Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 61 bis 88
  1. #61
    Essen ist Liebe Avatar von Radieschen
    Registriert seit
    14.07.2016
    Ort
    ^
    Beiträge
    527
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    DU hättest das Problem sagt sie Ich find eher die Hosen das Problem. Geschnitten für einen Baumstamm. Wie gut dass ich keine Hosen mag, aber du bist damit nicht allein.

  2. #62
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    340

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Zitat Zitat von Abendsternchen Beitrag anzeigen

    Vor 2 Jahren passte ich trotz 165cm Körpergrösse und 65kg jn eine 38 Hose..und jetz
    Hab dann ne 40er anprobiert. Die sas sehr knackig..lieber ne 42
    Ich weiß nicht wie das vor 20 Jahren aussah, aber für die letzten ca 7-10 Jahre finde ich Größe 40 bei 65kg und 165cm absolut normal.

    Vor 7 Jahren war ich auch 165cm groß und 64-65 kg schwer, damals habe ich auch schon Größe 40 gebraucht. Selbst mit meinem damaligen tiefstgewicht von 62 kg saß eine 38 sehr, sehr knapp - eigentlich zu knapp um noch wirklich gut auszusehen.
    65 kg sind ja nicht gleich 65kg, wenn du damals mehr Muskeln und weniger fett hattest, warst du evtl trotz gleichem Körpergewicht etwas schlanker.

    Ich muss auch sagen, ich finde es ziemlich normal und logisch mit dem Gewicht eine Größe 40 zu brauchen.
    34 ist ja für sehr, sehr schlanke Menschen, meist entweder Teenager, sehr junge Erwachsene und wirklich superschlank bis teilweise untergewichtig/mager aussehende Leute. Ich würde mal sagen für Leute mit ca 48-53 kg bei 165 cm.
    36 ist für schlanke, aber definitiv "gesund schlank" (und nicht superschlank bis untergewichtig) aussehende Leute, schätzungsweise mit 52-57 kg bei 165 cm.
    38 tragen Leute die meist immer noch eine (sehr) gute Figur haben. Eben nicht mehr so schlank wie 36, aber noch definitiv nicht ansatzweise pummelig, propper oder moppelig, schätzungsweise 56-60kg bei 165 cm.

    Dementsprechend ist es nur logisch, dass man bei 65 kg Größe 40 braucht. Das ist einfach ein Gewicht, dass definitiv noch okay, ansehnlich, sexy und nicht fett ist. Aber man sieht einem schon an, dass ein paar kg weniger doch durchaus besser aussehen würden. (Ich darf das sagen, ich hatte jahrelang 65 kg und wiege aktuell leider deutlich mehr ).


    Größe 40 hat mir übrigens nur bis ca 66/67kg gepasst. Von 67-73kg habe ich 42 gebraucht, von 74-79kg Größe 44 und mit +79kg hätte ich eigentlich schon eine 46 gebraucht, habe mich aber trotzdem noch in eine 44 gequetscht.




    Meine Erfahrungswerte zu den Kleidergrößen beziehen sich ausschließlich auf ganz normale Kleinungsläden (h&m, c&a, tally weijl, pimkie, New yorker usw). In Aldi, Lidl, Kikk usw habe ich bisher noch nicht gekauft, evtl fallen die Größen da tatsächlich großzügiger aus.

    ich habe außerdem die Erfahrung gemacht, dass die Kleidung oft mitwächst während man dicker wird.
    Bei einer Gewichtszunahme von 5 kg innerhalb von 1-2 Jahren passte mir meine alte oft getragene Hose in Größe 40 nach wie vor gut.
    Genau dasselbe Modell in genau derselben Farbe und Größe passte mir im Laden aber nicht mehr. Die alte Hose ist einfach im Lauf der Jahre quasi genau "passend" ausgeleiert und hat nur deswegen noch gepasst.
    Es wäre also nicht sooo verwunderlich wenn dir eine 1-10 Jahre alte gr 38 passt und eine nagelneue 38 im Laden zu klein ist.

