Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 120
  1. #81
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.771

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Nudel, das ist super, dass das gut für dich funktioniert. Da will ich dir persönlich auch nicht reinreden.
    Prinzipiell ist es aber tatsächlich so, dass man auf eine eh schon geschädigte Hautbarriere nichts drauf tun sollte, was potentiell auch noch Keime und Bakterien in die Haut einschleusen kann. Das ist zB. auch der Grund, warum man schon lange wieder davon abgekommen ist, Quarkpackungen bei Sonnenbrand zu empfehlen. Weil da nämlich plötzlich haufenweise Leute mit massiv entzündeter Haut in den Arztpraxen saßen. Weil es eben sehr unhygienisch ist, auf geschädigte Haut Lebensmittel aufzutragen.

  2. #82
    Inventar
    Registriert seit
    05.09.2008
    Beiträge
    3.837

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von jasminbluete Beitrag anzeigen
    Also, ich würde generell die Finger von Lebensmitteln im Gesicht lassen. Die sind zum Essen da und unterliegen völlig anderen Qualitätskontrollen als Kosmetik. Allein das Wasser, das für Kosmetik eingesetzt wird, muss speziell aufbereitet und von jeglichen Rückständen befreit werden, um jegliche mögliche Verunreinigung und somit eine potentielle negative Reaktion, auszuschließen. Das kann man von Lebensmitteln nicht behaupten. Man sieht ja selbst, wie schnell Lebensmittel verkeimen und schlecht werden können. Noch dazu kann man im heimischen Bad oder gar in der Küche keine Laborbedingungen herstellen. Nicht nur, dass das Lebensmittel nicht hochrein ist, auch die Gerätschaften wie Pinsel, Finger, etc. sind ja nicht steril, was der Bildung von ungünstigen hygienischen Umständen bei einem von vorneherein nicht "sauberen" Lebensmittel noch in die Hände spielt.
    Das sehe ich genauso. Es gibt bessere Alternativen als Joghurt o. ä. Das kann die Haut u. U. noch mehr reizen.
    Zum Kühlen finde ich ein Handtuch mit kaltem Wasser getränkt ganz gut.

  3. #83
    Schokosüchtig Avatar von Nudel
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    10.327

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Das ist hier ein Thread um seine eigenen Erfahrungen und SOS Hilfen mitzuteilen.
    Und Erfahrungen die Helfen ..

  4. #84
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.771

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Eben! Und das tun wir ja hier alle. Meinungen, Erfahrungen, Erkenntnisse, etc. austauschen und hier hinschreiben.

  5. #85
    Schokosüchtig Avatar von Nudel
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    10.327

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Und es funktioniert bei mir schon seit 25 Jahren. Und ich kenne Einige bei denen auch.

  6. #86
    Inventar
    Registriert seit
    05.09.2008
    Beiträge
    3.837

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich hatte von Naturmasken meistens eher Reizungen.
    Wer damit gute Erfahrungen hat, kann das ja trotzdem nehmen.

  7. #87
    Inventar Avatar von Snake
    Registriert seit
    25.06.2008
    Beiträge
    3.666

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Nudel hat Rosacea und sie sehr gut im Griff. Von daher gibt sie ihre Erfahrungen als Betroffene mit der Diagnose Rosacea weiter an andere Betroffene und so ist der Thread doch auch gemeint. Im Übrigen schmiere ich mir Joghurt an ganz andere Stellen meines Körpers und bin seit Jahrzehnten pilzfrei
    Everyone smiles in the same language.

  8. #88
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.771

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ganz genau, Snake. So verstehe ich den Thread, so wie alle Threads hier, auch. Jede/r kann und soll Erfahrungen, Erkenntnisse, Meinungen, etc. hier posten. Nur so ergibt sich ein vollständiges Bild.
    Wer welche Infos für sich mitnehmen möchte, für hilfreich erachtet oder auch nicht, das ist dann ja die Sache jedes Einzelnen.

