Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 240
  1. #201
    BJ-Einsteiger Avatar von Bonita81
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    46
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    @Jaelle Lieben dank auch dir für deine Einschätzung. Welches der beiden Shirts meinst du? Ich hab zwei Bilder drin die man beide irgendwie vielleicht als pink interpretieren könnte. Eins ist finde ich richtig pink (normaler Hintergrund), eins ist eher korallig (mit der Lanzarote-Vulkan-Landschaft im Hintergrund). Wäre super wenn du nochmal Bescheid sagst welche Farbe mir davon besser steht.
    Hilft mir sehr!! Danke!

    Mit den Haaren ist eigentlich auch Wurscht. Die möchte ich eh zukünftig im naturton tragen. Das passt ja dann hoffentlich zum Hautton. D
    Ich habe soviel ausprobiert und eigentlich fühle ich mich mit meinem naturton am wohlsten.

    Sommer hat also zwei Stimmen, alle drei meint ihr kühl. Krass und super spannend. Ich dachte wirklich immer ich bin eine Herbstin. freu mich aber irgendwie über die Überraschung.

    Kann ich trotzdem bei meinen foundationfarben bleiben oder sollte ich da auch eher nach oliv oder kühlem gelbsticj schauen statt goldigen foundations?

    Wegen der Bilder: Die digi-cam krieg ich erst in über einer Woche. Meine Eltern fahren nochmal in Urlaub spontan und nehmen die da mit.

  2. #202
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    5.468

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Bonita, lies am Besten noch mal den Eingangstext auf Seite 1 durch. Da wird auch auf Foundis eingegangen. Kurz: nein, die Wahl der Foundi richtet sich primär nach dem sichtbaren Hautton. Und der ist immer eine Mischung aus dem Unterton, aber eben auch Rötungen, Bräune, versch. Pigmentierungen, etc. Eine Foundi sollte also im Idealfall den Ton treffen, der auch sichtbar ist. Und wenn dein sichtbarer Hautton zB. gelblich ist, brauchst du auch eine gelbliche Foundi (unabhängig davon, dass gelb warm ist und man selbst zB. ein kühler Farbtyp ist)
    Ausnahme sind bis zu einem gewissen Grad echte Oliven: also Menschen, deren Hautton immer olivfarben erscheint, nicht nur im Sommer, wenn sie braun sind. Da das eine Mischung aus dem blauen Unterton und dem gelben Hautoberton ist, kann es u.U. sinnvoll sein, nicht zu sehr den warmen Gelbanteil in den Vordergrund zu stellen. Das sieht man aber eigentlich auch selbst. Wenn gelbliche Foundis dann einfach nicht gut an einem aussehen.

  3. #203
    BJ-Einsteiger Avatar von Bonita81
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    46
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Ja les ich nochmal durch. Danke.

    Hat mir eine von euch einen guten Überblick welche Farben für einen Sommer ideal sind? Ich habe auf Pinterest schon geschaut, aber wie Ihr sagt gibt es im Netz ja wohl auch viel falsche Hinweise zu den Farbtypen. Dann könnte ich selbst schon mal schauen ob ich davon etwas im Schrank habe und wie es an mir wirkt.

    Foundation kann bleiben wenn sie zum oberhautton passt- hab ich verstanden. )

  4. #204
    Inventar Avatar von Jaelle
    Registriert seit
    25.08.2014
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.951

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Vulkan? Ich meinte, das knallige Pink. Zusätzlich war das Schwarz nicht ganz optimal - das smaragdgrün aber gut. Beruhigte die Haut.
    You know, the very powerful and the very stupid have one thing in common. They don't alter their views to fit the facts. They alter the facts to fit their views. Chris Boucher

  5. #205
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.941
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Jaelle meint dieses Oberteil https://abload.de/image.php?img=mobile.27uojlf.jpeg, das ist zwar eine kühle Farbe, aber so wie man es auf dem Bild sieht zu schrill für dich, sehr grell, schreiend, bright. Es würde einem Winter hervorragend stehen. Allerdings könnte es sein, dass die Kamera mit dem Lichteinfall da mehr dazurechnet als da ist, will sagen, vielleicht ist es in Natura gar nicht so grell, wie es auf den Bildern erscheint.

