Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 320
  1. #281
    Gesperrt
    Registriert seit
    22.06.2018
    Beiträge
    17

    AW: Seinen Stil ändern?

    Ich hab von Natur aus dunkelblondes Haar. Hab sie mir dann dunkelbraun gefärbt und die Augen betonter geschminkt. habe viele komplimente bekommen. Zudem fing ich an mehr sport zu treiben und kaufte mir ein Motivationskleid! :D Es diente dem Zweck mich zum abnehmen zu animieren, damit ich auch meine letzten Röllchen wegbekomme. Ein schönen kleines Schwarzes! Vorher war ich zwar mein kleiderstil eher figurbetont oder sportlich, ich wollte ihn dann aber auch mehr in richtung Eleganz und Weiblichkeit bringen. Trug dann viel Schwarz mit Nylon und mehr Schmuck. Kam auch in der Männerwelt gut an! :D

  2. #282
    BJ-Einsteiger Avatar von NataLi
    Registriert seit
    13.08.2018
    Ort
    Pfullingen
    Beiträge
    6

    AW: Seinen Stil ändern?

    Ich habe mir bloß mehrere Kleider gekauft und passende Stiefel (letztes Jahr im Winter), dann hatte ich keine Ausreden mehr und musste sie tragen. Ich schminke mich auch mehr jetzt als früher. Eigentlich mag ich mich schminken, bin aber sehr faul. Man muss sich nur daran gewöhnen -> immer ein bisschen früher aufstehen, um sich gut zu richten. Und ich denke jetzt, es hat bei mir geklappt, meinen Stil zu ändern. Bloß nicht faul sein!
    Liebe Grüße,
    Natascha

  3. #283
    BJ-Einsteiger Avatar von Poljapilagea
    Registriert seit
    15.11.2016
    Beiträge
    27
    Meine Laune...
    Chatty

    AW: Seinen Stil ändern?

    Hallo liebe Mitjunkies,

    zum Thema Stil fällt mir gerade auch einiges ein. Ist bei mir auch gerade ein aktuelles Thema.
    Eigentlich habe ich einen eigenen Stil, zu dem ich stehe und den ich mag. Dennoch ist dieser immer im Wandel. Da ich gerade schwanger bin, weiß ich nicht recht wie ich mich noch anziehen soll, um wie ICH auszusehen.

    Sone Umstandshose passt da garnicht in mein Konzept. Fahre gleich mit meinem Mann in die Stadt, um mir so ein Krokodil zu kaufen.. naja mal gucken :D

    Ich glaube seinen Stil findet man, indem man aufmerksam ist in welchen Sachen man sich echt wie ne Bombe fühlt, weil man sich einfach rundum wohl fühlt.
    Natürlich hilft es seinen Figurtyp und Farbtyp zu kennen. Meine Bombenfarben sind zum Beispiel Senfgelb und Terrakota.. und meine Bombensachen Lederjacke, Boots und lange goldene Ohringe..

    Was mich zur Zeit auch beschäftigt ist die Einstellung bzw. der Charakter der Mode zur Zeit. Finde das voll schlimm, wenn man sich etwas kauft bei Zara und ähnlichen Experten, nach nem Monat sieht das ganze schon total durch aus und muss entsogt, und dann wieder durch neue Sachen ersetzt werden
    Sprich: ich möchte mein Konsumverhalten ändern. Es gibt unglaublich stylische, minimalistische nachhaltige Modemarken..


    Also wenn es um das Thema Stil geht, geht mein Änderungsversuch in die Richtung wirklich einzigartige, hochwertige Mode zu tragen...

    geht es hier noch jemandem so?

  4. #284
    dosea venenum facet Avatar von hekate
    Registriert seit
    17.03.2007
    Beiträge
    6.322
    Meine Laune...
    Drunk

    AW: Seinen Stil ändern?

    Nur mal so: ich liebte meine Umstandsjeans, sowas bequemes!
    there should be something worth finding for but we're too scared to let ourselves seek.

    Wegkreuzungen - hekates TB
    Meine Nachbarn hören Metal! ... ob sie wollen oder nicht!

  5. #285
    BJ-Einsteiger Avatar von Poljapilagea
    Registriert seit
    15.11.2016
    Beiträge
    27
    Meine Laune...
    Chatty

    AW: Seinen Stil ändern?

    @hekate naja sowas ist sehr individuell
    Hoffe ich finde was bequemes
    Hattest ganz normalen aus h&m?

  6. #286
    Inventar Avatar von Bluenight
    Registriert seit
    26.06.2015
    Beiträge
    1.945
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Seinen Stil ändern?

    Poljapilagea, ich gucke auch immer, dass die Qualität stimmt und ich meine Sachen lange tragen kann, immer wieder neu kombinieren kann und so auch mein Kaufverhalten ändere.
    Und ich finde es auch so hilfreich, seinen Farbtypen und Stil zu kennen und zu wissen, was einem gut steht und was nicht.
    So kann man auch immer wieder gut neu kombinieren und mit wenigen Mitteln die Sachen aus den letzten Jahren weiter tragen.

    Irgendwie stehe ich immer in dem "Konflikt", dass mir nachhaltige Mode meist zu teuer ist (leider) und größtenteils nicht passt und nicht gefällt. Auch in normalen Geschäften finde ich meine Farben (wenn man von schwarz und jeans mal absieht) eher selten.

  7. #287
    Inventar Avatar von mydarkersidejewel
    Registriert seit
    16.01.2012
    Beiträge
    2.419
    Meine Laune...
    Sad

    AW: Seinen Stil ändern?

