Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Ergebnis 321 bis 336
  1. #321
    Inventar Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    4.346
    Meine Laune...
    Amused

    AW: Seinen Stil ändern?

    Klar, Jeder wie er mag und sich wohlfühlt.
    Mache ich ja auch.
    Ich bin jetzt so Niemand der jedem Trend hinterherläuft.
    Es gibt so viele Frauen die meinen jeden Trend mitmachen zu müssen, egal ob es ihnen steht oder nicht.
    Natürlich mache ich auch den ein oder anderen Trend mit wenn er mir gefällt, mir steht und ich mich darin wohlfühle.
    ich darf mich dabei nicht verkleidet fühlen.
    Es muss sich immer noch wie ich selbst anfühlen und so entscheide ich ob ein bestimmter Trend was für mich ist.
    Nur gefallen reicht nicht für mich.

  2. #322
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    18.05.2014
    Beiträge
    170

    AW: Seinen Stil ändern?

    Sehe ich auch so. Ich war in ein paar hochpreisigen Taschenläden, weil ich eine zweite schöne Business-Tasche möchte. Die Verkäufer haben mich so behandelt, als müsste ich mich der Tasche anpassen und nicht umgekehrt. Aber da hatte ich auch das Gefühl: das bin ich nicht - die Tasche oder das Kleid muss zu mir passen, nicht umgekehrt...

  3. #323
    Forengöttin Avatar von Bienchen61
    Registriert seit
    12.12.2009
    Beiträge
    8.035

    AW: Seinen Stil ändern?

    Hast du eigentlich mal bei Fashionette geschaut? Ich habe bei denen viele Handtaschen gekauft, meistens im Sale oder wenn die Glamour Shopping week kommt, da gibt es meistens einen 20% Gutschein. Die Taschen sind original, liebevoll verpackt und sehr schön, retournieren bei Nicht Gefallen geht innerhalb von 30 Tagen (man darf aber die angehängten Labels nicht entfernen). Die Sale-Preise sind immer noch gültig.....
    Die Lebensspanne ist dieselbe, ob man sie lachend oder weinend verbringt.

  4. #324
    Inventar Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    4.346
    Meine Laune...
    Amused

    AW: Seinen Stil ändern?

    Ja da hab ich auch schon einige Taschen gekauft und war jedes Mal total zufrieden.
    Würde ich auch immer wieder tun.
    Nur im Moment kauf ich erst mal keine Handtasche mehr, am Samstag kamen zwei Neue, eine Pinke von Versace und eine Camelfarbene von Valentino.
    Aber grad bei Handtaschen habe ich gemerkt das sich das mehr Geld definitiv bezahlt macht denn die halten gut, sehen nicht so schnell schäbig aus.
    Ich benutze meine Handtaschen und dann müssen die auch ein bischen was aushalten.
    Paralell dazu habe ich 10 No Name Handtaschen aussortiert die mir nicht mehr gefallen haben, nicht mehr zu mir passten und die ziemlcih benutzt aussahen.
    Bei den Hochpreisigen Taschen habe ich das abgenutzt sein noch nie gehabt, die halten einfach mehr aus.
    Alle meine Label Handtaschen habe ich noch, die sehen noch Top aus und gefallen mir auch noch ausnamslos alle.

  5. #325
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    18.05.2014
    Beiträge
    170

    AW: Seinen Stil ändern?

    Ja, ich habe da auch schon bestellt: ein super-Service und gute Preise. Ich schau gern die Taschen vorher in echt an, aber bei fashionette könnte ich mal wieder schauen. @Rosenfee: Glückwunsch zu Deinen neuen Schätzen

  6. #326
    Inventar Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    4.346
    Meine Laune...
    Amused

    AW: Seinen Stil ändern?

    Danke, ich freue mich total über die Taschen.
    Habe grade auch 3 Kleider zum Schneider zum ändern gebracht, die waren etwas zu gross und zu lang.
    Im Moment steh ich total auf Kleider.
    War früher so gar nicht meins,aber seid diesem Sommert total.
    Dazu passen die 2 neuen Handtaschen total gut.