    Das zweite Oberteil, das du als warme Farbe bezeichnest, ist wahrscheinlich dieses hier: https://abload.de/image.php?img=mobile.25yfjqw.jpeg
    Also hier muss ich dich enttäuschen, zumindest auf dem Foto ist das keine warme Farbe, das ist ein Rotton, den man als Melonenfarben bezeichnen kann - ein gedämpftes, leicht kühles Rot, aber ich gebe zu, nicht sehr kühl . Und natürlich kann ich von dem sprechen, was ich sehen kann - ich habe mich zum PC Monitor gesetzt, der eh halbwegs gut ist (aber früher hatte ich einen farbtreuen Monitor, dem ich sehr nachtrauere ) weil am Laptop, Tablet, Smartphone und auf jedem "normalen" nicht für Grafikprofis gedachten Monitoren ist die Farbtreue grottenschlecht - dazu kommt noch die Verfälschung durch die Aufnahme (jede Kamera, egal wie gut und teuer, hat diverse Farbschwächen).
    Als kleiner Tipp, wie man warme Farben besser einschätzen kann, das Gehirn kann besser mit Vergleichen arbeiten. Du könntest ein eindeutig warmfarbenes Kleidungsstück auf das T-Shirt legen (orange, gelb) und mal schauen, welchen Effekt es ergibt, oft sieht man dann erst wie kühl/warm eine Farbe tatsächlich ist, oft beißt es sich, dann weiß man auch Bescheid - genauso kann man eine kühle Farbe daneben legen, oft reicht schon ein Grauton, harmoniert es, dann hat das Kleidungsstück wohl eine kühle Farbe. Diese Vergleiche bitte bei Tageslicht durchführen .

  6. #206
    BJ-Einsteiger Avatar von Bonita81
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    46
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Super erklärt tigerkatzi . Allmählich bekomme ich den Hauch einer Ahnung. ;-D
    Ich bin gerade am testen und muss sagen dass ich mich mit Silberschmuck und kühlem Lidschatten bzw. Kühlem blush tatsächlich pudelwohl fühle.

    Das mit dem Shirt stimmt. Die melonenfarbe ist auch viel eher mein Geschmack als das grelle pink. Kann daher unterschreiben was du sagst. Nichtsdestotrotz wird’s jetzt noch aufgetragen ) hihi
    Wir Schwaben sparen sehr!!

    Ich freu mich jetzt schon über den Erfolg den mir das posten hier gebracht hat. Ihr seid echt klasse!

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    ja bei dem einen Bild ist der El Golfo-Vulkankrater und See von Lanzarote im Hintergrund. Da waren wir im Urlaub *lol*

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Im Ernst das Grüne? Ohweh... Das find ich irgendwie gar nicht gut an mir. Das wäre fast schon zum Altkleider geflogen kürzlich.
    Aber das ist vielleicht wieder ein Farbe-mögen oder Nicht-mögen-Problem...

  7. #207
    Inventar Avatar von Jaelle
    Registriert seit
    25.08.2014
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.951

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Tut mir leid - aber du musst eine Farbe ja nicht tragen, wenn sie dir nicht gefällt.
    You know, the very powerful and the very stupid have one thing in common. They don't alter their views to fit the facts. They alter the facts to fit their views. Chris Boucher

  8. #208
    BJ-Einsteiger Avatar von Bonita81
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    46
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Genau

  9. #209
    BJ-Einsteiger Avatar von Bonita81
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    46
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Ich habe gestern noch etwas eingelesen, Farbkarten angeschaut und vor allem überlegt welche Farben mir tendenziell wirklich stehen. Irgendwie häng ich mehr bei Winter als bei sommertyp... da passt halt auch die Beschreibung besser. Beim Sommer les ich immer er würde nicht bräunen. Ich bräune wirklich sehr leicht und schnell, besser als manche italienische Freundin. Haare und Augen sind schon sehr dunkel bei mir... auch das les ich beim sommertyp in der Beschreibung nicht.

    Darf ich fragen, warum ihr daher bei mir eher zu sommertyp tendiert als zu Winter? Abgesehen von dem Problem, dass mir schwarze Haare nicht stehen (schwarzes Haar steht vielen auch einfach nicht weil es nicht zu weichen Gesichtszügen passt bzw. Älter Macht -arbeitete mal beim Friseur und schwarz wurde eigentlich keiner Kundin ü30 ausdrücklich „empfohlen“).

    Ich denke bei mir ist es eher der Schnitt des Gesichts als die Gesichtsfarbe warum schwarz nicht ideal ist...

  10. #210
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.941
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Was du im Internet über Farbtypen liest, ist leider sehr einseitig und einschränkend, weil oft kommt einfach heraus, dass Sommer immer blond und blauäugig sind und in pastelligen, hellen, schwachen Farben gut aussehen, das ist auch der Grund, warum keiner Sommer sein will .
    Ein Sommertyp kann fast jede Haarfarbe haben, nur ganz schwarz und richtig rot wird nicht dabei sein (ob die Haare im Sonnenlicht ein Rotstich haben, ist aber unerheblich).
    Warum sollten Sommertypen nicht bräunen - mein Sohn hat dunkle Haare, grünbraune , aber recht Augen, oliv gelbliche Haut, bräunt hervorragend (naja würde bräunen, er mag es nicht und meidet die Sonne ohne Sonnenschutz) und ist ein Sommertyp ;
    Mein Mann bräunt hervorragend und ist ein Sommertyp.

