Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 201 bis 235
  1. #201
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    2.840

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Ninis908 Beitrag anzeigen
    Ihr HABT RECHT!!! Ich werde mich nicht mehr so schnell verschrecken lassen.

    Habe auch beim "Hautschutzengel" nachgeschaut - die führen Titanium Dioxide nicht unter den bedenklichen Stoffen.

    @Coline: Nee, ich möchte das Zeug nicht essen, da ist mir ein Käsebrot doch lieber.
    Hast du die MF von Marie W. schon getestet? Mich würde sehr interessieren, wie du die findest?

    Ich muß noch dazu sagen:
    Ich habe lange Jahre viel Zeit damit verbracht, ständig neue MUs zu testen. Dauernd habe ich was neues angeschleppt, dabei standen in meinem Bad schon tausende von Tuben, Flaschen und Tiegel. Ich war aber ständig unzufrieden. Entweder konnte ich es nicht vertragen, die Haut brannte, wurde rot, trocken, schuppig und dauernd bekam ich Auschlag und Irritationen. Wenn ich meinte, dass es einigermaßen geht, paßte die Farbe nicht, zu blass, zu bräunlich, zu orange oder sonstwas. Mit der Deckkraft war ich auch nie so richtig zufrieden, immer zuwenig oder zuviel. Irgendwas war immer.
    Seit ca. 3 Jahren nehme ich nur noch die MF von Marie W. und die Suche hat ein Ende.

  2. #202
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    53111
    Beiträge
    12

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Moin zusammen,

    @Julikäfer: Ja, ich habe die MF (Farbe Nr. 2) von Marie W. inzwischen getestet. Anscheinend habe ich den Dreh bei der Anwendung noch nicht richtig raus - teilweise sieht man, dass ich "etwas" im Gesicht habe. Nehme ich weniger, dann sieht man die Rötungen noch, sind die Rötungen abgedeckt, sieht es maskenhaft aus.

  3. #203
    Vintage! Avatar von Coline
    Registriert seit
    31.05.2015
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    8.632

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Lässt du deinen Moisturizer vielleicht nicht lange genug einziehen? Oder du kannst mal mit einem Thermalwasserspray drübersprühen, das kann helfen.
    Thou shalt not disgrace nature by irritating it in an exaggerated manner, or one that appears to be artifical; for otherwise it becomes grotesque and thou will appear a caricature. - Beautyjournal von 1923
    With mirth and laughter let old wrinkles come. - Shakespeare



  4. #204
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    2.840

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Ninis908 Beitrag anzeigen
    Moin zusammen,

    @Julikäfer: Ja, ich habe die MF (Farbe Nr. 2) von Marie W. inzwischen getestet. Anscheinend habe ich den Dreh bei der Anwendung noch nicht richtig raus - teilweise sieht man, dass ich "etwas" im Gesicht habe. Nehme ich weniger, dann sieht man die Rötungen noch, sind die Rötungen abgedeckt, sieht es maskenhaft aus.
    Ich trage die MF immer zuerst im ganzen Gesicht auf. Die richtige Menge findet man schnell heraus. Anschließend nehme ich nochmal eine kleine Menge MF und trage sie gezielt mit einem kleinen Pinsel nur auf einzelne Rötungen auf. Das funktioniert bei mir ganz gut.
    Es gibt noch einen extra Concealer von der Firma (auch in Puderform), der besonders gut zum kaschieren geeignet ist. Den habe ich aber noch nicht ausprobiert, weil mir die normale MF reicht.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Es kommt aber auch auf die Unterlage an, nicht jede eignet sich für MF.
    Darf ich fragen, was du als Unterlage nimmst?
    Geändert von Julikäfer (05.11.2019 um 12:39 Uhr)

  5. #205
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    53111
    Beiträge
    12

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    @Julikäfer und Coline: Ich nehme Sensacea von Dadosens und lasse das Zeug 1/4 Stunde einwirken, danach den Puder.
    Bin für jeden Tip dankbar!