    Ich versuche mich jetzt dann nach langem Hadern doch mal mit Skinny Jeans anzufreunden, nachdem ich eigentlich immer Jeans in straight, bootcut oder leichtem Schlag getragen habe - wahrscheinlich bedingt durch mein Alter, ich hab als Teenie das Schlaghosenrevival Ende der 90ziger voll mit gemacht und fand knöchelenge Hosen einfach immer unmöglich

    Mittlerweile fühle ich mich jedoch in meinen Bootcutjeans, je nach Anlass doch etwas out, altmodisch oder komisch, außerdem hat sich meine Präferenz an Schuhwerk geändert, so dass nun viele meiner Hosen aus den letzten Jahren eigentlich viel zu lang sind und blöd auf dem Boden schleifen.

    Ich habe nun zwei Skinnyjeans mit so Biker-Ripp-Nähten bestellt, die ich sehr cool finde, der Look aber wirklich sehr ungewohnt ist und ich mich fühle, als hätte ich den Hintern eines Brauerreipferdes. Merke aber jetzt, dass es echt so ne Sache der Kombination ist, mit weiteren Oberteilen, Cardigan und ein paar hübschen Stiefelletten oder Boots sieht das ganze schon anders aus.
    Nach einigem Rumprobieren musste ich wohl dann doch einfach über meinen Schatten springen.

    Die richtigen Boots fehlen dann noch, dann bin ich glaube ich für den kommenden Herbst/Winter ganz gut ausgestattet.

  8. #288
    BJ-Einsteiger Avatar von squonk
    Registriert seit
    14.06.2016
    Beiträge
    109

    AW: Seinen Stil ändern?

    Zitat Zitat von mydarkersidejewel Beitrag anzeigen
    Mittlerweile fühle ich mich jedoch in meinen Bootcutjeans, je nach Anlass doch etwas out, altmodisch oder komisch, außerdem hat sich meine Präferenz an Schuhwerk geändert, so dass nun viele meiner Hosen aus den letzten Jahren eigentlich viel zu lang sind und blöd auf dem Boden schleifen.
    Vielleicht ist nur die Länge die Ursache, dass die Hosen altmodisch aussehen. Die Hosenbeine sollen nicht nur auf dem Boden schleifen, aber auch nicht auf dem Schuh liegen. Also nicht wie in 90. Jahren wie Photo unten, sondern kürzer, so wie hier
    https://www.ladyofstyle.com/2017/05/...in-spring.html
    Obwohl Lady of Style gefällt mir viel besser in slim fit jeans wie hier
    https://www.ladyofstyle.com/2017/05/...herjacket.html
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #289
    Inventar Avatar von mydarkersidejewel
    Registriert seit
    16.01.2012
    Beiträge
    2.419
    Meine Laune...
    Sad

    AW: Seinen Stil ändern?

    Zitat Zitat von squonk Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist nur die Länge die Ursache, dass die Hosen altmodisch aussehen. Die Hosenbeine sollen nicht nur auf dem Boden schleifen, aber auch nicht auf dem Schuh liegen. Also nicht wie in 90. Jahren wie Photo unten, sondern kürzer, so wie hier
    Da hast du sicherlich recht, das mit der Hosenlänge ist nochmal ein Thema für sich, finde ich.
    Ich werde sicherlich die ein oder andere Hose nochmal kürzen lassen, wobei es da aber sicherlich Grenzen gibt,
    wenn ich für jedes Schuhwerk (bezüglich Absatz- und Sohlenhöhe) die perfekte Hosenlänge haben will, bräuchte ich bestimmt 3 verschiedene Hosenlängen.

    Ganz ehrlich, ich kann diesem knöchelfreien Style nichts abgewinnen, es ist einfach nicht mein Geschmack.

  10. #290
    Siebenschläferin Avatar von TyraDanebod
    Registriert seit
    17.08.2012
    Beiträge
    296

    AW: Seinen Stil ändern?

    Das mit der Hosenlänge stimmt schon aber die Länge aus dem Blog geht für mich ehrlich gesagt gar nicht. Das ist m.E. auch nicht Trend sondern eher etwas Mutti-ig. Warum um Himmels willen sollte man, wenn man nicht gerade ultralange und ultraschlanke Beine hat, seine Beine optisch noch verkürzen indem man 3/4 lange, schlimmstenfalls sogar noch weite Hosen trägt? Das ist doch absolut unvorteilhaft! Und ich finde es auch bei der echt attraktiven Bloggerin nicht vorteilhaft.

    Ich verabschiede mich in letzter Zeit gefühlsmäßig auch von meinen geliebten Bootcut-Hosen weil ich mich etwas altmodisch fühle.
    Aber die Straight-Variante finde ich eigentlich sehr angenehm und jetzt im Sommer habe ich sehr viel slim und sogar skinny mit Ballerinas und Sandalen getragen. Aber immer Knöchel-bedeckend. Ich hab eh lange Beine und ich finde, dadurch werden sie toll betont.



    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #291
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1.748

    AW: Seinen Stil ändern?

    Auch wenn diese kurzen Hosenbeine echt modern sind, finde ich die auch an vielen Frauen eher subobtimal. Macht einfach manchmal ein kürzeres, stämmiges Bein. Kein Problem bei 1,90-großen Gazellen mit Kleidergröße 34. Aber ich finde das für kleine mollige Frauen oft nicht so schön.

    Bootcut finde ich an vielen Frauen mit derben Boots immer noch klasse.

    Ich bin da völlig beratungsresistent. Ich trag einfach, was mir gefällt. Selbst wenn es heute out ist, hat morgen irgendeine Bloggermaus ein ähnliches Teil an...

  12. #292
    BJ-Einsteiger Avatar von squonk
    Registriert seit
    14.06.2016
    Beiträge
    109

    AW: Seinen Stil ändern?