  3. #63
    Nordlicht Avatar von candlelight
    Registriert seit
    03.01.2010
    Ort
    Hoch im Norden
    Beiträge
    1.163

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Ich mag gar nicht sagen, welche Größe ich gerade trage. Mir sind so einige Jeans in 38 zu groß und mag am liebsten meine neue - in 21 ( Kurzgröße von 42 ). Skinny, nur wieder nicht am Bein. Heißt skinny eigentlich, dass man schmale Hüften haben muss ? Das mit der Größe und den Kilos hat bei mir noch nie gestimmt. Ich bin etwas kleiner und zur Zeit mit 49 Kilo habe ich untenrum mindestens 38 und obenrum auch - wenn ich nicht gerade in der " Damenabteilung" einkaufe. Da ist alles größer geschnitten. Wozu gibt es dann eigentlich noch die Kleidergrößen, wenn die bei jedem Hersteller anders ausfallen ?

    Es gibt Augenblicke, in denen eine Rose wichtiger ist als ein Stück Brot ( Rainer Maria Rilke )
    Wenn man hinfällt- aufstehen, Krönchen gerade rücken, weitergehen ( Michelle)

  4. #64
    ommmmmm Avatar von MIBIE
    Registriert seit
    19.12.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.970

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Candlelight, es scheint wirklich besser, sich nicht nach irgendwelchen Zahlen/Größen zu richten, da dass absolut nix über irgendetwas aussagt. Leider bin ich da auch noch nicht angekommen. Ich habe jetzt eine Jeansform gefunden, wo mir eine Straight in Gr. 38 passt obwohl ich mich in Gr. 40 einreihen würde. Aber mir gefällt es trotzdem, in dieser "Firma" in eine 38 zu passen ..... absloluter Schwachsinn. Jedes Land und jede Firma hat andere Maße und daran wird sich sicher nix ändern ..... daran sollten wir uns nicht messen und tun es trotzdem. Ja, es ist natürlich nervtötend, ewig rumzuprobieren, deswegen legen wir uns sicher auch gern auf eine Marke fest, damit das wegfällt. Ich möchte mir in einer Hose gefallen und es soll mir doch egal sein, ob da 36 oder 44 drin steht .... keiner sieht das und wenn ich mir gefalle, ist das alles was zählt Aber es bleibt trotz allem "ein Graus", viell. jedes Mal auf´s Neue Da müssen wir wohl durch

    Liebe Grüße von der mibie
    «Nur der Schwache wappnet sich mit Härte. Wahre Stärke kann sich Toleranz, Verständnis und Güte leisten.» Tilly Boesche-Zacharow

  5. #65
    Nordlicht Avatar von candlelight
    Registriert seit
    03.01.2010
    Ort
    Hoch im Norden
    Beiträge
    1.163

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Das ist sie.

    Es gibt Augenblicke, in denen eine Rose wichtiger ist als ein Stück Brot ( Rainer Maria Rilke )
    Wenn man hinfällt- aufstehen, Krönchen gerade rücken, weitergehen ( Michelle)

  6. #66
    ommmmmm Avatar von MIBIE
    Registriert seit
    19.12.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    6.970

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Die Hose sieht toll aus und wenn sie dir gefällt ist doch alles gut. Ich mag skinny auch sehr gern, hab aber ziemlich starke Waden, so dass ich da auch wieder Probleme habe bzw. ist die Passform zwischen Bund und dem Rest nicht gleichbleibend gut, daher habe ich mich davon mehr oder weniger verabschiedet. Wie gesagt .... es bleibt "ein Graus"

    Liebe Grüße von der mibie
    «Nur der Schwache wappnet sich mit Härte. Wahre Stärke kann sich Toleranz, Verständnis und Güte leisten.» Tilly Boesche-Zacharow

  7. #67
    grinst breit Avatar von Jaelle
    Registriert seit
    25.08.2014
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.928
    Meine Laune...
    Tired

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Zitat Zitat von candlelight Beitrag anzeigen
    Ich mag gar nicht sagen, welche Größe ich gerade trage. Mir sind so einige Jeans in 38 zu groß und mag am liebsten meine neue - in 21 ( Kurzgröße von 42 ). Skinny, nur wieder nicht am Bein. Heißt skinny eigentlich, dass man schmale Hüften haben muss ? Das mit der Größe und den Kilos hat bei mir noch nie gestimmt. Ich bin etwas kleiner und zur Zeit mit 49 Kilo habe ich untenrum mindestens 38 und obenrum auch - wenn ich nicht gerade in der " Damenabteilung" einkaufe. Da ist alles größer geschnitten. Wozu gibt es dann eigentlich noch die Kleidergrößen, wenn die bei jedem Hersteller anders ausfallen ?

