Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 81 bis 99
  1. #81
    Allwissend
    Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    1.266

    AW: Grauen Ansatz der Haare überfärben - Habe ich 6 oder 7?

    Ich würde wärmstens empfehlen eher mit einer 6er Farbe zu starten und nicht mit einer 5er. Wenn die 6er zu hell ausfallen sollte (was ich stark bezweifle), kannst du nämlich immer noch ganz einfach mit einer 5er Farbe drübergehen.
    Aber wenn die 5er Farbe doch zu dunkel ist, kannst du nicht mehr so einfach heller werden. Dann müsstest du entweder eine leichte Blondierung machen (lassen) oder 3-4 Monate warten bis es sich einigermaßen ausgewaschen hat.

    Generell ist es so, dass umso mehr rot-/orangestich entsteht umso höher die % des Oxydantes sind. Du hast also die wahl zwischen
    - wenig/kein rot, dafür schlechtere Grauabdeckung und schlechtere Haltbarkeit (zb bei 1.5-3% igem Oxydant)
    - Gefahr eines leichten rot-/orangestiches, dafür bessere Grauabdeckung und bessere Haltbarkeit bei 6%

    Wobei mMn gerade am Anfang eine bessere auswaschbarkeit gar nicht schlimm sein muss. Du könntest zb mal gucken wie dir die Farbe gefällt und dafür 3% iges Oxydant nehmen. Falls sie dir nicht so gut gefällt bzw zu dunkel ist, lässt sich die Farbe dann ja schneller auswaschen. Und falls die die Farbe sehr gut gefällt, kannst du beim nächsten mal mit 6% färben.

    Die 5/07 ist hellbraun-Natur-braun
    dh in der Farbe ansich ist kein Farbausglich für rot/orange.
    Die erste Zahl (5) gibt die Grundfarbe an, die Zahlen nach dem Schrägstrich geben den Unterton der Farbe an.
    Die erste Zahl ist der "dominantere" Unterton. In dem Fall ist es die 0 (Natur) dh es ist kein dominanter Unterton vorhanden.
    Die zweite Zahl gibt den sekundären (schwächeren) Unterton an. Das ist hier 7 für braun, im Endeffekt ist die 5/07 also ein sehr klares Braun ohne Farbstiche in irgendeine Richtung. Da kommt dann etwas rot/orange durch den Färbeprozess dazu.

    Ich haben eben nachgesehen. Bei Wella Koleston steht die 8 für Pearl=Blau, die 2 für matt=Grün und die 1 für Asch=Silber.
    Asch=Silber bringt uns hier nicht so viel (schadet aber auch nicht), dh bei Wella wollen wir eher 8 für pearl (Blau) oder 2 für matt (Grün).

    In Farben die einen Farbausgleich haben (dh wenn die Ziffern nach dem Schrägstrich für Pearl oder matt stehen), dann wird der Unterton durch den Färbeprozess ausgeglichen. Pearl ist lila/Blau und wirkt gegen orange und matt ist grün und wirkt gegen rot.

    Wobei die weißen Haare durchs Färben nicht orangestichig werden, darum kann es passieren dass die weißen dann ein bisschen Blau/lila/grünlich aussehen könnten(!). Einfach weil das Blau/lila/grün der Haarfarbe den Orangestich ausgleicht, auf weißen Haaren ist aber nichts auszugleichen, darum bleibt das Blau/lila/Grün "pur" übrig.

    Dunkelbraune Haare neigen eher zu Orangen Untertönen, darum würde ich mir eine Farbe aussuchen die nach dem Schrägstrich als erste Stelle eine 8 hat, das steht für Pearl. Pearl ist Blau/violett und gleicht orange gut aus.