  7. #327
    Allwissend Avatar von Valandriel Vanyar
    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    1.148

    AW: Seinen Stil ändern?

    Zu Pumps einpacken und vor Ort anziehen:
    Das habe ich auch schon gemacht, funktioniert aber nicht mit jedem Outfit. Rock, Kleid, ja. Röhre kann man krempeln. Aber leichte Bootcut Stoffhosen sehen dann verboten aus und hängen auf dem Boden, wenn man Sneakers trägt. Wie macht ihr das dann?

    Kleid/Rock zu feminin oder nicht alltagsgeeignet? Stimmt doch gar nicht. Höre das so oft, aber letztendlich kommt es extrem auf die Kombination an und vieles ist nur Gewöhnungssache. Eine Freundin von mir trägt ausschließlich bodenlange Röcke und Kleider und arbeitet so auch im Garten, dann mit halblangem Rock. Oder fährt Rad oder läuft viel zu Fuß. Geht bei mir auch fast alles und ich trage derzeit ebenfalls nur Röcke und Kleider. Ein schickes Kleid für die Arbeit mit Ballerinas wirkt natürlich ganz anders an mir als ein asymmetrisches Kleid im Dystopian Style mit Springerstiefeln oder ein Spitzenkleidchen mit Absatzstiefeln. Ganz schlichte Baumwollkleider bis maximal Knie und dazu bequeme Sneaker, Ballerinas oder Sandalen ist extrem schlicht und passt zu allem.
    Ich habe als Kind Hosen gehasst und nur Leggins getragen, weil ich Kleider & Röcke auch doof fand. Irgendwann kamen die Jeans, Rest geriet in Vergessenheit und seit einigen Jahren trage ich wieder fast nur Röcke, Kleider, Leggins.

    Bei euren teuren Sachen bin ich raus, als Studentin kauft man sowas nicht habe zwar auch Markensachen, aber das kommt alles stark reduziert aus dem Sale oder wurde gebraucht gekauft. Aber Designer/Highend besitze ich nicht. Wobei, seit ich gestern den Vivienne Westwood Film sah, hätte ich schon gerne was von ihr, manches sieht schon sehr geil aus und bekommt man so einfach nicht bei C&A, Zero usw.

    Was ich fragen wollte:
    Handtaschen waren nie so meins, privat tut es auch die klassische Kampftasche oder irgendeine günstige Handtasche, auf dem Rad brauche ich sowieso einen Rucksack. Aber eben für den Job habe ich mir im Laufe der Jahre paar Sachen zugelegt wie Blusen, Handtasche, Cardigan usw. Gibt es irgendwo Bezugsquellen für gebrauchte vegane Handtaschen? Ich kaufe aus Prinzip keine Ledertaschen, für mich muss kein Tier sterben, damit ich mein Handy da reinwerfen kann. Für teure Handtaschen gibt es scheinbar bestimmte Gebrauchtonlineshops á la Kleiderkreisel. Da und bei Kleinanzeigen ist das Angebot an veganen Handtaschen sehr klein. Und ich besitze lediglich eine schwarze Fritzi aus Preußen. Die ist super, hat aber null Stand. Daher hätte ich gerne eine zweite, in vegan mit Stand. Das gibt es in für mich bezahlbar aber nur secondhand. Schwierig.

  8. #328
    Inventar Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    4.346
    Meine Laune...
    Amused

    AW: Seinen Stil ändern?

    Ich denke vegane Second Hand Handtaschen wird im Moment sicher schwierig sein, da da der Markt noch nicht da ist.
    Vegane Kleider und Zubehör hat grade erst im Neukaufbereich etwas Fuss gefasst,denke das wird noch dauern bis es da einen Secondhandmarkt gibt.