    Darf ich mal fragen wie groß Du bist - 49 Kilo und mind 38 erscheint mir komisch - ich bin auch eher winzig, wiege aber 54 Kilo, brauche aber neuerdings (ich schiebe real aufs Laufen, weil abgenommen habe ich nicht) eine 34 bzw 27 - und die ist reichlich und es waren verschiedene Hersteller - alle 36 gingen zurück. Das war echt blöd, weil die eine Hose so schön war
    A straight line may be the shortest distance between two points but it is by no means the most interesting (Doctor Who The Time Warrior)
    Die hellen Tage behalte ich, die dunklen gebe ich dem Schicksal zurück (Z.Bank)

  8. #68
    Nordlicht Avatar von candlelight
    Registriert seit
    03.01.2010
    Ort
    Hoch im Norden
    Beiträge
    1.163

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Bei mir sitzt sie an den Beinen locker, aber mir gefällt der leichte Stoff und die helle Farbe. Skinny kaufe ich am liebsten, weil bei allen anderen Hosen die Beine noch weiter ausfallen.
    Immer die gleiche Marke kaufen, nützt auch nichts. Jede Hose fällt anders aus.
    Jaelle, 1,63.

    Es gibt Augenblicke, in denen eine Rose wichtiger ist als ein Stück Brot ( Rainer Maria Rilke )
    Wenn man hinfällt- aufstehen, Krönchen gerade rücken, weitergehen ( Michelle)

  9. #69
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    340

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Gibt es eigentlich iiiiirgendeine Marke deren Jeans sich für eine schmale Tailie und viel Speck an Beinen, Po und Hüfte eignen?

    ich hatte (bis auf die ultra tief sitzenden die eh doof sind) noch nie eine gut passende Hose. Wenn sie an der Tailie passen könnte, bekomme ich sie nicht hoch und wenn ich sie hochbekomme sitzt sie in der Tailie sehr locker.
    Das hat zwar den Vorteil, dass ich wirklich nie überquellenden Speck habe (), aber den Nachteil, dass die Hose an der Tailie entweder absteht oder ich sie mit dem Gürtel so eng schnellen muss dass der Stoff Falten wirft.

    bisher ist mir nur Levis aufgefallen, die bieten "normale" Hosen, demi curved und curved an. Da könnte ich mal eine curved anprobieren. Wobei ich für ne Jeans nicht mehr als 30€ ausgeben würde. Und da die curved hier wohl nicht so beliebt sind und kaum verkauft werden, ist die Wahrscheinlichkeit mal günstig eine zu erwischen enorm gering.

  10. #70
    grinst breit Avatar von Jaelle
    Registriert seit
    25.08.2014
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.928
    Meine Laune...
    Tired

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    @candlelight - da glaube ich niemals, dass du eine 38 brauchst
    A straight line may be the shortest distance between two points but it is by no means the most interesting (Doctor Who The Time Warrior)
    Die hellen Tage behalte ich, die dunklen gebe ich dem Schicksal zurück (Z.Bank)

  11. #71
    just be ... Avatar von athene
    Registriert seit
    13.12.2006
    Beiträge
    1.970

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    @Grace: Vielleicht bei Selfnation eine schneidern lassen? Das kostet rund 170 Euro und dann hast du eine Maßanfertigung. Muss aber dazu sagen, dass ich selbst noch nie dort bestellt habe. Habe es aber für den Herbst definitiv vor, da ich mit einer Bestellung bei Levis wieder übel eingegangen bin.

    Zur Größen-Diskussion: Ich würde mir da nicht allzu viele Gedanken machen. Ich habe Hosen in 38, die passen und Hosen in 42, die ebenfalls passen. Was ich zudem noch schlimm finde: Es gibt etliche Modelle, die bei 42 aufhören. Ich habe Sommershorts in 42 bestellt und das war die größte Größe. Und ich bin ganz bestimmt nicht dick.
    You have a garden. If you ever get sad that you don’t have a garden of your own, remember that you have hundreds of beautiful gardens all over the city and all over the world.