    Ich denke das hängt alles von Details ab. Verschiedene Faktoren spielen hier Role: Länge, Breite, Bund, Stoff, Farbe. Und noch dazu, wie man die Hose mit anderen Sachen kombiniert zB oft tragen Frauen zu lange Blusen, Shirts oder Jacken und dadurch wirken plump. Hier ein gutes Beispiel
    https://www.dailymail.co.uk/femail/a...nge-JEANS.html


    Und was noch die knöchellangen Hosen betrifft. Die Länge wird auch irgendwann altmodisch. Ich kann es kaum erwarten, wann die Hüfthosen wieder angesagt werden Dann werde ich mich freuen, dass ich zu alt bin, um mir einreden zu lassen, dass die gut aussehen können
    Geändert von squonk (08.10.2018 um 18:18 Uhr)

  13. #293
    Allwissend
    Registriert seit
    24.07.2015
    Beiträge
    1.056

    AW: Seinen Stil ändern?

    Mir ist in letzter Zeit auch aufgefallen, dass Bootcut Jeans scheinbar mittlerweile sehr, sehr selten getragen werden. Mittlerweile sehe ich die nämlich so selten, dass sie irgendwie nicht normal/alltäglich sind, sondern sogar direkt auffallen weil sie etwas besonderes/seltenes sind.

    Ich finde die Skinny und Slim Schnitte toll. Für meinen Körpertyp (Sanduhr/Birne mit dicken Oberschenkeln) werden irgendwie ständig straight oder Bootcut Jeans empfohlen und auch wenn ich ausblende, dass sie mir nicht gefallen, finde ich den Schnitt absolut nicht vorteilhaft und finde mich damit eher dicker anstatt schlanker. Obwohl Bootcut angeblich bei meiner Figur schlanker machen soll.

    Man muss aber definitiv keine Skinny Jeans tragen wenn man sich damit nicht wohl fühlt. Straight finde ich eigentlich völlig ausreichend und enger als Slim muss es Mmn auf gar keinen Fall sein. Mit einer Slim ist man definitiv nicht altmodischer/altbackener/unstylischer als mit einer Skinny.
    Ich mag den Skinny Schnitt eigentlich sehr, sehr gerne. Aber ich merke einfach im Spiegel, dass Slim doch deutlich vorteilhafter wirkt. Skinny Jeans lassen meine Oberschenkel irgendwie dicker wirken weil sie an den Knöcheln so eng sind und die Oberschnkel im Vergleich zu den schmalen Knöcheln nochmal besonders dick aussehen lassen. Ich trage aber auch Größe 40/42, bei einer 36/38 dürfte man das Problem nicht haben, da betonen die Skinny Jeans eher die schöne Figur.

    Zu hohen Schuhen finde ich aber Super Skinny (also ganz, ganz eng am Knöchel) in passender Länge am schönsten. Für normale Schuhe/Sneaker mag ich es wenn die Jeans unten am Bein ein paar (nicht zu viele) Falten wirft. Für knapp unter dem Knöchel bräuchte ich Länge 30. Für Sneaker finde ich 30 + 32 ok und die 34 ist mir eigentlich immer viel zu lang und wirft auch zu viele Falten.


    Bei Oberteilen mag ich mittlerweile andere Sachen als zur Teenie-Zeit. Früher habe ich mich eher in Kapuzenpullis versteckt, jetzt finde ich Kapuzen eher sehr uncool (und für mein Alter irgendwie auch nicht mehr angemessen, ich bekomme jetzt mit 24 so langsam das Gefühl, dass ich nicht mehr zuuu Teeniemäßig rumlaufen sollte/möchte).
    Ich trage gerne einfarbige Oberteile, früher eher ganz basicmäßig und eng anliegend, mittlerweile auch gerne mehr in die Richtung von Strickpullis. Chenille finde ich als Material unglaublich toll und vorteilhaft, irgendwie "strahlt" man optisch direkt mit dem Material mit. Ich finde es aber sehr schwer Strickpullis zu finden die mich nicht 10kg schwerer aussehen lassen. Ich bin eher "überall dick und nur am Bauch schlank" - wenn ich dann etwas trage das am Bauch eher locker sitzt, wirke ich ich eher als wäre ich überall gleichmäßig dick.

    Was ich auch dieses Jahr neu für mich entdeckt habe, sind Crop Tops. Die erinnern mich eigentlich eher an die 90er und passen aktuell wohl eher zu den Teenies und nicht für mich. Aber Crop Tops sehen bei meiner Figur so vorteilhaft aus, dass ich die deswegen toll finde. Ich bin eher eine Sanduhr mit kleinem Oberkörper und großem Unterkörper. Oder eine klassische Birne, aber mit ausgeprägterer Tailie und breiten Schultern. Dh das einzige was an meiner Figur richtig toll ist, ist meine Tailie. Und mit einer High waist Jeans (in richtiger Höhe) und einem Crop Top (in richtiger Länge und nicht bauchfrei) sieht das richtig schön aus und kommt super zur Geltung.

    Generell bin ich auch sehr froh über den "High waist"-Trend. Viele finden den ja absolut schrecklich und ich fand High waist Hosen auch absolut uncool bevor sie in Mode gekommen sind. Aber wenn man Kurven hat, machen High Waist Jeans eine richtig schöne Figur und betonen die Tailie sehr schön.

  14. #294
    Inventar Avatar von mydarkersidejewel
    Registriert seit
    16.01.2012
    Beiträge
    2.419
    Meine Laune...
    Sad

    AW: Seinen Stil ändern?

