Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 160
  1. #121
    Experte
    Registriert seit
    07.01.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    605

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich vertrage Metro gut, so unterschiedlich sind unsere Häute halt. Hoffentlich findest du bald was, was dir hilft liebe Hexe.

  2. #122
    Simsalabim Avatar von hexe
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    8.626

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Coline, mal bei dem Termin mit HA besprechen, ob wir nochmal eine andere Creme mit Metro versuchen. Ansonsten muss ich auch bei Erythro bleiben...
    Allerdings befürchte ich auch, dass am Wirkstoff Metro. liegt.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Maus62, danke Dir! Ja, ich hoffe auch. Ich habe die Erythro. zwar vertragen aber kann jetzt nicht sagen, dass die wirklich geholfen hat
    Liebe Grüße Hexe

  3. #123
    Experte Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    634

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Bei mir verschlimmert die Metrocreme zumindest nichts. Aber ich kann auch bisher keine sooo große Verbesserung feststellen. Ich bin in knapp zwei Wochen wieder vor Ort und bin gespannt, was mein Hautarzt dann sagt.
    So super lange Antibiotika auf der Haut finde ich jetzt auch nicht optimal (ich hab die schon für fünf Leben als Tabletten nehmen müssen...).

  4. Gesperrt

    Grund
    Bitte keine Werbung

  5. #124
    Simsalabim Avatar von hexe
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    8.626

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich bin im anderem Thread auf diese Gesichtsroller gestoßen und versuche es jetzt damit mal. Hatte ja vorher auch schon mal eine Lymphmassage. Von daher kann ich mir schon vorstellen,
    dass man die Giftstoffe damit abtransportieren kann. Zumindest glaube ich da dran

    Micro Botox, hört sich interessant an. Ist das jetzt nur bei einer starker Rosacea mit Pusteln?
    Liebe Grüße Hexe

  6. #125
    Gesperrt
    Registriert seit
    12.09.2019
    Beiträge
    13

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Eher einer leichteren. Soll auch gut gegen "Blushing" helfen.

  7. #126
    Simsalabim Avatar von hexe
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    8.626

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zu Micro Botox und Rosacea hab ich jetzt nix gefunden.. nur was in Englisch.. scheint es bei uns wohl nicht zu geben.
    Liebe Grüße Hexe

  8. #127
    Fortgeschritten Avatar von PeanutButterfly
    Registriert seit
    31.07.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    148

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Hallo!

    Hab gedacht ich schaue mal wieder hier rein. Die letzten Wochen hatte ich gesundheitlich wieder ein Down aber langsam geht es wieder bergauf. Anfang des Jahres muss ich wieder operieren, aber es sieht so aus als wäre das die letzte zumindest große OP.

    Aktuell geht es meiner Haut ganz okay. Ich schichte schon seit einigen Wochen nicht mehr, sondern trage je nach Lust und Laune einen Abend nur AHA 5% von PC, Retinol Barrier Cream von PC, BHA 1% usw. auf, was meiner Haut offensichtlich gut tut. Zumindest besser als zig Produkte ins Gesicht zu schmieren.
    Tagsüber benutze ich momentan nur den AHA/BHA Spray Toner von Corxs und drüber die Bioderma Photoderm AR SC, denn die von PC macht mir nach wie vor Pickel und trocknet meine Haut aus. Die Photoderm lässt meine Haut zwar wie eine Speckschwarte glänzen aber ich hab noch immer kein Alternativprodukt gefunden.
    Tagescreme suche ich nach wir vor und denke dass ich mit einer leichten Emulsion oder einem Feuchtigkeitsserum gut bedient wäre. Hab heute bei Zalando die Missha Super Aqua Ice Tear Essence entdeckt und überlege die mal zu testen?!?

    Wünsche euch allen einen schönen Sonntag :) lg

  9. #128
    Experte Avatar von Moses
    Registriert seit
    28.07.2018
    Beiträge
    538

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ja Tagescreme bzw eine gute Pflegecreme ist schwer zu finden, wenn man so empfindlich ist. Ich suche auch noch DIE Creme.
    Was nutzt ihr hier denn so im Moment an Pflegecreme und wie ist das Hautgefühl?