  9. #89
    Wellness! Avatar von Coline
    Registriert seit
    31.05.2015
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    13.350

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Nudel und Snake, ich bin da ganz bei euch. Ich selber hatte schon lange keinen akuten Schub mehr. Aber wenn ich mal einen hatte haben mir Packungen aus Sahnequark immer gut geholfen.

    Immerhin ist da ja hier der Rosazeathread und die besten Tips kommen nicht von BJ's die Rosazea nur von drüber lesen kennen sonders aus eigener Erfahrung.
    Thou shalt not disgrace nature by irritating it in an exaggerated manner, or one that appears to be artifical; for otherwise it becomes grotesque and thou will appear a caricature. - Beautyjournal von 1923
    With mirth and laughter let old wrinkles come. - Shakespeare



  10. #90
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.306

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ist doch okay, ihr Lieben, der eine nutzt eben gern Joghurt und Quark, der andere möchte trotzdem gern auf die zumindest theoretischen Gefahren oder Unsicherheiten dabei hinweisen. Ich habe auch eine Zeit lang gern Joghurtmasken gemacht und würde es in krass akuten Fällen, in denen nichts anderes zu helfen scheint, wohl auch wieder tun. Joghurt an anderen Stellen nutze ich auch und habe eigentlich wenig Befürchtungen, obwohl ich sehr empfindlich bin und meine Hautbarriere nicht die beste. Trotzdem bin ich Jasmin für den Input dankbar, denn so richtig nachgedacht habe ich darüber noch nicht (obwohl mir das mit Quark und Sonnenbrand bekannt ist und ich es deswegen auch nicht tun würde). Entscheidet ja jeder selbst und manchmal handelt man auch wider besseren Wissens, aber die Information an sich ist doch durchaus interessant und hilfreich .

  11. #91
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    06.08.2018
    Beiträge
    3

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Hallo liebes Forum,
    ich lese schon einige Zeit mit und konnte durchaus einige Tipps für mich umsetzen. Ihr seid klasse!

    Zu mir:
    Ich bin noch 40 Jahre jung, habe feuchtigkeitsarme Mischhaut mit Verhornungsstörung, große Poren, Unreinheiten, die Neigung zu Pigmentflecken und seit gestern die Diagnose Rosazea Stadium 1 (ich hatte es geahnt).

    Seit Anfang 2018 sind meine Wangen dauerhaft gerötet, mal mit kleinen roten Pickeln, mal nur gerötet. Stechende, brennende Schmerzen habe ich GsD ganz ganz selten.

    Nachdem die alkohol- und duftstofflastige Reinigung und Pflege meiner Kosmetikerin nichts brachte, begab ich mich in die ungeahnten Tiefen der Wirkstoffkosmetik...die mir zu Beginn, weil ich ja alles auf einmal testen musste, ganz schön die Haut verhunzte...bis ich das Prinzip von "langsam machen" verstanden habe.

    Zur Zeit sieht meine Routine so aus:

    Morgens
    Balea Med RM
    PC Toner (zur Zeit der Earth Sourced)
    2 x wöchentlich PC BHA 2%
    PC Calm Serum oder Isana Age Perf. intensiv oder Vichy Mineral 89
    A´pieu Soo Boo oder ISDIN FSW paed
    Missha BB oder Catrice all matt Foundation

    Abends
    Balea Öl /Balea med RM
    PC Toner
    3 x wöchentlich PC Retinol 0,1 % (Wrinkle Repair)
    An den anderen Abenden TO Nia + Zink in Cerave oder Isana sens. FC
    ..die Cerave und Isana sind mir manchmal auch schon zu schwer, da muss ich mich noch mal mit befassen

    Mein Hautarzt hat mir jetzt ROSICED 7,5 mg (Metro) Creme verschrieben.

    Hat jemand von euch Erfahrungen damit?
    Wo baue ich die Creme am ehesten in meine Routine ein? Direkt 2 x täglich?

    Oh je, ist ganz schön lang geworden

    Danke für´s lesen und liebe Grüße aus dem schönen Bonn

  12. #92
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.771

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    schellchen78:

    Hast du denn vom HA keine Anwendungsempfehlung zum Metrogel bekommen? Wie oft, wie lang, etc.?