    Zitat Zitat von TyraDanebod Beitrag anzeigen
    Das mit der Hosenlänge stimmt schon aber die Länge aus dem Blog geht für mich ehrlich gesagt gar nicht. Das ist m.E. auch nicht Trend sondern eher etwas Mutti-ig. Warum um Himmels willen sollte man, wenn man nicht gerade ultralange und ultraschlanke Beine hat, seine Beine optisch noch verkürzen indem man 3/4 lange, schlimmstenfalls sogar noch weite Hosen trägt? Das ist doch absolut unvorteilhaft! Und ich finde es auch bei der echt attraktiven Bloggerin nicht vorteilhaft.

    Das mit dem optischen verkürzen sehe ich auch so. Ich bin 1,75m und habe (nicht sehr, aber tendenziell) einen eher etwas längeren Oberkörper, das muss ich nicht unbedingt noch sehr betonen.

    Zitat Zitat von 3DaysGrace Beitrag anzeigen
    Bei Oberteilen mag ich mittlerweile andere Sachen als zur Teenie-Zeit. Früher habe ich mich eher in Kapuzenpullis versteckt, jetzt finde ich Kapuzen eher sehr uncool (und für mein Alter irgendwie auch nicht mehr angemessen, ich bekomme jetzt mit 24 so langsam das Gefühl, dass ich nicht mehr zuuu Teeniemäßig rumlaufen sollte/möchte).
    kann ich verstehen.
    Mitte 20 hatte ich mal eine Phase, in der ich mich auch tendenziell eher erwachsener aussehen wollte, mein Favourite zu der Zeit waren Stiefel, knielange Röcke, dazu Mäntel. Es sah einfach seriöser, angezogener und weniger nach Student aus.

  15. #295
    Forenkönigin Avatar von nuricheben
    Registriert seit
    09.04.2016
    Beiträge
    4.741

    AW: Seinen Stil ändern?

    schön dass in meinem thread immer noch so viel geschrieben wird. leider habe ich es bisher nicht geschafft meinen stil zu ändern. im moment bin ich im abnehmen. vielleicht wage ich noch mal einen versuch, wenn ich mein wunschgewicht erreicht habe.

  16. #296
    BJ-Einsteiger Avatar von squonk
    Registriert seit
    14.06.2016
    Beiträge
    109

    AW: Seinen Stil ändern?

    Das dauert lange, wenn man auf eigene Faust sucht. Bei mir ist gerade 1 Jahr vergangen, aber ich habe große Fortschritte gemacht, obwohl ich denke, ich bin erst am Anfang und muss noch viel lernen.
    Mir hat es sehr geholfen, Photos zu machen. Also normale Photos mit Smartphone und Selbstauslöser, keine Selfies. Klamotten die im Spiegel meiner Meinung nach gut ausgesehen haben, wirkten auf den Photos älter, schluderig und schlecht proportioniert. So habe ich langsam gelernt, wo ich die Fehler gemacht habe.

    Wenn Du schnelle Ergebnisse haben willst, dann vielleicht wäre es sinvoll, eine persönliche Stillberatung zu suchen?

  17. #297
    Forenkönigin Avatar von nuricheben
    Registriert seit
    09.04.2016
    Beiträge
    4.741

    AW: Seinen Stil ändern?

    mein problem war schon immer: ich ziehe immer das gleiche an: entweder stiefel, ballerinas oder sneakers, dazu meist jeans, t-shirt oder pulli, darüber dann entweder lederjacke oder normale jacke. sportlich und bequem. aber nicht besonders weiblich. ich würde so gerne mehr röcke und kleider tragen. aber darin fühle ich mich im moment noch nicht wohl. vielleicht wenn ich noch mehr abgenommen habe.

  18. #298
    BJ-Einsteiger Avatar von Riddra
    Registriert seit
    04.09.2018
    Beiträge
    16

    AW: Seinen Stil ändern?

    nuricheben, vielleicht liegt es ja auch einfach daran, dass du es nicht gewohnt bist, Kleider und Röcke zu tragen. Da ändert auch eine Gewichtsreduktion nicht sooo viel. Im Gegenteil, je nachdem, wie viel du abnimmst, steckst gedanklich noch in deiner alten Figur fest. Da greift man dann automatisch nach einer 40, obwohl man schon längst in eine 38 passt; nur um mal ein Beispiel zu nennen.

    Und nein, ich schreibe das nicht einfach so, sondern weil ich es selbst erlebt habe. Vor zwei Jahren habe ich ungefähr 20 kg abgenommen und mein Kopf will mich noch immer in eine größere Größe stecken. Und beim Thema Kleider und Röcke ist es bei mir genauso. Ich muss mich teilweise echt zwingen, diese zu tragen. Ansonsten geht der Griff automatisch zur Jeans und ein Oberteil.

  19. #299
    Fortgeschritten Avatar von Glitterbox
    Registriert seit
    09.06.2014
    Beiträge
    411
    Meine Laune...
    Cheerful

    AW: Seinen Stil ändern?

    Nuricheben, vielleicht wäre es was für dich, (zuerst) einfach ein paar femininere Oberteile und Hosen zu kaufen, statt sich in die richtig ungewohnten Röcke und Kleider zu zwängen? Statt T-Shirt zum Beispiel eine schöne Bluse und statt Jeans eine schön geschnittene Stoffhose? So habe ich es gemacht, denn auch ich wollte mich femininer kleiden, habe dabei aber einfach gemerkt, dass vor allem Röcke einfach nichts für mich sind. Bei Kleider bin ich noch am Testen ;)
    Liebe Grüße

  20. #300
    Forenkönigin Avatar von nuricheben
    Registriert seit
    09.04.2016
    Beiträge
    4.741

    AW: Seinen Stil ändern?

    das mit den stoffhosen könnte ich machen, habe sogar noch welche hier. aber blusen mag ich so gar nicht. keine ahnung warum das so ist. aber ich kann mal versuchen taillierte oberteile zu tragen. und mehr schmuck. ich trag nämlich so gut wie nie welche. und mal andere farben als grau, blau und schwarz. habe mir einen rosefarbenen grobstrickpullover mit spitze gekauft, der sieht toll an mir aus.

