Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 120
  1. #81
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.848

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Gelb nicht, aber das finde ich auch nicht unbedingt gut an ihr . Dazu muss man sagen, dass Peanut ja einen beneidenswerten klaren und gleichmäßigen Teint hat (Peanut, ich weiß, du hast da gerade etwas zu kämpfen, aber du hast wirklich tolle Haut ), da ist es manchmal etwas schwierig, die guten und nicht so guten Farben zu erkennen, weil nichts so richtig schlecht aussieht. Wenn alles so gleichmäßig und frisch und gesund aussieht, bleibt das meistens auch so in nicht ganz vorteilhaften Farben. Während andere dann vielleicht schon ganz krank oder fleckig oder so aussehen würden.
    Peanut, ich finde alle Blautöne toll an dir, ganz besonders auch die dunklen, da spielt aber vielleicht auch persönlicher Geschmack mit rein - mich zieht es eher zu dunklen Farben. Das graugrün ist auch sehr schön an dir, finde ich.
    Deine Abneigung gegen orange ist also gut begründet und dein Freund scheint ein recht gutes Farbgefühl zu haben, kannst ihn also fragen . Obwohl dir wahrscheinlich nicht jede Haarfarbe gleich gut steht . Da stehe ich weiter zu meinen Empfehlungen von oben und ich denke, du solltest nicht heller werden - ich glaube, das würde dich auswaschen. Vielleicht wären ein paar Reflexe in deiner NHF möglich, die nach Sonne aussehen ohne zu warm zu werden . Zu hell und zu warm wäre vermutlich die ungünstigste Variante. Wenn du weitestgehend bei deiner natürlichen Farbe bleibst, tut das wahrscheinlich am meisten für dich .

  2. #82
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    5.956

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Ach, ich sehe schon. Ich muss noch ganz viel üben!
    Am wenigsten gefallen haben mir spontan die hellen, pastelligen Töne, wie dieses helle Koralle/fleischfarbe Tuch und das helle Orange daneben. Spontan haben mir die etwas kräftigeren Farben besser zum Gesicht gefallen.

    Und wenn pastelligen, helle Töne komisch aussehen, schließe ich einen Frühling aus. Und wenn eher kräftige, klare Farben gut aussehen, jmd. aber ganz offensichtlich kein Winter ist, dann schließe ich auf Sommer.

    Mehr kann ich noch nicht!

  3. #83
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.877
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Vorsicht, der Frühling geht aber nicht mit pastelligen Farben einher - der Frühling braucht helle Töne, das stimmt schon, aber eben satte, klare und warme Farben, also sonnengelb, mohnrot, hellgrün.

    Winter und Frühling können voneinander klauen, zumindest bei den Rottönen geht ganz viel, eben weil sie sich die Intensität der Farbe teilen - nur wenn es in Richtung warmrot/orange geht, ist für den Winter Schluss. Dafür "stirbt" der Frühling in Schwarz

    Sommer, die in kräftigen Farben gut aussehen und ein recht dunkles Kolorit haben, kann man mit Schwarz und Rot gut entlarven, Neutrales Rot ist zu wenig kühl für den Sommer und wenn die Farbe richtig Wumms hat, dann überstrahlt sie den Sommer.

  4. #84
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    5.956

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Zitat Zitat von Tigerkatzi Beitrag anzeigen
    Vorsicht, der Frühling geht aber nicht mit pastelligen Farben einher - der Frühling braucht helle Töne, das stimmt schon, aber eben satte, klare und warme Farben, also sonnengelb, mohnrot, hellgrün.
    Hilfe! Katzi verwirrt mich! Wer kann denn dann pastellige Töne tragen?

  5. #85
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.848

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Kommt drauf an . Kühles rosa, hellblau wäre Sommer, hellgelb wahrscheinlich Frühling (wenn es klar ist), bei peach und apricot muss man gucken, ob klar und leuchtend, dann wäre es auch Frühling, wenn die Farben eisig sind, Winter..... eigentlich kann jeder seine Pastells haben, ist total nett hier .