    Gut gebrauchte Sachen kommen für mich nicht so in Frage, da bin ich etwas eigen, aber vom Prinzip her, warum nicht.
    Und Label ist Label egal ob gebraucht oder neu.
    Das sieht doch dann eh keiner.
    Also wer solche Sachen aus Geldgründen Secondhand kauft hat ja dadurch keine schlechtere Ware.
    Wenn ich meine Handtasche mit Label neu gekauft habe und sie dann benutze ist sie auch gebraucht und am Arm macht das nun dann keinen Unterschied.

    Im Grunde ziehe ich viel unterschiedliches an, Kleider ,Röcke, Hosen, nur ausser beim Sport laufe ich jetzt nicht extrem sportlich rum, aber einfach weil ich mich anders wohlfühle, aber das ist ja Geschmacksache.

  9. #329
    Forengöttin Avatar von Tigerkatzi
    Registriert seit
    07.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    39.942
    Meine Laune...
    Relaxed

    AW: Seinen Stil ändern?

    Hm, schwierig, ich trage ja keine Bootcut Hosen, sondern nur anliegend - muss nicht direkt Skinny sein, aber eben nicht gerade oder ausgestellt, sondern nach unten schmäler werdend. Die Hosen kann man dann unten auch dezent (!) krempeln. Ich hasse zu lange Hosen, wenn sich der Stoff unten am Beim faltet, rüschelt oder zusammenknüllt, weil er am Rist ansteht, bin ich schon raus. Bei anderen Frauen habe ich das noch nie so negativ bemerkt, wie an mir selbst, wahrscheinlich weil ich sehr klein bin und das staucht einfach. Gekrempelt wird deshalb auch nur sparsam , andere Hosen als Jeans lasse ich kürzen. Bootcut hatte ich nie, glaube ich , ab und an mal gerade Jeans, das war schon das Maximum an Ausgestellt, was an mir geht. Ich finde diese Hosenform nicht "praktisch", eben weil sie nur mit bestimmten Schuhen/Absatzhöhen funktionieren - ich hab es lieber universeller.

  10. #330
    Chaosqueen Avatar von BibiB
    Registriert seit
    02.03.2017
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    1.887

    AW: Seinen Stil ändern?

    Beim Schuhwechsel sehe ich auch ggf. das Problem mit der Hosenlänge.
    Da ich viel zu Fuss unterwegs bin UND gerne Absatz trage: ich habe gemerkt, es gibt extreme Unterschiede bei der Schuhbequemlichkeit. Es gibt tatsächlich Absatzschuhe, mit denen man auch mal kurz rennen und den ganzen Tag unterwegs sein kann. Ich kaufe gerne Ara Schuhe - in Bequemweite... hört sich nach truschig/Oma-Style an. Aber ich habe von denen einige Pumps und echt so eine Art Porno-Sandale - sehr hochhackig, schmale Riemchen, leichtes Plateau. Aber der Absatz ist eben ein gefederter Blockabsatz, das Plateau ist in Wirklichkeit eine extrem gepolsterte Sohle (läuft man wie auf Wolken drauf) und die Riemchen sitzen genau an der richtigen Stelle.

    Mag sein, dass es an meinen Kleidern und Röcken liegt (Etuikleider, Seidenröcke, eher ein Bürooutfit), dass ich damit nicht das Garagendach streichen oder den Garten umgraben kann, ohne die Sachen so einzuferkeln, dass sie reif für die Mülltonne sind. Möglicherweise gibt es Menschen, die in einem weißen Flatterkleidchen Gartenarbeit verrichten können, ohne sich einzuschmutzen. Ich gehöre nicht dazu.
    Irgendwie sind Jeans die einzige Bekleidung, die ich auch kochen und mit scharfen Reinigern wie Terpentin behandeln kann, und die danach noch tragbar ist.