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Eine Frage in die Runde: Wie ist bei euch die restliche Haut beschaffen?
    Bei mir ist es so, dass die Körperhaut zwar weich, aber relativ trocken ist.
    Kopfhaut ist extrem sensibel, lasse die chemische Färberei sein. Bin auf Naturhaarfarben umgestiegen und bekomme lustige Ergebnisse.

  6. #206
    Vintage! Avatar von Coline
    Registriert seit
    31.05.2015
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    8.632

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Dien Creme sollte als Unterlage funktionieren, eine Viertelstunde Einwirkzeit ist auch genug. Dann versuch es doch mal mit den Thermalwasserspray.

    Meine Körperhaut ist ziemlich trocken, das liegt aber an meinem fortgeschrittenen Alter.
    Thou shalt not disgrace nature by irritating it in an exaggerated manner, or one that appears to be artifical; for otherwise it becomes grotesque and thou will appear a caricature. - Beautyjournal von 1923
    With mirth and laughter let old wrinkles come. - Shakespeare



  7. #207
    BJ-Einsteiger Avatar von Oleanna
    Registriert seit
    01.04.2018
    Beiträge
    22

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich färbe meine Haare gar nicht mehr. Meine Kopfhaut war völlig im Eimer durch das jahrzehntelange färben und hat sich immer noch völlig erholt. Generell stelle ich bei mir fest, dass weniger Pflege besser ist. Wenige Produkte mit wenig Inhaltsstoffen und möglichst kein Parfüm enthalten.

  8. #208
    Experte Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    635

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich hab letztens in einer schwachen Minute wieder Henna benutzt. Es ist leider so, dass das Zeug meiner Kopfhaut wirklich zu gefallen scheint. Deshalb versuche ich es jetzt auch wieder damit. Ich muss nur endlich was gegen den Geruch finden.
    Die restliche Haut ist bei mir sehr trocken, da muss ich nach dem Duschen auf jeden Fall Cremen. Dass ich selbst im Sommer noch sehr heiß Dusche, hilft der Haut natürlich wenig.

    Ansonsten hab ich jetzt noch eine Rückmeldung zur Metro: Es ist wirklich so, dass sie hilft, wenn ich "das Haus verlassen muss", also Arbeit und der ganze Kram. Zuhause steht mein Gesicht quasi gar nicht unter Stress, da kann ich auch mal alles weglassen und sehe dennoch nicht aus wie ein Hydrant. Ich werde die Creme jetzt bis zum nächsten Besuch weiternehmen, bzw bis sie abgelaufen ist.
    Außerdem hab ich hier noch eine Creme von Eucerin rumliegen, die möchte ich auch versuchen.

  9. #209
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    53111
    Beiträge
    12

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Wie es den Anschein hat, so ist die Haut von den "Rosaceabetroffenen" durchgängig trocken . . .

    Zur Metrocreme: Das Zeug hilft mir wirklich, der Juckreiz lässt schnell nach - leider ist dies keine langfristige Alternative.

    Meine Haare quäle ich zurzeit mit Khadi und Logona (Cremehaarfarben). Leider schlagen die Cremehaarfarben bei mir nicht so wirklich an - habt ihr eine Idee warum?

    @Coline: Du schreibst von deinem "fortgeschrittenen Alter" - darf ich fragen, wie alt du bist?

    Ich wünsch euch allen einen guten Start in die neue Woche!

  10. #210
    Experte Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    635

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Interessanterweise ist meine Haut eher eine extrem sensible Mischhaut mit der Tendenz fettiger zu werden. Früher hatte ich sehr trockene Haut, das hat sich mittlerweile aufgelöst.

    Was die Metro angeht frage ich mich auch, was ich nach den empfohlenen drei Monaten machen soll. Vor allem hab ich da nicht mehr viel Zeit. Ich hab für mich allerdings beschlossen, dass ich die Metro bis zum Termin im neuen Jahr nehme. Darauf kommt es jetzt auch nicht mehr an.

    Cremehaarfarben habe ich PHF noch nie benutzt, immer nur Pulver. Ich bestelle mir jetzt mal Radico.