    Ich habe mir mal angeschaut was bei Wella so für Farben zur Verfügung stehen, da scheint es unter den 6er Farben gar nicht so viel mit matt/Pearl zu geben.
    bei Wella Koleston gibt es zb

    - 7/18 -mittelblond-Asch-Pearl, als 7er Farbe evtl zu hell, dafür mit Asch und Pearl
    -6/71 - dunkelblond-braun-Asch, hat zwar keinen rot-/orangeausgleich, ist dafür aber recht neutral
    -6/2 - dunkelblond matt=grünstichig um rotstich auszugleichen
    -0/88 - ist eine Farbe zum mischen für blauen (Pearl) Unterton, könnte man reinmischen um orange auszugleichen
    -0/11 - ist dasselbe bloß mit Asch. Asch scheint bei Wella nicht grünlich, sondern Silber/grau zu sein. Macht hier also nicht soooo viel Sinn, ist denke ich eher für silbriges blond gedacht.
    -0/22 - ist matt, dh Grün, brauchst du mMn nicht, da für den orangeausgleich Blau wichtiger wäre
    -0/28 - ist matt-peal, dh grün-blau


    Wenn du Angst hast dass es schief gehen könnte (zu dunkel, zu blau, zu grün) würde ich eher 3% Oxydant nehmen (damit es ggf recht schnell auswaschbar ist) und wenn du mit der Farbe zufrieden bist beim nächsten mal das 6%ige nehmen. Du kannst aber auch gleich das 6%ige nehmen, wenn ein bisschen Blaustich ggf nicht schlimm wäre. Zu dunkel wird es bei den 6er Farben ja wahrscheinlich nicht.


    Ich habe das Gefühl, dass du dir eine simplere, kürzere Antwort erwartest. Es ist aber einfach vieles ermessenssache, daher kann ich nicht sagen "Kauf dir Farbe XY und du wirst mit Sicherheit zufrieden sein". Simple kurzübersicht der verschiedenen Optionen:

    - 6/71 wenn die weißen Haare auf keinen Fall grünlich werden sollen, evtl ein bisschen orangestich möglich
    - 6/71+ ein Klecks 0/88 müsste ein schönes orangefreies Ergebnis liefern. Mit der Dosis der 0/88 muss man allerdings rumprobieren, leichtes Risiko dass die weißen Haare bläulich (braun-blau) werden.
    - 6/2 sehr wahrscheinlich kein rotstich, dafür evtl leichter gelb-orangestich, minimales Risiko, dass die weißen Haare grünlich (braun-grün) werden
    -6/2+ ein Klecks 0/88: wahrscheinlich weder rotstich noch orangestich, man muss sich aber an die richtige Dosis 0/88 rantasten. Minimales Risiko, dass die weißen Haare leicht Grün/Blau (braun-grün-blau) werden.
    -7/18 evtl zu hell, weiße Haare könnten heller werden als die restlichen Haare, höhere Wahrscheinlichkeit von rot-/orangestich als bei 6/2. man könnte einen sehr kleinen Klecks 0/88 dazu mischen. 7/18 wäre eine Option falls 6er Farben zu dunkel sein sollten.

  2. #82
    Plumpselfe Avatar von Gilmoregirl
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    5.285
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Grauen Ansatz der Haare überfärben - Habe ich 6 oder 7?

    Danke für deinen ausführlichen Bericht, Grace.
    Das Problem habe ich im Moment auch. Bisher PHF genommen, die je grauer ich werde, immer roter werden.
    Ich bin vielleicht zu blind, aber mein dm hat genau EINE auswaschbare Tönung und zwar von Schwarzkopf.
    Ich mag die, ist mir als beaunton allerdings auch fast zu rotstichig.
    Gibt es gute Alternativen?
    Ich würde auch bestellen.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Die Farben vom Wella haben meine Haare übrigens komplett zerstört, orange gemacht und viel zu sehr aufgehellt. Bin jetzt schon wieder 15cm weiter, aber bis das ausgewachsen ist...

  3. #83
    Experte Avatar von nickname
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    Norden
    Beiträge
    550

    AW: Grauen Ansatz der Haare überfärben - Habe ich 6 oder 7?