    Unabhängig davon, was er/sie da gesagt hat, würde ich das Metrogel erstmal allein benutzen, ohne die anderen Wirkstoffe. So kann man die Reaktion darauf besser einschätzen und auch evtl. ungünstige Kombis ausschließen.

  13. #93
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.306

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Rosiced hatte ich noch nicht, aber angerührte Metro-Creme aus der Apotheke. So anwenden wie es dir von ärztlicher Seite verschrieben wurde, ob du die anderen Sachen währenddessen absetzen solltest, weiß ich nicht - wenn du sie schon lange benutzt und gut verträgst, würde ich es vielleicht auch einfach zusätzlich versuchen, Metro reizt an sich ja nicht wirklich. Falls eine Reizung auftritt, würde ich eher die Cremegrundlage als Auslöser vermuten, kann mich natürlich auch irren.

  14. #94
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    7.771

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Absetzen, wenn man es denn partout nicht möchte, halte ich jetzt auch nicht für zwingend nötig. In der Morgenroutine ist zB. "nur" an 2 Tagen BHA drin. Man könnte das Metrogel also an den anderen Tagen verwenden. Oder das BHA in den Abend verlegen. Nur gleich noch zig Wirkstoffe drauf schichten, würde ich jetzt gleich am Anfang lieber nicht. Man sollte ja nach 1-2 Wochen halbwegs abschätzen können, ob man gut mit dem Produkt zurecht kommt. Und dann kann man ja ausprobieren, ob das Metrogel sich auch in Kombi mit anderen Dingen gut schlägt.

  15. #95
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.306

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ja, klar: Nicht zig Sachen dazunehmen. Aber wenn alles bereits gut eingewöhnt ist, könnte ich mir zum Beispiel vorstellen, dass man nach BHA und (ggf. großzügiger) Wartezeit gut Metro nehmen kann - der pH-Wert ist ja schnell wieder normal und wenn man nichts davon als reizend empfindet, halte ich die Chancen für gut, dass es auch zusammen funktioniert. Beim Retinol würde ich es wohl umgekehrt machen: Abends Reinigung gefolgt von Metro und später am Abend Retinol. Wie gesagt, das ist nur meine persönliche Einschätzung und die setzt auf jeden Fall voraus, dass man alle Wirkstoffe schon gut eingewöhnt hat, nichts davon merkliche Reizungen verursacht und auch sonst keine akuten Reizungen bestehen. Man selbst kennt seine Haut ja am besten und beim kleinsten Zweifel würde ich es wie Jasmin halten und erst einmal nur die Metro nehmen (in den ersten Tagen allgemein keine schlechte Idee: Zum Testen nur Metro und bei Bedarf eine andere, milde Creme, falls deine Haut das braucht).

    Edit: Allgemein bin ich immer für die vorsichtigste Vorgehensweise. Wollte nur ausdrücken, dass ich im Prinzip keine großen Probleme mit deiner bestehenden Routine und Metro vermute .

  16. #96
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    06.08.2018
    Beiträge
    3

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Jasminbluete und Eneleh, vielen Dank für eure Antworten!
    Der HA war recht schnell "durch".. ich soll es gemäß Packungsbeilage 2 x täglich dünn auftragen. Zur Dauer hat er nichts gesagt....wahrscheinlich auch nach Packungsbeilage ca. 6 Wochen und dann mal weitersehen.
    Da ich nicht so gerne auf BHA und Retinol verzichten mag (da merk ich echt nen Unterschied) baue ich das Metro jetzt erstmal da drumherum ein.
    Meine Routine ist ja auch nicht sooooo aufregend...naja, noch nicht

  17. #97
    Fortgeschritten Avatar von PeanutButterfly
    Registriert seit
    31.07.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    203

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Schönen Abend ihr Lieben!

