Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 5 von 17 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 200
  1. #161
    Legally Brunette Avatar von ChrisCross
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.152

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Die Tolerance extreme sowie die Creme für überempfindliche Haut haben diesen sterilen Verschluss. Ist zwar anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, dafür keine Konservierungsmittel enthalten und lassen sich wirklich gut entleeren.
    Die Tolerance hat nur ganz wenige Inhaltsstoffe ich persönlich mag die Creme für überempfindliche Haut aber lieber. Hab die schon x-mal nachgekauft. Ein Allheilmittel bei Rosazea gibt es einfach nicht und diese ganzen Serien für gerötete Haut haben mir persönlich nix gebracht.

    Follow me on Instagram www.instagram.com/chris.dlmn



  2. #162
    Inventar Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.766

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Stimmt, die Tolerance gab es ja auch noch. Vielleicht versuche ich die für den Winter noch mal.

  3. #163
    Experte Avatar von Moses
    Registriert seit
    27.07.2018
    Beiträge
    576

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ahhhhhh........langsam löst sich das Kuddelmuddel in meiner Birne. Die Tolerance hatte ich schon und die fand ich nicht soooo besonders. Die für überemfindliche Haut werde ich mal testen.

    Danke euch gaanz dolle

  4. #164
    Inventar
    Registriert seit
    05.09.2008
    Beiträge
    3.837

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Moses Beitrag anzeigen
    Ja ist wirklich blöd, blöd ist auch, das ich immer noch keine funktionierende Pflegecreme gefunden habe. Das nervt mich total.
    Thermalwasserspray nutze ich auch nur von Avene, das ist auch für mich das beste!
    Also irgendwie geht 's mir genauso. Ich suche seit Jahren eine funktionierende Creme, die eigentlich gar nichts weiter können muss als nur cremen, ohne dabei weitere Probleme zu machen. Bei mir macht aber jede Creme Probleme, zumindest nach ein paar Tagen. Auch die wirklich minimal formulierten Tolerance Cremes oder Cremes für überempfindliche Haut von Avene sowie LRP Toleriane Cremes gehen überhaupt nicht. Ich bekomme davon sofort verstopfte Poren, Schwellungen und Entzündungen.
    Cicalfate ging auch nur 2 Tage.
    Jetzt habe ich wieder Keracnyl PP im Einsatz.
    Ich möchte am liebsten eine Creme, die einfach nur gar nichts kann und gar nichts macht. Und zwar dauerhaft.

  5. #165
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    53111
    Beiträge
    16

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Hallo zusammen,

    ich lese schon eine ganze Zeit bei euch mit. Heute habe ich es endlich mal geschafft, mich hier in diesem Forum anzumelden.

    Zu meiner Person: Ich war schon immer relativ "pflegebewusst", habe teilweise sehr teure Marken verwendet. Meine Haut ist feinporig und empfindlich.

    Vor ca. 15 Jahren traten die ersten schlimmen Rötungen auf - ich wurde dauernd gefragt, ob ich erkältet wäre. Als das Ganze dann auch noch anfing zu jucken, bin ich endlich zur Hautärztin. Diese diagnostizierte eine Rosacea und verschrieb mir Metrocreme. Die Creme dämmte die Sache immer für eine Zeit lang ein, aber die Rötungen kamen immer wieder und damit auch der Juckreiz.

    Vor zwei Jahren habe ich zu einem Hautarzt gewechselt und der diagnostizierte periorale Dermatitis, verschrieben wurde mir wieder die Metrocreme.
    Mein Hausarzt und mein Betriebsarzt wollten sich auch nicht festlegen, "es wäre halt entweder die eine Sache oder die andere".
    Ich weiß also nicht wirklich, was ich da habe, hoffe allerdings, dass ich trotzdem in eurem Chat willkommen bin.

    Bis im letzten Jahr hatte ich eine sehr teure Pflegeserie, die mir auch über Jahre relativ viel Ruhe verschafft hat. Leider schlugen die Rötungen dann doch wieder durch und dann bin ich durch den "Hautschutzengel" (ich hoffe, ich darf so etwas hier schreiben) auf den Trip gekommen, mir Inhaltsstoffe genauer anzusehen.