  21. #301
    Fortgeschritten Avatar von Glitterbox
    Registriert seit
    09.06.2014
    Beiträge
    411
    Meine Laune...
    Cheerful

    AW: Seinen Stil ändern?

    Das klingt doch schon mal gut
    Liebe Grüße

  22. #302
    Alles Peanuts! Avatar von Cheyenne
    Registriert seit
    11.07.2010
    Beiträge
    55.479

    AW: Seinen Stil ändern?

    Zitat Zitat von nuricheben Beitrag anzeigen
    mein problem war schon immer: ich ziehe immer das gleiche an: entweder stiefel, ballerinas oder sneakers, dazu meist jeans, t-shirt oder pulli, darüber dann entweder lederjacke oder normale jacke. sportlich und bequem. aber nicht besonders weiblich. ich würde so gerne mehr röcke und kleider tragen. aber darin fühle ich mich im moment noch nicht wohl. vielleicht wenn ich noch mehr abgenommen habe.
    Mir ging es genauso mit Röcken und Kleidern. Es war mir immer zu feminin. Aber ich hab dann begonnen den Rock/das Kleid sportlicher zu stylen. Also den Rock zu sportlichen Schnürboots und schlichtem Oberteil. Oder das Kleid mit flachen Overknees und Lederjacke drüber. Oder eine lange Strickjacke zum Kleid. Bei mir dürfen die Röcke/Kleider nicht zu verspielt sein. Das Outfit muss cool aussehen. Dann fühlt man sich auch als normalerweise sportlicher Typ drin wohl. Du musst halt ein bisschen mit den Proportionen spielen und deine Vorzüge betonen wenn du dein Wunschgewicht noch nicht erreicht hast.

    Wenn du feinere Hosen ausprobieren möchtest und nicht gerade eine 08/15 Stoffhose möchtest - es gibt ja auch feinere Joggpants und Haremshosen, die fast wie eine Business Stoffhose aussehen. Dazu eine Stiefelette mit Absatz und deine Lederjacke würde auch dazu passen.
    Woodstock knows that he is very small and inconsequential indeed. It's a problem we all have. The universe boggles us... Woodstock is a lighthearted expression of that idea." Charles Schulz

  23. #303
    Forenkönigin Avatar von nuricheben
    Registriert seit
    09.04.2016
    Beiträge
    4.741

    AW: Seinen Stil ändern?

    danke für eure ratschläge

    das mit der lederjacke oder strickjacke ist eine wirklich sehr gute idee. eine strickjacke habe ich übrigens immer auf der arbeit, denn ich friere fast immer. was ich mir auch gut vorstellen könnte, wären grobe boots zu meinem lieblingskleid. ich mag es total gerne und meine figur sieht darin auch gut aus (kommt halt echt auf schnitte, farben und stoffe an) nur trau ich mich im alltag kaum es zu tragen, aber das will ich ja ändern.

  24. #304
    Simsalabim Avatar von hexe
    Registriert seit
    12.10.2006
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    8.291

    AW: Seinen Stil ändern?

    Ich würde auch gerne mal eher Röcke oder Kleider tragen aber wenn man groß ist, ist das irgendwie schwierig was passendes zu finden. Das was mir dann gefällt, ist meist zu kurz.
    Aber Etuikleider zum Beispiel stehen mir irgendwie nicht. Ein Strickleid mit Rolli habe ich, das ist ganz schön aber so ein rotkarierte Rock in knielänge der wäre auch was
    aber derzeit noch nicht gefunden...

    Gestern hatte ich mal Rock und Stiefel an Den Rock habe ich allerdings schon ein paar Jahre ist so ein Plissee-Rock - geht aber auch über das Knie.
    Liebe Grüße Hexe

  25. #305
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    18.05.2014
    Beiträge
    162

    AW: Seinen Stil ändern?

    Wie steht es denn aktuell bei Euch? Hat schon jemand dauerhaft was geändert? Ich habe immer mal wieder den Wunsch, was zu ändern, vor allem in Richtung weiblich, edel, elegant. Aber ich merke, dass ich nicht das Leben dafür führe: ich habe meistens Home-Office. Ansonsten hatte ich einmal eine supertolle Vekäuferin, die dann leider umgezogen ist. Da konnte ich immer hin und sie hat mir komplette Outfits zusammengestellt. Ein paar Mal habe ich Zalon ausprobiert, das hat leider bei mir nie geklappt...

  26. #306
    Inventar Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    3.966
    Meine Laune...
    Amused

    AW: Seinen Stil ändern?

    Ich ändere meinen Look immer etwas .
    Mal ist das Phasenweise, manchmal auch täglich oder dem Anlass entsprechend.
    Ich habe im Grunde eigentlich alles da was ich für die unterschiedlichsten Looks brauche.
    Kleider, Röcke und Blusen für den eleganten Schick.
    Jeans, T Shirts und Pullover für den Sportlichen und legeren Look.
    Ich würde auch nicht sagen das ich auf einen bestimmeten Look festgelegt bin.
    Auch beim schminken passe ich meine Kosmetik dem Look an und habe da verschiedene Schminktechniken.
    Im Grunde ist es wurscht was man trägt, ich denke nur das es zu der entsprechenden Situation passen muss und ich lege grossen Wert darauf das es stimmig ist.
    Also auch Schuhe und Handtaschen und Schmuck zum Look passen.