    Mein Sohn ist ein dunkler Sommer mit sehr starken Kontrasten, dunklen Augenbrauen, dunklem Bart...er ist grenzwertig und die meisten würden ihn für einen Winter halten (schließlich ist die Mutter ein Winter und der Vater ein dunkler Sommer).
    Zieht man ihm aber ein schwarzes T-Shirt an - und ich meine so richtig schwarz (nicht ein bereits verwaschenes gebrochenes Schwarz), dann tritt sein Gesicht dahinter zurück, er wird weich und müde anstatt kontrastreich und frisch.

    Die Abgrenzung zwischen Sommer und Winter ist nicht hell vs. dunkel, oder bräunt nicht vs. bräunt, sondern weich, gedämpft vs. klar, kontrastreich. Das Augenweiß des Winters (um die Pupille) ist fast schon bläulich weiß, leuchtend und scharf von der Pupille angegrenzt, das Augenweiß des Sommers ist weich, erscheint Milchfarben.
    Der Winter brilliert in klaren, also reinen, völlig satten bzw. fast schon grellen Farben und Schwarz. Dem Winter stehen auch die Primärfarben (Echtrot usw.), die Neonfarben, die Eisfarben. Der Winter braucht zwar vorwiegend kühle Farben, aber die Klarheit, Brightness ist ihm wichtiger, deshalb geht ein Echtgelb auch beim Winter.
    Der Sommer brilliert in kühlen Farben, diese sollten leicht gedämpft sein...können aber fast (!) klar sein. Dunkle, geschminkte Sommer können sehr, sehr satte Farben tragen. Bei Schwarz (im ungeschminkten Zustand) ist aber Ende im Gelände - viele Stars, die schwarze Haare haben und auf Winter faken, sehen wir ja kaum ungeschminkt . Dita von Teese, ein Paradewinter Schneewittchen ist ein schwarz gefärbter Sommer.
    Die Empfehlung des Friseurs, ab 30 von schwarzen Haaren Abstand zu nehmen, ist klug, weil je älter man ist, umso härter, älter usw. macht ein falsches Schwarz - weil nun mal in unseren Breiten die echten schwarzhaarigen Winter seltener sind als die auf schwarz gefärbten Sommertypen .

    Natürlich verfälscht Schminke und ein gebräunter Teint...dadurch kann ein Sommerkolorit kontrastreicher aussehen.

    Also prüfe dich selbst einmal, wozu würdest du eher greifen, um richtig gut, frisch, gesund auszusehen (ungeschminkt und mit möglichst natürlicher Gesichtsfarbe), zu klarem Schwarz, knalligem Magenta, sattem Rot oder zu Beerenfarben. Du hast von zarten Rosatönen geschrieben, als Winter meide ich diese, die tun gar nichts für mich

    Wie Jaelle schon schrieb, das pinke, grelle Oberteil überstrahlt dich, ein Winter würde darin erst richtig zur Geltung kommen. Genauso ist es mit dem Schwarz.

    Außerdem macht mich stutzig, dass du hellere Haarfarben (als deine Naturhaarfarbe) an dir gut findest (falls ich das richtig verstanden habe) - never ever würde ich als Winter heller wählen...gut ich lasse gar nicht färben, ergraue lieber als meine Haarfarbe zu ändern. Meine Naturhaarfarbe ist schwarzbraun (jetzt eben schon mit weißen Haaren durchzogen). Wintertypen sind ja nicht zwangsläufig schwarzhaarig sondern haben Farbabstufungen von Braun bis schwarz - ein schwarzer Farbhelm würde mir auch nicht stehen.

  11. #211
    BJ-Einsteiger Avatar von Bonita81
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    46
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    @Tigerkatzi
    Ahhh dann wird es jetzt klarer. Wow wie Du Dich auskennst... machst du das beruflich? ) toll!! Danke für die Geduld und Ausführlichkeit. *drückdich*

    Mein Augenweiß ist eher milchig würde ich sagen. Passt also zum Sommer.

    Dass mir das melonenshirt besser zu Gesicht steht als das grelle , seh ich genauso. Passt auch.

    Neonfarben stehen mir wirklich nicht. Passt auch für Sommer.

    Bei schwarz bin ich unsicher. Ich trage keine schwarzen hochgeschlossenen Sachen, ist ein schöner Abstand zum Gesicht da, ist es kein Problem. Würde wohl auch zur Sommertheorie passen.

    Sehr schön fand ich in den letzten Tagen helles meliertes grau und silberne Lidschatten. Auch grünliche Lidschatten bringen meine Augen richtig zum leuchten. Goldener Lidschatten dagegen oder bronze wirkt überhaupt nicht, egal wie sehr er eigentlich glänzt oder leuchtet.