    Ich bin der Meinung, dass Duftstoffe auf meiner (!) Haut nichts zu suchen haben, Derivate aus Erdöl oder so ein Zeug ebenfalls nicht. Nach langem Hin und Her bin ich dann bei Dadosens gelandet, genauer gesagt bei der Pflegeserie Sensacea. Bis jetzt vertrage ich das Zeug ganz gut, bin mal gespannt, was die Zukunft hier noch so bringt. Leider ist da nichts in Sachen "Antiaging" drin enthalten . . .

    Als Hausmittelchen hat es mir auch schon mal geholfen, wenn ich mir nasse Teebeutel (Schwarztee) im kalten Zustand auf die Stellen gelegt habe. Kostet nicht viel, ist aber eine erste Hilfe.

    Interessant fand ich auch den Tipp mit dem Joghurt. Ich kannte das bisher nur als Ersthilfe bei Pilzen "zwischen den beiden großen Zehen". Werde ich auch mal probieren.

    Ich wünsche euch allen schon mal ein schönes Wochenende und freue mich auf einen Austausch mit euch!

    Beste Grüße

    Ninis

  6. #166
    Inventar
    Registriert seit
    05.09.2008
    Beiträge
    3.837

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Im Moment sieht mein Plan so aus:

    Morgens:
    Keracnyl Waschgel
    Dado Sens Akut Roll-on
    Keracnyl PP Creme
    MF von Marie W.

    Abends:
    Keracnyl Waschgel
    Dado Sens Akutv Roll-on
    Keracnyl PP Creme gemischt mit
    Keracnyl Serum

    Masken (alle 2 Tage abends):
    Dado Sens Peel-Maske oder
    Charlotte Meetzen Fruchtsäurepeeling

  7. #167
    Inventar
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    3.028

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    der grosse Unterschied zwischen Akne und Rosazea ist, das es bei letzterer keine Mitesser gibt. Es gibt wohl aber Mischformen.
    Ich hätte wohl kaum Rötungen, wenn ich nicht immer wieder Mitesser und Verstopfungen hätte, die ich ausreinigen muss.
    Mal sehen, was die Hautärztin in 4 Wochen diesmal dazu sagt? Ein bisschen werde ich was lasern lassen, dann sieht's hoffentlich schon gleichmäßiger aus.

  8. #168
    Inventar
    Registriert seit
    05.09.2008
    Beiträge
    3.837

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Kimberly Beitrag anzeigen
    der grosse Unterschied zwischen Akne und Rosazea ist, das es bei letzterer keine Mitesser gibt. Es gibt wohl aber Mischformen.
    Ich hätte wohl kaum Rötungen, wenn ich nicht immer wieder Mitesser und Verstopfungen hätte, die ich ausreinigen muss.
    Mal sehen, was die Hautärztin in 4 Wochen diesmal dazu sagt? Ein bisschen werde ich was lasern lassen, dann sieht's hoffentlich schon gleichmäßiger aus.
    Wenn es bei Rosazea keine Mitesser gibt, dann habe ich eindeutig keine Rosa. Bei mir sind Mitesser und tiefe Unterlagerungen das Hauptproblem. Dadurch werden eben auch alle anderen Probleme wie Rötungen, Schwellungen und Entzündungen ausgelöst.

  9. #169
    Wellness! Avatar von Coline
    Registriert seit
    31.05.2015
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    13.390

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ladies, ich werfe hier nochmal die Redness-Control Serie von Cetaphil in die Runde:

    https://www.cetaphil.de/product/ceta...ptombehandlung
    https://www.cetaphil.de/product/ceta...espflege-spf30
    https://www.cetaphil.de/product/ceta...de-nachtpflege
    https://www.cetaphil.de/product/ceta...inigungsschaum