  10. #129
    Experte Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    634

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich benutze zur Zeit von Dermasence die Rosamin und die Soft Cream mit LSF, sind beide ok. Nicht zu fettig und reizen nicht. Ansonsten hab ich noch die Physiogel Calming Relief mit LSF, die war mir im Sommer allerdings zu viel, will ich für den Winter aber mal testen.
    Ich vertrage ja mittlerweile auch vieles gar nicht mehr, da bin ich froh, dass meine Haut zumindest da nicht reagiert. Gegen Rötungen helfen allerdings alle nicht.
    Ich wollte mal das Gladskin ausbrobieren, kennt das jemand?

  11. #130
    BJ-Einsteiger Avatar von Oleanna
    Registriert seit
    01.04.2018
    Beiträge
    22

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Hallo, ich lese auch schon länger mit. Meine Couperose hat sich zu einer Rosazea erweitert. Für mich habe ich fest gestellt, dass ich so wenig wie möglich ins Gesicht machen darf. Eine sanfte Reinigung und die Pflege von Logona vertrage ich am besten. Dazu noch das make up von DADOSENS. Alles andere reizt meine Haut und sie reagiert mit Pickeln, Pusteln und Rötungen. Da sieht man, wie verschieden die Häutchen sind.

  12. #131
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    2.838

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Oleanna Beitrag anzeigen
    Hallo, ich lese auch schon länger mit. Meine Couperose hat sich zu einer Rosazea erweitert. Für mich habe ich fest gestellt, dass ich so wenig wie möglich ins Gesicht machen darf. Eine sanfte Reinigung und die Pflege von Logona vertrage ich am besten. Dazu noch das make up von DADOSENS. Alles andere reizt meine Haut und sie reagiert mit Pickeln, Pusteln und Rötungen. Da sieht man, wie verschieden die Häutchen sind.
    Darf ich fragen, welche Pflege du von Logona nimmst? Ich suche auch mal wieder nach einer Creme.

  13. #132
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    56

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Hallo, ja die passende Creme ist so schwierig bei rosa. Hab vor 2 Tagen eine neue reichhaltiger Creme ausprobiert, weil meine Haut bißchen mehr Fett möchte. Hatte schon lange keine Flush und spannen mehr, aber nein, voll reagiert wieder

  14. #133
    Simsalabim Avatar von hexe
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    8.626

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich nehme schon seit einigen Jahren die Bioturm Anti-Rötungscreme. Sommer wie Winter. Bin froh, dass ich mit NK gut zurecht komme.
    und noch eine Augencreme von I+M, auch NK. Ansonsten nehme ich nix. Außer mal bei Bedarf die Eryth. die ich ja jetzt auf Metro umstellen wollte...

    Hatte nur gehofft, dass ich die Metro vertrage aber ich hab erst im November bei der HA wieder einen Termin. Ob ich nochmal was anderes versuche oder wieder mit Erythr. arbeiten muss?! Nur stelle ich bei mir keine Besserung fest?! Aber da ich "eigentlich" keine Pickeln oder Pusteln habe, weiß ich nicht, ob die auch bei Rötungen hilft?

    Schmiert ihr bei Rötungen auch Metro oder Eryth. oder nur bei Pusteln/Pickeln?
    Liebe Grüße Hexe

  15. #134
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    2.838

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich Rosazea oder Akne habe. Ich habe ziemlich viele Mitesser und zum Teil sehr tief liegende Unterlagen. Dadurch habe ich auch oft Entzündungen, Rötungen, Schwellungen, aber meistens keine richtigen Pickel an der Oberfläche. Dazu verhornt meine Haut schnell und schuppt auch dauernd. Wenn ich ausreinige, kommt jede Menge Talg raus. Wenn das erstmal raus ist, geht die Entzündung an der Stelle sofort zurück.
    Ich vertrage kaum eine Creme, weil sich der Zustand sowohl bei fetthaltigen Cremes als auch bei Feuchtigkeitscremes sofort verschlechtert.
    Meint ihr, daß es sich dabei eher um Akne oder Rosazea handelt, oder noch was anderes?

  16. #135
    Vintage! Avatar von Coline
    Registriert seit
    31.05.2015
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    8.632

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Julikäfer, wo befinden sich denn die Entzündungen und Rötungen? Rosazea befindet sich in der Regel im mittleren Drittes des Gesichts.
    Allerdings gibt es auch Mischformen. Die sind nicht leicht zu erkennen, auch von Hautärzten nicht.