  12. #212
    BJ-Einsteiger Avatar von Bonita81
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    46
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Ich weiß:
    geschminkt und gerichtet auf den Bildern bringt nicht so viel. Aber ihr könntet ja zu den vorigen geschminkten Bildern auch recht sicher was sagen, deshalb würde ich euch bitten die noch anzuschauen. *herz*

    Im Freien bei Bewölkung

    https://abload.de/image.php?img=mobile.313skb1.jpeg

    Ohne Blitz indoor mit schwarzem Stehkragen und einer der extrem wenigen lippenstiftfarben die mir wirklich stehen und die ich deshalb fast täglich trage...

    https://abload.de/image.php?img=mobile.346hj9u.jpeg
    Geändert von Bonita81 (13.09.2019 um 12:08 Uhr)

  13. #213
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    5.468

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Bonita, wobei Lidschatten ein eher nicht so gutes Kriterium sind. Viele lassen sich hier von ihrer Pupillenfarbe leiten. Wenn Sommer und Winter braune Pupillen haben, dann können zur Pupille warme Lidschatten schön aussehen. Denn braun ist tendenziell eher warm. Dann sieht zwar des Augenmakeup stimmig zur Pupillenfarbe aus, aber nicht zwangsläufig zum Hautunterton, der bei Sommer und Winter ja kühl ist. Zumal: Lidschatten nimmt nur eine vergleichsweise kleine Fläche im Gesicht ein.

    Wie Katzi schon sagt: mit Makeup kann man viel kaschieren. Das sieht man ja eben sehr oft bei Stars. Die sind dann so stark geschminkt und das ganze ist so aufeinander abgestimmt, dass es weniger auffällt, dass es eigentlich nicht die optimalen Farben für den entsprechenden Farbtyp sind.
    Wie schon gesagt, muss eine nicht ganz optimale Farbe auch nicht gleich grottenschlecht an einem aussehen. Wer seinen Fokus eben zB. nur auf die Augen legen will, der schminkt mit einer ganz anderen Ziel als jmd., der seinen Farbtyp 100% optimal in den Vordergrund stellen möchte.

    Bei Kleidung, Accessoires, etc. spielt es zudem auch eine Rolle wie gesichtsnah bzw. hautnah etwas ist. Viele Menschen tragen schwarze Hosen, Handtaschen oder Schuhe und das sieht nicht gleich total komisch an allen, außer dem Winter, aus. Anders sieht es eben dann bei Oberteilen, Schmuck und Haarfarbe aus. Das sind Sachen, die nah an der Haut sind. Und da fällt der Kontrast schon viel größer aus. Hier sieht man dann ganz oft viel deutlicher, wie gut eine Farbe für einen funktioniert oder auch nicht. Und auch umgekehrt hilft es einem, Farben für sich tragbarer zu machen, die eben nicht 100% optimal für einen sind. Angenommen du liebtest schwarze Oberteile, wärst aber ein Sommer. Dann könntest du das ganze zB. mit einem Halstuch in einer Sommerfarbe auflockern.

  14. #214
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.941
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Bonita, wobei Lidschatten ein eher nicht so gutes Kriterium sind.
    Das unterstreiche ich , da können objektiv eigentlich zum Farbtyp passende Farben aufgrund der Augenfarbe trotzdem unpassend aussehen, wobei ich finde, dass man bei braunen und vor allem dunklen Augen mehr Spielraum hat - blaue Augen oder helle Augen (es gibt ja auch helle Braun- und Grüntöne bei Augen) wirken für sich allein ja schon auffällig. Und es gilt auch die Augenform zu beachten.

    Ich oute mich, bei Lidschatten falle ich aus dem Rahmen, weil ich da zunehmend in den letzten Jahren auf Farben wie Braun-, Taupe-, Bronze- und Beerentöne zugreife. Eher sehr gedeckte Farben, damit wirken sie neutral und nicht warm/goldig, ein metallischer Schimmer kann auch noch mal einen kühlen Einschlag haben (oder einen warmen). Vor 5 Jahren habe ich nur blau, grau/silber und schwarz am Auge verwendet - ab und zu violett...weil ich darauf geachtet habe: satt und kühl, aber mal ehrlich, es war anstrengend das alltagstauglich hinzubringen.

    Zu deiner Frage Bonita:
    Ich arbeitete zumindest mit Computern und am Rande mit Bildbearbeitung, deshalb weiß ich um die Problematik der Geräte mit der Farbtreue bzw. kenne mich mit Farbenlehre und Farbmodellen aus.
    Mit Farbtypen und deren Beratung habe ich beruflich überhaupt nichts am Hut. Das meiste habe ich aus diesem Buch hier (Color me Bautiful von Carol Jackson https://www.amazon.de/Color-Me-Beaut...8369041&sr=8-2) gelernt und wenn man sich mit den Farben grundsätzlich schon gut auskennt, ist das gar nicht so schwierig, sich mit warmen und kalten und klaren Farben zurecht zu finden.