  6. #86
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.877
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Die klassischen Pastelltöne gehören zu den Sommerfarben https://www.pharao24.de/magazin/wp-c...tellfarben.jpg (bis auf den apricotfarbenen Streifen neben den blauen)

    gelbe, grüne und türkise Pastellfarben würden natürlich schon dem Frühling gehören, lindgrün wäre so ein Beispiel, helles apricot auch. Wobei der Frühling mit mehr Farbintensität besser beraten ist, pastellig ist meistens einfach zu wenig, zu gedeckt.

  7. #87
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.848

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Hast du dir schon mal den Eingangspost durchgelesen? Da wird, glaube ich, auch viel Grundsätzliches erklärt (habe selbst schon lang nicht mehr rein geguckt ).
    Die Frühlingfarben sind schon eher hell, vor allem sind sie aber klar. Sie leuchten und viele empfinden sie als grell, kreischend oder Bonbonfarben. Die meisten anderen Typen würden einfach überstrahlt werden.

  8. #88
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    5.956

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III



    Alles pastellige kann ich nicht gut zuordnen. Vermutlich, weil die meisten Pastellfarben in Klamottenläden total ausgewaschen für mich aussehen und ich wirklich noch nie das Bedürfnis hatte, mich näher mit dieser Kategorie zu beschäftigen.
    Ganz gut klappt es mit dem Erkennen "meinet" Winterfarben und auch Sommerfarben gehen. Das sind in meinen Augen im Grunde "meine" Winterfarben, nur in etwas weniger krass.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Eneleh, ich glaub den Eingangspost hab ich schon 10x gelesen. Und jedesmal finde ich wieder was, das ich zuvor überlesen habe

    Zu wem gehören denn dann so Farben wie Coral und Lachs? Das sind zB. so zwei Farben, die ich total gruselig finde. Ergo: hab mir noch nie überlegt, wem die stehen könnten, denn mir stehen die gar nicht.

  9. #89
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.848

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Pastellfarben sind , wie Katzi oben schon schreibt, meistens Sommer. Pastellgelb und -orange sind wieder was anderes, aber die meisten Farben in den Läden (außer schwarz) sind sowieso Sommer. In den letzten Jahren gab es auch immer mal so Herbstfarben-Trends (senf, maisgelb, moosgrün) und warme Brauntöne gibt es auch häufiger, aber im Großen und Ganzen: Alles Sommer .

  10. #90
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    5.956

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Ich gehe dann mal weiter üben!

    Ich muss wirklich mal mehr die Farben angucken, die nicht zu meinem eigenen Farbtyp gehören und mit denen ein bisschen mein Auge trainieren.

  11. #91
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.848

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Coral so wie Korallen, also orangerot: Herbst. Wenn es tatsächlich ganz klar sein sollte auch Frühling (und dann wäre es für den Herbst evtl. zu leuchtend). Allerdings ist mit Coral manchmal auch so etwas Richtung Wassermelone gemeint, das wäre dann kühl und Sommer. Für Lachs gilt das gleiche wie für warmes Coral: Herbst, wenn eher gedeckt (wie meistens in den Läden), falls klar -> Frühling.

  12. #92
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.877
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Alles pastellige kann ich nicht gut zuordnen. Vermutlich, weil die meisten Pastellfarben in Klamottenläden total ausgewaschen für mich aussehen und ich wirklich noch nie das Bedürfnis hatte, mich näher mit dieser Kategorie zu beschäftigen.
    , ich empfinde diese Farben immer als ausgewaschen, ausgeblichen. Aber für uns Winter sind sie halt auch einfach nix.

    Coral und Lachs sind halt so Gummibegriffe, es ist immer besser Farbbeispiele zu zeigen, weil unter den Farbnamen versteht jeder etwas anderes. Wenn man Coral und Lachs als klare, warme Farben sieht, gehören sie dem Frühling. Nicht ganz so hell, kann sich der Herbst auch dran vergreifen, vorausgesetzt es ist satt und schön warm.