  11. #211
    Experte Avatar von Snail
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    535

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Hat von euch schon jemand eine Laserbehandlung bei Couperose hinter sich? Wo habt ihr sie machen lassen?
    Hab am Mittwoch einen Termin in einer Schönheitspraxis. Eine Bekannte hat dort mal gearbeitet und hat mir dazu geraten.
    Ich hab jetzt ein bisschen Bammel. Tut das weh? Was habt ihr bezahlt? Leider konnte man mir keine genaue Aussage machen. Allerdings hat mir Hoffnung gemacht, dass Leute mit leichter Couperose das nur einmal gemacht haben selten wiederkommen.

  12. #212
    Inventar
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    2.296

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    war heute beim Lasern (in einer Hautarztpraxis), allerdings nur ganz wenige Stellen. Also nur da, wo richtige Äderchen sind, keine diffusen Rötungen. Tut ein bisschen weh, könnte man vorher mit einer Salbe betäuben. Beim letzten Mal hatte ich so um die 80 Euro bezahlt, also schon recht teuer für das bisschen.
    Einige meinen, dass es längerfristig auch vorbeugend hilft, den Verlauf zu hemmen.
    Ein Beratungsgespräch habe ich erst im Januar zusammen mit Hautkrebskontrolle.

    Eine Arbeitskollegin hat angeblich Rosazea, meiner Meinung nach aber mehr gewöhnliche Couperose.
    Sie war nicht so zufrieden, weil sie wohl anschließend den Sonnenschutz vernachlässigt hat, dann kann es auch kontraproduktiv sein!

  13. #213
    Experte Avatar von Snail
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    535

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Sonnenschutz mache ich sowieso immer mit 50. ich hab einen Termin in einer Schönheitspraxis gemacht, da die dort die neueren Geräte haben und hier auf dem Land das nicht so einfach ist... Danke für den Bericht!

  14. #214
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    5.726

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Snail, wenn du schon Zugang zur Plauderecke hast, kannst du auch hier mal nach Erfahrungsberichten schauen:

    https://www.beautyjunkies.de/forum/t...9CRDE-WER-WIRD

  15. #215
    Experte Avatar von Snail
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    535

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Danke Jasmin. Da hab ich jetzt mal geschaut, aber da stehen eher nur negative Sachen drin.
    meine Bekanntem, die mir das Institut empfohlen hat ist Kosmetikerin und Behandlung selber durchgeführt (Arzt muss in der Nähe sein) und hat mir gesagt, dass es keine große Sache ist. Bin gespannt.

  16. #216
    Vintage! Avatar von Coline
    Registriert seit
    31.05.2015
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    8.632

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Ninis908 Beitrag anzeigen
    @Coline: Du schreibst von deinem "fortgeschrittenen Alter" - darf ich fragen, wie alt du bist?
    Ich bin 63 Jahre alt.
    Thou shalt not disgrace nature by irritating it in an exaggerated manner, or one that appears to be artifical; for otherwise it becomes grotesque and thou will appear a caricature. - Beautyjournal von 1923
    With mirth and laughter let old wrinkles come. - Shakespeare



  17. #217
    BJ-Einsteiger Avatar von Oleanna
    Registriert seit
    01.04.2018
    Beiträge
    22

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich habe früher mehrfach die Äderchen veröden lassen. Laser gab es damals noch nicht. Die sind aber nach einiger Zeit immer wieder gekommen. Ich habe übrigens ölige Haut, die jetzt mit höherem Alter etwas trockener wird. Am Körper muss ich dennoch eher selten cremen. Diese Kombi ist wirklich schwierig mit Couperose / beginnender Rosazea. Nachdem mein Hauschka-Test wieder gründlich in die Hose gegangen ist, werde ich jetzt mal die beruhigende Creme vom a-c-a-r-a-a (originaliohne die Striche) testen.