    Das Bild ist sehr, sehr unscharf und verfälscht und außerdem sehr körnig (Bildrauschen) - man kann überhaupt keine Details erkennen, also ob dich das Schwarz müde aussehen lässt, Augenringe hervorhebt, weil alles weichgezeichnet ist. Es schluckt aber schon einiges an Aufmerksamkeit, also zuerst schaue ich auf den schwarzen Fleck - der Kopf wirkt aufgesetzt.

  15. #215
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    5.468

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Ich sehe auf beiden Bildern in erster Linie den angesprochenen "Dita von Teese" Effekt. Dass wenn man sich gut schminkt, manche Sommer relativ leicht auf Winter machen können.
    Ich vermute wie die anderen, dass du ein Sommer bist. Da du mal angesprochen hattest, du hieltest dich anfangs für einen Herbst: den sehe ich null. Da wären von deiner Seite vermutlich auch mehr "Herbstlaubfarben" genannt worden. Jaelle hat ja ein paar aufgezählt: Senf, Kürbis, Zimt, etc.

    Solltest du ein Sommer sein, könnte ich wetten, dass du für das Tragen von Winterfarben sogar durchaus schon Komplimente bekommen hast. Aber nicht dafür, dass du toll aussiehst, sondern für das Kleidungsstück: "toller Pulli, schöner Mantel, usw." Das ist der von Katzi und Jaelle angesprochene Effekt, dass zwar sowohl Winter wie auch Sommer kühl sind, so dass Sommer in Winterfarben nicht total grottig aussehen, das "Harte" des Winters aber den Sommer überstrahlen kann. Dann steht das Kleidungsstück im Vordergrund und nicht man selbst.

  16. #216
    BJ-Einsteiger Avatar von Bonita81
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    46
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Kann es sein dass es seeehr schwer ist die sommertyp-Farben im Handel zu finden?
    Und dann muss einem der Schnitt ja auch noch gefallen.
    Ich habe gestern so ein neues Otto katalögchen durchgeblättert und zu 90 % winterfarben gefunden... und das bisschen was ich laienhaft als Sommertyp einstufen würde war mir zu unauffällig oder sportlich geschnitten.

  17. #217
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    5.468

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Eigentlich sind in Deutschland größtenteils fast nur Sommerfarben zu finden. Wie Katzi und Jaelle schon sagten: ein warmes Rot oder ein reines, klares Weiß findet man kaum. Das weiß, das überall verkauft wird (T-Shirts und Co.) ist fast immer ein gedämpftes Sommerweiß

  18. #218
    Forenkönigin Avatar von sarahkay
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    neben der Eisenbahn
    Beiträge
    5.305

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Zitat Zitat von Bonita81 Beitrag anzeigen
    Kann es sein dass es seeehr schwer ist die sommertyp-Farben im Handel zu finden?
    Und dann muss einem der Schnitt ja auch noch gefallen.
    Ich habe gestern so ein neues Otto katalögchen durchgeblättert und zu 90 % winterfarben gefunden... und das bisschen was ich laienhaft als Sommertyp einstufen würde war mir zu unauffällig oder sportlich geschnitten.
    nee, eigentlich ist es ziemlich einfach, Sommerfarben zu finden aber umso schwieriger, Winterfarben zu finden Ich bin ein Sommertyp mit braun-grünen Augen und dunkelblond-aschigen Haaren Blautöne passen fast immer (es sei denn, es ist ein sehr sattes und klares Blau, findet man aber tatsächlich eher selten), vor allem Taubenblau ist für mich eine gute Farbe, bei Grau muss ich auch schauen, dass es ein kühles Grau und nicht zu flach ist - manche Kapuzenjacken oder Shirts haben so ein "flaches Grau" aus meiner Sicht, das ist aber wirklich Geschmackssache welche Grauabstufungen man an sich mag , Beerentöne sind kühl - ob bzw. in welcher Intensität man die an sich mag, muss man auch ausprobieren, vor allem ob es pastelliger oder kräftiger sein darf. Weiß im Handel ist fast immer ein Sommerweiß, weil es gebrochen ist und nicht so strahlend, wie es für den Winter richtig gut wäre. Früher habe ich viele Pastellfarben getragen, da die von mir bevorzugte Kleidermarke leider ihre wunderbar verspielten Klamottenlinien aufgegeben hat und ziemlich Mainstream geworden ist, hat sich auch in meinem Kleiderschrank ein Wandel vollzogen und es finden sich viele kräftigere sprich dunklere Sommerfarben, sowohl als auch pastellige Oberteile. Ich mag auch, wenn ich es finde dunkles Grün mit viel Grauanteil.
    Das ist eh für mich die Richtschnur: sieht ein Blau-, Lila/Beeren-, Grünton etwas verwaschen aus, also nicht klar und grell, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass mir die farbe steht. Ob das Kleidungsstück mir so insgesamt steht oder gefällt, steht auf einem anderen Blatt

    Farbbeispiele mit Grün, Grau, Blau, Flieder und Altrosa mit mehr Blau als gelb





    Wenn Du nicht klar denken kannst, lass das Denken sein. Fühle
    Lust auf ein Treffen in LU/MA/HD? Der Thread ist reaktiviert

  19. #219
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    5.468

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    SarahKay, schön mal wieder von dir zu lesen!