    Hallo 3DaysGrace,

    Wow! Herzlichen Dank für die Mühe, die du dir gemacht hast. Das ist wirklich toll.
    Ich finde diese Ausführlichkeit super, bin aber etwas überfordert.

    Beim Friseur wurde bei Aveda als Intensivtönung ein Naturton 5 mit 6 gemischt und Aschpigmente dazu. War goldig und deckte und hielt schlecht.

    Bei Dusy das gleiche, blieb goldig und bekam dann noch eine Tönung mit nur Aschpigmenten. Der Ton war gut, hielt aber nur 2 Wochen.

    Ich habe also in 3 Monaten drei Intensivtönungen bekommen und Blondierung würde nie in Frage kommen wegen der PHF in den Längen.


    Gibt es denn nicht so allgemeine Angaben zu den Herstellern was Rotanteile, Dunkelheit, Pflege und Haltbarkeit angeht? Habe im Friseurfachhandel zB gehört, dass Wella sehr rotlastig sein soll.

  4. #84
    Allwissend
    Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    1.266

    AW: Grauen Ansatz der Haare überfärben - Habe ich 6 oder 7?

    Also Markenabhängige Unterschiede wären mir nicht bekannt, wobei es als wirklich bekannte große Marken ja nur Wella und Loreal gibt. Die Farben von anderen Herstellern (zb Goldwell, Alcina) sind nicht unbedingt schlechter, aber dazu gibt es weniger Erfahrungsberichte. Ich weiß auch nicht wie die ausfallen und ob sie für ihre Farben dieselben Farbskalen verwenden. Mit Pflanzenhaarfarben kenne ich mich nicht aus, nur zu Henna habe ich ein bisschen Hintergrundwissen.

    Naturton 5+6 gemischt dürfte bedeuten dass du keine klare 5 bist, sondern eher eine Tendenz zur 6 hast, also 5-6, das war ja auch vorher meine Vermutung. Was bei denen genau ein Aschton ist weiß ich nicht, aber normalerweise ist asch grünlich oder gräulich (oder grau-grün) und soll dem Rotstich entgegen wirken.

    Dass es bei dir dennoch zu rötlich wurde kann entweder bedeuten dass zu wenig asch hinzugefügt wurde oder dass deine Haare beim Färben überdurchschnittlich viel Rotpigment bilden.

    Der von denen hinzugefügte Aschton würde bei Wella dem entsprechen wenn du 0/11 oder 0/22 hinzufügst, wobei ich für dich wie gesagt eher blau (0/88) empfehlen würde. Ohne es zu probieren weiß man nicht wieviel asch bzw eher wieviel blau du brauchst, aber wenn du die Grundfarbe konstant lässt (also immer denselben Farbton verwendest) und nur mit der Menge der 0/88 variierst wirst du im Lauf der Zeit das mischverhältnis finden das perfekt für deine Haare ist.

    Angenommen du färbst mit Harfarbe X + 2 cm (oder 2g wenn du eine präzise Waage hast) 0/88 :
    - wenn es zu rot/orange wird, nimmst du beim nächsten mal 4 cm (oder 4g)
    - wenn es zu aschig wird bzw die weißen Haare zu bläulich schimmern, nimmst du das nächste mal weniger 0/88
    - wenn es absolut perfekt ist, bleibst du bei exakt derselben Menge.

    So kann man im Lauf der Zeit das absolut perfekte Mischverhältnis für sich selbst rausfinden.


    Das blau (0/88) empfehle ich weil dunkelbraun normalerweise eher orange statt rot wird. Wenn dich ganz konkret die Farbe rot stört und ein Farbstich in gelb/Kupfer nicht stört, würde ich eher die 0/22 (grün) zum mischen empfehlen.


    Ich hoffe das war für dich irgendwie hilfreich, ich habe das Gefühl dass da nicht so wirklich neue/hilfreiche Infos dabei waren.