  18. #218
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    14.04.2018
    Beiträge
    13

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Am Ende November habe ich auch einen Termin zum Laser, Farbstofflaser bei meiner Hautärztin. Kostet richtig viel, 200 €. Ich bin gar nicht sicher ob ich das machen will. Ob das hilft ob ich das brauche. Insbesondere stört mich Zeit nach der Behandlung. Ärztin hat gesagt dass ich 2 Wochen scwarz-blaue Flecken habe, das zeigt Erfolg der Behandlung. Ich suche schon eine Maske weil ich arbeiten muss. Kimberly: war das Laser oder IPL?

  19. #219
    Experte Avatar von Snail
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    535

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Das Geld ist es mir wert. Ich weiß nicht genau was das für ein Laser ist, aber anscheinend gibt’s nur kleine Rötungen und er ist sehr effektiv. Muss aber den Termin nochmal verschieben, ist was dazwischengekommen.
    Bitte weitere Erfahrungsberichte!

  20. #220
    Inventar
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    2.296

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    gerade nachgeschaut: es war (2015): Laserbehandlung IPL DL, kostete sogar 84,10.

    Leider habe ich das Problem, dass ich immer noch keinen gescheiten Sonnenschutz für jeden Tag habe. Das wollte ich mit der HÄ gerne noch besprechen. Wenn ich heute mit dem Hund rausgehe, werde ich kurzfristig einen SS auftragen und später wieder entfernen.

    Gestern habe ich noch vorsorglich Ibuprofen eingenommen, weil das ja entzündungshemmend wirkt, damit ich nicht wieder solche Schwellungen bekomme, wie beim letzten Mal vor vier Jahren. Heute sieht es recht ruhig aus, die Stellen lassen sich abdecken.

  21. #221
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    53111
    Beiträge
    12

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Hallo Kimberly,

    ich benutze manchmal den getönten Sonnenschutz von Coola. Vertrage das Zeug ganz gut, bislang hat noch nichts gejuckt.

    @all: Hat jemand bereits Erfahrungen mit Arya Laya Hyaluron Miracle Lift? Soll ein reines Naturprodukt sein . . .

  22. #222
    Vintage! Avatar von Coline
    Registriert seit
    31.05.2015
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    8.632

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Ninis908 Beitrag anzeigen
    @all: Hat jemand bereits Erfahrungen mit Arya Laya Hyaluron Miracle Lift? Soll ein reines Naturprodukt sein . . .
    Ich wäre damit vorsichtig. Es enthält an zweiter Stelle Alkohol, das ist m.E. zuviel. Außerdem enthält es äÖ, auch davon sollten Rosazeapatienten besser die Finger lassen.
    Thou shalt not disgrace nature by irritating it in an exaggerated manner, or one that appears to be artifical; for otherwise it becomes grotesque and thou will appear a caricature. - Beautyjournal von 1923
    With mirth and laughter let old wrinkles come. - Shakespeare



  23. #223
    Experte Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    635

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Kann ich auch leider nicht benutzen, Hyaluron vertrage ich nicht gut.

  24. #224
    Inventar
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    2.296

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    bin immer noch am überlegen, ob ich mal die DemoDerm Anti-Pickelcreme testen soll? Ist gegen Pickel und Rosazea. Soll hauptsächlich bestimmte Milben unschädlich machen, die angeblich Rosazea auslösen. Ist neben Zink und Schwefel auch Menthol drin. Die Creme soll eher austrocknend wirken. Ich habe ja das Gefühl, alles in Richtung Pflege-Fett-Feuchtigkeit verschlechtert meine Haut massiv.

    Von daher finde ich etwas Alkohol gar nicht so schlecht. In Verbindung mit ätherischen Ölen wirkt es zumindest oft antibakteriell. Darf nur nicht zuviel werden. Aber alles was leicht austrocknet verbessert meine Haut tendenziell.