    Eine Bekannte von mir macht damit beste Erfahrungen. Dabei muss allerdings beachtet werden, dass die Reinigung parfümiert, die Pflege allerdings nicht.
    Thou shalt not disgrace nature by irritating it in an exaggerated manner, or one that appears to be artifical; for otherwise it becomes grotesque and thou will appear a caricature. - Beautyjournal von 1923
    With mirth and laughter let old wrinkles come. - Shakespeare



  10. #170
    Inventar Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.766

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich hab die eine, allerdings war die mir im Sommer zu viel, weshalb ich sie nicht mehr genutzt habe. Ich meinte dann auch gelesen zu haben, dass da ein Filter umstritten war. Muss ich mir noch mal anschauen, teuer genug war sie ja

  11. #171
    Simsalabim Avatar von hexe
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    9.898

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ninis, Willkommen!
    Das ist schon blöd, wenn die Ärzte nicht genau wissen was los ist.

    Ich habe von Dadosens die Akut-Creme Zuhause. Die nehme ich auch gerne, wenn die Rötungen mal mehr werden bzw. es juckt. Die tut mir auf jeden Fall gut. Nehme die aber nicht dauerhaft.

    Das mit dem Schwarztee habe ich auch schon gemacht.

    Nee, was wirklich gegen diese Rötungen hilft, habe ich auch noch nicht gefunden? Anscheinend ist das auch schwer.
    Liebe Grüße Hexe

  12. #172
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    53111
    Beiträge
    16

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    @Hexe: Liebe Hexe, vielen Dank für deine Willkommensgrüße

    @all:Kann mir bitte jemand auf die püne helfen? Was ist "MF" vn Marie W.?

  13. #173
    Legally Brunette Avatar von ChrisCross
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.152

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Coline Beitrag anzeigen
    Ladies, ich werfe hier nochmal die Redness-Control Serie von Cetaphil in die Runde:

    https://www.cetaphil.de/product/ceta...ptombehandlung
    https://www.cetaphil.de/product/ceta...espflege-spf30
    https://www.cetaphil.de/product/ceta...de-nachtpflege
    https://www.cetaphil.de/product/ceta...inigungsschaum



    Eine Bekannte von mir macht damit beste Erfahrungen. Dabei muss allerdings beachtet werden, dass die Reinigung parfümiert, die Pflege allerdings nicht.
    Die Reinigung hätte mich interessiert - aber warum packt man so viele (u.a. auch deklarationspflichtige Duftstoffe) in ein Produkt für mega empfindliche Haut - erschließt sich mir nicht.

    Follow me on Instagram www.instagram.com/chris.dlmn



  14. #174
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.11.2015
    Beiträge
    4

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Hallo, ich habe jetzt ungefähr 3 Jahre rosazea. Derzeit ist meine Haut aufgrund medizinischer Creme relativ ruhig. Aber mich stört stark die grundröte und meine couperose. Ich habe hier proben von Dr hauschka rose und Dr grandel couperose expert. Hat jemand Erfahrungen damit? Oder gerne auch sonstige producktvorschläge dafür? DANKE

  15. #175
    Legally Brunette Avatar von ChrisCross
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.152

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    @asi - herzlich Willkommen im Forum

    Es wird dir nicht erspart bleiben, den Rosazea Faden mal so 'quer zu lesen', gerade bei Rosazea gibt es keine klaren Produktempfehlungen. Weniger ist immer mehr. Milde Reinigung, eine einfache Creme, immer Sonnenschutz - Trigger erkennen und vermeiden.
    Von Hauschka würde ich grundsätzlich die Finger lassen, zuviel Alk und Duftstoffe - ist aber auch nur meine Meinung.

    Follow me on Instagram www.instagram.com/chris.dlmn



  16. #176
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.11.2015
    Beiträge
    4

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Danke für den Willkommensgruß

  17. #177
    Inventar Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.766

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Hauschka und generell NK haben bei mir leider nie gut funktioniert, auch als ich noch nicht wusste, dass ich Rosazea habe. Schade eigentlich, weil ich die Rosencreme vom Duft her so mag.

    Das mit den Duftstoffen habe ich auch noch nicht so verstanden. Wobei bei mir hier auch gilt: Ausprobieren. Mal geht's gut und dann leider wieder nicht.