    Ich kombiniere Label gerne mit 08/15 No Name Produkten.
    Der gesammte Look sieht dann wertiger aus, egal wieviel man dafür insgesammt ausgegeben hat.

    Ich mag es nur nicht wenn man mit Label so überladen ist, oft reicht nur eines aus um alles zu pimpen.
    Zu viele verschiedenene Label als Mix finde ich persönlich schlimm weil es billig wirkt auf hohem Preisniveau.

  27. #307
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    18.05.2014
    Beiträge
    162

    AW: Seinen Stil ändern?

    Zitat Zitat von Rosenfee Beitrag anzeigen
    Ich kombiniere Label gerne mit 08/15 No Name Produkten.
    Der gesammte Look sieht dann wertiger aus, egal wieviel man dafür insgesammt ausgegeben hat.

    Ich mag es nur nicht wenn man mit Label so überladen ist, oft reicht nur eines aus um alles zu pimpen.
    Zu viele verschiedenene Label als Mix finde ich persönlich schlimm weil es billig wirkt auf hohem Preisniveau.
    Das versuche ich auch (welche Labels nimmst Du denn da so?). Ich finde das Problem ist, dass es von hochwertigen Labels seltener praktische Sachen gibt. zB suche ich schon ewig Schuhe fürs Büro, mit denen ich aber auch lange laufen kann. Oder meine Lederhandtasche fürs Büro darf eigentlich nicht in den Regen kommen. Daher nehme ich dann eben doch den Rucksack. Ich habe jetzt eine ziemliche Beförderung hinter mir, wo ich auch einiges an Personalverantwortung habe. Jetzt würde ich diese Position auch gern visuell verkörpern. Aber wenn ich viel laufe, viel unterwegs bin und mit Öffis fahre gehen halt Louboutins nicht so richtig...

  28. #308
    Inventar Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    3.966
    Meine Laune...
    Amused

    AW: Seinen Stil ändern?

    Ich bin nicht auf bestimmte Labels fixiert, es muss mir gefallen und zu dem Rest passen.
    Im Grossen und ganzen nehme ich dann immer Klasiker, also nichts was nur so mal ne kurze Zeit modern oder besonders Hipp ist.
    Neu habe ich eine Handtasche von Valentino und Versace.
    Meine Brille ist von Dolce und Gabana, meine Sonnenbrille von Chanel.
    Oder Uhr von Glashütte oder Armani.
    Labelhandtaschen Habe ich Gucci, LV,Longchamp, Michael Kors,Chanel und Hermes.
    Aber wie gesagt, nicht zu viele Labels auf einmal, das sieht für mich nach Edelproll aus.

    Bei Schuhen gibt es zum Beispiel hübsche Schuhe mit etwas Absatz von Chanel, die sind bequem und sehen schick aus und da lohnt es sich auch die mal zum Schuster zu bringen.

    Taschen gucke ich oft nach Labels.
    Oder halt bei Klamotten auch ab und an.

    Wie gesagt ich kombiniere gerne Label mit No Name.

    Oder du nimmst halt Schuhe mit in einer Tragetasche mit und wechselst dann halt vor Ort.

  29. #309
    Inventar Avatar von Katschu
    Registriert seit
    28.01.2018
    Beiträge
    1.526
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Seinen Stil ändern?

    Ich bin fast immer recht feminin gekleidet. So richtig derbe oder sportliche Sachen habe ich gar nicht. Jeans sind bei mir hautenge Skinny von Lewis. Oberteile sind fast immer pastellige Farben, mit besonderen Details. Ich liebe aber Stilbruch. Es kann dann gut sein dass ich schwarze Biker Schnallenstiefel dazu trage oder ein Blümchenkleid mit Springerstiefeln. Das ist so richtig meine Welt. Schmuck trage ich immer. Habe verschiedene Pandora Armbänder. Eins in rosa Farben, eins in blauen Farben, eins mit viel Gold und eins eher mit weißen Farben. Ringe trage ich fast nur mit Diamanten und Ketten einfach zum Outfit passend. Taschen habe ich sehr viele und nur hochwertige Labels. Preisgünstige habe ich gar keine. Kleidung kaufe ich gerne bei Zalando. Da passt mir fast immer alles. Kleidchen und Shirts sind No Name. Einfach was mir gefällt. Gerne auch preisgünstig. Ich kaufe aber wenig Kleidung, meine Sachen passen mir immer und gefallen mir jahrelang. Taschen kaufe ich gar keine mehr, weil ich genug habe in verschiedenen Farben und Größen. Ich kaufe seit längerem wenig. Kombiniere immer neu und anders. Mal ein Tuch dazu oder Haare anders hochgesteckt. Und so seh ich immer etwas anders aus. Im Job öfter auch Buisiness Style.

  30. #310
    Inventar Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    3.966
    Meine Laune...
    Amused

    AW: Seinen Stil ändern?

    Ich habe auch grade meine No Label Handtaschen ausgemistet, einfach weil sie mir nicht mehr gefallen und man die billige Verarbeitung auch meistens leider sieht.

    Ich bin auch meistens sehr feminin gekleidet, habe auch Jeans, aber kombiniere das mit einem femininen Oberteil und entsprechenden Schuhen.