  25. #225
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    2.840

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Kimberly Beitrag anzeigen
    bin immer noch am überlegen, ob ich mal die DemoDerm Anti-Pickelcreme testen soll? Ist gegen Pickel und Rosazea. Soll hauptsächlich bestimmte Milben unschädlich machen, die angeblich Rosazea auslösen. Ist neben Zink und Schwefel auch Menthol drin. Die Creme soll eher austrocknend wirken. Ich habe ja das Gefühl, alles in Richtung Pflege-Fett-Feuchtigkeit verschlechtert meine Haut massiv.

    Von daher finde ich etwas Alkohol gar nicht so schlecht. In Verbindung mit ätherischen Ölen wirkt es zumindest oft antibakteriell. Darf nur nicht zuviel werden. Aber alles was leicht austrocknet verbessert meine Haut tendenziell.
    Ja, meine Haut wird auch immer sofort besser, wenn sie trocken ist. Deshalb mag sie auch bösen Alkohol, der wirkt bei mir beruhigend. Liegt vielleicht auch daran, daß Alkohol kühlend wirkt und Bakterien. vernichtet.
    Am liebsten mag meine Haut Trockenheit und Ruhe. Deshalb reinige ich meine Haut immer sofort, wenn ich nach Hause komme und dann kommt da erstmal gar nichts drauf. Je öfter und länger ich solche Null-Phasen machte, desto besser.
    Creme kommt erst wieder drauf, wenn ich mich schminken möchte und das ist der einzige Grund, warum ich überhaupt Creme benutze.
    Von Menthol in Gesichtscremes halte ich allerdings gar nichts. Das wirkt nur reizend und irritierend. Die meisten Anti-Pickelprodukte reizen meine Haut nur und deshalb bekomme ich davon immer noch mehr Unreinheiten. Gleichzeitig wird die Haut rot, schuppig und fühlt sich grauenhaft an. Deshalb habe ich es mittlerweile aufgegeben, nach weiteren Anti-Pickelmitteln zu suchen. Der Zustand verschlimmert sich damit nur.
    Ich setzt jetzt wieder auf NK, das verträgt meine Haut eindeutig besser, aber nur wenig cremen. Meine Haut mag es einfach nicht, dauernd Creme und MU oder sonstwas drauf zu haben.

  26. #226
    Inventar Avatar von Mindy
    Registriert seit
    03.12.2007
    Beiträge
    2.833

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Ninis908 Beitrag anzeigen
    @all: Hat jemand bereits Erfahrungen mit Arya Laya Hyaluron Miracle Lift? Soll ein reines Naturprodukt sein . . .

    Das kenne ich nicht, ich kann dir aber die Cosphera Hyaluron Performance Creme empfehlen, benutze ich seit ca einem Jahr und finde sie super. Ich bestelle bei amazon, manchmal gibt es sie als Blitzangebot deutlich günstiger. Oder richtig günstig, von Balea Serum Beauty Effect Hyaluron Booster, hat nicht viele Inhaltsstoffe, kostet nicht viel, damit macht man vermutlich nix verkehrt - wenn man Hyaluron verträgt natürlich nur.
    "Some people feel the rain. Others just get wet." Bob Marley

  27. #227
    Vintage! Avatar von Coline
    Registriert seit
    31.05.2015
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    8.632

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Julikäfer Beitrag anzeigen
    Am liebsten mag meine Haut Trockenheit und Ruhe.
    .
    Da sieht man mal wie unterschiedlich Rosazea sich verhält. Ruhe braucht meine Haut auch, aber Trockenheit geht gar nicht. Jetzt, wo geheizt wird benutze ich einen leichten Moisturizer und einen reichhaltigen drüber.



    Zitat Zitat von Julikäfer Beitrag anzeigen
    Von Menthol in Gesichtscremes halte ich allerdings gar nichts. Das wirkt nur reizend und irritierend.
    Da bin ich ganz bei dir. Menthol und Kampfer sollten in der Gesichtspflege überhaupt nicht benutzt werden, bei Rosazea erst recht nicht.