    Nicht verwechseln mit Melonenrot, das ist ein kühles Rot, das dem Sommer gehört, wird aber gerne mit Lachs und Koralle in einen Topf geschmissen.
    Melone https://encrypted-tbn0.gstatic.com/i...AXwz2l7WXJCwgQ
    Koralle http://perlen-korallen.de/WebRoot/St...allenkette.JPG, http://www.textilesflair.de/images/p...achsfaben_.jpg

    Und jetzt lass ich das, es frustriert mich, mein Monitor am Tablet ist so besch*****eiden, dass alles gleich aussieht . Aber ich bin zu faul meinen Stand PC anzuwerfen.
    Das ist ein weiterer Punkt, die meisten Monitore sind nicht farbtreu , rot, lachs, blaurot, rosa - alles schaut gleich aus

  13. #93
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.848

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Und es gibt immer wieder Farben, die für fast niemanden toll sind. Bleiben wir bei Lachs: Angenommen es ist nicht klar und leuchtend, wie es nun einmal bei den meisten Farben, die man so in den Läden findet, der Fall ist - dann fällt es für den Frühling schon mal raus. Bliebe der Herbst: Herbste haben eher eine Dunkelstärke (Frühlinge eine Dunkelschwäche), zu helle Farben sind oft nicht so gut. Farben für Herbste müssen immer, selbst wenn sie hell sind, irgendwie satt und in gewissem Maße kräftig sein, "rich". Alles, was zu ausgewaschen, vergraut oder eben pastellig rüberkommt ist nichts für den Herbst. Gut möglich also, dass besagtes Lachs theoretisch zum Herbst gehört, praktisch aber für keinen Herbst etwas Gutes tut, weil einfach zu wenig Farbsättigung da ist.

  14. #94
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    5.956

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Katzi, ich sehe aber schon, was du meinst.

    Ich meinte mit pastelligen, hellen Farben zB. eben diese beiden Farben bei Peanut. Das sehr helle Orange und daneben gleich so ein ganz helles Lachs. Wenn ich an Pastellfarben denke, dann muss ich immer an solche Töne denken.

  15. #95
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.848

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Denkst du bei Pastells denn immer an warme Farben? Nicht an Flieder, hellblau, kühles rosa?
    Naja, also das helle orange ist ja schon ziemlich leuchtend, bisschen Textmarker , das würde ich versuchen dem Frühling zuzuordnen, als Herbst ginge das vielleicht auch, aber typisch sind solche Farben eher für den Frühling. Alles, was Richtung Neon oder Smarties geht, darf dich gleich an den Frühling denken lassen .
    Das pastellige Lachs ist schwierig und im Prinzip das, was ich oben beschrieben habe: Theoretisch wohl Herbst, praktisch zu wenig warm und irgendwie mäh (von der Art der Farbe, verwaschenes Pastell, wäre es am ehesten Sommer, aber dafür müßte es kühl sein, tja).

  16. #96
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    5.956

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Ich wiederhole:

    Ok, dann merke ich mir jetzt grob:

    Ein Frühling geht in Richtung kräftig und warm. Also Bonbons, Smarties und Co.

    Ein Sommer geht in Richtung eher "verwaschen" und kühl. Also zB. so ein ausgewaschenes Jeansblau, das wäre doch Sommer, oder?

    Herbst: kommt dann, wenn ich Frühling und Sommer mal drauf habe

  17. #97
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.848

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Jeansblau ist total Sommer, ja . Allerdings ist der Sommer nicht immer verwaschen (der kann teilweise ziemlich leuchtend und ziemlich nah an manche Winterfarbe, aber eben nicht ganz ). So leuchtendes, fast ganz klares, Himbeerrot z.B..

  18. #98
    Fortgeschritten Avatar von PeanutButterfly
    Registriert seit
    31.07.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    151