    Gehst du denn regelmäßig zur Kosmetikerin zum Ausreinigen?
    Thou shalt not disgrace nature by irritating it in an exaggerated manner, or one that appears to be artifical; for otherwise it becomes grotesque and thou will appear a caricature. - Beautyjournal von 1923
    With mirth and laughter let old wrinkles come. - Shakespeare



  17. #136
    Experte Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    634

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    @hexe: Ich habe nur die Rötungen und sie dafür verschrieben bekommen, aber bei mir macht sie eben leider nichts.

  18. #137
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    2.838

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Coline Beitrag anzeigen
    Julikäfer, wo befinden sich denn die Entzündungen und Rötungen? Rosazea befindet sich in der Regel im mittleren Drittes des Gesichts.
    Allerdings gibt es auch Mischformen. Die sind nicht leicht zu erkennen, auch von Hautärzten nicht.

    Gehst du denn regelmäßig zur Kosmetikerin zum Ausreinigen?
    Hauptsächlich im mittleren Gesichtsbereich, also Nase, seitlich der Nase bis zur Mitte und am Kinn. Der Rest ist nur minimal betroffen. Ich war schon länger nicht mehr bei einem HA. Die schauen sich das meist nur oberflächlich an und verschreiben eine medizinische Creme. Die meisten dieser Cremes haben einfach nur gebrannt.
    Mit ISO hatte ich ebenfalls dreimal eine Behandlung. Hat auch nur kurzfristig geholfen.
    Ich war noch nie bei einer Kosmetikerin, ich reinige seit über 40 Jahren selber aus. Ganz ehrlich, ich mag einfach keine Kosmetikerinnen.

  19. #138
    Experte Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    634

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    @Juli: bei mir ist das auch nur nebenbei bemerkt worden. Ich hatte einen Kontaktallergietest und bei den ganzen Terminen kam dann auch irgendwann die Rosacea zur Sprache, plus eine überempfindliche Haut. Wobei, wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es ja nicht DEN Test um Rosacea zu diagnostizieren, oder?

  20. #139
    Simsalabim Avatar von hexe
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    8.626

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von ca5hew Beitrag anzeigen
    @hexe: Ich habe nur die Rötungen und sie dafür verschrieben bekommen, aber bei mir macht sie eben leider nichts.
    Also die Metro oder? Bei mir bringt die Erthry. auch nix, zumindest nicht bei den Rötungen..Aber viel was anderes gibt es ja nicht..

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von ca5hew Beitrag anzeigen
    @Juli: bei mir ist das auch nur nebenbei bemerkt worden. Ich hatte einen Kontaktallergietest und bei den ganzen Terminen kam dann auch irgendwann die Rosacea zur Sprache, plus eine überempfindliche Haut. Wobei, wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es ja nicht DEN Test um Rosacea zu diagnostizieren, oder?
    Nee, weiß auch nicht, ob es "den Test" gibt. Ich bin selber draufgekommen und habe das dann dem Arzt gesagt und der sagte ja, das ist Rosacea aber noch nicht schlimm bzw. 1 Stadium.
    Die Rötungen sind jetzt nicht unbedingt besser geworden, eher im Gegenteil. Allerdings habe ich weniger Flushs wie ganz am Anfang, da hatte ich noch fast täglich welche...
    Im Winter ist es bei mir auch schlimmer wie im Sommer.
    Liebe Grüße Hexe

  21. #140
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    2.838

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich kenne mehrere Fälle aus meinem Bekanntenkreis, die wegen Problemhaut bei verschiedenen HA's waren. Der eine HA meinte, daß es sich ganz klar um Rosazea handelt und der andere, ganz klar nicht. Bei meiner Schwester z. B. sagte eine HÄ, daß es sich um Spätakne handeln würde, also Rosazea. Sie fragte, was denn, Akne oder Rosazea? Die Ärztin meinte, das wäre das selbe. HÄ???

  22. #141
    Experte Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    634

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    @hexe: ja, die Metro. Ich nehme die jetzt bis zum nächsten Termin und dann mache ich mit meinem Kram weiter.