    Marken sind mir ja ziemlich schnuppe. Mir ist die Verarbeitung eines Produktes wichtig. Ich habe schon teure Markentaschen gesehen, die aus Kunstleder bestanden und nach einer Zeit der Benutzung wirklich unschön aussahen. Dann kaufe ich lieber eine No-Name Tasche in guter Verarbeitung, die lange schön bleibt. So ein Gucci-Täschchen könnt ich mir eh nicht leisten.
    Ich habe vor über 30 Jahren 2 Markenhandtaschen geschenkt bekommen. Außen sind die noch top - ich nehm ja nie ein Minitäschen. Aber innen ist mittlerweile der Futterstoff brüchig. Auch sowas hält wohl nicht ewig.
    Ich finde, Leder altert edler. Aber auch das ist irgendwann bäh und abgeschabt. Mein Lederrucksack hat z.B. da, wo man immer mal mit den Fingernägeln langschrappt zur Öffnung, also direkt unter der Klappe, deutliche Gebrauchsspuren, sowie an allen Kanten (Riemen und untere Kanten). Für "gut" würde ich den nicht mehr nehmen.

  11. #331
    Inventar Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    4.346
    Meine Laune...
    Amused

    AW: Seinen Stil ändern?

    Ich denke d gibt es Unterschiede wie bei Allem.
    Also meine ganzen Marktentaschen die ich schon lange habe und auch oft benutze sehen noch tip top aus.
    Klar ich hatte auch schon No Name Taschen die ewig gehalten haben.
    Ich habe nur einen Rucksack und der ist von Louis Vuitton der nehm ich immer mit zur Arbeit und der wird nicht pfleglich behandelt, der sieht noch wie Neu aus, der kann echt was ab.
    Sonst bin ich nicht so der Rucksackfan.
    Bei Geldbörsen hatte ich schon Labels und die waren ratzfatz hin, da habe ich festgestellt, das meine Geldbörse von Louis Vuitton und Michael Kors die Besten sind, die sind ja nun ständig in den Händen und denen sieht man es echt selbst nach Jahren nicht an das sie benutzt werden.

    Bei Schuhen ist es unterschiedlich.
    Wenn ich nur mal so paar schicke Schläppchen haben will, dann geh ich auch mal zu Deichmann.
    Wenn ich aber richtig gute Qualität haben will, die schick sind und in denen ich auch gut laufen kann nehme ich Caprice oder Tamaris.

    Wobei ich gestern bei H & M ein paar schwarze Kunstlederbalerinas gekauft habe für 15 € die echt bequem sind und in denen man gut laufen kann.

  12. #332
    Inventar Avatar von Hella
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.740

    AW: Seinen Stil ändern?

    @ Valandriel

    Kennst Du die Marke Matt&Nat? Die machen vegane und recht schicke, auf jeden Fall bürotaugliche Sachen. Und ich hab die auch schon second hand gesehen - z.B. beim Mädchenflohmarkt.

  13. #333
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    18.05.2014
    Beiträge
    170

    AW: Seinen Stil ändern?

    Zitat Zitat von Valandriel Vanyar Beitrag anzeigen
    Was ich fragen wollte:
    Handtaschen waren nie so meins, privat tut es auch die klassische Kampftasche oder irgendeine günstige Handtasche, auf dem Rad brauche ich sowieso einen Rucksack. Aber eben für den Job habe ich mir im Laufe der Jahre paar Sachen zugelegt wie Blusen, Handtasche, Cardigan usw. Gibt es irgendwo Bezugsquellen für gebrauchte vegane Handtaschen? Ich kaufe aus Prinzip keine Ledertaschen, für mich muss kein Tier sterben, damit ich mein Handy da reinwerfen kann. Für teure Handtaschen gibt es scheinbar bestimmte Gebrauchtonlineshops á la Kleiderkreisel. Da und bei Kleinanzeigen ist das Angebot an veganen Handtaschen sehr klein. Und ich besitze lediglich eine schwarze Fritzi aus Preußen. Die ist super, hat aber null Stand. Daher hätte ich gerne eine zweite, in vegan mit Stand. Das gibt es in für mich bezahlbar aber nur secondhand. Schwierig.
    Es gibt inzwischen einige schöne vegane Marken, z. B. House of Envy, Osier, Inyati, matt & Natt (wie oben schon geschrieben). Aber auch COS und ARKET bieten immer ganz stylische Nylon Taschen an, es muss ja nicht immer Leder-Imitat sein. Es kommt natürlich auf Deinen Stil an. Auch Hallhuber und Desigual haben Kunstledertaschen und man sieht den Unterschied nicht auf den ersten Blick. Second-Hand könnte ansonten natürlich Stella Mc Cartney was sein - Mädchenflohmarkt, Kleiderkreisel, Verstiaire collective und vielleicht the realreal (aber das ist amerikanisch) sind da so die ersten, die mir einfallen würden.