    Was die Grundröte angeht, da hat mir mein Tagebuch ganz gut geholfen. Ich hab aufgeschrieben, was ich so benutzt habe und dann mein Haut Bild dazu grob vermerkt. Eigentlich eher, weil ich auch empfindliche und teilweise allergische Haut habe und die erst einen Tag später reagiert, aber schaden kann es nicht.
    Die typischen Trigger (Kaffee, Essen, Sekt) reduziere ich auch so gut es geht, das hilft mir auf jeden Fall auch.

  18. #178
    Inventar Avatar von Snake
    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    3.678

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Ninis908 Beitrag anzeigen
    @all:Kann mir bitte jemand auf die püne helfen? Was ist "MF" vn Marie W.?
    Bevor die Frage untergeht: MF ist das Kürzel für Mineral Foundation und Marie W. ist der Markenname. Gibt's zum Teil im Müller (wenn's einer mit Naturshop ist).
    Everyone smiles in the same language.

  19. #179
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    53111
    Beiträge
    16

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    @Snake: Danke für die Antwort. Da ich Mineral Foundations sehr gut finde, werde ich Marie W. mal googeln.

    Bis jetzt hatte ich immer die von "Angel Minerals" und "Andrea Biedermann". Habe die Produkte sehr gut vertragen, aber ich bin offen für Neues.

    @asi: Ich kann mich da meinen Vorrednern nur anschließen.
    Ich selbst habe noch die Erfahrung gemacht, dass zu reichhaltige Cremes bei mir anscheinend als Trigger funktionieren. Scharfes Essen macht mir hingegen nichts.

  20. #180
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    15.11.2015
    Beiträge
    4

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Danke für die bisherigen Antworten. So wirklich traue ich mir auch nicht an Dr hauschka Ran. Obwohl ich es so gerne verwenden würde

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Verwendet ihr eigentlich alle Mittel zum reinigen, oder nur Wasser?

  21. #181
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.308

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Bei mir ist regelmäßige Reinigung (mild, aber gründlich) sehr wichtig, um meine Haut möglichst ruhig zu halten. Nehme aber auch täglich Sonnencreme, die bekomme ich nur mit Wasser nicht runter .

  22. #182
    Inventar Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.766

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Bei mir ist das auch so, dass ich nur mit Wasser an "normalen" Tagen nicht weit komme. SC und seit kurzem auch MV, das geht nicht nur mit Wasser.
    Wobei ich auf Wasser verzichte, wenn es zB ein Gammeltag Zuhause war, da nehme ich dann Gesichtswasser.

    Nach Rückfrage bei meinem Arzt zur Wirkung der Metrocreme wurde mir übrigens gesagt, dass die wohl vor allem den Zustand halten soll oder so. Ich sagte ja, dass die bei mir irgendwie nichts bringt. Sie soll vor allem verhindern, dass es nicht schlimmer wird. Hilft mir mit der Röte auch nicht, aber ich glaube da muss ich auch mal gelassener werden.

  23. #183
    Legally Brunette Avatar von ChrisCross
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.152

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    @asi - wie gesagt, du kommst um das Ausprobieren nicht herum. Versuch die Rosencreme, vielleicht klappt es. Reinigung bei mir nur morgens mit Wasser. Abends Double Cleansing mi Olivenöl und Schaumreinigier, SC und Foundi geht nicht anders runter. Reinigung ist aber sehr wichtig (für mich jedenfalls) nur dann ist meine Haut langfristig ruhig.

    Follow me on Instagram www.instagram.com/chris.dlmn



  24. #184
    BJ-Einsteiger Avatar von Oleanna
    Registriert seit
    01.04.2018
    Beiträge
    23

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    @julikäfer Sorry, war länger nicht im Forum, da wir zur Zeit etwas Stress haben. Du hattest mich gefragt was ich von Logona nehme. Ich habe da die Couperose Pflegecreme Tag & Nacht sowie das Feuchtigkeitsserum. Ich vertrage das ziemlich gut, bekomme nur leider nach einiger Zeit Pickel da, wo ich keine Rosazea habe. Ich mag aber ungern mit verschiedenen Cremes im Gesicht rum cremen.

