Login
Noch kein Mitglied?
Passwort vergessen?
 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 80
  1. #41
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    18.278

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Die Ärzte wollen nämlich, dass man sich das ganze zeug kauft, was eh nicht wirkt.

    Ich werde mir das von Dir und von Nachzehrer genommene Medikament mal merken. Die Saison kommt wieder. Ausserdem hab ich oft auch sonstige schwere Allergien und muss immer was im Haus haben.

  2. #42
    Allwissend Avatar von Nachzehrer
    Registriert seit
    28.09.2015
    Beiträge
    1.322

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Hallo Diana!
    Ohje, du arme, das klingt echt nicht schön... Mein Heuschnupfen ist für dieses Jahr schon seit bestimmt nem Monat vorbei, ungewöhnlich früh.
    Ebastel alleine hat bei mir längst nicht die Wirkung, die es in Kombination mit dem Nasenspray entfaltet, aber ich merke schon eine deutliche Besserung. Der Heuschnupfen nervt dann halt noch ein bisschen, aber ich fühle mich nicht mehr wie mit ner Grippe, bei weitem nicht! Ich weiß gerade nicht, ob Ebastel zu den Sachen gehört die viele müde machen, aber ich habe davon zumindest nie was gemerkt. Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass du irgendwas findest, wodurch es besser wird! Ist wirklich zum Kotzen, wenn man den ganzen Sommer außer Gefecht gesetzt ist.

  3. #43
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    18.278

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Ich habe von den neueren Mitteln gar noch keines probiert, da ich immer auf Fenistil retard gesetzt hatte und jahrelang geholfen hat. Jetzt gibts das Fenistil in 1 mg, also = 8 Tabletten am Tag und ich soll das selbst kaufen. Das sehe ich nicht ein, da ich ja auch im Blut immer ein horrend hohes IGE (Allergieparameter) hab.

    Wenn die Medis müde machen, so ist mir das Recht, da ich wegen der Schultern eh massive Schlafstörungen habe.

    Bei dem Rupafin steht auch Müdigkeit drin. Egal, Hauptsache es hilft überhaupt mal was.

    Wer selbst das noch nicht hatte, kann sich den Leidensdruck gar nicht vorstellen.

  4. #44
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    33.905

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Diana, du arme, das ist ja schrecklich, was du durchmachst.

    Ich hatte ein geniales Jahr, hatte kaum Probleme dieses Jahr. Hab allerdings im letzten Winter eine Desinsibilisierung angefangen, hatte schon mal eine als ich noch ganz jung war und dachte, das bringt nichts, das nochmal zu machen. Hab mich dann aber doch davon überzeug, dass sich vieles getan hat und es einen Versuch wert ist. Bei mir hat es irre viel gebracht. Mir geht es so gut wie lange nicht.

    Wegen des Darms hab ich allerdings auch lange Telfast eingenommen, was sicher auch bei dem Asthma/Heuschnupfen hilft. Das Medikament kann ich auch sehr empfehlen. Ist auch verschreibungspflichtig.

    Mir kommt es aber auch so vor als wenn alle Antihistamine eine Art Schlaftablette sind. Manches macht allerdings auch den ganzen Tag noch müde. Ich nehm die aber am Abend ein, wenn ich eh schlafen will, dann passt das.
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  5. #45
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    18.278

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Zaubi, dieses Jahr wars so arg, da hätte ich alles genommen.

    Aber es hilft ja leider kaum was. Das Fenistil retard half wenigstens damals, müde wurde ich nicht, andere schon.
    Mir wärs ja Recht, wenn ich müde würde und besser schlafen könnte.

    Das Telfast kenne ich auch nicht, also schon 3 Produkte, die ich dann testen kann

  6. #46
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    33.905

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Mach das. Ich hoffe, du findest was, was hilft.
    Ach ja Aerius hab ich zuvor genommen. Hab jetzt nicht geschaut, ob das hier schon erwähnt wurde. Ist auch verschreibungspflichtig. Das hilft bei mir auch, aber nicht so gut wie Telfast. Aber testen kannst du es auch, denn es kann ja sein, dass es bei dir gut hilft. Ist auch verschreibungspflichtig. Toll find ich die Schmelztabletten, da muss man nicht schlucken und die helfe auch recht schnell. Das macht bei mir aber nicht müde. Ich weiß, es ist egal für dich, aber ich erwähne es trotzdem.

    Wenn deine Des schon länger her ist wie bei mir, ich war damals 19, dann könntest du auch eine neue machen. Die empfehlen das jetzt in jedem Alter und die Erfolge sind wohl sehr gut. Da könntest du jetzt im Herbst gut mit anfangen. Gibt ja auch jetzt welche mit Tabletten, ich mach allerdings das mit den Spritzen.
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  7. #47
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    18.278

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Hi Zaubi, ich danke Dir, noch eine Alternative.

