Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Ergebnis 1 bis 8
  1. #1
    Fortgeschritten Avatar von Kathie*Fee
    Registriert seit
    25.07.2009
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    332

    Buch Uni-Motivations-Thread

    Hallo liebe Beauties,

    Dieser Thread soll zum gegenseitigen Motivieren, Erinnern, Aufmuntern, Austauschen sein, aber natürlich auch, um sich einfach mal auszukotzen oder seine Freude über etwas Geschafftes zu teilen.
    Mich würde mal interessieren, ob es hier überhaupt viele Studentinnen gibt und wo ihr grade so dran seid.

    Ich sitze aktuell, wie so gut wie jeden Tag, in der Unibib und arbeite in Intervallen – 15 Min schreiben, 10 min Beautyjunkies-Pause - weil ich grade soo unmotiviert bin und bei meiner Hausarbeit nach ewigem Lesen und Abschreiben noch keine ganz konkrete Fragestellung gefunden habe. Ich studiere übrigens Germanistik auf Bachelor.
    Ich hoffe (und denke), ich werde heute endlich damit fertig, meine Abschriften aus der Literatur bei word einzutippen. Der nächste Schritt ist dann, das ganze auszudrucken und per Hand zu sortieren etc. und in irgendeine sinnvolle Ordnung zu bringen, aus der dann die Hausarbeit entstehen soll.
    ∼∼∼∼∼∼∼ Am Rauszüchten seit dem 17.10.2018 ∼∼∼∼∼∼∼∼


  2. #2
    Fortgeschritten Avatar von Kathie*Fee
    Registriert seit
    25.07.2009
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    332

    AW: Uni-Motivations-Thread

    .
    Geändert von Kathie*Fee (13.12.2018 um 09:38 Uhr)
    ∼∼∼∼∼∼∼ Am Rauszüchten seit dem 17.10.2018 ∼∼∼∼∼∼∼∼


  3. #3
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    03.07.2017
    Beiträge
    58

    AW: Uni-Motivations-Thread

    Oh ja Motivation brauche ich auch.
    Ich studiere nach 6 Jahren arbeiten wieder, im Ausland, und bin gerade im Flieger nach Deutschland. Weihnachten dient der Klausurvorbereitung, aber auf die Arbeit muss ich auch (ich bin im Home Office noch in Teilzeit tätig).
    Meine Essays habe ich gestern einreichen müssen, das habe ich immerhin hinter mir. Aber die zählen kaum für die Note.

  4. #4
    Fortgeschritten Avatar von Kathie*Fee
    Registriert seit
    25.07.2009
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    332

    AW: Uni-Motivations-Thread

    Hallo Metepec :)
    Freut mich, dass du hier schreibst.
    Erstmal super, dass du die Essays nun hinter dir hast. Wo liegen bei dir denn die Probleme bzw. was hindert dich noch am durchstarten? Hast du konkrete Ziele oder schon einen Plan für Lerneinheiten?
    Ich habe mich auch auf einen Nebenjob beworben und hoffe sehr, dass es klappt.
    Bei mir ist das "Problem", dass ich absolut keine Orientierung mit meinem Studium habe.
    Meine Eltern unterstützen mich finanziell, aber meine Familie hält nicht viel davon. Ich kenne andere Leute, die ähnliches studieren, aber niemand besucht mit mir gemeinsam mehrere Kurse. Und mit dem Abschluss wartet der Arbeitsmarkt auch nicht zwingend auf mich, und ich bin dann nicht Lehrerin oder Ärztin, wobei der nächste Schritt klar wäre. Im Gegenteil - ich habe Angst vor dem Ende, immer wieder hört man, dass Geisteswissenschafts-Studenten dann in ein Loch fallen. Ich werde dann 27 sein. Und vielleicht eine Ausbildung beginnen. Diesen Winter müsste ich mir da auf jeden Fall schonmal Gedanken machen, damit ich mich zu Beginn des Jahres bewerben kann. Aktuell ziehe ich das Studium einfach nur noch durch (leider nicht gepalnt und stringent genug), sehe auch nicht viel Sinn in dem, was ich jetzt schon im 9. Semester tue und rede mit anderen nicht gerne darüber. Durch psychische Probleme konnte ich eine Zeit nicht viel machen und habe eigentlich zwei Jahre verschwendet. Durch auch schon solcge Probleme in der Schule, weshalb ich drei Jahre später erst fertig war als ich hätte sein können und den Druck und die ungeheure Angst und Unfähigkeit mich zu entscheiden nach dem Abschluss habe ich nie wirklich frei Dinge probiert oder war im Ausland etc.
    So viel zum Negativen.
    Was zählt ist, dass ich jetzt am Ball bin, und mein Ziel ist, dennoch in einem Jahr mit der BA zu beginnen. Und ich habe im Juni diesen Jahres meine erste Hausarbeit abgegeben, wovor ich so so unheimliche Angst hatte, die sich bis zu Beginn dieser nicht wirklich ausgedrückt hatte, aber hinter all dem Prokrastinieren stand. Ich habe noch keine Note dafür, und eigentlich sind mir die Noten auch viel unwichtiger, als bald fertig zu werden. Tatsächlich ist die Uni und das In-die-Bibliothek-gehen grade das, was mir Struktur und Halt gibt.
    Grade sitze ich an einer Hausarbeit und das Thema spricht mich acuh sehr an. Ich fange grade nach ewigem Abschreiben und Zweifeln an zu schreiben und es wird mir gut tun voranzukommen, eine selbstgewählte Aufgabe zu haben und die HA dann bald abzugeben.
    ∼∼∼∼∼∼∼ Am Rauszüchten seit dem 17.10.2018 ∼∼∼∼∼∼∼∼


  5. #5
    Allwissend Avatar von Pandabärchen
    Registriert seit
    20.08.2007
    Beiträge
    1.353
    Meine Laune...
    In Love

    AW: Uni-Motivations-Thread

    Durchhaltevermögen zahlt sich aus!