    Sorry, @Hella -- hattest Du auch schon geschrieben!

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Zitat Zitat von BibiB Beitrag anzeigen
    Beim Schuhwechsel sehe ich auch ggf. das Problem mit der Hosenlänge.
    Da ich viel zu Fuss unterwegs bin UND gerne Absatz trage: ich habe gemerkt, es gibt extreme Unterschiede bei der Schuhbequemlichkeit. Es gibt tatsächlich Absatzschuhe, mit denen man auch mal kurz rennen und den ganzen Tag unterwegs sein kann. Ich kaufe gerne Ara Schuhe - in Bequemweite... hört sich nach truschig/Oma-Style an. Aber ich habe von denen einige Pumps und echt so eine Art Porno-Sandale - sehr hochhackig, schmale Riemchen, leichtes Plateau. Aber der Absatz ist eben ein gefederter Blockabsatz, das Plateau ist in Wirklichkeit eine extrem gepolsterte Sohle (läuft man wie auf Wolken drauf) und die Riemchen sitzen genau an der richtigen Stelle.
    Lol, Porno-Sandale. Ich schleiche aber auch immer mal bei den Bequemschuhen rum, Gabor und so passen mir oft am besten. Aber ich habe jetzt ein paar Clarks Pumps gekauft, in denen halte ich zumindest den Tag durch. Der Begriff Bequem-Schuh ist ja auch ein bisschen fies, so als hätte man erst mit 70 das Recht, schmerzfrei durchs Leben zu gehen. Bis 69 quäle man sich bitte auf 100 mm Louboutins durchs Leben.

  14. #334
    Inventar Avatar von Hella
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.740

    AW: Seinen Stil ändern?

    @ Hauteclaire

    Überhaupt keine Entschuldigung nötig - und Deine Tipps notiere ich mir auch mal! Und ich stimme auch absolut zu, was den Punkt zu Bequem-Schuhen angeht.

  15. #335
    Fortgeschritten
    Registriert seit
    18.05.2014
    Beiträge
    170

    AW: Seinen Stil ändern?

    Mir fällt noch was ein dazu: Ich habe mal ein Buch gelesen "Stil mit Gefühl" von Olivia Goldsmith. Sie schreibt unter anderem, dass jede Frau irgendwann ihre "Uniform" findet (was ein bisschen das Gegenteil von Stil ändern ist - aber irgendwie auch nicht). Etwas, worin sie sich wohlfühlt, das sie unterstreicht und durch das Wohlfühlen (wie auch Rosenfee schrieb) entsteht eben dieser Stil. Und sie sagt auch, dass man am besten nur Schuhe in einer Absatzhöhe hat, damit die Hosen alle von der Länge her passen.

  16. #336
    Inventar Avatar von Rosenfee
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    4.346
    Meine Laune...
    Amused

    AW: Seinen Stil ändern?

    Ja genau so ist es, irgendwann findet man seinen Stil, nämlich das in dem man sich wohlfühlt und auch gut drin aussieht.
    Das mit den Absätzen klingt logisch,wobei bei Kleidern das wieder nicht ganz so hinhaut,also braucht man 2 Absatzhöhen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.