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Zitat Zitat von Eneleh Beitrag anzeigen
    Gelb nicht, aber das finde ich auch nicht unbedingt gut an ihr . Dazu muss man sagen, dass Peanut ja einen beneidenswerten klaren und gleichmäßigen Teint hat (Peanut, ich weiß, du hast da gerade etwas zu kämpfen, aber du hast wirklich tolle Haut ), da ist es manchmal etwas schwierig, die guten und nicht so guten Farben zu erkennen, weil nichts so richtig schlecht aussieht. Wenn alles so gleichmäßig und frisch und gesund aussieht, bleibt das meistens auch so in nicht ganz vorteilhaften Farben. Während andere dann vielleicht schon ganz krank oder fleckig oder so aussehen würden.
    Peanut, ich finde alle Blautöne toll an dir, ganz besonders auch die dunklen, da spielt aber vielleicht auch persönlicher Geschmack mit rein - mich zieht es eher zu dunklen Farben. Das graugrün ist auch sehr schön an dir, finde ich.
    Deine Abneigung gegen orange ist also gut begründet und dein Freund scheint ein recht gutes Farbgefühl zu haben, kannst ihn also fragen . Obwohl dir wahrscheinlich nicht jede Haarfarbe gleich gut steht . Da stehe ich weiter zu meinen Empfehlungen von oben und ich denke, du solltest nicht heller werden - ich glaube, das würde dich auswaschen. Vielleicht wären ein paar Reflexe in deiner NHF möglich, die nach Sonne aussehen ohne zu warm zu werden . Zu hell und zu warm wäre vermutlich die ungünstigste Variante. Wenn du weitestgehend bei deiner natürlichen Farbe bleibst, tut das wahrscheinlich am meisten für dich .
    Oh wie süß, danke dir für deine Worte Eneleh Das muntert total auf, vor allem wenn das von einem Beautyjunkie kommt :)

    Hab die letzten Tage den Eindruck dass meine Haut total rumspinnt und das wird so schnell nicht besser werden. Gesundheitlich geht's momentan wieder bergab und heuer stehen noch zwei Operationen an. Das heißt jede Menge Medikamente und das will weder keine Haut und meine Haare schon gar nicht.

    Naja um zum thema zurückzukehren, ich habe auch den Eindruck dass ich ein Sommer bin. Würde auch für mich am ehesten passen. Was mich nur etwas traurig stimmt Schwarz und Weiß. Mehr als 2/3 meines Kleiderschranks bestehen aus diesen Farben :(

    Bei der Haarfarbe möchte ich eh ziemlich nah an meiner Nhf bleiben und jede Menge High- und Lowlights in 1-2 Nuancen heller. Also das war mein Plan.

    Und jetzt muss ich mich nochmal bei euch allen für eure super Hilfe bedanken. Ihr seid der Wahnsinn, vielen vielen Dank

  19. #99
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.848

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Zitat Zitat von PeanutButterfly Beitrag anzeigen
    Was mich nur etwas traurig stimmt Schwarz und Weiß. Mehr als 2/3 meines Kleiderschranks bestehen aus diesen Farben :(

    Bei der Haarfarbe möchte ich eh ziemlich nah an meiner Nhf bleiben und jede Menge High- und Lowlights in 1-2 Nuancen heller. Also das war mein Plan.
    Deine Haarfarben-Pläne klingen ziemlich gut, finde ich .

    Zu schwarz und weiß: Kein Grund traurig zu sein. Deine weißen Sachen kannst du einfach weitertragen, die meisten weißen Sachen in Geschäften sind Sommerweiß. Das, was du als normales weiß empfindest, ist mit großer Wahrscheinlichkeit Sommerweiß. Zu schwarz: Solange man jung ist, steckt man das noch ziemlich gut weg, vor allem mit ein bißchen Make-up/Farbe im Gesicht. Vielleicht brauchst du noch nicht einmal das, weil du ja soweiso sehr gesund und frisch aussiehst. Irgendwann (mit fortgeschrittenem Alter ) merkt man dann, dass es nicht mehr so gut aussieht, irgendwie müde und alt macht. Und dann läßt man es eben oder schminkt noch mehr gegen an . Außerdem siehst du so hervorragend in dunkelblau aus, dass ich an deiner Stelle einfach so oft wie möglich in diese Richtung ausweichen würde. Das kann auch gern schon fast nach schwarz aussehen, wird vermutlich aber trotzdem etwas schmeichelhafter sein . Und zu guter letzt darf man sowieso tragen, was man möchte, und wenn ein Sommer nun einmal eine Vorliebe für schwarz und Goldschmuck hat - was soll's? Es hilft trotzdem zu wissen, was einem am besten steht, dann kann man immer gut ausgleichen und alles in die richtige Richtung kombinieren.

    Ich hoffe, es geht dir ganz bald wieder viel besser!