  5. #85
    Allwissend
    Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    1.266

    AW: Grauen Ansatz der Haare überfärben - Habe ich 6 oder 7?

    Gilmoregirl: ich vermute du meinst echte auswaschbare Tönungen, oder? Also die die man direktziehende Tönungen nennt und wo man vorher >nicht< zwei Komponenten miteinander mischen muss.

    Sowas gibt es tatsächlich kaum, das wundert mich auch. Selbst vor 10 Jahren gab es hier im Müller nur ausschließlich die von Schwarzkopf. Da wurde aber vor 2-4 Jahren die Rezeptur geändert, die alte Version war mMn besser.

    Ich habe wegen dem Mangel an Alternativen die Farben von Directions verwendet. Die sind qualitativ echt super, aber eigentlich eher für Menschen gedacht die sich die Haare richtig bunt färben wollen. Normale Brauntöne haben die gar nicht.
    Ich habe mir da meine Farbe immer selbst zusammen mischen müssen. Ich habe die Farbe ebony (schwarz mit Blaustich) zu passenden Anteilen mit Vermillion red (rot mit orangestich) gemischt um das blau auszugleichen. Diese Mischung habe ich mit Haarspülung (normaler conditioner) verdünnt bis ein schönes Braun rauskam. Ich brauchte immer etwa 1 Teil Haarfarbe zu 4 Teilen Haarspülung für ein dunkles braun.

    Stargazer hat auch direktziehende Tönungen, ich glaube die haben auch ein dunkelbraun. Das könnte man pur auftragen oder auch mit conditioner verdünnen wenn es heller werden soll. Mit Stargazer habe ich keine persönlichen Erfahrungen, aber die sollen wohl recht gut sein.
    Zu directions gibt es von der Youtuberin IraVampira viele hilfreiche Videos sondieren Farben anmischt. Meist macht sie bunte Farben, aber zu natürlichen Farben (braun, kupferbraun, blond) hat sie auch Videos.

  6. #86
    Plumpselfe Avatar von Gilmoregirl
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    5.285
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Grauen Ansatz der Haare überfärben - Habe ich 6 oder 7?

    Hihi..direction kenne ich selber auch noch aus meiner wilden Zeit.
    Diese Stargazer schaue ich mir mal an..ich hatte bei douglas online noch eine neue tönung in ash braun als maske entdeckt. Aber sehr teuer und noch nie etwas von gehört..gehe mal schauen, wie die hieß....

  7. #87
    Plumpselfe Avatar von Gilmoregirl
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    5.285
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Grauen Ansatz der Haare überfärben - Habe ich 6 oder 7?


  8. #88
    Allwissend
    Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    1.266

    AW: Grauen Ansatz der Haare überfärben - Habe ich 6 oder 7?

    Das ist aber extrem überteuert bzw zahlt man eben für die Marke und nicht für ein angemessenes Preis-Leistungsverhältis.

    Die Farben/Farbconditioner von Maria Nila sind mir noch eingefallen. Persönliche Erfahrugen habe ich damit keine, aber es sind Direktziehnde Tönungen die mal sehr gehypt wurden, qualitativ gut sein müssten und von denen es auch mehrere Brauntöne gibt. Vielleicht sind die eine Option für dich.

  9. #89
    Plumpselfe Avatar von Gilmoregirl
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    5.285
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Grauen Ansatz der Haare überfärben - Habe ich 6 oder 7?

    Zitat Zitat von 3DaysGrace Beitrag anzeigen
    Das ist aber extrem überteuert bzw zahlt man eben für die Marke und nicht für ein angemessenes Preis-Leistungsverhältis.

    Die Farben/Farbconditioner von Maria Nila sind mir noch eingefallen. Persönliche Erfahrugen habe ich damit keine, aber es sind Direktziehnde Tönungen die mal sehr gehypt wurden, qualitativ gut sein müssten und von denen es auch mehrere Brauntöne gibt. Vielleicht sind die eine Option für dich.
    Die gefallen mir aber gut..gibt auch ein aschiges dunkelbraun..würde ich mal testen..