    Ich finde ja Winterfarben voll easy! Man nehme schwarz, das man hin und wieder mit schwarz kombiniere.

  20. #220
    Forenkönigin Avatar von sarahkay
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    neben der Eisenbahn
    Beiträge
    5.305

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Jasmin ich lese mit Begeisterung, wie sehr Du Dich schon gut mit den Farbtypen auskennst Hihi ja, aber Sommer mit Grau und Grau ist aus meiner Sicht genauso easy
    Wenn Du nicht klar denken kannst, lass das Denken sein. Fühle
    Lust auf ein Treffen in LU/MA/HD? Der Thread ist reaktiviert

  21. #221
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.941
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Bonita, ich wette um viel, dass das meiste, das du für Winterfarben hältst, in Wahrheit Sommerfarben sind. Ausgenommen Schwarz natürlich.
    Die meisten der kühlen Farben sind gedeckt, also weniger satt und klar als sie erscheinen. Das liegt oft an den Fotos, oft auch daran, dass man die Farben einfach kräftiger einschätzt.
    Im Herbst kann es natürlich sein, dass sich einige Gewürzfarben einschleichen...das sind dann Farben für den Herbsttyp. Interessanterweise sieht man dann curryfarbene Kleidung mit blauen Kleidungsstücken kombiniert .

    Der Sommertyp ist in Mitteleuropa nun mal vorherrschend und die Farben sind dem angepasst. Außerdem werden Winterfarben als zu laut, schrill, kreischend empfunden (mit Ausnahme von Schwarz, grau und königsblau).

    Ich kann nur sagen, Winterfarben sind selten und ich muss mich oft mit kräftigen Sommerfarben begnügen. Schwarz ist leider auch nicht immer schwarz, sondern leicht gebrochen und in Naturfasern hält sich die Farbe auch nicht gut - nach einigen Wäschen sind Baumwollshirts nicht mehr krachschwarz.
    Ich mag Schwarz, aber es ist eben auch langweilig, weil jeder denkt, schwarz tragen zu können und es eben alle tragen .

  22. #222
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    5.468

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Zitat Zitat von Tigerkatzi Beitrag anzeigen

    Ich kann nur sagen, Winterfarben sind selten und ich muss mich oft mit kräftigen Sommerfarben begnügen. Schwarz ist leider auch nicht immer schwarz, sondern leicht gebrochen und in Naturfasern hält sich die Farbe auch nicht gut - nach einigen Wäschen sind Baumwollshirts nicht mehr krachschwarz.


    Geht mir genau so. Entweder das, oder ich müsste dauernd alles tiefschwarz einfärben. Hab heute ausnahmsweise eine Hose an und die ist mal wieder weniger schwarz als mein schwarzes Oberteil.
    Ich hab auch viel dunkelblau im Schrank. Und es ist fast immer nicht so klar, wie ich das gern hätte. Manchmal kann ich auch mit dem Stoff ein bisschen tricksen. Ein schimmerndes Satin macht eine Farbe leuchtender, so dass eins meiner sommerlilanen Oberteile an mir deutlich winterlicher aussieht als ein Kleid in fast genau der selben Farbe, das aber aus einem matten Baumwollstoff ist.

  23. #223
    Inventar Avatar von Jaelle
    Registriert seit
    25.08.2014
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    3.951

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Das mit den Herbstfarben ist so leicht im Herbst leider auch nicht - ich weiß nicht, wie die es schaffen, aber sie tun es. Viele Senftöne sind oft nicht warm bzw. nicht warm genug für einen Herbst. Sie sind kühl. Deshalb passen die auch so gut zu den Blautönen. Dann sehen sie auch an Sommern erträglich aus - auch wenn sie eigentlich niemand richtig stehen.