    Schmuck trage ich auch immer, habe auch einiges von Pandora, Armbänder ,Ringe und Ohrringe, aber den trage ich meistens nur zu legeren Look.
    Der Schmuck ist zwar wertig, zählt aber bei mir eher zur Rubrik Modeschmuck.
    Den klassischen Modeschmuck habe ich fast nichts, ich mag lieber echtschmuck, wobei es auch wirklich schönen gut verarbeiteten Modeschmuck.
    Stilbruch finde ich an sich nicht schlecht, aber passt nicht zu mir.
    Bei den Frisuren kombiniere ich auch immer zum Outfit, mal so oder so hochgesteckt oder offen.
    Mit langen Haaren hat man ja GsD viele Möglichkeiten.

  31. #311
    Inventar Avatar von Katschu
    Registriert seit
    28.01.2018
    Beiträge
    1.526
    Meine Laune...
    Angelic

    AW: Seinen Stil ändern?

    Modeschmuck hab ich nix. Ich habe viel in Gold mit Brillies. Auch die Pandorateilchen mit echte Diamanten drinne. Ich trage da an jeder Hand nur 1 Ring. Die brauchen sonst keine Gesellschaft, die wirken für sich allein. Da wechsele ich aber immer mal ab.
    Kleidung habe ich auch viel mit Spitzeneinsätzen. Das gefällt mir gut. Gerne darf auch mal ein hübscher Träger vom Bh rausblitzen. Aber das nur Privat. Im Job nicht. Levi's Jeans habe ich in allen Farben. Ich habe schon immer Levi's geliebt. Geht auch im Buisiness mit nem schönen Oberteil und Schuhen.

  32. #312
    Inventar Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    3.966
    Meine Laune...
    Amused

    AW: Seinen Stil ändern?

    Ja so seh ich das auch,ich mag seid neuestem auch Kleider und habe mir auch einiges gekauft.
    Pandora hat Brillis?
    Ich dachte immer nur das das Zirkonia sind.
    An den Fingern trage ich auch nur 1 Ring, alles andere mag ich nicht, nur beim Ehering habe ich halt den Vorsteckring davor.

  33. #313
    Forengöttin Avatar von Bienchen61
    Registriert seit
    12.12.2009
    Beiträge
    8.027

    AW: Seinen Stil ändern?

    Zitat Zitat von Hauteclaire Beitrag anzeigen
    Das versuche ich auch (welche Labels nimmst Du denn da so?). Ich finde das Problem ist, dass es von hochwertigen Labels seltener praktische Sachen gibt. zB suche ich schon ewig Schuhe fürs Büro, mit denen ich aber auch lange laufen kann. Oder meine Lederhandtasche fürs Büro darf eigentlich nicht in den Regen kommen. Daher nehme ich dann eben doch den Rucksack. Ich habe jetzt eine ziemliche Beförderung hinter mir, wo ich auch einiges an Personalverantwortung habe. Jetzt würde ich diese Position auch gern visuell verkörpern. Aber wenn ich viel laufe, viel unterwegs bin und mit Öffis fahre gehen halt Louboutins nicht so richtig...
    Dann mach es so wie die Amerikanerinnen; in sneakers zum Büro und die Pumps in der Handtasche und dann vor dem Büro schnell wechseln, das ist dort ganz normal....die New Yorkerinnen laufen auch nicht in High Heels über den Asphalt.....

    Das mit dem visuellen Verkörpern der Karriere hatte ich auch gemacht, vor allem in Form von Handtaschen. Labbrige Handtaschen (Kipling oder ähnliches) waren nie meins, aber als ich dann die grosse Abteilung übernommen habe, habe ich tatsächlich auch viele hochpreisige Handtaschen gekauft. Irgendwann kam auch die erste Prada Galleria, die war schon lange ein Traum und jetzt habe ich gleich 4 davon. Die sind auch wirklich zeitlos.

    Ansonsten habe ich seit Jahrzehnten den gleichen klassischen Look....ich habe mein mündliches Staatsexamen vor mehr als 30 Jahren in einem Hahnentritt Kostüm abgelegt, das mir damals meine liebe Mama genäht hat. Wenn ich noch die Figur von damals hätte, würde ich das heute noch tragen!

    Ansonsten habe ich aufgrund von Gewichtschwankungen einen sehr grossen Kleiderschrank und ich gebe auch nichts weg, weil ich genau weiss, wenn es mal wieder nach oben oder unten geht, kann ich immer noch die existierenden Sachen tragen, weil sie mir immer noch gefallen
    Die Lebensspanne ist dieselbe, ob man sie lachend oder weinend verbringt.

  34. #314
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1.748

    AW: Seinen Stil ändern?

    Ich merke bei mir, dass das was ich gerne trage (schicke Schuhe mit Absatz, Etuikleid oder Rock) oft nicht in meinen Alltag passt. Wenn ich im Garten aushelfen muss, lange Strecken zu Fuss gehen muss, nicht sehr saubere Dinge tragen muss - da ist eine Jeans und flache Schuhe einfach oft sinnvoller.
    Aber ich mag mich in Hosen und flachen Schuhen überhaupt nicht...

  35. #315
    Inventar Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    3.966
    Meine Laune...
    Amused

    AW: Seinen Stil ändern?

    Gut klar bei solchen Situationen ist man in einem Etuikleid definitiv Overdressed.
    Bei solchen Situationen trage ich auch Jenas und ein simples T Shirt oder ne Leggins und irgendwelche Treter.

  36. #316
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    18.05.2014
    Beiträge
    162

    AW: Seinen Stil ändern?

    Zitat Zitat von Bienchen61 Beitrag anzeigen
    Dann mach es so wie die Amerikanerinnen; in sneakers zum Büro und die Pumps in der Handtasche und dann vor dem Büro schnell wechseln, das ist dort ganz normal....die New Yorkerinnen laufen auch nicht in High Heels über den Asphalt.....