    Ich weiß nicht mehr weiter. Meine Haut tickt total aus. Gestern habe ich abends nur Skinoren an die Wangen, BHA an die T Zone. War okay.
    Heute kam das Avene Hydrance Intense Feuchtigkeitsserum.
    Habs jetzt abends so gemacht wie gestern und nach einer halben Stunde das Avene Serum dünn aufgetragen und an den Wangen hat meine Haut total gebrannt und wurde knallrot. Sonst wars unproblematisch aber die Wangen ticken total aus und ich weiß nicht von was und warum, aber bin mit meinen Latein am Ende :((

  18. #98
    Experte Avatar von Moses
    Registriert seit
    27.07.2018
    Beiträge
    576

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    In der Avene ist Parfüm mit drin...vielleicht daher?

  19. #99
    Fortgeschritten Avatar von PeanutButterfly
    Registriert seit
    31.07.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    203

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Oh ich dachte sie wäre ohne. Irgendwer hat sie hier erwähnt gehabt und ich habe nicht daran gedacht zu fragen. Dann ist alles klar. Parfum im Gesicht geht bei mir echt gar nicht.
    Hab sie sofort abgewaschen und jetzt nach einer halben Stunde hat sich die Haut wieder beruhigt.
    Dachte ich hätte endlich eine sehr leichte Feuchtigkeitspflege gefunden :-/

  20. #100
    Wellness! Avatar von Coline
    Registriert seit
    31.05.2015
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    13.350

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von PeanutButterfly Beitrag anzeigen
    Oh ich dachte sie wäre ohne. Irgendwer hat sie hier erwähnt gehabt und ich habe nicht daran gedacht zu fragen. Dann ist alles klar. Parfum im Gesicht geht bei mir echt gar nicht.
    Hab sie sofort abgewaschen und jetzt nach einer halben Stunde hat sich die Haut wieder beruhigt.
    Dachte ich hätte endlich eine sehr leichte Feuchtigkeitspflege gefunden :-/
    PN für dich
    Thou shalt not disgrace nature by irritating it in an exaggerated manner, or one that appears to be artifical; for otherwise it becomes grotesque and thou will appear a caricature. - Beautyjournal von 1923
    With mirth and laughter let old wrinkles come. - Shakespeare



  21. #101
    Inventar
    Registriert seit
    05.09.2008
    Beiträge
    3.837

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von PeanutButterfly Beitrag anzeigen
    Schönen Abend ihr Lieben!

    Ich weiß nicht mehr weiter. Meine Haut tickt total aus. Gestern habe ich abends nur Skinoren an die Wangen, BHA an die T Zone. War okay.
    Heute kam das Avene Hydrance Intense Feuchtigkeitsserum.
    Habs jetzt abends so gemacht wie gestern und nach einer halben Stunde das Avene Serum dünn aufgetragen und an den Wangen hat meine Haut total gebrannt und wurde knallrot. Sonst wars unproblematisch aber die Wangen ticken total aus und ich weiß nicht von was und warum, aber bin mit meinen Latein am Ende :((
    Ich hatte auch mal ein Serum von Avene, welches ich überhaupt nicht vertragen habe. Ich vertrage generell wenig Seren. Zuviel Feuchtigkeit und konzentrierte Wirkstoffe mag meine Haut gar nicht.

  22. #102
    Inventar
    Registriert seit
    05.09.2008
    Beiträge
    3.837

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich habe aber jetzt ein Serum in Gebrauch, dass ich gerne mag. Das neue Dermasence Seborra Serum. Es wirkt gegen Entzündungen und Unreinheiten und beruhigt die Haut. Ich nehme es gelegentlich abends statt NC. Bei mir hilft es sehr gut gegen Rötungen.