    Ich habe 2 Immundefekte , da ist momentan eine Desensibilisierung nicht möglich. Aber ich hatte auch zwischendurch mal Jahre, in denen ich dachte, dass der Heuschnupfen vollkommen weg sei. Keine Ahnung, welche Teufel an Pollen dieses Jahr unterwegs sind.


    Damals hatte ich auch Spritzen, das war eine Tortour die 7 Jahre, ich hab immer riesige Placken bekommen.

  8. #48
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    33.905

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Diana, bei mir war es damals auch so schlimm. Bei mir waren es auch damals 7 Jahre. Ich hatte jahrelang harte Stellen. Jetzt ist es besser. Zu Beginn war es auch am jucken, aber das Zeug ist besser verträglich als früher. Ich mach jetzt Hausstaub und Birke usw. parallel, so dass es nur 4 Jahre sind und man muss auch nur alle 4-6 Wochen hin, das ist nicht so schlimm wie damals. Und wie geschrieben, es gibt ja auch die Variante mit Tabletten (SLIT), dann muss du gar nicht zum Arzt. Ich hätte das machen sollen, aber ich war doof.


    Immundefekt ist nicht gut . Ich hatte mich wegen Hashi schlau gemacht, das ist kein Problem, wenn gut eingestellt. Gibt natürlich unterschiedliche Meinungen, aber die Schulmedizin sagt ja in den Leitlinien. Ich hoffe, ich hab die richtige Entscheidung getroffen, aber mein Asthma find ich echt schimm, da hab ich einfach nach dem Strohhalm gepackt. War eine Abwägung dessen was schlimmer ist. Man wird sehen wie es nächstes Jahr mit der Blühte ist. Ich bin ja ur im Frühling belastet und mit dem Hausstaub, der ja im Herbst auch Probleme macht.
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  9. #49
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    18.278

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    nee, das ist schon richtig. Denn das Asthma hab ich auch seitdem ich 3 J bin, ist im Laufe der Jahre durch viele Lungenentzündungen exacerbiert und COPD geworden, obwohl ich nicht rauche.

    Man kann schon Glück haben, dass die Desi wirkt, bei mir wohl nicht.

    Birke, Gräser, Tierhaare sind bei mir schlimm. sicher auch Kreuzallergien. Na ja, ich habs eigentlich im Griff, bis auf diese Phase in dem Jahr, das war wirklich extrem bei allen Allergikern.

  10. #50
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    33.905

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    gefunden:

    https://link.springer.com/content/pd...37203-2_54.pdf (Tabelle 54.1 Fußnote c), da steht dass Hashi u.a. nicht zu den schweren AIs zählt, die eine Kontraindikation dastellen.
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  11. #51
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    18.278

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Ich hab einen Immundefekt IGG 2 und IGG 4 (Lunge), die Hashimoto ja sowieso, Myositiden des Auges, Landkartenzunge, De Quervain, alles AIS, die Hashi ist nicht vordringlich, eher die Folgeerkrankungen daraus.

  12. #52
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    33.905

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Da hast du echt Pech. Ich dachte nur, wenn du magst, kannst du es nochmal testen. Aber ich kann nicht einschätzen, ob es Sinn macht. Mir haben alle Ärzte abgeraten und jetzt hab ich seit einiger Zeit einen neuen, der sich sehr gut auskennt und der hat gemneint, dass er definitiv dazu rät und ich hab überhaupt nicht diesen Erfolg erwartet. Damals hat es auch nciiht so gut geholfen.

    Aber man wird sehen wie es sich entwickelt, es kann auch Zufall sein. Vielleicht spielt die Ernährungsumstellung auch ne Rolle, man weiß es einfach nicht.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Dann wird es schweirig, da hast du Recht. Wenn du nur mit Antihistaminen klar kommst, geht es ja. Aber vermutlich brauchst du auch Cortison oder?
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  13. #53
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    18.278

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Ich muss erst in die Immunambulanz, bevor ich sogar die Grippeimpfung bekommen kann, da das Risiko abzuwägen ist.

    Das ist Neuland für mich und wenige kennen sich mit Immundefekten aus.