  10. #90
    Experte Avatar von cafeaulait
    Registriert seit
    07.09.2017
    Beiträge
    877

    AW: Grauen Ansatz der Haare überfärben - Habe ich 6 oder 7?

    Ich hab die von Maria Nila in schwarz. Pflegt sehr gut, hat meinen Haaren einen leicht dunkleren Glanz gegeben. Ich hab das Gefühl, dass sie die Haare nicht sehr stark tönen und am besten funktionieren, wenn man seine Haarfarbe damit was intensivieren will. Hatte auf jeden Fall schon Tönungen, die stärker waren.

  11. #91
    Plumpselfe Avatar von Gilmoregirl
    Registriert seit
    23.03.2008
    Ort
    Daheim
    Beiträge
    5.285
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Grauen Ansatz der Haare überfärben - Habe ich 6 oder 7?

    Habe mir das Aschbraun bestellt..gab noch 25 Prozent bei flakoni..

  12. #92
    Experte Avatar von nickname
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    Norden
    Beiträge
    550

    AW: Grauen Ansatz der Haare überfärben - Habe ich 6 oder 7?

    @3DaysGrace: beeindruckend, was du für Ahnung hast!
    Ich habe eine Feinwaage. Danke für deine Tipps. Du hilfst mir sehr gut zu verstehen.
    Bist du Friseurin?
    Färbst du noch mit deiner directions Mischung?
    Habe ich das richtig verstanden: nur der Naturton, zb eine 5 und 6 gemischt hat die Tendenz zu rot zu werden? Ich glaube auch, dass ich von Natur eine rötlich, kupfrigen Stich habe. Was mich wundert, da es null zu meiner Hautfarbe passt.

  13. #93
    Allwissend
    Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    1.266

    AW: Grauen Ansatz der Haare überfärben - Habe ich 6 oder 7?

    Danke! so schwer/komplex ist das Thema gar nicht. Auf den ersten Blick wirkt es recht kompliziert, aber wenn man sich mal gründlich einliest und mal die Logik dahinter verstanden hat ist das gar nicht so schwer. Ich bin keine Friseurin, habe mir aber ca 6 Jahre lang die Haare mit Friseurfarben gefärbt und habe mich im Lauf der Zeit gründlich eingelesen. Mittlerweile trage ich aber wieder meine Naturhaarfarbe, in der Übergangszeit habe ich immer getönt um die Kupferhellbraunen Haare dem dunklen Ansatz anzugleichen. Davor habe ich rot und kupferbraun gefärbt.


    Die Tendenz rot/orange zu werden hat grundsätzlich nicht die Färbung, sondern die Naturhaarfarbe. Dass es rot wird liegt also nicht an dem gekauften Farbton, sondern ist ein Prozess der durch das färben im Haar selbst entsteht. „schuld“ sind also die eigenen Haare und nicht die Färbung.
    Beim Färben werden die Haare ein kleines bisschen aufgespalten und dabei entsteht ein rötlicher Unterton in der Haarfarbe.
    Das rot/orange entsteht also immer. Völlig egal welche Färbung du kaufst.
    Aber wenn die gekaufte Färbung grünpigmente und/oder blaupigmente enthält, wirken die dem rötlichen/Orangen Farbunterton entgegen weil es Komplementärfarben sind.