  25. #185
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    53111
    Beiträge
    16

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Habe ja gestern geschrieben, dass ich Mineral Foundations mag. Habe daher mal Marie W. gegoogelt und war anfänglich sehr begeistert.
    Hat sich leider schnell gelegt, als ich die Inhaltsstoffe nachgesehen habe: Hauptbestandteil ist Titanium Dioxid. Titanium Dioxide

  26. #186
    Legally Brunette Avatar von ChrisCross
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.152

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    @ninis - was ist jetzt so fürchterlich schlimm an Titanium Dioxid - wird in SC oder auch MF ua als mineralischer Lichtschutzfaktor eingesetzt. Ist aber gut verträglich, kann in Daueranwendung etwas austrocknen, da kann man ja mit entsprechender Unterlage gegensteuern.

    Follow me on Instagram www.instagram.com/chris.dlmn



  27. #187
    Inventar
    Registriert seit
    05.09.2008
    Beiträge
    3.837

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Ninis908 Beitrag anzeigen
    Habe ja gestern geschrieben, dass ich Mineral Foundations mag. Habe daher mal Marie W. gegoogelt und war anfänglich sehr begeistert.
    Hat sich leider schnell gelegt, als ich die Inhaltsstoffe nachgesehen habe: Hauptbestandteil ist Titanium Dioxid. Titanium Dioxide
    Also, als ich die Marie W. MF das erste Mal in der Hand hatte, habe ich auch gedacht, ach da ist ja hauptsächlich nur TO drin. Als ich sie dann das erste Mal getestet habe, war ich sofort sehr begeistert. Seitdem nehme ich die nur noch, schon seit Jahren. Andere MUs interessieren mich gar nicht mehr.
    Geändert von Julikäfer (19.10.2019 um 15:44 Uhr)

  28. #188
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    53111
    Beiträge
    16

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von ChrisCross Beitrag anzeigen
    @ninis - was ist jetzt so fürchterlich schlimm an Titanium Dioxid - wird in SC oder auch MF ua als mineralischer Lichtschutzfaktor eingesetzt. Ist aber gut verträglich, kann in Daueranwendung etwas austrocknen, da kann man ja mit entsprechender Unterlage gegensteuern.
    Ich lasse mich vielleicht auch vorschnell verschrecken - habe gelesen, dass es krebserregend sein soll.

    Aber ich muss zugeben, dass ich mir das Zeug bestellt habe.

  29. #189
    Wellness! Avatar von Coline
    Registriert seit
    31.05.2015
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    13.390

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Das wirst du wohl auf der Seite "Zentrum der Gesundheit" gelesen haben, die in dieser Aussage und in vielen anderen zweifelhaft sind.

    Codecheck sagt das dazu:

    "Möglicherweise krebserregend (nur falls der Stoff eingeatmet wird und in die Atemwege gelangt). Mindestens ein Tierversuch zeigte Tumorbildung oder Zellveränderungen bei oraler Aufnahme".

    Wenn deine MF nicht einatmest oder schluckst ist sie unbedenklich.
    Geändert von Coline (21.10.2019 um 15:47 Uhr)
    Thou shalt not disgrace nature by irritating it in an exaggerated manner, or one that appears to be artifical; for otherwise it becomes grotesque and thou will appear a caricature. - Beautyjournal von 1923
    With mirth and laughter let old wrinkles come. - Shakespeare



  30. #190
    Legally Brunette Avatar von ChrisCross
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.152

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Ninis908 Beitrag anzeigen
    Ich lasse mich vielleicht auch vorschnell verschrecken - habe gelesen, dass es krebserregend sein soll.

    Aber ich muss zugeben, dass ich mir das Zeug bestellt habe.
    Sonne kann auch krebserregend sein... mach dir nicht so nen Kopf um Incis - auf dem Trip waren wir hier, glaub ich, alle schon.