  23. #103
    Forenkönigin Avatar von sarahkay
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    neben der Eisenbahn
    Beiträge
    4.536

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Eneleh Beitrag anzeigen
    Ist doch okay, ihr Lieben, der eine nutzt eben gern Joghurt und Quark, der andere möchte trotzdem gern auf die zumindest theoretischen Gefahren oder Unsicherheiten dabei hinweisen. Ich habe auch eine Zeit lang gern Joghurtmasken gemacht und würde es in krass akuten Fällen, in denen nichts anderes zu helfen scheint, wohl auch wieder tun. Joghurt an anderen Stellen nutze ich auch und habe eigentlich wenig Befürchtungen, obwohl ich sehr empfindlich bin und meine Hautbarriere nicht die beste. Trotzdem bin ich Jasmin für den Input dankbar, denn so richtig nachgedacht habe ich darüber noch nicht (obwohl mir das mit Quark und Sonnenbrand bekannt ist und ich es deswegen auch nicht tun würde). Entscheidet ja jeder selbst und manchmal handelt man auch wider besseren Wissens, aber die Information an sich ist doch durchaus interessant und hilfreich .
    Danke für deine differenzierte Sichtweise sehe ich ganz genauso. Es ist doch gerade toll, wenn sowohl lang bewährtes an Erfahrungen als auch neuere Sichtweisen nebeneinander stehen... .
    Wenn Du nicht klar denken kannst, lass das Denken sein. Fühle
    Lust auf ein Treffen in LU/MA/HD? Der Thread ist reaktiviert

  24. #104
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.306

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)


  25. #105
    Fortgeschritten Avatar von PeanutButterfly
    Registriert seit
    31.07.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    203

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Hallo ihr Lieben, ich hoffe euch geht es gut :)

    Mein Waschgel von Corxs neigt sich dem Ende zu und ich bin gerade auf der Suche nach einem neuen, da ich damit nicht 100% zufrieden war und die feuchtigkeitsspendende Waschlotion von Cerave mag ich irgendwie gar nicht, ist halt jetzt eine übermäßig teure Duschlotion.

    Was könnt ihr denn empfehlen? Sie darf ruhig ordentlich reinigen, ich hab den Eindruck meine doch sehr ölige Haut braucht das. Sie sollte die Rötungen nicht verstärken und wenn sie einen Anti Aging Effekt hat wäre es toll, ist aber kein Muss.
    Aktuell hab ich das Effaclar Reinigungsgel von LRP im Visier?!? lg

  26. #106
    Wellness! Avatar von Coline
    Registriert seit
    31.05.2015
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    13.350

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Das Effaclar R.Gel reinigt sicher gründlich. Allerdings bekommst du da kein Anti Aging und es ist parfümiert. Bei der Reinigung halte ich AA ohnehin nicht für wichtig, es verbleibt ja nicht auf der Haut. Wenn du mit dem enthaltenen Parfüm klarkommst spricht nichts dagegen, m.E.
    Thou shalt not disgrace nature by irritating it in an exaggerated manner, or one that appears to be artifical; for otherwise it becomes grotesque and thou will appear a caricature. - Beautyjournal von 1923
    With mirth and laughter let old wrinkles come. - Shakespeare



  27. #107
    .
    Registriert seit
    26.02.2010
    Beiträge
    5.306

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich mag das Garnier Hautklar 2in1 Reinigungs- und Abschminkgel .

  28. #108
    Inventar
    Registriert seit
    05.09.2008
    Beiträge
    3.837

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich mag das Ducray Keracnyl Waschgel z. Z. sehr gerne.

  29. #109
    Experte Avatar von Moses
    Registriert seit
    27.07.2018
    Beiträge
    576

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich werfe nochmal das Bioderma Sensibio Waschgel in die Trommel. Habe ich schon zigmal Nachgekauft

  30. #110
    Legally Brunette Avatar von ChrisCross
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    2.152

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    ich mag z.Zt. den Vino Rose Mizellenschaum von M.Asam sehr gern (gibt's bei Rossmann) nette Inci, sehr mild - aber gründlich, aber beduftet (ich mags und vetrage es) Tolles Produkt!

    Follow me on Instagram www.instagram.com/chris.dlmn



  31. #111
    Fortgeschritten Avatar von Neddy66
    Registriert seit
    31.01.2018
    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    182
    Meine Laune...
    Amused

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich mag das Lacura Naturals Gesichtsreinigungscreme von Aldi Süd, ohne syn. Duft-Farb und Konservierungsstoffen. Ist im Spender und trocknet meine Haut weder aus noch reizt es. Gebe da immer noch paar Spritzer Reinigungsöl von Balea rein. Merke immer mehr, man muss für gute Pflege nicht viel ausgeben;.))Ich habe Mischhaut und eher ölige Haut;.)