  14. #54
    Forengöttin Avatar von zauberwald
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    33.905

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Absolut , bei deinen Vorerkrankungen musst du sehr abwägen. Ich bin ja nicht mal sicher, ob ich es richtig gemacht habe.
    LG Zauberwald

    Ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch. (Karl Valentin)

  15. #55
    Liebe ist... Avatar von bonny
    Registriert seit
    18.02.2006
    Beiträge
    6.840

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Diana, ich bekomme seit Jahren Triam 40 von meinem Hausarzt gespritzt. Ich habe ganz viele Sachen gegen Heuschnupfen ausprobiert aber das ist das was mir wirklich was bringt. Die Spritze bekomme ich erst dann, wenn die Beschwerden los gehen. Ich komme mit einer Spritze in dieser Dosierung aus. Vielleicht kannst du dich erkundigen, ob das für dich eine Möglichkeit sein könnte.

  16. #56
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    18.278

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Bonny, ich habe auch Jahrzehnte Volon A 60 bekommen hat immer geholfen.

    Inzwischen habe ich eine Cortisonüberempfindlichkeit entwickelt, kann nur noch bei Schüben der AIs Cortison bekommen und muss dann stationär unter Monitoring aufgenommen werden. Wegen der Osteopenie wollen sie mir auch keines mehr verabreichen, halt nur im Notfall.Wurde unter stationären Bedingungen auf alle Cortisone getestet, das Volon ist das Einzige, das noch annähernd die Cortison Nebenwirkungen überschaubar und eindämmbar macht.
    Schwierig, sollte ich mal nen Asthmaanfall haben und der Notarzt kommt, würde er sofort Cortison geben, hoffe, ich kann dann noch mein Sprüchlein aufsagen....

    Es ist alles so schwierig geworden. Vor allem, weil gegen die Cortisonüberempfindlichkeit hochdosiert Antiallergika gegeben werden, die auch helfen müssen. Die Katze beisst sich echt in den Schwanz.

  17. #57
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    02.10.2017
    Beiträge
    19

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Ich kenne mich mit Heuschnupfen leider relativ wenig aus aber würde dir bei solchen Fragen raten mal ein Termin bei einer Naturheilpraktikerin zu machen :)

  18. #58
    Forenkönigin Avatar von Riley
    Registriert seit
    25.07.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.595
    Meine Laune...
    Tired

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Diana, das mit der Müdigkeit ist eher für mich in akuten Zeiten ein "Witz", gemessen an den Folgen der Allergie. Auf die Cortison Spritzen kann ich dann verzichten, allerdings hab ich auch den Hustenreiz nachts, wie in dem Beipackzettel beschrieben.

    netter Tipp, Rein, ich denke alle von uns haben es schon mit natürlichen Mitteln versucht, ich hab das seit dem ich 3 bin....
    Liebe Grüße,
    Riley

  19. #59
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    18.278

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Du hast das Rupafin, gel, ach das macht diese Nebenwirkung. blöd

    Hab jetzt das Ebastin 20 zum Probieren bekommen, mal sehen, ob das dauerhaft was ist. Müde macht es - mich- gar nicht.

    Habe noch ein Uralt Medikament, Allergodil, das hilft manchmal auch, je nach dem, wie stark die Allergie ist.

    Ich bin schwerer Asthmatiker und Atopiker, mit Immunsubklassen Defekt IGG 2 und IGG 4, wegen, da kann kein Heilpraktiker mehr helfen. Was war ich schon bei Heilpraktikern und hab Geld bezahlt...

  20. #60
    Forenkönigin Avatar von Riley
    Registriert seit
    25.07.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.595
    Meine Laune...
    Tired

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Und ich erst, aber das ist das die Reaktion von den nicht Betroffenen, in der Schule hab ich immer gehört, ich soll mich zusammen reißen. ....Wunder Punkt. Oder wasch dir doch am Abend die Haare.

    Probier dich mal durch.
    Liebe Grüße,
    Riley

  21. #61
    Allwissend Avatar von Nachzehrer
    Registriert seit
    28.09.2015
    Beiträge
    1.322

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Hahaha, ja, abends Haare waschen und Fenster nur nachts öffnen, etc. Die Tipps durfte ich mir auch oft genug anhören. Mein Favorit war: „Schmink dir doch die Augen nicht in der Heuschnupfenzeit, dann isses bestimmt nicht ganz so schlimm“ (hab immer furchtbar juckende und zugeschwollene Augen gehabt, ganz schlimm). Da macht Schminke aber natürlich keinerlei Unterschied.

    Mein Heuschnupfen ist eigentlich vorbei, aber seit zwei Jahren habe ich auch im restlichen Jahr ständig ne laufende Nase. Ich mache die Tage einen Termin für nen Pricktest (wurde mir im Frühjahr schon geraten), dann soll die HNO Ärztin mal schauen ob noch neue Allergien dazu gekommen sind oder ob was anderes nicht stimmt. Oh, Freude...