    Gefühlt bin ich im Gesicht mittlerweile auch viel röter, wobei ich natürlich jetzt auch eher darauf achte und nun nicht weiß, ob es nicht vielleicht einfach nur genauso ist wie immer. Eine gewisse Grundröte hatte ich schon immer und mir schießt die Hitze auch schnell in den Kopf.

  23. #142
    Simsalabim Avatar von hexe
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    8.626

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich musste die Behandlung mit Metro ja abbrechen. Mache aber jetzt auch weiter wie bisher und warte bis ich den nächsten Termin beim HA habe..

    Ich hatte nie eine Grundröte eher im Gegenteil, mir ist auch nie die Hitze hochgestiegen.. ich friere dafür wohl viel zu viel von daher ist es für mich schon krass mit den Rötungen.
    Andere sagen zwar so schlimm ist es nicht aber die sehen mich ja auch nicht immer. Bin ja auch meistens geschminkt.

    Und wenn ich mal mehr rot bin, dann fragen alle, ob ich eine Allergie habe oder warum ich so rot bin?!

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von Julikäfer Beitrag anzeigen
    Ich kenne mehrere Fälle aus meinem Bekanntenkreis, die wegen Problemhaut bei verschiedenen HA's waren. Der eine HA meinte, daß es sich ganz klar um Rosazea handelt und der andere, ganz klar nicht. Bei meiner Schwester z. B. sagte eine HÄ, daß es sich um Spätakne handeln würde, also Rosazea. Sie fragte, was denn, Akne oder Rosazea? Die Ärztin meinte, das wäre das selbe. HÄ???
    Ich dachte auch immer, das wäre eben nicht dasselbe! Akne ist doch nicht Rosacea!
    Liebe Grüße Hexe

  24. #143
    Experte Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    634

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Frieren tue ich dennoch, das ist ja noch zusätzlich gemein. Fühlt sich dann immer an wie Fieber, weil meine Birne glüht und mir an sich aber nicht warm ist.
    Ich benutze mittlerweile nur noch Concealer und wollte eventuell mal mit MF anfangen, aber ich bin morgens einfach zu faul und hab auch mittlerweile Schiss, dass dann wieder eine Unverträglichkeit kommt. Sensible Haut plus Rosacea ist halt auch Müll.

  25. #144
    Simsalabim Avatar von hexe
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    8.626

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Stimmt, das kann ich auch. Ein rotes Gesicht haben und gleichzeitig frieren. Das ist dann schon merkwürdig.

    Ja, Concealer nutze ich auch gerne um die Augen. Schminken tue ich mit MF. Allerdings ist hier der Nachteil, dass die für trockene Haut nicht so optimal ist. Die setzt sich auch leichter in den feinen Linien/Falten ab und schuppt gerade im Winter. Ob ich die dauerhaft nehmen kann, weiß ich noch nicht.. Allerdings habe ich bisher nix anderes gefunden, dass so eine große Auswahl an Farben hat und von den Incis auch ganz gut ist. Meistens komme schon gar nicht mit der Farbauswahl zurecht.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Ca5hew, nutzt du den Concealer dann komplett im Gesicht bzw. überall wo Rötungen sind? Werden die Rötungen damit abgedeckt?
    Ich benutze zum Abdecken der Rötungen erst mal einen Concealer in grün als MF, bevor ich dann die richtige MF auftrage.
    Liebe Grüße Hexe

  26. #145
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    2.838

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von hexe Beitrag anzeigen
    Ich musste die Behandlung mit Metro ja abbrechen. Mache aber jetzt auch weiter wie bisher und warte bis ich den nächsten Termin beim HA habe..

    Ich hatte nie eine Grundröte eher im Gegenteil, mir ist auch nie die Hitze hochgestiegen.. ich friere dafür wohl viel zu viel von daher ist es für mich schon krass mit den Rötungen.
    Andere sagen zwar so schlimm ist es nicht aber die sehen mich ja auch nicht immer. Bin ja auch meistens geschminkt.

    Und wenn ich mal mehr rot bin, dann fragen alle, ob ich eine Allergie habe oder warum ich so rot bin?!

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -



    Ich dachte auch immer, das wäre eben nicht dasselbe! Akne ist doch nicht Rosacea!
    Sehe ich auch so, daß Spätakne und Rosazea nicht das Gleiche ist.