  20. #100
    Fortgeschritten Avatar von PeanutButterfly
    Registriert seit
    31.07.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    151

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Liebe Eneleh, sorry für die späte Antwort, aber mit ging es die letzten Tage nicht so gut.
    Danke dir für deine zuckersüßen Worte
    Da ich ja Blautöne auch total mag und etwas Farbe nie schadet, werde ich demnächst mal ein bisschen shoppen. Hab mir eh schon sehr sehr lange nichts mehr gegönnt :)

    Wünsche dir und auch allen anderen hier noch schöne Ostern

  21. #101
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.848

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Dann viel Spaß beim Shoppen!

  22. #102
    Fortgeschritten Avatar von Momo2509
    Registriert seit
    17.10.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    134

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Hallo liebe Beauties,

    Ich bin zwar ziemlich sicher, dass ich ein Sommer bin...aber je mehr ich mich jetzt hier eingelesen hab desto mehr versteh ich Bahnhof....
    Bitte um Expertenmeinung vorallem auch was Untertöne etc anbelangt.

    Ich hoffe, ihr könnt mit den Fotos was anfangen.

    Ansonsten: Als Kind war ich blond. Am Bild sieht man am Haaransatz gut meine NHF - ich würde sagen Dunkelaschblond. Längen sind gesträhnt. Wenn ich bräune, dann am Körper "gelblich" (? kann man das so sagen?) und im Gesicht hauptsächlich dadurch dass ich Sommersprossen und Pigmentflecken bekomme. Was jetzt aber durch wirklich wirklich hohen und konsequenten LSF nicht mehr so doll ausfallen soll.
    Bei Foundation brauch ich auch immer eher was gelbliches, mit den klassischen "kühlen" rosastichigen Nuancen schau ich aus wie Miss Piggy.
    Am besten stehen mir mMN blautöne. Ich mag mich auch in schwarz und weiß, aber das liegt wohl an der subjektiven Fehleinschätzung. Orange, Senf, beige, rostrot sind Katastrophenfarben für mich.

    Danke schonmal und Liebe Grüße!


    (Fotos entfernt)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Momo2509 (29.05.2019 um 13:58 Uhr)

  23. #103
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.848

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    So ganz ohne rangehaltene Farben (orange und blau wären gut) ist es ein bisschen schwierig genauere Aussagen zu machen, aber deine Selbsteinschätzung scheint ja schon ganz gut zu sein und würde sich auch mit deinem Bild in Einklang bringen lassen - also vermutlich tatsächlich Sommer . Winter kann man auf jeden Fall ausschließen und eigentlich könnte ich mir höchstens noch einen Herbst vorstellen, da du aber genau die Farben ganz klar ablehnst und dafür blau bevorzugst, ist Sommer schon sehr, sehr wahrscheinlich.

    Was möchtest du denn wissen? Zu den Untertönen: Als Sommer bist du kühl, der Unterton deiner Haut also auch. Dass du trotzdem gelbliche Foundation brauchst, hast du ja bereits erkannt, ein gelber Haut-Oberton (Heißt das so? Hab gerade Wortfindungsstörungen ) kann also auch mit einem kühlen Unterton einhergehen. Eigentlich weiß du alles wichtige . Tolle Haut übrigens!

  24. #104
    Fortgeschritten Avatar von Momo2509
    Registriert seit
    17.10.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    134

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Danke!
    Ich werde nochmal Fotos mit rangehaltenen Farbe machen. Jetzt bin ich schon geschminkt.
    Ok, also der HautOBERton ist gelblich, und der UNTERton ist kühl. Das ist zwar vermutlich nicht "praxisrelevant" aber kapiert hab ichs noch nie-danke.
    Und danke fürs Kompliment bin grad ein bisschen unzufrieden wegen der Pigmentflecken die ich vermutlich in der Schwangerschaft bekommen hab.

  25. #105
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.848

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Genau, der Unterton ist eigentlich nicht so wirklich praxisrelevant; wenn man weiß, dass man Sommer mit gelblicher Haut ist, dann reicht das (zumindest würde es mir reichen ).