  12. #72
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    340

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    170€ ist echt viel, ich glaube das würde ich nie zahlen.

    Ich bin was Hosen betrifft aber auch eher praktisch veranlagt, ich habe ein paar "besondere" Jeans auf Lager ( hell, grau, schwarz, Muster, andere bunte Farben, besonders tolle/schicke/bequeme) und habe ansonsten immer so 2-6 stinknormale "jeansfarbene" Jeans auf Lager die ich meist günstig kaufe und die wirklich "nur" zum aufbrauchen/auftragen gedacht sind. Die sollen natürlich auch super sitzen und werden im ganz normalen Alltag getragen, aber eben auch beim Hundegassi (knapp 2 std pro Tag), da halten die Hosen eh nie wirklich lange.

    C&a kaufe ich schon gar nicht mehr (halten maximal 4 Wochen), h&m und pimkie halten so 6-8 Wochen, die vom New Yorker meist 8 Wochen und die von etwas teureren Marken wie zb esprit auch mal 3 Monate. Die Hosen sind aber dann auch im Dauergebrauch. Zur Abwechslung trage ich im normalen Alltag auch oft welche von meinen "besonderen" (siehe oben) Hosen oder wechsle auch mal zwischen meinen verschiedenen "Aufbrauchhosen", aber fürs Gassi habe ich immer eine Hose die ich solange trage bis sie kaputt ist.

    Und gerade weil ich normale Jeanshosen so oft ersetzen muss, kaufe ich da immer je nach Angebot auf Vorrat ein, wenn eine Hose einigermaßen gut passt und im Abverkauf ist. So komme ich bei h&m/pimkie/New Yorker etc auf maximal 5-10€ pro Hose und bei esprit auf maximal 20€. Und weil ich eh immer Ausschau nach Hosen halte, bekomme ich gute Angebote meist mit und zahle auch für die "besonderen" Hosen nie mehr als 20-30€. Am Amazon Primeday habe ich zb eine Wrangler um ca 11€ statt 85€ bekommen und noch ein paar weitere Markenjeans um 15-20€ statt 60-100€ UVP.
    TK maxx ist bei mir auch quasi um die Ecke, wobei mir da die Sachen meist zu teuer sind und ich nur in der sale Ecke gucke, da war letztens auch zb eine Wrangler ohne Fehler um 9€, leider war der Schnitt so gar nicht meines sodass die trotz passender Größe auch nicht als reine Gassihose auserwählt wurde. Bringt ja nix wenn ich mich nicht darin wohlfühle.

    Im Moment bin ich ja eh am Abnehmen und bin bis Kleidergröße 38/40 bzw Hosengröße 30 gut versorgt, da müsste sich die Zeit die ich zum abnehmen brauche gut mit meinen Vorräten decken, sodass ich da nix neues kaufen muss.
    Ab 38 bzw 28/29 hätte ich nur noch 2-3 Hosen auf Lager, aber bis ich mal dahin gelange (aktuell 42 bzw Hosengröße 33) dauert es ewig, darum kaufe ich da erstmal nichts, außer evtl bei extremen Schnäppchen. In Größe 42/40 bzw 33/32/31/30 darf ich gar nichts mehr kaufen, egal wie gut das Angebot ist. Sonst bin ich am Ende zu schlank um alle Hosen rechtzeitig auftragen zu können.


    Die meisten Kleidungsläden führen nur bis Größe 42 oder 44, bzw bei Hosengrößen geht es je nach Hersteller bis maximal 32/33/34. Ich war also ganz kurz davor in der Plus Abteilung für große Größen einkaufen zu müssen.
    Das wollte ich absolut nicht wahrhaben, habe mich ne Weile in zu kleine 44 bzw 33/34 gequetscht und dann beschlossen dass ich abnehmen möchte. Im Nachhinein betrachtet haben die zu kleinen Klamotten aber zumindest den Vorteil dass mir trotz 10kg Abnahme noch so gut wie alles passt und ich noch fast nichts wegschmeißen musste. Insbesondere Hosen sitzen jetzt wieder einigermaßen normal und bequem und nicht mehr "knalleng".