  27. #146
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    2.838

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von ca5hew Beitrag anzeigen
    Frieren tue ich dennoch, das ist ja noch zusätzlich gemein. Fühlt sich dann immer an wie Fieber, weil meine Birne glüht und mir an sich aber nicht warm ist.
    Ich benutze mittlerweile nur noch Concealer und wollte eventuell mal mit MF anfangen, aber ich bin morgens einfach zu faul und hab auch mittlerweile Schiss, dass dann wieder eine Unverträglichkeit kommt. Sensible Haut plus Rosacea ist halt auch Müll.
    Ich nehme schon seit Jahren die MF von Marie W. Damit komme ich sehr gut klar und brauche keinen extra Concealer. Ich mag dieses Rumgehampel mit Abdecken hier in da und dann noch MU und Puder überhaupt nicht. Außerdem vertrage ich kaum was an normalen MU Produkten, auch nicht aus der Apotheke. Die MF von Marie W. geht aber super, deckt gut, hält gut und verschlimmert Entzündungen nicht. Im Gegenteil, ich finde, daß sie eher heilungsfördernd wirkt.
    Einziger Nachteil, sie ist sauteuer, wird aber trotzdem immer wieder nachgekauft.

  28. #147
    Experte Avatar von Moses
    Registriert seit
    28.07.2018
    Beiträge
    538

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Menno...meind Haut tickt gerade völlig aus. Rot, heiß und Flush.....grummel.
    Wie sieht es bei euch gerade aus und welche Produkte nutzt ihr gerade so?

  29. #148
    Experte Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    634

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich vermeide es tatsächlich die Röte zu überschminken, weil ich dafür einfach zu lang unterwegs bin den Tag über. Ich will nicht ständig nachbessern müssen und den halben Beauty Schrank mitschleppen. Wenn es wirklich ganz schlimm ist, versuche ich es leicht mit Concealer, ansonsten ertrage ich es (noch) so.

    MF hab ich mir zum testen mal gekauft, bisher hab ich da aber noch wenig experimentiert, könnte ich ja mal mit anfangen.
    Durch meine Unverträglichkeit im Sommer, wo ich dann wirklich nichts außer einer Cortisoncreme benutzt habe (die es schlimmer machte), hab ich festgestellt, dass meine Haut gar nicht mehr trocken ist, sondern eher ölig. Vielleicht geht das dann mit MF besser.

  30. #149
    Simsalabim Avatar von hexe
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    8.626

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Das könnte mit MF besser funktionieren.
    Ich nehme im Sommer von Chrimaluxe die MF und den Concealer in grün. Im Winter steige ich auf Andrea Biedermann um.
    Nachbessern tue ich nix, zumindest nicht, wenn ich auf der Arbeit bin. Wenn es abgeht geht es eben ab. 100% halten tut es eh nicht bei mir und ab und zu packe ich mir sowieso ins Gesicht Im Urlaub im Sommer habe ich meist nie MF drauf, nur mal abends, wenn wir zum Essen gehen...

    Cortison bei Rosacea das ist doch gar nicht gut.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Moses, das ist blöd, wenn es bei dir so schlecht ist momentan. Vielleicht hast du Trigger-Faktoren.. Essen, Alkohol, Creme usw.? könnte es davon kommen?
    kaltes Thermalwasserspray nutze ich auch gerne.
    Liebe Grüße Hexe

  31. #150
    Inventar
    Registriert seit
    06.09.2008
    Beiträge
    2.838

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von ca5hew Beitrag anzeigen
    Ich vermeide es tatsächlich die Röte zu überschminken, weil ich dafür einfach zu lang unterwegs bin den Tag über. Ich will nicht ständig nachbessern müssen und den halben Beauty Schrank mitschleppen. Wenn es wirklich ganz schlimm ist, versuche ich es leicht mit Concealer, ansonsten ertrage ich es (noch) so.

    MF hab ich mir zum testen mal gekauft, bisher hab ich da aber noch wenig experimentiert, könnte ich ja mal mit anfangen.
    Durch meine Unverträglichkeit im Sommer, wo ich dann wirklich nichts außer einer Cortisoncreme benutzt habe (die es schlimmer machte), hab ich festgestellt, dass meine Haut gar nicht mehr trocken ist, sondern eher ölig. Vielleicht geht das dann mit MF besser.
    Die MF von Marie W. hält unheimlich gut. Da braucht man den ganzen Tag gar nicht kontrollieren oder nachschminken. Ich hatte wirklich schon einige MF, die gar nicht gingen, wegen Austrocknen oder Irritationen oder unpassendem Ergebnis oder sonstwas.