  22. #62
    Forenkönigin Avatar von Riley
    Registriert seit
    25.07.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.595
    Meine Laune...
    Tired

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Auf meinen Kindergartenfotos (Sommer, natürlich) und auf allen Kinderfotos im Sommer sehe ich verheult aus.

    Beim letzten Pricktest haben sie bei mir die wenigen Dinge aufgeschrieben, die fast ok waren.


    Ich liebe auch, "geh doch nicht so nah an die Wiesen".
    Liebe Grüße,
    Riley

  23. #63
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    18.278

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Ähnlich bei mir, der Atemprovokationstest in der Klinik wurde fast zur Einweisung. Ich hab auch ganz wenige Sachen, gegen die ich nicht allergisch bin.

    Aber komisch vorletztes Jahr u das Jahr davor hatte ich nix, erstmalig, ich dachte schon, dass alles weg sei.

    - - - automatisch zusammengeführter Beitrag - - -

    Ja, die blöden Kommentare kann man dann gut brauchen, Heuschnupfen ist keine Krankheit, stell Dich nicht so an, musst mal gesünder essen, das kommt von der Schminke, all das hab ich auch gehört.

    Und komisch, Jahre später bekamen viele von denen, die so was sagten selbst Heuschnupfen und dann jammerten sie und sahen das als ganz schlimme Krankheit an.

  24. #64
    Forenkönigin Avatar von Riley
    Registriert seit
    25.07.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.595
    Meine Laune...
    Tired

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Einzig Schwarzkümmelöl Kapseln schwächen bei mir die Symptome in den anderen Jahreszeiten ab, das kann ich echt guten Gewissens sagen ! Ich hab sogar eine ganz liebe Katze, trotz Tierhaarallergie. Ohne die wärs aber schwer. (die hab ich aber gefunden/die Katze )

    Von der Schminke ist mir sogar neu, ich dachte, ich kenne alle Kommentare.
    Liebe Grüße,
    Riley

  25. #65
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    18.278

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Oh weh, zu Dir kann ich nicht kommen Katzenhaarallergie hat mich mehrfach stationär gebracht.
    Mein Mann hatte eine Katze, die er wegen mir aufgeben musste, in sein Haus konnte ich Jahre später noch nicht wegen Luftnot.

    Ja, das mit den Schwarzkümmel Öl hab ich schon öfter gehört, das muss dann aber ein Besonderes sein, oder?

  26. #66
    Forenkönigin Avatar von Riley
    Registriert seit
    25.07.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.595
    Meine Laune...
    Tired

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Nee, ich hab das von dem Kräuterhaus st. Bernhard, ich glaube, so heisst das. Die Günstigen also... Aber die Regelmäßigkeit ist es, meine ich. Katze ist aber auch bei mir nicht so schlimm wie Pferd, das ist der super Gau.
    Liebe Grüße,
    Riley

  27. #67
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    18.278

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Ein Pferd zu streicheln hat mal in der Kindheit einen Blutsturz aus der Nase provoziert und Asthmaanfall, auch ab ins Krankenhaus, da haben wir ja ähnliche Problematiken.
    Nimmst Du ganzjährig die Schwarzkümmel Kapseln? Und nach Vorschrift, oder mehr?

  28. #68
    Forenkönigin Avatar von Riley
    Registriert seit
    25.07.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.595
    Meine Laune...
    Tired

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Nach der Anweisung, ganzjährig, es mildert ab, aber heilt nicht.
    Liebe Grüße,
    Riley

  29. #69
    Allwissend Avatar von Nachzehrer
    Registriert seit
    28.09.2015
    Beiträge
    1.322

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Uff, zum Glück bin ich von Tiehaarallergien -soweit ich weiß- bisher gänzlich verschont geblieben.

    Das mit dem Schwarzkümmelöl habe ich schon mal an anderer Stelle gelesen. Und da man sich in unserer Situation an jeden Strohhalm klammert, bestelle ich direkt mal welche. Schaden wirds mit Sicherheit nicht.

  30. #70
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    18.278

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Ich finde auch, dass es einen Versuch wert ist.

  31. #71
    Forenkönigin Avatar von Riley
    Registriert seit
    25.07.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.595
    Meine Laune...
    Tired

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Ich wollte jetzt nicht die Schwarzkümmelindustrie stärken , aber ich kann damit besser leben, muss man testen, geht aber nicht von Heute auf Morgen.
    Liebe Grüße,
    Riley

  32. #72
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    18.278

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Nee, ich bin froh, über tipps, keine Sorge, wenns hilft freu ich mich doch.