  13. #73
    Nordlicht Avatar von candlelight
    Registriert seit
    03.01.2010
    Ort
    Hoch im Norden
    Beiträge
    1.163

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Jaelle, bei mir sind Po, Bauch und Hüfte die breiteste Stelle am Körper. Kaum Busen. Eben ein unmoderner Körperbau .

    Es gibt Augenblicke, in denen eine Rose wichtiger ist als ein Stück Brot ( Rainer Maria Rilke )
    Wenn man hinfällt- aufstehen, Krönchen gerade rücken, weitergehen ( Michelle)

  14. #74
    grinst breit Avatar von Jaelle
    Registriert seit
    25.08.2014
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    2.928
    Meine Laune...
    Tired

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Trotzdem mit einem BMI unter 18 - also im Untergewicht - Ich habe auch breite Hüften, bin kleiner als Du und schwerer - aber 38 ist mir viel zu groß, geschweige denn, dass ich eine 21 tragen könnte - da kriege ich ein Sorgen-Fragezeichen in die Augen - ich bitte um Verzeihung wegen der Übergriffigkeit.
    A straight line may be the shortest distance between two points but it is by no means the most interesting (Doctor Who The Time Warrior)
    Die hellen Tage behalte ich, die dunklen gebe ich dem Schicksal zurück (Z.Bank)

  15. #75
    Nordlicht Avatar von candlelight
    Registriert seit
    03.01.2010
    Ort
    Hoch im Norden
    Beiträge
    1.163

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Ach Jaelle, Sorgen brauchst Du Dir nicht zu machen. Ich schätze, dass ich im Alter Muskelmasse abgebaut habe und deshalb vielleicht leichter bin. Ich habe schon immer um die 50 Kilo rum gewogen und sehe dabei normal aus. Ist Hüftweite 94 denn wenig ? Selbst wenn das Größe 36 sein soll, passe ich nie und nimmer in eine Hose dieser Größe. Vielleicht bei einem " Damenlabel ", aber nicht in Marken wie Only. Die oben von mir verlinkte Hose hat in 40 besser gesessen, war mir aber am Bauch zu eng. Die ist von Arizona. Halt ein Sonderfall.
    Jetzt habe ich die Bundweite ausgemessen. Ist jetzt aber schon viel getragen. 82 cm. Bei Größe 21.

    Es gibt Augenblicke, in denen eine Rose wichtiger ist als ein Stück Brot ( Rainer Maria Rilke )
    Wenn man hinfällt- aufstehen, Krönchen gerade rücken, weitergehen ( Michelle)

  16. #76
    Allwissend
    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    1.364

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Zitat Zitat von athene Beitrag anzeigen
    Was ich zudem noch schlimm finde: Es gibt etliche Modelle, die bei 42 aufhören. Ich habe Sommershorts in 42 bestellt und das war die größte Größe. Und ich bin ganz bestimmt nicht dick.
    Das hat kostentechnische Gründe, warum die Klamotten im Normalgrößenbereich oft nur bis zu dieser Größe gehen. Die 42 ist nicht die Grenze für dick, sondern für teurere Produktion.
    Verstrickt 0g | Gelaufen 1507,48 km

  17. #77
    just be ... Avatar von athene
    Registriert seit
    13.12.2006
    Beiträge
    1.970

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Zitat Zitat von edgar Beitrag anzeigen
    Das hat kostentechnische Gründe, warum die Klamotten im Normalgrößenbereich oft nur bis zu dieser Größe gehen. Die 42 ist nicht die Grenze für dick, sondern für teurere Produktion.
    Das wusste ich nicht. Danke für die Info!

    @Grace: Klar sind 170 Euro viel Geld. Aber ich gebe lieber einmal viel aus und habe dann Klamotten, die mir gut passen und lange halten, als dass ich mir für jeweils 30 Euro vier Hosen kaufe, in denen ich mich nicht gut fühle. Ich gebe viel weniger Geld für Kleidung als die Durchschnittsfrau aus. Fehlkäufe sind bei mir echt selten. Die Levis-Jeans sind seit Jahren mein erster Fehlkauf. Und ich habe daraus gelernt. Meine Hosen halten jahrelang, und wenn sie dann im Alltag nicht mehr taugen, werden sie zur Wald- und Wiesenhose.
    You have a garden. If you ever get sad that you don’t have a garden of your own, remember that you have hundreds of beautiful gardens all over the city and all over the world.