    Wenn die Haarfarbe beim Friseur zu rötlich wurde ist das also nicht weil der eine schlechte Farbe verwendet hat, sondern weil er der Farbe zu wenig blaue/grüne Untertöne hinzugefügt hat. Das ist recht normal, denn ein Friseur kann deine Haare nie so gut kennenlernen wie du selbst. Er weiß also nicht vorab wie sehr deine Haare rötlich werden - dementsprechend kann er auch nicht genau wissen wie viel grün/blau er hinzufügen muss. Der Friseur nimmt dann lieber erstmal zu wenig grün/blau, weil das auch einfach ein „Risiko“ist. Denn falls er zu viel grün oder blau erwischt, dann werden die Haare leicht bläulich oder grünlich - das wollen die Kunden selbstverständlich auch nicht. Die Beschweren sich bei grünlichen/bläulichen Haaren selbstverständlich mehr als wenn die Haare „nur“ zu rötlich sind. Besonders bei Grauanteil besteht auch einfach ein reales Risiko, dass die ehemals weißen Haare blau/grün werden. Das rotpigment bei der Färbung entsteht ja nur auf naturhaarfarbe und nicht auf weißen Haaren. Während das grün den rötlichen Schimmer auf der (ehemals) Naturhaarfarbe perfekt ausgleicht, kann es sein dass es an den weißen Haaren zu grünlich wird. Denn dort ist kein rot das ausgeglichen werden muss. Und wenn nichts zum ausgleichen da ist, bleibt das grün eben „pur“ übrig und die weißen Haare werden grün-braun (oder bläulich-braun).


    Wenn du selbst färbst lernst du deine Haare immer besser kennen und weißt recht bald was die perfekte Farbe für dich ist. Wenn es zb mit 2g 0/88 (oder 0/22) zu rötlich wird, nimmst du beim nächsten mal Färben eben mehr von der 0/88 oder 0/22, ein Friseur weiß hingegen natürlich nicht wieviel asch/grün/blau bei der letzten Färbung verwendet wurde. Der Friseur muss also jedes Mal aufs neue „raten“ wieviel grün/blau du brauchst. Wenn du selbst färbst weißt du im Gegensatz zu ihm aber genau wie du das letzte mal gefärbt hast, wie zufrieden du warst und was du beim nächsten mal anders machen musst um noch zufriedener zu sein.


    Ich kenne deine Haare nicht und du selbst weißt auch noch nicht genau wie sie reagieren werden und wieviel grün/blau du wirklich brauchst um das rötliche auszugleichen. Es kann also gut sein, dass das Ergebnis beim ersten Mal Färben nicht zu deiner Zufriedenheit wird und evtl auch zu rötlich ist. Aber anhand des ersten Ergebnisses kannst du dich sehr gut orientieren und bei zukünftigen Färbungen je nach dem mehr/weniger grün/blau hinzufügen. So findest du bald deine perfekte Mischung.

    Eine probesträhne zu Färben um zu gucken wie rot/grün es wird würde ich auch absolut empfehlen. Das einzig doofe dabei ist ja, dass man vom hinzugefügten 0/22 oder 0/88 so wenig braucht dass es sehr schwer ist eine kleine Menge in exakter Dosierung abzumischen. Aber zumindest mit der Grundfarbe (zb 6/2 oder eine andere die in Frage kommt) kannst und solltest du auf jeden Fall eine Probesträhne Färben. Je nach dem wie rötlich die wird kannst dann zumindest schon mal ganz grob einschätzen ob du eher viel oder wenig von der 0/88 (oder 0/22 brauchst).
    Geändert von 3DaysGrace (01.11.2019 um 03:32 Uhr)

  14. #94
    Alles Peanuts! Avatar von Cheyenne
    Registriert seit
    11.07.2010
    Beiträge
    56.087

    AW: Grauen Ansatz der Haare überfärben - Habe ich 6 oder 7?

    Ich hätte jetzt eher vorgeschlagen Koleston 6/0 mit 6/01 50:50 zu mischen, um zu sehen wie der Ton wird. 6/01 ist ja auch ein Aschton.
    Woodstock knows that he is very small and inconsequential indeed. It's a problem we all have. The universe boggles us... Woodstock is a lighthearted expression of that idea." Charles Schulz

  15. #95
    Allwissend
    Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    1.266

    Frage AW: Grauen Ansatz der Haare überfärben - Habe ich 6 oder 7?

    Die 1 steht bei Wella für Asch - bei Wella ist Asch die Farbe Grau, bringt also nichts gegen rot/Orange.
    Nr 2 steht für Matt, was bei denen Grün bedeutet, also gut gegen rot.