    Zitat Zitat von Julikäfer Beitrag anzeigen
    Ich setzt jetzt wieder auf NK, das verträgt meine Haut eindeutig besser, aber nur wenig cremen. Meine Haut mag es einfach nicht, dauernd Creme und MU oder sonstwas drauf zu haben.
    Auch hier reagiert meine Haut ganz anders. Nach vielen Jahren NK musste ich mich ja leider davon verabschieden, es ging einfach nicht mehr. Ab und zu kratze ich meine Rest an NK zusammen und mache einen Versuch, scheitere aber jedes mal. Meine Haut zeigt deutliche Anzeichen von Abwehr, zu meinem Bedauern.
    Geändert von Coline (15.11.2019 um 16:49 Uhr) Grund: Tippfehler
    Thou shalt not disgrace nature by irritating it in an exaggerated manner, or one that appears to be artifical; for otherwise it becomes grotesque and thou will appear a caricature. - Beautyjournal von 1923
    With mirth and laughter let old wrinkles come. - Shakespeare



  28. #228
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    2.840

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Coline Beitrag anzeigen
    Da sieht man mal wie unterschiedlich Rosazea sich verhält. Ruhe braucht meine Haut auch, aber Trockenheit geht gar nicht. Jetzt, wo geheizt wird benutze ich einen leichten Moisturizer und einen reichhaltigen drüber.




    Da bin ich ganz bei dir. Menthol und Kampfer sollten in der Gesichtspflege überhaupt nicht benutzt werden, bei Rosazea erst recht nicht.





    Auch hier reagiert meine Haut ganz anders. Nach vielen Jahren NK musste ich mich ja leider davon verabschieden, es ging einfach nicht mehr. Ab und zu kratze ich meine Rest an NK zusammen und mache einen Versuch, scheitere aber jedes mal. Meine Haut zeigt deutliche Anzeichen von Abwehr, zu meinem Bedauern.
    So ganz ideal sind NK-Cremes bei mir auch nicht. Wenn ich zuviel oder zu oft damit creme, wird die Haut auch wieder schlechter. Deshalb versuche ich sowenig wie möglich zu cremen. NK-Cremes brennen bei mir aber wenigstens nicht, auch nicht, wenn schon an 2. Stelle Alk steht. Zur Zeit habe ich die Alterra Sensitiv Creme und das Heilerde Fluid von Alverde im Gebrauch.
    KK-Cremes brennen aber fast immer, auch Sensitiv-Cremes ohne Alk. Außerdem bekomme ich davon fast immer Schwellungen, Irritationen usw. Dann lieber sparsam NK. Und immer sehr gründlich reinigen. Zum Reinigen mag ich gerne das Dermopure Reinigungsgel von Eucerin oder auch die Heilerde Waschcreme von Alverde. Auf keinen Fall GW, davon wird meine Haut sofort unruhig.
    Dazu noch des öfteren Masken mit Heilerde, oder Fruchtsäure. Meine liebsten Masken sind: Reinigungsmaske von Hauschka, Peel-Maske von Dado Sens und Fruchtsäure-Peeling von C. Meetzen. Die nehme ich im Wechsel so alle 2 Tage. Masken (sofern es keine Creme-Masken sind) mag meine Haut ziemlich gerne.

  29. #229
    Experte Avatar von Snail
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    535

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Hatte heute meine Couperose-Lasersitzung. Im Moment kann ich noch nicht viel sagen, eine Sitz7ng kostet 75€. Evtl. Muss ich noch eine zweite machen lassen. Hat gebizelt, aber war nicht schlimm.

  30. #230
    Experte Avatar von Snail
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    535

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Heute ist das Geicht noch rot, aber nicht mehr flächig und man sieht eine Bessserung. Ich sollte Vaseline drauftun. MineralFoundi ging auch super drüber und hat gut abgedeckt. Bin gespannt wie lange es dauert, bis die Rötungen weg sind. Muss aber sicher nochmal hin - an der Nase ist noch nicht alles weg.

  31. #231
    Inventar
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    2.296

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    mit Vaseline wäre ich eher vorsichtig. Das kann auch abdichten und damit zu einem Wärmestau führen. Mir wurde hauptsächlich zu SC geraten. MF schützt auch etwas, aber vllt zuwenig?
    Leider erkennt man wohl auch erst nach einigen Wochen, ob alles weg ist.