    Schwarz ist tatsächlich eine Farbe, die alle tragen - ich nehme mich da gar nicht aus. Niemals ohne Schminke, aber ich weiß, dass mein Gesicht dann zwischen der Kleidung und den Haaren völlig untergeht - aber an manchen Tagen ist das auch besser

    Wir hatten hier übrigens schon oft Leute, die keine Klischeesommer, - Frühlinge oder Herbste waren - oder Winter. Die sind eben so wenig alle Schneewittchen wie alle Herbste kupferrote Haare haben. Es gibt ja auch Frühlinge mit braunem Haar und die ganz seltenen Winter in weißblond
    You know, the very powerful and the very stupid have one thing in common. They don't alter their views to fit the facts. They alter the facts to fit their views. Chris Boucher

  24. #224
    BJ-Einsteiger Avatar von Bonita81
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    46
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Ich hab grade sooo viel geschrieben... jetzt ist alles weg *heul*

    Kurzform: ich war heute shoppen und habe versucht die richtigen Farben zu finden. In den Umkleidekabinen mit Kunstlicht aber auch nicht einfacher ) nun mal sehen was mir die ergatterten teile im Alltagstest „sagen“.

  25. #225
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    5.468

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Bonita
    Kannst ja ein paar unprofessionelle Bilder schießen und hier einstellen. Und wir gucken dann auch mal drauf. Für so ein bisschen grobes Einschätzen.
    Ich schließe mich übrigens Katzis Tipp an, sich eine eindeutige Sommerfarbe zu suchen und die zum Shoppen mitzunehmen. Vllt. ein Tuch oder so.
    SarahKay hat oben sehr gute Bsp. für div. Blautöne gepostet. Notfalls geht direkt im Geschäft eigtl. auch so gut wie jede blaue Jeans. Jeansblau ist meist ganz typisch Sommer.
    Das hilft ungemein beim Einschätzen wie warm/kalt, aber auch wie viel klarer oder gedämpfter eine Farbe daneben wirkt

  26. #226
    BJ-Einsteiger Avatar von Bonita81
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    46
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Ich dank Dir Süße! *schmatz*

  27. #227
    BJ-Einsteiger Avatar von Bonita81
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    46
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Liebe sarahkay ich freu mich sehr, dass Du auch noch reinschaust ) und deine Einschätzung abgibst. Dankeschön.

    Ich darf ja beruflich nur schwarz, grau und weiß tragen... ich denke am besten steht mir dann wohl grau als Sommer und Ggf. Gebrochenes weiß? Wobei ich weiß beruflich eher meide, da es sehr schnell Flecken kriegt.

  28. #228
    BJ-Einsteiger Avatar von Bonita81
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    46
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Freitag kriege ich übrigens endlich die Kamera für bessere Bilder.

    Welche Farben helfen euch zur letztlichen Einschätzung denn am besten ? Ich habe z.B. etwas sonnengelbes und orangene Tischtücher die ich um den Hals legen könnte. Neonfarbige Tücher (neongelb und neonpink) hätte ich auch.

    Andere Farben die ihr an mir sehen wollt auf neuen Bildern um es den Farbtyp gut einschätzen zu können?

  29. #229
    Forenkönigin Avatar von sarahkay
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    neben der Eisenbahn
    Beiträge
    5.305

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Bonita also Grau, Anthrazit und gebrochenes Weiß sind für ein Sommertyp schon am schmeichelnsten, ja In meiner Studierzeit habe ich am Flughafen gearbeitet und musste einen schwarzen Azug mit weißer Bluse und bescheuertem bunten Halstuch tragen damals wusste ich noch nix von Farbtypen, fand mich in dem Outfit aber eher unschön.

    Einen Frühling würde ich ausschließen bei Dir, falls Du noch unsicher bist, ob warm oder kalter Typ wären dann a) warme Herbstfarben (Ocker, Orange, Braun), b) kühle Sommerfarben (Lila, Grau, Blau, Rosa viell.) und c) Winterfarben (Scharz, Weiß, Krachpink, Krachblau und Knallrot) ganz gut zum Vergleich. Ehrlich gesagt, denke ich nicht, dass in Dir ein warmer Typ steckt, aber zur Sicherheit....?
    Wenn Du nicht klar denken kannst, lass das Denken sein. Fühle
    Lust auf ein Treffen in LU/MA/HD? Der Thread ist reaktiviert

  30. #230
    BJ-Einsteiger Avatar von Bonita81
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    46
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Allein sicher zu wissen ob ich warm oder kühl bin wäre schon mal ein Riesen Erfolg ) sarahkay

  31. #231
    BJ-Einsteiger Avatar von Bonita81
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    46
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Die Kamera ist jetzt da. Ich hoffe dass mein Mann am Sonntag die Bilder von mir macht.

    Heute ist mir aufgefallen dass ich in einem Navy blauen Oberteil wirklich gut und gesund aussah. Es fiel mir regelrecht jedesmal auf wenn ich am Spiegel vorbeikam.

  32. #232
    Experte
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    506

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Bonita81, ich vermute auch, dass du ein Sommer bist.