    Zudem ist der Unterton bei der ersten Zahl nach dem Schrägstrich stärker ausgeprägt, dh 6/01 wäre weniger Asch, als zb 6/10, weil bei 6/10 die 1 weiter vorne ist.
    Die 6/01 wird also sicher rötlich, insbesondere wenn sie mit der 6/0 gemischt wird. Bei 6/01 ist nur asch(=grau, bei dunklen Haaren also recht nutzlos) zum rotausgelich drinnen und bei der 6/0 ist gar nichts zum rotausgelich dabei. Das kann einen schönen braunton ergeben, aber mit einen leichten rötlichen Schimmer. Genau das ist hier ja nicht erwünscht.

  16. #96
    Alles Peanuts! Avatar von Cheyenne
    Registriert seit
    11.07.2010
    Beiträge
    56.087

    AW: Grauen Ansatz der Haare überfärben - Habe ich 6 oder 7?

    Ah, okay. Danke für die Erklärung. Da ich mit Koleston Rot färbe habe ich mich noch nicht mit den Aschtönen beschäftigt. Ich habe gedacht Asch wäre bei denen auch Grün.
    Woodstock knows that he is very small and inconsequential indeed. It's a problem we all have. The universe boggles us... Woodstock is a lighthearted expression of that idea." Charles Schulz

  17. #97
    Experte Avatar von nickname
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    Norden
    Beiträge
    550

    AW: Grauen Ansatz der Haare überfärben - Habe ich 6 oder 7?

    @3DaysGrace: habe jetzt nochmal deine Erklärungen durchgelesen, weil ich demnächst in den Friseurbedarf gehen will. Kupfer meintd ich auch immer mit rot. Ich will alles rötliche, goldige, orange, gelbliche vermeiden. Heisst dann ka 0/88 versuchen, stimmts... ? Nicht 0/22...
    Auf der aktuellen DM Zeitung ist ein Foto von Lena Meyer-Landrut. Das ist genau meine Wunschhaarfarbe, die sie da hat.

    Liebe Grüße

  18. #98
    Allwissend
    Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    1.266

    AW: Grauen Ansatz der Haare überfärben - Habe ich 6 oder 7?

    Ja, ich würde eher die 0/88 empfehlen.
    So dunkle Haare neigen eher zu orange und die 0/88 neutralisiert orange. Die 0/22 würde rot neutralisieren.
    Bei der 0/22 könnte ein bisschen gelb/Kupfer zurückbleiben.
    Bei der 0/88 sollte davon nichts übrig bleiben sobald man die richtige Dosis für die eigenen Haare rausgefunden hat.

    Und wenn du ungeplant zuviel viel von der 0/22 erwischst könnten die Haare bei direktem starken Licht (helle Lampe, strahlende Sonne) leicht grünlich schimmern, die (ehemals) weißen/ergrauten Haare könnten auch bei normalem Licht evtl grünlich werden.
    Bei Blau gilt dasselbe bloß mit der Farbe blau bzw evtl gabz ganz minimal Lila. Ich finde zb einen Hauch von blauschimmer weniger schlimm als grünschimmer.

    Bevor du die Sache angehst: färbe wirklich am besten eine kleine Probesträhne (vielleicht auf Ohrenhöhe oder etwas darunter sodass du auch den Ansatz mitfärben kannst - dann merkst du gleich wenn die Farbe am Ansatz sich zu sehr von den Längen abhebt.), wenn’s geht so dass auch ein paar weiße Haare dabei sind. Zum einwirken lassen kannst du sie in Alufolie wickeln damit die Strähne nicht auf die restlichen Haare abfärbt.
    Und umso schlimmer ein blaustich (oder grünstich falls du doch die 0/22 möchtest) wäre umso sparsamer wäre ich mit der hinzugefügten Menge an 0/88 (oder 0/22). Bei 1 cm (und wahrscheinlich 2 cm) ist das Risiko sehr niedrig, vielleicht brauchst du sogar 5cm oder mehr um gegen den rot-/orangestich anzukämpfen. Aber ein vorsichtiger Start ist immer besser und sicherer.

