Vorrat aber langsam zuneige geht ), in die alles lose reinkommt. Die Verpackung von Toilettenpapier/Küchenpapier landet im Badezimmer-Mülleimer.
    We belong only where we feel strong.
    DÚNÉ


  40. #80
    Experte Avatar von Kaninchen
    Registriert seit
    17.09.2018
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    536

    AW: Zero waste/less waste bei Beauty und anderswo - wir packen es an

    Zitat Zitat von Krümelchan Beitrag anzeigen
    Eine Handvoll Cashewkernen lässt sich doch fast rückstandslos pürieren, wenn du einen Mixer oder Pürierstab hast.

    Ich bin dazu übergegangen möglichst viel selber zu machen. Bodylotion, Gesichtscreme (gerade wegen meiner Tochter, die gerne auf Parfüm reagiert) und sogar Haarspülung. Zum Sauberwerden gibts Seife (geht auch zum Haare waschen, allerdings brauche ich danach mindestens ne Spülung und/oder Haarkur), fürs Gesicht hab ich auch Reinigungsöl. Meine letzten 4 Wattepads brauche ich noch auf und dann gibts für mich auch keinen Nagellack mehr. Für Monatshygiene benutze ich eine Me luna Cup und für unterwegs hab ich noch Tampons dabei, die meine Mutter nicht mehr braucht. Gerade bei Schminke hab ich den Dreh noch nicht raus. Meist wenig Inhalt, viel Verpackung, deshalb möchte ich wirklich erst nachkaufen wenn ich was ersetzen muss und selbst da frage ich mich, ob es die 4. e/s Palette sein muss oder ein Backup von ner mascara weil sie gerade im Angebot ist. Davon abgesehen: aufbrauchen und /oder Zweckentfremden und notfalls weitergeben.
    Handcreme und Bodylotion mache ich auch oft selber, nur für das Gesicht finde ich kein Rezept das mir zusagt bzw. meiner Haut gut tut. Hier habe ich eine gute Creme von Dr. Scheller mit der bin ich total zufrieden.
    Ich habe mir schon oft gedacht wenn jeder für den Körper und die Haare Seife verwenden würde, man könnte Millionen von Plastikmüll einsparen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.