  26. #106
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    5.956

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Ich bin da ganz Enelehs Meinung und erinnere an der Stelle nochmal an den Eingangspost auf Seite 1 bzgl. des passenden Makeups bzw. der passenden Fondi. Da wird auch nochmal drauf eingegangen, dass der Farbtyp bei der Wahl der Fondi nur eine untergeordnete bzw. gar keine Rolle spielt. Denn die Fondi soll ja möglichst exakt zum sichtbaren Hautton passen. Ich bin zB. ein Winter und hab einen bläulichen Hautunterton, aber einen deutlich gelblichen Hautoberton. Sichtbar ist aber ja nur der Hautoberton, der durch den Blauanteil im Unterton etwas ins Olive gehen kann. Oder kurz: meine Fondis müssen gelb oder leicht oliv sein. Sprich: Gelb ist zwar eine warme Farbe und ich bin ja ein kühler Winter, aber gelb ist eben nunmal meine sichtbare Gesichtsfarbe. Gut, bei gelb gibt es natürlich zig Abstufungen. So goldgelb geht bei mir natürlich nicht, also nur weil eine Fondi gelb ist, passt die nun auch nicht automatisch zu meiner Gesichtsfarbe, ich wollte nur deutlich machen, dass bei der Wahl der Fondi die sichtbare Hautfarbe ausschlaggebend ist und man eben einen möglichst ähnlichen Ton bei Fondis finden sollte. Meine passenden Fondifarben können durchaus "golden Summer Bronze" heißen, obwohl der Name vermuten lassen würde, dass die Fondi nicht zu einem Winter passt. Passt aber halt trotzdem manchmal, wenn die Farbe eben exakt meinem Gesichtston entspricht.

    Etwas relevanter ist der Farbtyp eher beim restlichen Make-up wie Blush, Lippi und Lidschatten. Das kann dann schon komisch aussehen, wenn man da zur falschen Farbe greift. Meine persönliche Horrorfarbe als kühler Winter wäre zB. ein oranges (= immer warm) Rouge. Nur über meine Leiche!

    MMn hat man aber bei Lidschatten wieder etwas Spielraum. Je nachdem, ob man zB. die Augenfarbe oder den Teint betonen will, können auf so einer kleinen Fläche wie den Augenlidern auch Farben toll aussehen, die eigtl. nicht im eigenen Farbtypspektrum liegen. Wie gesagt: meiner Meinung nach! Und wie immer gilt ja sowieso: erlaubt ist, was gefällt!

  27. #107
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.848

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III



    Umgekehrt können auch passende Farben seltsam aussehen: Klassische Herbstfarben als Lidschatten sind ja seit einiger Zeit recht beliebt. dass das an Sommern gewöhnungsbedürftig ist, ist klar, aber auch an Herbsten sind Rosttöne, orange u.ä. am Auge manchmal schwierig - sieht eben schnell nach Rötung (Entzündung, verheult,...) oder sehr gelblichen Hautverfärbungen aus .

  28. #108
    Fortgeschritten Avatar von PeanutButterfly
    Registriert seit
    31.07.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    151

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    @Momo2509
    Ich komme ja mit der Einteilung gar nicht klar, kann mir aber eher kühle Farben vor allem Blautöne an dir sehr gut vorstellen.

    Übrigens wirklich schöne Haut und tolle Augen :)

    @Eneleh
    Du hast mir jetzt schon sooft so toll geholfen und da du ja meine Fotos gesehen hattest, darf ich fragen welcher dieser Farben du mir am ehesten verpassen würdest: http://abload.de/gallery.php?key=kPbm6fmp

    Ich weiß dass ganz helle Blond ist vermutlich zu heftig für mich, aber hab mal die Farben die mir echt gut gefallen ins Album gegeben. Sollte nämlich unbedingt ein Bild zum Friseur mitnehmen, sonst weiß ich jetzt schon dass das Ergebnis so gar nicht passen wird. lg

  29. #109
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.848

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Also... ich bin nicht so der Haarfarben-Spezialist, einfach weil ich eigentlich immer mit NHF rumlaufe und höchstens mal sehr kurzzeitig ein bißchen experimentiere. Nur um zu verdeutlichen, dass das jetzt kein Experten-Rat ist :