  33. #73
    Forenkönigin Avatar von Riley
    Registriert seit
    25.07.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.595
    Meine Laune...
    Tired

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Super.
    Liebe Grüße,
    Riley

  34. #74
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.12.2017
    Beiträge
    5

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Kennst du das wenn man etwas mit zu viel kohlensäure trinkt, und man dann tränen in den augen hat ? das hilft auch kurzfristig

  35. #75
    BJ-Einsteiger
    Registriert seit
    02.03.2018
    Beiträge
    2

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Hallo,
    ich würde dir empfehlen einfach mal danach zu googeln oder bei deinem Hausarzt mal nach zu fragen.

    Liebe Grüße

  36. #76
    BJ-Einsteiger Avatar von lavidaloca
    Registriert seit
    12.06.2018
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    13

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Das seltsame ist, dass der Heuschnupfen bei mir erst vor 3 Jahren losging. ich dachte natürlich erstmal an eine Erkältung, die Symptome sind ja auch ziemlich ähnlich.
    Als es dann länger ging hab ich einen Allergietest beim Arzt gemacht, herauskam: Gräser, Roggen, Wegerich und Ampfer. Heißt also: Mitte bis Ende Mai geht es bei mir los.
    Heißt auch: Jetzt ist es grade immer noch schlimm, hauptsächlich sind es die Gräser.

    Meine Symptome: Kratzen in den Augen, starker Schnupfen und Juckreiz im Hals
    Was ich dagegen mache: Lorano akut (sind für mich die besten Tabletten gegen allgemeine Heuschnupfen-Symtome und machen nicht ganz so müde wie Citerizin & Co.), für die Augen Vividrin akut (hilft immer direkt wenns mal wehtut oder juckt, zweimal 1x Tropfen pro Tag je Auge - morgens und abends vor dem Schlafengehen), dann hab ich ein Meerwasser Nasenspray einfach allgemein für eine etwas freiere Nase (will hier nichts mit süchtig machenden Wirkstoffen benutzen). Und ansonsten: Viel Wasser trinken. Hab das Gefühl das spült immer ganz gut durch.

    Was ich generell empfehlen kann: Jeden Abend vor dem Schlafengehen duschen und antiallergische Bettwäsche. Dann die Fenster zulassen. Kann im Sommer aber manchmal echt schwierig sein. Am meisten freue ich mich immer auf Regen, hier reiße ich die Fenster danach immer weit auf.

    Außerdem die Wohnung zweimal die Woche saugen, bzw. häufiger abstauben als sonst. Mein Staubsaugerroboter übernimmt da auch einiges zum Glück :)
    Hoffe ich konnte etwas weiterhelfen!

  37. #77
    Allwissend Avatar von Nachzehrer
    Registriert seit
    28.09.2015
    Beiträge
    1.322

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Pro-Tipp: erst nach dem Regen die Fenster öffnen, weil durch den Regen erst mal alles aufgewirbelt wird. :)

  38. #78
    BJ-Einsteiger Avatar von lavidaloca
    Registriert seit
    12.06.2018
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    13

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Zitat Zitat von Nachzehrer Beitrag anzeigen
    Pro-Tipp: erst nach dem Regen die Fenster öffnen, weil durch den Regen erst mal alles aufgewirbelt wird. :)
    Genau :) Hab ja auch "danach" geschrieben

  39. #79
    Allwissend Avatar von Nachzehrer
    Registriert seit
    28.09.2015
    Beiträge
    1.322

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Äh, ja, Augen beim Lesen aufmachen hilft manchmal.

  40. #80
    Fortgeschritten Avatar von Gisela100
    Registriert seit
    30.09.2011
    Beiträge
    263

    AW: Hilfe Heuschnupfen

    Ich kann jedem Heuschnupfengeplagten nur empfehlen den Darm zu sanieren. Googelt mal nach Darm und Allergien. Ein Famileinmitglied hatte jahrelang eine Allergie gegen Gräser, Roggen, etc und darunter furchtbar gelitten. Seit einem Jahr nimmt er täglich nützliche Darmbakterien ein und die Heuschnupfensymptome sind praktisch verschwunden.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

w3 projects UG
(haftungsbeschränkt)

Torellstr. 7
10243 Berlin

Beautyjunkies.de ©2003 – 2018

Sie möchten Werbung auf Beautyjunkies buchen? Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail: info@w3-projects.de

Als Händler oder Dienstleister im Beauty-Bereich haben Sie zudem umfangreiche Möglichkeiten, Ihre Produkte oder Leistungen individuell in den Beauty Arkaden und im Trendletter zu präsentieren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.