  18. #78
    Fortgeschritten Avatar von Confusion
    Registriert seit
    30.04.2017
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    257

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Ich finde Jeans von C&A gut, habe einige. Dass sie nicht halten, kann ich nicht sagen, allerdings ist skinny bei mir nicht skinny, sondern slim, das kann ich verschmerzen.
    Die Levis Curve Jeans sind ebenfalls toll, ich brauche Demi Curve. Wenn man da einmal seine Größe kennt, passt es erfahrungsgemäß. Im Angebot gibt es die für etwa 40€ oder weniger, gerade die Bold Curve ist oft günstig bei Ebay zu kriegen.


    Mit Esprit-Jeans komme ich gar nicht klar. Egal, welches Modell, ich zeige damit immer Bauarbeiterdekolleté...

  19. #79
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    340

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Als ich die Jeans vom c&a nur im normalen Alltag getragen habe, haben sie bei mir auch einigermaßen lange gehalten. Bei täglich 2 std Gassi sieht das aber ganz anders aus.

    Zu der geringen Haltbarkeit bei meinen Hosen muss man dazu sagen, dass ich zusätzlich zum Gassi auch generell viel zu Fuß unterwegs bin und auch einfach die letzten Jahre immer etwas dicker war und das Fett hauptsächlich an den Oberschenkeln verteilt ist. Dh die Hosen reiben sich bei mir immer sehr schnell zwischen den Oberschenkeln auf. Sobald ich wieder schlanker bin und sich meine Oberschenkel nicht mehr oder kaum berühren halten meine Hosen bestimmt ein gutes Stück länger.

    Ich komme generell auch nicht mit niedrig geschnitten Hosen klar, selbst normal geschnittene sind mir meistens zu kurz. Meist achte ich darauf dass sie explizit High waist sind, solche modelle müsste es auch bei Esprit geben. Ich habe das Gefühl, das viele Menschen high waist jeans irgendwie hässlichher/uncooler finden, aber bei meiner Figur finde ich sie gut und mir ist auch wichtig, dass die Nieren immer gut warm bleiben, weil ich da empfindlicher bin.

  20. #80
    Inventar Avatar von chiara
    Registriert seit
    27.12.2016
    Ort
    Bin im Garten :-)
    Beiträge
    2.010

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Ich hatte auch noch nie Jeans, die nur 8 Wochen bis max. 3 Monate halten.
    Das muss doch irgendeinen Grund haben. Jede noch so billige Jeans hält deutlich länger. Vielleicht liegt es an der Waschmaschine?

    Ich finde aber, dass generell alle Hersteller unterschiedliche Schnitte und Maße verwenden und es immer schwieriger wird, die richtige Größe und den passenden Schnitt zu finden.

    Sogar Leggings sind oft so eng geschnitten, dass mir selbst Größe L noch zu eng ist, obwohl ich Größe 38 trage.

  21. #81
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    340

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Zitat Zitat von chiara Beitrag anzeigen
    Ich hatte auch noch nie Jeans, die nur 8 Wochen bis max. 3 Monate halten.
    Das muss doch irgendeinen Grund haben. Jede noch so billige Jeans hält deutlich länger. Vielleicht liegt es an der Waschmaschine?

    Gehst du jeden Tag insgesamt ca 3 Stunden zu Fuß, davon ca 2 std in flottem Tempo? Ich gehe fast jeden Tag über 12 km und bin damit bei über 360 km im Monat. Wenn man zb mit dem Auto zur Arbeit fährt und direkt vor dem eigenen Haus bzw vor der Arbeit parkt kommt man in einem normalen Büroalltag auf maximal 2-3 km täglich. Wenn man von 3 km tägl. ausgeht sind das gerade mal 25% von 12 km, dh die Hosen würden dann 4xlänger halten. Bei Größe 38 reiben auch die Oberschenkel wesentlich weniger aneinander als bei Größe 42-44.