    Ich würde hauptsächlich Kosmetik verwenden, die ich sicher gut vertrage. Und wenn man bei Kälte rausgeht, würde ich eher einen Schal umbinden. Das schützt ganz gut ohne dass man den ganzen Tag eine abdichtende Schicht drauf hat.

  32. #232
    Experte Avatar von Snail
    Registriert seit
    31.03.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    535

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    SC ist schon drauf, aber gestern nach der Behandlung hat die Vaseline gut geholfen und schnell beruhigt -ich sollte nichts anderes drauftun und ich war brav. Die MF kommt bei mir immer über die SC. Hatte die Behandlung am Nachmittag, da wurde es dann schon dunkel. Ich lasse jetzt jede Wirkstoffpflege weg, bis auf weiteres. Ich versuche es mal, wenn ich statt der Vaseline die Sebodiane drauftue, die ist gaaaaanz harmlos und für Babyhaut geeignet, die kommt bei mir 8mmer drauf, wenn gar nichts anderes geht.

  33. #233
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    14.04.2018
    Beiträge
    13

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich habe mein Termin für Laser abgesagt. Irgindwie war ich sehr unsicher. Jetzt mein Gesicht ist viel ruhiger und Rötungen kann icg sehr gut nur mit Puder abzudecken. Vielleicht später

  34. #234
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    53111
    Beiträge
    12

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Hallo zusammen,

    habe mir vor einigen Tagen doch das Zeug von AryaLaya gekauft - habe mich halt anfixen lassen.

    Trotz des hohen Alkoholgehalts vertrage ich es gut. Die versprochene Wirkung bleibt allerdings aus. Jaaa, mir ist klar, dass die Haut 28 Tage braucht, um sich zu erneuern . . . Aber es passiert so rein gaaaaarnichts.

    Probiere noch immer mit der MF von Marie W. rum - irgendwie ist das Zeug zu hell für mich oder ich stelle mich sehr dumm an (kann gut sein). Ich verwende Nummer 2 und habe eine relativ helle Haut. Wenn jemand noch Tipps für mich hat, dann bitte immer her damit.

  35. #235
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    2.840

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Ninis908 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    habe mir vor einigen Tagen doch das Zeug von AryaLaya gekauft - habe mich halt anfixen lassen.

    Trotz des hohen Alkoholgehalts vertrage ich es gut. Die versprochene Wirkung bleibt allerdings aus. Jaaa, mir ist klar, dass die Haut 28 Tage braucht, um sich zu erneuern . . . Aber es passiert so rein gaaaaarnichts.

    Probiere noch immer mit der MF von Marie W. rum - irgendwie ist das Zeug zu hell für mich oder ich stelle mich sehr dumm an (kann gut sein). Ich verwende Nummer 2 und habe eine relativ helle Haut. Wenn jemand noch Tipps für mich hat, dann bitte immer her damit.
    Ich habe auch Nr. 2 und finde den Farbton eigentlich sehr schön. Ich habe eine eher helle bis mittelhelle Haut mit leichten Rötungen. Bei mir ist die MF nicht zu hell, außer wenn ich sie sehr stark auftrage. Ich nehme keinen Kabuki, sondern einen dicken Puderpinsel. Die Creme muss vorher gut eingezogen sein, wenn man sie aufträgt, sonst klebt der Puder auf der Haut. Das funktioniert nicht bei allen Cremes gleich gut.
    Ich habe schon mehrfach meine Mitmenschen gefragt, ob die Farbe zu hell oder unnatürlich ist. Alle haben immer bestätigt, daß es sehr natürlich aussieht.

    Es ist mir schon passiert, daß die Haut ziemlich am spinnen war mit Rötungen und Entzündungen. Dann habe ich etwas mehr MF aufgetragen. Als ich dann in einer Apotheke nach Produkten für Problemhaut geschaut habe, wurde ich gefragt, für wen oder was ich das denn brauchen würde?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.