    Generell ist es noch wichtig zu erwähnen, dass Wintertypen im Vergleich zu Sommertypen immer etwas "wärmer", neutraler wirken, das gilt auch für blauäugige Wintertypen. Das liegt daran, dass der aschige Ton der Sommertyp-Haare die Farbe noch kühler wirken lässt. Braune Wintertyp-Haare sind auch nicht warm, sie haben aber nicht diesen Aschton wie der Sommertyp. Auch die Haut wirkt bei Sommertypen kühler als bei Wintertypen.

  33. #233
    BJ-Einsteiger Avatar von Bonita81
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    46
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Danke Saturnblüte

    Ich stelle nachher neue Fotos mit einer digi cam gemacht ein, ungeschminkt und mit verschiedenen Farben in der Nähe des Gesichts.
    Ich würde noch je ein Bild mit silbernem und goldenem Ohrring machen und eine Nahaufnahme von meiner Iris. Bin gespannt!

  34. #234
    BJ-Einsteiger Avatar von Bonita81
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    46
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Ja, es gibt einen guten grün dass ich ungeschminkt nicht mal bis zur Mülltonne gehe... lol aber was soll’s... hier die Bilder mit Weißabgleich gemacht. Hoffe sie sind nicht zu dunkel geworden...

    Goldener Ohrring

    https://abload.de/image.php?img=mobile.429hjgp.jpeg

    Silberner Ohrring

    https://abload.de/image.php?img=mobile.41e6jza.jpeg

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Bilder mit verschieden farbigen Stoffen:

    https://abload.de/image.php?img=mobile.36uyjw6.jpeg

    https://abload.de/image.php?img=mobile.37g7juw.jpeg

    https://abload.de/image.php?img=mobile.3879kio.jpeg

    https://abload.de/image.php?img=mobile.40vlk2z.jpeg

    Dunkles grün

    https://abload.de/image.php?img=mobile.3932jc5.jpeg

    Im Nachhinein fällt mir ein dass ich die pastelltöne, rosa und was blaues vergessen hab.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Ps: ich habe derzeit wieder einen schlimmen spätakne Ausbruch auf der Stirn. Sorry...
    Geändert von Bonita81 (29.09.2019 um 15:57 Uhr)

  35. #235
    Experte
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    506

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Bonita81, ich finde, dass dir der silberne Ohrring besser steht als der goldene. Beim goldenen Ohrschmuck fällt mein Blick zuerst auf den Ohrschmuck, erst danach auf das Gesicht. Der silberne fügt sich harmonisch in dein Gesicht ein (lenkt nicht vom Gesicht ab).

    -Das warme, gedämpfte Gelb (Herbstfarbe) lenkt auch sehr von deinem Gesicht ab, die Farbe finde ich zu warm für dich.
    -Schwarz finde ich auch nicht passend an dir, zu hart.
    -Das kühle, leicht gedämpfte Rot (Sommerfarbe) finde ich sehr passend an dir, das Gesicht steht damit im Vordergrund und wirkt sehr frisch.
    -Das kühle, leicht gedämpfte Grün (Sommerfarbe) finde ich auch sehr schön an dir, es passt sehr gut zu deinen Augen.

  36. #236
    BJ-Einsteiger Avatar von Bonita81
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    46
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Also deiner Meinung nach definitiv ein Sommertyp? )

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Ich würde mich sehr freuen wenn sich die anderen auch nochmal abschließend äußern und dann lass ich euch aber wirklich in Ruhe! ;-D

  37. #237
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    5.468

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Bonita, mich bestätigen die Bilder darin, dass du für mich ein Sommer bist. Bitte mit Vorbehalt, ich bin noch Anfängerin in dem Gebiet.

    Das Schwarz sieht wie auch schon beim ersten Bild mit schwarz zu hart an dir aus.
    Der Silberschmuck lässt dich mMn besser aussehen als der Goldschmuck. Dein Augenweiß sieht mit Goldschmuck gelblich und leicht kränklich aus. Mit Silberschmuck klarer, weißer, frischer, leuchtender.

  38. #238
    BJ-Einsteiger Avatar von Bonita81
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    46
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    1000 dank jasminbluete:-* scheinen sich ja alle einig zu sein. Wie schön.

  39. #239
    Experte
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    506

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Zitat Zitat von Bonita81 Beitrag anzeigen
    Also deiner Meinung nach definitiv ein Sommertyp? )
    Ja, ich glaube, dass du ein Sommertyp bist (dem die dunklen und kräftigen/intensiven Sommerfarben besonders gut stehen).
    Dir würden wahrscheinlich auch die dunkelsten Sommerfarben, wie z.B ein dunkles kühles Graubraun und leicht blaustichiges dunkles Anthrazit gut stehen.

  40. #240
    BJ-Einsteiger Avatar von Bonita81
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    46
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Ich Danke dir saturnblüte! :-*

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.