    Und normale Menschen wechseln ihre Hosen ja auch regelmäßig durch und tragen sie nicht nacheinander auf. Ich trage im Alltag/in der Arbeit oft die "besonderen" Hosen, zum Gassi aber immer dieselbe "Aufbrauchhose" (außer sie ist gerade in der Wäsche).
    Schon alleine wenn man 3-4 Hosen gleichzeitig trägt, darunter einige neuere und einige ältere sind und man manche häufiger und manche seltener trägt fällt einem nicht so deutlich auf wie lange die einzelne Hose nun wirklich gehalten hat.

  22. #82
    Inventar Avatar von chiara
    Registriert seit
    27.12.2016
    Ort
    Bin im Garten :-)
    Beiträge
    2.010

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    War nicht böse gemeint, 3 Days Grace. Es kam mir halt seltsam vor, dass die Jeans bei dir nicht länger halten.
    Ich bin aber auch sehr sportlich und ständig in Bewegung, aber ob es 12 km sind - keine Ahnung.

  23. #83
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    340

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Keine Angst, habe ich auch nicht so verstanden.
    Habe nur nochmal versucht es zu erklären weil ich das Gefühl hatte, dass die Ursachen für meinen hohen Verbrauch nicht klar genug rüber kamen.


    Wenn man bei mir zb von 2-3 Monaten Haltbarkeit ausgeht sind das 4-6 Hosen pro Jahr bei 3 std Bewegung täglich.
    Die meisten Menschen bewegen sich maximal 1 Stunde pro Tag bzw tragen beim Sport spezielle Sportkleidung und keine Jeans.
    Wenn jemand mit 1 std Bewegung nur 1/3 von meinem Hosenverbrauch hat, kommt er auf 1-2 Jeans jährlich. Das finde ich vollkommen normal und nicht besonders hoch.

  24. #84
    Fortgeschritten Avatar von Confusion
    Registriert seit
    30.04.2017
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    257

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Vielleicht solltest du dir eine Hose aus stabilerem Material für die Hunderunden zulegen? Ständige Reibung hält keine Jeans aus... Was ist mit Arbeitshosen? Die gibt es ja auch als Jeans. Die sind vermutlich stabiler...? Ich denke, bei Trekkinghosen sollte das auch oft sein, spezielle Berghosen sind auch oft an beanspruchten Stellen verstärkt.


    EDIT: 3daysgrace war gar nicht der Threadstarter... naja, ich lass' es jetzt trotzdem Steven...


  25. #85
    Nordlicht Avatar von candlelight
    Registriert seit
    03.01.2010
    Ort
    Hoch im Norden
    Beiträge
    1.163

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Ich hatte mich echt gewundert, wieso Jeans nur 2-3 Monate halten und dachte an Arbeit auf Baustellen . Auf Reibung an den Oberschenkeln bin ich nicht gekommen, kenne ich nicht. Bei meinem Bruder gehen die Hosen zuerst am Knie kaputt. Männer scheinen generell gerne auf den Knien rumzurobben, bei meinem Mann ist es genauso .
    Bei mir halten Jeans gefühlt 100 Jahre. Zuhause trage ich was anderes - meistens Jogginghose.
    Geändert von candlelight (16.07.2017 um 12:29 Uhr)

    Es gibt Augenblicke, in denen eine Rose wichtiger ist als ein Stück Brot ( Rainer Maria Rilke )
    Wenn man hinfällt- aufstehen, Krönchen gerade rücken, weitergehen ( Michelle)

  26. #86
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    340

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Ich bin sehr gespannt wie lange meine Hosen halten wenn ich auf Gröse 36 bin, ich melde mich gerne nochmal in 1-2 Jahren zurück wenn ich daran denke.

    Outdoorhosen kommen aus rein optischen Gründen nicht in Frage, ich fühle mich mit Größe 42 ohnehin nicht so wohl, Outdoorhosen tragen gerne nochmal extra auf und sehen eben nicht so schick aus. Ich wohne aber auch in der Großstadt und muss zum Gassi oft mit den Öffis fahren. In ländlicher Umgebung wo mich kaum jemand sieht wäre es mir wohl mehr egal.