  32. #112
    Inventar Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.753

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Hallo zusammen,
    Ich reihe mich jetzt hier mal ein Nachdem mein Kontaktallergietest wenig Neues brachte und mein Hautarzt schon eine leichte Rosacea vermutete (neben einer super sensiblen Geaichtshaut), habe ich jetzt auch eine entsprechende Creme verschrieben bekommen, die Metrocreme. Bisher muss ich allerdings sagen, dass ich wenig Verbesserung bei der Röte sehe, oder kommt es da auf die Regelmäßigkeit an bzw hilft die tatsächlich eher bei Pusteln?

    Ein Gutes hat der "Ausbruch" allerdings auch gebracht, ich schaue und nutze jetzt eher, was ich wirklich vertrage und kaufe nicht wild drauf los. Bisher komme ich gut mit der Reinigungsmilch(?) von LRP klar. Dazu nehme ich das Tonic von Dermasence und/oder das von Avène. Neben der Metro habe ich die Rosamin und die Soft Creme mit LSF von Dermasence und von Physiogel das Calming Relief mit LSF. Sonnenschutz hab ich jetzt aktuell runtergefahren, der kommt sonst natürlich dazu.
    Peeling mache ich mittlerweile nur alle 1-2 Wochen, mehr will ich gerade nicht riskieren.

  33. #113
    Wellness! Avatar von Coline
    Registriert seit
    31.05.2015
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    13.350

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Wie du schon selber vermutet hast, es braucht etwas Zeit bis die Röte verschwindet. Nur Geduld, das wird schon.

    An deinem Pflegeprogramm ist m.E. nichts auszusetzen. Wenn du es verträgst kannst du damit weitermachen.
    Thou shalt not disgrace nature by irritating it in an exaggerated manner, or one that appears to be artifical; for otherwise it becomes grotesque and thou will appear a caricature. - Beautyjournal von 1923
    With mirth and laughter let old wrinkles come. - Shakespeare



  34. #114
    Inventar Avatar von ca5hew
    Registriert seit
    08.11.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.753

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Coline Beitrag anzeigen
    Wie du schon selber vermutet hast, es braucht etwas Zeit bis die Röte verschwindet. Nur Geduld, das wird schon.
    Danke, Coline. Ich werde die auch weiter nehmen und mal abwarten

  35. #115
    Simsalabim Avatar von hexe
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    9.895

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Hallo

    ich hatte auch einen Termin bei der HA aber sie wollte mir die Skinoren nicht verschreiben. Weil sie meint, dass die eher für Akne ist und das ich ja keine Pusteln habe.Dauerhaft Erythromycin zu nehmen fand sie auch nicht gut. Deswegen haben wir nochmal ein Versuch mit der Metrocreme gestartet.

    Ich dachte eigentlich das Metro auch Antibiotika wäre oder ist dem nicht so?

    Naja, ich benutze die erst seit ca. 2 Wochen aber ich merke schon wieder das ich davon Jucken bekomme und mein Haut rötet sich mehr und ich bekomme auch Flushs.
    Ich dachte eigentlich damit wird es besser und nicht schlimmer? Die HA sagte, ich müsste die aber auf jeden Fall 6 Wochen lang testen. Nur ob ich das hinbekomme,
    wenn ich als so ein Juckreiz habe... mal abgesehen, von mehr Rötungen und rauen stellen.

    Wie ist das bei euch gewesen, hattet ihr das auch? Muss sich die Haut drauf einstellen
    Liebe Grüße Hexe

  36. #116
    Simsalabim Avatar von hexe
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    9.895

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ich habe mich nochmal im Netz schlau gemacht, ich habe die Nebenwirkungen die bei Metrocreme angegeben sind. Muss man die jetzt weiter nehmen, bzw. wird das besser
    oder vertrage ich Metro einfach nicht, wie schon vorher vermutet?! Hatte die vor Jahren schon mal getestet und hatte das auch mit dem Jucken. Ob ich auch solche Rötungen und raue rote Stellen bekommen habe, weiß ich nicht mehr

    Auf jeden Fall halte ich das so keine 6 Wochen lang durch!
    Liebe Grüße Hexe

  37. #117
    Wellness! Avatar von Coline
    Registriert seit
    31.05.2015
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    13.350

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Ja, Metro ist auch ein Antibiotikum. Ich verstehe nicht wieso du kein Erythromycin bekommst, mein HA hat mir das verordnet und ich habe auch keine Akne.