    Ganz spontan würde ich dir vom ganz hellen tatsächlich abraten, aber das sagst du ja selbst schon. Die Farbe ist schön, vielleicht könnte sie für dich sogar funktionieren, aber der Arbeitsaufwand wäre super-groß. Du müßtest total viel gegenan schminken, deine Haare wären wahrscheinlich ziemlich fertig und für deine Rötungen wäre es bestimmt auch nicht gerade vorteilhaft (was dann vielleicht schon gar nicht mehr so wichtig wäre, weil das ungeschminkt vermutlich sowieso nicht so gut aussehen würde ). Das erste sieht bei mir irgendwie lila/Aubergine aus, weiß nicht, ob das so soll, es das Licht oder mein Bildschirm ist? Wäre aber kühl, weder zu hell noch zu dunkel und könnte somit gehen. Bild Nr. 3 ist zu goldig/warm. Wenn du das nur in den Längen als Farbverlauf haben wolltest und ums Gesicht im Prinzip deine NHF könnte es klappen, aber ich würde versuchen es auch dann möglichst natürlich aussehen zu lassen, wie von der Sonne gebleicht. So wie abgebildet finde ich es am ungünstigsten für dich. Mein Favorit wäre das letzte Bild, aber auch hier müßtest du aufpassen, dass es ums Gesicht nicht zu hell wird. Die helleren Strähnen vorn würde ich also entweder weiter unten anfangen lassen oder dezenter gestalten, weil ich vermute, dass es dich sonst auswaschen würde. Meiner Meinung nach also so wie das letzte oder auch wie das erste Bild. Was nicht heißen soll, dass das extreme Blond nicht toll sein könnte. Falls dir mal nach einer krassen Veränderung ist - warum nicht? Wäre nur vermutlich schon ein nicht gerade geringer Aufwand .

  30. #110
    Fortgeschritten Avatar von Momo2509
    Registriert seit
    17.10.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    134

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Guten Morgen!
    Neuer Versuch, diesmal mit angehaltenen Farben.
    Was meint ihr? (abgesehen vom Gesichtsausdruck )
    Liebe Grüße!
    (Fotos entfernt )
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Momo2509 (29.05.2019 um 13:58 Uhr)

  31. #111
    Forenkönigin Avatar von sarahkay
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    neben der Eisenbahn
    Beiträge
    5.309

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Guten morgen Momo, du bist aus meiner Sicht ein Sommertyp - da die Bilder so groß sind, kann ich beim scollen schon sehr schön erahnen, was für eine Farbe Du unter Deinem Gesicht hast - das ist wirklich sehr anschaulich *find* Deine Augenschatten sind soviel deutlicher mit den warmen Farben und dein Gesicht wirkt klarer, irgendwie aufgeräumter mit Blau. Auch sind deine Haare und Augenbrauen aschig - ich finde es recht eindeutig
    Wenn Du nicht klar denken kannst, lass das Denken sein. Fühle
    Lust auf ein Treffen in LU/MA/HD? Der Thread ist reaktiviert

  32. #112
    Fortgeschritten Avatar von Momo2509
    Registriert seit
    17.10.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    134

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Danke, sarahkay! Ich bin mir eigentlich auch sicher, ein Sommertyp zu sein.
    Bis auf das orange Shirt das ich meinem Mann geklaut hab fürs Foto sind das meine Klamotten. Wie schätzt ihr das rosa und die beiden unterschiedlichen Rottöne ein- das erste rot ist schmeichelhafter als das zweite, oder? Ganz optimal sind sie vermutlich beide nicht, ich weiß. Aber ich mag rot und mit Makeup siehts gleich anders aus.

  33. #113
    Fortgeschritten Avatar von Momo2509
    Registriert seit
    17.10.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    134

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Ach und wie findet ihr das dunklere, klare Blau? Ist das eher eine Winterfarbe, weil "zu grell"? Wirklich sicher, dass es vorteilhaft ist, bin ich mir immer nur bei rauchigen und hellen Blautönen.