    Follow me on Instagram www.instagram.com/chris.dlmn



  31. #191
    Inventar Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.766

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich hab eine zeitlang immer bei Codecheck geschaut und eigentlich dürfte ich laut deren Aussagen schon gar nicht mehr leben Ich versuche das jetzt auch lockerer mit den Incis zu sehen, sonst kann ich bald wirklich gar nichts benutzen, essen, trinken usw.

    Ich benutze die Metro jetzt übrigens weiter. Bisher nur morgens, abends denke ich oftmals nicht dran... Ich versuche die jetzt irgendwie in eine Routine einzubauen, die ich mir mal langsam wieder zulegen sollte.

  32. #192
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    53111
    Beiträge
    16

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ihr HABT RECHT!!! Ich werde mich nicht mehr so schnell verschrecken lassen.

    Habe auch beim "Hautschutzengel" nachgeschaut - die führen Titanium Dioxide nicht unter den bedenklichen Stoffen.

    @Coline: Nee, ich möchte das Zeug nicht essen, da ist mir ein Käsebrot doch lieber.

  33. #193
    Inventar Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.766

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Habt ihr eigentlich eine Waschgel Empfehlung? Ich hab jetzt doch mal mit MF angefangen und die bekomme ich nur mit Wasser oder mit der LRP Reinigungslotion nicht runter. Ist ähnlich lästig wie mit SC. Cerave vertrage ich nicht wirklich und Seife traue ich mich nicht zu benutzen.

  34. #194
    Experte Avatar von Moses
    Registriert seit
    27.07.2018
    Beiträge
    576

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich benutze von Bioderma das Sensibio Gel Moussant und das ist richtig gut. Schon x-mal nachgekauft. Trocknet nicht aus, ist nicht harsch und kriegt mein MF anstandslos runter.

  35. #195
    Inventar
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    3.028

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich finde das Balea Ultra Waschgel ganz gut. Morgens nehme ich nur eine minimale Menge, abends etwas mehr.

  36. #196
    Inventar Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.766

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Werde ich mir beide mal anschauen, danke

  37. #197
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    11.10.2019
    Ort
    53111
    Beiträge
    16

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich habe das Waschgel von Dadosens (Sensacea), bin damit zufrieden. Ich schminke mich allerdings nicht übermäßig, nur Mineral Foundation und Wimperntusche.


  38. #198
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.308

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Das Garnier Hautklar 2in1 Abschmink- und Reinigungsgel (bei dm erhältlich) ist mein Waschgel. Sehr mild, finde ich; wie gut es tatsächlich abschminkt, weiß ich allerdings nicht.

  39. #199
    Wellness! Avatar von Coline
    Registriert seit
    31.05.2015
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    13.390

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von ChrisCross Beitrag anzeigen
    mach dir nicht so nen Kopf um Incis - auf dem Trip waren wir hier, glaub ich, alle schon.
    Das kann man wohl sagen. Ich habe ja viele Jahre nur NK benutzt weil mir der Gedanke danhinter gefällt. Meine Haut wurde mit den Jahren immer zickiger. Selbst als ich NK ohne äÖ benutzt habe wurde die Haut empfindlicher und zeigte immer mehr Abwehrreaktionen.

    Seit einiger Zeit benutze ich KK, wobei ich Apothekenkosmetik bevorzuge. Und siehe da, meine Haut ist eigentlich ganz normal. Ich muss zwar immer noch unparfümierte Produkte benutzen, aber die gibt es in der Apotheke zuhauf. Selbst die Rosazea hält die Füße still.
    Thou shalt not disgrace nature by irritating it in an exaggerated manner, or one that appears to be artifical; for otherwise it becomes grotesque and thou will appear a caricature. - Beautyjournal von 1923
    With mirth and laughter let old wrinkles come. - Shakespeare



  40. #200
    Experte Avatar von Moses
    Registriert seit
    27.07.2018
    Beiträge
    576

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich endecke gerade für mich wieder die Couperose Creme von La Mer med. Sie beruhigt meine Haut wirklich und mildert auch die Rötungen. Ich glaube ich werde auch mal das Couperose Konzentrat testen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.