    Wenn du das Gefühl hast die nicht zu vertragen solltest du die Metro unbedingt absetzen und wieder bei deiner Ärtzin vorstellig werden, am Besten noch solange man dir die Unverträglichkeit ansieht.
    Thou shalt not disgrace nature by irritating it in an exaggerated manner, or one that appears to be artifical; for otherwise it becomes grotesque and thou will appear a caricature. - Beautyjournal von 1923
    With mirth and laughter let old wrinkles come. - Shakespeare



  38. #118
    Simsalabim Avatar von hexe
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    9.895

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Coline, doch Erythromycin bekomme ich ja aber keine Skinoren.

    Habe die Metro abgesetzt, leider ist der Termin erst im November. Ich habe Bilder gemacht, da sieht man schon deutlich wie schlimm das ausgesehen hat.
    Ist zwar in echt immer besser, wie auf Bildern aber ich nehm die bestimmt nicht noch mal.

    Ich hatte die HA so verstanden, dass Metro besser wäre wie Eryth... warum auch immer vielleicht meinte sie nur, dass die besser wirkt aber sie sagte noch zu mir, man will ja nicht immer Antibiotika nehmen.. deswegen war ich so irritiert und dachte zuerst Metro wäre keine?

    Coline, merkst du denn mit Eryth. das es besser wird bzw. dir hilft?

    Ich habe die jetzt abgesetzt und nach 2 Tagen geht es schlagartig besser. Also 6 Wochen kann ich diese Creme nicht testen, unmöglich.
    Liebe Grüße Hexe

  39. #119
    Simsalabim Avatar von hexe
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    9.895

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    Zitat Zitat von Coline Beitrag anzeigen
    Nudel und Snake, ich bin da ganz bei euch. Ich selber hatte schon lange keinen akuten Schub mehr. Aber wenn ich mal einen hatte haben mir Packungen aus Sahnequark immer gut geholfen.

    Immerhin ist da ja hier der Rosazeathread und die besten Tips kommen nicht von BJ's die Rosazea nur von drüber lesen kennen sonders aus eigener Erfahrung.
    Ist zwar schon ein bisschen älter, aber ich habe auch bei meiner Rosacea gute Erfahrungen mit Quark-Joghurt Masken gemacht. Dem kann ich nur zustimmen.
    Wer von vorne an weiß, dass er das natürlich nicht verträgt, dann soll er das natürlich auch nicht machen. Das hat mir über den Winter mit Juckreiz sehr geholfen
    und mit kalten schwarzem Tee abgewaschen.

    Bei Sonnenbrand nehme ich das allerdings nicht da helfen eher kühlende Creme/Gels. Aber im Gesicht würde ich das weniger testen..

    Aber ich kann auch Jasminblüte zustimmen, bei extrem geschädigter Haut wäre ich damit auch vorsichtig.
    Liebe Grüße Hexe

  40. #120
    Wellness! Avatar von Coline
    Registriert seit
    31.05.2015
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    13.350

    AW: Diagnose ROSACEA u. Erfahrungen dazu (Teil III)

    hexe, ja Erythro hat mir immer gut geholfen, hab sie auch problemlos vertagen. Ich hatte jetzt allerdings schon seit einem Jahr keinen akuten Schub mehr.
    Thou shalt not disgrace nature by irritating it in an exaggerated manner, or one that appears to be artifical; for otherwise it becomes grotesque and thou will appear a caricature. - Beautyjournal von 1923
    With mirth and laughter let old wrinkles come. - Shakespeare



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2021

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.