    Ich habe selber ein ähnliches Fach studiert wie du, KathieFee, und hatte im Studium auch immer wieder extreme Durchhänger, bei denen ich meine sämtlichen Lebensentscheidungen in Frage gestellt habe und vor Zukunftsängsten beinahe verrückt geworden bin. Zeitweise war ich wirklich von Druck und Angst wie gelähmt und habe auch wahnsinnig prokrastiniert.
    Das ging aber tatsächlich wirklich allen Kommilitonen und Kommilitoninnen von mir zumindest zeitweise zu. Hat sicher auch ein bisschen mit unseren geisteswissenschaftlichen Studienfächern zu tun, bei denen man halt immer wieder mit einem gewissen Rechtfertigungsdruck konfrontiert wird.

    Ich habe mich auf jeden Fall durchgebissen und es hat sich gelohnt. Ich promoviere inzwischen und habe auch eine Stelle an der Uni. Das allerwichtigste ist, sich nicht die Freude an seinem Fach kaputt machen zu lassen.
    Dass dein Seminararbeitsthema dich anspricht und interessiert ist schon einmal die beste Voraussetzung für Erfolg.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall noch ganz viel Erfolg für die Seminararbeit und hoffe, dass du über Weihnachten auch mal ein bisschen abschalten kannst. (In den Ferien machen nämlich auch wir Dozentinnen und Dozenten manchmal absolut gar nichts produktives und genießen einfach mal die Ruhe )
    People are like stained - glass windows. They sparkle and shine when the sun is out,
    but when the darkness sets in, their true beauty is revealed only if there is a light from within.
    (Elisabeth Kübler-Ross)

  6. #6
    Fortgeschritten Avatar von Kathie*Fee
    Registriert seit
    25.07.2009
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    332

    AW: Uni-Motivations-Thread

    @Pandabärchen Danke, das tat gut zu lesen, und auch fürs Glück wünschen, wünsche ich dir auch weiterhin bei deiner Promotion.
    Echt gut, dass du dich durchgebissen hast.
    Ich hatte immer die Idee im Kopf, dass Dozentinnen/Dozenten seit irgendeinem Punkt, der spätestens im 3. Semester war, total nerdmäßig in ihrem Fach drin sind und natürlich auch äußere Bedenken haben, aber nicht wirklich Substanziell, dass es für SIE das Richtige ist.
    Ich habe manchmal die Sorge, dass ich eigentlich mehr für meine Fächer "brennen" müsste und mich total auskennen müsste, um mein Studium zu rechtfertigen.
    Ich habe in den ersten fünf Semestern so beonbachtet, dass andere dann auf einmal Tutor/innen waren, mit Dozent/innen auf Du und Du waren, auf Partys die ganze Zeit von ihrem Fach geredet haben und was sie alles gelesen habe etc. Ich hatte irgendwie das Gefühl, nicht in diese Welt zu gehören, weil es mir auch sehr schwer fällt, mit Dozenten in Kontakt zu treten und ich nach Seminaren sehe, wie bestimmte Leute immer mit dem Dozenten reden.
    Aber im Grunde muss ich ja gar nichts oder muss mich auch nicht vergleichen. Ich ziehe es durch, so, wie es eben geht, und dann mal gucken, worauf ich Lust habe.
    ∼∼∼∼∼∼∼ Am Rauszüchten seit dem 17.10.2018 ∼∼∼∼∼∼∼∼


  7. #7
    just be ... Avatar von athene
    Registriert seit
    13.12.2006
    Beiträge
    2.310

    AW: Uni-Motivations-Thread

    Zitat Zitat von Kathie*Fee Beitrag anzeigen
    Ich habe in den ersten fünf Semestern so beonbachtet, dass andere dann auf einmal Tutor/innen waren, mit Dozent/innen auf Du und Du waren, auf Partys die ganze Zeit von ihrem Fach geredet haben und was sie alles gelesen habe etc. Ich hatte irgendwie das Gefühl, nicht in diese Welt zu gehören, weil es mir auch sehr schwer fällt, mit Dozenten in Kontakt zu treten und ich nach Seminaren sehe, wie bestimmte Leute immer mit dem Dozenten reden.
    Das ist studentische Angeberei. Man kann sein Studium auch stemmen, ohne sich auf Partys aufzublasen und den Dozenten zu duzen. Und für sein Fach "brennen" muss man sowieso nicht. Ich "brannte" vielleicht ein Semester. Dann habe ich mich nur noch von Schein zu Schein gehangelt und irgendwann den Abschluss gemacht. Man schafft das Studium auch dann mit guten Noten, wenn man nur Dienst nach Vorschrift schiebt. Und danach zählt nur noch, dass man das Zeugnis in der Tasche hat. Bei Geisteswissenschaften kommen von irgendwelchen Chefs sowieso keine Fragen, weil die nix über die Fächer wissen und sich somit nicht zu fragen trauen. Ob du mal "branntest" interessiert keinen.

  8. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    23.01.2019
    Beiträge
    5

    AW: Uni-Motivations-Thread

    Das ist aber schön :). Meiner Meinung nach MUSS aber die Motivation intrinsisch sein, damit es was werden soll. Aber jeder der jetzt Prüfungen hat: Ihr schafft das!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.