  32. #151
    Experte Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    634

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Der erste Arzt, bei dem ich war, meinte es wäre keine Rosacea. Ich hab die Creme dann nach zwei Tagen abgesetzt, weil mein Gesicht aussah wie ein Hydrant.
    Ich versuche am WE mal die MF zum testen

    Thermalwasserspray von Avène hilft mir akut auch immer gut. Aber tatsächlich nur das von Avène, das von LRP ist ohne Wirkung sofort eingezogen.
    Ich komme im Moment auch mit minimaler Pflege gut zurecht, im Zweifel lieber nichts raufmachen und ruhen lassen.

  33. #152
    Experte Avatar von Moses
    Registriert seit
    28.07.2018
    Beiträge
    538

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ja ist wirklich blöd, blöd ist auch, das ich immer noch keine funktionierende Pflegecreme gefunden habe. Das nervt mich total.
    Thermalwasserspray nutze ich auch nur von Avene, das ist auch für mich das beste!

  34. #153
    Experte Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    634

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Moses, und die Creme für überempfindliche Haut von Avène geht auch nicht? Die war bei mir schon vor der Rosacea immer der Retter in Not.

  35. #154
    Experte Avatar von Moses
    Registriert seit
    28.07.2018
    Beiträge
    538

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ist nicht so der Burner....falls ich mich recht erinnere. Es MUSS doch für unsere empfindliche Haut eine Pflegecreme geben die beruhigt, Feuchtigkeit spendet, die richtige Menge bzw nicht Menge an Fett enthält und Gefäßstärkend gegen die Rötung ist?!?! Ich verlange doch echt nicht viel......schnief

  36. #155
    Experte Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    634

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Also gegen Rötungen hat bisher tatsächlich nichts geholfen. Ansonsten nutze ich gern von Dermasence die Rosamin und die Soft Cream mit LSF. Die verschlimmern zumindest nichts.

  37. #156
    Legally Brunette Avatar von ChrisCross
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.152

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Moses Beitrag anzeigen
    Ist nicht so der Burner....falls ich mich recht erinnere. Es MUSS doch für unsere empfindliche Haut eine Pflegecreme geben die beruhigt, Feuchtigkeit spendet, die richtige Menge bzw nicht Menge an Fett enthält und Gefäßstärkend gegen die Rötung ist?!?! Ich verlange doch echt nicht viel......schnief
    ich schmeiß da immer wieder gern die Avene Creme für überempfindliche Haut in die Runde (leichte Version) enthält für mich die perfekte Kombi aus Fett und Feuchtigkeit. Gefäßstärkend vielleicht nicht, beruhigt aber extrem durch den Wirkstoff Parcerin, kann ich sogar nach dem Lasern nehmen. Gefäßstärkende Wirkstoffe wie z. B. Rutin können uU auch wieder Reizpotential haben. Von daher finde ich eine solche blande Creme essentiell.

    Follow me on Instagram www.instagram.com/chris.dlmn



  38. #157
    Experte Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    634

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    ChrissCross, die meinte ich ja, scheint aber bei Moses nichts zu bringen, wenn ich das richtig verstanden habe.

  39. #158
    Legally Brunette Avatar von ChrisCross
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.152

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Sorry, hatte ich überlesen

    Follow me on Instagram www.instagram.com/chris.dlmn



  40. #159
    Experte Avatar von Moses
    Registriert seit
    28.07.2018
    Beiträge
    538

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht ob ich die schon hatte. Ich gucke die mir mal an. Danke euch auf jeden Fall.
    Auch wurde mir dievon Avene sehr empfohlen mit so einem "Sicherheitsverschluß" , weiss gar nicht wie ich es benennen soll. Ist eine Creme für empfindliche Haut mit einer besonderen Dosierungsvorrichtung. Die Apotheke wird bestimmt sofort wissen welche ich meine.

  41. #160
    Experte Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    634

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    ChrissCross, ist ja nicht schlimm
    Moses, die für überempfindliche Haut hat so einen komischen Verschluss, ja. Ansonsten frag mal nach einer Probe, von der haben sie in den meisten Apotheken welche.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.