    Pro Jahr 6 Hosen zu je 5-10€ (New yorker, h&m usw) bzw 4 Hosen zu je 15-20€ (Esprit) fallen preislich aber eh noch nicht sooo ins Gewicht. Bis Größe 38/40 bin ich aber sowieso ausreichend versorgt und muss definitiv nichts mehr kaufen, aber wenn ich dann bei 36/38 einen bedeutend geringeren Verschleiß hätte, wäre das schon klasse.

  27. #87
    Forengöttin Avatar von Diana Valesko
    Registriert seit
    30.06.2014
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    12.834

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Zitat Zitat von 3DaysGrace Beitrag anzeigen

    ich habe außerdem die Erfahrung gemacht, dass die Kleidung oft mitwächst während man dicker wird.
    Bei einer Gewichtszunahme von 5 kg innerhalb von 1-2 Jahren passte mir meine alte oft getragene Hose in Größe 40 nach wie vor gut.
    Genau dasselbe Modell in genau derselben Farbe und Größe passte mir im Laden aber nicht mehr. Die alte Hose ist einfach im Lauf der Jahre quasi genau "passend" ausgeleiert und hat nur deswegen noch gepasst.
    Es wäre also nicht sooo verwunderlich wenn dir eine 1-10 Jahre alte gr 38 passt und eine nagelneue 38 im Laden zu klein ist
    .

    Bei mir läuft es fast identisch. Ich hatte krankheitsbedingt 25kg abgenommen und in eine 40 oder 42 gepasst. 175cm und 66 kg.
    Jetzt hab ich 8kg mehr und die alten Buxen sind knalleng, was ich nicht anziehe, da ich es hasse, wenn es mich am Bauch quetscht.

    Im Laden sind aber alle 44er zu klein.

    Ich hab eine schmale Taille, Bobbes und kräftige Oberschenkel, es gibt jetzt von Cambio eine 360 Grad Jeans , so nennt sie sich, also volles Elasthan, aber sehr teuer. Da passt die 42 wieder.

    Ich denke, dass die durchschnittliche Frau eine 42 bis 44 trägt und das nicht "curvy" ist, sondern stinknormal.

    Mir wäre high waist am liebsten, da sind alle Polster drin , kommt ja eh ein Shirt drüber.

    Da waren die damaligen Karotten gar nicht so übel.

    Ich kann jedenfalls wegen meinen Schulter OPs nicht endlos Buxen anprobieren. Und das müsste ich, um unter 40 Hosen eine mal zu finden.

    Wenns jetzt kühler wird, werde ich mir nochmal die 360 Grad Buxe zu Gemüte führen. Lieber eine teurere als nix, denn eine 2. werde ich eh nicht finden.

    Abendsternchen, Du hast doch eine Top Figur, egal was im Label steht, Hauptsache es sitzt.
    So sehe ich das. Jetzt gibts von Mocca Hosen, die man in der Wunschgrösse bestellen kann, also immer eine Nummer kleiner.
    Welche Veräppelung des Kunden ist das denn? Da wird einfach eine kleinere Nummer in die normale Grösse eingenäht und die Ladies fallen drauf rein.
    Je mehr Ausbildung, desto weniger Einbildung.

  28. #88
    Inventar Avatar von chiara
    Registriert seit
    27.12.2016
    Ort
    Bin im Garten :-)
    Beiträge
    2.010

    AW: Jeans/Hosenkauf-ein Graus :-(

    Zitat Zitat von Diana Valesko Beitrag anzeigen
    Jetzt gibts von Mocca Hosen, die man in der Wunschgrösse bestellen kann, also immer eine Nummer kleiner.
    Welche Veräppelung des Kunden ist das denn? Da wird einfach eine kleinere Nummer in die normale Grösse eingenäht und die Ladies fallen drauf rein.
    Das ist ja eine irre Idee, noch dazu, wo doch die Größenangabe der Hose von außen gar nicht zu sehen ist und es doch auch egal ist, welche Zahl da drauf steht.

    Sinnvoller wäre es doch, wenn die Größenangaben von diversen Herstellern einheitlicher wären. Man könnte sich viele Anproben ersparen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2017

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.