    Je nach dem für welche Farbe du dich entscheidest, kann die benötigte Menge der 0/88 auch variieren.
    Falls es zb die 6/22 (eine 6/88 gibts ja leider nicht) wird, reicht das dort bereits enthaltene grün vielleicht(!!) um den rotstich zu neutralisieren. Aber zb in der 6/71 ist kein grün/blau - Anteil enthalten, somit würde das (ohne zusätzliches 0/88) bestimmt etwas rötlich werden.

    Vergiss auch bitte nicht, dass die Hersteller teilweise unterschiedliche Zahlen für die Farben/Farbuntertöne verwenden. Ich habe mich bei den Zahlen immer auf Wella bezogen. Bei zb Loreal stehen die 2 und die 8 evtl für ganz andere Farbtöne.

    - Und das Oxydant/den Entwickler (sind Synonyme) nicht vergessen. Umso unsichererer du bist umso niedrigeres Oxydant wählen. Mit 3% (oder 4,5% gibts auch) wäscht sich die Haarfarbe viel schneller raus als mit 6%. Falls du mit der Farbe evtl doch unzufrieden bist wären die 3% also kein Nachteil.

    edit: mir ist noch etwas eingefallen was man wissen sollte: der Farbton der angemischten Haarfarbe in der Schüssel entspricht nicht(!!) der Farbe im Endergebnis. In der Schüssel kann das ganze weiß, hellbraun, mittelbraun, bläulich schimmernd usw sein, das bedeutet aber rein gar nichts. Wenn die Farbe aus der Tube mit dem Oxydant vermischt wird reagiert sie anschließend im Lauf der Zeit mit dem Sauerstoff und wird dadurch erst dunkler.
    - aber wenn du nach 20-30 Minuten Einwirkzeit das Gefühl hast, das die Haarfarbe zu dunkel werden könnte, nimm eine kleine Strähne an einer unauffälligen Stelle, wasche die Farbe mit Wasser aus und föhne sie trocken. Dann siehst du wie die Farbe aussehen würde wenn du die komplette Farbe abwaschen würdest. Falls du die Strähne schon als recht dunkel empfindest kannst du die ganze Farbe abwaschen, wenn sie zu hell ist weißt du dass du länger einwirken lassen kannst.
    Geändert von 3DaysGrace (09.11.2019 um 23:36 Uhr)

  19. #99
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    20.02.2014
    Beiträge
    355

    AW: Grauen Ansatz der Haare überfärben - Habe ich 6 oder 7?

    Hallo allerseits. Wow! Hier hat sich aber viel getan seitdem ich das letzte Mal reingeschaut habe. Ich färbe jetzt schon seit ziemlich langer Zeit wieder mit Sanotint, und habe da natürlich auch wieder meine Spezialmischung.

    Ich wollte von Wella weg, weil mein Haar davon doch ganz schön beschädigt wurde.

    Mit Sanotint hat es dann eine ganze Zeit lang gut funktioniert, bis spanische Sonne + Mittelmeersalz und vielleicht auch Chlorwasser leider die Haarstruktur komplett zerstörten. Da half nur noch die Schere.

    Leider hatte ich in Marokko vor 1,5 Monaten nur mit Marokkanischer Sonne und ohne Salzwasser wieder das gleiche Phänomen.
    Muss aber sagen, dass ich immer recht lange Einwirkzeiten hatte wegen der Grauen. Will jetzt mal probieren, ob eine kürzere Einwirkzeit die Haare weniger anfällig für Beschädigung durch Sonne macht.

    Da ich in Spanien lebe, wird mein Haar definitiv diesen Sommer wieder extrem leiden, also da brauche ich eine Lösung.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.