  34. #114
    Forenkönigin Avatar von sarahkay
    Registriert seit
    20.06.2011
    Ort
    neben der Eisenbahn
    Beiträge
    5.309

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Hm, also wenn das in Reallife rosa ist, gibt mir mein Monitor die Farben etwas falsch wieder Für mich ist es ein Lachston Also deshalb finde ich alle gezeigten Rottöne zu warm. Ist das denn Tageslicht, wo Du stehst? Kann auch eine Rolle spielen.
    Das Blau ist schon sehr "da", aber es erschlägt dich auf dem Foto nicht. Bin jetzt unsicher wegen der Lichtverhältnisse...
    Wenn Du nicht klar denken kannst, lass das Denken sein. Fühle
    Lust auf ein Treffen in LU/MA/HD? Der Thread ist reaktiviert

  35. #115
    Fortgeschritten Avatar von Momo2509
    Registriert seit
    17.10.2018
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    134

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Die Fotos sind bei Tageslicht entstanden. "rosa" ist die falsche Bezeichnung- es ist auf jeden Fall eher lachs, da hast du Recht. Sorry. Das ist eine Mischung aus fehlendem Farb-Vokabular und Stilldemenz (und Schlafmangel ) also wenns lachs-ig ausschaut dann stimmt die Farbwidergabe.
    Genau und ich mag das kräftige Blau an mir auch nur mit MakeUp. Also wenn ich auch ein bisschen kontrastreicher bin sozusagen.

  36. #116
    Fortgeschritten Avatar von PeanutButterfly
    Registriert seit
    31.07.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    151

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Hallo Eneleh :)

    Danke dir, das hilft mir schon mal sehr weiter

    Mal schauen was der Friseur so hinbekommt. So richtig trauen tue ich mich ja nicht, aber sie weißen Haare mag ich auch gar nicht mehr sehen. Hätte gerne meine Nhf mit einigen Highlights behalten, aber mal schauen vielleicht bekommt er das ja hin.

    LG und ein schönes Wochenende :)

  37. #117
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.848

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Momo, du siehst das alles schon ganz gut . Das erste rot ist besser, weil kühler. Rot, wenn nicht warm, kann durchaus eine schöne Sommerfarbe sein, genau wie ziemlich kräftiges blau. Nur zu. Falls es dich doch mal überstrahlt merkst du das wahrscheinlich sowieso und schminkst automatisch gegenan. Lachs ist eben eine Art warmes Rosa und du bräuchtest es kühl, also eher Richtung blau als Richtung orange.

    Peanut, dann hoffen wir einfach auf einen fähigen Friseur, das wird schon! (wenn er oder sie etwas von warm, goldig, etc erzählt, lauf weg )

  38. #118
    Fortgeschritten Avatar von PeanutButterfly
    Registriert seit
    31.07.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    151

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Hallöchen ihr Lieben :)

    Ich muss euch mal etwas fragen. Ich liebe mein Licht im Badezimmer und könnte da ewig vor dem Spiegel stehen, weil die Haut immer so frisch aussieht und strahlt. Jetzt hab ich mal meinen Freund gefragt und der meinte dass wäre warmes Licht.
    Muss ich das jetzt so verstehen dass mir warme Farben doch schmeicheln oder hab ich hier jetzt einen total Denkfehler?

    lg

  39. #119
    .
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.848

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Ich denke nicht, dass du daraus schließen kannst, dass dir wärmere Farben schmeicheln . Das Ganze kannst du dir wohl eher wie einen Filter vorstellen, der über ein Foto gelegt auch dazu führt, dass alles etwas gleichmäßiger und sanft ausgeleuchtet aussieht. Deswegen macht man Bilder draußen gern ganz früh morgens - wenn das Licht noch weicher und wärmer ist.

  40. #120
    Beautyjunkie Avatar von jasminbluete
    Registriert seit
    26.03.2018
    Beiträge
    5.956

    AW: Welcher Farbtyp bin ich? Teil III

    Umgekehrt sieht auch wirklich jede/r in kaltem Neonlicht kacke (sorry) aus. Das Licht, das auf die Haut fällt ist ja was anderes als der Unterton, den man hat. Man sieht i.d.R. auch in gedämpftem Abend-/Kerzenlicht vorteilhafter aus, als im grellen Tageslicht. Das heißt ja auch nicht, dass allen gedämpfte Farben gut stehen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.