    Das mit dem visuellen Verkörpern der Karriere hatte ich auch gemacht, vor allem in Form von Handtaschen. Labbrige Handtaschen (Kipling oder ähnliches) waren nie meins, aber als ich dann die grosse Abteilung übernommen habe, habe ich tatsächlich auch viele hochpreisige Handtaschen gekauft. Irgendwann kam auch die erste Prada Galleria, die war schon lange ein Traum und jetzt habe ich gleich 4 davon. Die sind auch wirklich zeitlos.
    Ja, ich habe mir auch eine gute Handtasche gekauft und will jetzt eine zweite, die das ein bisschen pimpt. Kleidungstechnisch habe ich mir jetzt mal ein paar Absatzschuhe von unterschiedlichen Firmen bestellt und probiere die in aller Ruhe an. Ich weiß noch, als ich meine erste große Stelle hatte musste ich einen Vortrag zum Antritt halten und hatte mir extra hohe Pumps gekauft. Bis ich dran war haben mir so die Füße wehgetan... das mache ich nicht noch mal. Und ich überlege, mir so ein paar Loafers von Ferragamo zuzulegen, die sind unheimlich weich und elegant...

  37. #317
    Inventar Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    3.966
    Meine Laune...
    Amused

    AW: Seinen Stil ändern?

    Das mit den bequemen Schuhen einpacken würde ich auch so machen.
    In meinem Job als Krankenschwester habe ich den ganzen Tag bequeme Schuhe an, aber so richti ganz hohe Hacken kann ich nie lange anziehen, das sind dann von mir die sogenannten Sitzschuhe.
    Meine Hohen Schuhe müssen immer einen etwas dickeren Absatz haben.

  38. #318
    Forengöttin Avatar von Bienchen61
    Registriert seit
    12.12.2009
    Beiträge
    8.027

    AW: Seinen Stil ändern?

    Ich hatte noch nie so richtige High Heels getragen, auch nicht als ich jung war und mittlerweile geht das gar nicht mehr. Ich setze auf Marken wie Gabor oder Peter Kaiser, wobei die letzteren häufig relativ enge Modelle haben. Die Absätze sind da nicht ganz so hoch, 6-7cm und da kann man gut drauf laufen und sieht elegant aus.

    Im Job sind echte High Heels eh meistens nicht so gern gesehen, jedenfalls so meine Erfahrung.....ich habe über 30 Jahre in einem internationalen Konzern gearbeitet, wir hatten zwar keinen offiziellen dress code, aber vor allem bei Business Meetings oder bei Auslandsreisen wurde schon erwartet, dass man sich anpasst (was ich auch gern gemacht habe, denn ich liebe eigentlich den eleganten Kleidungsstil....). Die Männer kamen auch mit Anzügen mit Krawatte und nicht mit Jeans und T-shirt....

    Seitdem ich nicht mehr arbeite (dieses Jahr Sabbatical, danach ist noch nicht entschieden.....), ziehe ich mich natürlich etwas anders an, sportlicher und flache Schuhe, muss aber sagen, dass ich mich jedes mal freue, wenn die Gelegenheit so ist, dass ich wieder meine "schönen" Sachen anziehen kann....nicht dass die Klamotten derzeit nicht schön sind, aber es ist halt alles etwas lässiger und eigentlich nicht so meins......
    Die Lebensspanne ist dieselbe, ob man sie lachend oder weinend verbringt.

  39. #319
    Inventar Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    3.966
    Meine Laune...
    Amused

    AW: Seinen Stil ändern?

    Ich mag es auch immer mich chic zu machen und auch so laufe ich dann zwar etwas legerer rum, aber halt nur ganz selten so richtig sportlich.
    So der typische Freizeitlook ist nicht so ganz meins und ich würde auch nie in Jogginghose einkaufen gehen .
    Nicht das mich das bei Anderen stört, aber für mich ist das halt nix.

  40. #320
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    18.05.2014
    Beiträge
    162

    AW: Seinen Stil ändern?

    Zitat Zitat von Bienchen61 Beitrag anzeigen
    Ich hatte noch nie so richtige High Heels getragen, auch nicht als ich jung war und mittlerweile geht das gar nicht mehr. Ich setze auf Marken wie Gabor oder Peter Kaiser, wobei die letzteren häufig relativ enge Modelle haben. Die Absätze sind da nicht ganz so hoch, 6-7cm und da kann man gut drauf laufen und sieht elegant aus.

    Im Job sind echte High Heels eh meistens nicht so gern gesehen, jedenfalls so meine Erfahrung.....
    Das stimmt. Ich hab immer so den Claire Underwood Stil im Kopf (House of Cards) aber im richtigen Leben läuft eigentlich niemand so rum. Bei mir gibt es keinen Dress Code, das ist eher ein Gefühl. Oh: ein Sabbatical - coole Sache! Das habe ich mich noch nie getraut. Von Peter Kaiser liebe ich die Herdi-Schuhe, aber die sind auch zehn cm hoch, glaube ich. Ansonsten sind die immer schön weich und Paul green ist auch weicher geworden vom leder her...

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von Rosenfee Beitrag anzeigen
    Ich mag es auch immer mich chic zu machen und auch so laufe ich dann zwar etwas legerer rum, aber halt nur ganz selten so richtig sportlich.
    So der typische Freizeitlook ist nicht so ganz meins und ich würde auch nie in Jogginghose einkaufen gehen .
    Nicht das mich das bei Anderen stört, aber für mich ist das halt nix.
    Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Celebrity-Fotos aus LA etc. das auch so ein bisschen befördern. Aber eine Heidi Klum in Jogging-Hosen ist immernoch Heidi Klum, das sieht dann qua Person anders aus...In USA habe ich auch viele Frauen gesehen, die den ganzen Tag in Lululemons rumlaufen...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.